Haibike Neuer Motor PW-ST

Diskutiere Neuer Motor PW-ST im Yamaha Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Hallo, bin heute das Haibike mit dem neuen PW-ST gefahren. Hat mir echt gut gefallen und Power war völlig ausreichend. Der Motor ist nicht zu...
J

Jasi12

Mitglied seit
04.01.2020
Beiträge
61
Hallo,

bin heute das Haibike mit dem neuen PW-ST gefahren. Hat mir echt gut gefallen und Power war völlig ausreichend.
Der Motor ist nicht zu hören und laut Händler wurde der Motor dahingehend verbessert.
Jerzt auch mit Automatik Mode (analog zu Bosch eMTB)

Haibike | SDURO FullSeven LT 5.0 | eMountainbikes

Was mir noch nicht klar ist, wieso verbaut Haibike teilweise immer noch 2 Kettenblätter vorne?

VG
Jasi
 
A

Andreas123

Mitglied seit
26.10.2019
Beiträge
47
Na ganz einach... weil du von steilen Bergen bis hin zu hohen Geschwindigkeiten jede nur denkbare Übersetzung abdecken kannst.
Die Range erreichst du selbst bei den teuersten 12 fach Schaltungen/Antrieben nicht.
Vorallem wenn der Rahmen kein größeres Kettenblatt zulässt...

Haibike ist wahrscheinlich auch der einzigste Hersteller, der seine MTBs ab Werk mit 44/36er Kettenblatt ausstattet.
Das ist auch einer der Hauptgründe, warum ich Yamaha statt Bosch fahre.

Viele sind eben auch mit dem MTB auf Radwegen und in der Stadt unterwegs.
Da könnt ich mit nem 28er Scheibchen nichts anfangen...
 
Zuletzt bearbeitet:
A

architom

Mitglied seit
23.09.2019
Beiträge
47
Meine Frau hat sich diese Woche auch ein SDuro Trekking 5.0 2020 mit PW-ST zugelegt. Ausführlich getestet wird noch, aber 2 Beobachtungen gegenüber meinen 6.0 2019 mit PW-SE kann ich schon preisgeben:
  1. Der Motor ist wesentlich leiser.
  2. Der neue Auto-Mode schaltet recht schnell in "High".
Würde sagen, ein sehr schöner Motor. Bin gespannt wie er sich auf längeren Touren macht.
Z. Z. ist das Wetter grad nicht so einladend, 1°C und Regenschauer 🥶

Gruß Thomas
 
J

Jasi12

Mitglied seit
04.01.2020
Beiträge
61
Meine Frau hat sich diese Woche auch ein SDuro Trekking 5.0 2020 mit PW-ST zugelegt. Ausführlich getestet wird noch, aber 2 Beobachtungen gegenüber meinen 6.0 2019 mit PW-SE kann ich schon preisgeben:
  1. Der Motor ist wesentlich leiser.
  2. Der neue Auto-Mode schaltet recht schnell in "High".
Würde sagen, ein sehr schöner Motor. Bin gespannt wie er sich auf längeren Touren macht.
Z. Z. ist das Wetter grad nicht so einladend, 1°C und Regenschauer 🥶

Gruß Thomas
Ja - Motor nicht zu hören. Sehr toll gemacht.
Wobei ich wohl vorne keine 2 Kettenblätter benötige. Mit 34-51 sollte man doch jeden Berg hochkommen (?)
Was auch interessant war. Laut Haibike sollte ein M (44) passend sein für mich, habe mich aber auf dem L (48) wohler gefühlt.
(175)
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Svenmomo

Mitglied seit
22.10.2019
Beiträge
62
ich hab es seid 500km und bin bisher sehr zufrieden, außer die komische Notbeleuchtung vorn. die habe ich durch vernünftige ersetzt
 
K

KNALLKUH

Mitglied seit
05.01.2020
Beiträge
5
Also ich habe mir gestern das Sduro 5.0 Treking Version geholt ich habe mir gerade wegen der 2 Fach Kettenblätter das Rad mit Yamaha Motor gewählt Bergrunter oder bei Rückenwind hat man deutlich noch mehr Bandbreit zur Verfügung für Leute die bisschen Schmalz in den Oberschenkel haben bringt das schon mehr Fahrspass/Bergab mit.
 
A

Andreas123

Mitglied seit
26.10.2019
Beiträge
47
Wobei ich wohl vorne keine 2 Kettenblätter benötige. Mit 34-51 sollte man doch jeden Berg hochkommen (?)
Es geht doch auch nicht um den Berg hoch...
Sondern um max. Geschwindigkeit bei niedrigen Trittfrequenzen, zb. den Berg runter oder auf langen Touren.
Willst du dir da mit 150 Pedal-Umdrehungen einen ab-demmeln, um auf 30 zu kommen??

Genau in solchen Fällen (nämlich im Alltag) braucht man ein großes 44er Kettenblatt, welches auf 1-fach Lösungen nunmal nicht verbaut ist.
Und oft auch nicht verbaut werden kann, wenn der Rahmen es nicht hergibt.
 
Ilsurion

Ilsurion

Mitglied seit
23.05.2017
Beiträge
408
Ort
Chiemgau
Details E-Antrieb
Haibike Sduro Hardnine 7.0 (Yamaha PWx)
Bei den Kettenblättern bzw. der Schaltung kommt es doch vor allem darauf an wie man das Rad nutzt. Hab an meinem Sduro mit PWx vorn 44/32 und hinten 11- 40 (10 fach). Das ist eine nette Übersetzung längere Touren in flachem bzw. leicht hügeligem Gelände. So eine Übersetzung ist eher was für Tourenräder. Hier im Alpenraum braucht man damit schon in Eco+/Eco ziemlich viel Eigenleistung damit man auf längeren Touren den Akkuverbrauch in Grenzen hält. Normal hatte ich schon mit einem Umbau der Schaltung gespielt, aber werde das Geld wohl eher gleich in ein neues E-Fully investieren.

Im Moment verbaut Haibike bei den 2019/2020er Modellen hinten sogar nur noch eine 11 - 36 Kasette an den "Mountainbikes".

Bei meinem Bio-Fully fahre ich bei gleicher Reifenbreite (2,6er) vorn ein 30er Kettenblatt und hinten die 10 - 50 (12-fach Sram) ... hier hat man eine wirkliche Berguntersetzung. Auch in der Ebene reicht die Übersetzung locker um im Bereich zwischen 25 - 35 (80er Kadenz) unterwegs zu sein. Bergab brauche ich persönlich keine Trittunterstützung. Da heißt es meist eher bremsen.

Im Moment sehe ich die 12-fach Schaltungen als einen super Kompromiss gerade bei Mountainbikes an. Ich kenne aber genauso Leute die sehr Glücklich mit ihren 2- oder 3-fach Schaltungen sind. Jeder wie er mag.
 
J

Jasi12

Mitglied seit
04.01.2020
Beiträge
61
Das Fullnine 4 2020 mit 1x12 hat zb 11-50 bei vorne 38

Das Fullnine 3 mit 44-32 jedoch nur hinten 10 (11-42)

Ich sehe nun keinen wirklichen Vorteil 2-fach zu nehmen.
max. 41 dürfte Jedem reichen mit 1x12

F0571CA4-739C-4145-9ABC-5F81EB999484.jpeg
 
K

KNALLKUH

Mitglied seit
05.01.2020
Beiträge
5
....
 
Zuletzt bearbeitet:
Ilsurion

Ilsurion

Mitglied seit
23.05.2017
Beiträge
408
Ort
Chiemgau
Details E-Antrieb
Haibike Sduro Hardnine 7.0 (Yamaha PWx)
Das Fullnine 4 2020 mit 1x12 hat zb 11-50 bei vorne 38

Das Fullnine 3 mit 44-32 jedoch nur hinten 10 (11-42)

Ich sehe nun keinen wirklichen Vorteil 2-fach zu nehmen.
max. 41 dürfte Jedem reichen mit 1x12
Sehe ich auch so. Vor allem kannst Du bei der 1 x 12 recht problemlos vorn noch ein deutlich kleineres Kettenblatt nutzen, falls Du später feststellst, das Du eine besser Berguntersetzung brauchst.
 
J

Jasi12

Mitglied seit
04.01.2020
Beiträge
61
Und ich möchte auf das doppelte Kettenblatt vorn nicht verzichten - wenn ihr das nicht braucht schön. Was „jedem reicht“ darf hoffentlich noch jeder für sich entscheiden.
wie im Ritzelechner zusehen bringt 2-Fach vs. 1-Fach (12) nichts mehr, außer mehr kabelsalat im Lenker.
 
J

Jasi12

Mitglied seit
04.01.2020
Beiträge
61
Naja, im langen Übersetzungsbereich fehlen bei 1-fach trotzdem noch 15% zu 2-fach.
Ja, wobei ich niemanden kenne der 47 (!) mit seinem Pedelec (25) fährt. Spät. dann sollte man sich überlegen Rennrad zu fahren und auch da sind 47 auf Profi Niveau :)
 
J

Jasi12

Mitglied seit
04.01.2020
Beiträge
61
Ich darf aber trotzdem noch selber entscheiden? Oder muss ich jetzt zwangsumbauen? Ich hasse Dogmatiker, die meinen im Besitz der alleinigen Wahrheit zu sein.
es ging um den technischen Vorteil. Du kannst auch gerne 3-fach fahren.
 
S

Svenmomo

Mitglied seit
22.10.2019
Beiträge
62
wie gut das ich nen 2 Fach-Ritzel vorn habe
 
Thema:

Neuer Motor PW-ST

Oben