Neues von BionX

Diskutiere Neues von BionX im BionX Forum im Bereich Nabenmotoren; AW: Neues von BionX Haste auch noch ein paar Bilder aus der Entwicklungsabteilung und der Prototypenwerkstatt? :D
JayBee

JayBee

Dabei seit
21.10.2012
Beiträge
1.098
Ort
Im wilden Süden
Details E-Antrieb
BionX PL-250HT
AW: Neues von BionX

Haste auch noch ein paar Bilder aus der Entwicklungsabteilung und der Prototypenwerkstatt? :D
 
adandt

adandt

Dabei seit
27.01.2013
Beiträge
2.002
Ort
Pirmasens
Details E-Antrieb
1xBIONX-D 1xBionx-P 1x Bionx-SL
AW: Neues von BionX

Nachtrag/Ergänzung zum #29:

Neues Bild (5).jpg

"defekter Akku" und "tiefentladener Akku" sind zwei verschiedene Fehlermerkmale!

siehe Spiegel:
Neues Bild (3).jpg

Der Spiegel ging meines Wissens nicht auf die Häufigkeitsverteilung der Fehlermerkmale ein.
Dass ein tiefentladener Akku von allen möglichen Problemen am häufigsten auftritt, ist die erlebte Praxis meiner Werkstatt.

So oder so gibt es keinen Grund, persönlich zu werden.

Gruß
Thomas
 
Zuletzt bearbeitet:
lexicek

lexicek

Dabei seit
29.12.2010
Beiträge
549
Ort
MUC 85375
Details E-Antrieb
BionX D-Serie, Cube XMS Fully 26"
AW: Neues von BionX

Die alte (noch aktuelle) BBI-Software war nur Fachhändler bestimmt. Trotzdem konnte jeder der die Datei irgendwo im Internet gefunden hat sie benutzen (Falls er denn die Notwendige Hardware auch hatte).
Für die neue muß jeder Händler eine Freischaltung beantragen und diese Daten auch in die Software eintragen, sonst funktioniert diese nicht. Findet also jemand in Zukunft die BBI2 Software im Internet, so braucht er auch noch die Zugangsaten eines Händlers um an seinem Rad etwas umkonfigurieren zu können.
Ich frag mich nur wieso macht sowas BionX? Um Manipulation zu verhindern wohl kaum, geht auch ohne BBI und Software:
http://www.elektrofahrrad-einfach.de/products/bionx/ELFEi-BionX-Tuning-Tool.html
Und nach wenigen Sekunden schiebt die "Keksdose" bis 70Km/h, vroooom! :p

Toll! Jetzt muss man wenn man ein Update will zum Händler und Ihm mit €uros füttern, was verlang dieser überhaupt für zwei Kabel anschließen und 4-5 mal auf die Maustaste drücken?
 
O

oskar97

Dabei seit
06.08.2008
Beiträge
6.437
Details E-Antrieb
2x BionX D-Series, 1x BionX-P (CST)
AW: Neues von BionX

Mein Händler sagte mir neulich, dass jedes BionX-System eine Art "Blackbox" hat, die aufzeichnet, ob das System irgendwann einmal getunt betrieben worden ist.
Wenn dem so ist, wäre somit die Garantie futsch.
 
A

AWDOR

Dabei seit
19.02.2011
Beiträge
107
AW: Neues von BionX

Mein Händler sagte mir neulich, dass jedes BionX-System eine Art "Blackbox" hat, die aufzeichnet, ob das System irgendwann einmal getunt betrieben worden ist.
Wenn dem so ist, wäre somit die Garantie futsch.
Der Hersteller sollte froh sein, dass man geöffnet fährt. In Kanada laufen die (glaube ich) mit 32 km/h. Das wird auch die reale Zahl für 250 Watt Dauerbetrieb sein. Wenn man sein Rad von der Übersetzung her nicht ändert, komme ich auf eine Geschwindigkeit von 35 km/h bei höchstmöglicher Kurbeldrehzahl. Normale Kurbeldrehzahl vorausgesetzt, sind es 28-30 km/h. Die Stromanzeige liegt dabei sehr niedrig, einmal weil man auf Dauer nicht schnell und hart gleichzeitig treten kann und zum zweiten, weil die Raddrehzahl in einem besseren Wirkungsgradbereich ist.
Das entscheidende und für den Motor auf jeden Fall besser, ist der Wegfall des ständigen "vor die Mauer fahrenden Effekts". Man will 28 km/h fahren, wird bei 25 km/h "abgebremst" (Wegfall der Unterstützung), lässt sich auf 23 zurückfallen, um dann wieder bei 25 km/h abgebremst zu werden. Bei einer Fahrt an der Mosel ein sehr unkomfortables Fahren. Da kann ich dann gleich die Unterstützung abschalten und mit eigener Kraft mit 28 fahren (was ich schon gemacht habe). Vielleicht habe ich auch deshalb (neben der Beobachtung der Stromanzeige) auch keine Probleme mehr mit den Systemen. Ein Motor, der ständig ein-und ausgeschaltet wird, kann das nicht gerne haben wollen. Insofern ist der freie Betrieb motorschonender.
Die Gesetzeslage akzeptiere ich nur im Hinblick auf 250 Watt Dauerleistung. Zusätzlich die Geschwindigkeit auf exakt 25 km/h zu drosseln halte ich für eine Benachteiligung gegenüber der Mofaindustrie. Nur weil man elektrisch leichter regeln und begrenzen kann? Dann müssten die Räder auch IMMER auf 25 km/h begrenzt werden, auch bei reiner Muskelkraft und die Bergabfahrten mit 50 km/h will ich gar nicht erst kommentieren. Vom Gefahrenpotential m x v² will ich hier nur mal beiläufig reden. Das liegt beim Mofa mit seiner höheren Masse wesentlich höher (bei gleicher Geschwindigkeit).
Die angegebenen 70 km/h sind aber ein Witz. Die sollen mit 250 Watt möglich sein? Nie und nimmer! Wie gesagt, 32-35 km/h sind real (bei dem 37 Volt-Motor). 40 km/h können es auch beim 48 Volt Motor werden, wenn sich die Raddrehzahl der theoretischen Leelaufdrehzahl annähert. Wenn der Motor nachher bei Dauerlast "dicht" macht, also nur noch die nominellen 250 Watt hergibt, muss man auch hier Abstriche machen.
Beim Mofa gibt es die präzise 25 km/h-Regelung nicht. Hier werden Motorleistung, Ansaug-und Auspuffsystem (Zweitakter) so aufeinander abgestimmt, dass eine bestimmte Nenndrehzahl bei der angestrebten Leistung herauskommt. Nur ist dieser Punkt sehr von der Serienstreuung, Lufttemperatur, Feuchtigkeit etc abhängig. Etwas Gefälle, und schon sind auch 30 km/h drin. Weil der Motor dann nicht abgeschaltet wird, sondern mit einer verminderten Leistung läuft, die aber noch für 30 km/h bei leichtem Gefälle reichen. Hier steckt die Ungleichbehandlung beider Systeme.

Grüsse
Horst
 
O

oskar97

Dabei seit
06.08.2008
Beiträge
6.437
Details E-Antrieb
2x BionX D-Series, 1x BionX-P (CST)
AW: Neues von BionX

Man will 28 km/h fahren, wird bei 25 km/h "abgebremst" (Wegfall der Unterstützung), lässt sich auf 23 zurückfallen, um dann wieder bei 25 km/h abgebremst zu werden. Bei einer Fahrt an der Mosel ein sehr unkomfortables Fahren.
...das ist allerhöchstens in Stufe 3 und 4 so. Ansonsten empfinde ich das überhaupt nicht so. Musst halt etwas sensibler treten und evtl. mal ein SW-Update machen. Außerdem finde ich es klasse, dass man bis 25/26 km/h die volle Unterstützung hat (in Stufe 4 sogar bis 27 km/h). O.K. 1-2 km/h mehr dürften es sein aber, meine Güte,
das ist doch alles halb so wild. Irgend was gibt´s immer zu mäkeln, wenn man danach sucht.
Und bei leichtem Gefälle rolle ich mit 30+ km/h bergab oder trete bedarfsweise ganz leicht dazu. Du tust ja so, als würde der BionX bergab bremsen. Das ist überhaupt nicht der Fall.

So, what´s the problem?
 
A

AWDOR

Dabei seit
19.02.2011
Beiträge
107
AW: Neues von BionX

...das ist allerhöchstens in Stufe 3 und 4 so. Ansonsten empfinde ich das überhaupt nicht so. Musst halt etwas sensibler treten und evtl. mal ein SW-Update machen. Außerdem finde ich es klasse, dass man bis 25/26 km/h die volle Unterstützung hat (in Stufe 4 sogar bis 27 km/h). O.K. 1-2 km/h mehr dürften es sein aber, meine Güte,
das ist doch alles halb so wild. Irgend was gibt´s immer zu mäkeln, wenn man danach sucht.
Und bei leichtem Gefälle rolle ich mit 30+ km/h bergab oder trete bedarfsweise ganz leicht dazu. Du tust ja so, als würde der BionX bergab bremsen. Das ist überhaupt nicht der Fall.

So, what´s the problem?
Für mich gibt es seit 2 Jahren überhaupt kein Problem mehr. Softwarestand 6.2. System offen. Motor wird um die 25 nicht mehr ein-und ausgeschaltet. Was will ich mehr. Super-System!
Von bergab bremsend habe ich nie geredet, im Gegenteil, wie ich schrieb, 50 km/h sind drin, wenn man nicht ängstlich ist und das Gefälle genügend gross ist. Das hat aber nix mehr mit dem Bionx-System zu tun. Das ist freies rollen.

Grüsse
Horst
 
U

unsusi

Dabei seit
17.05.2011
Beiträge
4.041
AW: Neues von BionX

Ein "offenes" 250 W-BionX-System mit kleinem Akku ist keine Freude. Man ist geneigt, die unterstützte Geschwindigkeit auch zu fahren und das Beschleunigen dahin verbraucht ziemlich viel Energie (wer das ohne Motor fährt, weiß, wann sich Oberschenkel und Knie melden ;-)). Würde ich "offen" fahren, wäre meine Fahrt bei entsprechenden Unterstützung bei ca. 15 bis 20 km zu Ende. Vielleicht fahren die Amis und Kanadier ja auch nur Strecken bis maximal 10 mls ;-)
 
M

Michael.HH

Dabei seit
15.11.2010
Beiträge
8.527
Ort
Hamburg
Details E-Antrieb
Sparta Hollandrad mit DD
AW: Neues von BionX

Die Anzeige auf Meilen umzustellen ist bei offenen Systemen immer sinnvoll. Ein wenig Glück, und der Herr von der Rennleitung hat seine Lesebrille nicht dabei.
 
E

elvisalaska

AW: Neues von BionX

Ein "offenes" 250 W-BionX-System mit kleinem Akku ist keine Freude. Man ist geneigt, die unterstützte Geschwindigkeit auch zu fahren und das Beschleunigen dahin verbraucht ziemlich viel Energie (wer das ohne Motor fährt, weiß, wann sich Oberschenkel und Knie melden ;-)). Würde ich "offen" fahren, wäre meine Fahrt bei entsprechenden Unterstützung bei ca. 15 bis 20 km zu Ende. Vielleicht fahren die Amis und Kanadier ja auch nur Strecken bis maximal 10 mls ;-)
Nö, die Kanadier auf jeden Fall nicht. Ich fahre hier in Montreal jeden Tag - je nach Streckenwahl - zwischen 25 und 35 km (hin und zurück zur Arbeit). 37 Volt System übrigens, letzten Oktober zugelegt, 2300 km bis dato. Meistens über einen Berg (na ja, ca. 150 Höhenmeter vielleicht - die Welt ist es nicht) - häufig noch über eine zweite Steigung. Am Berg meistens aus Bequemlichkeit mindestens in Stufe 3, manchmal in 4 und es bleibt mir immer noch Saft wenn ich Zuhause bin (Rückgewinnung allerdings vollstens ausgenützt). Ich könnte auch nur auf 4 fahren und dann im Büro die Kiste an die Dose hängen um sicher zu gehen - brauche ich aber nicht. 32 km/h als Spitzenleistung ist voll okay. Ich habe über "aufmachen" nachgedacht, bin aber zum Schluß gekommen, daß 32 km/h im urbanen Umfeld gefährlich genug ist. Ich könnte also theoretisch "offen" fahren und dann im Büro nachladen - aber viel würde ich wohl nicht dabei rausholen können. 25 km/h ist natürlich schon ein wenig ein Witz.
 
LudgerN

LudgerN

Dabei seit
29.12.2010
Beiträge
383
Ort
46397 Bocholt
Details E-Antrieb
BionX 250 HS, Bulls E45, E300 Mifa
AW: Neues von BionX

Ich könnte also theoretisch "offen" fahren und dann im Büro nachladen - aber viel würde ich wohl nicht dabei rausholen können. 25 km/h ist natürlich schon ein wenig ein Witz.
Moin

die Km/h ist ja hier in Europa per Gesetz geregelt.

Komisch ist nur, keiner fragt hier nach weniger als 25 Km/h, und

komisch ist auch, kaum einer kauft die Version mit mehr als 25 Km/h.

Der Witz ist meiner Meinung nach aber, Bionx bringt das Potential seiner Produkte nicht zum

Endverbraucher, der wie ich den Eindruck hat, wenn Bionx noch nicht mal ne gescheite Uhr im System

Programmiert ist, was soll ich damit.

Eines ist für mich ganz klar, als Kunde bin ich für Bionx nicht mehr relevant, so ein schlechtes

technisches Managment meiner Ansicht nach, kann ich mir auch von anderen Herstellen antuen.

Kurz gesagt, das Produkt ist top, der Service ist flop.

Neues von Bionx wäre für mich ein Manual für mein System, alles andere ist meiner Ansicht nach

die Fortsetzung eines Elend.

Gruss Ludger
 
G

ghupft_wia_ghatscht

Gesperrt
Dabei seit
09.06.2012
Beiträge
4.279
AW: Neues von BionX

Nö, die Kanadier auf jeden Fall nicht. Ich fahre hier in Montreal jeden Tag - je nach Streckenwahl - zwischen 25 und 35 km (hin und zurück zur Arbeit). 37 Volt System übrigens, letzten Oktober zugelegt, 2300 km bis dato. Meistens über einen Berg (na ja, ca. 150 Höhenmeter vielleicht - die Welt ist es nicht) - häufig noch über eine zweite Steigung. Am Berg meistens aus Bequemlichkeit mindestens in Stufe 3, manchmal in 4 und es bleibt mir immer noch Saft wenn ich Zuhause bin (Rückgewinnung allerdings vollstens ausgenützt). Ich könnte auch nur auf 4 fahren und dann im Büro die Kiste an die Dose hängen um sicher zu gehen - brauche ich aber nicht. 32 km/h als Spitzenleistung ist voll okay. Ich habe über "aufmachen" nachgedacht, bin aber zum Schluß gekommen, daß 32 km/h im urbanen Umfeld gefährlich genug ist. Ich könnte also theoretisch "offen" fahren und dann im Büro nachladen - aber viel würde ich wohl nicht dabei rausholen können. 25 km/h ist natürlich schon ein wenig ein Witz.
Wenn ich dich richtig verstehe ist in Kanada 20mph / 32km/h Vorschrift ?
Gibts auch bezüglich der Leistung eine Begrenzung ?
 
O

oskar97

Dabei seit
06.08.2008
Beiträge
6.437
Details E-Antrieb
2x BionX D-Series, 1x BionX-P (CST)
AW: Neues von BionX

Ich freu mich auf die Neuheiten von BionX!
Vielleicht kommt dann ja ein HMI, dass, wie das von Bosch, einen Akku beinhaltet und auch nach dem Abnehmen funktioniert.
Dann wären sicher auch die Probs mit der Uhr behoben.
Dazu würde ich mir einen USB-Anschluss für´s Navi/Handy/Smartphone wünschen.

Also, erst mal abwarten und nicht jetzt schon wieder alles miesreden!
 
U

unsusi

Dabei seit
17.05.2011
Beiträge
4.041
AW: Neues von BionX

Über die 25 km/h-Grenze und deren Sinnhaftigkeit kann man lange streiten. Wenn es nach __MIR__ ginge, wäre die Grenze bei 28 km/h. Bis dahin kann ich noch normal ohne wesentlich größere Kraftanstrengung selber strampeln. Darüber ist's mir - auch mit Unterstützung - einfach zu ungemütlich. Andere meinen, man könnte schon bei 20 km/h abregeln, wiederum anderen sind selbst 32 km/h zu wenig.

Also ICH finde die Grenze von 25 km/h eigentlich ok.
 
adandt

adandt

Dabei seit
27.01.2013
Beiträge
2.002
Ort
Pirmasens
Details E-Antrieb
1xBIONX-D 1xBionx-P 1x Bionx-SL
AW: Neues von BionX

Edit #42:

Gestern schrieb ich der Neugierde halber per Email einen mir vollkommen unbekannten Internet-Versandhändler an und fragte nach dem häufigsten Problem beim Bionx Antriebssystem.

Da ich zu diesem Thema erst zwei rote Karten von BB habe und aller guten Dinge drei sind, möchte ich euch die Antwort nicht vorenthalten:

Hier ein wörtliches Zitat aus seiner Antwort:

[...Aber wie Sie selbst schon gesagt haben entstehen die häufigsten Probleme durch falsche Benutzung des Akkus.
Viele Kunden laden den Akku, trotz Hinweis unsererseits und des Herstellers, über den Winter nicht auf wodurch es zur Tiefenentladung kommt...]

Eine Statistik über die Häufigkeitsverteilung der aufgetretenen Probleme hatte er leider nicht für mich.
Die Aussage meiner Werkstatt wurde jedenfalls bestätigt.

Neben den echten und sicher auch extrem ärgerlichen Problemen wird also auch viel Wind um Nichts gemacht,... das finde ich erfreulich :)

Gruß
Thomas
 
Zuletzt bearbeitet:
BerndBaumann

BerndBaumann

Gesperrt
Dabei seit
13.06.2010
Beiträge
1.783
Ort
Draußen vor der großen Stadt ...
AW: Neues von BionX

Dumm nur das man beim BionX wegen nem Tiefentladenen Akku einfach die Reku nutzen kann, kein Händler mit "etwas Verstand" würde in dem Fall auf die Idee kommen den Akku zum Hersteller zu schicken - Übrigens gibt auch ein extra "Tiefentladeladegerät" von BionX selbst, vielleicht sollte dein Händler bei der Häufigkeit eines bestellen? wäre doch super Kundenservice
...

PS: hier hat Fisch sogar die Anleitung zum "Erwecken" des Akkus schon mal geposted: Akku Tiefentladen
 
Zuletzt bearbeitet:
JayBee

JayBee

Dabei seit
21.10.2012
Beiträge
1.098
Ort
Im wilden Süden
Details E-Antrieb
BionX PL-250HT
AW: Neues von BionX

IDazu würde ich mir einen USB-Anschluss für´s Navi/Handy/Smartphone wünschen.
Das gibt es schon. Ist beim smart ebike ins G2 Cradle integriert. Die USB Buchse sitzt zwischen dem CAN-Stecker und der Klinkenbuche für das Reku-Kabel. Ich kann bei Interesse mal ein Bild machen. Das Cradle gibt es als Ersatzteil sicher zu kaufen und ist technisch IHMO in einem normalen BionX Rad nutzbar (zumindest ist ein default BionX Cradle im smart ebike nutzbar, das habe ich schon getestet).

Jay
 
JayBee

JayBee

Dabei seit
21.10.2012
Beiträge
1.098
Ort
Im wilden Süden
Details E-Antrieb
BionX PL-250HT
AW: Neues von BionX

Biitteeeschööön.
IMG_20130528_185105.jpg
Die Buchse in der Mitte ist der USB Port.

Denke mal, dass man das Cradle beim smart Händler bekommen kann. Preis kann ich nicht sagen. Das "normale" Cradle (ohne USB) kostet im Internet ca. 60 EUR (stolzer Preis!).
 
Thema:

Neues von BionX

Neues von BionX - Ähnliche Themen

  • BIONX BIB BionX Interface Box (neu ohne Software)

    BIONX BIB BionX Interface Box (neu ohne Software): Original BionX Interface Box BIB Art. Nr. 01-4672 zur Systemprogrammierung & Diagnose aller BionX Komponenten Neuware OHNE Treiber & OHNE...
  • Bionx Akkuzellen austausch plus neues BMS weil scheinbar defekt

    Bionx Akkuzellen austausch plus neues BMS weil scheinbar defekt: Hallo zusammen , bei meinem Focus Jarifa Offroad bj2013 hat so vor drei jahren aufs mal der Akku geleckt , die Anschlussbuchse hat grünlich...
  • Neuer Bionx 250W am Grace Easy ohne Unterstützung

    Neuer Bionx 250W am Grace Easy ohne Unterstützung: Hallo, habe mir aktuell ein Grace Easy (ohne Konsole und Akku) bei ebay geschossen.. Das Rad selbst war noch nie aufgebaut.. Problem: - keine...
  • Hi, neu hier !

    Hi, neu hier !: Hi, ich bin Thomas bin 53 Jahre alt, komme aus Detmold (bei Bielefeld) und bin leidenschaftlicher Radfahrer. Für den Weg zur Arbeit habe ich mir...
  • Ähnliche Themen
  • BIONX BIB BionX Interface Box (neu ohne Software)

    BIONX BIB BionX Interface Box (neu ohne Software): Original BionX Interface Box BIB Art. Nr. 01-4672 zur Systemprogrammierung & Diagnose aller BionX Komponenten Neuware OHNE Treiber & OHNE...
  • Bionx Akkuzellen austausch plus neues BMS weil scheinbar defekt

    Bionx Akkuzellen austausch plus neues BMS weil scheinbar defekt: Hallo zusammen , bei meinem Focus Jarifa Offroad bj2013 hat so vor drei jahren aufs mal der Akku geleckt , die Anschlussbuchse hat grünlich...
  • Neuer Bionx 250W am Grace Easy ohne Unterstützung

    Neuer Bionx 250W am Grace Easy ohne Unterstützung: Hallo, habe mir aktuell ein Grace Easy (ohne Konsole und Akku) bei ebay geschossen.. Das Rad selbst war noch nie aufgebaut.. Problem: - keine...
  • Hi, neu hier !

    Hi, neu hier !: Hi, ich bin Thomas bin 53 Jahre alt, komme aus Detmold (bei Bielefeld) und bin leidenschaftlicher Radfahrer. Für den Weg zur Arbeit habe ich mir...
  • Oben