neue Magura MT5 schleift an einer Speiche

Diskutiere neue Magura MT5 schleift an einer Speiche im Fahrradkomponenten, Zubehör, Ausrüstung Forum im Bereich Diskussionen; Hallo Forum, vor kurzem habe ich mir ein Pedelec (Bergamont Trecking E-Bike 28" Tiefeinsteiger) zugelegt, da ich auf Grund einer schmerzhaften...
F

Freddy1972

Dabei seit
13.09.2021
Beiträge
27
Punkte Reaktionen
6
Hallo Forum,

vor kurzem habe ich mir ein Pedelec (Bergamont Trecking E-Bike 28" Tiefeinsteiger) zugelegt, da ich auf Grund einer schmerzhaften Gelenkserkrankung eine Tretunterstützung benötige.

Serienmäßig ist im Bergamont eine Shimano BR-MT200 verbaut, welche bei meinem aktuellen Systemgewicht von 128kg (das Pedelec ist bis 140Kg Systemgewicht zugelassen) leider enorme Zugkräfte an den Bremshebeln (Shimano BL-MT200) verlangen, um stramm zu verzögern.

Dieses kräftige ziehen, verursacht mir Schmerzen in den Fingergelenken.

Nach 14 tägiger Recherche im Internet bin ich zu der Erkenntnis gekommen, das ein vier Kolben Bremssattel weniger Zugkraft am Bremshebel erfordert als ein zwei Kolben Bremssattel.

Nun habe ich mir auf Grund zahlreicher positiver Meinungen eine Magura MT5 bestellt.

Diese habe ich heute an der Vorderradgabel (Suntour NEX E25) an dem 180mm Shimano Adapter (160mm auf 180mm ) verbaut und musste erstaunt feststellen, das der Hydraulikschlauch Abgang (diese Abwinkelung mit der 25er Torx Schraube) an einer Speiche schleift und von den anderen Speichen auch nur ein Zehntel Millimeter entfernt ist.

Google hat mir dazu leider keinerlei Hilfe geboten.

Kann mir jemand von Euch sagen, was hier nicht stimmt?

Gruß, Freddy
 
heli_jupp

heli_jupp

Dabei seit
25.12.2018
Beiträge
576
Punkte Reaktionen
734
Ort
67071 Ruchheim (muss man nicht kennen)
Details E-Antrieb
R&M Supercharger GH (legal), Intuvia, Enviolo
Hallo Freddy,
bin mir nicht sicher, ob ich dein Problem richtig verstehe: Der Winkel, wie der Schlauch vom Bremssattel weg geführt wird, ist doch frei einstellbar? Zentrale Befestigungsschraube des Anschlußstücks lösen und entsprechend verstellen? Dabei tritt natürlich Öl aus und Luft ein. Also nachbefüllen und entlüften.
Vielleicht stellst du mal ein Foto ein, um zu sehen, wo’s “klemmt“.

Grüße, Klaus
 
F

Freddy1972

Dabei seit
13.09.2021
Beiträge
27
Punkte Reaktionen
6
Hallo Klaus,

vielen Dank für Dein Bemühen.

Das Pedelec hatte ich schon wieder zurückgebaut (auf die Shimano) weil ich abends damit meine Bewegungstherapie Fahrten mache.

Die Shimano Bremse hat einen "senkrechten" Abgang des Bremsschlauches nach "oben" und die Magura leider einen der extrem schräg zur Seite "Richtung Speichen" abgeht und deutlich über den Bremssattel hinausragt.

Wenn ich diesen lösen würde, könnte ich zwar den Bremsschlauch in Richtung nach "vorn" oder nach "hinten" verdrehen, aber der störende Winkel in Richtung Speichen bleibt leider bestehen.

Ich habe den Sattel genau so wie in zahlreichen youtube Videos gezeigt erst nur locker und dann mit angezogener Bremse festgezoegen (6Nm bei der Magura MT5).

Bei angehobener Vorderradgabel gab es "kein" Schleifgeräusch der Beläge (also soweit alles gut) aber leider das "Klong" der Speiche, welche an der schwarzen Torx Schraube vorbeischrabbelt.

Bin ratlos...

Gruß, Freddy
 
heli_jupp

heli_jupp

Dabei seit
25.12.2018
Beiträge
576
Punkte Reaktionen
734
Ort
67071 Ruchheim (muss man nicht kennen)
Details E-Antrieb
R&M Supercharger GH (legal), Intuvia, Enviolo
wenn es an der Schraube eine Berührung gibt, bin ich das auch...
Vorher hattest du geschrieben:
das der Hydraulikschlauch Abgang (diese Abwinkelung mit der 25er Torx Schraube) an einer Speiche schleift
daher meine Frage:
bin mir nicht sicher, ob ich dein Problem richtig verstehe
wie gesagt:
Vielleicht stellst du mal ein Foto ein, um zu sehen, wo’s “klemmt“.

Grüße, Klaus
 
F

Freddy1972

Dabei seit
13.09.2021
Beiträge
27
Punkte Reaktionen
6
Hallo Klaus,

nun, an der "Abwinkelung" ist die schwarze Torx Schraube das am weitesten herausstehende Bauteil des Magura MT5 Sattels in Richtung Speichen.

Sorry, falls ich das missverständlich kommuniziert habe.

Ich werde morgen Bilder einstellen, versprochen.

Gruß, Freddy
 
heli_jupp

heli_jupp

Dabei seit
25.12.2018
Beiträge
576
Punkte Reaktionen
734
Ort
67071 Ruchheim (muss man nicht kennen)
Details E-Antrieb
R&M Supercharger GH (legal), Intuvia, Enviolo
Wenn’s an der Schraube schleift, bin ich in der Tat auch ratlos und hoffe für dich auf das Schwarmwissen hier im Forum. Evtl. hat jemand die Kombination schon mal verbaut.
Auf jeden Fall mal Bilder: Schauen wir mal, dann werden wir schon sehen. Bitte auch Ansichten vom Tragbild der Beläge auf der Scheibe.

Grüße, Klaus
 
M

malajo

Dabei seit
15.02.2020
Beiträge
37
Punkte Reaktionen
13
wenn es mit den Magura MT5 absolut nicht passt, versuche doch die Shimano MT 501er Hebel mit 520er 4 Kolbensatteln. Die haben gerade Anschlüsse wie die 200er, können mit allen Belägen und Icetechscheiben gefahren werden. Ich habe sie beide mit 180 er Scheiben und vorm mit Swissstop Belägen...sicher und bremst gut
 
perro

perro

Dabei seit
13.09.2015
Beiträge
3.025
Punkte Reaktionen
2.435
Ort
Salzkammergut OÖ
Details E-Antrieb
SDuro Yam PW, Giant syncdrive Pro, Bulls Brose s
ich würde da erstmal kein weiteres Geld investieren, ich seh mir meine MT5 später an (jetzt zu früh!).
Nebenbei: wenn etwas nur an einer Speiche schleift, stimmt etwas mit dieser Speiche nicht!
 
perro

perro

Dabei seit
13.09.2015
Beiträge
3.025
Punkte Reaktionen
2.435
Ort
Salzkammergut OÖ
Details E-Antrieb
SDuro Yam PW, Giant syncdrive Pro, Bulls Brose s
hab nachgesehen: Die Schraube ragt zwar ca 5 mm über den Sattel hinaus, aber zu den Speichen ist immer noch mehr als 1 cm Luft - da ist das Rad falsch eingebaut, es fehlt eine Distanz oder vielleicht sind beide auf der anderen Seite, sonst wäre die Gabel verzogen. Bau das Rad aus und schau, ob die Gabel unter Spannung steht!
Es ist gefährlich! Eine kleine Verwindung, und die Speiche bleibt an der Schraube hängen und du steigst über den Lenker ab!
hat jedenfalls auch nur einen sehr knappen Abstand zu den Speichen, wenn du dir bei einem harmlosen Sturz einen "Achter" zuziehst besteht dieselbe Gefahr!
Mich wundert auch die anscheinend so hohe Handkraft - bei meinem Hai ist die Shimano ebenfalls mit höchstens 2 Fingern zu bedienen. Da würde ich doch mal nachfragen, welcher Azubi die Auslieferung vorbereitet hat - oder ist das Rad gebraucht?
 
perro

perro

Dabei seit
13.09.2015
Beiträge
3.025
Punkte Reaktionen
2.435
Ort
Salzkammergut OÖ
Details E-Antrieb
SDuro Yam PW, Giant syncdrive Pro, Bulls Brose s
Korrektur:
Distanzen auf der Achse allein lösen das Problem noch nicht, es ist ja auch die Bremsscheibe zu nahe an Nabe/Speichen. Also entweder falsch (ohne Distanzen?) montiert, oder falsche Scheibe, müßte gekröpft sein. Oder überhaupt ein nicht originales Vorderrad oder Nabe? Die Shimano war ja auch zu knapp und die hohe Handkraft sowieso nicht richtig - jede in den letzten 15 Jahren gefahrene hydraulische konnte das Rad mit zwei Fingern zum Blockieren bringen. Bremskolben fest? Leitung verstopft? Handbremszylinder/Ventile verlegt, defekt?
Genauer gehts nicht, Bergamont hat ja etliche Tiefeinsteiger, die meisten "E-Horizon" aber auch andere - ohne genaue Bezeichnung und BJ sehen wir nicht, welche Gabel u Bremse verbaut sein sollten.
 
Blaubär

Blaubär

Dabei seit
15.06.2020
Beiträge
227
Punkte Reaktionen
283
Ort
Lüneburger Heide
Details E-Antrieb
Bosch CX Gen.4, Brose Drive C, EBS Climber V2
Moin,
hast du mal gemessen, ob dein Vorderrad mittig in der Gabel sitzt. (Abstand Gabelrohr - Felge) ?
Vielleicht ist das Rad ja nicht richtig zentriert eingespeicht. Normal sollten da ca. 5mm Platz sein.
 
F

Freddy1972

Dabei seit
13.09.2021
Beiträge
27
Punkte Reaktionen
6
Hallo zusammen,
zunächst einmal herzlichen Dank für Eure zahlreichen Beiträge. Hier mal einige Informationen für ein besseres Grundverständnis meiner Situation: Ich habe Probleme mit Rheumatoider Arthritis. Das ist eine schmerzhafte Gelenkentzündung unter anderem eben auch in meinen Fingern. Das bedeutet, je weniger Fingerkraft ich zum Bremsen benötige, desto weniger Schmerzen habe ich. Deshalb mein Gedankenansatz zur vier Kolben Lösung der Magura MT5 (evtl. später noch ein anderer Bremshebel mit mehr Hebelwirkung / Shigura). Aber erstmal möchte ich die MT5 Bremssattel Baustelle abschließen, bevor ich weiteres Geld investiere. Das Bergamont (E-Horizen Sport Wave 28" Tiefeinsteiger, Modelljahr 2021) kam neu aus dem Karton. Es wurde vor meinen Augen für eine indoor Probefahrt vorbereitet (Pedale montiert, Lenker ausgerichtet etc.). Die Probefahrt verlief sehr gut und die Leistung des Bosch Performance CX Motors hat mich überzeugt (ich kann wegen meiner Hüften nicht mehr so stark in die Pedale treten). Zu dem habe ich bis zum Umbau der MT5 über 300Km ohne Probleme mit dem Rad fahren bzw. unter Schmerzen bremsen können. Wie oben bereits beschrieben muss man schon kräftig an der Shimano BR-MT200 bzw. dem Bremshebel (Shimano BL-MT200) ziehen, um ein Systemgewicht von 128Kg stramm zu verzögern. Ich habe schon viele Beiträge von anderen Fahrern dieser (Einsteiger) Bremse gelesen, das es bei einem Fahrergewicht von 100Kg aufwärts mit einer 180mm Scheibe (SM-RT10) schlicht nicht möglich ist, das Hinterrad anzuheben und zwar egal wie stark man auch mit gesunden Händen am Bremshebel zieht. Bei leichteren Personen mag das natürlich problemlos funktionieren, was mir aber nichts nutzt. Anmerken möchte ich an dieser Stelle noch einmal, daß das zulässige Systemgewicht dieses Pedelecs 140Kg beträgt. Das sich Luft im System befindet denke ich auch nicht, vor allem da ich sehr früh den Druckpunkt spüre. Zu den Bildern: auf Bild 1 sieht man den Abstand des Schimano BR-MT200 Bremssattels zu den Speichen. Da ich wie bereits gestern beschrieben auf die original Shimano zurückgebaut habe kann man auf Bild zwei (im Karton aufgenommen) sehen, das der Magura Abgang (im Gegensatz zum Shimano Abgang) schräg heraus geführt wird, was bei mir dazu führt, das der untere Bereich der schwarzen 25er Torx Schraube haarfeinen Kontakt zu einer Speiche hat. An dieser Stelle möchte ich noch anmerken, das es sich nicht um ein Problem genau dieser einen Speiche handel, denn der Abstand zu den anderern Speichen ist ebenfalls so gering, das dort kein Blatt Papier zwischen passt, man hört sie nur "so grade eben" nicht schleifen. Auf Bild 3 sieht man, daß das Vorderrad absolut mittig unter dem Aluminiumschutzblech sitz. Was man auf der Aufnahme nicht erkennt, ist die exakte Ausrichtung über die Längsachse zum Hinterrad (das passt). Das Vorderrad hat übrigens weder einen Seiten- noch einen Höhenschlag. Optisch hat der Mantel rechts wie links exakt den gleichen Abstand zur Gabel (lässt sich schlecht "messen" an der Stelle). Auf Bild 4 und 5 könnt Ihr die Abstände rechts wie links an der Gabelaufnahme sehen. Ich hatte gestern kurz überlegt einen 160mm auf 203mm Bremsadapter zu kaufen, da eine 203mm Scheibe a.) noch leichter zu bremsen ist und b.) der Bremssattel durch den Versatz nach außen in den Bereich der Speichen kommt, wo sie weg vom Sattel enger hin zur Felge verlaufen. Leider hat meine Recherche ergeben, das die verbaute Gabel (Suntour NEX E25) nur bis max. 180mm Bremsscheiben zugelassen ist (hätte ich mal "vor" dem Kauf nach fragen sollen). Bild 6 zeigt Euch noch den original Shimano Adapter (160mm auf 180mm Bremsscheibe) und den original Shimano Bremssattel in der Seitenansicht. Könnte es sein, das ein Magura QM40 Postmount (160mm auf 180mm) hier mein Problem lösen könnte? (vor allem auch, da die MT5 Bremsbeläge an dem Schimano Adapter nur zu zweidrittel auf der Scheibe greifen).
 

Anhänge

  • Bild 1.JPG
    Bild 1.JPG
    71,6 KB · Aufrufe: 174
  • Bild 2.JPG
    Bild 2.JPG
    70,6 KB · Aufrufe: 172
  • Bild 3.JPG
    Bild 3.JPG
    89,9 KB · Aufrufe: 169
  • Bild 4.JPG
    Bild 4.JPG
    71,4 KB · Aufrufe: 168
  • Bild 5.JPG
    Bild 5.JPG
    89,5 KB · Aufrufe: 170
  • Bild 6.JPG
    Bild 6.JPG
    85,7 KB · Aufrufe: 176
Zuletzt bearbeitet:
S

super-michi

Dabei seit
29.08.2016
Beiträge
467
Punkte Reaktionen
498
Ort
Celle
Details E-Antrieb
2xBionx, 4xBosch, 1xShimano und 2x E Auto
Sehr schwierig. Die Gabel an sich kann nicht Schuld sein die Position des Sattels ja durch die Scheibe in Kombination mit Nabe vorgegeben ist.
Meine MT5 greift auf 203mm Scheiben, kann es sein das es wirklich nicht mit 180er geht? Hat denn hier im Forum jemand VORN eine MT5 mit 180er Scheibe? Hinten ist es ja durch mind. 135mm Nabenbreite eine andere Situation.
 
heli_jupp

heli_jupp

Dabei seit
25.12.2018
Beiträge
576
Punkte Reaktionen
734
Ort
67071 Ruchheim (muss man nicht kennen)
Details E-Antrieb
R&M Supercharger GH (legal), Intuvia, Enviolo
(vor allem auch, da die MT5 Bremsbeläge an dem Schimano Adapter nur zu zweidrittel auf der Scheibe greifen).
würde sagen, das ist das Problem. Da stimmt ja dann was ganz Grundsätzliches nicht. Denke auch, dass die Kombination Shimano Adapter und Magura Bremse nicht die beste Idee ist. Habe zwar ein anderes Rad, andere Gabel, andere Felgen, aber die Mt5 mit 180 er Scheibe. Verbaut ist der QM 40 Adapter. Der Abstand, der dir Probleme bereitet, beträgt bei mir ca. 1,5 mm.
Allerdings, muss ja dein Bremssattel noch weiter Richtung Achse, was den Abstand zur Speiche nochmals verringert. Oder tauchen die Beläge zu tief ein -das würde alles erklären.
Ich würde mich mal an Magura mit dem Thema wenden.

Beste Grüße, Klaus
 
Zuletzt bearbeitet:
F

Freddy1972

Dabei seit
13.09.2021
Beiträge
27
Punkte Reaktionen
6
Hallo Klaus,

Du hast Recht!

Ich habe leider falsch herum gedacht.

Die MT5 Beläge haben ca. ein drittel "über" den Bremsscheibenradius hinaus geragt.

Bedeutet, das bei weiterer Annäherung Richtung Achse dann definitv "alle" Speichen schleifen werden.

Shit...

Danke für Deinen Kommentar!
 
heli_jupp

heli_jupp

Dabei seit
25.12.2018
Beiträge
576
Punkte Reaktionen
734
Ort
67071 Ruchheim (muss man nicht kennen)
Details E-Antrieb
R&M Supercharger GH (legal), Intuvia, Enviolo
…frag mal bei Magura. Irgendwie sind wir total auf dem „falschen Dampfer“. Glaube immer noch fest daran, dass die Mt5 passen muss.

Ich fahre die Aion Gabel von Suntour.

Einen QM 40 Adapter habe ich noch rumliegen, aber ohne Scheiben und Schrauben. Wenn du den mal „dranhalten„ willst, kann ich dir den schicken.
 
F

Freddy1972

Dabei seit
13.09.2021
Beiträge
27
Punkte Reaktionen
6
Ich habe mich heute mehrfach über die Magura Zentrale mit demService verbinden lassen... vergiss es!

"Momentan sind leider alle Mitarbeiter im Gespräch, bitte versuchen Sie es später noch einmal" hörst Du jedesmal.

Die haben momentan auch viel zu tun wenn wir einmal ehrlich sind, denn der E-bike boom lässt grüssen.

Danke für Dein Angebot bzgl. des QM40 Adapters, aber der wird "mein" Bergamont Problem nach aktuellem Kenntnisstand leider nicht lösen.

Der Bremssattel wird nämlich egal über welchen Adapter "immer" in eine Längsachsenzwangsposition zur Bremsscheibe gebracht.

Die 180mm Bremsscheibenlimitierung sind leider mein Problem.

Lieben Dank noch mal für Dein Angebot!
 
Thema:

neue Magura MT5 schleift an einer Speiche

Oben