Neuer Shimano Motor: EP8

Diskutiere Neuer Shimano Motor: EP8 im Shimano Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Da hast du mich völlig mißverstanden, denn hierum ging es mir ganz und gar nicht. Ich wollte mit diesem Beispiel nur aufzeigen, dass die Leistung...

ArnoDübel

Dabei seit
16.02.2021
Beiträge
29
Da sind sie wieder die "Schwanzvergleiche" ,da kann man nur mit dem Kopf schütteln.
Da hast du mich völlig mißverstanden, denn hierum ging es mir ganz und gar nicht.
Ich wollte mit diesem Beispiel nur aufzeigen, dass die Leistung das Entscheidende ist und nicht das Drehmoment.
Wer mehr Leistung über den gefahrenen Kadenzbereich abrufen kann, ist schneller, völlig unabhängig davon wie hoch oder niedrig das Drehmoment ist.

Dass das Gewicht des Fahrers, dessen Trainiertheit und das Fahrrad auf einem ähnlichen Level für solch einen Vergleich sein sollten, ist doch vollkommen klar, weswegen ich es gar nicht erst erwähnt habe.

Aber um nochmal auf die Schwanzlänge zurückzukommen: Schwanzlänge ist durch nichts zu ersetzen, außer durch noch mehr Schwanzlänge !
 
Zuletzt bearbeitet:

Jasi12

Dabei seit
04.01.2020
Beiträge
1.051
Die Kiste muss bergab rennen und da bietet der Shimano mit seiner konkurrenzlosen Größen-Gewichts- und Leistungsverhältnis nunmal Vorteile was das Rahmendesign anbelangt. Beim neuen Bosch ist die Kettenstrebe irgendwie immer noch mind. 450 bis 460mm lang. Super für technische uphills - wer sie mag... für mich ist der Motor eine reine Aufstiegshilfe.

+1
Deswegen fahren bzw. kaufen jetzt die Freaks hier EP8, obwohl der E8000 schon als Krücke beurteilt wurde. So ein Orbea Rise sieht halt mit CX4 oder PW-X2 scheisse aus.
 
Zuletzt bearbeitet:

Joker0007

Dabei seit
12.07.2019
Beiträge
380
Nur hat der 120kg Fahrer eh das falsche Bike. Der sollte erstmal paar Jahre Bio Bike schruppen. 😉 Ich zb 175 bei 68kg.
Ich lache immer wenn ich diese Tonnen auf e-Mofas sehe.
So so, die "Tonnen" fahren also E-Mofas, aber Du, der halb so viel wiegt und im Verhältnis wesentlich mehr Nm pro kg bekommt, fährst was?
Ein bisschen mehr Respekt anderen gegenüber und etwas Selbstreflexion ist manchmal angebracht.
 

Jasi12

Dabei seit
04.01.2020
Beiträge
1.051
So so, die "Tonnen" fahren also E-Mofas, aber Du, der halb so viel wiegt und im Verhältnis wesentlich mehr Nm pro kg bekommt, fährst was?
Ein bisschen mehr Respekt anderen gegenüber und etwas Selbstreflexion ist manchmal angebracht.

Ich fahre E8000 und bald EP8.
Wobei ich gerade eine 100km Runde ohne E-Motor hinter mir habe.
Von nix kommt nix. 🐦😉
 

HageBen

Dabei seit
03.10.2019
Beiträge
156
P.S.: Beim Bosch CX merkt man dem Tester die Enttäuschung über die erreichte Zeit geradezu an, ist doch der Bosch durch den tollen EMTB-Modus sonst gefühlt sein persönlicher Lieblingsmotor. Aber beim Test spielte nur Turbo eine Rolle
👍
Eigentlich ist doch das Gefühl das wichtigste. Das Ding soll Spaß machen. Was bringt mir der schnellste Motor wenn er sich schlecht, langsam oder wie auch immer negativ anfühlt?

Lieber bin ich langsam aber mit Spaß.
 

KalleAnka

Dabei seit
24.02.2020
Beiträge
221
Details E-Antrieb
Rotwild RX750 mit Brose S-Mag
Ich bin heute mal wieder ausgiebig E8000 gefahren und gut damit klar gekommen. Was allerdings für mich ein Showstopper bleiben wird, ist das Geräusch. Nicht mal nur die Lautstärke an sich, besonders schlimm ist die Frequenz. Dieses helle Singen hatte ich noch beim Putzen hinterher im Ohr. Mag hier jemand einen Vergleich zum aktuellen EP8 ziehen? Muss ich da mit dem gleichen (für mich) nervenzerfetzenden Geräusch rechnen?

Beste Grüße,
KalleAnka
 

Spaßbremse

Dabei seit
21.06.2019
Beiträge
259
Steht doch überall dass er deutlich leiser geworden sein soll. Dafür mehr Geklapper bergab.
 

KalleAnka

Dabei seit
24.02.2020
Beiträge
221
Details E-Antrieb
Rotwild RX750 mit Brose S-Mag
Steht doch überall...
Das gilt wohl für einen Großteil des Forums. Vielleicht habe ich mich auch nicht deutlich genug ausgedrückt. Es geht mir um die Frequenz. Ist die beim EP8 ähnlich, also relativ hoch? Vielleicht kann einer aus eigener Erfahrung berichten.
 

Fino

Dabei seit
22.06.2018
Beiträge
478
Details E-Antrieb
S-Drive, Shimano 8000
Ich hab 2 8000 im Keller 🤣 mit taugt das 2-Takt gesumme voll.
Und noch ein S-Drive Rotwild Enduro 2019.
Der Shimano macht mir Spass.
Aber wenns mal Flott und krass zu gehen soll, geht nix am Brose vorbei.
Ich habe den neuen Shimano auch schon probiert.
Hätte mir von 85 NM mehr erwartet.
Ein wenig leiser ist er . Aber nicht auf Brose , jedenfalls von meinem.
Versteh den Hype um das Teil echt nicht.
Die Bike Bravos habens richtig gemacht 🤣.
Der Gewichtswahn ist jetzt hier eingetroffen- wie bei den Radl ohne Motor.
Da geht noch mehr.
Motor 100Nm 1,9 Kilo und 225er Akku mit 15,99 Kilo
Und 18999 Euro 🤣 fürn Fahrrad ....
 

ArnoDübel

Dabei seit
16.02.2021
Beiträge
29
... ich empfehle Dir erstmal konstant 500W Eigenleistung zu bringen bevor Du solche Ansagen machst.
Konstant 500 W schaffen noch nicht einmal Tour de France Fahrer.

Um die maximale Leistung beim Bosch abzurufen, ist eine Eigenleistung von 210 W notwendig.
Und die sollte ein trainierter Radfahrer doch sicherlich hinbekommen.
 

eVent

Dabei seit
30.01.2021
Beiträge
5
Das gilt wohl für einen Großteil des Forums. Vielleicht habe ich mich auch nicht deutlich genug ausgedrückt. Es geht mir um die Frequenz. Ist die beim EP8 ähnlich, also relativ hoch? Vielleicht kann einer aus eigener Erfahrung berichten.
Ich bin lärmempfindlich. Der Gen4 hat mich akkustisch umgehauen -nogo! Der Brose Alu ist super, der EP8 etwas präsenter. Auf bisher 700km hat er mich NICHT eine Sekunde in einem Carbonrahmen genervt. Das Geräusch ist aber eher hochfrequent, jedoch auch als durchaus angenehm zu bezeichnen.
 

Fino

Dabei seit
22.06.2018
Beiträge
478
Details E-Antrieb
S-Drive, Shimano 8000
Bei Rotwild bekam man nach Reklamation sofort nen anderen Motor. Und nicht nur einmal. Als ich mir 2017 das erste Rotwild noch mit dem T-DRIVE gekauft habe. Der Motor war teilweise gar nicht zu hören.
Am meisten nervt mich am Shimano das geklappere bergab.
Habe mir für nicht wenig Geld, ein Heckler mit voller Hütte gekauft. Santa ist normal ein Garant für leises Fahren im Gelände. An dem eigentlich tollen Bike scheppert der Motor 😃. Habe lange grbraucht , das zu kapieren . Dachte zuerst die Kette odrr Akku klappert.
Aber mit Musik im Ohr - Problem gelöst.
Darum kann ich auch nur jedem empfehlen- zuerdt eine ausgiebige Probefahrt zu machen. Und zwar im richtigen Gelände, und nicht auf dem Parkplatz vom Radhändler. Wie es bei einem Händler bei uns ist.
Eine schicke Lackierung und Testergebnisse sind keine Garantie.
Ausser 35% Rabatt 😀 denn ich bei Santa bekam .
 

ArnoDübel

Dabei seit
16.02.2021
Beiträge
29
Ich bin lärmempfindlich. Der Gen4 hat mich akkustisch umgehauen -nogo! Der Brose Alu ist super, der EP8 etwas präsenter. Auf bisher 700km hat er mich NICHT eine Sekunde in einem Carbonrahmen genervt. Das Geräusch ist aber eher hochfrequent, jedoch auch als durchaus angenehm zu bezeichnen.
Wenn es um den Geräuschpegel geht, kann ich nur den Bosch Performance Line (ohne CX) Gen. 3 mit 65 Nm empfehlen.

Ich habe schon fast alle Motoren gefahren und in dieser Leistungsklasse ist er von allen Mittelmotoren der Leiseste.
Er ist unhörbar bei niedrigen bis mittleren Kadenzen und im höheren Kadenzbereich hört es sich fast wie ein natürliches Fahrradgeräusch an. Als ob ein kleines Blatt zwischen Schutzblech und Reifen hängengeblieben ist und minimal am Reifen schleift.
Oder wie wenn man ein Blatt Papier auf einen gefliesten Boden legt und das Blatt mit etwas Druck über den Boden schleift.

Brose bin ich auch schon gefahren. Die sind zwar relativ leise aber deutlich lauter als der Bosch PL.

Der leiseste Mittelmotor von allen ist der Bosch Active Line Plus.
Absolut unhörbar.
 

Pede Lexle

Dabei seit
18.01.2014
Beiträge
2.942
Ort
Im Trailparadies
Details E-Antrieb
1 SpeiseEIS , 1 STARKES und 1 FETTES und 1x MILKA
Ich bin heute mal wieder ausgiebig E8000 gefahren und gut damit klar gekommen. Was allerdings für mich ein Showstopper bleiben wird, ist das Geräusch. Nicht mal nur die Lautstärke an sich, besonders schlimm ist die Frequenz. Dieses helle Singen hatte ich noch beim Putzen hinterher im Ohr. Mag hier jemand einen Vergleich zum aktuellen EP8 ziehen? Muss ich da mit dem gleichen (für mich) nervenzerfetzenden Geräusch rechnen?

Beste Grüße,
KalleAnka
Zur Lautstärke kommt beim EP8 noch das klappen dazu:)
 

Raptora

Dabei seit
04.07.2019
Beiträge
2.325
Ihr zwei seid ja total lustig.

....und dein Forumsname ist anscheinend Programm

Wobei das klappern des EP8 ja immer wieder Thema ist und ich da nichts lustiges dran finden kann.

Ist aber ebenso ständig Thema beim Bosch Gen4 und auch da hatte ich nie Grund zur Beanstandung,
denke mal das es vielen auch so beim EP8 geht.
 

ArnoDübel

Dabei seit
16.02.2021
Beiträge
29
Rechne lieber nochmal nach.
85 Nm bei 55 U/min ergeben 490 W.
Nein, denn bei 55 U/min ist das Drehmoment bereits auf unter 80 Nm abgefallen, ergibt also rund 450 W.

Nimmt man die Kurve des E8000 und versetzt sie nach oben, dann fällt das Drehmoment bereits ab 30 U/min ab.
Aber gehen wir mal für den für meine Rechnung ungünstigen Fall aus und nehmen an, die Drehmomentkurve sieht aus wie bei ähnlichen Motoren, wo das Drehmoment erst ab 50 U/min abfällt und nehmen die Kurve, die jemand ein paar Posts früher eingezeichnet hat.

Und vergiss nicht, du musst ja auch noch schalten, wodurch deine Drehzahl nach dem Schaltvorgang abfällt.
Je nach Übersetzung fällt deine Leistung nach dem Schaltvorgang dann auf 300-350 W ab.
Der EP8 hat max 500 W und somit ein ebensolches Leistungsplateau, welches von ca. 56 bis 110 U/min zur Verfügung steht.
Nein.
Die 500 W Maximalleistung hat er nur bei etwa 90 U/min anliegen. Darunter und darüber fällt die Leistung ab.
Spielt aber für dieses Gedankenexperiment keine Rolle, da du ja nur im Kadenzbereich 55 U/min abwärts fahren darfst.
Sobald du unter 75 U/min fällst, hast du weniger als 500 W. Bei 55 U/min hast nur noch 360 W. Da hat der EP8 ein Drittel mehr Leistung.
Spielt keine Rolle, da ich die Drehzahl versuche im Bereich zu halten, wo der Motor die maximale Leistung bringt.
Und selbst wenn meine Drehzahl mal in den suboptimalen Bereich fällt, wodurch ich weniger Leistung abrufen kann, dann ist das nur kurzzeitig.
Du hingegen fährst konstant in einem Kadenzbereich, wo der Motor bei weitem nicht die maximale Leistung abrufen kann.
Im Durchschnitt rufst du also trotzdem erheblich weniger Leistung ab als ich und bist dadurch langsamer.
Wenn der Bosch bei 85 U/min nur noch 50 Nm zam bringt, ergibt das nur 450 W. Sicher, dass die Zahlen stimmen?
Bei 85 U/min sind es etwa 55 Nm, also 490 W.
Je nach Tabelle sind es dann eben 480-500 W über den Drehzahlbereich, den ich genannt hatte.
Spielt aber keine Rolle für die Argumentation ob es nun 480W oder 500W sind, da du ja nur mit 300-450 W unterwegs bist.
Und wenn ich mal kurz stocke und in den suboptimalen Drehzahlbereich abfalle und mal kurzzeitig nur 450 W abrufen kann, dann bin ich mal kurz auf deinem nur kurzfristig erreichten Höchstwert, steigere mich danach aber wieder auf 500 W, während deine Leistung beim kurzzeitigen Stocken auf 300W abfällt.
(Du fährst steile technische Abschnitte mit konstant 85 U/min?)
Du fährst steile technische Abschnitte mit konstant 55 U/min abwärts?
Wenn es darum geht, möglichst schnell zu sein, sollte man den Motor in einem Drehzahlbereich zu bewegen versuchen, in dem er die maximale Leistung abgibt.
Wenn man hingegen in einem Drehzahlbereich unterwegs ist, wo der Motor maximales Drehmoment abgibt, dann ruft man erheblich weniger Leistung ab und ist deutlich langsamer.

Aber man könnte das Gedankenexperiment noch wesentlich vereinfachen, indem ich mit einem Bosch CX gegen den EP8 antrete, wobei der EP8 immer im Bereich des maximalen Drehmoments fährt und ich mit dem Cx im Bereich des kleinsten Drehmoments.
Die 300-450 W des EP8 träten dann gegen 500-630 W des Bosch an.

Fazit: Auf die Leistung kommt es an und nicht auf das Drehmoment.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Neuer Shimano Motor: EP8

Neuer Shimano Motor: EP8 - Ähnliche Themen

Shimano Steps E6000 ersetzen durch EP8: Hallo Community, ich bin neu im Ebike-Bereich und interessiere mich für das BMC Alpenchallenge Amp Cross mit dem Shimano Steps E6000 Motor...
EP8 Tuning: Ich weiß nicht ob das auf dieser Plattform erlaubt ist - aber ich suche ein Tool zur Aufhebung der Geschwindigkeitsbegrenzung für einen neuen...
Connor WRC Wind e-gravel EP8: Ich habe ein für mich interessantes Fahrrad gefunden. Leider finde ich nur wenig Infos dazu. WRC Wind e-gravel EP8 GRX810 GRIS OSCURO MD | Conor...
Die neuen Commencal Bikes (2021) mit neuem Shimano Motor (EP8): Die neuen Commencal Bikes (2021) mit neuem Shimano Motor (EP8) sind soeben online gekommen. E-BIKE - Warenkorb
Shimano EP8 nach Firmwareupdate tot: Hallo zusammen, bin neu in diesem Forum und habe mich mal auf die Suche meines Problems begeben, allerdings keine Lösung gefunden. Folgendes...
Oben