sonstige(s) Nyon allgemein: Software/Abo-Preise, .... ( bis März 2015)

Diskutiere Nyon allgemein: Software/Abo-Preise, .... ( bis März 2015) im Bosch Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; da bin ich ja echt gespannt, was du zu berichten hast. Das Nyon ist auch ein Grund, wieso ich mir wieder ein Xduro und kein Sduro zulegen will...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
hartmannsgruber

hartmannsgruber

Mitglied seit
30.07.2014
Beiträge
30
da bin ich ja echt gespannt, was du zu berichten hast. Das Nyon ist auch ein Grund, wieso ich mir wieder ein Xduro und kein Sduro zulegen will.

Wär halt schön, wenn man seine Routen am PC planen könnte bzw. einfach von Freunden eine .gpx Datei einspielt. Momentan benutze ich "runtastic" - funktioniert Prima. Will halt endlich das Handy in der Tasche lassen können!
Momentan kann man auf der ebike-connect Seite nur "von - nach" navigieren - was für MNT ja etwas sinnlos ist.

Kann mir aber nicht vorstellen, dass Bosch so eine grundlegende Funktion für ein Navigationssystem nicht vorsieht.
 
triumph_st

triumph_st

Mitglied seit
10.10.2013
Beiträge
571
Ort
Leuven, Belgium
Details E-Antrieb
Bosch Performance Speed / Polini
Die Routing-Funktion ist innerhalb eines vorab definierten Home-Radius von 20 km gratis. Für landes- oder weltweite eBike-Fahrten gibt es eine kostenpflichtige Lizenz per App-Upgrade. Die Preise für die Routingoptionen von Bosch sind überschaubau und durchaus fair. So kostet:

14.99 € - für ein Land der Wahl
24.99 € - für Europa
29.99 € - kostet die Welt
 
der_Schwabe

der_Schwabe

Mitglied seit
16.04.2012
Beiträge
3.811
Ort
73760 Ostfildern
Details E-Antrieb
Ich werde von Kaffee angetrieben ;-)
Einmalig oder sind das Abo-Preise ?
 
Popey

Popey

Mitglied seit
12.07.2012
Beiträge
449
Ort
Hochtaunuskreis
Details E-Antrieb
Bosch Classic, 600Wh, VDV ET-40
da bin ich ja echt gespannt, was du zu berichten hast.

Ab wann ist der Bosch Bordcomputer Nyon erhältlich?
Anfang September 2014 sollen die ersten E-Bikes mit der neuen Bosch-Bedieneinheit bei den Fachhändlern zu kaufen sein.

Zur Nachrüstung werden leider noch längere Zeit keine Geräte bereitstehen laut Bosch wegen der zu geringen Anzahl der bisher
produzierten Geräte. Nachrüstung ist für Performance-Line möglich, jedoch nicht vor 2015 und eher Saison 2016, neue Softwareversion wird benötigt, neuer Sockel, neue Bedieneinheit.

Welche Hersteller werden E-Bikes mit dem Nyon-Bedienteil anbieten?
2014 bieten folgende Hersteller E-Bikes mit dem Nyon-Computer an:
Flyer, Cannondale, Haibike, Cresta, Cube, Diamant, Ibex, KTM, Kreidler, Merida, Centurion, Riese und Müller, Bluelabel, Scott, Stevens, Trek.

Geplant für 2015:
Bergamont, Bulls, Conway, Corratec, Ghost, Hercules, Lapierre, Moustache, Victoria, Whistle, Zemo.


Gibt es den Nyon sowohl für E-Bikes mit dem Active-Line-System und dem Performance-Line-System und auch für Classic?
Bosch reserviert den Nyon zunächst exklusiv für E-Bikes und Pedelecs mit dem Performance-Line-Antrieb. Bosch-Classic-Antriebe haben nur einen 8-Bit-Prozessor und deshalb laut Bosch zu wenig Rechnenleistung für die Kommunikation mit Nyon und daher soll es Nyon für den Classic nie geben.


Was kostet der Bosch-Bordcomputer Nyon?
Bosch darf die Endpreise nicht vorgeben. 300 bis 450 Euro Aufpreis sind jedoch absehbar. Vermutlich kosten E-Bikes mit dem Nyon also rund 300 Euro mehr als E-Bikes mit dem Bordcomputer Intuvia von Bosch. Da Bosch seine E-Bike-Systeme nur komplett und an Hersteller ausliefert, ist es schwer für Bosch-Mitarbeiter den Preis für den Bordcomputer Nyon zu beziffern.


Hat der Bosch-Bordcomputer Nyon ein Touch-Display?
Nein. Aus Sicherheitsgründen hat der Nyon kein berührungssensitives Display. Alle Funktionen des Nyon lassen sich per Fernbedienung steuern, so dass man während der Fahrt beide Hände am Lenker hat. Das Display des Nyon ist ein sehr gut ablesbares 4,3 Zoll Farbdisplay mit transflexiver Technik, welche passiv durch Sonneneinstrahlung heller wird durch Reflexion des Sonnenlichts hinter dem Anzeigeelement. Zusätzlich ist ein Lichtsensor eingebaut, der bei Nacht die Beleuchtung automatisch (aktiv gesteuert) reduziert.


Immer wieder fällt das Schlagwort Connectivity im Zusammenhang mit dem Nyon. Warum?
Zunächst einmal bedeutet das nichts anderes als Vernetzung. Bosch verbindet mit dem Nyon die reale und virtuelle Welt. Über die Schnittstelle Nyon verschmilzt Bosch Bordcomputer, E-Bike-Sensorik, Smartphone und ein Online-Portal.


Welche Funktionen bietet der Bosch Bordcomputer Nyon?
Dem E-Bike-Fahrer bietet Nyon natürlich die üblichen, auch schon vom Bosch Intuvia-Computer bekannten, Grundfunktionen. Außerdem versteckt sich im Nyon an Navigationsgeraät, ein Fitnesstrainer und eine Smartphoneanbindung.

Basispaket:
Smartphone-App für Android ab 4.0.3 und iPhone ab iO-Version 7
Wifi (Activity-Sync., Karten-Update, Software-Update)
Online Portal (Dashboard, Aktivitäten, Routenplanung)
Ride: Benutzerdefinierte Bildschirm-Anzeige
Navigation-Tracking: (Standort und Weltkarten, Basis ist OpenBikeMap)
Navigation-Routenplanun: in festgelegtem 20-km-Heimat-Umkreis
Navi 2D- und 3D-Ansicht
Navi - Routenplanung mit SOnderzielen
Restreichweitenansicht - runder Aktionsradius
Fitness (aktueller Trainingseffekt, Herzfrequenz, Kalorien)
Anzeige Kadenz (Trittfrequenz)
Anzeige Drehmoment Fahrer (aktuell, Durchschnitt)
Anzege Leistung Fahrer (aktuell, Durchschnitt)
SMS-Eingangsanzeige
7 Sprachen (Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Niederländisch, Dänisch)

Aufpreispflichtige Premiumangebote:
(Diese sind einfach zukaufbar über die App-Stores des iPhones und Android)

Navigation-Routenplanung Deutschland: 15 Euro
Navigation-Routenplanung Europa: 25 Euro
Navigation-Routenplanung Welt: 30 Euro
Einstellung von benutzerdefinierten Fahrmodi: .. EUR
Restreichweite nach topographischen Verhältnissen (Berge): .. EUR
Weitere Premiumangebote sind in Planung.

Die geänderten Unterstützungsstufen werden im Nyon selbst gespeichert.
Wird Nyon abgebaut, dann sind die Änderungen zunächst weg.
Wird Nyon wieder aufgesteckt, sind die Änderungen wieder da.

Also: für die Routing-Funktion fällt eine Einmalgebühr an. Diese soll sich nach der freigeschalteten Region richten. Für Deutschland soll die Aktivierungsgebühr z.B. 15 Euro betragen, in einem Homeradius von 20 Kilometern ist das Routing - die Navigation - inklusive.

- mehr von der Eurobike und auch vom Bosch-Stand in Kürze, wenn ich wieder Zeit finde, beispielsweise zu diesen Themen-

Neuer Adapter von Bosch vom Ladegerät 2014 für Classic Akkus
PKW-Ladegerät für 2014
Drei Sorten elektrischer Gang-Schaltungen (Nuvinci, Shimano, SRAM)
Noch ein paar Details zu Nyon
Mechanische Änderungen an der Drive Unit vom Modelljahr 2014 nach 2015.

Bin ich hier der Einzige, der auf dem Bosch Messestand war?
 
Zuletzt bearbeitet:
Christof

Christof

Mitglied seit
18.07.2013
Beiträge
3.797
Ort
Bei Karlsruhe
Details E-Antrieb
Cannondale Kinneto Headshok 2013 via Bosch
Um das Nyon aus dem Sammelthread zu trennen und die Diskussion hierzu übersichtlicher zu halten, wurden die Beiträge hier her verschoben [Christof]

@Popey
Danke. Wirklich sehr gute und übersichtliche Zusammenfassung!
Christof
 
Reiner

Reiner

Mitglied seit
23.07.2011
Beiträge
7.015
Ort
12529 Schönefeld
Details E-Antrieb
Kalkhoff Pro Connect S9 Panasonic 26V 300W
Welche Funktionen bietet der Bosch Bordcomputer Nyon?

Aufpreispflichtige Premiumangebote:
(Diese sind einfach zukaufbar über die App-Stores des iPhones und Android)

Einstellung von benutzerdefinierten Fahrmodi: .. EUR
Restreichweite nach topographischen Verhältnissen (Berge): .. EUR
Weitere Premiumangebote sind in Planung.
Was erlauben Bosch?
Extra Geld dafür das ich mir den Motor einstellen kann wie ich möchte,ich glaub ich spinne.
 
rebecmeer

rebecmeer

Mitglied seit
25.09.2011
Beiträge
1.989
Ort
Cologne
Details E-Antrieb
Bosch - Haibike EQ Xduro SE 2012 - Grace MX DU45
App gegen Geld ist Wertschöpfung. Man sollte bedenken das hohe Entwicklungskosten dahinter stecken.
Wenn das Nyon einschlägt kann es natürlich zum Goldesel mutieren. Das wird man aber erst in einem Jahr sehen.
Der Kunde muß in der Breite bereit sein den Aufpreis zu zahlen.
Könnte mir aber vorstellen das bei zu geringer Nachfrage das Nyon 2016 in Serie gibt.
Stückzahl ist ja schwierig. Das Radl brauch einen Bosch-Antrieb, davon den Performance.
Von den Kunden wird vielleicht jeder 2 Interesse haben, vielleicht nur jeder 5te bereit sein den Aufpreis zu fahren.
Der Kundenkreis wären sowieso nur Kunden die verschiedene Radtouren unternehmen und/oder Interesse haben
den Motor, bzw. dessen Charakteristik per App zu modifizieren, soweit dies tatsächlich angeboten wird.
Falls dieses Jahr 200.000 Motoren rausgegangen sind, so ergibt sich heruntergerechnet ein überschaubarer Kundenkreis.
Wenn ich es mir recht überlege ist es wahrscheinlich der Plan anstatt das Intuitiva zu nehmen auf das Nyon zu wechseln.
Dafür spricht die übersichtlichen kostenlosen Möglichkeiten. 20 km Umkreiskarte gratis.:cool:
Die Early Adapters haben halt auch das Gerät teuer zu bezahlen und sind dazu noch die Beta-Tester.
Falls technische Probleme auftauchen belaufen sich die Austauschkosten noch im Überschaubaren Rahmen.
500 - 1.000 Geräte zu wechseln ist vertretbarer als geschätzte 40.000 auszutauschen.
Das kleckerweise ausliefern der ersten Serie unterstreicht das Ansinnen von Bosch.
In Serie wäre das Nyon mit vollem Funktionsumfang natürlich ein Alleinstellungsmerkmal, was den Stand
von Bosch im Pedelec-Markt festigt und weiter ausbaut. Ich bin mir sicher das sich dann noch mehr Kunden
für den Bosch-Antrieb entscheiden würden auch wenn sie das Nyon nicht wirklich brauchen. Wer hat der hat - man weiß ja nie.
Die Apps würden sich dann auch gut verkaufen - und das bringt erst bei hohen Stückzahlen Geld.
 
Zuletzt bearbeitet:
Z

ZNolte

Mitglied seit
29.06.2014
Beiträge
2.957
Also kosten genau die Dinge, die das Teil überhaupt halbwegs interessant machen auch noch zusätzliches Geld? Naja, wenn sie meinen. Vermutlich werden aber eher mehr potentielle Käufer durch die Zusatzkosten abgeschreckt, als dass es nennenswert zusätzlichen Umsatz für Bosch bringt.

50 Euro mehr reinen Kaufpreis für das Gerät würden die Leute wahrscheinlich akzeptieren, aber diese Aufpreispolitik ärgert sie wahrscheinlich wesentlich mehr.
 
OldMan54

OldMan54

Teammitglied
Mitglied seit
08.09.2013
Beiträge
7.565
Ort
57627 Hachenburg
Details E-Antrieb
R&M SC GX Rohloff 1000W, Bosch CX, emtb, legal
Ein Garmin 62s Navi kostet ohne Karten >200€, eine Topo Deutschland >70€.
Für 25€ gibt es bei Garmin höchstens den Plastikhalter für den Lenker :cool:

Mit 50€ Aufpreis läuft im Bereich Navigation nichts.
Die Politik mit den Apps ist zweischneidig, hat aber den Vorteil, dass ich nur das zahle,
was auch ich brauche und das Gerät nicht mit Funktionen überfrachtet ist, die ich nie Nutze.

Abwarten, wie das Ding funktioniert, was es real kostet, wann es überhaupt verfügbar ist, die Konkurrenz pennt auch nicht :rolleyes:
 
hartmannsgruber

hartmannsgruber

Mitglied seit
30.07.2014
Beiträge
30
Hier mal eine direkte Antwort bzgl. GPX Daten einspielen von BOSCH.
Denke für Bosch ist es in Ordnung, wenn ich die Email veröffentlich.
Sehr geehrter Herr xxxxxx

diese Funktion ist momentan noch nicht verfügbar.
Die Einführung ist geplant, ein Termin steht jedoch noch nicht fest.

Dipl. Ing. (FH) Ulrich xxxxxxxxxRobert Bosch GmbHAutomotive Electronics, eBike Service (AE-EB/SSB1) Gerhard-Kindler-Straße 3 72770 Reutlingen
GERMANY
Website: HYPERLINK "http://www.bosch.com/" www.bosch-ebike.de
Also es kommt :)

Fremdzitat auf die in diesem Forum übliche Darstellung formatiert [Christof]
Bitte zukünftig beim einfügen von Fremdzitaten und Beitragsverlinkungen beachten!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
kawa3005

kawa3005

Mitglied seit
07.05.2013
Beiträge
1.091
Ort
Bei München
Details E-Antrieb
Brose-Conti
Also ist das Teil für die Berg und Trail-Fraktion praktisch wertlos .. aber wir sind ja quasi bei Bosch nur geduldet :D...
da wir uns ja meist im Bergigen Gelände bewegen :eek:
 
hartmannsgruber

hartmannsgruber

Mitglied seit
30.07.2014
Beiträge
30
Also mir reicht es zu wissen, dass diese Funktion definitiv kommt. Es ist klar, wenn ein neues Produkt eingeführt wird, dass nicht gleich der volle Funktionsumfang vorhanden ist - so ist es halt mal in der Softwareprogrammierung :)
 
Z

ZNolte

Mitglied seit
29.06.2014
Beiträge
2.957
Mit 50€ Aufpreis läuft im Bereich Navigation nichts.
Die Politik mit den Apps ist zweischneidig, hat aber den Vorteil, dass ich nur das zahle,
was auch ich brauche und das Gerät nicht mit Funktionen überfrachtet ist, die ich nie Nutze.
Wenn die Weltkarte 30 Euro kostet, und die Einstellungen nochmal 20 Euro, kommt man sehr wohl auf 50 Euro. Egal, was das bei Garmin kostet. Die 50 Euro auf den VK-Preis des Nyon aufgeschlagen, würden sicher eher akzeptiert als für jeden Mist nochmal zusätzlich bezahlen zu müssen. Ganz zu schweigen vom Aufwand, denn viele mögen es nicht, irgendwelche Bezahlsysteme nutzen zu müssen.

Wenn die Konkurrenz angeblich nicht pennt - wo sind denn deren all in one Lösungen?
 
Popey

Popey

Mitglied seit
12.07.2012
Beiträge
449
Ort
Hochtaunuskreis
Details E-Antrieb
Bosch Classic, 600Wh, VDV ET-40
Bosch gibt sich deutlich spürbar Mühe, die Anforderungen der Kunden
irgendwie vorherzusehen und zu erfüllen.

Ein Motor- und Steuerungssystem für alle MTB, Citybikes, Trekking,
für Senioren, Sportler und Pendler uvm. ist nicht völlig einfach.

Diese Entwicklungen brauchen etwas Zeit
von der Konstruktion,
über die Integration,
über Tests,
bis hin zur breiten Markteinführung.

Weil ich selbst als Produktmanager manchmal neue Produkte konstruiere und
in den Markt bringe, kann ich durchaus Positionen von Bosch nachvollziehen,
auch wenn ich einige Entscheidung kundenorientiert anders fällen würde.

"Liebe Deinen Kunden wie Dich selbst" sagte mal ein kluger Mann.
Bosch müsste noch mehr auf die Kundenseite hören und nicht nur
vorwiegend mit Herstellern und der Presse sprechen. In jeder
Schule gibt es eine Schülervertretung, doch wo sind unsere gewählten
Kundenvertreter, die auf der Messe mit Bosch sprechen? Beschränkt
sich das Web 2.0 nur auf hilflose Nachverdauung und Wehleid im
Diskussionsforum?

Manches gilt für beide Seiten, denn auch einige Kunden können lernen,
sich besser in die Hersteller und Lieferanten hineinzuversetzen,
um letztlich zukünftig genauer das zu erhalten, was sie haben wollen.
"Liebe Deinen Nächsten wie Dich selbst"
 
Zuletzt bearbeitet:
Z

ZNolte

Mitglied seit
29.06.2014
Beiträge
2.957
Bosch ist zu groß. Wie gesagt, das ist normal bei so großen Firmen. Da sitzt kein Allrounder mehr an seinem Schreibtisch und schaut, was die Kunden wollen. Bei solch großen Firmen regieren nur noch ganze Abteilungen, die sich fein säuberlich kalkulierend überlegen, was der Kunde bezahlt.

Der Mainstream entfernt sich immer ziemlich von einzelnen Kundenwünschen. Und wir Forenuser sind nun mal solche vereinzelten Ausnahmen im großen Heer der Käufer.
 
Cattleya

Cattleya

Mitglied seit
08.04.2012
Beiträge
388
Ort
Schweiz
Details E-Antrieb
Haibike EQ FS RX und Haibike EQ Cros (openrange)
Abwarten, wie das Ding funktioniert, was es real kostet, wann es überhaupt verfügbar ist, die Konkurrenz pennt auch nicht
ihr werdet sowas von als Betatester herhalten müssen. Ein Navi ohne GPX Funktion und nur ein Wage formuliertes " es kommt mal,,es ist geplant,,,,,"
drauf gschi.... *lol

zur Erklärung:
mit GPX Funktion =
man sucht sich im I-net oder beim lokalen anbieter , bsp Fremdenverkehrsamt der jeweiligen Ausflugsdestination(Urlaunbsort). 1...2...3 herrliche Rundtouren aus, lädt die entsprechnde GPX Strecke (Route oder Track) aufs Fahrad Navi und folgt von da an mehrheitlich den Anweisungen im Navi. Weis im Voraus wo die Gaststätten sind, die Tages Km, die Höhenmeter , die Restliche Fahrtsrecke,,,,usw.
Diese GPX Routen folgen mehrheitlich den Fahrradwegen /mountainbikestrecken und man verpasst keinen Viewpoint und keinen hübschen Ort.

Ohne Gpx Funktion
man Fährt mit Karte oder nach *gut *" Glück drauf los. und Sucht nach einem Weg von A nach B.

Navis, Navigation sowohl fürs Auto als auch Geocaching oder Fahrrad verfolge ich seit Jahren. Ich kenne da die Probleme die bei quasi jedem neuen Gerät bei Markteinführung kommen , das dauert mit unter 1 Jahr bis es bei diesen Navi Firmen ordentlich funktioniert. Und die machen nix anderes als Navis ;)
Ich bin da sowas von skeptisch,
Wetten ? Dass wird ein heftiger Image-Schaden geben für Bosch.
Gruss
 
Zuletzt bearbeitet:
kellermann

kellermann

Mitglied seit
27.09.2010
Beiträge
230
Ort
Bochum
Details E-Antrieb
HNF Heisenberg XF1 Fully,, Specialized Men´s Turbo
Bosch hat aber auch schon seit Jahren Erfahrungen auf dem Kfz-Navi-Sektor. So ganz unbedarft sind die nicht.
 
Eheli

Eheli

Mitglied seit
21.10.2011
Beiträge
1.854
Details E-Antrieb
Haibike
Mir ist nicht ganz klar, welche Käuferschicht heute für Karten noch Geld bezahlt. Karten gibt es doch jede Menge am Telefon kostenlos.
 
OldMan54

OldMan54

Teammitglied
Mitglied seit
08.09.2013
Beiträge
7.565
Ort
57627 Hachenburg
Details E-Antrieb
R&M SC GX Rohloff 1000W, Bosch CX, emtb, legal
Wenn die Weltkarte 30 Euro kostet, und die Einstellungen nochmal 20 Euro, kommt man sehr wohl auf 50 Euro
Wenn es stimmt, dass Europa Karte 25€ kostet, mehr brauchen die wenigsten.
Die speziellen Einstellmöglichkeiten der Unterstützung haben mit Navigation nichts zu tun.
GPX ist Pflicht, sollte das nicht gehen, klares KO Kriterium.

Die Konkurrenz wird nachziehen, ein Jahr lang wurde über das kleine Blatt von Bosch gemeckert,
jetzt hat Yamaha die Möglichkeit mit 2 Blättern realisiert. Da wird auch im Bereich integrierte Navigation was kommen,
wenn entsprechende Stückzahlen an Bikes verkauft werden. Der Bosch Hype war und ist auch mangelnden Alternativen geschuldet.
Aber da passiert ja (langsam) was, auch wenn sich einiges verzögert.

Einige Firmen beginnen im Gegensatz zu Bosch und Hai die Kundschaft ernst zu nehmen, z.B. Centurion Fully mit kurzer Schwinge trotz Bosch Motor (y)
 
J

jansch

Bosch hat aber auch schon seit Jahren Erfahrungen auf dem Kfz-Navi-Sektor. So ganz unbedarft sind die nicht.
Ein Routing auf den schicken asphaltierten Strassen vs. Waldwege ist dann doch schon ne andere Hausnummer. Mal abgesehen von manch wirren Fahrradverkehrsführungen in der Stadt...

ihr werdet sowas von als Betatester herhalten müssen.
stimmt vermutlich, wäre sogar was ganz Neues wenns nicht so wäre. Aber soll man (Bosch) jetzt gar nix machen?
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Nyon allgemein: Software/Abo-Preise, .... ( bis März 2015)

Werbepartner

Oben