sonstige(s) Nicolai E-MTB ; Einblicke in die Produktentwicklung

Diskutiere Nicolai E-MTB ; Einblicke in die Produktentwicklung im Bosch Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Hallo alle zusammen mein Name ist Kalle Nicolai und ich bin neu hier im Forum , .....jedoch nicht neu im Bereich E-MTB .... :) Ich möchte dem...
Kalle Nicolai

Kalle Nicolai

gewerblich
Mitglied seit
20.10.2016
Beiträge
251
Hallo alle zusammen

mein Name ist Kalle Nicolai und ich bin neu hier im Forum , .....jedoch nicht neu im Bereich E-MTB ....

:)

Ich möchte dem Menschen in diesem Forum nochmals für den ganzen Input danken , denn für mich als Bike Hersteller ist das echte feedback von Kunden der beste Wegweiser für neue Produkte .

Nach Aufforderung und Zustimmung einiger Mitglieder hier aus dem Forum hatte ich (schon länger) die Idee im Kopf, doch mal die Entwicklung von einer Produktidee bis zur Produktauslieferung hier im Forum näher darzulegen . Ich werde nicht auf jeden Entwicklungspunkt eingehen können , aber wer Fragen oder Anregungen hat , der sollte bitte Seine Gedanken rauslassen.

Ich werde jetzt mit den folgenden Themen beginnen :

1) History
2) Was ist alles scheiße ? Was müssen wir besser machen ?
3) Spezifikation
4) Fahrzeugdesign
5) ......
6) u.v.m.

gruss

kalle nicolai[/QUOTE]


Schnipp: Nachtrag in Absprechung:
Reparatur-Service:

für Leute , die das Bike in 2017 gekauft haben , bitte Volker anrufen :
After-Sales Service / Ersatzteile Volker Johst 05068 72699- 810
volker.johst@nicolaibike.de

für Leute , die das Bike in 2018 gekauft haben , bitte das Bike registrieren :
https://www.hnf-nicolai.com/bike-registrierung/
und dann im Servicefall +49 (0) 3337 450 376 anrufen
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Gandalf01

Gandalf01

Mitglied seit
31.05.2015
Beiträge
176
Details E-Antrieb
Nicolai ION G16 EXBOXX 3 E14
Hi Kalle,
bin schon richtig gespannt :)
Vielleicht schlägt das Teil ja so ein wie im MTB-News das IBC-Bike 2.0 :)

Gruß Erwin
 
marci

marci

Mitglied seit
12.03.2011
Beiträge
2.160
Ort
82362 Weilheim
Details E-Antrieb
einige Eigen(um)bauten und viel Nostalgie
Gute Idee, aber hier im Forum gibt es leider keine Funktion, wo man als Autor den ersten Beitrag immer wieder editieren kann. Das macht es so schwer, immer den Überblick zu wahren, meine damit z.B. Deine Historie, irgendwann hat der Thread dann 50 Seiten und wenn man da nicht täglich folgt, wird es als Aussenstehender schwer den Überblick zu behalten :)

Trotzdem bin ich sehr gespannt, was Du vorhast :)
 
Kalle Nicolai

Kalle Nicolai

gewerblich
Mitglied seit
20.10.2016
Beiträge
251
1) History (Teil 1) :

Produktentwicklung war für mich schon immer eine Leidenschaft . Ich habe schon mit 1982 als 14-Jähriger aus einem Mopedstossdämpfer eine gefederte Sattelstütze gebaut oder er aus Klapprädern BMX-Bikes zusammengeschweißt. Da gab es keine elektrischen Antriebe und der Verbrennungsmotor war für mich der Antrieb der Wahl . Ich bin selbst Motocross und Enduro gefahren und habe meine Motorradrahmen aus Stahl selbst umgeschweißt. Alles zu dieser Zeit (1987) natürlich nur für mich . Wen diese "old-school" Sachen interessieren , der kann sich diese Google Präse anschauen. Hier wird auf 72 Seiten überflogen , was wir alles so getrieben haben . Ich habe das mal zum 20 jährigen Jubiläum 2015 erstellt.

https://goo.gl/NE0YI3

Mit den Pedelecs und E-Bikes ging es dann zusammen mit Mikel Hecken in 2009 los , mit dem GRACE ONE

http://www.highsnobiety.com/2009/11/12/grace-the-worlds-first-e-motorbike/

und parallel bei Nicolai 2009 mit dem ersten Nicolai E-MTB, daß noch einen komplett von uns selbst gebauten Mittelmotor hatte (= ein umgebauter Radnabenmotor mit Getriebe).
Wir hatten zwar in Bezug auf die Elektronik seinerzeit die richtigen Ideen , haben aber sehr schnell herausgefunden , daß unser Budget im Unternehmen nicht ausreicht , um das sauber umzusetzen .

Hier zwei Seiten von diesem 2009er Prototyp:

eboxx-1b.jpg eboxx-1a.jpg

............... Fortsetzung folgt ...............

gruss

Kalle Nicolai
 
HPRider

HPRider

Mitglied seit
22.10.2015
Beiträge
1.794
Ort
Markgräflerland / Baden
Details E-Antrieb
Specialized Turbo Levo FSR Expert 2019 / Kenevo
Jep.... Cool
Freu mich auch drauf (y)
Wenn nur schon X-mas wäre :p
 
Kalle Nicolai

Kalle Nicolai

gewerblich
Mitglied seit
20.10.2016
Beiträge
251
...... Fortsetzung "History" :

in den Jahren 2010,2011,2012 und 2013 ging alles sehr schnell , es folgten die Modelle :

Nicolai ION 16 E-BOXX
GRACE MX-1
Smart e-bike
GRACE EASY
GRACE MX-2

und das Nicolai ION 16 E-BOXX-2 , welches den Weg in die Serie nie gefunden hat:











 
Kalle Nicolai

Kalle Nicolai

gewerblich
Mitglied seit
20.10.2016
Beiträge
251
TEIL 2) Was ist alles scheiße ? Was müssen wir besser machen ? ...... Was ist die Konsequenz der Erfahrung ? ......

ich möchte hier alle meine und andere Erfahrungen sowie Anregungen zusammentragen , die dann quasi eine Checkliste bilden für die Neukonstruktion:

1) Akku und Motor Ersatzteilverfügbarkeit und guter After-sales service: Viele kleinere Antriebshersteller legen die Verantwortung für die Verfügbarkeit des Akkus als Ersatzteil auf den Fahrradhersteller . das ist nach meiner Ansicht unfair und kann durch die meisten Bikehersteller nicht geleistet werden. Momentan traue ich ausschließlich Bosch und Shimano zu , eine Verfügbarkeit aller Akkumodelle auch noch nach vielen Jahren zu gewährleisten . Die sehr großen Hersteller wie z.B. Flyer, Derby etc. bekommen das natürlich auch hin. Das nützt den kleinen Herstellern jedoch nichts.

2) Ein Nicolai oder ein Heisenberg wird bei jedem Wetter gefahren. Siehe Bild von unserem XF-1 Testbike unten. Es nervt total , in dieser Situation den Akku gegen einen Vollen zu tauschen. Deswegen möchte ich ein Design umsetzen , wo der Akku vollständig im Rahmen integriert und trotzdem tauschbar ist . Das verhindert auch Korrosion an den Kontaktpunkten der Akkus . Diese Korrosion kann (auch hier im Forum oft angesprochen) Akku Fehlfunktion hervorrufen .

xf1-testbike.jpg


3) Wenn ich mich hier so durchs Forum lese , sind Kettenklemmer an der Tagesordnung . Ein E-MTB ohne gute Kettenführung kann man dem Kunden anbieten , der nur zur Eisdiele fährt. Wer im harten Gelände unterwegs ist , braucht eine Kettenführung mindestens oben . Hier mal ein Bild von der Nicolai Kettenführung am ION-16-EBOXX-2. Um die Gefahr des Abspringens der Kette beim kurzen "Rückwärtstreten" (backpedaling) einzudämmen, muß auch unten am sog. Leertrum der Kette eine Führung momentiert werden . Übrigens : Diese Nicolai Kettenführung für "oben" und " unten " ist ab X-MAS verfügbar und man kann diese an jeden Bosch GEN-2 Motor schrauben. Wenn sie fertig gefräst ist , werde ich Bilder hier ins Forum stellen.

 
Zuletzt bearbeitet:
raptora

raptora

Mitglied seit
17.10.2009
Beiträge
10.386
Details E-Antrieb
Fatbike forever
Das verhindert auch Korrosion an den Kontaktpunkten der Akkus .
Wenn es gut gemacht ist dann gebe ich dir recht, die Praxis zeigt auf das kleinste Entwicklungsmängel grosse Fehler hervorrufen.

Bei meinem 2016er Bulls kam Wasser trotz Gummiabdeckung an die Ladebuchse, nach leichter Korrosion musste der Akku eingeschickt und die Ladebuchse getauscht werden. Die innenliegende Buchse die durch den Rahmen geschützt war sah aus wie neu und funktionierte noch. (Die 2016er Evo Modelle haben 2 Ladebuchsen)

Kleine Ursache, grosse Wirkung trotz innenliegendem Akku.

Bei Specialized ist es besser gelöst, trotz Buchse im Spritzbereich ist alles wie neu :)
Die scheinen ihre Hausaufgaben an dieser Stelle gut gemacht zu haben und die Abdeckung lässt anscheinend kein Wasser rein.
 
mikemb55

mikemb55

Mitglied seit
17.12.2014
Beiträge
2.229
Ort
Remscheid
Details E-Antrieb
Sd AllMtn 7.0, RS Lyrik 2016 160mm dual position
@Kalle Nicolai , schön das du den Bosch Kettenführungs-Technisch ausfallsicherer machst.
Jetzt noch den unteren Kettenbereich so führen, das sich die Kette nicht am Ritzel hochziehen kann !
 
mindcrime

mindcrime

Mitglied seit
17.04.2014
Beiträge
636
Ort
Bergisches Land
Details E-Antrieb
Nicolai ION G16 E-BOXX3 mit Bosch CX
@Kalle Nicolai
Mal so aus Neugier gefragt (sofern das nicht unter Geschäftsgeheimnis fällt):
Wieso gibt es das Nicolai ION 16 E-BOXX nicht mehr zu kaufen (lohnt das nicht das länger im Programm zu haben?) und warum gab es das Nicolai ION 16 E-BOXX-2 nie in Serie? Und was hat Euch veranlasst beim Nicolai ION 16 E-BOXX-2 den Akku eher ungeschützt (ohne den Käfig des ersten E-BOXX) unter das Rohr zu setzen?

PS: der heisenberg link in Deiner Signatur tut nicht. Vermutlich weil das Semikolon mit dran hängt.
 
Kalle Nicolai

Kalle Nicolai

gewerblich
Mitglied seit
20.10.2016
Beiträge
251
@mindcrime : das Nicolai ION-16-EBOXX gab es natürlich nur solange , wie es den ersten Bosch Motor gab. Nachdem der Bosch Gen-1 Motor ausgestorben war , war es auch sinnfrei , das Modell weiter zu produzieren. Das Nicolai ION 16 E-BOXX-2 ist nie in Serie gegangen , da ich zuviel Arbeit mit anderen Projekten hatte. Es war ebenfalls für dieses Modell geplant , einen Akkuschutz zu bauen ..... genau in der Art , wie wir es heute am Heisenberg XF-1 gemacht haben :



@mikemb55 : ja genau , eine untere Führung so in dieser Art :

 
Zuletzt bearbeitet:
mikemb55

mikemb55

Mitglied seit
17.12.2014
Beiträge
2.229
Ort
Remscheid
Details E-Antrieb
Sd AllMtn 7.0, RS Lyrik 2016 160mm dual position
@Kalle Nicolai , im Ansatz gut, aber das untere Führungsritzel oder Rolle
braucht eine Gleitschiene über der Kette, sonst kann sich die Kette um das Ritzel hoch ziehen und das Ganze blockieren(y)

OK. @Kalle Nicolai , du warst schneller:)

So ungefähr
fullchainside.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Kalle Nicolai

Kalle Nicolai

gewerblich
Mitglied seit
20.10.2016
Beiträge
251
Jetzt hatten wir die Themen :

1) Ersatzteilverfügbarkeit
2) Akkuintegration
3) Kettenführung

durch und ich möchte noch auf das Thema :

4) Rahmen

näher eingehen . Ganz ehrlich .... ich finde ich es erschreckend , über wie viele Rahmenbrüche hier im Forum berichtet wird. .....

OMG ..... Ich will nicht weiter auf diese ganzen Schadensfälle eingehen.

:((n)

Viele Rahmen am Markt , die in Asien produziert werden , sind nicht "durchgeschweißt" . Die Schweißnähte sehen zwar gut aus, sie liegen jedoch nur "auf der Oberfläche" oder sind mit zu wenig Schweißzusatz geschweißt. Auch sind oft Sitzrohre oder Kettenstreben mit zu dünner Wandstärke ausgelegt.

.....anyway, ich möchte hier nicht über andere reden ......

Wir werden auch diesen neuen Nicolai Rahmen so entwickeln , daß er viele Jahre ohne Probleme laufen wird. Wir geben 5 Jahre Garantie selbst bei Renneinsatz oder anderen harten Aktionen. Kaputt gehen unsere Rahmen eigentlich nur , wenn man z.B. direkt gegen einen Baum fährt. Auch soll ein Rahmen bei Überlast nicht brechen , sondern sich verformen. Sehr problematisch sind auch zu weit ausgezogene Sattelstützen , die dann ein zu hoches Drehmoment auf das Sitzrohr aufbringen . Da sollte man sich auch als Kunde an Regeln halten (falls der Hersteller welche aufgestellt hat) .

Hier unsere Regeln :

http://2009.nicolai.net/manuals/parts/Sattelstuetzen_seatposts.pdf

und hier auch noch eine Menge mehr zum lernen :

http://www.nicolai-bicycles.com/shop/index.php/manualsarchieve?___store=en&___from_store=de




 
I

interrupted

Mitglied seit
11.07.2014
Beiträge
1.081
Ort
München
Details E-Antrieb
Conway mit Performance CX, MXUS XF08C
Muss es denn ein Bosch Antrieb werden? Gibts doch schon mehr als genug..
 
mindcrime

mindcrime

Mitglied seit
17.04.2014
Beiträge
636
Ort
Bergisches Land
Details E-Antrieb
Nicolai ION G16 E-BOXX3 mit Bosch CX
das Nicolai ION-16-EBOXX gab es natürlich nur solange , wie es den ersten Bosch Motor gab. Nachdem der Bosch Gen-1 Motor ausgestorben war , war es auch sinnfrei , das Modell weiter zu produzieren. Das Nicolai ION 16 E-BOXX-2 ist nie in Serie gegangen , da ich zuviel Arbeit mit anderen Projekten hatte. Es war ebenfalls für dieses Modell geplant , einen Akkuschutz zu bauen ..... genau in der Art , wie wir es heute am Heisenberg XF-1 gemacht haben :
Danke für die Antwort.
Hatte vergessen dass im 1. E-BOXX ja noch der ältere Bosch drin war. Somit klar dass es das nicht mehr gibt.
Und bzgl. Akkuschutz: auch klar. Danke.
 
F

flying_squirrel

Mitglied seit
28.02.2011
Beiträge
191
Ort
88353
Details E-Antrieb
Sduro AllMtn RC 48 RH 04/2015, von boschdealer,
Ich ging davon aus das hier alle guten Ansätze gesammelt würden?

Akku:
Aus meiner Sicht ist Shimano auf Grund seiner Weltmarktposition zukunftssicherer als Bosch!
Der Akku muss voll geschützt sein, auch vor Kollision mit Steinen ( von vorne/ unten).
Verbraucher freundlich ( wird also nicht kommen) wäre wenn:
-alle Hersteller die gleiche Ladebuchse verwenden würden
-die Akkus austauschbar wären

Motor:
-Geringer Q Faktor
-Kurbelachse = Abtriebsachse = Schwingenachse
- Integriertes Getriebe um Umwerfer überflüssig zu machen, 1 x 10/11/.... deckt Alltag nicht ab
 
Kalle Nicolai

Kalle Nicolai

gewerblich
Mitglied seit
20.10.2016
Beiträge
251
@flying_squirrel : Ich denke Bosch und Shimano kann man in Bezug auf Sicherheit auf eine Stufe stellen. Beide Firmen sind sich Ihrer Verantwortung bewusst. Gleiche Ladebuchsen wird es sicherlich erst in ferner Zukunft geben, wenn die Ladeelektronik in die Bikes integriert ist und es Normen für die Schnittselle gibt . Austauschbarkeit in Bezug auf Akku wäre perfekt . Ich habe mal mit HNF Heisenberg hierzu ein Konzeptfahrzeug auf der eurobike 2015 gezeigt .....diesen hier mit ENERGYTUBE

Ich liebe das Energytube Konzept .....jedoch habe ich keine Ahnung , ob es den Sprung in die Serie schaffen wird.







guter Bericht hier
http://blog.zeit.de/fahrrad/2015/09/12/iaa-pedelec-fahrrad-automesse/


...... zu Deinen anderen Punkten :

Motor: Geringer Q Faktor : ja , OK, ...... kleiner wie 175mm Pedalanschraubweite ist jedoch nicht notwenig

-Kurbelachse = Abtriebsachse = Schwingenachse : das ist nicht gut , sondern sogar schlecht (bei großem Kettenblatt vorn und kleinem hinten) , denn man bekommt bei einem solchen System "squat" . Das bedeutet, daß sich das Fahrwerk beim Beschleunigen zusammenzieht. Man will eigentlich einen gewissen Anteil "Anti-squat" erreichen ...man will erreichen , daß sich das Fahrwerk beim Reintreten ein wenig verhärtet. Falls Dich dieses Thema interessiert , bitte den Nicolai Katalog 2017 bestellen , der zu Weihnachten rauskommt. Wir haben zu diesem Thema diesen Sommer viele Messungen gemacht .

- Integriertes Getriebe um Umwerfer überflüssig zu machen, 1 x 10/11/.... deckt Alltag nicht ab :
Ja, da gebe ich Dir 100% recht . Ich glaube jedoch , da müssen wir alle noch ein kleines bisschen warten :whistle::whistle::whistle: Ich sag nur eines : Da kommt was auf uns zu !! :D
Ergänzung:
und nun weiter mit dem Thema ......

4) Rahmen (Fortsetzung)

Viele Rahmen haben Gewinde jeglicher Art direkt an unterschiedlichen Stellen direkt in Rahmenbauteile geschnitten . Wenn ein Gewinde kaputt geht (z.B. an der Bremssattelaufnahme) , dann kann man den Rahmen nicht mehr fachgerecht instandsetzen . An Nicolai Rahmen können alle Gewinde getauscht werden , ohne Tausch oder Neukauf des teuren Schweißbauteils.

Hier mal ein Snapshot aus meiner aktuellen Konstruktionsarbeit am Nicolai E-MTB : Ausfallende mit Horst-Link und austauschbaren Gewindebuchsen für die Scheibenbremse . Ebenso eine weitere Neuheit die frei modulierbare Schwingenlänge, die es mir einfach macht , auf unterschiedliche Geometrien (z.B.: Massrahmen) einzugehen. Dieses feature wird auch Einzug in alle anderen Nicolai Fullies finden :

eboxx-AFE+schwinge.jpg


Gewindebuchsen.jpg
 
Thema:

Nicolai E-MTB ; Einblicke in die Produktentwicklung

Oben