Orbea Gain

Diskutiere Orbea Gain im sonstige Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Hallo Dieter, ich hab diese Pedalen beim Kauf direkt bei Fahr Rad i Tal gelassen...erstaunlich dass die bei Dir überhaupt solange durchgehalten...
Nicostar

Nicostar

Mitglied seit
14.06.2018
Beiträge
127
Ort
EN, ME, W
Details E-Antrieb
Orbea Gain F20
Nach Auskunft meines Händlers sind die verbauten Pedale Billigware, damit überhaupt Pedale dran sind.
Hallo Dieter,
ich hab diese Pedalen beim Kauf direkt bei Fahr Rad i Tal gelassen...erstaunlich dass die bei Dir überhaupt solange durchgehalten haben ... zu deinem Rad und Deinen Strecken passt m.E. eine „HT Cheetah“ Pedale sehr gut. Die sind gut und günstig (~60 €) und sie wiegen keine 300 Gramm/Paar.

HT CHEETAH-S ARS02 Käfigpedale

Gruß Nicolas
 
DieterWilke

DieterWilke

Mitglied seit
17.04.2017
Beiträge
278
Ort
ADFC Ratingen
Details E-Antrieb
Bosch Performance Line, Orbea Gain F40 Modell 2019
Und nicht nach dem Akku gefragt?
Hatte ich schon beantwortet. Mir ist das Rad schon jetzt eigentlich viel zu oft in der Werkstatt. Der Akku ist nicht mein Problem. Ich habe ihn noch nie leergefahren.
 
DieterWilke

DieterWilke

Mitglied seit
17.04.2017
Beiträge
278
Ort
ADFC Ratingen
Details E-Antrieb
Bosch Performance Line, Orbea Gain F40 Modell 2019
Hallo Dieter,
ich hab diese Pedalen beim Kauf direkt bei Fahr Rad i Tal gelassen...erstaunlich dass die bei Dir überhaupt solange durchgehalten haben ... zu deinem Rad und Deinen Strecken passt m.E. eine „HT Cheetah“ Pedale sehr gut. Die sind gut und günstig (~60 €) und sie wiegen keine 300 Gramm/Paar.

HT CHEETAH-S ARS02 Käfigpedale

Gruß Nicolas
Ist ja auch mein Händler (y)
Ich habe jetzt die Blackspire Mr. Chunkie. SInd etwas schwerer. Ähnlicher Preis.
 
P

pedeleru

Mitglied seit
15.12.2018
Beiträge
76
Hatte ich schon beantwortet. Mir ist das Rad schon jetzt eigentlich viel zu oft in der Werkstatt. Der Akku ist nicht mein Problem. Ich habe ihn noch nie leergefahren.
Verkaufe doch Akku und den Antrieb. Es ist ja ziemlich blöd 4 -5 Kilo extra mitzuschleppen
 
Elviajero

Elviajero

Mitglied seit
04.06.2018
Beiträge
43
Details E-Antrieb
Orbea Gain F10
Verkaufe doch Akku und den Antrieb. Es ist ja ziemlich blöd 4 -5 Kilo extra mitzuschleppen
Hatte ich auch schon so ähnlich vorgeschlagen, aber wenn man keinen E-Antrieb mehr hat, kann man auch nicht mehr bei jeder passenden oder unpassenden Gelegenheit berichten, dass man ihn nur ganz selten einschaltet.
 
Malutensilien

Malutensilien

Mitglied seit
20.12.2018
Beiträge
15
Details E-Antrieb
Orbea GainF20
Ist doch in Ordnung! Ich benutze das Gain auch nur in Spezialfällen mit für meine Verhältnisse stärkeren Steigungen und für längere Strecken. Dann schalte ich passend die individuell eingestellten Stufen zu und wieder ab. So kann ich den Akku am sinnvollsten nutzen.
 
DieterWilke

DieterWilke

Mitglied seit
17.04.2017
Beiträge
278
Ort
ADFC Ratingen
Details E-Antrieb
Bosch Performance Line, Orbea Gain F40 Modell 2019
Ich freue mich auch immer über die "Radfahrer", die zünftig bekleidet (sie meinen damit wohl sportlich) und kerzengrade auf dem Rad (= neueste Version eines E-MTB mit CX-Motor) sitzen und "locker und entspannt" an mir vorbei sausen.
Das bisschen Steigung nehmen sie doch mit Links. 🚵‍♂️
 
Nicostar

Nicostar

Mitglied seit
14.06.2018
Beiträge
127
Ort
EN, ME, W
Details E-Antrieb
Orbea Gain F20
Gelegentlich brauche ich das schon, deshalb habe ich das Rad ja in dieser Ausstattung.
Das entspricht doch genau dem Konzept für dieses Rad: sportliches Fahren mit kleiner Unterstützung, wenn man sie wirklich braucht! Aus dieser Sicht ist die Akkureichweite nachrangig- es sei denn die Etappen sind >100 km mit vielen Hügeln.
Deshalb hab ich mein F20 ja auf 12,xx kg getunt. Ich kann es (fast) wie mein normales Crossbike fahren und die Unterstützung ist die Ausnahme.
 
P

pedeleru

Mitglied seit
15.12.2018
Beiträge
76
Das entspricht doch genau dem Konzept für dieses Rad: sportliches Fahren mit kleiner Unterstützung, wenn man sie wirklich braucht! Aus dieser Sicht ist die Akkureichweite nachrangig- es sei denn die Etappen sind >100 km mit vielen Hügeln.
Das ist schon klar und richtig, was du schreibst. Es ist in meinen Augen übertreiben - anzupreisen, wie toll das Rad ist, weil es 600km ohne aufladen fährt.
Da kann ich nur sagen, Dieter - Du übertreibst.
 
R

RideTwoWheels

Mitglied seit
02.03.2019
Beiträge
15
wie toll das Rad ist, weil es 600km ohne aufladen fährt
ich denke es hängt neben der Kondition des Fahrers auch vom Pedelec ab (z.B. Gewicht, Effizienz des Antriebs, Schleppverhalten des Motors, ....) ab, ob bzw. wie leicht man die 600 km ohne Aufladen schafft; ich gehe davon aus, dass dies mit einem Ebikemotion-X35-Antrieb leichter geht als mit einem Pedelec mit einem Mittelmotor, bei dem im Power-Off-Modus zwischen Pedal-Frequenz und Kettenblatt-Frequenz eine Übersetzungungs-Getriebe mit 2,5/1 zu stemmen ist.
Da kann ich nur sagen, Dieter - Du übertreibst.
ich kann mir gut vorstellen, dass man 75% eines Orbea-Gains auch im Bio-Modus fahren kann und nur bei Bergauf- oder Gegenwind-Fahrten die elektrische Unterstützung aktiviert.
 
DieterWilke

DieterWilke

Mitglied seit
17.04.2017
Beiträge
278
Ort
ADFC Ratingen
Details E-Antrieb
Bosch Performance Line, Orbea Gain F40 Modell 2019
ich denke es hängt neben der Kondition des Fahrers auch vom Pedelec ab (z.B. Gewicht, Effizienz des Antriebs, Schleppverhalten des Motors, ....) ab, ob bzw. wie leicht man die 600 km ohne Aufladen schafft; ich gehe davon aus, dass dies mit einem Ebikemotion-X35-Antrieb leichter geht als mit einem Pedelec mit einem Mittelmotor, bei dem im Power-Off-Modus zwischen Pedal-Frequenz und Kettenblatt-Frequenz eine Übersetzungungs-Getriebe mit 2,5/1 zu stemmen ist.

ich kann mir gut vorstellen, dass man 75% eines Orbea-Gains auch im Bio-Modus fahren kann und nur bei Bergauf- oder Gegenwind-Fahrten die elektrische Unterstützung aktiviert.
Eben, genau das. Aber die benannten 600 km habe ich nie behauptet.
 
Elviajero

Elviajero

Mitglied seit
04.06.2018
Beiträge
43
Details E-Antrieb
Orbea Gain F10
Naja, die 450km mit 25% Akkuverbrauch gehen schon in die Richtung, hochgerechnet eigentlich noch weiter als 600 km, aber es sei Dir gegönnt.

Nur der ständige, oft auch anlasslose Hinweis auf das seltene Einschalten des Systems, die ohne Aufladen absolvierten Kilometer, die nach über 100km noch vorhandene Restkapazität des Akkus erheben dieses "sportliches Fahren mit kleiner Unterstützung, wenn man sie wirklich braucht" (@Nicostar) zu dem Konzept, mithin jede andere Fahrweise zur konzeptwidrigen Nutzung.

Das Konzept dieses Rades ist m.E. in erster Linie das Verstecken des Elektro-Antriebes, sowohl in Bezug auf Optik, als auch Gewicht. Der Slogan "Enough Power - Enough Energy" ist Marketing-Sprech um den kleinen Akku zu verkaufen. Darüberhinaus bietet das Gain gewisse physikalische Möglichkeiten, aber Reichweite, Steigfähigkeit und Durchschnittsgeschwindigkeit hängen vor allem vom Fahrer (Fahrerin) ab.
Und deshalb geht es in vielen Tourberichten und Schilderungen von der Akkufront in Wirklichkeit auch nicht darum, was das Gain kann, sondern darum, was man selbst kann, also letztlich um Selbstdarstellung.
 
DieterWilke

DieterWilke

Mitglied seit
17.04.2017
Beiträge
278
Ort
ADFC Ratingen
Details E-Antrieb
Bosch Performance Line, Orbea Gain F40 Modell 2019
Darüberhinaus bietet das Gain gewisse physikalische Möglichkeiten, aber Reichweite, Steigfähigkeit und Durchschnittsgeschwindigkeit hängen vor allem vom Fahrer (Fahrerin) ab.
Endlich mal jemand, der nicht die Frage stellt: "Wie weit komme ich denn mit dem Akku?"
Der Fahrer entscheidet, wie weit es geht!
 
L

Lego

Mitglied seit
19.01.2019
Beiträge
27
Ort
Bayern - Altmühltal
Details E-Antrieb
Orbea Gain F 40
Naja, die 450km mit 25% Akkuverbrauch gehen schon in die Richtung, hochgerechnet eigentlich noch weiter als 600 km, aber es sei Dir gegönnt.

Nur der ständige, oft auch anlasslose Hinweis auf das seltene Einschalten des Systems, die ohne Aufladen absolvierten Kilometer, die nach über 100km noch vorhandene Restkapazität des Akkus erheben dieses "sportliches Fahren mit kleiner Unterstützung, wenn man sie wirklich braucht" (@Nicostar) zu dem Konzept, mithin jede andere Fahrweise zur konzeptwidrigen Nutzung.

Das Konzept dieses Rades ist m.E. in erster Linie das Verstecken des Elektro-Antriebes, sowohl in Bezug auf Optik, als auch Gewicht. Der Slogan "Enough Power - Enough Energy" ist Marketing-Sprech um den kleinen Akku zu verkaufen. Darüberhinaus bietet das Gain gewisse physikalische Möglichkeiten, aber Reichweite, Steigfähigkeit und Durchschnittsgeschwindigkeit hängen vor allem vom Fahrer (Fahrerin) ab.
Und deshalb geht es in vielen Tourberichten und Schilderungen von der Akkufront in Wirklichkeit auch nicht darum, was das Gain kann, sondern darum, was man selbst kann, also letztlich um Selbstdarstellung.

Schade, dass der Verlauf in der letzten Zeit ein bisschen arg ins persönliche abgleitet. Es war hier immer wohltuend rein auf Information gepostet worden. Auch ich habe schon Angabe zum Akkuverbrauch gemacht, weil halt jemand danach gefragt hat. Es werden übrigens immer noch Wünsche geäußert, Erfahrungen anderer Nutzer zu bekommen. Dazu ist das Forum ja auch da. Wirklich schade, dass dann offensichtlich z.B. Elviajero richtig genervt von den Angaben ist. Leidtragende sind die, die sich Infos wünschen und dann keine mehr bekommen, weil zumindest ich mich nicht als Nervensäge erweisen möchte, wenn ich von erzielten Reichweiten berichte. Wenn jeder nach seiner Philosophie fährt und genießt, dann wäre genau dass zu spüren, was dieses Forum von Anfang an aus meiner Sicht ausgezeichnet hat.

LG an alle, ich freu mich über jede INfo, die eingestellt wird.
 
F

f4ceman

Mitglied seit
10.04.2019
Beiträge
6
Ich habe da mal eine Frage zu dem Akku und die Temperaturen.

Offiziell darf man das Rad respektive den Akku nur bis 10 Grad verwenden.

Das Rad steht in meinem verschossenen Schuppen und jetzt würde ich gerne das Rad aber
das ganze Jahr benutzen wollen.

Wie seht ihr das? Sind die 10 Grad eher ein theoretischer Wert?
Muss ich mein Rad immer in den Keller schleppen? Was einer Nichtbenutzung im Winter gleich kommt.
Wie teuer ist ein neuer Rahmenakku? Wenn ich sehe wie teuer der Zusatzakku ist ahne ich böses...
 
Nicostar

Nicostar

Mitglied seit
14.06.2018
Beiträge
127
Ort
EN, ME, W
Details E-Antrieb
Orbea Gain F20
Wie seht ihr das? Sind die 10 Grad eher ein theoretischer Wert?
Muss ich mein Rad immer in den Keller schleppen? Was einer Nichtbenutzung im Winter gleich kommt.
Ich fahre das Gain F20 auch im Winter problemlos. Ich verstehe es eher so: Es sollte wg. dem Akku nicht dauerhaft <10 Grad Celsius gelagert werden (also im Winter nicht im Gartenhaus lagern). Für ein paar Std. bei niedrigen Plus- Temperatureb (Kein Frost!) betrieben/gefahren werden, macht dem Akku aus meiner Erfahrung nichts aus.
Bei Frost (< 0 Grad) würde ich den Akku schonen und nur kurze Strecken fahren, damit dieser nicht einfriert, dann könnte er innerlich Risse bekommen.
 
Elviajero

Elviajero

Mitglied seit
04.06.2018
Beiträge
43
Details E-Antrieb
Orbea Gain F10
Schade, dass der Verlauf in der letzten Zeit ein bisschen arg ins persönliche abgleitet. Es war hier immer wohltuend rein auf Information gepostet worden. Auch ich habe schon Angabe zum Akkuverbrauch gemacht, weil halt jemand danach gefragt hat. Es werden übrigens immer noch Wünsche geäußert, Erfahrungen anderer Nutzer zu bekommen. Dazu ist das Forum ja auch da. Wirklich schade, dass dann offensichtlich z.B. Elviajero richtig genervt von den Angaben ist. Leidtragende sind die, die sich Infos wünschen und dann keine mehr bekommen, weil zumindest ich mich nicht als Nervensäge erweisen möchte, wenn ich von erzielten Reichweiten berichte. Wenn jeder nach seiner Philosophie fährt und genießt, dann wäre genau dass zu spüren, was dieses Forum von Anfang an aus meiner Sicht ausgezeichnet hat.

LG an alle, ich freu mich über jede INfo, die eingestellt wird.
Wenn man auf persönliche Meinungsäußerungen eingeht, wird es zwangsläufig auch ein wenig persönlich. Von mir aus dürfte es sogar so persönlich sein, dass Du mich bei Antwort auf meinen Beitrag direkt ansprichst und nicht über mich in der dritten Person schreibst.

Ich habe mich gegen die Darstellung der fast unterstützungslosen Fahrweise, als einzige dem Konzept des Gains gerecht werdende, gewandt. Wie Du darauf kommst, deshalb bekäme niemand mehr Informationen, wenn nach welchen gefragt wird, ist mir schleierhaft.

Auch bisher wurden hier nicht ausschließlich knallharte Infos ausgetauscht (Fakten, Fakten, Fakten und ...), sonst wäre der Thread halb so umfangreich.
Übrigens besteht auch Dein Posting aus 100% Meinung und 0% Information (genau wie dieses hier).

Saludos
 
Thema:

Orbea Gain

Werbepartner

Oben