Neues E Enduro von YT - Decoy

Diskutiere Neues E Enduro von YT - Decoy im Shimano Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Danke für den Tip
F

Frikadella

Mitglied seit
10.08.2019
Beiträge
4
Wie habt ihr die Gummiteile der Leitungen wieder rein bekommen ? Sind bei meinem Rad schon im Neuzustand rausgerutscht. Und lassen sich nicht einfach reinschieben.
Ich bin auch total zufrieden mit meinem CF Pro, aber diese Gummidirchführungen bekomme ich zum Teufel nochmal nicht mehr rein.... Spüli?
 
W

Wladio

Mitglied seit
20.02.2019
Beiträge
44
Hallo möchte ein Problem mitteilen, vielleicht kann da jemand helfen. Und zwar nach einem Sturz wo der Lenker querstand, bemerkte ich im Nachhinein das der knock Block nicht mehr mittig liegt. Gabel ausgebaut und siehe da, der Block auf dem Gabelschaft war verrutscht. Mit etwas Mühe und Kraft bekamm ich ihn wieder mittig.
Jetzt nach dem fahren lässt es sich im stehen mit etwas Kraft wieder nach der Arretierung weiter verdrehen, ungefährlich oder muss es ausgewechselt werden?

Mit freundlichen Grüßen
 
joerghag

joerghag

Mitglied seit
08.06.2011
Beiträge
3.157
Ort
Tor zum Sauerland
Details E-Antrieb
YT, Nicolai, R+M
Jetzt nach dem fahren lässt es sich im stehen mit etwas Kraft wieder nach der Arretierung weiter verdrehen, ungefährlich oder muss es ausgewechselt werden?
Da kann nichts ausgewechselt werden. Der Gabelkonus arbeitet sich durch die kleinen Stahlbolzen leicht in das Gabelrohr als Verdrehschutz ein.
Durch das gewaltsame Verdrehen bleibt da jetzt etwas Spiel, was aber grundsätzlich nichts macht. Einfach die Finger von lassen und nicht durch Ausprobieren weiter lockern.

201113F0-1492-4A58-BBF1-101FCF161D34.jpeg
 
W

Wladio

Mitglied seit
20.02.2019
Beiträge
44
Genau das Teil rechts auf dem Bild verdreht sich, hatte beim zentrieren 2/3 geknackt ab da wurde es lockerer
 
W

Wladio

Mitglied seit
20.02.2019
Beiträge
44
Hast du deinen Steuersatz gewechselt? Weil du es schön ablichten konntest
 
YTDecoy

YTDecoy

Mitglied seit
12.06.2019
Beiträge
229
Details E-Antrieb
SHIMPANSE Ξ8000
Heute bin ich mit @Pede Lexle ne Runde gefahren und bei 39km / 830 Hm war dann aus die Maus.

Fahrergewicht inkl Ausrüstung: 94kg
Reifen: Maxxis Minion Tubeless 2.5/2.8
Druck: Vorne 1,6Bar | Hinten 1,7Bar
Modus: 70% Eco (Medium) 20% Trail (durch den Matsch) 10% Boost (nur bei steilen Abschnitten).

Und auch heute wieder der letzte Balken gibt 20% Leistung und fängt dann an zu blinken. Motor geht Aus und ein Balken bleibt stehen. Tatsächlich werden nur 4 Balken verwendet. Ohne groß darauf zu achten hielten Sie in etwa gleich lange. Mag sein das der 4. etwas weniger ausdauernd war. Ist aber schlecht zu sagen bei unterschiedlichen Strecken pro Baken Akku.

Der Untergrund war größtenteils Singletrais, Schotterwege und Waldboden. So gut wie kein Asphalt.

Mit dem Bosch CX (3.Gen) bin ich die selbe Strecke auch schon gefahren und hatte am Ende zwei ECHTE Balken übrig. Da bringt mir das auskoppeln des Motors auch nichts wenn ich bei 32° Hitze auf dem Feld kein Saft mehr hab und mit 12 km/h mich tot trample.
Solange man keine 60kg Fahrergewicht mitbringt ist das selbst mit besserer Batterietechnik nichts für ausgedehnte Touren. Ob der 700er Akku durch seine 160Wh / 5 = 32Wh pro Balken soviel mehr bringt bleibt abzuwarten.
zweiter Akku ist definitiv Pflicht.
 
criscross

criscross

Mitglied seit
05.02.2017
Beiträge
971
Ort
OWL
Details E-Antrieb
CX Moped Power
Heute bin ich mit @Pede Lexle ne Runde gefahren und bei 39km / 830 Hm war dann aus die Maus.

Fahrergewicht inkl Ausrüstung: 94kg
Reifen: Maxxis Minion Tubeless 2.5/2.8
Druck: Vorne 1,6Bar | Hinten 1,7Bar
Modus: 70% Eco (Medium) 20% Trail (durch den Matsch) 10% Boost (nur bei steilen Abschnitten).

Und auch heute wieder der letzte Balken gibt 20% Leistung und fängt dann an zu blinken. Motor geht Aus und ein Balken bleibt stehen. Tatsächlich werden nur 4 Balken verwendet. Ohne groß darauf zu achten hielten Sie in etwa gleich lange. Mag sein das der 4. etwas weniger ausdauernd war. Ist aber schlecht zu sagen bei unterschiedlichen Strecken pro Baken Akku.

Der Untergrund war größtenteils Singletrais, Schotterwege und Waldboden. So gut wie kein Asphalt.

Mit dem Bosch CX (3.Gen) bin ich die selbe Strecke auch schon gefahren und hatte am Ende zwei ECHTE Balken übrig. Da bringt mir das auskoppeln des Motors auch nichts wenn ich bei 32° Hitze auf dem Feld kein Saft mehr hab und mit 12 km/h mich tot trample.
Solange man keine 60kg Fahrergewicht mitbringt ist das selbst mit besserer Batterietechnik nichts für ausgedehnte Touren. Ob der 700er Akku durch seine 160Wh / 5 = 32Wh pro Balken soviel mehr bringt bleibt abzuwarten.
zweiter Akku ist definitiv Pflicht.
wie hoch war denn die Geschwindigkeit ?
für einen 540er Akku sollten doch eigentlich etwas mehr Hm möglich sein...
 
ShitZoE

ShitZoE

Mitglied seit
16.05.2019
Beiträge
112
Kommt glaub echt drauf an wie sehr man den Motor stiefelt. Bin heute mal eine Strecke gefahren, die ich sonst etwas schneller fahre. Bin alles im Eco und möglichst human gefahren.

1000 Hm, 56 km und 18 km/h.

Am Ende hatte ich noch zwei Balken übrig. Wobei man eher von 1.5 Balken ausgehen musste. Restreichweite lag im Eco bei etwas um die 15 km.
 
joerghag

joerghag

Mitglied seit
08.06.2011
Beiträge
3.157
Ort
Tor zum Sauerland
Details E-Antrieb
YT, Nicolai, R+M
Hast du deinen Steuersatz gewechselt? Weil du es schön ablichten konntest
Nein, habe das Foto von Acros. Hatte nach dem Stersatz gefragt, da er eine Sonderanfertigung
für YT ist. Habe mir bei Acros den Gabelkonus für meine Intend Gabel gekauft und diesen dann auch montiert. Im Vergleich zu normalen Versionen eines Gabelkonus war das Montieren eine echte Qual, da er komplett „trocken“ montiert werden muß.
 
S

strandet

Mitglied seit
01.05.2017
Beiträge
127
Ort
München
Kann ich auf die e*thirteen Carbon Felge jedes gängige tubeless Ventil verwenden?
Danke
 
Zuletzt bearbeitet:
W

Wladio

Mitglied seit
20.02.2019
Beiträge
44
Hah der Konus eine Art Verzahnung die ihn straff am Schaft hält?, was könnte da jetzt kaputt gegangen sein, das er sich leichter verdrehen lässt? Lg
 
Pede Lexle

Pede Lexle

Mitglied seit
18.01.2014
Beiträge
2.053
Ort
Im Trailparadies
Details E-Antrieb
Turbo Levo Expert Carbon 2018 und Moterra 1 2020
Hallo möchte ein Problem mitteilen, vielleicht kann da jemand helfen. Und zwar nach einem Sturz wo der Lenker querstand, bemerkte ich im Nachhinein das der knock Block nicht mehr mittig liegt. Gabel ausgebaut und siehe da, der Block auf dem Gabelschaft war verrutscht. Mit etwas Mühe und Kraft bekamm ich ihn wieder mittig.
Jetzt nach dem fahren lässt es sich im stehen mit etwas Kraft wieder nach der Arretierung weiter verdrehen, ungefährlich oder muss es ausgewechselt werden?

Mit freundlichen Grüßen
Ist halt ne Scheißkonstruktion. was bring einem ein Block Lock der sich verdreht
 
joerghag

joerghag

Mitglied seit
08.06.2011
Beiträge
3.157
Ort
Tor zum Sauerland
Details E-Antrieb
YT, Nicolai, R+M
was könnte da jetzt kaputt gegangen sein, das er sich leichter verdrehen lässt? Lg
Ich zitiere mich mal selbst...
Der Gabelkonus arbeitet sich durch die kleinen Stahlbolzen leicht in das Gabelrohr als Verdrehschutz ein.
Da kannst du gar nichts machen. Außer vielleicht den Konus und den Steuersatz jeweils um 180Grad gedreht montieren. Würde ich aber nicht machen. Beim normalen Lenker umschlagen sollte das auch so noch reichen.
 
Zuletzt bearbeitet:
criscross

criscross

Mitglied seit
05.02.2017
Beiträge
971
Ort
OWL
Details E-Antrieb
CX Moped Power
Im Schnitt 15,5 km/h
hm...ist ja komisch, das sind alles so Werte von meinen Shimano Bike Buddys in der Winterzeit bei ca. 0 - 5 ° Grad, auch alle in deiner Gewichtsklasse und nur mit dem 500er Akku...
bei den jetzigen Temperaturen sollten min. 1000hm drin sein
 
Avanki

Avanki

Mitglied seit
02.07.2019
Beiträge
147
Ort
Minden
Und die 1000hm sind auch drin....

Vorletzte Woche Siegerlandrunde.: Gute 62km bei etwas über 1200HM und noch 1 Balken da. Systemgewicht des Fahrerers gute 112kg 😋
 
criscross

criscross

Mitglied seit
05.02.2017
Beiträge
971
Ort
OWL
Details E-Antrieb
CX Moped Power
Und die 1000hm sind auch drin....

Vorletzte Woche Siegerlandrunde.: Gute 62km bei etwas über 1200HM und noch 1 Balken da. Systemgewicht des Fahrerers gute 112kg 😋
das kann man so pauschal glaub ich nicht sagen...
der Decoy Fahrer vor 2 Wochen im Deister war glaub ich auch bei ca. 30km und ca.1000 hm alle und konnte die Tour nicht bis zum Ende mitfahren ( 36km 1340 hm ).
Fahrergewicht war aber auch geschätzt im dreistelligen Bereich..
meine Mitfaherin mit nur 65kg hatte am Ende auch noch einen Balken über..
 
Zuletzt bearbeitet:
Avanki

Avanki

Mitglied seit
02.07.2019
Beiträge
147
Ort
Minden
Wollte ich ja nur drauf hinweisen, das man es nie wirklich Vergleichen kann und immer drauf ankommt was man selber tun will und welchen Modi man verwendet.

Daher hinken alle Vergleiche! Machbar ist viel, kann wohl auch die Erde umrunden, mit einer Ladung. Wenn ich den Motor anhabe und die Stufe auf aus. ;-)

Muss finde ich, jeder für sich entscheiden, ob die zur Verfügung stehenden Leistung und Ausdauer des Akkus, zum eigenen Fahrprofil lang.
Und das ein YT Decoy nicht als Tourer mit extremer Reichweite konzipiert wurde, sollte jedem klar sein. Da sollte man sich wohl andere bikes für anschauen.
Ich sehe es als Spaßmaschine im Berg, die mich super und mit fun den Berg runter bringt, und dann bequem wieder hoch, um den fun hinunter erneut zu genießen.
 
Thema:

Neues E Enduro von YT - Decoy

Werbepartner

Oben