sonstige(s) Neues Gazelle Grenoble - beim Treten Gefühl wie gegen Widerstand anzutreten - Bergrunter wird Fahrrad langsamer

Diskutiere Neues Gazelle Grenoble - beim Treten Gefühl wie gegen Widerstand anzutreten - Bergrunter wird Fahrrad langsamer im Bosch Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Hallo! Wir haben uns vor 4 Wochen 2 neue Gazelle EBikes gekauft, Grenoble und Aroyo. Der Akku wird nun zum dritten oder vierten Mal geladen...
R

Ralf2

Dabei seit
14.06.2021
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
Hallo!
Wir haben uns vor 4 Wochen 2 neue Gazelle EBikes gekauft, Grenoble und Aroyo.
Der Akku wird nun zum dritten oder vierten Mal geladen, gefahren wurden ca. 250km.
An meinem Grenoble kommt mir allerdings etwas komisch vor.

Zum 1. Mal fiel es mir auf als ich den Akku leergefahren hatte und noch ohne Unterstützung weiterfahren musste.
Das Treten war wie gegen einen großen Widerstand, ich hatte das vorher so nicht erlebt. Fühlte sich an wie auf dem alten Trimmdich-Rad meiner Mutter wenn der Bremsgurt zu fest gezogen war. Teilweise ließ der Widerstand wieder nach, aber so unschön hatte ich das noch nicht erlebt. Zuvor hatte ich den Eindruck gehabt dass das Gazelle auch ohne Unterstützung recht leicht fährt. Nun musste ich wie im Fitnessstudio kräftig (!) in die Pedale treten um das Fahrrad vorwärts zu bekommen

2. Beobachtung: Wenn ich leicht bergrunter fahre, mich ohne zu treten rollen lasse, bremst das Rad ab. Es ist sogar bemerkbar dass ich mit dem Oberkörper leicht nach vorne gehe. Also, kein ungebremstet Rollen.

Ist das normal??

Viele Grüße
Ralf
 
R

Ralf2

Dabei seit
14.06.2021
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
Also, ich habe grad noch das Aroyo von meiner Freundin leergefahren und da ist der Effekt ähnlich.
Akkuanzeige zeigt "--" (also keine weiteren Km möglich), zunächst ist alles gut, dann fängt auch das Akkusymbol an zu blinken und plötzlich wird das Rad richtig schwergängig. Um zu fahren muss ich fast aus dem Sattel hoch um noch treten zu können.

Uns wurde im Radgeschäft einmal gesagt: Die Motoren wären nun viel besser und auch das Fahren ohne Unterstützung wäre nun sehr leicht.
Ich empfinde das echt anders.

Wäre schön wenn jemand etwas dazu sagen könnte :)
Grüße
Ralf
 
CUBECX1989

CUBECX1989

Dabei seit
23.05.2021
Beiträge
37
Punkte Reaktionen
15
Details E-Antrieb
Bosch Performance Line CX Gen4 85Nm
Reifendruck?

Sind die, müssten Magura Felgenbremsen sein, korrekt eingestellt? Oder schleifen die eventuell unhörbar.
 
R

Ralf2

Dabei seit
14.06.2021
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
Reifen und schlecht eingestellte Bremsen glaube ich nicht wirklich, weil dieser Bremseffekt leicht unregelmässig ist.

Dieses Rad hier ist es:
Grenoble C8 HMB

Ich kann bei den Bremsen aber gerne mal danach schauen
 
mango

mango

Dabei seit
25.09.2019
Beiträge
2.659
Punkte Reaktionen
1.931
Ort
ruhrgebiet
Details E-Antrieb
shimano steps
bist du zum vergleich mal auf dem zweiten gazelle ohne motor gefahren?

mein radl (nicht von gazelle) musste ich 2x ohne akku ein paar km nach hause fahren. über den dritten gang bin ich nicht raus gekommen.
 
R

Ralf2

Dabei seit
14.06.2021
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
Ja, beide ohne Motor gefahren, beide identisches Verhalten.
Grad kurz mit dem Nachbarn gesprochen, der empfindet das Verhalten seines EBikes ähnlich wie von mir eingangs beschrieben.
Es scheint also normal so zu sein...

Was aber halt im Gegensatz zur Auskunft des Verkäufers steht "die neue Motorgeneration fährt auch ohne Unterstützung ganz leicht"...
 
mango

mango

Dabei seit
25.09.2019
Beiträge
2.659
Punkte Reaktionen
1.931
Ort
ruhrgebiet
Details E-Antrieb
shimano steps
Was aber halt im Gegensatz zur Auskunft des Verkäufers steht "die neue Motorgeneration fährt auch ohne Unterstützung ganz leicht"...
das bezieht sich auf das radeln über 25 kmh. die alten motoren sollen da gebremst haben.

ich würde erstmal weiter radeln und darauf achten, dass der akku bis zu hause reicht.
 
S

super-michi

Dabei seit
29.08.2016
Beiträge
424
Punkte Reaktionen
424
Ort
Celle
Details E-Antrieb
3xBionx, 3xBosch, 1xShimano und 2x E Auto
Ich habe gerade einen CX Gen2 von einem Freund offen zum Lagerwechsel. Hochdruckreinger sage ich nur! Technisch gesehen kann da nichts Bremsen durch die 3 Freiläufe. Bei diesem Motor war das Wasser durch das innere Lager der Hohlwelle bis in den ersten Freilauf eingedrungen und hatte Rost angesetzt. Bei einem neuen Motor würde ich Rost ausschließen aber ein Nadelfreilauf kann auch schon beim Einbau beschädigt werden.
 
Vestor

Vestor

Dabei seit
10.09.2016
Beiträge
136
Punkte Reaktionen
60
Was aber halt im Gegensatz zur Auskunft des Verkäufers steht "die neue Motorgeneration fährt auch ohne Unterstützung ganz leicht"...
Du trittst immer den Motor und das Getriebe mit. Auch wenn vielleicht die interne Reibung etwas gemindert wurde, ist das immer noch eine ganze Menge Kunststoff.

Werbesprüche ...
 
S

super-michi

Dabei seit
29.08.2016
Beiträge
424
Punkte Reaktionen
424
Ort
Celle
Details E-Antrieb
3xBionx, 3xBosch, 1xShimano und 2x E Auto
Du trittst immer den Motor und das Getriebe mit. Auch wenn vielleicht die interne Reibung etwas gemindert wurde, ist das immer noch eine ganze Menge Kunststoff.

Werbesprüche ...
Beim Gen3 und 4 nein. Dort dreht sich nur die Welle mit den Pedalen dran in einem Freilauf. Beim Gen2 tritt man nur 2 Zahnradpaare mit die für menschliche 1: 2,5 Übersetzung sorgen. Die Seite 30:1? Für den E Motor bleibt stehen.
 
wildtrak

wildtrak

Dabei seit
12.07.2012
Beiträge
3.405
Punkte Reaktionen
7.845
Ort
Kalifornien
Details E-Antrieb
Bosch Classic und Performance
2. Beobachtung: Wenn ich leicht bergrunter fahre, mich ohne zu treten rollen lasse, bremst das Rad ab. Es ist sogar bemerkbar dass ich mit dem Oberkörper leicht nach vorne gehe. Also, kein ungebremstet Rollen.
Schnellspanner oder Steckachse zu fest angezogen? Am Motor kann das jedenfalls nicht liegen.

Mein Spezl hier war immer deutlich langsamer, wenn wir bergab gerollt sind (wir fahren beide das FatSix mit Bosch). Dann habe ich mal sein Vorderrad in der Hand gehabt und konnte fühlen, wie rauh die Lager in der Vorderradnabe liefen. Eines der Lager war wirklich hinüber, das andere noch ok. Nachdem ich beide getauscht habe, rollen wir jetzt exakt gleich schnell bergab. Und er braucht nun auch etwas weniger Akku auf den Touren.
 
gregi

gregi

Dabei seit
05.09.2020
Beiträge
150
Punkte Reaktionen
340
Falls dein Motor nicht defekt ist (was sein kann, wenn er bergab bremst!) dann ist der Rest gewöhnungsbedingt. Mach die Probe: Fahre mal eine große Runde mit deinem E-Bike mit Unterstützung und dann steig um auf ein normales Biobike. Es fühlt sich an, als ob du gegen einen Widerstand antrittst. Erst allmählich stellt sich ein normales Fahrgefühl ein. Folge: Die modernen Motoren bremsen nicht, es ist reine Gewöhnungssache.
 
R

Ralf2

Dabei seit
14.06.2021
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
Okay, vielen Dank für eure Ratschläge, Tipps und Hinweise.
Ich werde das alles noch mal genau betrachten und das Rad ja auch in Kürz zur Inspektion bringen.

Aber eins ist dennoch Fakt: Wenn der Akku richtig leergefahren ist, dann muss ich fast aus dem Sattel gehen um die Pedale treten zu können.
 
mango

mango

Dabei seit
25.09.2019
Beiträge
2.659
Punkte Reaktionen
1.931
Ort
ruhrgebiet
Details E-Antrieb
shimano steps
hast du denn mittlerweile mal kontrolliert ob die räder sich frei drehen lassen?
 
S

super-michi

Dabei seit
29.08.2016
Beiträge
424
Punkte Reaktionen
424
Ort
Celle
Details E-Antrieb
3xBionx, 3xBosch, 1xShimano und 2x E Auto
Aber eins ist dennoch Fakt: Wenn der Akku richtig leergefahren ist, dann muss ich fast aus dem Sattel gehen um die Pedale treten zu können.
Genau genommen musst du genau so stark treten wie bei Unterstützung Null, über 25kmh oder wenn das System ganz aus ist.
 
velotraum

velotraum

Dabei seit
12.02.2019
Beiträge
31
Punkte Reaktionen
36
Ich habe mein System mit dem neuesten Update im Mai 2021versehen.
Trotzdem gibt es Systembedingt unangenehme Wohl Schutzfunktionen, die den Betrieb bei nachlassender Akkuleistung durch schlechtere Unterstützung beeinträchtigen, ähnlich wie beim Wärme/Überhitzungs Schutz.
Zum Leerlauf habe ich von Neodrives nachfolgende Info erhalten:
Laut Neodrives ist es bisher nicht möglich ohne Tretwiederstand bei ausgeschalteter Unterstützung zu fahren.
Systembedingt läßt sich der Widerstand nicht vermeiden(Magnetismus/Dauermagnet,
der Wiederstand ist schon erheblich so das ich mir bisher keine Freude beim fahren ohne Unterstützung gemacht habe.
Fahren über 25kmh ist bei starker Eigenleistung auch wie treten gegen Widerstand, kann ich nur durch schwachen Druck auf die Pedale überlisten.
Sonst nach jetzt 15000km zufrieden mit dem Antrieb,
natürlich kann ich an den Steigungen auf die Alb die Bosch CX Antriebe nicht halten, da auf dem letzten Teil zum Rossberg die besagte Schutzfunktion mich erheblich einbremst.
 
S

super-michi

Dabei seit
29.08.2016
Beiträge
424
Punkte Reaktionen
424
Ort
Celle
Details E-Antrieb
3xBionx, 3xBosch, 1xShimano und 2x E Auto
Dafür hast du eine getriebelosen, völlig geräuschlosen Direktläufer der Rekuperieren kann und damit Strom und Bremsklötze spart.
 
R

Ralf2

Dabei seit
14.06.2021
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
Fahren über 25kmh ist bei starker Eigenleistung auch wie treten gegen Widerstand, kann ich nur durch schwachen Druck auf die Pedale überlisten.

Ja, richtig, das ist mir auch aufgefallen, bei Beschleunigung/Anfahren ist der Widersatnd enorn - das hat nichts mit dem Kraktaufwand zu tun wie bei einem non-Ebike.
Rollt man erst mal und hält nur seine Geschwindigkeit ist es leichter.

Nein, wir hatten in der Woche keine Zeit, allenfalls jetzt am Wochenende, je nach Wetterlage, dann konrtrolliere ich mal den Freilauf etc.
 
Thema:

Neues Gazelle Grenoble - beim Treten Gefühl wie gegen Widerstand anzutreten - Bergrunter wird Fahrrad langsamer

Oben