Specialized Neue eMTBs so viel besser als ein altes Levo?

Diskutiere Neue eMTBs so viel besser als ein altes Levo? im Brose Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Hi Folks, ich habe seit 5 Jahren ein Specialized Levo FSR Comp Fattie. An sich bin ich total zufrieden mit dem Fully, es hatte zu seiner Zeit...
B

balubaer

Dabei seit
20.03.2017
Beiträge
15
Punkte Reaktionen
2
Hi Folks,

ich habe seit 5 Jahren ein Specialized Levo FSR Comp Fattie. An sich bin ich total zufrieden mit dem Fully, es hatte zu seiner Zeit schon ein sehr gutes Design mit dem intube Akku. Aber auch heute noch steht es nicht so schlecht da, auch wenn andere Bikes den Motor mittlerweile etwas schöner und "unsichtbarer" in das Bike integrieren. Nun fahre ich aber mittlerweile den 3 Motor, die ersten beiden mussten wegen defekten Freiläufen oder Lagern erstetzt werden. Bisher zum Glück auf Kosten der Versicherung (des Leasinggebers) bzw. auf Kulanz aber der nächste Motor geht nun auf meine Kosten.

Von dahin gehend habe ich mich mal nach einem neuen eMTB umgeschaut und hab mal das Mondraker Crafty RR probegefahren. Insgesamt ein tolles Bike, die Komponenten sind auch ganz ok, aber letzten Endes sprechen wir von geschmeidigen 7000€ und ich frage mich schon ob die neuen Bikes so viel besser sind als ein (älteres) Levo. Nachdem ich am Wochende wieder mein Levo gefahren bin (der Akku wurde mittlerweile neu abgedichtet) so musste ich doch festestellen: es isch halt scho a schönes bike....

Vielleicht kann man einen defekten Brose Motor nunmehr auch reparieren und muss ihn nicht komplett neu kaufen. Der Ausbau an sich ist ja auch kein Hexenwerk, das könnte ich zur Not auch selber hinkriegen. Aber die Angst vor dem nächsten Motor Defekt ist halt immer im Hinterkopf.

Gruß
Konstantin
 
kawamaha

kawamaha

Dabei seit
08.07.2018
Beiträge
269
Punkte Reaktionen
1.679
Ort
M
Details E-Antrieb
Turbo Levo FSR 2018
5 Jahre altes Levo - unfahrbar! :cool:

Zum Thema Motor reparieren gibt es hier wirklich genug Infos, zB:
sonstige(s) - Brose-Motoren - Zahnriemen gerissen / ersetzen

Ich persönlich hätte mit dem Brose S-Mag (ab Bj. 2019), egal wie alt der ist - mehr Bedenken als mit nem überholten S-Alu, bei dem Crafty ist ja ein Bosch drin, da musst du selber wissen, ob du mit dem zufrieden bist...
 
AirMarky

AirMarky

Dabei seit
04.08.2010
Beiträge
2.217
Punkte Reaktionen
1.919
Details E-Antrieb
HAI NDURO RX, AllMtn RC, DWNHLL'16, KENEVO'20
Das war gestern mit meinem 2014er 26 Zoll "Oldtimer", soviel zum Thema, alt/neu
Screenshot_20210621-084738_Video Player.jpg
 
TrailRider

TrailRider

Dabei seit
14.02.2014
Beiträge
784
Punkte Reaktionen
1.542
Details E-Antrieb
Bosch Classic 2.4 / Brose S-Mag das Abfallprodukt
Behalt dein Levo, mit dem S-Mag wirst Du dich nur ärgern! am zuverlässigsten ist mein Haibike mit altem Bosch DU25 aus 2014 (hat über 33000km drauf und läuft immer noch TOP) mit meinem Rotzwild R.X 750 hab ich nur Ärger und Streß.
Wenn es mal fährt macht es Spaß aber nicht so viel mehr das es den Ärger über die Probleme ausgleicht. 5000km verteilt auf 3 Motoren, 2 Akkus, 2 Ladegeräte und viele viele Händlerbesuche sagen eigentlich alles! 🤬(n)
 
Raptora

Raptora

Dabei seit
04.07.2019
Beiträge
2.690
Punkte Reaktionen
7.922
Von dahin gehend habe ich mich mal nach einem neuen eMTB umgeschaut und hab mal das Mondraker Crafty RR probegefahren.

Ich fahre ja das ganz neue Levo Expert carbon und wunder mich doch sehr
um wieviel leiser der alte Drive-S in meinem 2018er Expert Carbon ist.

Power hat er auch satt und so bleibt eigentlich ein deutlich schönere Fahrgefühl.
Falls einer auf Geräusche beim fahren steht mag das anders aussehen.

Mit den 3.0er Reifen hat das alte auch einen speziellen Reiz da ich das "Fahrgefühl" sehr mag :giggle:

Also neu kann man kaufen, muss man aber nicht unbedingt.

Kollege @AirMarky gehört anscheinend auch nicht zur Gattung "Mein neues Superbike ist da also kann man alles andere in die Tonne treten" 😁

Ferner hege ich die brisante Meinung das viele "Experten" (mich eingeschlossen) nicht mal die Fähigkeiten eine alten Kenevos
auch nur ansatzweise ausloten können aber immer vorne dabei wenn die Musik spielt :LOL: :LOL:
 
Zuletzt bearbeitet:
AirMarky

AirMarky

Dabei seit
04.08.2010
Beiträge
2.217
Punkte Reaktionen
1.919
Details E-Antrieb
HAI NDURO RX, AllMtn RC, DWNHLL'16, KENEVO'20
Neues macht schon auch Spaß, so is das nicht 😉 aber man kann auch mit älteren Bikes genauso viel Spaß haben!
 
hot chili

hot chili

Dabei seit
10.06.2016
Beiträge
199
Punkte Reaktionen
784
Warum habe ich mich Mitte der 2010er Jahre für ein Specialized Levo entschieden?

Es war damals was revolutonäres.

Zunächst war das bei mir noch ein Hardtail.
Irgendwie war das nicht so das Richtige für mich und ich habe es 2017 gegen ein Comp getauscht. Das hatte einen richtigen Mehrwert und war für mich damit auch revolutionär. Seitdem fahre ich mein LEVO Comp Mod. Jahr 2017 jedes Mal aufs neue wieder gerne.

Ein neueres Model würde mich eventuell wg des größeren Akkus reizen. Das aber auch nur, wenn ich längere Tagestouren im Urlaub fahre.

Hatte bisher auch noch keine größeren Probleme mit meinem Oldtimer. Und bleib - getreu dem Motto "Never change a running system" - mal dabei bis wirklich mal wieder was neues und revolutionäres kommt....
 
Stefan MUC

Stefan MUC

Dabei seit
11.11.2015
Beiträge
303
Punkte Reaktionen
1.305
Auch meine Meinung: Levo Gen 1 ist klasse. Der Motor ist toll und hat bei mir mehr als 14000km ohne Schaden überlebt, inzwischen tut Nummer 2 seinen Dienst. Auf die 3 Zöller möchte ich auch nicht verzichten. Meine Probefahrt mit Gen 2 hat jedenfalls keinerlei List auf Wechsel gemacht. Zu Gen 3 kann ich allerdings nichts sagen. Immerhin hat Specialized hinten schon mal wieder einen 27,5er montiert. Da besteht ja Hoffnung, dass Gen 4 auch vorne wieder 27,5 hat 😜
 
jonghal

jonghal

Dabei seit
17.11.2017
Beiträge
736
Punkte Reaktionen
1.756
Ort
Gummersbach
Details E-Antrieb
Turbo Levo FSR ST Comp 29 2017
Also neu kann man kaufen, muss man aber nicht unbedingt.

:ROFLMAO:

Zum Thema:
Ich schiel auch immer wieder nach etwas neuem, ein Kollege ist jetzt mit einem schnuckligen niegelnagelneuem Rotwild aufgefahren, da läuft dann schon der Sabber. Und dann die anderen mit ihren neuen Boschis.

Bis wir losfahren. Ich frag mich dann immer: Sind deren Motoren nicht in Ordnung oder ist meiner kaputt? Von dem höre ich nichts und läuft trotzdem. Tag für Tag seit vielen tausend Kilometern. Ich bleibe deshalb meinem guten "alten" Levo treu und kann mir bei Bedarf selbst helfen.

Wenn etwas neues kommen sollte, dann eher ohne Motor, evt. mit Dropbar und Pinion oder Rohloff sowie höchstmöglicher Zuladung. In der engeren Wahl

Gruß, Sven
 
Gunn

Gunn

Dabei seit
07.06.2018
Beiträge
82
Punkte Reaktionen
25
Ich bin beim Gen 1 HT sehr gerne gefahren. Auch wenn ich da einiges noch investiert habe, hatte ich damit immer viel Spaß.
Habe aber Ende 2020 doch endlich ein Gen 2 Comp 2021 genommen weil ich endlich ein Fully fahren wollte. Und das habe ich bis heute (7 Monate und 2.000 km später) auch nicht bereut.
Wenn ich schon direkt ein Fully in 2017 gekauft hätte, würde ich das vermutlich immer noch fahren. Der alte Motor war tatsächlich etwas leiser. Aber so laut wie ein Bosch Gen 3 oder ein Shimano E8000 ist der S-Mag nun auch nicht.
 
jonghal

jonghal

Dabei seit
17.11.2017
Beiträge
736
Punkte Reaktionen
1.756
Ort
Gummersbach
Details E-Antrieb
Turbo Levo FSR ST Comp 29 2017
@Gunn
Laut würde ich auch nicht sagen, aber störend. Insbesondere in der Gruppe klingt jedes neuere Rad wie Kaffeemühle.

Gruß, Sven
 
Inzingersimon

Inzingersimon

Dabei seit
24.10.2018
Beiträge
292
Punkte Reaktionen
199
Auch ich bin immer noch von meinem 2017er Levo begeistert und haben nicht das Gefühl was Neues zu brauchen. Andererseits werden die alten Levos derzeit so hoch gehandelt, dass der Verlust bei einem Neukauf nicht allzu groß ausfällt.
 
B

balubaer

Dabei seit
20.03.2017
Beiträge
15
Punkte Reaktionen
2
Ich hab jetzt erst mal beschlossen bei meinem Levo zu bleiben. Bis April nächsten Jahres hab ich so oder so noch die Anschlussgarantie, d.h. ein neuer Motor wäre noch drin. Darüber hinaus ist es im Moment eine schlechte Zeit ein neues Bike zu kaufen: das Angebot ist relativ klein aber die Preise sind noch mehr oder weniger UVP. Ich schau mal ob Ende des Jahres ein Mondraker Crafty RR (evtl. Carbon) günstiger ist, ansonsten kaufe ich nächstes Jahr ein neues Bike aus einer größeren Auswahl.
 
OldMan54

OldMan54

Teammitglied
Dabei seit
08.09.2013
Beiträge
9.782
Punkte Reaktionen
33.714
Ort
57627 Hachenburg
Details E-Antrieb
R&M SC GX Rohloff, 2x500 Wh, Bosch CX, emtb, legal
Das erste Levo, hatte das Expert mit dem guten, unten geschlossen Alu Rahmen, konnte ohne Probleme auch mal über eine Stufe streifen, ohne Angst das gleich irgendwelche Plastik Teile brechen.
Natürlich ist hinsichtlich Akku Kapazität und Motor Power inzwischen was passiert, ob ich mit einem aktuellen besser durch die Trails komme, wie mit einem ggf. etwas modifiziertem Alten, ganz andere Frage. Dazu könnte eventuell @eToni was schreiben.
 
Inzingersimon

Inzingersimon

Dabei seit
24.10.2018
Beiträge
292
Punkte Reaktionen
199
Bei mir ist es jetzt umgekehrt gekommen habe mir ein "neues" Bike gegönnt. Mit dem Levo hatte ich im Bikepark langsam das Gefühl, dass ich an die Grenzen komme. Daher ist jetzt ein Kenevo Gen 1 (das Schwarze mit der gelben Feder) eingezogen. Das Levo bleibt aber, gehört eigentlich eh meiner Frau und jetzt können wir gemeinsam auf Tour gehen.

Im direkten Vergleich spüre ich die Geometrie schon recht gut, Levo klettert besser in verblockten Gelände und ist auf technischen Trails im Vorteil. Wenn's schnell wird spielt das Kenevo seine Qualitäten aus.
 
D

Dirkkro

Dabei seit
11.01.2017
Beiträge
583
Punkte Reaktionen
191
Ort
Bochum
Details E-Antrieb
2x Brose 1.3 , TSDZ 2 mit Open
Ich habe ein Levo 2016 in L und ein Kenevo 2019 in M beide mit dem C9762 Motor ,

Das Kenevo comp ist Standard, (außer Motor )

Das Levo hat 29" bekommen, die gleichen Reifen wie das 2021er ,
Kurzer Vorbau (45 mm)
vorn 160 mm Federweg
Hinten den Spacer raus also ca. 148 mm

Das Kenevo ist das Sofa, auch für Wurzelfelder und Trails Die Geo passt auch für Touren . Leider etwas wenig Bodenfreiheit.

Das Levo ist härter und direkter hat mehr Bodenfreiheit und schneller, läuft besser auf der Tour ist aber nicht ganz so bequem von der Position wie das Kenevo, warum weiß ich nicht.
 
Inzingersimon

Inzingersimon

Dabei seit
24.10.2018
Beiträge
292
Punkte Reaktionen
199
Das Levo ist härter und direkter hat mehr Bodenfreiheit und schneller, läuft besser auf der Tour ist aber nicht ganz so bequem von der Position wie das Kenevo, warum weiß ich nicht.
Das 2019 Kenevo ist noch ein Gen1 oder? Wie vorhin geschrieben habe ich jetzt ein Gen1 Levo und ein Gen1 Kenevo beide in M. Beide ziemlich original, nur beim Levo wurde schon vom Erstbesitzer beim Kauf eine 150mm Pike eingebaut. Beide fahre ich mit Minions Tubeless, das Levo mit Cushcore (nimmt etwas Agilität raus). Von der Sitzposition würde ich für mich beide ungefähr gleich bequem einschätzen. Das Kenevo kommt mir auch etwas tiefer vor, aber eher minimal. Vielleicht empfindest du die L Größe als unbequemer.
Gefühlt ist das Levo bei mir nur auf einfachen Trails schneller, wenn Sprünge oder Wurzelfelder dazu kommen traue ich mich mit dem Kenevo mehr auf die Tube zu drücken.
 
D

Dirkkro

Dabei seit
11.01.2017
Beiträge
583
Punkte Reaktionen
191
Ort
Bochum
Details E-Antrieb
2x Brose 1.3 , TSDZ 2 mit Open
Den größten Unterschied machen auch die 29" Räder vom Levo vs. 27.5 auf dem Kenevo. Daher auch noch ein 2 cm Höhe
Dazu noch alte Yari mit MC und Liuftdämpfer gegen Charger Kartusche mit Fox Coil Dämpfer hinten.
Die Räder sind schon unterschiedlich. Das LEvo ist praktischer mit Trinkflache und Werkzeug, das Kenevo ist verspielter.
 
Inzingersimon

Inzingersimon

Dabei seit
24.10.2018
Beiträge
292
Punkte Reaktionen
199
@Dirkkro sehr spannend wie durch den Tausch von ein paar Komponenten doch relativ unterschiedliche Eigenschaften heraus kommen. Ich hätte umgekehrt das Levo als verspielter bezeichnet. Für mich ein Grund nicht gleich etwas Neues zu kaufen, sondern ein Rad über längere Zeit an die eigenen Bedürfnisse anzupassen.
 
Sliverxy

Sliverxy

Dabei seit
27.04.2014
Beiträge
111
Punkte Reaktionen
109
Ort
Liechtenstein
Details E-Antrieb
Specialized Turbo Levo Carbon Custom
Ich beobachte den Markt ständig und schaue, ob es etwas passendes neues geben könnte. Bis heute hat mich kein Bike überzeugt mein 'altes', geliebtes Levo einzutauschen. Mein 2018er Custom Levo ist für mich nach wie vor State-of-the-Art und mit 756wh spielt es auch in Sachen Power ganz vorne mit :) Handling ist absolut top - up wie down.
Der Motor in meinem Levo ist superleise (sozusagen geräuschlos). Der Motor hatte noch nie einen Defekt. Alle Brose Motoren danach, die ich bisher gehört habe, sind viel geräuschintensiver (Gen2,Gen3) . Geschweige den ganzen Ärger mit defekten Riemen :rolleyes:
Details: Specialized - Levo bis MJ 2018 Hardware-Tuning

Fazit: Das Levo Gen1 war/ist ein Hammer Bike, das meiner Ansicht nach noch lange nicht zum alten Eisen gehört :LOL:

Natürlich hat alles immer eine subjektive Note. Jedoch denke ich, dass man zweimal überlegen soll, was einem die Bikeindustrie in jedem neuen Jahr verkaufen will ;)
 
Thema:

Neue eMTBs so viel besser als ein altes Levo?

Neue eMTBs so viel besser als ein altes Levo? - Ähnliche Themen

Specialized Neuer Motor -alte Motorseriennummer geht das ?: Hallo viele Grüße aus Lauf, ich hoffe ich bin damit hier richtig denn ich habe folgendes Problem . Mein Turbo Levo 2018 Carbon hatte ich gerade 6...
Specialized Neues Levo Turbo Comp - nicht schlecht das Ding ;): Hallo. Gebe zu, mein viertes e-Fully, neben neun herkömmlichen Fullys (mein Liebling ist ein Cube Carbon). Ihr erratet es schon, fahre seit über...
erledigt Specialized Levo SL Comp Carbon 2020 schwarz XL: Verkaufe mein Levo SL Comp Carbon XL. Neupreis 7199,- Verkaufspreis 5600,-€ Original Händlerrechnung. Zustand: Wie neu. Alle Anbauteile (Gabel...
sonstige(s) Specialized Turbo Levo 2020 - Einstiegsmodell: Hallo zusammen und frohe Ostern! ich interessiere mich für das Specialized Turbo Levo 2020 Einstiegsmodell, wäre aber auch bereit etwas mehr...
Specialized Levo 29 HT Comp Mj 20 - Neu - Ein paar Probleme und Fragen: Hallo zusammen, bislang habe ich ein Selbstbau Pedelec gefahren (Cube Attention mit TSDZ2 und Open Source Firmware). Nachdem meine Gattin sich...
Oben