Nie wieder positive Zinsen

Diskutiere Nie wieder positive Zinsen im Plauderecke Forum im Bereich Community; Und wenn du dann ein Pflegefall wirst, musst du dein Haus verkaufen, um das bezahlen zu können. Ohne Haus würde dir aber auch geholfen. Ein Haus...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
camper510

camper510

Mitglied seit
08.02.2019
Beiträge
2.254
Ort
Erbach im Hunsrück
Details E-Antrieb
3 Pedelecs. 1 Front, 1 Heck, 1 Mitte. 14A, 36V.
..Wenn wer sein Arbeitsleben tüchtig ist und sich in die sogenannte Mittelschicht gearbeitet hat, sich ein Eigenheim und noch eventuell ein Objekt zur Vermietung zusammenspart,um der Armutsfalle Pension, so eventuell entgegen zuwirken, und nicht abhängig vom Gutwohl des Staates ist..
Und wenn du dann ein Pflegefall wirst, musst du dein Haus verkaufen, um das bezahlen zu können. Ohne Haus würde dir aber auch geholfen.
Ein Haus ist schon gut, aber nur solange du selbst drin wohnen kannst.
In vielen Gegmeinden muss man sich als Hausbesitzer sogar 5-stellig an den Straßenbaukosten beteiligen. Da musste schon mancher sein Haus verpfänden.
 
Z

ztolk

Mitglied seit
08.06.2010
Beiträge
225
Damit habe ich kein Problem das das Erparte für Pflege verwendet wird Denn wenn Pflegefall dann braucht man das Zusatzeinkommen(Miete ect) nicht mehr wirklich
Bei uns in Österreich gibt es zur Pension falls man ein Pflegefall wird Pfleggeld abhängig der Schwere zusätzlich dann auch für zuhausepflege noch zuschüsse!

Und wenn es irgendwann einer intensivpflege kommt dann ist das was man hat, alles nicht mehr relevant

Ausserdem denkt ans rechtzeitige übertragen bzw Vererben bei uns in Österreich ist die Frist 7Jahre alles was länger her ist kann nicht mehr für Pflege ect herangezogen werden
 
mawadre

mawadre

Mitglied seit
16.07.2018
Beiträge
3.601
Details E-Antrieb
Grace Easy S, Bionx PL350HT
Und ansonsten wenn ich als Mieter auch mal was zum Thema Hauskauf sagen darf: das sind alles Wetten auf die Zukunft. Und wie hat schon Erich Honecker gesagt: "Vorhersagen sind schwierig - besonders wenn sie die Zukunft betreffen"
Ob Immobilienkauf oder Miete für normale Menschen besser ist, hängt von vielen externen, sich immer wieder ändernden Faktoren ab. Wie @cephalotus schon sagte, ist es für durchschnittliche Menschen einerseits ein starker Anreiz, sparsam zu sein und Karriere zu machen, um somit möglichst bald dank höherem Einkommen die besch* Hypothek loszuwerden. Andererseits ist halt eben auch ein riesiges Klumpenrisiko, wenn man seine ganzen Überschüsse in einem nicht so wertstabilen EFH auf dem Lande stecken hat. Immerhin ist der Trend ungebrochen, dass immer mehr Menschen vom Land in die Städte ziehen. Ob es Geld spart, ist auch von vielen Faktoren abhängig. Wenn man ein zusätzliches Auto braucht, erreichen die Kosten dafür über ein Menschenleben mehr oder weniger den Preis eines Hauses und man hat schon Familien mit 4 Autos gesehen. Selbst bewohnte Immobilie als Altersvorsorge? Drei Gegenbeispiele:
1. Meine Eltern versuchen gerade, ihr Haus auf dem Land loszubekommen, damit sie dann bald in einer Stadt mit ÖV vor der Tür und Kultur Leben können. Ihr Dorf ist tot in jeglicher Beziehung.
2. Die Eltern eines Schwagers haben ihre Eigentumswohnung in einer Großstadt vor 5 Jahren verkauft und wohnen jetzt zur Miete. Sie wollten in der Rente doch noch ein wenig die Welt sehen und hatten kein Geld flüssig. Außerdem hatten ihre Nachbarn ständig das Eigentümergemeinschafts-Poker gespielt. Sprich: ständige Erweiterungen und Investitionen, bei denen sie irgendwann nicht mehr mithalten konnten.
3. Die Regeln rund um Wohneigentum in CH sind anders. Man kann zwar die Hypothek steuerlich voll gegen die Einnahmen rechnen. Aber man muss gleichzeitig den sogenannten Eigenmietwert als Einnahme versteuern. Das ist die Miete, die man an demselben Ort in derselben Art von Behausung zahlen würde. Was passiert also häufig? Die Leute haben auf günstigem Grund gebaut, ihre Hypothek ewig stehen lassen, dann man so ja massiv Steuern sparen könnte, als die Zinsen noch hoch waren, der Eigenmietwert war nicht so hoch in einer günstigen Gegend. Jetzt im Alter gibt's kein hohes zu versteuerndes Einkommen mehr, auch die Hypothekenzinsen mögen niedrig sein, aber der Eigenmietwert ist oft wegen gestiegener Grund- und Immobilienpreise in der Nachbarschaft massiv hochgegangen. Und wegen der Finanzkrise und den verschärften Bankenregulierungen (Basel 3) gelten solche Hypotheken für normale Rentner als nicht mehr tragbar. Trotz 1-2% Zinsen wird die Tragbarkeit mit 5% gerechnet. Es gab auch schonmal 7% vor nicht so länger Zeit. Also müssen die alten Leutchen aus ihrem "Alterswohnsitz" ausziehen und verkaufen.
 
P

Pustefix

Mitglied seit
26.05.2013
Beiträge
1.459
Details E-Antrieb
400 Nm ab 1/min.
Bei uns in Österreich...
wie wahr...das schöne österreich! auch rentenmäßig sind die menschen dort viel besser aufgestellt!
 
mawadre

mawadre

Mitglied seit
16.07.2018
Beiträge
3.601
Details E-Antrieb
Grace Easy S, Bionx PL350HT
auch rentenmäßig sind die menschen dort viel besser aufgestellt!
Hat man nicht in letzter Zeit gelesen, dass das auch nur eine momentane Lage ist und die im Vergleich hohen Renten massiv aus der Zukunft geborgt werden? Ich meine, in dem Zusammenhang etwas gelesen zu haben.
 
1

10tausender

Mitglied seit
14.08.2017
Beiträge
187
Ort
Zollernalb,"Balinger" Berge,Region d. 10 Tausender
Details E-Antrieb
Steps E8000
... Und wie hat schon Erich Honecker gesagt: "Vorhersagen sind schwierig - besonders wenn sie die Zukunft betreffen"
Als Urheber dieses Zitates habe ich schon Karl Valentin, Mark Twain und Winston Churchill gelesen. Mit deutlicher Mehrheit bei Mark Twain. Honecker ist mir neu, und sein von dir verlinktes "Wenn/Dann,Wenn nicht/Dann nicht" "Die Mauer wird so lange bleiben, wie die Bedingungen nicht geändert werden, die zu ihrer Errichtung geführt haben. Sie wird in 50 und auch in 100 Jahren noch bestehen, wenn die dazu vorhandenen Gründe noch nicht beseitigt sind." ist noch nicht mal unfreiwillig lustig.
 
P

Pustefix

Mitglied seit
26.05.2013
Beiträge
1.459
Details E-Antrieb
400 Nm ab 1/min.
man so kann vieles lesen. z. b. auch, dass D 2 billionen € schulden vor sich herschiebt, milliarden-bürgschaften für die griechenlandrettung und dazu faule staatsanleihen, die herr dragi fleißig ankauft und, und, und...
am ende wird das alles nur noch durch einen "GROSSEN SCHNITT" zu bereinigen sein. wer seine sinne beisammen hat, bereitet sich darauf vor...
 
D

didi0815

Mitglied seit
11.07.2018
Beiträge
6
Aktien, Aktien, Aktien.
Große, gute Firmen gehe - fast - nie Pleite. z.B. Coca Cola gabs schon 1920, die ganz Welt säuft das Zeugs auch noch nach jeder Pleite.
Andere Aktien z.B. Nestle, oder Unilever, Mcdoof , die sind auch der ganzen Welt vertreten. Und wenn es in der EU kracht, dann verkloppen die ihr Zeugs immer noch in Asien, Amerika oder Sonstwo, Amazon die größte Datenkraake... Man weiß ja nicht wohin das alles führt, aber aktuell steuert keine Politik der Welt gegen diesen Super-Kapitalismus.
Ist zwar traurig sich solche Firmen (Globalisierung lässt grüßen, Wasserrechte etc) ins Depot zu legen. Aber besser als das Geld auf dem Konto zu verbrennen.
Paar Immos können auch nicht schaden. Das ist dann Inflationsneutral, weil die Mieten ja auch steigen.
Heisst nicht umsonst Betongold. Die letzte Jahre haben es mal wieder gezeigt, die Immo-Preise fallen nie so richtig. Und wenn dann nur für kurze Zeit..
 
camper510

camper510

Mitglied seit
08.02.2019
Beiträge
2.254
Ort
Erbach im Hunsrück
Details E-Antrieb
3 Pedelecs. 1 Front, 1 Heck, 1 Mitte. 14A, 36V.
..Ausserdem denkt ans rechtzeitige übertragen bzw Vererben..
Jo und dann verlieben sich die Kinder und verkaufen vor lauter Liebe zu ihren Partnern das Haus und du bist obdachlos. Alles schon passiert. Oder du brauchst aus irgendeinem Grund viel Geld und kannst dein Haus nicht mehr beleihen, weil es nicht mehr dir gehört. Nee, nee.
 
Blueser

Blueser

Mitglied seit
22.09.2018
Beiträge
1.063
Details E-Antrieb
Vox AC30HW2, Framus Diablo Custom, Bosch CX, ATM F
Ich bevorzuge breit gestreute Aktien- und Rentenfonds. Die vermehren sich schon seit Jahren fleißig. Man muss nur etwas Geduld haben, speziell nach einem Börsencrash ... ;)
 
mawadre

mawadre

Mitglied seit
16.07.2018
Beiträge
3.601
Details E-Antrieb
Grace Easy S, Bionx PL350HT
Große, gute Firmen gehe - fast - nie Pleite. z.B. Coca Cola gabs schon 1920
Diese Fehlwahrnehmung nennt sich Survivers Bias oder Friedhofs-Fehlwahrnehmung. Man sieht nur die Überlebenden (Firmen) und nicht die viel größere Anzahl gescheiterter (Firmen). Ich kenne nicht die aktuellen Zahlen. Aber ein sehr großer Anteil der Top-Firmen in den Top Aktienindizes (Dax, Dow etc.) sind sehr jung. Als Google vor 25 Jahren gegründet wurde, hat kaum jemand einen Pfifferling auf eine weitere Suchmaschine neben Altavista und Yahoo gegeben. Heute benutzt quasi jeder auf die Welt ihre Dienste von Suche über Maps bis Android.
 
Black.Mule60

Black.Mule60

Mitglied seit
12.08.2019
Beiträge
59
Gegen Negativzinsen hilft, das Geld abheben und unter dem Kopfkissen lagern.

Ausnutzen kann man die Negativzinsen, indem man entsprechende Kredite nimmt...
Nicht unters Kopfkissen packen, sondern ein schickes Pedelec davon kaufen - das ist eine sinnvolle Investition!
In diesem Sinne - Angenehme "Restwoche" uns allen und viele Grüße aus der Lausitz von Ralf
 
R

Rollerfahrer

Mitglied seit
08.12.2017
Beiträge
2.060
Jetzt geht es aber los..:sleep:..steht jedem frei selber Vermieter zu werden und angeblich reich zu werden:cool:
Wahrscheinlich hast du keine Ahnung von den Pflichten die einem Vermieter in Deutschland auferlegt sind:oops:
Mir kommen gleich die Tränen.
Es wird keiner gezwungen zu vermieten!

Ich sehe es in meinem Job sehr oft.

Der Vermieter wohnt im schönen Außenbezirk und die Mieter werden in der Stadt finanziell ausgesaugt.

Dann muss der Mieter noch seine Versicherung bemühen um die Kerbe im Laminat beim Auszug zu ersetzen.

Ich bin nebenbei gesagt weder Mieter noch Vermieter also unparteiisch.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Nie wieder positive Zinsen

Werbepartner

Oben