Neuer Shimano Motor: EP8

Diskutiere Neuer Shimano Motor: EP8 im Shimano Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Klar, nur hängt beides mit der Drehzahl untrennbar voneinander ab. Du verdrehst das ganz jetzt aber. Wenn ich nur unter 55 U/min fahren darf, hab...

HageBen

Dabei seit
03.10.2019
Beiträge
156
Fazit: Auf die Leistung kommt es an und nicht auf das Drehmoment.
Klar, nur hängt beides mit der Drehzahl untrennbar voneinander ab.

Du verdrehst das ganz jetzt aber. Wenn ich nur unter 55 U/min fahren darf, hab ich nur bei der einen Drehzahl die 500 W. Mit jeder Umdrehung weniger liegt logischerweise weniger Leistung an. Hab doch geschrieben dass das Leistungsplateau ab 55 U/min zur Verfügung steht.
Aber man könnte das Gedankenexperiment noch wesentlich vereinfachen, indem ich mit einem Bosch CX gegen den EP8 antrete

Klar, mit dem CX sieht es anders aus, der hat mehr Leistung. Du hast aber extra "ohne CX" geschrieben.
Ich treten mit einem Bosch Performance Line (ohne CX) an


Ansonsten verlinke mir mal ein Diagramm wo der Bosch Performance Line (ohne CX) und der EP8 aufgeführt sind, damit wir mal beide über das selbe reden.
 

HageBen

Dabei seit
03.10.2019
Beiträge
156
Du fährst steile technische Abschnitte mit konstant 55 U/min abwärts?
Nein. Ich fahr bergauf um die 90 mit Spitzen deutlich darüber, und die gesamte Tour ca. 72-74er Schnitt. Zumindest laut Garmin.

Wenn meine Drehzahl so an technischen Stellen einbricht, bleibt die Motorleistung bis 55 runter konstant auf dem Plateau. Erst unterhalb bricht die Leistung dann mit ein.

Das ist der Vorteil wenn der Motor (bei selber Spitzenleistung) mehr Drehmoment kann.


Bevor jetzt fragst, warum ich dann überhaupt höher trete. Da es sich beim emtb um einen Hybrid handelt, spielt meine bescheidene Leistung mit rein, und die ist bei höherer Kadenz höher und gelenkschonender ist es auch noch.
 

ArnoDübel

Dabei seit
16.02.2021
Beiträge
29
Statt theoretischer Betrachtung und Kennlinien könnte man auch einfach Praxistests heranziehen wie z.B. die 104 Hill Climb Challenge vom Electric Mountain Bike Network auf Youtube.
Oder diese hier:

Welcher E-Bike-Motor ist der schnellste? - E-Bike Spass



MotorDrehmoment (Nm)Forstweg (sec)Technischer Trail (min:sec)
Bosch Gen. 47541,802:01.40
Bosch Gen. 4 (Update)8538,851:48.67
Brose S Mag9038,891:47.04
Flyon / TQ12037,101:50.12
Shimano E80007044,802:08.34
Yamaha PW-X8046,362:10.17
Yamaha PW-X (Fully)8046,092:10.09

Beim Betrachten der Zeiten fällt sofort auf, dass der Yamaha PW-X trotz 80 Nm komplett abstinkt.
Er ist sogar noch langsamer als der E8000.
Wenn man sich dann mal die Leistungskurve des PW-X ansieht, wird direkt klar, warum die Zeiten so schlecht sind, denn die sieht fast aus wie ein Tannenbaum.
Seine Spitzenleistung erreicht der PW-X bei ca. 70 U/min. Darüber und darunter fällt die Leistung stark ab. Und genau auf die kommt es eben an und nicht auf das maximale Drehmoment.
 

pierre

Dabei seit
12.09.2018
Beiträge
112
Details E-Antrieb
Bosch CX
Interessiert mich alles nicht! (Ausserdem veraltet: PW-X2 und EP8 fehlen und wenn Du so geil auf NM bist, der Sachs Motor fehlt auch)
Mich interessiert: natürliches Fahrgefühl, individuelle Einstellungsmöglichkeit. Das dünnt die Tabelle ganz schön aus.
 

HageBen

Dabei seit
03.10.2019
Beiträge
156
Der PW-X ist doch das beste Beispiel, dass weder mit max Drehmoment, oder max Spitzenleistung für sich allein, noch nicht mal beide zusammen, kaum zur Beurteilung des Leistungsvermögen der Motoren taugt. Erst mit den Drehzahlen dazu kann man überhaupt was ableiten. Noch besser in Diagrammen, weil trotzdem zwischen drin auch noch Dellen sein können. Wobei das bei Elektromotoren weniger ein Problem ist als bei Verbrennen.
 

Spaßbremse

Dabei seit
21.06.2019
Beiträge
259
Das ist ja das eigentlich Schlimme an Ebikes: Dass sie der Generation-Autobild das Fahrradfahren ermöglicht hat. Da ist VW, Audi und BMW auch immer beschde.
 

joerghag

Dabei seit
08.06.2011
Beiträge
4.644
Ort
Tor zum Sauerland
Details E-Antrieb
Santa Cruz, YT, R+M
Es ging hier nie, außer bei @ArnoDübel, darum, ob der Bosch oder der EP8 besser sind.
Durch die höhere Leistung bei gleich hohem Drehmoment ist das doch gar keine Frage.
Was soll der Quatsch also?

In dem verlinkten Test sieht man doch ganz schön am Bosch CX, welchen Einfluß das Drehmoment hat.
Schön daß er sich damit selbst die Karten für seine Argumentation legt.
 

Sven51

Dabei seit
22.02.2021
Beiträge
2
Wenn es um den Geräuschpegel geht, kann ich nur den Bosch Performance Line (ohne CX) Gen. 3 mit 65 Nm empfehlen.

Ich habe schon fast alle Motoren gefahren und in dieser Leistungsklasse ist er von allen Mittelmotoren der Leiseste.
Er ist unhörbar bei niedrigen bis mittleren Kadenzen und im höheren Kadenzbereich hört es sich fast wie ein natürliches Fahrradgeräusch an. Als ob ein kleines Blatt zwischen Schutzblech und Reifen hängengeblieben ist und minimal am Reifen schleift.
Oder wie wenn man ein Blatt Papier auf einen gefliesten Boden legt und das Blatt mit etwas Druck über den Boden schleift.

Brose bin ich auch schon gefahren. Die sind zwar relativ leise aber deutlich lauter als der Bosch PL.

Der leiseste Mittelmotor von allen ist der Bosch Active Line Plus.
Absolut unhörbar.
Hallo,
habe mit grossem Interesse die Posts über die Lautstärke gelesen.

Wir stehen kurz vor Kauf zweier e-bikes und uns ist die Lautstärke auch sehr sehr sehr wichtig.
Daher habe ich eigentlich auch den EP8 im Visier gehabt. Aber bei den Preisen bei Canyon oder Merida mussten wir schon schlucken... .
Bei (z.B.) Cube könnte ich den Bosch PL oder Bosch Active Line sehr viel günstiger bekommen, und wäre vielleicht sogar leiser unterwegs ?!?

Wir fahren eigentlich nur Touren in der Ebene (aber mit S-H Wind...), möchten aber trotzdem auch körperlich etwas tun. Es muss daher nicht
der absolut stärkste Motor sein. Nur wenn er uns zu laut wäre, dann würden wir uns definitiv ärgern.

Kann eventuell noch jemand etwas zu den Unterschieden von PERFORMANCE LINE gegenüber ACTIVE LINE sagen ?
(auch Lautstärke, aber eventuell auch andere Faktoren...)

Im Voraus vielen Dank !

Gruss,
Sven
 

Strindberg

Dabei seit
17.09.2020
Beiträge
229
Ort
Strasbourg
Details E-Antrieb
Husqvarna GT2 zuerst 2 kaputte E7000, jetzt E8000
Das es hier seit langem nur noch um den Vergleich aller Motor-Typen geht, springe ich nun hier auch ein.

----------------

Dieses Thread ist sehr lang, ich lese es doch seit dem Anfang,
obwohl ich zur Zeit "nur" den STePS E8000 als Garantie-Tausch gegen den labilen E7000 habe.
In der Zukunft... könnte es mal auch einen Garantie-Tausch mit einem EP8, wer weiß.

Da seit einigen Tagen der E8000 in Bezug auf den EP8 in jedem Kommentar auftaucht,
ist dieses Thread interessant, aber es ist wirklich ganz unverstänlich geworden,
obwohl nicht unbedingt Novize bin. Ich bin in der Tat verwirrt.

Welche Fahr-Weise soll für mich nun mit dem E8000 die beste sein ?
Und mit meiner Fahrweise, welcher würde der Unterschied zwischen E8000 und EP8 sein?
So wäre eine konsequente Antwort wieder für alle nützlich sein,
und eine Basis für eine eventuelle Bestellung würde es auch für uns alle geben.

Ich fahre ganz legal, nur mit Eco High (60% 30Nm), nur auf dem Asphalt
wie eine Dampflock mit 91rpm im Sommer und ~~ 81 rpm im Hoch-Winter.
Ich habe 34 vorn und 11/14-46 hinten. Also zuerst 14-15-16-17-19... wie bei einem Rennrad.
Also vorwiegend eine Idee unter der Abregelungsgrenze.

Mit e-Tube oder gar der App eMax vom super-freundlichen @PeterMayer
bin ich gewillt, % und/oder Nm zu verändern.

Was wäre nun ratsam?
Ich bin trainiert und fuhr das letzte Jahr knapp 11004 Kilometer
im Thal oder in den Bergen auf beiden Seiten des Rheins
und in den Hautes Alpes immer und nur mit Eco High.

Mir ist nur die Effizienz mit der betsen Bilanz Leistung/Verbrauch das Wichtigste.

Ich bedanke mich im voraus.


1614024607061.png
 

Noah

Dabei seit
16.03.2020
Beiträge
521
Details E-Antrieb
Bionx D
I
Hallo,
habe mit grossem Interesse die Posts über die Lautstärke gelesen.

Wir stehen kurz vor Kauf zweier e-bikes und uns ist die Lautstärke auch sehr sehr sehr wichtig.
Daher habe ich eigentlich auch den EP8 im Visier gehabt. Aber bei den Preisen bei Canyon oder Merida mussten wir schon schlucken... .
Bei (z.B.) Cube könnte ich den Bosch PL oder Bosch Active Line sehr viel günstiger bekommen, und wäre vielleicht sogar leiser unterwegs ?!?

Wir fahren eigentlich nur Touren in der Ebene (aber mit S-H Wind...), möchten aber trotzdem auch körperlich etwas tun. Es muss daher nicht
der absolut stärkste Motor sein. Nur wenn er uns zu laut wäre, dann würden wir uns definitiv ärgern.

Kann eventuell noch jemand etwas zu den Unterschieden von PERFORMANCE LINE gegenüber ACTIVE LINE sagen ?
(auch Lautstärke, aber eventuell auch andere Faktoren...)

Im Voraus vielen Dank !

Gruss,
Sven
Ich würde Ihnen empfehlen für die Kaufberatung einen eigenen Faden aufzumachen. Zudem könnte man, wenn man in eher flachem Gebiet fährt über einen Hinterradmotor nachdenken.

Lg
 

HNO

Dabei seit
09.06.2019
Beiträge
65
Hallo,
habe mit grossem Interesse die Posts über die Lautstärke gelesen.

Wir stehen kurz vor Kauf zweier e-bikes und uns ist die Lautstärke auch sehr sehr sehr wichtig.
Daher habe ich eigentlich auch den EP8 im Visier gehabt. Aber bei den Preisen bei Canyon oder Merida mussten wir schon schlucken... .
Bei (z.B.) Cube könnte ich den Bosch PL oder Bosch Active Line sehr viel günstiger bekommen, und wäre vielleicht sogar leiser unterwegs ?!?

Wir fahren eigentlich nur Touren in der Ebene (aber mit S-H Wind...), möchten aber trotzdem auch körperlich etwas tun. Es muss daher nicht
der absolut stärkste Motor sein. Nur wenn er uns zu laut wäre, dann würden wir uns definitiv ärgern.

Kann eventuell noch jemand etwas zu den Unterschieden von PERFORMANCE LINE gegenüber ACTIVE LINE sagen ?
(auch Lautstärke, aber eventuell auch andere Faktoren...)

Im Voraus vielen Dank !

Gruss,
Sven

Im Prinzip reicht dafür jeder Motor sogar nabenmotoren, die man deutlich preiswerter bekommt. Der EP8, Bosch CX gen4, etc. sind relativ leistungsstarke sportliche Motoren. Da kann man auch mit cruisen, dafür sind die fast schon zu schade und teuer. Mit performance und active line ist man auf touren im flachen schon gut dabei. Aber da wirst du im Bosch forumbereich mehr input bekommen. ;-)
 

HNO

Dabei seit
09.06.2019
Beiträge
65
Das es hier seit langem nur noch um den Vergleich aller Motor-Typen geht, springe ich nun hier auch ein.

----------------

Dieses Thread ist sehr lang, ich lese es doch seit dem Anfang,
obwohl ich zur Zeit "nur" den STePS E8000 als Garantie-Tausch gegen den labilen E7000 habe.
In der Zukunft... könnte es mal auch einen Garantie-Tausch mit einem EP8, wer weiß.

Da seit einigen Tagen der E8000 in Bezug auf den EP8 in jedem Kommentar auftaucht,
ist dieses Thread interessant, aber es ist wirklich ganz unverstänlich geworden,
obwohl nicht unbedingt Novize bin. Ich bin in der Tat verwirrt.

Welche Fahr-Weise soll für mich nun mit dem E8000 die beste sein ?
Und mit meiner Fahrweise, welcher würde der Unterschied zwischen E8000 und EP8 sein?
So wäre eine konsequente Antwort wieder für alle nützlich sein,
und eine Basis für eine eventuelle Bestellung würde es auch für uns alle geben.

Ich fahre ganz legal, nur mit Eco High (60% 30Nm), nur auf dem Asphalt
wie eine Dampflock mit 91rpm im Sommer und ~~ 81 rpm im Hoch-Winter.
Ich habe 34 vorn und 11/14-46 hinten. Also zuerst 14-15-16-17-19... wie bei einem Rennrad.
Also vorwiegend eine Idee unter der Abregelungsgrenze.

Mit e-Tube oder gar der App eMax vom super-freundlichen @PeterMayer
bin ich gewillt, % und/oder Nm zu verändern.

Was wäre nun ratsam?
Ich bin trainiert und fuhr das letzte Jahr knapp 11004 Kilometer
im Thal oder in den Bergen auf beiden Seiten des Rheins
und in den Hautes Alpes immer und nur mit Eco High.

Mir ist nur die Effizienz mit der betsen Bilanz Leistung/Verbrauch das Wichtigste.

Ich bedanke mich im voraus.


Anhang anzeigen 368417
Mein Eindruck.
Der E8000 hat seinen besten Leistungsbereich bei Trittfrequenz ca. 90U\min da hat man (soweit zu lesen) auch als Mensch einen guten Leistungsbereich. Irgendwo in dem Bereich 80-95upm fühlt sich der Motor wohl. :) ...natürlich mit möglichst wenig Motorunterstützung.
Sehr niedrige und hohe Drehzahl sind eher kontraproduktiv.
 

Pede Lexle

Dabei seit
18.01.2014
Beiträge
2.942
Ort
Im Trailparadies
Details E-Antrieb
1 SpeiseEIS , 1 STARKES und 1 FETTES und 1x MILKA
Interessiert mich alles nicht! (Ausserdem veraltet: PW-X2 und EP8 fehlen und wenn Du so geil auf NM bist, der Sachs Motor fehlt auch)
Mich interessiert: natürliches Fahrgefühl, individuelle Einstellungsmöglichkeit. Das dünnt die Tabelle ganz schön aus.
Da stimme ich voll zu.. PWX2 Fahren.. da sieht die Welt ganz anders aus..

Der EP8 ist für mich im Vergleich zu PWX2, Gen4 , Smag
der
Lauteste
Klapperndste,
Mit Abstand schwächste
An der 25er Grenze der nervigste
Und ineffizienteste Motor

DEAAF7E9-B820-4E33-8C84-DF6249D6B746.jpeg
80EDA240-1BF8-4A31-B3D3-5E300B64FBA9.jpeg
00BCE08F-8E05-4E20-BC03-79CFEE093C5E.jpeg
E34B5A4F-665F-48FB-B615-E1E8EFA227AD.jpeg

Und bei 54rpm bringt er dann volle .. was für ne Rentnermühle
 

Jasi12

Dabei seit
04.01.2020
Beiträge
1.051

Spaßbremse

Dabei seit
21.06.2019
Beiträge
259
Da stimme ich voll zu.. PWX2 Fahren.. da sieht die Welt ganz anders aus..

Der EP8 ist für mich im Vergleich zu PWX2, Gen4 , Smag
der
Lauteste
Klapperndste,
Mit Abstand schwächste
An der 25er Grenze der nervigste
Und ineffizienteste Motor


Und bei 54rpm bringt er dann volle .. was für ne Rentnermühle
jo cool alter! Danke für deinen unermüdlichen Einsatz und die wertvollen Infos! Kannst du vielleicht noch mehr qualitativ hochwertige Bilder posten? Vielleicht noch nen Blog oder so aufmachen!?
 

HageBen

Dabei seit
03.10.2019
Beiträge
156
@ArnoDübel
Motortime
sMag 1:03
TQ120S 1:03
PW-X2 1:04
CX4 1:08
EP8 1:10
E80001:14
Mit dem neuen Motor sieht Yamaha gar nicht mehr schlecht aus.

Aber um bei deinem Gedankenbeispiel zu bleiben. Die maximale Spitzenleistung ist das eine, aber meist fahr ich länger als nur ein bis zwei Minuten bergauf. Wenn man der 05|20 EMTB Bike glaubt, dann regeln CX4 und EP8 ihre Leistung bei längerer anhaltender hoher Last herrunter. Der Bosch allerdings mehr, so dass sie sich angleichen und zeitweise der Shimano mehr Leistung liefert. Weil der Shimano den 400 hm langen Anstieg konstanter Leistung lieferte.
 

yankeedoodle

Dabei seit
20.06.2020
Beiträge
11
jo cool alter! Danke für deinen unermüdlichen Einsatz und die wertvollen Infos! Kannst du vielleicht noch mehr qualitativ hochwertige Bilder posten? Vielleicht noch nen Blog oder so aufmachen!?
Er wollte doch nur zeigen, dass bei seinem EP8 auch der Spritzschutz unzureichend ist...
 
Zuletzt bearbeitet:

ArnoDübel

Dabei seit
16.02.2021
Beiträge
29
...Kann eventuell noch jemand etwas zu den Unterschieden von PERFORMANCE LINE gegenüber ACTIVE LINE sagen ?...
Der Active Line Plus ist absolut lautlos.
Er ist allerdings etwas schwächer als der Performance Line und sein nutzbares Drehzahlband geringer.
Die maximale Kadenz beträgt "nur" 105 U/min, und beim Performance Line geht sie bis 120 U/min.

Spürbar ist es im Fahrbetrieb dadurch, dass dem Active Line in den ganz oberen Kadenzbereichen etwas die Puste ausgeht.
Für gemütliches Cruisen und Touren mit nicht zu steilen Anstiegen dennoch ein Top Motor.
Geh mal auf die Bosch Seite, wo man die Akkureichweite berechnen kann. Da kannst du deine Kurbelumdrehungen einstellen und in einer Animation siehst du, wie schnell getreten wird. So kannst du in etwa abschätzen, wie schnell oder langsam du normalerweise trittst.

Der Performance Line hingegen liefert bis 120 U/min Unterstützung, also gleich viel wie beim CX.
Der alte Performance Line mit 63 Nm fuhr sich wie ein CX, nur ohne die stärkste Stufe (Turbo Modus).
Der neue ist ähnich, aber in den unteren Unterstützungsstufen je 5 Nm schwächer.
Allerdings gab es ein Update, bei dem die Leistung beim Anfahren und im Fahrbetrieb laut Bosch minimal angehoben wurde, vermutlich weil sich über diesen Umstand beschwert wurde.

Damit kannst du auch bergige Touren fahren. Nur wenn es sehr steil wird, brauchst du halt eine entsprechende Übersetzung, aber dann kommst du, wenn du halbwegs trainiert bist und keine halbe Tonne wiegst damit auch hoch, nur halt langsamer als mit einem Bosch Cx.

In dieser Leistungsklasse ist er (Performance Line) der leiseste Mittelmotor überhaupt (habe alle gängigen getestet). Desweiteren kannstu du auch noch den EMTB Modus aufspielen lassen, was beim Active Plus nicht möglich ist und es gibt eine Möglichkeit, den Motor auf kurze Kurbellänge anzupassen.

Der einzige auf dem Markt, der noch leiser ist, ist der Active Line Plus.
Wenn es dir auf absolute Lautlosigkeit ankommt, musst du den Active Line Plus nehmen.
Der Performance Line hingegen ist wirklich nahezu unhörbar. Meiner Meinung nach, stört er die innere Ruhe, die durch so einem schönen Waldausflug aufkommt, nicht. Minimal hörbar ist er nur bei höheren Trittfrequenzbereichen. Du kannst also durch die Trittfrequenz steuern, ob du lautlos oder mit minimalstem Fahrgeräusch unterwegs sein willst.
Dazu kommt, und das mag vielleicht wichtig für dich sein, dass das Geräusch keineswegs unangenehm oder nervend ist, was bei anderen Motoren, die teilweise in einem gewissen Frequenzbereich Geräusche abgeben, die einem auf den keks gehen, der Fall ist.

Wie der Motor ins Fahrrad integriert ist, hat auch noch einen Einfluss auf das Fahrgeräusch.
Also am besten mal probefahren.
Mit etwas Überredungskunst auch in diesen Zeiten möglich.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Neuer Shimano Motor: EP8

Neuer Shimano Motor: EP8 - Ähnliche Themen

Shimano Steps E6000 ersetzen durch EP8: Hallo Community, ich bin neu im Ebike-Bereich und interessiere mich für das BMC Alpenchallenge Amp Cross mit dem Shimano Steps E6000 Motor...
EP8 Tuning: Ich weiß nicht ob das auf dieser Plattform erlaubt ist - aber ich suche ein Tool zur Aufhebung der Geschwindigkeitsbegrenzung für einen neuen...
Connor WRC Wind e-gravel EP8: Ich habe ein für mich interessantes Fahrrad gefunden. Leider finde ich nur wenig Infos dazu. WRC Wind e-gravel EP8 GRX810 GRIS OSCURO MD | Conor...
Die neuen Commencal Bikes (2021) mit neuem Shimano Motor (EP8): Die neuen Commencal Bikes (2021) mit neuem Shimano Motor (EP8) sind soeben online gekommen. E-BIKE - Warenkorb
Shimano EP8 nach Firmwareupdate tot: Hallo zusammen, bin neu in diesem Forum und habe mich mal auf die Suche meines Problems begeben, allerdings keine Lösung gefunden. Folgendes...
Oben