neue Magura MT5 schleift an einer Speiche

Diskutiere neue Magura MT5 schleift an einer Speiche im Fahrradkomponenten, Zubehör, Ausrüstung Forum im Bereich Diskussionen; Es gibt ja auch Adapter für Centerlock auf 6-Loch. Centerlock Adapter Damit kann man auch 6-Loch auf Centerlock fahren und mit Distanzscheiben...
Kurbeltom

Kurbeltom

Dabei seit
02.08.2018
Beiträge
158
Punkte Reaktionen
232
Es ging ja darum, das eine speiche an der Schraube streift. Mit einer 0,5 mm Scheibe drückst du die Gabel weniger auseinander als die Toleranzen der Hersteller In der Regel liegen. Warum das zum Defekt führen soll?
Das Schraubenköpfe an den Magura Bremssätteln leicht überfeilt werden, habe ich schon bei Premium Herstellern gesehen. Warum soll die Schraube dann nicht mehr halten?
Stimmt die Speichenspannung?
Systemgewicht vom Fahrrad?
 
T

terminalreturn

Dabei seit
11.09.2021
Beiträge
136
Punkte Reaktionen
61
Die HB-M200 hat die Typischen Masse hinsichtlich Flanschabstand und Lochkteisdurchmesser der Speichen, wie die anderen CL Shimano Naben.

Die 6-Loch Naben von Shimano haben jedoch einen schmaleren Flanschabstand und einen größeren Lochkreisdurchmesser. Dh. Die ich hätte die Vermutung, dass die MT5 bei allen 100er CL Achsen da ziemlich knapp einbaut. Wird vermutlich eher im 110 er Achsbereich eingesetzt.

Bei Deinem Systemgewicht bist Du aber relativ knspp an der Grenze, den die meisten Standardlaufräder sind ja max. Für dieses Gewicht zugelassen. Die Gabel ist auch an der Grenze. Im Flachland weniger ein Problem als in bergigen Gelände.
Du solltest vielleicht ein Neues Laufrad mit der HB-M525 6 Loch ins Auge fassen mit der Ryde Aura 40.

SHIMANO HB-M525
 
perro

perro

Dabei seit
13.09.2015
Beiträge
3.111
Punkte Reaktionen
2.484
Ort
Salzkammergut OÖ
Details E-Antrieb
SDuro Yam PW, Giant syncdrive Pro, Bulls Brose s
ich finde den Aufwand wegen einer Speiche schon sehr hoch! wenn es allein darum geht, ist abfeilen der billigste Weg. Allerdings würde mich dieser extrem geringe Abstand generell besorgt machen, das habe ich noch bei keinem Rad mit Scheiben erlebt - 5mm waren immer der allergeringste Abstand.
Deshalb würde ich (meine persönliche Überzeugung) den Centerlock Adapter montieren, der schon den Abstand deutlich vergrößert (auf den Preis der neuen Scheibe kommts auch nicht mehr an!) und natürlich auch auf der Achse dieselbe Distanz montieren, das tut der Gabel garantiert nichts.
 
perro

perro

Dabei seit
13.09.2015
Beiträge
3.111
Punkte Reaktionen
2.484
Ort
Salzkammergut OÖ
Details E-Antrieb
SDuro Yam PW, Giant syncdrive Pro, Bulls Brose s
Die Gabel ist auch an der Grenze.
sowieso. Allerdings kommen wir (bzw der TO) da ins endlose - wie ich mit meinem Haibike, dessen Preis sich mit Gabel, Laufrädern, Zweitakku usw locker verdoppelt hat! Jetzt ist es zwar perfekt, kostete aber statt der ursprünglich 2300 über 5000.... und dauerte fast zwei Jahre, bis ich genau wußte, was ich eigentlich will.
 
T

terminalreturn

Dabei seit
11.09.2021
Beiträge
136
Punkte Reaktionen
61
ich finde den Aufwand wegen einer Speiche schon sehr hoch! wenn es allein darum geht, ist abfeilen der billigste Weg. Allerdings würde mich dieser extrem geringe Abstand generell besorgt machen, das habe ich noch bei keinem Rad mit Scheiben erlebt - 5mm waren immer der allergeringste Abstand.
Deshalb würde ich (meine persönliche Überzeugung) den Centerlock Adapter montieren, der schon den Abstand deutlich vergrößert (auf den Preis der neuen Scheibe kommts auch nicht mehr an!) und natürlich auch auf der Achse dieselbe Distanz montieren, das tut der Gabel garantiert nichts.
Habe mir die Fotos von Freddy gerade nochmal angeschaut.
Die Felge scheint mit durchgängig mit dicken Speichen eingespeicht zu sein, die großzügig um die Ecke kröpfen.
Wenn dass verstärkte 2,34 mm Speichen sind (wegen 140kg zulässigem Gesamtgewicht), dann sind das in der Nähe des Kreuzungspunktes 4,68 mm. Demgegenüber hätte eine hochfesten Doppeldickend mit 1,8mm am Kreuzungspunkt 3,6 mm.

Dann wäre noch der breiter Flanschabstand der CL-Nabe mit 60,2 gegenüber dem von 59,4 von der 6-Loch Nabe.
Summa summarum dürfte das der mm sein, der Probleme bereitet.
Auf dem Foto wirkt es so, als ob die Speichen sehr großzügig um die Ecke gekröpft sind.
Vermutlich hat er deshalb auch nur bei wenigen Speichen ein Problem.

Ich denke dass diese Kombination der Mechanismen 100er Shimano CL-Nabe, dicke einfache Speichen bei kleinem Flanschradius
dann das Problem mit dem Hydraulikschlauch bringt.
Also vielleicht hilft mit hochfesten flach bauenden Doppeldickend-Speichen neu einspeichen,
den der CL auf 6-Lochadapter und die neue Scheibe kosten auch und ob man die zusätzliche Distanz dann als "Normalo"
so richtig mit dem Bremssattel eingerichtet bekommt, weiß ich auch nicht.
 
F

Freddy1972

Dabei seit
13.09.2021
Beiträge
42
Punkte Reaktionen
14
Hallo Leute,
noch mal vielen Dank an Euch für die zahlreichen Beiträge! @terminalreturn: die Speichen sind (laut Messschieber) genau 2mm dick. Ich habe heute noch einmal mit meiner liebsten über das budget für das Pedelec gefeilscht. Etwas Luft ist noch. Da neben der Magura MT5 eigentlich auch eine größere Bremsscheibe auf meiner Wunschliste stand, wollte ich Euch einmal Fragen, ob es mit dem Einbau einer anderen Gabel Probleme geben könnte. Ich hätte da speziell die Rock Shox Recon Silver RL Solo Air im Auge, weil die für 220mm Bremsscheiben freigegeben ist. Leider gibt es diese nur in 26", 27,5" und 29". Was passiert nun, wenn ich ein 28" Laufrad in eine 29" Gabel stecke?

 
T

terminalreturn

Dabei seit
11.09.2021
Beiträge
136
Punkte Reaktionen
61
Ich hätte da speziell die Rock Shox Recon Silver RL Solo Air im Auge, weil die für 220mm Bremsscheiben freigegeben ist. Leider gibt es diese nur in 26", 27,5" und 29". Was passiert nun, wenn ich ein 28" Laufrad in eine 29" Gabel stecke?
Nix. Das passt, den 29" ist lediglich die etwas untechnische Webebezeichnung aus dem MTB Bereich als dort 28" Einzug fand, allerdings mit eben den grossen mehr als 2" Mänteln. Das wirkt dann wie 29".
Die 700C Felgen sind die gleichen und auch das Reifenformat mit 622 / x.

Wenn Du allerdings einfach Deinen jetziges Laufrad übersetzt, dann kö unter Die vielleicht auch eine 27,5 Gabel reichen, Denn bei der 29" Gabel hast Du dann noch ne Menge theoretisch nutzbaren Freiraum ungenutzt, den Du nicht brauchst.

Also schau mal in der Rockshoxbeschreibung nach dem maximalen Raddurchmesser und vergleich den mit Deinem.

Ich weiss nicht genau welche Gabel Du jetzt drinnen hast, aber die Recon hat ja mind 100 Federweg und das beeinflusst dann natürlich auch die Geometrie. Das muss ich bei meinem Projekt auch noch checken. Die 29" liegt für Schnellspannachse gerade bei mir im Wohnzimmer. 😉
 
F

Freddy1972

Dabei seit
13.09.2021
Beiträge
42
Punkte Reaktionen
14
Das Problem ist die Lieferbarkeit, das sieht echt mau aus zur Zeit, vor allem bei den Schnellspannversionen. Meine Gabel aus dem Bergamont ist die SR Suntour NEX E25 in der Version mit 63mm Federweg. Diese Gabel begrenzt den maximal möglichen Bremsscheibendurchmesser leider physikalisch auf 180mm. Die NEX E25 hat diesen dicken Konus im unteren Bereich des Rohres nicht, welcher in den Rahmen eingeführt wird. Die ist durchgängig gleich dick/dünn. Kann ich diese konusartigen Gabeloberrohre (nenne ich sie mal, da ich nicht weis wie diese in der Fachsprache genannt werden) im Bergamont auch verwenden? ...und was ist eine "Einschlagkralle"?
 
Zuletzt bearbeitet:
bema13

bema13

Dabei seit
19.04.2015
Beiträge
710
Punkte Reaktionen
550
Ort
Esslingen
Details E-Antrieb
Cube Stereo Hybrid 160 SL Performance CX
Am besten nach der angegebenen Einbaulänge (Achsmitte bis Gabelbrücke im Bereich des Lagerkonus) gehen.
Die Einbaulänge wird auch von den Gabel-Herstellern angegeben.
Aber eher etwas mehr als zu wenig.
Die Einschlagkralle ist
https://www.google.de/search?q=eins...=de-de&client=safari#lbl=OVERVIEW&pie=plaji-i
zum einstellen des Steuersatzes. Gebt an besten mit dem passenden Aufschläger.
Die Rock-Shox ist eine gewaltige Verbesserung zur Suntour.;)
 
perro

perro

Dabei seit
13.09.2015
Beiträge
3.111
Punkte Reaktionen
2.484
Ort
Salzkammergut OÖ
Details E-Antrieb
SDuro Yam PW, Giant syncdrive Pro, Bulls Brose s
Recon hat ja mind 100 Federweg
ich hab am Hai die kümmerliche Suntour auch durch die Recon Silver ersetzt, mit 140 mm.... eine gewaltige Komfortverbesserung! Dass bei einem Tiefeinsteiger die Geo überhaupt eine Rolle spielt kann ich mir kaum vorstellen, ich hab noch nie eine auch nur annähernd sportliche Sitzhaltung oder Fahrweise gesehen.... den Lenker 2 - 3 cm tiefer?
 
T

terminalreturn

Dabei seit
11.09.2021
Beiträge
136
Punkte Reaktionen
61
Am besten nach der angegebenen Einbaulänge (Achsmitte bis Gabelbrücke im Bereich des Lagerkonus) gehen.Die Einbaulänge wird auch von den Gabel-Herstellern angegeben.
Für die RS Recon RL Silver mit 9 OR ("normale Schnellspannnabe) ist in den Specifications 2021 für die 80er ein Einbaumaß von 486mm und für die 100er eines von 506mm (axle to crown) angegeben. Für die Paragon Silver als 65er sind es 477. Habe ich gerade mal grob nachgemessen bei meinem um den Bereich in der Gabelbrücke zu verstehen.
Dann habe ich noch den Radumfang abgerollt im Bosch System sind 2200 also Durchmesser dann 700,281 eingestellt. Tatsächlich komme ich mit dem Marathon plus in 28 x 1,75 auf einen Abrollweg von 2236 mm und das sind dann 711,75 mm.

Der größte Raddurchmesser bei der o.g. Recon als 27,5 er Version ist 710mm. Also da wäre ich im Radius einen knappen Milimeter drüber, aber ich will mir für mein Rad nicht verbauen, vielleicht auch mal ein 2" Mantel zu fahren. Dann bleibt es bei mir bei der 29er.
Kenne Deine Mantelgröße nicht Freddy, wirkt eher schlank nach 1,5 Zoll. Wenn Du nicht wirklich Deinen Mantel aufblasen willst, dann würde Dir auch eine 27,5 vermutlich reichen. Aber roll mal ab mit Kreide und Zollstock.
Meinen Marathon plus kann ich auch mit geringem Druck unter 2 bar zur zusätzlichen Dämpfung fahren.

Aber Perro hat ja bereits von einer gewaltigen Komfortverbesserung berichtet, allerdings für ne 140er.

Für mein Bike ist die zusätzliche Einbauhöhe von 2,7 cm der 100er kein Problem und ich fahr mit Kids eh immer aufrecht.
Mußte mal googlen was für Deine Suntour als Einbaumass gilt. Das wird wohl auch im Bereich von 470-480 liegen.
 
perro

perro

Dabei seit
13.09.2015
Beiträge
3.111
Punkte Reaktionen
2.484
Ort
Salzkammergut OÖ
Details E-Antrieb
SDuro Yam PW, Giant syncdrive Pro, Bulls Brose s
mit 100 mm Federweg statt der 63 kommt man ja auch nichtmal 2 cm höher, und etwas weicher eingestellt wirds noch weniger - ich glaube, das merkt man nach zwei Tagen nichtmehr. Den Unterschied bei Schlagloch oder Asphaltkante merkt man aber deutlich!
 
F

Freddy1972

Dabei seit
13.09.2021
Beiträge
42
Punkte Reaktionen
14
@terminalreturn: die Reifen sind Schwalbe Energizer reflective stripe Plus 50-622 28" x 2.00"

@perro: 2cm mehr Höhe würden mich nicht stören. Ich würde mir die Gabel sowieso eher "weich" einstellen, da ich nur Asphalt und Feldweg fahre.

Eine einschlagkralle brauche ich glaube ich gar nicht. Habe mir jetzt mal mehrere Videos über das Gabelwechseln angeschaut und denke, das am Bergamont ein Gewindesteuersatz mit "Konuslager" verbaut ist, da mein Vorbau keinen "Spanndeckel" hat. Kann man an Hand der Aufnahme erkennen, ob ich mit der Annahme richtig liege?
 

Anhänge

  • Lenkervorbau.JPG
    Lenkervorbau.JPG
    87,4 KB · Aufrufe: 39
T

terminalreturn

Dabei seit
11.09.2021
Beiträge
136
Punkte Reaktionen
61
@terminalreturn: die Reifen sind Schwalbe Energizer reflective stripe Plus 50-622 28" x 2.00"
Dann brauchst Du die 29er, sonst hast Du nicht genug Platz. Hatte dir gestern ne PM geschickt zum Thema Steuerrohr wegen tapered.
Im Vorbaufoto geht es in der Tiefenschärfe unter. Es wirkt aber wie ein zylindrisches Steuerrohr und nicht wie ein konisch sich Verdickendes . Da dürfte nur das 1 1/8 straight in Frage kommen.
 
P

Peppixb

Dabei seit
17.08.2021
Beiträge
17
Punkte Reaktionen
7
ich habe mir jetzt wirklich nicht alles durchgelesen

aber hängen geblieben ist "unter Schmerzen Bremsen" "Rheuma"
aus dem Motorradbereich kenne ich Daumenbremsen, gibt es sowas auch für Fahrräder und wäre das eventuell eine Verbesserung für den TE?
 
F

Freddy1972

Dabei seit
13.09.2021
Beiträge
42
Punkte Reaktionen
14
Hallo zusammen, sorry das ich das Briefsymbol (PM) nicht beachtet habe.

@Peppixb: Bremsen über den Handhebel geht schon, nur je weniger Bremszug ich benötige desto besser und angenehmer ist es eben.

Es gibt interessante Neuigkeiten. Ich habe heute Nachmittag bei dem Händler angerufen, wo ich kurz davor war die Rock Shox Recon Silver RL Solo Air in 29" zu kaufen und habe Ihm mein Anliegen geschildert. Er hat mir erstaunlicher Weise (verkauft scheinbar mit Herz und nicht über seine Geldbörse) dringend davon abgeraten, eine andere Gabel zu verbauen aber davon gleich mehr. Mein Problem ist wohl weder die 180mm Scheibengröße an sich noch die Zweikolbenbremse. Das Problem sind wohl die Resinbeläge in Verbindung mit der SM-RT10 Scheibe. Er empfahl mir die Beläge gegen gesinterte Kool Stop D620S und die 10€ Scheibe gegen eine Shimano SLX SM-RT70M, 180mm, Center Lock zu tauschen. Seiner Meinung nach macht das alleine bereits einen Unterschied von mindestens 30% mehr Bremsleistung aus, sofern die Kombi gut eingebremst wird. Nun zur Luftfedergabel. Als Er hörte, das ich die Gabel hauptsächlich wegen der Möglichkeit einbauen wollte um 220mm Bremsscheiben daran zu adaptieren, warnte Er mich dringend davor dies zu tun. Die Tatsache das mann 220mm Bremsscheiben daran montieren kann bedeutet wohl nicht zwingend, daß das auch lange hält. Er meinte bei meinem Systemgewicht von 128Kg wird die Gabel keine 6 Monate halten bis alles nur noch in den Führungen labbert. Bedeutet bei 200mm wäre da eben auch Schluss gewesen und das ist mir den Aufwand einfach nicht Wert, denn inklusive Werkzeuge (Rohrschneider etc.) hätte der Spaß dann über 300€ gekostet. Eine Gabel die mit 220mm Scheibe gefahren werden darf erkennt man wohl auch daran, das diese direkt eine 180mm Aufnahme (anstelle der gängigen 160mm Aufnahmen) bieten und deutlich dickere (stabilere) Rohre besitzen. Genau das ist auch der Grund warum weder von Shimano noch von Magura 160mm auf 220mm Adapter angeboten/zugelassen werden. Er selber verkauft diese Adapter von Drittanbietern nicht, weil das Risiko viel zu groß sei, das damit etwas passiert. Im übrigen ist eine Luftfedergabel für mein Körpergewicht von 100Kg auch nur bedingt geeignet, weil die dann so hart aufgepumpt werden muss, das der Fahrkomfort auf der Strecke bleibt. Er meinte hier sei die Stahlfederung sogar leicht im Vorteil. Luftfedergabeln empfiehlt Er Personen die ca. 70Kg Körpermasse mit sich bringen. Tja Leute, das Thema Luftfedergabel hat sich damit für mich ersteinmal erledigt. So ganz böse bin ich darum aber ehrlich gesagt nicht, denn die schwarz glänzend lackierte Gabel hätte gegenüber dem matt schwarzen Rahmen eher so semi mässig gut ausgesehen. Ausserdem hätte ich dann für Licht und Schutzblech auch noch Bastellösungen finden müssen, da die neue Gabel dafür keine Aufnahmepunkte hat. Hätte vermutlich auch heher lustig ausgesehen, wenn ich über den schmalen Treckingreifen sonen fetten Klopper von BMX Schmutzfänger an den Standrohren befestigt hätte. Von dem her bin ich eigentlich recht entspannt und auch froh, das es noch Verkäufer mit Herz gibt...
 
Zuletzt bearbeitet:
1

10tausender

Dabei seit
14.08.2017
Beiträge
1.105
Punkte Reaktionen
926
Ort
Zollernalb,"Balinger" Berge,Region d. 10 Tausender
Details E-Antrieb
Steps E8000
.... Im übrigen ist eine Luftfedergabel für mein Körpergewicht von 100Kg auch nur bedingt geeignet, weil die dann so hart aufgepumpt werden muss, das der Fahrkomfort auf der Strecke bleibt.....
Das kann ich nun gar nicht bestätigen.
 
F

Freddy1972

Dabei seit
13.09.2021
Beiträge
42
Punkte Reaktionen
14
...nun da wird wohl jeder seine eigenen Erfahrungen sammeln. Mit dem Federungskomfort der suntour bin ich im übrigen recht zufrieden. Für Asphalt und Feldwege funktioniert die gut bei meinem Gewicht. Es ging mir aber auch primär nicht um den Federungskomfort, sondern um die Möglichkeit der Montage einer 220mm Bremsscheibe.
 
F

Freddy1972

Dabei seit
13.09.2021
Beiträge
42
Punkte Reaktionen
14
...falls jemand von Euch aus eigener Erfahrung noch bessere Bremsbelag/Bremsscheiben Kombi kennt, wäre ich natürlich für Tips und Hinweise dankbar.
 
Thema:

neue Magura MT5 schleift an einer Speiche

Oben