sonstige(s) Neuer Nyon Bordcomputer kommt 2021

Diskutiere Neuer Nyon Bordcomputer kommt 2021 im Bosch Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Muss er nicht - die beschriebenen Probleme kann man durchaus auch ohne Zugriff auf das Ding diskutieren - warum auch nicht. Wer mit seiner...

webline

Dabei seit
28.02.2015
Beiträge
606
Details E-Antrieb
Bosch Classic Line und Performance Speed
Nur mal rein aus Interesse...besitzt Du ein Nyon 2?
Muss er nicht - die beschriebenen Probleme kann man durchaus auch ohne Zugriff auf das Ding diskutieren - warum auch nicht. Wer mit seiner Investition glücklich ist, kann ja die Beiträge leicht ignorieren.
Im OSM Forum wird schon lange angemerkt, dass eine Aktualisierung der OSM Daten bei Bosch mehrere Jahre dauern kann. Bosch schafft es sogar, einen neuen Nyon 2 mit veralteten OSM Daten auszuliefern (das erklärt den Unterschied in den Strecken der oben gezeigt wurde). Das macht das Nyon 2 ja nicht unbrauchbar. Ist alles relativ. Mir ist die brauchbare Navigation mit dem Nyon2 lieber, als zusätzlich das iPhone an den Lenker zu binden. Ist damit für mich der bessere Kompromiss. Aber perfekt ist das Ding sicher nicht und Bosch macht sich teilweise das Leben sehr leicht - immerhin verkaufen die im Bereich EBike wirklich ne Menge.
 

BergabBremser

Dabei seit
28.07.2019
Beiträge
202
Details E-Antrieb
Bosch Performance CX 4. Gen (2020)

Natürlich muss er nicht. Ich wollte auch nur ergründen, ob er "persönlich" betroffen ist, da mit ziemlicher Vehemenz geschrieben.

Wer mit seiner Investition glücklich ist, kann ja die Beiträge leicht ignorieren.

Du meinst, jemand der das Gerät tatsächlich besitzt, kann/sollte die Beiträge eher ignorieren, als jemand, der das Gerät nur nach Hören/Sagen beurteilt?

Mir ist die brauchbare Navigation mit dem Nyon2 lieber, als zusätzlich das iPhone an den Lenker zu binden.

Mir auch :).

Aber perfekt ist das Ding sicher nicht

+1
 

hadizet

Dabei seit
09.08.2020
Beiträge
96
Ort
Kürnach
Details E-Antrieb
Warte auf Stevens E14 mit Nyon
Also, ich habe mein Nyon2 samt Rad noch nicht, kann aber aus Garmins Perspektive (rund 20 Jahre dabei) beitragen.
Früher gab es im Garminforum viele erfahrene Aktive, die halfen Probleme zu lösen. Auch einige Moderatoren, die offenbar immer mitlasen, sprangen bei Bedarf ein oder konnten konsultiert werden. Dann kam die Softwarereform des Forums, die das alles zerstört hat. Heute gibt es dort, wenn überhaupt noch, nur selten brauchbare Hilfe.
Aus der langen Erfahrung aus diesem Forum weiß ich, dass sehr viele Gerätekäufer Probleme mit den richtigen Einstellungen und mit der grundlegend anderen Funktionsweise von Outdoornavis hatten; von den "Sportcomputern", die manchen überforderten, mal abgesehen. Alleine die Unterschiede zwischen Track, Route und Strecke (FIT) mussten dort immer wieder erklärt und breit getreten werden.

Bosch versucht nun bei der Fahrradnavigation etwas in Richtung Autonavi zu ändern. Das sollte navigieren im Grunde vereinfachen. Nur, wenn man mehr möchte, als das im Bosch-Portal zur Verfügung gestellte (schnell, schön,...), dann muss man sich wieder mit der ganzen Materie befassen, um die Haken und Ösen zu kennen und ggf die Konsequenzen daraus zu ziehen. Bedeutet, ggf auf eine Route zu verzichten und den Track zu nutzen oder sicherheitshalber beides "einzupacken" , Track und Route..
Routing hängt elementar von der verwendeten Karte (hier im Bosch Portal) ab. Enthält ein Track Wege, die in der Karte fehlen, wird die immer Bosch-Portal generierte Route vom Track abweichen.
Das hat nix dem Nyon, egal ob 1 oder 2, zu tun. Die Problematik gibt es bei allen Geräten/Karten. Vermeiden lässt sich das nur, wenn man Routen mit der selben Karte plant, die auch auf dem Gerät zur Navigation genutzt wird.

Also bitte immer differenzieren wo die Probleme zu suchen sind, beim Nyon oder bei der Streckenplanung.
 

OldMan54

Teammitglied
Dabei seit
08.09.2013
Beiträge
9.251
Ort
57627 Hachenburg
Details E-Antrieb
R&M SC GX Rohloff 1000W, Bosch CX, emtb, legal
Bei der Beurteilung des NYON 2 kommt es darauf an, ob sich jemand das Gerät ohne NYON 1 Erfahrung neu kauft oder nicht.
Neukäufer haben den Vergleich nicht, sind mit dem Gerät vermutlich mehr oder weniger zufrieden.

Besitzer des "alten" NYON, wie ich es einer bin, sind vermutlich überwiegend enttäuscht, vor allem wenn man ausschließlich die individuellen Screens benutzt.
NYON-SCREEN 1.jpg
NYON-SCREEN 2.jpg


Da führt ein kleineres Display schnell zu weniger Informationen, bzw. unübersichtlicherer Darstellung.
Nach so langer Bauzeit hatte ich beim neuen Modell auch neue Funktionen erhofft, z.B. Umschaltmöglichkeit emtb<-->Sport, kurze Kurbel etc.
Da ist leider nichts gekommen, Lock Funktion halte ich für sinnfrei, okay, mit Finger wischen und kleine kosmetische Korrekturen, aber nichts wirklich neues, was einen Umstieg von alt auf neu rechtfertigen würde, ausser man will das neue Format, die Optik haben und nimmt dafür den Nachteil völliger Inkompatibilität mit KIOX, Intuvia etc. in Kauf.

Das ewige Thema Navigation...
Irgendwie nach Hause kommen geht immer, wobei die Einteilung "schnell", "schön" etc. einfach unglücklich ist, dass Gerät da manchmal wirklich unsinnig navigiert. Wesentlich sinnvoller wäre z.B. "nur Asphalt", dann würde das Routen vermutlich auch besser funktionieren.

Wer mit existierenden Tracks arbeitet, sollte immer ohne Abbiegehinweise fahren, sonst fährt er auf längeren Distanzen nie da, wo der Track eigentlich aufgezeichnet war.
Das haben wir auf den zwei Alpenüberquerungen und bei diversen Touren mit parallel laufender Navigation immer wieder festgestellt.

Da hat mein Garmin Edge Explore besser funktioniert, weil es Wegpunkte anzeigte, bei realer Navigation sich durch Einstellen von Vermeidungen unsinnige Streckenvorschläge minimieren liessen.

Wer sich den Lenker nicht mit mehreren Geräten zudübeln will, hat bei Bosch abgesehen von der Cobi Option, kaum Auswahl.
NYON ist nicht wirklich schlecht, aber weit davon entfern, die eigentlich existierenden Möglichkeiten auszunutzen.

Das ist meine subjektive Meinung. :cool:
 

hadizet

Dabei seit
09.08.2020
Beiträge
96
Ort
Kürnach
Details E-Antrieb
Warte auf Stevens E14 mit Nyon
Nur so als Ergänzung:
Bei Garmin gab/gibt es aber gerade auch mit den Einstellbaren "Vermeidungen" häufig Probleme. Die Vermeidung beziehen sich ja genau auf die Kategorisierung der Wege in der Karte. Wenn z.B in einer OSM für MTBler der Trail zur Autobahn wird, um nur ein Beispiel zu nennen. Wer dann einstellt Bundesstraßen vermeiden wird nie auf dem Trailer fahren.Man muss sich dann schon intensiv mit diesen Eigenheiten der Karte befassen, u am Gerät die richtigen Einstellungen vornehmen zu können.
 

webline

Dabei seit
28.02.2015
Beiträge
606
Details E-Antrieb
Bosch Classic Line und Performance Speed
Nur so als Ergänzung:
Bei Garmin gab/gibt es aber gerade auch mit den Einstellbaren "Vermeidungen" häufig Probleme.
Stimmt - wird auch immer so bleiben, da die OSM Daten ja durchaus widersprüchliche Informationen enthalten können oder die Qualität der Einträge nicht immer toll ist.
Aber ist das nicht hier am Thema vorbei? Wenn Bosch z.B. sehr lange braucht, um die aktuellen OSM Daten auf ein Device zu bringen, dann ist das zumindest schlampig und kein angemessener Umgang mit seinen Kunden. Darüber hinaus hat Bosch eine Größe, bei der man durchaus mehr erwarten darf, als den 0815 Standard. Bosch dürfte durchaus an einzelnen Stellen mal besser sein als der Rest der Welt. Wenn ich hier lese, dass Bosch die Navi Engine nur eingekauft hat und daher ja nix für die Probleme kann, dann ist das aus Kundensicht schon eine mutige Argumentation.
 

thowie

Dabei seit
08.04.2016
Beiträge
743
Ort
Lüneburger Heide
Details E-Antrieb
Bosch Performance + Nyon
die Aktuellen Karten Daten von Bosch sind zum Zeitpunkt der Bereitstellung im Sommer keine 6 Monate alt gewesen und jetzt auch noch bei weitem kein Jahr.
Ja, das war früher schlimmer, aber es macht keinen Sinn das jetzt noch Bosch anzukreiden.

Die Karten bekommt Bosch im übrigen genau wie die Routing Engine von Skobbler.
Skobbler reicht die OSM Daten auch nicht einfach eins zu eins durch, sondern überarbeitet sie in Teilen und reichert sie auch noch an.
Dieses Bearbeiten und Anreichern kostet halt etwas Zeit, ganz ohne Delay wird es also wohl nie laufen.

Ich persönlich würde es wirklich begrüßen wenn Bosch eine andere Routing Engine verwendet hätte und vielleicht wäre es auch schön wenn sie die Engine schlicht wechseln.
Allerdings muss man sich darüber im klaren sein das ein Wechsel der Routing Engine definitiv das Support Ende für die alten Nyons bedeuten würde.
Na den Aufschrei will sich dann doch wieder keiner antun :eek:
 

Bino71

Dabei seit
16.06.2020
Beiträge
65
Details E-Antrieb
Bosch CX 2020
Endlich kommen wir mal auf den Punkt und Reden nicht nur alles Schön (y)
 

stardealer

Dabei seit
01.04.2015
Beiträge
1.106
Ort
Siegerland/Wittgenstein
Details E-Antrieb
Bosch Performance
Es wird nunmal hauptsächlich als Navi beworben

Nur weil du es behauptest wird es nicht wahr. Es wird auf den Boschseiten als All-In-One-Bordcomputer beworben und bei der Auflistung der Einzelmerkmale kommt "Information und Motivation mit Fitness-Daten in Echtzeit" noch vor Routenplanung.

Für mich bietet Nyon ....... f) individuelle Fahrmodi und g) die klassischen Bordcomputerfunktionen wie Steuerung der Unterstützung, Geschwindigkeitsanzeige, Akkustand, Tageskilometerzähler usw.
Wo bekomme ich all das von einem anderen Hersteller in einem Gerät?

Bei Garmin. Da funktioniert es auch wesentlich besser. Für die Leistungsmessung muss man dann aber noch in ein Paar Pedale investieren, die leider nochmal so viel wie ein Nyon kosten, aber immerhin brauchbare Daten liefern, die man an andere Räder mitnehmen kann und für die es auch Support gibt.

Punkte f und g finde ich da nicht wieder, kein anderer Motorenhersteller bietet auch nur annähernd vergleichbares und die Lösung von Garmin ist in vielen Punkten besser aber a) teurer und b) ein zweites Gerät am Lenker

Verstehe gar nicht wie man Bosch so in Schutz nehmen kann, passiert hier wie auf Facebook. Schreibt man was, wird gleich dagegen geschossen und man wird selbst als Dumm da gestellt .

Wenn du meinen Post gelesen hättest fändest du m.M.n. ausreichend Kritik an Bosch und dem Nyon und als dumm habe ich niemanden hingestellt.
 

webline

Dabei seit
28.02.2015
Beiträge
606
Details E-Antrieb
Bosch Classic Line und Performance Speed
Nur weil du es behauptest wird es nicht wahr. Es wird auf den Boschseiten als All-In-One-Bordcomputer beworben und bei der Auflistung der Einzelmerkmale kommt "Information und Motivation mit Fitness-Daten in Echtzeit" noch vor Routenplanung.
Ich verstehe wirklich diese Vehemenz beim Verteidigen von Bosch nicht. Darf ich die offizielle Ankündigung von Bosch zitieren:
"Mit dem neuen Nyon kannst du dein voll vernetztes eBike-Erlebnis starten. Über die eBike Connect App ist Nyon mit dem Smartphone verbunden und tauscht Daten über Routen und Aktivitäten aus. Das Farbdisplay unterstützt dich als intelligenter Wegweiser beim Erkunden bisher unbekannter Orte und mit Fitnessdaten als persönlicher Trainer."

Bosch stellt ganz klar die Navigation in den Vordergrund. Ist ja auch logisch. Warum sollten sie das nicht tun?
Wir könnten jetzt mal die Kurve kriegen und ein paar andere Aspekte beleuchten. Z.B. das wirklich bescheidene Interface beim Online-Portal eBike Connect und die Tatsache, dass ohne die Cloud bei Bosch nix geht. Auch das macht das Nyon 2 ja nicht nur schlecht und es bleibt irgendwie der Einäugige unter den Blinden - da gebe ich Dir ja durchaus Recht.
 

Dunkeltier

Dabei seit
19.09.2020
Beiträge
62
Ort
Kerpen
Details E-Antrieb
BOSCH Performance Line CX (Gen4)
Bei der Beurteilung des NYON 2 kommt es darauf an, ob sich jemand das Gerät ohne NYON 1 Erfahrung neu kauft oder nicht.
Neukäufer haben den Vergleich nicht, sind mit dem Gerät vermutlich mehr oder weniger zufrieden.

Besitzer des "alten" NYON, wie ich es einer bin, sind vermutlich überwiegend enttäuscht, vor allem wenn man ausschließlich die individuellen Screens benutzt.
Anhang anzeigen 349209Anhang anzeigen 349210

Da führt ein kleineres Display schnell zu weniger Informationen, bzw. unübersichtlicherer Darstellung.
Nach so langer Bauzeit hatte ich beim neuen Modell auch neue Funktionen erhofft, z.B. Umschaltmöglichkeit emtb<-->Sport, (...)


Kostet einmalig ca. 5 Euro als in "In-App"-Kauf, vorher sollte man sich am besten das 85Nm eMTB-Programm vom Händler aufspielen lassen. Man kann dann in den Optionen zwischen den Stufen mit der eMTB-Unterstützung und den "normalen" (bzw. selbst konfigurierten) wechseln. eMTB gebe ich auf jeden Fall nicht mehr her.
 

juergen007

Dabei seit
22.09.2020
Beiträge
89
Ort
Niederbayern
Details E-Antrieb
Bosch
Wie in # 1044 bereits ausgeführt, würde ich mir tatsächlich überlegen, ob ein Upgrade auf Nyon 2 sinnvoll ist, z.B. wenn man ein Intuvia plus Navi oder Nyon 1 bereits hat.

Würde ich heute nicht machen.

Mathematisch bei Neukäufern wurscht, wenn man sein Bike konfiguriert und das einfachste Bosch Display wählt und sich zusätzlich das Garmin Edge Explorer z.B. holt.

Kostet aktuell 189,- Euronen.

Nachteil: ich habe wieder den Lenker mit Geräten verbaut.

Auch zum Garmin gibt es unterschiedliche Meinungen, ist aber mit Sicherheit was den reinen Navigationsbereich betrifft, ausgereifter.

So wenigstens meine Tourenerfahrung mit des Nachbars Routen, der mit dem Garmin voll zufrieden ist.

Der wohl entscheidende Punkt bei Navigationssoftware heute ist, wie intelligent die Software reagiert, wenn man z.B. eine geplante Route verlassen muss.

Da gibt es doch ganz erhebliche Unterschiede zu den einzelnen Herstellern.

Letztendlich wird man wohl erst in einem Jahr wissen, ob es Bosch gelingt die hier teilweise berechtigt angesprochenen Schwächen ( und dafür ist ja auch ein Forum da ) auszumerzen.
 

Bino71

Dabei seit
16.06.2020
Beiträge
65
Details E-Antrieb
Bosch CX 2020
Wie in # 1044 bereits ausgeführt, würde ich mir tatsächlich überlegen, ob ein Upgrade auf Nyon 2 sinnvoll ist, z.B. wenn man ein Intuvia plus Navi oder Nyon 1 bereits hat.

Würde ich heute nicht machen.

Mathematisch bei Neukäufern wurscht, wenn man sein Bike konfiguriert und das einfachste Bosch Display wählt und sich zusätzlich das Garmin Edge Explorer z.B. holt.

Kostet aktuell 189,- Euronen.

Nachteil: ich habe wieder den Lenker mit Geräten verbaut.

Auch zum Garmin gibt es unterschiedliche Meinungen, ist aber mit Sicherheit was den reinen Navigationsbereich betrifft, ausgereifter.

So wenigstens meine Tourenerfahrung mit des Nachbars Routen, der mit dem Garmin voll zufrieden ist.

Der wohl entscheidende Punkt bei Navigationssoftware heute ist, wie intelligent die Software reagiert, wenn man z.B. eine geplante Route verlassen muss.

Da gibt es doch ganz erhebliche Unterschiede zu den einzelnen Herstellern.

Letztendlich wird man wohl erst in einem Jahr wissen, ob es Bosch gelingt die hier teilweise berechtigt angesprochenen Schwächen ( und dafür ist ja auch ein Forum da ) auszumerzen.
Gebe ich dir recht, bin jetzt Jahrelang mit dem Garmin Edge 1000 gefahren und solche fehl Navigation wie beim Nyon hatte ich nie. Deshalb für mich auch völlig unverständlich wie man damit zufrieden sein kann. Vielleicht funktioniert es auf dem Land Super, wo es nicht so viele Möglichkeiten gibt, aber in der Stadt einfach schlecht.
Und unter der MTB Einstellung hat mich das Garmin gnadenlos durch den Wald geschickt, was ich echt am Garmin schätze... macht das Nyon nicht, obwohl ich genau neben dem Wald stehe. Da ist es fast die selbe Strecke als wie ich mit "Schön" gefahren bin. Obwohl durch den Wald sogar kürzer wäre. MTB Erlebnis ist anders
 

OldMan54

Teammitglied
Dabei seit
08.09.2013
Beiträge
9.251
Ort
57627 Hachenburg
Details E-Antrieb
R&M SC GX Rohloff 1000W, Bosch CX, emtb, legal
Kostet einmalig ca. 5 Euro als in "In-App"-Kauf, vorher sollte man sich am besten das 85Nm eMTB-Programm vom Händler aufspielen lassen. Man kann dann in den Optionen zwischen den Stufen mit der eMTB-Unterstützung und den "normalen" (bzw. selbst konfigurierten) wechseln. eMTB gebe ich auf jeden Fall nicht mehr her.

Bitte ein Screenshot bzw. Bild, finde ich sehr interessant.
 

hadizet

Dabei seit
09.08.2020
Beiträge
96
Ort
Kürnach
Details E-Antrieb
Warte auf Stevens E14 mit Nyon
Das "Zurechtkommen mit einem Gerät" ist aber wesentlich Anwender bezogen. Es gibt auch viele, die mit Garmin o.a. nicht klar kommen.
Einer will es einfacher, der andere schafft auch das Handling mit komplizierten Geräten.
Und dann spielt auch noch die Planungssoftware eine große Rolle; da gibt es große Spannen.

So gesehen ist Bosch für sich alleine, also z.B. ohne Komoot, schon "einfach" zu handeln - wenn man mit den Ergebnissen leben kann.
 
Thema:

Neuer Nyon Bordcomputer kommt 2021

Neuer Nyon Bordcomputer kommt 2021 - Ähnliche Themen

sonstige(s)

Neues Nyon

sonstige(s) Neues Nyon: Ich hatte die Firma Bosch angeschrieben und gefragt, wann das neue Nyon kommt und welche Änderungen es geben wird. Hier ist die Antwort: Sehr...
Cannondale Bordcomputer Bosch: Aufzeichnung der vom Motor erbrachte Leistung?: Hallo zusammen, ich bekomme in ca 2 Wochen mein neues Cannondale Synapse Neo EQ, dies wird mein erstes E-Bike sein (Bio-Räder besitze ich...
Stevens Stevens-Neuheiten 2021 ("E-Inception"): Guten Morgen! Natürlich ist mir klar, dass die Marke Stevens nicht den "Impact" hat wie Specialized und co., aber da sie auf dem...
erledigt Cube Kathmandu Hybrid 625 SL 2021 mit Nyon 2: Hallo, Ich biete ein fast neues, ca. 2 Wochen altes, Cube Kathmandu SL 625 Hybrid in der Größe 58 zum Verkauf an. Das E-Bike hat ca 300 km...
verkaufe Bosch Purion Display Bordcomputer Anthrazit: Hallo zusammen, ich bin mit der Umrüstung meines neuen Bikes fertig und möchte euch daher hier den folgenden Vorbau zum Verkauf anbieten: Bosch...
Oben