Neuigkeiten vom Kaiserstuhl

Dieses Thema im Forum "Vorstellung von Mitgliedern und ihren Pedelecs" wurde erstellt von Thomasbalu, 06.12.18.

  1. Thomasbalu

    Thomasbalu

    Beiträge:
    16
    Ort:
    Kaiserstuhl
    Details E-Antrieb:
    Bosch CX, Bulls EVO TR 1
    Hallo zusammen.

    Erst seit 6 Wochen E-Biker, und schon Bike Nummer 4 :ROFLMAO:

    Aber wie heißt es so schön: Das Bessere ist des Guten Feind :whistle:

    Neu.jpg

    Fortsetzung folgt
     
    HPRider gefällt das.
  2. Thomasbalu

    Thomasbalu

    Beiträge:
    16
    Ort:
    Kaiserstuhl
    Details E-Antrieb:
    Bosch CX, Bulls EVO TR 1
    … eigentlich sollte hier jetzt die Fortsetzung folgen. Aber ich habe mir gedacht ich mache ein paar Schritte zurück und erzähle mal die ganze Geschichte.

    Auf den Hund gekommen! … HÄ?

    Vor drei Jahren beschloss meine Frau, dass sie sich viel sicherer mit einem Hund fühlen würde. Da mein Sohn einen Jack Russel hat, dachte ich mir, das wäre genau der Hund für uns. Kann mit ins Auto, ist lebendig, und lässt sich auch in unserer Wohnung halten.
    Kurzum, es wurde ein goldener Labrador Rüde :whistle:
    Dem nicht genug fanden wir auf dem Golfplatz just zu diesem Zeitpunkt einen fast toten 4 Wochen alten Kater. Nach 3 OP´s und reichlich Pflege hatte sich unser Haustierbestand dramatisch verändert.
    (Wer einmal einen Fellwechsel eines Labradors im Früh- oder Spätjahr mitgemacht hat versteht, dass selbst eine 150 qm Wohnung nur suboptimal ist)
    Also, wir suchen ein Haus mit Grundstück. Bis wir das richtige fanden gingen dann aber fast 2 Jahre ins Land.
    (Der mehr- oder wenige geneigte Leser mag sich fragen, was zum Teufel das mit Pedelecs zu tun hat)
    Fündig wurden wir in einem tollen Ort zwischen Tuniberg und Kaiserstuhl 10 km von Freiburg im Breisgau entfernt. Ein altes Winzerhaus mit Weinkeller und gefliestem Hobbykeller ideal für meine Golfbasteleien (y)
    Soweit so gut! Jetzt kam die Beste aller Ehefrauen auf die Idee, sie möchte ein Fahrrad, um mit unserem Hund die Wanderwege im Tuniberg fahren zu können…..

    Erste Kaufprobe!

    Wir hatten den neuen Metro Prospekt bekommen. Darin die Aktionswoche: Auf aller Fahrräder 20%. Hin zur Metro. Ein Damenrad von 499.- reduziert auf 199.- darauf noch 20%. Nicht lange überlegt, eingepackt und ab nach Hause, wo sich in den ersten 4 Wochen der Hobbykeller bereits zu meiner Lieblingswerkstatt gewandelt hat. Fast jedes Werkzeug vorhanden, dann kann es ja an den Aufbau gehen.

    Doch: So einen SCHROTT hatte ich schon lange nicht mehr in den Händen. Keine einzige Schraube hielt meinem natürlichen Drehmoment stand. Als dann auch noch der Lenker sich beim montieren verzog hatte ich die Schnauze endgültig voll und habe das Rad am gleichen Tag zurückgebracht.

    Das Drama beginnt!

    Nicht aufgeben! Dem Blick meiner Frau folgend, ab zum lokalen Fachhändler. Nur, mit 199.-€ war da nichts mehr zu machen.

    Meine Frau fuhr einige Modelle Probe. So wirklich happy war sie aber nicht. Der Händler zeigte Ihr auch ein KTM Cross E-Bike, Rahmengröße M, mit Panasonic Heckmotor. Als sie von dem Rad stieg leuchteten ihre Augen und mir war klar, das wird eine andere Preiskategorie :cautious:

    Da Sie so begeistert war, habe ich den Sattel einfach hochgestellt und bin mal selbst gefahren. WOW! Sowas kannte ich bisher noch nicht. Immer wenn ich meine 196cm in Kombination mit 115 Kilo irgendwo den Berg hochschuften musste verging mir sofort die Lust. Deswegen war mein Cannondale Fully auch vor 5 Jahren in den Besitz meines Sohnes übergegangen. Aber das jetzt war Fahrradfahren 2.0!

    Da standen 2 KTM Fahrräder, eins von 2.500€ reduziert auf 1.600€ (30km) und ein ganz neues für 2.200€ statt 2.500€.

    Getreu dem Motto das Scheichs von Kuwait (Warum eins kaufen, wenn man fürs doppelte Geld 2 bekommt) habe ich dem Händler (Übrigens ein toller Laden in Umkirch nähe Freiburg) 3.200€ für beide Bikes geboten.

    Der hat gelacht, und meinte, er würde das schon machen, aber das Ebike in Größe M wäre dann doch etwas klein für mich :rolleyes: Ich erwiderte in meiner, zugegeben jungfräulichen Herangehensweise an das Thema Pedelec, dass mein Fahrrad wohl 350 Tage im Jahr im Keller stehen würde und für die restlichen 50 km wäre es doch egal ob das Bike mir genau auf den Leib geschneidert sei.

    Das sah er ein und, schwupps, nach 1 Stunde Übergabeinspektion und 2 Kaffee, waren beide Räder im Kombi verstaut!

    Aber…. Ich hatte nicht nur 2 E-Bikes im Heck sondern auch einen Virus mit eingepackt der mich in den folgenden Wochen doch sehr beschäftigen würde.


    Das Drama nimmt seinen Lauf!


    Aus den prognostizierten 50 Jahreskilometer wurden in der ersten Woche 200. Ein Riesenspaß, bis auf die Tatsache dass unser Hund zweimal schlapp gemacht hat :sick:

    Ich habe mich dann mit dem Thema beschäftigt. Youtube und Co. bieten eine solche Reizüberflutung.. Ich war überfordert! Mein KTM war schon nicht mehr mit dem Original vergleichbar. Lenkervorbau, Riserlenker etc. etc. :whistle:

    Nach 10 Tagen, bin ich wieder zu dem Händler meines Vertrauen. Jetzt aber (Ironiemodus: an!) als "Fachmann" für Pedelecs. Klar war mir nur, dass ich wirklich ein Bike für meine Statur brauchte. Gar nicht so einfach (Wenn man die Systemgewichtsangaben beachtet).

    Das einzige Ebike (Ein Fully sollte es werden) das diesen Ansprüchen gerecht wurde (Bis auf das Systemgewicht) und auf Lager war, war ein BULLS EVO Tr1 mit Bosch CX Motor. Nach einigem Feilschen, Preis ausgemacht, KTM auf den Hof gestellt, BULLS umgebaut (Vorbau, Lenker, Griffe, Intuvia statt Purion ((Wegen Cobi)) Plattformpedale) eingepackt und ab nach Hause. Für mich war ein Fully ein Bike mit Federgabel und Dämpfer, und mit der Einsicht, dass dieses Fahrrad doch viel mehr können muss als ich, schien das mein endgültiges E-Bike zu sein.

    IMG_0009.jpg

    Die Wege wurden rauher (Kaiserstuhl machts möglich) doch erneut zogen dunkle Wolken am Bike-Horizont auf o_O. Die Beste aller Ehefrauen konnten nun mit dem KTM Crossbike nicht mehr folgen. Und da wir ja zusammen fahren wollten war der "Tod" des KTM´s eigentlich schon beschlossene Sache. KTM ins Auto gepackt und wieder mal zu meinem Lieblingshändler.

    Ich hatte bei Ihm in der Ausstellung ein KTM Fully entdeckt, was aber nicht innerhalb meines Budgets lag. 5.500€ schien mir doch ein bisschen hoch für ein Hobbybike. Das KTM war ein "Ladenhüter" Modell 2017 Topmodell der Lycan Serie mit allen erdenklichen Top Komponenten. Aber eben schon fast 2 Jahre im Schaufenster. Aber nach einem fast "unverschämten" Angebot blieb das KTM Crossbike beim Händler und meine Frau hatte ein wirkliches Traumbike!

    KTM final.jpg

    Das Bessere ist des Guten Feind!

    Natürlich war ich neugierig, und so habe ich das Bike meines Frau genommen und habe meinen Lieblingstrail in Angriff genommen. WAS FÜR EIN UNTERSCHIED! Die FOX Federelemente schienen das Bike über Drops und Wurzel zu"tragen". Wendig und doch stabil. Da konnte ich bei meiner SuntoursXCS Gabel noch so viel einstellen wie ich wollte, den Dämpfer des Federbeins noch so oft justieren, das Fahrgefühl hatte ich mit meinem BULLS nicht. Aber ich dachte: Jammern auf hohem Niveau! Lern erstmal Dein Rad richtig kennen!

    Mittlerweile (Nach 6 Wochen hatte ich 550 km auf dem BULLS) lernte ich mein Bike von einer anderen Seite kennen. Mit der Bremsleistung war ich nie so richtig glücklich, aber als mir dann auf einem langen Downhill Trail die hintere Bremse förmlich "abgeraucht" ist, war es Zeit was zu tun. Ich hatte nicht auf dem Schirm, dass Bremsbeläge nach 550 km am Ende sein könnten.
    Also wieder zu meinem Lieblingshändler. Hintere Bremse Totalschaden :confused:
    Umrüstung auf 203er Scheiben vorne und hinten, neue Beläge und neuer Bremssattel hinten.. Bremsleistung besser, aber nicht wirklich top!
    Mittlerweile auch im Pedelec Forum angemeldet und soviel Wissen, wie es mein technisch begrenzter Verstand zulässt, aufgesogen.

    Plötzlich ein Beitrag über CUBE E-Bikes. WOW.. das war genau das was ich gesucht hatte.


    Cube2019.jpg


    Ein CUBE Stereo Hybrid 160 TM. Optisch genau mein Ding, Bosch CX Motor (Keine Experimente in dem Bereich) FOX Factory Elemente Kashima floatet und Drop-down Sattelstütze. SRAM Schaltung und Shimano Saint Bremsen. Haben will :rolleyes:

    Zig Stunden Internet Recherche später fiel mir plötzlich ein Angebot ins Auge. Da war doch tatsächlich ein 2019 Modell in Rahmengröße 22" unter der Rubrik 2018 Modelle versteckt und auch mit einem Nachlass von 1.000€ Euro ausgelobt. Fehler? Versehen? … Versuch mach klug. Winterurlaubsbudged aufgelöst und online bestellt. Bei einem Fachhändler mit sehr guten Bewertungen der auch, neben 6 Filialen, einen Online-Shop betreibt.
    3 Tage später kam per UPS ein Karton mit dem neuen Bike!


    Anlaufschwierigkeiten!


    Bike ausgepackt und als erstes überprüft, ob es sich tatsächlich um ein 2019er Modell handelt (Einziger Unterschied ist die Änderung auf 203er Bremscheibe hinten) Und siehe da: Modell 2019!
    Gaaaanz vorsichtig mit dem entpacken und montieren begonnen. Ich wollte da nichts falsch machen, war ja mein Traumbike

    Neu.jpg

    Fast alles perfekt funktioniert. Nur die Kette streifte am Hinterrad und das Schaltauge war nach innen gebogen (Transportschaden wie sich nach Anruf beim Lieferant herausstellte) Händler sehr kulant und versprach Kostenübernahme. Ich solle zu einem CUBE Händler vorort und der solle alles in Ordnung bringen. Rechnungen würden übernommen.
    Ich bin dann aber zu meinem "Lieblingshändler" vorort. Da hatte ich schliesslich in kurzer Zeit 4 Ebikes gekauft. Besser wie erwartet: Sehr zuvorkommend und trotz der Tatsache des "Fremdgehens" und aufgrund der mangelnden Auslastung (Schliesslich war es Dezember) sofort an die Arbeit gemacht und innerhalb einer Stunde, Schaltwerk vermessen, eingestellt, neuer Bowdenzug montiert, Softwareupdate, EMTB Modus runter geschmissen (Beim BULLS gestestet und für überflüssig befunden) und eine Übergabekontrolle aller Bauteile durchgeführt. Lächerliche 32 € später war ich schon wieder auf dem Heimweg!
    Dem Lieferant habe ich die Rechnung gemailt. Die hat er übernommen….. Und mir zusätzlich neue Shimano Saint MTB Pedale und 2 Schläuche geschickt. Das nenn ich mal richtig kulant!

    Fazit!

    Hätte mir vor 3 Monaten jemand gesagt, dass mein Bike Fuhrpark einen 5 stelligen Wert hat, hätte ich ihn für verrückt erklärt. Aber neben der Tatsache, dass ich 8 Kilo abgenommen habe und jeden Tag einen Heidenspaß auf dem Bike habe, war das die Beste Investition seit Langem! Das CUBE ist echt der Hammer. (Ich habe ja noch das BULLS im direkten Vergleich) Uphill ist das BULLS eine Spur stabiler, aber Downhill, eine andere Welt! Obwohl ich irgendwie befürchte… das wird nicht mein letztes Ebike gewesen sein Ö

    Das BULLS werde ich demnächst hier in der Rubrik "Verkaufen" einstellen. Man muss es mit dem Bestand ja nicht übertreiben :rolleyes:


    Fortsetzung folgt (wahrscheinlich) ….. Fahrbericht und Test folgt (sehr wahrscheinlich)
     

    Anhänge:

    Bike2018, E-Strampler, Badetuch und 3 anderen gefällt das.
  3. CubeMikey

    CubeMikey

    Beiträge:
    618
    Ort:
    36100 Petersberg
    Details E-Antrieb:
    ICH: Cube Stereo Hybrid 160 Action Team
    Sehr schöne Leidensgeschichte mit einem sehr guten Ende.

    Habe zufällig auch ein Action Team 2018.

    Viel Spaß im Forum

    Mikey
     
  4. Thomasbalu

    Thomasbalu

    Beiträge:
    16
    Ort:
    Kaiserstuhl
    Details E-Antrieb:
    Bosch CX, Bulls EVO TR 1
    Hi Mikey,

    Ich glaube sogar es war Dein Beitrag, der mich auf das Cube gebracht hat (n)
    Als nächstes steht die Optimierung der Übersetzung an (11er und 13er Ritzel sind noch jungfräulich) Sollte das nicht zufriedenstellend laufen, werde ich auf XTR 11-fach umrüsten.
    Fender vorne von Syncros und Mudhugger hinten sind schon da. Suche noch die richtigen Farbtöne zum lackieren oder ein Nachbau in Carbon.
    Bin selbst gespannt wie es weitergeht.

    Gruß Thomas
     
    CubeMikey gefällt das.
  5. CubeMikey

    CubeMikey

    Beiträge:
    618
    Ort:
    36100 Petersberg
    Details E-Antrieb:
    ICH: Cube Stereo Hybrid 160 Action Team
    Hi Thomas,

    das freut mich dass mein Beitrag bzw einer meiner Beiträge dazu beigetragen haben, dass du das Action Team gekauft hast.

    Was willst du denn lackieren oder gegen Carbon tauschen? Ist doch eigtl alles relativ perfekt an dem Bike....

    Die Schaltung gefällt nicht jedem da gebe ich dir recht. Ich finde sie klasse... ich musste mich allerdings auch erst daran gewöhnen. Die andere Übersetzung und die „nur“ 8 Gänge.

    Es ist einfach sportlich die fehlende Übersetzung mit Muskelkraft auszugleichen.

    Viele Grüße

    Mike
     
  6. Thomasbalu

    Thomasbalu

    Beiträge:
    16
    Ort:
    Kaiserstuhl
    Details E-Antrieb:
    Bosch CX, Bulls EVO TR 1
    Hmmm.. fehlen tut mir eigentlich nichts direkt. Durch die 25 km/h Begrenzung nutze ich eh nur die 6 höchsten Gänge.
    Bei meiner "Wohlfühlkadenz" von etwa 75 steh ich im 3. Gang bei 27 km/h an.

    Ich bekomme Montag ein 14er Ritzel von SRAM EX für Bosch und dann schau mer mal.

    Den Fender vorne und den Mudhugger hinten. Da ich fast nur im Wald rumdüse wirds grade jetzt schon recht schlammig.
    Carbon sähe halt toll aus. Muss mal jemand finden der sowas macht. Hätte da auh den einen oder anderen Verbesserungsvorschlag :eek:

    Gruß Thomas
     


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden