Optimierung von Shimano STePS Systemen mit den eMax - Softwarewerkzeugen

Diskutiere Optimierung von Shimano STePS Systemen mit den eMax - Softwarewerkzeugen im Shimano Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; (y) ...dem gibt es eigentlich nichts hinzuzufügen, außer dass es evtl. sinnvoll ist sich doch bei dem Zusatzkabel ein relativ langes Kabel zu...
PeterMayer

PeterMayer

gewerblich
Dabei seit
31.10.2017
Beiträge
1.748
Punkte Reaktionen
3.744
Ort
Augsburg
Details E-Antrieb
Focus_JAM² Husqvarna_HC9 Liteville_CE301Pro1_EP8
(y) ...dem gibt es eigentlich nichts hinzuzufügen, außer dass es evtl. sinnvoll ist sich doch bei dem Zusatzkabel ein relativ langes Kabel zu bestellen damit dieses ggfs. auch als Ersatz verwendet werden kann falls mal das Verbindungskabel vom Motor zum Display defekt sein sollte. Bei Bike24 gibt es derzeit Adapter und Kabel lieferbar, siehe hier und hier.
 
BenQ

BenQ

Dabei seit
13.11.2019
Beiträge
84
Punkte Reaktionen
21
Hallo,

habe schon im Santa Cruz Heckler Thread nachgefragt, aber vielleicht wissen die Experten hier ja mehr...

War die letzten Tage in Davos, immer wieder bin ich auch in leichten Regen mit meinem Heckler gekommen.
Am 3. Tag kamen dann beim fahren auf einem Trail (immer wieder bergauf, bergab) wo man bei Gegenanstiegen pushen musste E010 Fehlermeldungen, teilweise musste ich mehrmals an/aus machen bis diese verschwand.
Oft kam danach auch noch (z.B. beim 4. mal einschalten) noch W013 dazu, obwohl die Füße nicht auf den Pedalen waren!

Habe mit dem Interface ausgelesen (siehe Anhang). Hat jemand eine Idee?
Kann es vom leichten Regen kommen? Habe die Kontakte am Akku und an den Steckverbindungen am Motor geprüft, war alles trocken.
Oder kommt es evtl. vom ab und zu hängen bleiben mit den Pedalen an Steinen?

Gruß

Ben
 

Anhänge

  • Fehlerprotokoll.JPG
    Fehlerprotokoll.JPG
    192,5 KB · Aufrufe: 55
PeterMayer

PeterMayer

gewerblich
Dabei seit
31.10.2017
Beiträge
1.748
Punkte Reaktionen
3.744
Ort
Augsburg
Details E-Antrieb
Focus_JAM² Husqvarna_HC9 Liteville_CE301Pro1_EP8
Kann es vom leichten Regen kommen? Habe die Kontakte am Akku und an den Steckverbindungen am Motor geprüft, war alles trocken.
Oder kommt es evtl. vom ab und zu hängen bleiben mit den Pedalen an Steinen?
Bitte bei solchen Angaben immer unbedingt den Motortyp und die aktuell installierte Motorfirmware dazuschreiben, dies ist für eine Analyse immens wichtig!
Ein Heckler gibt es sowohl mit dem älteren DU-E8000 als auch mit dem neuen DU-EP800 (EP8)!
Bzgl. W013/E010 Meldungen liegt der Verdacht sehr nahe: Außer Toleranz geratener Drehmomentsensor, siehe auch hier.
Dies hat in der Regel nichts mit Feuchtigkeit zu tun und ist aus unserer Sicht ein klassischer Fall für einen Motortausch auf Garantie.
Bitte bei evtl. vorher durchgeführten Modifikationen unbedingt ALLE Einstellungen wieder auf den Originalzustand zurück programmieren um keine Schwierigkeiten bei der Abwicklung der Garantie zu erhalten. Bitte bei der Abgabe des Bikes unbedingt gleich auf die bei Shimano bekannte E010/W013 Thematik verweisen, da viele Händler & Werkstätten dieses Thema nicht kennen und ansonsten evtl. wenig effizient nach dem Problem suchen.
 
Zuletzt bearbeitet:
BenQ

BenQ

Dabei seit
13.11.2019
Beiträge
84
Punkte Reaktionen
21
Sorry, hier die fehlenden Daten:
Du-E8000
Firmware 4.8.0

Soll ich auf 4.9.0 updaten, zeigt er zumindest an…
 
PeterMayer

PeterMayer

gewerblich
Dabei seit
31.10.2017
Beiträge
1.748
Punkte Reaktionen
3.744
Ort
Augsburg
Details E-Antrieb
Focus_JAM² Husqvarna_HC9 Liteville_CE301Pro1_EP8
Sorry, hier die fehlenden Daten:
Du-E8000
Firmware 4.8.0

Soll ich auf 4.9.0 updaten, zeigt er zumindest an…
Danke für die Zusatzinfo - beim DU-E8000 tritt das Problem mit dem außer Toleranz geratenen Drehmomentsensor relativ häufig auf und dies ist somit einer der größten Problemstellen bei diesem Motor (siehe auch hier).
Eine Aktualisierung der Firmware auf 4.9.0 bringt hier keinerlei Vorteile. Falls die Fehlermeldungen weiterhin erscheinen sollten (was sehr wahrscheinlich ist) muss der Motor auf alle Fälle getauscht werden. Wie bereits geschrieben kennt Shimano dieses Problem und tauscht in der Regel den (ungetunten) Motor sehr schnell und kostenfrei aus.

Eine Eigenreparatur ist aus unserer Sicht nicht möglich da
1. die Dichtung des Motors beim Öffnen des Gehäuses in der Regel beschädigt wird und kein originaler Ersatz zu beschaffen ist (ok, der richtig gute Profi - Heimwerker kann sich mit entsprechender Ausrüstung eine eigene Dichtung zaubern)
2. der Drehmomentsensor nach Zusammenbau des Motors neu kalibriert werden muss und dies nur mit mechanischen & elektronischen Spezialwerkzeugen möglich ist welche es nur bei Shimano in Japan gibt.
 
Strindberg

Strindberg

Dabei seit
17.09.2020
Beiträge
295
Punkte Reaktionen
507
Ort
Strasbourg
Details E-Antrieb
Husqvarna GT2 zuerst 2 kaputte E7000, jetzt E8000
Eine Eigenreparatur ist aus unserer Sicht nicht möglich da

Danke schön @PeterMayer für Deine wie immer auf den Fragesteller zugeschnittene Antwort.
Und wie immer, durchdacht, experimentiert, sachkundig und EHRLICH und einfach und bescheiden im Ton.
Viele sollen an Dir Beispiel nehmen. Du bist einfach unbiegsam und unbeugsam !
Der Pedelec-Markt würde sich besser entpuppen,
wenn alle Entscheidungsträger, Vertreiber und labelisierte Kommentatoren solch eine Haltung hätten.
Bis jetzt habe ich mit Go Swissdrive, Maxon, Bosch (2 Motoren), Shimano (2 Motoren + 1 Akku + 3 sterbende Akkus als cooler und legaler Reiseradler gravierende bis unüberbrückbare Probleme gehabt, auch in der Ferne.

Für die Instandsetzung des E8000 spezialisieren sich die Amerikaner >>> STEPS E8000 Motor Service - EMTB Forums <<< Im Laufe dieses Threads verfeinern sich Erfahrungen, Versuche und vollständige Eingriffe. Bald ist da was marktreif.

Schade, daß es in Europa nicht wie in Belgien mit Velolab und den Bosch-Motoren
keinen Startuper gibt, der sich auf die STePS-Instandzetzung einarbeitet.
Velolab hat auch ganz klein in seinem Atelier im Hinterhof angefangen,
und heute gibt es in seiner Sparte keine Konkurrenz.
Und er bietet kein Placebo an wie auf eBay aber eine vollständige, bessere als aus der Fabrik und bewährte Lösung.

Da ich schon zwei tote E7000 kurznacheinander und einmal in Schweden hatte,
machst Du mir mit Deiner Erklärung Angst.
beim DU-E8000 tritt das Problem mit dem außer Toleranz geratenen Drehmomentsensor relativ häufig auf und dies ist somit einer der größten Problemstellen

Aber z.Z kämpfe ich mit drei blitzartig sterbenden Akkus BT-E8010 à 504 Wh (88% Restkapazität jeweils mit 56 Lade-Zyklen anstatt 60% mit 1000),
und ein Einschreibebrief von mir ist nun en Route, weil der FH sich auf das dubiose Spiel von Shimano ohne weiteres einläßt. (zwei heimliche Beobachter ohne Beiträge sind hier mir seit 2 Wochen auf der Ferse... (sinnlos, weil ich mit aller Transparenz überall seit eh und jeh funktionniere.)

Mach's gut mit Deiner Kuberlissuppe :) , Deine goldene Brühe hilft uns allen.
Ich glaube aber, ich werde wieder mit einem Vorkriegswagen bis oberhalb des Poilarkreises fahren.
Mit einem bio-Bike habe ich keine Lust mehr, und 13.000 km damit um den Polarkreis und 2mal bis zum Nordkapp reichen.
 
Zuletzt bearbeitet:
PeterMayer

PeterMayer

gewerblich
Dabei seit
31.10.2017
Beiträge
1.748
Punkte Reaktionen
3.744
Ort
Augsburg
Details E-Antrieb
Focus_JAM² Husqvarna_HC9 Liteville_CE301Pro1_EP8
@Strindberg: Vielen Dank für deinen netten Beitrag - du bringst mich immer wieder zum Lachen und ich wünsche dir "Alles erdenklich gute" auf deinen weiteren Touren, ob mit Oldtimer oder mit dem Velo. (y) :)

Bzgl. dem Thema mit dem Drehmomentsensor war es nicht meine Absicht Panik zu verbreiten.
Die Wahrscheinlichkeit dass dieses Problem beim DU-E8000 zuschlägt liegt nach unseren Schätzung bei max. 5% aller Motoren diesen Typs.
Sicherlich, dies ist schon ein relativ hoher Prozentsatz und dadurch erscheint es uns eben auch als die größte Schwachstelle bei diesem Motortyp.
Trotzdem sollte es kein wirklicher Grund zur Besorgnis sein, zumal sich dieser Fehler meist ankündigt (am Anfang höchst seltene W013 - Fehlermeldungen auf dem Display, E010 kommt meist erst zu einem fortgeschrittenem Zeitpunkt).
In der Regel ist es aber meist noch möglich in diesem Stadium (je nach Fahrweise) ein paar Tage oder "Wochen" durchzuhalten nachdem das Fahrrad neu gestartet wird.
Zudem vermuten wir schwer dass belastende Fahrten in härterem Gelände mit häufigen Lastwechseln das Risiko für dieses Fehlerbild begünstigen. Moderates Fahren auf Asphalt führt schätzungsweise zu einem deutlich geringeren Risiko mit diesem Fehlerbild konfrontiert zu werden.

Vielen Dank auch für deinen Link zur amerikanischen Shimano - "Reparaturschmiede", das ist sicherlich eine sehr gute Idee und ich begrüße es sehr dass es so etwas überhaupt gibt, da ich selbst ein großer Freund von "Reparieren anstatt Wegwerfen" bin.
Wenn bei uns am Ende des Tages etwas mehr Zeit bleiben würde und auch wenn unsere Expertise in Mechanik etwas besser wäre, so würden wir vielleicht sogar selbst wagen solch einen Dienst hier in Europa anzubieten...
 
Zuletzt bearbeitet:
BenQ

BenQ

Dabei seit
13.11.2019
Beiträge
84
Punkte Reaktionen
21
Zudem vermuten wir schwer dass belastende Fahrten in härterem Gelände mit häufigen Lastwechseln das Risiko für dieses Fehlerbild begünstigen.

Ja, das trifft auf die Trails in Davos teils zu. Immer wieder etwas pushen um über Hindernisse (Stufen, Wurzeln, …) bergauf zu kommen. Kann aber doch nicht sein, dass er dann nach 3. Tagen die Probleme bekommt.

Gesamtkilometerleistung 1674km, unter Haltbarkeit stell ich mir was anderes vor.

Zu allem Pech habe ich auch noch Online bei Bike-Discount Ende letzten Jahres gekauft (Schlussverkauf) weil ich nach dem Levo Debakel schnell was Gutes Neues brauchte.
Ansonsten fährt das Heckler genauso wie ich es mir wünsche!

Danke für die Info‘s!
 
PeterMayer

PeterMayer

gewerblich
Dabei seit
31.10.2017
Beiträge
1.748
Punkte Reaktionen
3.744
Ort
Augsburg
Details E-Antrieb
Focus_JAM² Husqvarna_HC9 Liteville_CE301Pro1_EP8
Ja, das trifft auf die Trails in Davos teils zu. Immer wieder etwas pushen um über Hindernisse (Stufen, Wurzeln, …) bergauf zu kommen. Kann aber doch nicht sein, dass er dann nach 3. Tagen die Probleme bekommt.

Gesamtkilometerleistung 1674km, unter Haltbarkeit stell ich mir was anderes vor.

Zu allem Pech habe ich auch noch Online bei Bike-Discount Ende letzten Jahres gekauft (Schlussverkauf) weil ich nach dem Levo Debakel schnell was Gutes Neues brauchte.
Ansonsten fährt das Heckler genauso wie ich es mir wünsche!

Danke für die Info‘s!
Wie bereits geschrieben sollte der Umtausch (auch bei Bike-Discount) an sich relativ reibungslos über die Bühne gehen.
Ggfs. erst mal anfragen und die Thematik schildern und darauf hinweisen dass das Problem im Internet und auch bei Shimano bekannt ist.
Einfach "W013/E020" und "Drehmomentsensor außer Toleranz" angeben.
Trotzdem kann es natürlich sein dass das Bike durch die Austauschaktion des Motors Tage oder gar Wochen nicht fahrbereit ist.

Als (teure) Alternative bietet sich natürlich auch der Kauf eines neuen DU-E8000 Motors übers Internet an.
Der Tausch des Motors ist mit entsprechendem Radwerkzeug prinzipiell selbst durchführbar.
Es muss danach lediglich der Radumfang korrigiert werden da dieser bei einem neuem Motor standardmäßig auf 3000mm steht.
Falls der bisherige Motor mit unserer Software bereits optimiert wurde, so stellen wir für den neuen Motor (gegen Vorlage einer Rechnungskopie vom neuen Motor) natürlich eine kostenlose Ersatzlizenz zur Verfügung mit welcher der korrekte Radumfang des neuen Motors korrigiert werden kann und natürlich auch ggfs. entsprechende Optimierungsmaßnahmen möglich sind.
Neue DU-E8000 Motoren sind derzeit für ca. 700€ im Internet erhältlich, siehe bspw. hier.
Wir hatten bereits mehrere Betroffene Biker mit dieser Situation welche sich selbst einen Motor besorgt und eingebaut hatten, dann danach den ausgebauten Motor zum Fahrradhändler eingeschickt und daraufhin einen neuen Austauschmotor erhalten haben.
Diese Variante hätte also den "Vorteil" dass das Bike nicht lange ohne Motor und dadurch unbenutzbar rumsteht und man hat dann später auf alle Fälle immer für den "Fall der Fälle" einen weiteren neuen Austauschmotor parat...
 
BenQ

BenQ

Dabei seit
13.11.2019
Beiträge
84
Punkte Reaktionen
21
Hallo PeterMayer,

danke für die Infos.
Bike-Discount möchte das ich beim Händler auslese und update mache. Lesen die nicht auch mit dem PCE02 Interface aus? Weil das habe ich auch schon geschickt? Oder haben die etwas Detaillierteres?
 
PeterMayer

PeterMayer

gewerblich
Dabei seit
31.10.2017
Beiträge
1.748
Punkte Reaktionen
3.744
Ort
Augsburg
Details E-Antrieb
Focus_JAM² Husqvarna_HC9 Liteville_CE301Pro1_EP8
Hallo PeterMayer,

danke für die Infos.
Bike-Discount möchte das ich beim Händler auslese und update mache. Lesen die nicht auch mit dem PCE02 Interface aus? Weil das habe ich auch schon geschickt? Oder haben die etwas Detaillierteres?
Es ist zwar aus unserer Sicht eine etwas unsinnige, aber durchaus normale Vorgehensweise von (unwissenden) Werkstätten oder Händler dass als erstes eine Firmwareaktualisierung verlangt wird (es könnte ja sein dass eine neue Firmware alles gut macht - ist aber leider nicht so...).
Somit wird also kein Weg an einer Firmwareaktualisierung vorbeiführen, also einfach schlucken und durch...
Auch ein Händler hat nur ein PCE - Interface (falls er es überhaupt hat) - es gibt nämlich kein anderes Diagnosegerät von Shimano.
Lediglich ganz besondere Mitarbeiter von Paul Lange können sich ggfs. beim Händler auf seinem Windows Computer per Ferndiagnose einloggen und haben über spezielle Zugangsdaten im Windows basierten E-Tube-Programm etwas mehr Funktionen also der normale Anwender von E-Tube. Trotzdem haben Sie damit keine Zauberwerkzeuge und es geht darum dass der Shimano Mitarbeiter über das Fehlerprotokoll schnell erkennt dass etliche W013 & E010 Fehler vorgekommen sind und dieser Mitarbeiter dann hoffentlich erkennt dass dies schnellstmöglich zu einem (kostenfreien) Austausch des Motors führen sollte. Bitte auch vorher mit Bike-Discount abklären dass diese ggfs. auch die Kosten für die Arbeit des Händlers übernehmen. Idealerweise solche Dinge immer vorher regeln und schriftlich bestätigen lassen!
 
R

ropublic

Dabei seit
13.04.2021
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
2
Guten Morgen zusammen,

wir haben bei einem unserer Räder seit gestern folgendes Problem:

Die Motorunterstützung schaltet bei ca. 30km/h abrupt ab und kurz danach dann wieder zu, was dann zu einem ständigen, sehr "rappeligen" an/aus führt. Vorher war dies nicht der Fall. Die Unterstützung ließ, wie auch eigentlich gedacht, bei ~30km/h langsam nach und stoppte erst bei ~32km/h dann ganz.

Motor E8000
Firmware 4.7.1
Display SC E7000

Modifiziert wurde nur auf US Standard

Vielleicht kam das Problem ja schonmal bei wem anders vor, und wir finden hier abhilfe. Vielen Dank im Vorraus!

Grüße
Robert
 
Zuletzt bearbeitet:
M

malajo

Dabei seit
15.02.2020
Beiträge
37
Punkte Reaktionen
13
Wie bereits geschrieben sollte der Umtausch (auch bei Bike-Discount) an sich relativ reibungslos über die Bühne gehen.
Ggfs. erst mal anfragen und die Thematik schildern und darauf hinweisen dass das Problem im Internet und auch bei Shimano bekannt ist.
Einfach "W013/E020" und "Drehmomentsensor außer Toleranz" angeben.
Trotzdem kann es natürlich sein dass das Bike durch die Austauschaktion des Motors Tage oder gar Wochen nicht fahrbereit ist.

Als (teure) Alternative bietet sich natürlich auch der Kauf eines neuen DU-E8000 Motors übers Internet an.
Der Tausch des Motors ist mit entsprechendem Radwerkzeug prinzipiell selbst durchführbar.
Es muss danach lediglich der Radumfang korrigiert werden da dieser bei einem neuem Motor standardmäßig auf 3000mm steht.
Falls der bisherige Motor mit unserer Software bereits optimiert wurde, so stellen wir für den neuen Motor (gegen Vorlage einer Rechnungskopie vom neuen Motor) natürlich eine kostenlose Ersatzlizenz zur Verfügung mit welcher der korrekte Radumfang des neuen Motors korrigiert werden kann und natürlich auch ggfs. entsprechende Optimierungsmaßnahmen möglich sind.
Neue DU-E8000 Motoren sind derzeit für ca. 700€ im Internet erhältlich, siehe bspw. hier.
Wir hatten bereits mehrere Betroffene Biker mit dieser Situation welche sich selbst einen Motor besorgt und eingebaut hatten, dann danach den ausgebauten Motor zum Fahrradhändler eingeschickt und daraufhin einen neuen Austauschmotor erhalten haben.
Diese Variante hätte also den "Vorteil" dass das Bike nicht lange ohne Motor und dadurch unbenutzbar rumsteht und man hat dann später auf alle Fälle immer für den "Fall der Fälle" einen weiteren neuen Austauschmotor parat...
Meinst du eher W13/E10 ?...weil E20 dann E10 ein Kommunikationsfehler des Akkus ist, den kenne ich leider zu gut (auf Pflasterpisten immer wieder gerne), dann heißt es die Kontakte putzen bis zum nächsten mal. Die beiden kleinen mittleren Spielzeugkontakte an dem 8010 Akku sind echt ein Witz. Egal wie fest die Akkuhalterung justiert sind, irgendwie hat der Akku trotzdem Spiel, ich habe nun zusätzlich ein Klettspannband um Akku und Rahmen gemacht, bisher war Ruhe...
 
BenQ

BenQ

Dabei seit
13.11.2019
Beiträge
84
Punkte Reaktionen
21
Also bei mir zeigt es E01020 und W10300 an.

Bei E01020 steht: Sensorabweichung in der Sensoreinheit.
 

Anhänge

  • F6194F22-0774-4C53-913E-07462E9E5697.jpeg
    F6194F22-0774-4C53-913E-07462E9E5697.jpeg
    475,2 KB · Aufrufe: 26
M

malajo

Dabei seit
15.02.2020
Beiträge
37
Punkte Reaktionen
13
ich kenne nur diese Fehler vom Steps 8000
Troubleshooting & Errors

E020 – Communication error detected between battery and drive unit​

E010 – System error detected​

 
Ghost1985

Ghost1985

Dabei seit
29.03.2021
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
5
Hab etz mal ne komische Frage. War heute bisschen Fahrräder anschauen. Da hat mir ein Verkäufer gesagt das es angeblich beim E8000 bj 2020 Magnesium Risse im Gehäuse gibt. Ist da was dran? Hab nämlich eins🙈🙈 dachte das wären die ersten EP800. Bin etz voll verwirrt🤔🙈🙈
 
Zuletzt bearbeitet:
PeterMayer

PeterMayer

gewerblich
Dabei seit
31.10.2017
Beiträge
1.748
Punkte Reaktionen
3.744
Ort
Augsburg
Details E-Antrieb
Focus_JAM² Husqvarna_HC9 Liteville_CE301Pro1_EP8
Meinst du eher W13/E10 ?...weil E20 dann E10 ein Kommunikationsfehler des Akkus ist, den kenne ich leider zu gut (auf Pflasterpisten immer wieder gerne), dann heißt es die Kontakte putzen bis zum nächsten mal. Die beiden kleinen mittleren Spielzeugkontakte an dem 8010 Akku sind echt ein Witz. Egal wie fest die Akkuhalterung justiert sind, irgendwie hat der Akku trotzdem Spiel, ich habe nun zusätzlich ein Klettspannband um Akku und Rahmen gemacht, bisher war Ruhe...
Vielen Dank für den Hinweis: Sorry, in meinem Beitrag zuvor habe ich natürlich W013/E010 (anstatt W013/E020) gemeint! 😁
Nur diese Kombination deutet auf einen außer Toleranz geratenen Drehmomentsensor hin!

E020 deutet eigentlich (fast) immer ein Kontaktproblem zum Akku hin - vielen Dank auch für die Bestätigung dieses ebenfalls sehr häufig (durch wackelnde Akkus) vorkommenden Fehlerbildes (y) Bei einem E020 kann man sich meist selbst helfen (Klettspannband, Kontakte gerade biegen, Kontakte reinigen, siehe bspw. hier), bei W013/E010 jedoch nicht.

Bitte idealerweise immer diese aktuelle Online - Fehlerliste von Shimano verwenden, viele (Shimano -)Dokumente sind derzeit diesbezüglich veraltet.
Bei vielen Displays werden Fehler immer noch 3stellig angezeigt, ein interner (und auch so im Fehlerprotokoll angezeigter) Fehler E01040 wird also oft auf dem Display noch als E010 angezeigt!

E01020 und W10300 sind aber trotzdem vom Fehlerbild absolut identisch zu W013 und E010 und aus unserer Sicht ein eindeutiges Zeichen bzgl. des außer Toleranz geratenen Drehmomentsensors.
Bitte einfach mal nachschauen ob das Verhalten aktuell (mit Motorfirmware 4.8.0) immer noch auftritt, falls ja, dann testhalber mal auf 4.9.0 aktualisieren, falls es dann immer noch auftritt (was sehr wahrscheinlich ist), dann entsprechende Maßnahmen einleiten. Allerdings kann es bei dieser Drehmomentsensor - Thematik durchaus auch mal sein dass dieser "wetterfühlig" ist und sich auch dann einfach mal mehrere Tage nicht meldet, dann aber wieder im ungünstigsten Moment zuschlägt. Also nicht täuschen lassen wenn es mit 4.9.0 so aussieht als wäre alles wieder in Ordnung - diese Ruhe ist trügerisch. Also lieber bei einer Testfahrt richtig in die Pedale treten und das Fahrrad belasten. Wir hatten (leider) noch keinen einzigen Fall bei dem sich ein außer Toleranz geratener Drehmomentsensor von alleine wieder beruhigt hat....
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Optimierung von Shimano STePS Systemen mit den eMax - Softwarewerkzeugen

Oben