Neuer Bafang Motor H700

Diskutiere Neuer Bafang Motor H700 im E-Motoren Forum im Bereich Diskussionen; Ich verstehe nicht, warum ich hier nichts zum angekündigten Nabenmotor mit unterschiedlichem Getriebefaktor finde. Bin ich blind?
Grainger

Grainger

Dabei seit
25.04.2019
Beiträge
612
Punkte Reaktionen
345
Details E-Antrieb
Mahle Ebikemotion X 35
Nicht schlecht. Sehr ähnlich zum Mahle, scheint mir. (optisch..)

Zum Nachrüsten wohl nur mit eigener Schlosserei möglich. Oder wie bekomme ich Batterie und Bedienknopf sauber in den Rahmen?

Drehmomentsensor im Kurbellager?

Bin gespannt auf weitere Details.
 
Zuletzt bearbeitet:
R

Rennradler

Dabei seit
07.01.2014
Beiträge
100
Punkte Reaktionen
17
Die eigentlich wichtige Frage ist doch, ob der Motor die Schaltung mitnutzt oder ob es einfach (was ich befürchte) eine nach innen verlegte Schaltung nur für die Kurbelübersetzung ist...
 
L

labella-baron

Dabei seit
19.07.2008
Beiträge
11.784
Punkte Reaktionen
1.419
Details E-Antrieb
Crystalyte 209, LiFePo 36V 4,6Ah von A123
Die eigentlich wichtige Frage ist doch, ob der Motor die Schaltung mitnutzt oder ob es einfach (was ich befürchte) eine nach innen verlegte Schaltung nur für die Kurbelübersetzung ist...
Ich vermute: weder noch.
Es gibt zwei Antriebe.
  1. Der Antrieb durch Muskelkraft mit offenbar nur einer festen Übersetzung (habe bis jetzt nur Bilder mit einem einzigen Ritzel hinten gesehen).
  2. Der Antrieb durch Elektro-Kraft mit zwei verschiedenen Übersetzungen.
 
R

Rennradler

Dabei seit
07.01.2014
Beiträge
100
Punkte Reaktionen
17
Was innen passiert, kann man von außen nicht sehen. Man müsste fahren, um zu spüren, ob bergauf beim Schalten der Motor wieder mehr zieht wie bei einem Mittelmotor. Wenn ja, wäre das ein großes Ding. Wenn nein, ist es zwar nicht schlecht, geht aber nicht an die Nachteile des Heckmotors (ich habe beides).
 
L

labella-baron

Dabei seit
19.07.2008
Beiträge
11.784
Punkte Reaktionen
1.419
Details E-Antrieb
Crystalyte 209, LiFePo 36V 4,6Ah von A123
Man müsste fahren, um zu spüren, ob bergauf beim Schalten der Motor wieder mehr zieht wie bei einem Mittelmotor.
Wenn der (kleine) Motor bergauf ca. doppelt so stark unterstützt wird man das gut merken. An die Anpassbarkeit mit einer Kettenschaltung kommt das natürlich nicht ran.
 
R

Rennradler

Dabei seit
07.01.2014
Beiträge
100
Punkte Reaktionen
17
Wir reden aneinander vorbei (glaube ich :)). Ich denke halt, Bafang hat es geschafft, im Motorgehäuse Platz zu schaffen, um noch eine 2-Gang-Schaltung (künftig scheinbar mehr Gänge) unterzubringen. Das ist dann so, wie eine außenliegende Kettenschaltung, nur wartungsfrei.

Ich glaube, dass der Motor beim Schalten keine andere Drehzahl erhält, darum geht's mir. Dass heißt, es geht mit der Schaltung nur um die Trittfrequenz.

Interessant wäre aber, wenn die Schaltung nicht vor dem Motor, sondern zwischen Motor und Nabe wirkt, dann könnte der Motor sie mitnutzen.
 
L

labella-baron

Dabei seit
19.07.2008
Beiträge
11.784
Punkte Reaktionen
1.419
Details E-Antrieb
Crystalyte 209, LiFePo 36V 4,6Ah von A123
Ich denke halt, Bafang hat es geschafft, im Motorgehäuse Platz zu schaffen, um noch eine 2-Gang-Schaltung (künftig scheinbar mehr Gänge) unterzubringen.

Ich glaube, dass der Motor beim Schalten keine andere Drehzahl erhält, darum geht's mir.

Interessant wäre aber, wenn die Schaltung nicht vor dem Motor, sondern zwischen Motor und Nabe wirkt, dann könnte der Motor sie mitnutzen.
Sie liegt zwischen Motor und Nabe. Und die Schaltung erfolgt durch Drehrichtungsumkehr. Da es aber nicht mehr als zwei Drehrichtungen gibt ... ;) anscheinend, nicht scheinbar.

Edit: Man könnte natürlich an der Tretkurbel auch noch eine Pinion-Schaltung einsetzen :)
 
Zuletzt bearbeitet:
J

Juppheida

Dabei seit
22.04.2013
Beiträge
802
Punkte Reaktionen
328
Ort
37586
Details E-Antrieb
Kalkhoff ProConnect S, Panasonic 26V 300W
Gibts schon von Xiongda

1629194184738.png
 
Grainger

Grainger

Dabei seit
25.04.2019
Beiträge
612
Punkte Reaktionen
345
Details E-Antrieb
Mahle Ebikemotion X 35
cool.
der Xiongda hat ja genau den gleichen Stecker wie der Mahle dran, den ein Normalsterblicher nicht separat zu kaufen bekommt.

1629196808866.png
 
R

Rennradler

Dabei seit
07.01.2014
Beiträge
100
Punkte Reaktionen
17
Sie liegt zwischen Motor und Nabe. Und die Schaltung erfolgt durch Drehrichtungsumkehr. Da es aber nicht mehr als zwei Drehrichtungen gibt ... ;) anscheinend, nicht scheinbar.
Sorry für die späte Antwort, war einige Zeit unterwegs. Hast Du irgendwelche Infos dazu? Drehrichtungsumkehr bei nem Elektromotor bedeutet normalerweise von vorwärts auf rückwärts die Drehrichtung umkehren. Ich habe nichts dazu gefunden und kann mir nicht vorstellen, wie das konkret als Schaltung aussieht. Ich bin schon auch Techniker, trotzdem. Wäre ja super, wenn man das verstehen könnte. Oder ist das vielleicht nur Marketing-Blabla von Bafang?
Technisch wird eine Schaltung über das Ändern der Drehgeschwindigkeit durch Kombination unterschiedlicher Durchmesser der beteiligten Teile realisiert. Das können Zahnräder sein, aber auch eine Scheibe, an der stufenlos weiter außen oder innen ein Gummirad angetrieben wird ist denkbar. Auf andere innovative Ideen bin ich aber sehr neugierig...
 
L

labella-baron

Dabei seit
19.07.2008
Beiträge
11.784
Punkte Reaktionen
1.419
Details E-Antrieb
Crystalyte 209, LiFePo 36V 4,6Ah von A123
Drehrichtungsumkehr bei nem Elektromotor bedeutet normalerweise von vorwärts auf rückwärts die Drehrichtung umkehren. Ich habe nichts dazu gefunden und kann mir nicht vorstellen, wie das konkret als Schaltung aussieht. Ich bin schon auch Techniker, trotzdem. Wäre ja super, wenn man das verstehen könnte.
Naja, wie im Xiongda-Thread halt.
Leider funktioniert bei mir der erste Link dort nicht mehr.

Es werden durch unterschiedliche Klemmrollenfreiläufe zwei verschiedene Planetengetriebe zum Einsatz gebracht.
Da hinten ja nur ein Ritzel ist, wäre die Kombination mit einer Tretlager-Getriebenabe reizvoll.
 
R

Rennradler

Dabei seit
07.01.2014
Beiträge
100
Punkte Reaktionen
17
Danke für die Erläuterung. Das ist tatsächlich innovativ. Vielleicht gibt es ja bald Nachahmer und dann am Besten mit Freilauf....
 
L

labella-baron

Dabei seit
19.07.2008
Beiträge
11.784
Punkte Reaktionen
1.419
Details E-Antrieb
Crystalyte 209, LiFePo 36V 4,6Ah von A123
Danke für die Erläuterung. Das ist tatsächlich innovativ. Vielleicht gibt es ja bald Nachahmer und dann am Besten mit Freilauf....
Genug Freiläufe (zwei Klemmrollen- in der Motornabe und ein Sperrklinkenfreilauf fürs Kettenritzel) sind doch drin oder was meinst du?

Könnte man "umschaltbare" Klemmrollen-Freilaufe konstruieren, so dass auch beim Bremsbetrieb der interne Motor vom Hinterrad angetrieben wird und man auf diese Weise rekuperieren könnte?

Das mag für ein Upright entbehrlich sein, für ein Velomobil mit verschwindend geringem Luftwiderstand würde es bergab die Trommelbremsen entlasten, welche sonst sehr schnell sehr heiß werden !
 
gentlerider

gentlerider

Dabei seit
04.08.2017
Beiträge
2.151
Punkte Reaktionen
955
Ort
MidWest
Details E-Antrieb
BAFANG MaxDrive 48V ProEvoEM1762
Die vom Grundsatz interessante Frage hatte mich auch schon beschäftigt.

Aber wie verhält sich bei steilen Abfahrten die schier benötigte Bremsleistung im Vergleich zur maximal verträglichen Ladeleistung des Akkus.

Die Kühlung gestresster Bremskomponenten könnte man beim Velomobil beispielsweise über entsprechend plazierte NACA Lufteinlässe in der Verkleidung forcieren.

Just my two cents...
 
L

labella-baron

Dabei seit
19.07.2008
Beiträge
11.784
Punkte Reaktionen
1.419
Details E-Antrieb
Crystalyte 209, LiFePo 36V 4,6Ah von A123
Aber wie verhält sich bei steilen Abfahrten die schier benötigte Bremsleistung im Vergleich zur maximal verträglichen Ladeleistung des Akkus.
Bei den von mir verwendeten LiFePO kann die Einzelzelle sogar
vertragen, wie ich erst neulich entdeckt habe.
Ich denke eher, dass der elektrische Widerstand der Wicklung die Einschränkung auf Grund der Temperatur sein wird.
 
gentlerider

gentlerider

Dabei seit
04.08.2017
Beiträge
2.151
Punkte Reaktionen
955
Ort
MidWest
Details E-Antrieb
BAFANG MaxDrive 48V ProEvoEM1762
Schon klar abgesehen von den Grenzdaten wirds aber auch den Akkus ganz schön warm und beim Motor würde das ja einer Generatorleistung von sagen wir Größenordnung 1kW zum thermischen Abschalten führen müssen.

Schonung der Bremsen geht dann im Ergebnis eben auf Kosten des Antriebs.

Obwohl vom Ansatz verständlich der Gedanke drängte sich mir bei einer langgestreckten Abfahrt in schwäbischen Alb auch auf.

Bei vergleichsweise großen Akkupools von eAutos sieht das ja ganz anders aus in der Bilanz.
 
Thema:

Neuer Bafang Motor H700

Neuer Bafang Motor H700 - Ähnliche Themen

KT- oder Bafang Controller für Bafang G040?: Hallo zusammen, baue gerade das Lastenrad meiner Frau um. Rein soll ein Bafang G040 Nabenmotor. Jetzt hab ich schon öfter gelesen das man für Bang...
Bafang BBS01B Controler Einstellung: Hallo, ich habe meinen Bafang BBS01B Mittelmotor mit einem Programierkabel und der entsprechenden Software über meinen Laptop umprogrammiert. Hat...
48V Akku mit 36V Motor??: Hallo zusammen, Kann man einen 48V 17,5Ah Akku mit einem 36V Shengyi Nabenmotor verwenden? Welcher Controller wäre dafür geeignet? Evtl. ein...
BAFANG 250W 36V Nabenmotor, reale Fahrerfahrungen erbeten. Könnt Ihr helfen ?: Fahrcharakter: Normal, City, Land , zur Arbeit , hügelig, BAFANG 250W 36V , FM.G020 Hallihallo, überlege den Satz zu kaufen. E-Bike Umbausatz...
Bafang G32 Vorderradmotor mit Rollenbremsaufnahme - Alternative?: Guten Tag zusammen, an meinem Bianchi eDance Pedelec ist original ein Bafang G32.250.FM-R verbaut gewesen. Nach 4.000 km haben sich die Nylon...
Oben