Neuer Stealth Selbst-Umbau

Diskutiere Neuer Stealth Selbst-Umbau im Umbau-Pedelecs Forum im Bereich Diskussionen; Wie ihr ja meist schon wisst, mag ich möglichst cleane Umbauten. Deshalb hab ich mich nach längerer Zeit mal wieder einem Projekt mit...
Empathiker

Empathiker

Mitglied seit
23.06.2014
Beiträge
3.111
Ort
23683 Lübecker Bucht
Details E-Antrieb
Cute 100, Front-Keyde, Bafang, Q100CST
E86A6F7B-9955-43EA-9331-02B145A8156C.jpeg
Wie ihr ja meist schon wisst, mag ich möglichst cleane Umbauten. Deshalb hab ich mich nach längerer Zeit mal wieder einem Projekt mit Hinterradmotor zugewandt.

Das Setup besteht aus einem Stahlrad von Decathlon Marke Riverside 120 mit 1x8 Schaltung (36er Kettenblatt, hinten 11/34 Steckkranz) mit 38er Kenda Reifen. Es fährt recht agil und leicht.

Heckmotor ist ein Q100 CST
jmw-Controller ausgehaust und eingetaped unterm Sattel
Bluetooth Modul mit Forerider app von lishui
Kabel von Motor und PAS verlaufen durchs Sitzrohr
Einzig Sattelstütze und Schutzbleche sind aus Alu
Bosch Werkzeugakku mit 10s/3p und 9Ah an spezieller Einschub- Anschlussadapterplatte ist in zwei Sekunden gewechselt.

Gefahren wird mit Geschwindigkeitsstufen. Controller auf 8A begrenzt.
Die Forerider app kommuniziert nur bedingt mit dem jmw -Controller, vieles lässt sich parametrieren, aber Stromstufen lassen sich nur mit fixen 5A fahren, egal was man einstellt. Km-Anzeige zeigt nur ca. halbe Werte, Restreichweite Akku ist Fantasie. Energieverbrauch und Geschwindigkeit werden plausibel angezeigt. Das Iphone ist nach dem Einschalten meist in der Jackentasche, selten am Lenker (wenn, dann mit Klettband einfach angeklettet)

Trotzdem fährt sich das Setup super agil und der Motor läuft an dem Controller fantastisch kräftig und laufruhig, um nicht zu sagen: lautlos! Habe diesmal auch die Hallsensoren angeschlossen und mal kurz mit Gasgriff experimentiert - geht aus dem Stand wie Schmidt‘s Katze. Ich wollte aber kein Gedöns am Lenker haben. Deshalb, um Kabel zu vermeiden, sind auch nur Batterieleuchten verbaut.

Man beachte auch die goldenen Titan Achs-Gewindemuttern (15er Kopf) ;-)

Das Teil wiegt als Commuter ohne messanger bag 20Kg. Mit dem Akku komme ich ca. 50Km weit. Die Packtaschenstrebe habe ich bei Herkelmann abgeguckt...

Bei Fragen gern fragen!
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
E

E-Strampler

Mitglied seit
23.04.2016
Beiträge
681
Ort
Dresden
Details E-Antrieb
Q100, Hai sduro Trekking 4.0
Sieht toll aus, wenn mich auch hinten die Packtasche etwas irritiert ;)
Frage: wo finde ich denn einzelne Rahmen bei Decathlon, suche ich nach Riverside 120, kommen Räder aber kein 120 :)
Hast Du ein komplettes Rad genommen und hatte das Starrgabel, oder hast die Starrgabel separat zugekauft?
 
Empathiker

Empathiker

Mitglied seit
23.06.2014
Beiträge
3.111
Ort
23683 Lübecker Bucht
Details E-Antrieb
Cute 100, Front-Keyde, Bafang, Q100CST
Danke, freut mich, dass es dir zusagt. Ich habe ein komplettes Rad mit Stahlgabel dort bestellt. Es gibt das Riverside 100 mit schlechterer Ausstattung oder das Riverside120 (mal auf der website bei Suche eingeben). Habe dort auch eine positive Rezension hinterlassen.

Die Packtasche sitzt schräg hinten, weil ich sonst mit den Fersen dran käme
 
E

E-Strampler

Mitglied seit
23.04.2016
Beiträge
681
Ort
Dresden
Details E-Antrieb
Q100, Hai sduro Trekking 4.0
Schräge Packtasche; dachte mir das schon so. Aber so ist das, ist was abweichend vom Lot oder von ner Horizontalen reagiert Hirn eigenartig :D
 
C

cephalotus

Mitglied seit
23.11.2008
Beiträge
10.562
Details E-Antrieb
elfKW+mmc3 / Cute 85 / BionX 25kmh / BionX 45kmh
Man beachte auch die goldenen Titan Achs-Gewindemuttern (15er Kopf) ;-)
Sind die stabil genug, um die 40(?)Nm Drehmoment auszuhalten? Habe auch mal drüber nachgedacht für die leichten Räder, sollte ja doch noch ein paar Gramm sparen.
 
Empathiker

Empathiker

Mitglied seit
23.06.2014
Beiträge
3.111
Ort
23683 Lübecker Bucht
Details E-Antrieb
Cute 100, Front-Keyde, Bafang, Q100CST
@E-Strampler
Im besten Marketing-Deutsch hätte ich natürlich schreiben müssen: Die messangerbag korrespondiert mit dem schrägen Oberrohr ... (lach)

@cephalotus
Weiß ich nicht genau, sie wurden mir aber von einem ausgewiesenen Cute Fachmann als geeignet empfohlen. Ich gehe mal davon aus, dass es sich um Titan 5 Grade handelt, das hätte ähnliche Eigenschaften wie Stahl 8.8
 
Empathiker

Empathiker

Mitglied seit
23.06.2014
Beiträge
3.111
Ort
23683 Lübecker Bucht
Details E-Antrieb
Cute 100, Front-Keyde, Bafang, Q100CST
Kannst mir glauben, die Quali ist gut. Das Bike war sogar 1,3 Kg leichter als angegeben und die Rohre sind mit mindestens 1mm dicken Wandungen ausgestattet.

By the way: ein Freund bekam dieser Tage sein selbst konfiguriertes Radl von vfs rad manufaktur für ca. 1600 Ocken (kein Pedelec). Es sieht toll aus und wiegt 15 Kg. Käme mein E-Setup mit 4 Kg dazu und bei ihm das Rahmenschloss, hätten wir einen Gewichtsvorteil von 600gr und das bei meinen Wasserrohren

Solche Marketingaussagen, wie „gut für 20Km“ ist Gewäsch und nichts wert.

Teuer muss nicht immer besser, haltbarer oder sonst was sein....

Übrigens, dein Grace Easy vom Avatar hatte ich als S auch mal für zwei Jahre gefahren. War mein bisher teuerstes Bike und machte mir auch Spaß, hab es aber wieder verkauft, weil mir meine Eigenumbauten besser gefielen
 
mawadre

mawadre

Mitglied seit
16.07.2018
Beiträge
2.363
Details E-Antrieb
Grace Easy S, Bionx PL350HT
Grace Easy vom Avatar hatte ich als S auch mal für zwei Jahre gefahren. War mein bisher teuerstes Bike und machte mir auch Spaß
Ist mein erstes eBike, eines der günstigsten Räder, die ich je selbst gekauft habe, das günstigste neu gekaufte (der Laden wollte es nach der Bionx Pleite nur noch schnellstens los haben) und macht immer noch sehr viel Spaß. Nur an der Reichweitenangst muss ich noch arbeiten... :D
Das neue Brose meiner Frau gefällt mir dagegen bisher gar nicht. Vielleicht gebe ich es zurück...
 
M

MisterFlyy

Mitglied seit
03.12.2014
Beiträge
885
Ort
Salzkotten
Details E-Antrieb
Klever B-Speed
Nur an der Reichweitenangst muss ich noch arbeiten... :D
Da kann dir geholfen werden.

Gerade bei #eBayKleinanzeigen gefunden. Wie findest du das?
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/extender-akku-fuer-pedelec-e-bike-700-wh-grace-easy/1094117701-217-2811?utm_source=sharesheet&utm_medium=social&utm_campaign=socialbuttons&utm_content=app_android

Zum Thema. Sieht gut aus das Rad. Mit selber umbauen habe ich mich noch nicht befasst. Darf ich fragen, wo man preislich liegt, wenn man alles dafür kaufen müsste.
 
Empathiker

Empathiker

Mitglied seit
23.06.2014
Beiträge
3.111
Ort
23683 Lübecker Bucht
Details E-Antrieb
Cute 100, Front-Keyde, Bafang, Q100CST
Hier noch drei bessere Fotos vom gegenwärtigen Zustand mit 328 Wh Akku
005183A6-C670-4597-ADD5-0C916C590FEC.jpeg
BABFDB7B-C9C8-4568-A21F-F0C8F5670A38.jpeg
8D9C15E8-568D-40AA-BE7F-A69C60180D87.jpeg

Alles Stahl, außer Felgen, Schutzblechen und Sattelstütze. Gewicht wie abgebildet: 20,4 Kg. Reichweite im Welligen: ca. 60-70 Km, Ladezeit: 2,5 Std auf 100%
 
Zuletzt bearbeitet:
C

cephalotus

Mitglied seit
23.11.2008
Beiträge
10.562
Details E-Antrieb
elfKW+mmc3 / Cute 85 / BionX 25kmh / BionX 45kmh
Alles Stahl, außer Felgen, Schutzblechen und Sattelstütze. Gewicht wie abgebildet: 20,4 Kg. Reichweite im Welligen: ca. 60-70 Km, Ladezeit: 2,5 Std auf 100%
Bei 20,4kg trotz leichtem Motor und kleinem Akku und nur 1 Kettenblatt merkt man dann halt doch die schweren Komponenten. Allerdings darf man das Schloss für Vergleiche eigentlich abziehen.

Im Vergleich zu den meisten Fertigpedelec dennoch eher leicht.
 
Empathiker

Empathiker

Mitglied seit
23.06.2014
Beiträge
3.111
Ort
23683 Lübecker Bucht
Details E-Antrieb
Cute 100, Front-Keyde, Bafang, Q100CST
Ergänzung:
Im Vergleich zu den meisten Fertigpedelec dennoch eher leicht.
Mal nebenbei: habe gestern in Eutin in einem Kaufhaus in der Sportabteilung die aktuellen Rotwilds angeschaut... Preise jenseits von Gut und Böse und das Gewicht 22,1 Kg ohne: Pedalen, Schutzbleche, Trägersystem, Flaschenhalter, Ständer, Rahmenschloss, Spiegel, Beleuchtung, Klingel, Reflektoren...

Und das trotz hochwertiger Komponenten :rolleyes:

beide Schlösser wiegen zusammen schon 600gr

Ich möchte nur mal demonstrieren, dass Stahl gar nicht so viel schwerer als Alu ist, dabei aber deutlich robuster sein dürfte (siehe auch Haibike Rahmenbrüche bei ähnlicher Rahmenform). Vor allem, kann ich Stahlrohre anbohren, um die Kabel innen zu verlegen und brauche keine aufwändigen Drehmomentstützen und kaufe die Basis auch noch deutlich günstiger ein.
 
Zuletzt bearbeitet:
mawadre

mawadre

Mitglied seit
16.07.2018
Beiträge
2.363
Details E-Antrieb
Grace Easy S, Bionx PL350HT
Ich möchte nur mal demonstrieren, dass Stahl gar nicht so viel schwerer als Alu ist
Keine Ahnung, warum sich Alu so durchgesetzt hat. Ist Stahl einfach uncool geworden? Ist der dicke überdimensionierte Alulook modern?

Bei den Autos setzt man ja auch noch immer auf Stahl trotz - oder vielleicht gerade wegen des rostens? Der Audi A2 aus Alu war ja wirtschaftlich für Audi ein Totalschaden. Inzwischen 20 Jahre alt fahren immer noch genügend ohne Rost herum statt brav nach 10-15 Jahren verrostet zu sein.
 
1N4001

1N4001

Mitglied seit
25.09.2016
Beiträge
1.011
Details E-Antrieb
BionX SL-250 HT 48V
Aus Alu kann man super Profile oder Rohre pressen, und bei Bedarf sogar hydroformen. Dazu ist es deutlich leichter. Also ich hab noch keinen Stahlrahmen unter 2kg gesehen.

Geformte Platten, wie Karosserien, sind da aus Alu deutlich unwirtschaftlicher. Obwohl die fehlende rostbedingte geplante Obsoleszens sicherlich auch eine Rolle spielt.
 
Zuletzt bearbeitet:
C

cephalotus

Mitglied seit
23.11.2008
Beiträge
10.562
Details E-Antrieb
elfKW+mmc3 / Cute 85 / BionX 25kmh / BionX 45kmh
Keine Ahnung, warum sich Alu so durchgesetzt hat. Ist Stahl einfach uncool geworden? Ist der dicke überdimensionierte Alulook modern?
Vor 20 Jahre dachte man steife Rahmen wären besser als weiche Rahmen und bei gleichem gewicht bekommt man Alurohre im Durchmesser größer, ohne dass die wandstärken so dünn werden sich wie Blech einzudellen. Daher waren Alurahmen bei gleichem gewicht nichht unbedingt stabiler, aber steifer als Stahlrahmen.
Heute ist man von diesem steifer = besser Dogma weg gekommen (?) (weil es schlichtweg falsch ist, außer in Extremfällen wie schwer bepackte Reiseräder oder Lastenräder) aber heute verwendet man alu sicher auch deswegen, weil man damit komplexere Rahmenformen bauen kann. Man stelle sich mal die Pedleec mit integriertem Akku mit Stahlrahmen vor. Nicht nur dass das erheblich teuer in der Produktion wäre, diese Rahmen wären nochmal locker 2kg schwerer als die eh schon schweren Alurahmen.

Bei normale Räder ohne Antrieb kann man immer noch problemlos Stahlrahmen kaufen, heute mehr als vor 20 Jahren. Aber bei den Pedelecs wollen die Leute in den Rahmen integrierte Akkus und das geht mit Stahl nun mal nicht sinnvoll zu bauen. Stahlgabeln verbaut man heute vermutlich aus optischen Gründen nicht mehr, weil sie optisch nicht zu den superdicken Rahmenrohren passen. Hier geht man dann eher Richtung Alu wenn es billig sein soll und für Masochisten oder gleich auf Carbon, wenn es sinnvoll sein soll. Oder halt Federgabeln, weil die Leute die Dinger auch in ihren möglichst billigen Alltagsrädern haben wollen. Nochmal 2kg extra und ein Verschleißteil mehr.

MfG
Ergänzung:
Alles Stahl, außer Felgen, Schutzblechen und Sattelstütze.
Vorbau?
Lenker?
Kurbelarme?
Pedale?
Gepäckträgergestänge?
Ständer?

Der Ständer sieht übrigens leicht aus. Wie heißt das Modell und weißt Du zufällig wieviel es wiegt? Ich verbaue die Pletscher Esge Zoom, die wiegen 255g (M10 Schraube aus Stahl zur Befestigung nochmal 24g)
 
Zuletzt bearbeitet:
Empathiker

Empathiker

Mitglied seit
23.06.2014
Beiträge
3.111
Ort
23683 Lübecker Bucht
Details E-Antrieb
Cute 100, Front-Keyde, Bafang, Q100CST
Vorbau?
Vorbau?
Lenker?
Kurbelarme?
Pedale?
Gepäckträgergestänge?
Ständer?
Interessanterweise ist der Lenker mit dem Vorbau und dem Lenkrohr verschweißt. Finde ich gut, da Knarzen ausgeschlossen!

Alles Stahl, außer wellgo-Pedalen, da ist es Kunststoff

Ständer hatte ich im Lager, weiß das Fabrikat leider nicht mehr. Auf Decathlon wird das Basis-Rad als 100% Stahl beworben und mein Magnettest bestätigt dies.

Ständergewicht: Ich habe aus der Erinnerung ca. 300gr im Gedächtnis
Ergänzung:
Also ich hab noch keinen Stahlrahmen unter 2kg gesehen.
Ja, mag schon sein. Da aber Alu für komfortbetontes Fahren zwingend Federelemente benötigt, relativieren sich die vielleicht 600gr Rahmengewichtsvorteil schnell.
 
Zuletzt bearbeitet:
mawadre

mawadre

Mitglied seit
16.07.2018
Beiträge
2.363
Details E-Antrieb
Grace Easy S, Bionx PL350HT
Aus Alu kann man super Profile oder Rohre pressen, und bei Bedarf sogar hydroformen
auch deswegen, weil man damit komplexere Rahmenformen bauen kann.
Sehr interessant. Umd da scheint noch einiges möglich zu sein:
https://www.ingenieur.de/technik/fachbereiche/werkstoffe/hybridrohre-stahl-aluminium-autos-leichter/
https://www.salzgitter-hydroforming.de/home/
Ergänzung:
Auf Decathlon wird das Basis-Rad als 100% Stahl beworben
Wow, sogar beworben? :D
 
Thema:

Neuer Stealth Selbst-Umbau

Oben