NuVinci Harmony Erfahrungsaustausch (Einstellungen, Update, Kalibrieren, Ritzelgrößen etc.)

Diskutiere NuVinci Harmony Erfahrungsaustausch (Einstellungen, Update, Kalibrieren, Ritzelgrößen etc.) im Fahrradkomponenten Forum im Bereich Diskussionen; Fallbrook empfiehlt sofort die neueste Firmware zu installieren. Der Grund ist das die ältere Firmware bei Minusgraden Probleme macht. Dies wurde...
ullimerzbacher

ullimerzbacher

gewerblich
Mitglied seit
27.07.2009
Beiträge
1.983
Ort
53359 Rheinbach bei Bonn
Details E-Antrieb
E-Bike Specialist für Bosch, Brose, Impulse, Pana
Fallbrook empfiehlt sofort die neueste Firmware zu installieren. Der Grund ist das die ältere Firmware bei Minusgraden Probleme macht. Dies wurde leider erst jetzt im Fahrbetrieb festgestellt. Die neueste Firmware Version lautet 2.1, die des Harmony Desktop 2.0.6. Bei Interesse kann ich einen Link zukommen lassen.Einfach eine PN an mich.
 
S

StefanEL

AW: WICHTIG! Nuvinci Harmony Neues Update unbedingt installieren

Gibt es eigentlich irgendwo eine Firmware History wo man sehen kann was mit dem jeweiligen Update geändert wurde?
 
ullimerzbacher

ullimerzbacher

gewerblich
Mitglied seit
27.07.2009
Beiträge
1.983
Ort
53359 Rheinbach bei Bonn
Details E-Antrieb
E-Bike Specialist für Bosch, Brose, Impulse, Pana
AW: WICHTIG! Nuvinci Harmony Neues Update unbedingt installieren

Soweit ich weiss existiert so etwas nicht. Aber ich habe eine neue Info.
Probleme mit der Harmony treten häufiger bei älteren N 360er Naben auf, die eine Nummer haben die kleiner ist als N 135001.
Diese Zahl steht auf der rechten Seite der Nabe auf der abgeflachten Stelle.
Hier ein Beispiel wo sich die Nummer genau befindet.


Baujahr.JPG
 
chrisly

chrisly

Mitglied seit
27.04.2011
Beiträge
462
Ort
66663
Details E-Antrieb
HNF XD2 Urban; Cobi; NuVinci Harmony
Hi.
Meine Harmony läuft in der 2. Saison problemlos - bis heute. Ausgerechnet bei einer längeren Tour (und genau in der Hälfte nach Zwischenstopp) spielte sie verrückt. Es konnte nicht mehr geschaltet werden - weder manuell noch automatisch. Nur die gelben LEDs liefen hin und her. Auch mehrfaches Kalibrieren brachte nichts. So fuhr ich eine Zeit lang im höchsten Gang. Irgendwann habe ich es dann nochmal probiert und nach mehreren Versuchen hat sie wenigstens wieder reagiert, allerdings nicht mit den ursprünglichen Einstellungen. Immerhin konnte ich dann wieder manuell schalten. Zu Hause habe ich dann meine Einstellungen nochmal neu übertragen und dann ging´s wieder. Trotzdem nicht gerade vertrauenserweckend.
Wie kann sowas passieren und wie kann man unterwegs darauf reagieren?
Gibt es evtl. ein Firmwareupdate (nach 2.1/2.0.6), das helfen könnte?
 
Q

qvc

Mitglied seit
20.03.2014
Beiträge
189
Details E-Antrieb
Bosch Active Line Nuvinci Harmony NCM London
Gibt es, FW 2.0.7 und Container 2.4.
War so ähnlich auch bei mir, da hilft gar nichts, außer im richtigen Moment den Strom abschalten und dann ab in die Werkstatt.
Habe ich nach meinem Totalausfall (Harmony komplett neu) aufgespielt.
Seitdem nur noch gelegentlich kalibrieren notwendig, besonders, wenn Akku nicht direkt am Rad geladen wird.
 
DerBandit

DerBandit

Mitglied seit
06.05.2013
Beiträge
172
Ort
Geilenkirchen
Details E-Antrieb
Flyer Vollblut 250 | Panasonic Heckmotor
Mal ne hoffentlich nicht so dumme Frage. Aber wie spielt man denn da eine neue Firmware ein? Oder kann das eh nur der Händler?
Meine Frau hat eine Harmony.
 
chrisly

chrisly

Mitglied seit
27.04.2011
Beiträge
462
Ort
66663
Details E-Antrieb
HNF XD2 Urban; Cobi; NuVinci Harmony
Super. Die werde ich mal installieren. Ob´s hilft? Gibt´s irgendwo ´nen Changelog?
Gestern hatte ich ja die Konfig neu aufgespielt und alles hat wieder funktioniert. Auch heute morgen noch. Dann bin ich zur Arbeit gefahren und 8 Std. später hat sie wieder gesponnen: Anzeige hat geblinkt, nach Kalibrierung ging´s dann aber wieder, allerdings waren meine Vorgaben wieder weg: sie hat auch bei gleichbleibender Umdrehung ständig geschaltet (ständiges "rattern" hörbar). Es sieht so aus, als würde die Harmony die Daten verlieren. Ob da eine zusätzliche Batterie eingebaut ist, die defekt ist?
Kalibrieren wäre ja kein Problem, aber danach jedesmal die Konfig neu übertragen? Ich wollte auf meinen Touren eigentlich kein Notebook mitschleppen ...
 
Q

qvc

Mitglied seit
20.03.2014
Beiträge
189
Details E-Antrieb
Bosch Active Line Nuvinci Harmony NCM London
Genau das gleiche Problem (rattern) war bei mir, führte dann leider zum Komplettaustausch der Harmony.
Eine Batterie ist da mit Sicherheit nicht drin, ev. ein Tantalkondensator als (kurzzeitige) Stütze für den RAM, aber selbst das glaub ich nicht, heutzutage sind das statische RAMs.
Denn jedes mal, wenn ich den Akku zum laden abnehme, darf ich danach wieder neu kalibrieren, deshalb lade ich jetzt nach Möglichkeit immer direkt am Rad.
Schont auch die Halterung und Kontakte. ;)
 
chrisly

chrisly

Mitglied seit
27.04.2011
Beiträge
462
Ort
66663
Details E-Antrieb
HNF XD2 Urban; Cobi; NuVinci Harmony
Geht bei meinem leider nicht (Bosch). Aber auch nach dem externen Laden muss ich i.d.R. nicht neu kalibrieren.
Das Rattern kommt bei mir übrigens (schon immer) nur, wenn ich den Gear-Wert zu hoch einstelle. Dann schaltet sie fast ständig (schon bei der kleinsten Änderung der Umdrehung). Mit "14" passiert das nicht und die Sprünge sind trotzdem nicht zu grob.
Und seit vorgestern läuft bis jetzt wieder alles normal. Evtl. hat das Firmware-Update ja wirklich geholfen!? Ich wüsste nur zu gerne, was da geändert wurde ...
 
R

revolt

Hallo, bin neu hier im Forum und habe eine Frage zur Softwareaktualisierung. Habe seit dieser Woche erst ein Kalkhoff Impulse Harmony 360 und musste auch schon ein paar Mal neu kalibrieren. Bin dann über diesen Thread bei http://www.nuvinci-harmony.de/ gelandet und habe die 2.4 inzwischen aufgespielt.

Im Harmony-Setup musste ich dabei u.a. die Ritzelgröße vorn/hinten eingeben. Ich habe vorn 38, hinten 21 Zähne. Das Setup lässt hinten aber nur Werte bis 20 zu!

Kann mir jemand sagen, wie es sich auswirkt, wenn ein größeres Ritzel verwendet wird? Wieso bauen die Hersteller diese überhaupt ein?

Laut Nuvinci sind Größen über 20 hinten nicht mal zugelassen. Schaut mal auf der Seite http://www.nuvinci-harmony.de/software-2071-new.html. ganz unten steht da (seit heute erst!):

Achtung : Nuvinci-Harmony geht nur von 16 bis 20 Zähne !! kein 21 oder 22 verwenden.

Ich habe mich deshalb an den Nuvinci-Support gewandt. Dort konnte man mir aber nicht wirklich weiterhelfen, denn es wurde nur vorgeschlagen das Ritzel gegen ein 20er zu tauschen. Da hätten aber jetzt tausende Kalkhoff- und Raleigh-Kunden mit Ihren Nuvinci-Schaltungen ein Problem, da diese dort seit 2013 mit den 21er-Ritzeln verbaut werden.
 
Reinhard

Reinhard

Mitglied seit
12.07.2008
Beiträge
8.656
Mit der Größe des Ritzels hat das folgenden Hintergrund: Ritzel > 20 Z stören u.U. durch die Zahnspitzen den Sensor der Harmony, was evtl. häufige Neukalibrierungen erfordert und/oder zu total mieser Regelcharakteristik führt.

Ich hatte die Nuvinci mit Harmony als Zwischengetriebe in einem Velomobil und aufgrund meiner Übersetzungswünsche wurde auch am Anfang ein größeres Ritzel montiert, bis wir nach Rücksprache mit Fallbrook den Fehler (sehr "unrunde" Regelcharakteristik) durch Ritzeltausch beseitigen konnten. Danach lief die Harmony wie am Schnürchen ... bis irgendwann ein Tretlagerantrieb eingebaut wurde und keine zwei Wochen später war die Harmony Schrott ...

Fallbrook war dann leider wenig kooperativ und hat den Einsatz als Zwischengetriebe für die Probleme verantwortlich gemacht, so das letztendlich nur die Nuvinci gefahren wurde und später ein Austausch gegen eine DualDrive stattgefunden hat.

Ich schreib das deshalb ausführlich, weil das schon ein recht spezieller Einsatzzweck war. Bei normalen Rädern, die evtl. mit 21Z Ritzel ausgeliefert werden, kann es durchaus sein, dass diese Ritzel im Umfang minimal kleiner sind, so das es nicht zu irgendwelchen Störungen kommt. Wer aber ständig nachkalibrieren muss, sollte wirklich ein 20Z Ritzel probieren.
 
G

geko1

Mitglied seit
19.02.2014
Beiträge
70
Ort
Bayern
Details E-Antrieb
Impulse 2, Bosch Performance
...Im Harmony-Setup musste ich dabei u.a. die Ritzelgröße vorn/hinten eingeben. Ich habe vorn 38, hinten 21 Zähne. Das Setup lässt hinten aber nur Werte bis 20 zu!

Kann mir jemand sagen, wie es sich auswirkt, wenn ein größeres Ritzel verwendet wird? Wieso bauen die Hersteller diese überhaupt ein?...
Hallo,
ich besitze ein Raleigh Dover Impulse Harmony, welches ja weitgehend baugleich mit Deinem Kalkhoff-Modell sein soll.
Auch bei meinem Pedelec ist die Ritzelgröße mit vorne 38, hinten 21 angegeben.
Ich habe mir allerdings die Mühe gemacht, die Anzahl der Zähne hinten nachzuzählen. Die Zählung ergab aber nur 20!
(Habe dreimal gezählt ;-).
Ich nehme an, dass der Hersteller kurzfristig auf die Nuvinci-Vorgabe reagiert hat.
Zähl auch mal nach ;-)

Gruß
geko1

Vollzitat auf das Wesentliche gekürzt [Christof]
Bitte Forenregel 3 beachten:

https://www.pedelecforum.de/forum/index.php?threads/forenregeln.26653/
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
H

Habberdash

Mitglied seit
09.12.2013
Beiträge
3.609
Ort
Genf
Details E-Antrieb
Bosch Classic mit NuVinci Harmony
Bei mir ist es vorne 38, das Ritzel ist 18, mit 28 Zoll Felgen. Das Rad ist nicht gerade eine Bergziege, es funktionierte jedoch bis heute immer gut. Habe heute mit der neuen Software-Version eine kleine Tour unternommen. Habe bis jetzt keinen Unterschied erkennen können.
 
R

revolt

geko1: hatte die Zähne auch schon mehrmals nachgezählt. Es sind bei mir tatsächlich 21. Hast du eine Harmony oder Harmony 360 verbaut? Ich habe die 360 und die unterscheiden sich wohl etwas bei den Spezifikationen (siehe unten).

@Reinhard: danke für die interessanten technischen Hintergründe

Inzwischen habe ich ein Datenblatt der Harmony 360 gefunden (http://www.nuvinci.com/docs/Harmony_Datasheet_DE.pdf). Dort steht, dass bei dieser Version nun doch Ritzel mit 16 – 22 Zähnen möglich sind.

Ich habe dem Support dann diese "Entdeckung" geschickt und die Antwort war:

Für die N360 darf man 16 bis 22 verwenden (normale Schaltung). Für die Harmony nur 16 - 20 !

Dann versteh ich aber nicht, wieso die Software diese Möglichkeiten nicht widerspiegelt - und wieso dann auf der Downloadseite der 2.4-Firmware
(http://www.nuvinci-harmony.de/software-2071-new.html), die ja in der Überschriftgrafik "NuVinci N360" stehen hat, dieser Ritzelhinweis steht (kein 21 oder 22 verwenden).
 
H

Habberdash

Mitglied seit
09.12.2013
Beiträge
3.609
Ort
Genf
Details E-Antrieb
Bosch Classic mit NuVinci Harmony
Ganz einfach: Schlampige Software. Irgendwo in der Gebrauchsanweisung zur Nabe steht auch noch was von der maximalen Übersetzung (Verhältnis des Kettenblattes zum Ritzel maximal 1.8 zu 1). Auch des wird in der Software nicht berücksichtigt.
 
R

revolt

Ok, die Software sollte angepasst werden, damit bei der N360 hinten auch die Werte 21 und 22 möglich sind. Das Übersetzungsverhältnis ist bei mir mit 38/21 genau 1,8 und somit ok. Würde das hintere Ritzel gegen ein 20er getauscht hätte ich das Verhältnis 1,9 - und dann wäre es zu viel.

Wobei, wenn die Aussage von Reinhard zutrifft "Ritzel > 20 Z stören u.U. durch die Zahnspitzen den Sensor der Harmony, was evtl. häufige Neukalibrierungen erfordert und/oder zu total mieser Regelcharakteristik führt. " dann sind 21 und 22 Zähne ja eigentlich zu vermeiden.
 
H

Habberdash

Mitglied seit
09.12.2013
Beiträge
3.609
Ort
Genf
Details E-Antrieb
Bosch Classic mit NuVinci Harmony
Gemäss neusten Infos auf der Internetseite ist Ritzel 21 und 22 nicht mehr OK für die Harmony. Was früher mal gedruckt wurde, stimmt dann nicht mehr. Du kannst natürlich mit deiner Kombination weiterfahren wenn diese auch funktioniert hat.
 
G

geko1

Mitglied seit
19.02.2014
Beiträge
70
Ort
Bayern
Details E-Antrieb
Impulse 2, Bosch Performance
geko1: hatte die Zähne auch schon mehrmals nachgezählt. Es sind bei mir tatsächlich 21. Hast du eine Harmony oder Harmony 360 verbaut? Ich habe die 360 und die unterscheiden sich wohl etwas bei den Spezifikationen (siehe unten).
Ich denke, es gibt keine "Harmony 360", sondern nur eine "Nuvinci N360" (mit mechanischer Verstellung) und eine "Nuvinci Harmony" (mit elektrischer Verstellung + Kadenz-Regelung). Wenn das so sein sollte, dann habe ich eine "Nuvinci Harmony".

Bei dieser Gelegenheit möchte ich eine Frage in die Runde werfen und zwar: wie wird die Kadenz eigentlich erfasst?
Ich sehe an meinem Rad keinen Sensor in der Nähe der Tretkurbel.
Es gibt zwar einen Sensor für die Umdrehungen des Hinterrades (für den Tacho-Wert), dieser wird aber doch nur vom Impulse-Controller ausgewertet, oder irre ich mich?
Die Harmony arbeitet doch selbständig oder hängt die mit am Bus vom Impulse-Controller? Wenn das so wäre, könnte sie ja die Kadenz aus der Hinterraddrehzahl und dem Übersetzungsverhältnis vorne/hinter berechnen. Das würde dann auch die Angabe der Ritzelgrößen im Nuvinci-Setup erklären. Sonst hätte die Angabe dort ja gar keinen Sinn. Wie ermittelt Harmony also die aktuelle Kadenz, um diese zu regeln.
Kann das bitte einer von den "Wissenden" erklären.

geko1
 
ullimerzbacher

ullimerzbacher

gewerblich
Mitglied seit
27.07.2009
Beiträge
1.983
Ort
53359 Rheinbach bei Bonn
Details E-Antrieb
E-Bike Specialist für Bosch, Brose, Impulse, Pana
Hier sind ja wieder die "richtigen" Fachleute am Werk.
Es hat nichts mit der Software zu tun das man keine größeren Ritzel als 20 Zähne montieren darf sondern alleine damit zu tun das sonst der Sensor an der Black Box der Harmony durch das zu große Ritzel und der Kette verdeckt wird. Das wissen aber scheinbar noch nicht mal alle Hersteller.
Die brauchbarsten Infos zur Harmony bekommt ihr hier:

http://www.nuvinci-harmony.de/software-2071-new.html

Dort gibt es seit 2 Tagen auch die neueste Firmware zum runterladen!
 
Thema:

NuVinci Harmony Erfahrungsaustausch (Einstellungen, Update, Kalibrieren, Ritzelgrößen etc.)

Werbepartner

Oben