Neue EU - Regelung? EU-Kommission leitet Überprüfung der E-Bike- und LEV-Typgenehmigung ein

Diskutiere Neue EU - Regelung? EU-Kommission leitet Überprüfung der E-Bike- und LEV-Typgenehmigung ein im Plauderecke Forum im Bereich Community; Das Freigeben der Fahrradwege / Fussgängerwege, für S Pedelecs finde ich teilweise bedenklich. Diese Wege sind nicht dafür gemacht das sie wieder...
pesche

pesche

Dabei seit
08.05.2020
Beiträge
45
Das Freigeben der Fahrradwege / Fussgängerwege, für S Pedelecs finde ich teilweise bedenklich.
Diese Wege sind nicht dafür gemacht das sie wieder zur "Autobahn" der Fahrrad-Raser werden. Viele sind sich schon jetzt nicht bewusst, das sie ein anderes Brems und Kurvenverhalten haben. Die Rücksichtslosigkeit wird zunehmen, die Radwege - Wald und Wanderwege sind so schon überlastet mit Spaziergängern - Reitern - Joggern etc. so das man, wen nun auch noch die Fahrer mit 45 kmH daherkommen, sowie die Mofas, wohl das Wandern und Spazierengehen dort verbieten sollte - müsste. Wenn ich sehe wie die Räder bei uns mit 45 - 50 kmh zum Teil mit Kinderwagen etc. um unübersichtliche Kurven brausen, dazu noch den Rechtsvortritt ignorieren, finde ich dies bedenklich. Und dies im Wohngebiet wo jederzeit Kinder, Hunde und andere Hindernisse auftreten können. Viele Vergessen, das auch für Radfahrer gilt, das ich vor einem Hindernis Bremsen - Anhalten können muss. Rennradfahrer und schnelle Pedelecs gehören auf die Strasse und nicht in den Wald und auf Fussgängerwege - ausser sie haben eine Drossel für angepasste Geschwindigkeit.
 
Zuletzt bearbeitet:
MisterFlyy

MisterFlyy

Dabei seit
03.12.2014
Beiträge
3.248
Ort
Salzkotten
Details E-Antrieb
Klever New B-Speed mit Biactron V2
@pesche Deiner Logik folgend, dürfte der Porsche nicht mehr die Spielstraße mit Schrittgeschwindigkeit befahren, ohne das er auf 6km/h gedrosselt wird. Niemand dürfte die Spielstraße befahren. Der Radfahrer schon dreimal nicht, da er ja nicht einmal ein Tacho haben muß.
Das gilt dann ganz besonders für Kinder, da sie ihre Geschwindigkeit nicht so gut einschätzen können.
 
Zuletzt bearbeitet:
jm1374

jm1374

Dabei seit
16.06.2013
Beiträge
7.291
Ort
Hegau
Details E-Antrieb
Stromer ST2S 7000km;Bulls E45;Haibike Xduro FS RS
Wenn ich sehe wie die Räder bei uns mit 45 - 50 kmh .... brausen,...
Echt? Die fahren alle bei dir rum? So viele sind es in der Summe nicht und ich treffe ganz selten mal( vielleicht 10 im ganzen Jahr) einen Radfahrer der so schnell fährt.
Was ich täglich mehrfach erleben muss, sind Autofahrer, die mit dieser Geschwindigkeit( gerne auch schneller) durch Wohngebiete fahren und erwarten dass niemand vor ihnen auf die Fahrbahn tritt.

Ich bin aber voll bei dir, dass S-Pedelecs innerorts in der Regel die Strasse nutzen müssen. Das Thema wurde schon mehrfach durch gekaut und von allen Seiten beleuchtet.
Ich selbst habe über 100.000km Erfahrung mit S-Pedelecs, nutze sie wie normale Fahrräder( fahre also auch mal mit angepasster Geschwindigkeit und viel Rücksicht innerorts auf Rad- und sogar Fusswegen) und weder hab ich Probleme damit noch meine Mitmenschen. Deine gewünschte Drossel sitzt im Kopf des jeweiligen Fahrers.
Idioten gibt es überall und wenn du die als den allgemeinen Maßstab nimmst, dürfte zB. niemand Auto fahren.
 
Kulle

Kulle

Dabei seit
22.07.2009
Beiträge
516
Vielleicht nutzt Ihr mal die Gelegenheit konkrete Vorschläge zu machen statt irgendwelcher Baschings...
Thema war Überprüfung der E-Bike- und Le-Typgenehmigung
...gerne nehme ich ernst gemeinte, konkrete Vorschläge mit in die Diskussion.

Mögliche Themen:

Kategorisierung
Welche Merkmale sollten Ihrer Meinung nach aus regulatorischen Gründen verwendet werden, um Pedelecs und/oder S-Pedelecs von anderen Fahrzeugtypen abzugrenzen?
Unterkategorien / Eigenschaften / Kennzeichnungspflicht

Nutzerbeschränkungen
Wer sollte welche Fahrzeuge an öffentlichen Orten verwenden dürfen, um die Sicherheit zu gewährleisten?
Alter / Führerschein / Versicherungspflicht etc.

Verkehrsregeln
Welche Verkehrsregeln sollten Ihrer Meinung nach Benutzer von Fahrzeugen befolgen müssen, um die Sicherheit aufrechtzuerhalten?

technische Compliance
Was wäre Ihrer Meinung nach der beste Weg, um sicherzustellen, dass die Art und Weise, wie Fahrzeuge entwickelt, hergestellt und gewartet werden, das Risiko von Schäden für ihre Fahrer und deren Umgebung minimiert?

Fahrzeugleistung
Welche Leistungsmerkmale des Fahrzeuges als Ganzes sollten Ihrer Meinung nach reguliert werden, um die Sicherheit zu gewährleisten?
(z. B. Bremswege, Beschleunigung, Motorleistung, Höchstgeschwindigkeit, maximal zulässige Masse, strukturelle Integrität, Crashsicherheit, Fahrzeugabmessungen usw.).

Fahrzeugsysteme
(z. B. Bremsen, Beleuchtung, akustische Warnvorrichtungen, elektrische Sicherheit, Spiegel usw.)
Welche Systeme sollten Ihrer Meinung nach Gegenstand von Regulierung oder verbindlichen Normen sein?

Nutzerverhalten
Welche Bedingungen sollten Ihrer Meinung nach für Menschen, die Fahrzeuge an öffentlichen Orten verwenden, bestehen, um die Sicherheit zu gewährleisten?
(Einsatz von Helmen und anderen PPE, Nutzung von Mobiltelefonen usw.)
 
Zuletzt bearbeitet:
onemintyulep

onemintyulep

Dabei seit
23.04.2009
Beiträge
5.685
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Trekkingrad-Umbau Q128H KT09S LCD4 33V
...gerne nehme ich ernst gemeinte, konkrete Vorschläge mit in die Diskussion.
- die sollen die Finger von den Fahrrädern lassen. Das wichtigste am Pedelec ist die Zulassungsfreiheit.
- eine Versicherungspflicht ist abzulehnen - das zieht indirekt eine Zulassungspflicht nach sich. Evtl. persönliche Haftpflicht vorschreiben, aber das hat eh jeder.
- auf keinen Fall "technische Verhinderung von Tuning". Das ist ein Kuckucksei von Industrie und Handel.
- wenn dann sollte diese schwammige Geschichte mit der Nennleistung konkretisiert werden (Maximalleistung, meiner Meinung nach mindestens 600W, gerne 800W).
- aus der Geschwindigkeitsbegrenzung sollte das mit der progressiven Verminderung verschwinden. Das hat zwar einen historischen Hintergrund , hat aber in der StVO nichts verloren...
- Aus technischen Gründen wäre ich für eine Anhebung auf 27,5 km/h...
Zu eBikes und S-Pedelecs habe ich keine Meinung. Kraftfahrzeuge interessieren mich nicht :)
 
K

Kurbelkurbel

Dabei seit
13.07.2018
Beiträge
274
Vielleicht nutzt Ihr mal die Gelegenheit konkrete Vorschläge zu machen statt irgendwelcher Baschings...
Liest sich so, als könnte man nur weiter beschränken und "überregulieren". Das sind nämlich die Optionen, welche da gelistet wurden.
Schließe mich an: "Finger weg von Pedelecs" ...und lasst sie 30Km/h* fahren...

*Habe zwar für 40Km/h gestimmt,- aber man darf ja Pokern...
 
S

schmadde

Dabei seit
21.04.2013
Beiträge
4.988
Ort
Lkr. München
Details E-Antrieb
MTB BionX 25 , Dail-E Grinder S, Bosch Lastenrad
Zu eBikes und S-Pedelecs habe ich keine Meinung. Kraftfahrzeuge interessieren mich nicht :)
S-Pedelecs sind vom Wesen her genauso viel oder wenig Kraftfahrzeuge wie Pedelecs. Da hat nur der Gesetzgeber mehr oder weniger willkürlich eine Unterscheidung herbeigeführt und die S-Pedelecs in eine total unpassenden Klasse mit Mopeds geworfen.

Im Grund wollen S-Pedelec-Fahrer und 35km/h Befürworter genau das Gleiche: motorunterstützte Fahrräder wo der Motor nicht genau dann abschaltet wo man ihn eigentlich brauchen würde. Die S-Pedelecer haben sich halt entschieden das nach geltender Rechtslage geringste Übel herzunehmen um nicht gleich zum Straftäter zu werden. Am Ende wollen vermutlich beide das gleiche Ding und man sollte sich die Frage stellen, was eher realisierbar ist: einen Zwitter zwischen KFZ und Fahrrad zum Fahrrad abzustempeln und den Geschwindigkeitsbereich zu erhöhen (glaube ich ehrlich gesagt nicht daran) oder eine neue Fahrzeugklasse zu etablieren, die dem Zwitterstatus gerecht wird und nur teilweise die gleichen "Privilegien" geniesst wie Fahrräder (Modell Schweiz, was dort offenbar ganz gut funktioniert).
 
onemintyulep

onemintyulep

Dabei seit
23.04.2009
Beiträge
5.685
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Trekkingrad-Umbau Q128H KT09S LCD4 33V
S-Pedelecs sind vom Wesen her genauso viel oder wenig Kraftfahrzeuge wie Pedelecs.
Ich hätte vielleicht zulassungspflichtige Fahrzeuge schreiben sollen, nicht Kraftfhrzeuge. Der Knackpunkt dabei ist dass man die nur kaufen kann, nicht bauen.
 
S

schmadde

Dabei seit
21.04.2013
Beiträge
4.988
Ort
Lkr. München
Details E-Antrieb
MTB BionX 25 , Dail-E Grinder S, Bosch Lastenrad
Ich hätte vielleicht zulassungspflichtige Fahrzeuge schreiben sollen, nicht Kraftfhrzeuge. Der Knackpunkt dabei ist dass man die nur kaufen kann, nicht bauen.
Ich würde auch lieber ein S-Pedelec selbst bauen, da die auf dem Markt befindlichen Modelle samt und sonders nicht meinen Vorstellungen eines effizienten Fahrzeugs entsprechen. Ob das realistisch ist, dass man selbstgedengelte Fahrzeuge ohne technische Prüfung mit 35 Sachen aus dem Motor auf den Straßenverkehr loslässt ist die Frage. Eine für technisch versierte Privatleute und kleine Firmen machbare abgespeckte Prüfung wäre immerhin denkbar.
 
onemintyulep

onemintyulep

Dabei seit
23.04.2009
Beiträge
5.685
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Trekkingrad-Umbau Q128H KT09S LCD4 33V
selbstgedengelte Fahrzeuge ohne technische Prüfung mit 35 Sachen aus dem Motor
Stockholm-Syndrom? :)
Da gibt es keinen technischen Hintergrund. Jedes Fahrrad fährt bekanntlich auch mal 50km/h, ob das aus dem Motor kommt oder aus der Schwerkraft ist ja wohl irrelevant. Wenn wir davon ausgehen dass die existierenden Vorschriften bzgl. Beleuchtung, Bremsen etc. für ein Fahrrad hinreichend sind, dann sind sie das auch für ein 35km/h Motor-Fahrrad.
Evtl. sollte man diesen Fahrradführerschein aus der Grundschule adaptieren. Aber nicht jeder würde bei mir ein Wimpel kriegen :whistle:
 
W

WalkingDesaster

Dabei seit
13.10.2020
Beiträge
1
[...]. Eine für technisch versierte Privatleute und kleine Firmen machbare abgespeckte Prüfung wäre immerhin denkbar.
Das Transport Research Laboratory hat schonmal eine Studie zu S-Pedelecs durchgeführt. Wesentliche Erkenntnis waren:

  • Die Typgenehmigung für Mopeds ist für S-Pedelecs eigentlich untauglich und viel zu komplex. Es wurde angeregt, dass eine eigene Kategorie für S-Pedelecs mit angepassster Typgenehmigung geschaffen wird. Es könnte also auch bei der kommenden Studie ähnlich argumentiert werden. Sodass dann tatsächlich etwas eigenes und einfacheres für S-Pedelecs kommt. Als Nutzer dürfte man davon erstmal wenig mitbekommen, es würde das Leben der Hersteller aber vereinfachen und vielleicht zu einem größeren Angebot führen.
  • Der Verstärkungsfaktor von 4 ist für durchschnittliche trainierte Menschen zu wenig um über einen längeren Zeitraum 45 km/h zu fahren. Auch hier hat man eine Erhöhung vorgeschlagen.
  • Weiterhin hat man auch angeregt, dass die EU darüber nachdenken sollte S-Pedelecs auf Radwegen zuzulassen.
Ich weiß zwar nicht ob sich etwas für Pedelecs ändert, für S-Pedelecs könnte das Leben etwas einfacher werden.
 
V

Velo66

Dabei seit
18.01.2014
Beiträge
799
Details E-Antrieb
Go Swiss Drive CAN-Bus 45kmH
Du hast recht, aber in der Schweiz, und ich bin viel unterwegs in der Schweiz, wird aber auch vom Autoverkehr Rücksicht genommen. Autos nutzen den Streifen nur , wenn keine velos dort fahren und im Stau wird die Spur freigelassen. Das kannst Du in D gepflegt vergessen...
also ganz so toll ist das mit den gelben gestrichelten Linien, die einen Veloweg darstellen sollen, bei uns in der CH auch nicht...
Bei Schnee, dienen diese über Wochen als Lageplatz für den schmalzenden Schnee und sind dann kaum benutzbar.
Als Velo- und Pedelec Fahrer habe ich mich über diese Alibi Fahrradwege, die vor jeder kritischen Strassenpassage auf hören, immer geärgert und mach das immer noch. Als S-Ped fahrer find ich diese aber voll ok.
Ohne diese gestrichelten gelben Linien wär das S-Ped fahren in der CH anfangs kaum auf so breiter Basis möglich gewesen.
Natürlich finde ich Veloschnellstrasse, von denen hier zzt alle sprechen noch besser 😊

und ja, in der CH, wie übrigens in vielen anderen EU Ländern auch (ich fahre grade in Italien Velo spazieren, geht prima!) kann man mit dem Velo in der Städten ÜBERALL rum fahren, ohne Gefahr zu laufen von PWs mutwilig zum Friedhof weg gemobbt zu werden.
In D, wo ich diesen Sommer länger um gekurvt bin, traue ich mir das nicht zu (und ich hab eher harte Nerven!) .
Mit Gesetzen alleine bekommt ihr das in D nicht in den Griff...
 
V

Velo66

Dabei seit
18.01.2014
Beiträge
799
Details E-Antrieb
Go Swiss Drive CAN-Bus 45kmH
Zum Thema Max Unterstützung von S-Peds und zukünftige Gesetzgebung...
Heute schaffen es die meisten S-Peds kaum über 35/38kmH in der Ebene.
In wenigen Jahren, wenn die Akkus besser oder günstiger werden, werden die S-Peds selbst im hügeligeren Gelände bei 45kmh kleben und es wird für S-Peds Tuning Teile geben, um auch diese „Schranke“ zu knacken.
Das sollte heute bei der Elaboration von neuen liberalen Gesetzen bedacht werden.

Ich würde deshalb meinen, dass die 25/45 KmH Grenzen bei behalten werden sollten.
Oberhalb von 45kmH Unterstützung sollten Zweiräder wohl besser keine Pedalen mehr haben und dafür gibt es auch schon Fahrzeugklassen.
 
pesche

pesche

Dabei seit
08.05.2020
Beiträge
45
kann man mit dem Velo in der Städten ÜBERALL rum fahren
können und dürfen ist dennoch ein Unterschied. Auch bei uns in der Schweiz gilt: S-Pedelec ist dem Mofa gleichzusetzen und dürfen nicht auf Wegen oder Strassen fahren die für Mofas gesperrt sind. Nur das kümmert niemand und wird selten bis gar nicht kontrolliert, genauso wie das Fahren auf dem Gehweg.
 
V

Velo66

Dabei seit
18.01.2014
Beiträge
799
Details E-Antrieb
Go Swiss Drive CAN-Bus 45kmH
können und dürfen ist dennoch ein Unterschied. Auch bei uns in der Schweiz gilt: S-Pedelec ist dem Mofa gleichzusetzen und dürfen nicht auf Wegen oder Strassen fahren die für Mofas gesperrt sind. Nur das kümmert niemand und wird selten bis gar nicht kontrolliert, genauso wie das Fahren auf dem Gehweg.
ich meinte natürlich nur die Fahrbahn/Strassen, also da wo die PWs fahren und wo’s legal ist...
 
S

schmadde

Dabei seit
21.04.2013
Beiträge
4.988
Ort
Lkr. München
Details E-Antrieb
MTB BionX 25 , Dail-E Grinder S, Bosch Lastenrad
Stockholm-Syndrom? :)
Da gibt es keinen technischen Hintergrund. Jedes Fahrrad fährt bekanntlich auch mal 50km/h, ob das aus dem Motor kommt oder aus der Schwerkraft ist ja wohl irrelevant.
Mit der Begründung müssten auch 100km/h o.k. sein, weil bekanntlich jedes Rennrad das Timmelsjoch runter 100km/h erreicht.

Ich brauche auch keine technische Prüfung, weil ich das schon vernünftig bauen würde. Ob das generell o.k. ist wenn der Chinamann klapprige S-Pedelecs anbietet, die wegen Kostendruck nicht stabil genug ist (Rahmenbrüche bei Lastenrädern sind z.B. bei Chinaware sehr üblich), die keinerlei technische Prüfung brauchen darf bezweifelt werden.
 
onemintyulep

onemintyulep

Dabei seit
23.04.2009
Beiträge
5.685
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Trekkingrad-Umbau Q128H KT09S LCD4 33V
Mit der Begründung müssten auch 100km/h o.k. sein, weil bekanntlich jedes Rennrad das Timmelsjoch runter 100km/h erreicht.
In dem Thread über die Maximalgeschwindigkeit habe ich genauso gegen eine Aufhebung jeglicher Begrenzung argumentiert :) Das geht nun mal nicht.
Bei uns ging es aber doch aber darum ob man wegen popliger 35km/h mit einem Fahrrad neue, besondere, technische Vorschriften / oder Prüfungen braucht.
 
R

radlwadl

Dabei seit
30.08.2015
Beiträge
847
Ort
muenchen
Details E-Antrieb
10s9p 940Wh, kt36, lcd3, hr-getriebenabenmotoren
Ich befürchte auch, dass das die Neuüberlegungen primär Lobby-getrieben sind. Es wäre z.B. eine schöne Einnahmequelle, wenn die Neuanpassungen "zufällig" zu einer Pflichtversicherung für Pedelecs führen würden. Ich bin mal gespannt.
und diese zufaellige Pflichtversicherung versichert dann zufaellig keine Eigenbau-Pedelecs. dann muss jeder brav ein teures Fertigpedelec kaufen mit langer Wartezeit, und wenn was kaputt ist muss man einen Termin in der Fachwerkstatt machen und lange warten bis es repariert ist und viel fuer die Reparatur zahlen. und wenn man in der Zwischenzeit kein Auto hat, dann hat man halt Pech gehabt.
 
bielefeld-michi

bielefeld-michi

Dabei seit
24.11.2013
Beiträge
2.019
Ort
33602 Bielefeld
Details E-Antrieb
Bausatz Xiongda Double Speed. Vorher JMW 25.000km
Mir wäre ein Bestandsschutz für legale 25 km/h Umbauten wichtig die jetzt schon in Betrieb sind.
 
Thema:

Neue EU - Regelung? EU-Kommission leitet Überprüfung der E-Bike- und LEV-Typgenehmigung ein

Neue EU - Regelung? EU-Kommission leitet Überprüfung der E-Bike- und LEV-Typgenehmigung ein - Ähnliche Themen

  • Gibt es was neues zum Aldi Bafang Regelung von Bj 2020

    Gibt es was neues zum Aldi Bafang Regelung von Bj 2020: Hallo zusammen ich habe mir gestern ein Aldi EBike gekauft von Prophete. Habe mitbekommen das das System über Canbus läuft . Gibt es da etwas...
  • Ab dem 01.06.2017 neue Regelungen zu Bremslicht, Fernlicht, Tagfahrlicht, Blinker, Anhänger u.a.

    Ab dem 01.06.2017 neue Regelungen zu Bremslicht, Fernlicht, Tagfahrlicht, Blinker, Anhänger u.a.: Mit der zweiundfünfzigsten Verordnung zur Änderung der straßenverkehrsrechtlichen Vorschriften vom 15.12.2016 werden eine Reihe von Regelungen...
  • Neue gesetzliche Regelungen in CH

    Neue gesetzliche Regelungen in CH: Neue gesetzliche Regelungen gehen in der Schweiz in die Vernehmlassung...
  • Mini Ladegerät oder neuer Stecker dafür

    Mini Ladegerät oder neuer Stecker dafür: Hallo, ich weiß, die Frage wurde schon mehrfach gestellt aber ich finde keine Antworten dazu. Bzw. ich kenne mich nicht aus und weiß nicht wie ich...
  • Ähnliche Themen
  • Gibt es was neues zum Aldi Bafang Regelung von Bj 2020

    Gibt es was neues zum Aldi Bafang Regelung von Bj 2020: Hallo zusammen ich habe mir gestern ein Aldi EBike gekauft von Prophete. Habe mitbekommen das das System über Canbus läuft . Gibt es da etwas...
  • Ab dem 01.06.2017 neue Regelungen zu Bremslicht, Fernlicht, Tagfahrlicht, Blinker, Anhänger u.a.

    Ab dem 01.06.2017 neue Regelungen zu Bremslicht, Fernlicht, Tagfahrlicht, Blinker, Anhänger u.a.: Mit der zweiundfünfzigsten Verordnung zur Änderung der straßenverkehrsrechtlichen Vorschriften vom 15.12.2016 werden eine Reihe von Regelungen...
  • Neue gesetzliche Regelungen in CH

    Neue gesetzliche Regelungen in CH: Neue gesetzliche Regelungen gehen in der Schweiz in die Vernehmlassung...
  • Mini Ladegerät oder neuer Stecker dafür

    Mini Ladegerät oder neuer Stecker dafür: Hallo, ich weiß, die Frage wurde schon mehrfach gestellt aber ich finde keine Antworten dazu. Bzw. ich kenne mich nicht aus und weiß nicht wie ich...
  • Oben