Neodrives Z20 - ich bin ziemlich begeistert!

Diskutiere Neodrives Z20 - ich bin ziemlich begeistert! im Nabenmotoren Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Wo komme ich her? Ich bin Fahrradliebhaber weil die Dinger so praktisch und SCHNELL sind. (Eine der eigentlich "absurden" Geschichten: Ich will...
H

hjg

Dabei seit
04.05.2020
Beiträge
13
Details E-Antrieb
Neodrives Z20 an HP Streetmachine
Wo komme ich her?
Ich bin Fahrradliebhaber weil die Dinger so praktisch und SCHNELL sind. (Eine der eigentlich "absurden" Geschichten: Ich will schnell aus meinem Dorf 8 km vor Bayreuth in einen Laden. Es pressiert, ich nehme das Auto. Als ich in den Laden reingehe gucke ich auf die Uhr ... mit dem Fahrrad hätte ich exakt dieselbe Zeit gebraucht um im Laden zu sein.
Naja, Parkplatzsuche, dann vom Parkplatz in die Innenstadt gehen, so wird man halt als Faktenliebhaber Fahrradliebhaber. Gemessen ist es schneller als man sich denkt.)

Zurück zum Neodrives: Ich hasse Berge und hasse es seit Jahren von "Omas auf E-Bikes" überholt zu werden. Im Endeffekt habe ich beschlossen ein E-Bike mit meinem Traumbike (HP Streetmachine) zu vereinen.
Ich wollte definitiv noch normal Fahrrad damit fahren können.
Die Räder mit Mittelmotor, die ich mal kurz gefahren bin fühlten sich nicht danach an. Jeder den ich fragte, selbst der Mann mit dem Brose-Motor (Brose wirbt damit, daß beim Brose-Motor ja jenseits von 25 km/h kein mechanischer Widerstand mehr da ist), sagte, daß er nie ohne Unterstützung fährt. Also: Hinterradmotor, denn der sollte sich doch anfühlen wie ein normales Rad!

Ich war von Anfang an überrascht, wie nett der Z20 mithilft und habe mich gefragt, wofür die höchsten Unterstützungsstufen überhaupt da sind, da ab Stufe 3 eigentlich kein Unterschied mehr spürbar ist. Und das Schönste: Wie butterweich der bei 25 km/h aufhört. Absolut gelungen! Ich dachte häufiger mal, daß ich noch Unterstützung hätte, bloß um dann auf dem Tacho zu sehen, daß ich schon jenseits der 30 km/h war.
Auf der Überführungsfahrt vom Händler (kaltes Wetter, untrainierter Radler, Hügel! (wegen denen wollte ich ja die E-Unterstützung, ich hasse Berge)) war ich am Ende faul und wollte nur noch zu hause ankommen. Also Stufe 2 an und gemütlich durchstrampeln ... ich fuhr die ganze Zeit ~23 km/h, wurde also wohl genau auf dem Grad meiner Faulheit eingebremst, ohne daß es sich irgendwie komisch anfühlte. Es war einfach immer noch wie Fahrradfahren.
Zuerst dachte ich, daß der Effekt vielleicht auf Dauer verschwinden würde, wenn ich mich an die E-Unterstützung gewöhnt hätte. Das ist aber tatsächlich nicht der Fall. Es bleibt ein wunderbar harmonisches Fahren bei dem ich im Berg nette Unterstützung habe und wenn es leicht bergab geht völlig harmonisch in die reine Muskelkraft übergehe.
Im Vergleich zu vor ein paarhundert Kilometern habe ich aufgehört ständig zu checken, ob ich die Unterstützung spüre oder nicht. Stattdessen fahre ich entspannt durch die Gegend, gehe im Berg auf Stufe 2 oder 3 hoch und genieße es so richtig, gleichzeitig Fahrrad zu fahren und ein bisschen faul zu sein. Der große Vorteil: Ohne E-Unterstützung fühlte sich alles jenseits der 40 km wie eine echte Tour an, mit E-Unterstützung fahre ich auch etwas längere Strecken als "kleine Tour".
Noch so ein paar typische Fragen, die mich auch immer beschäftigt haben:
Meine Durchschnittsgeschwindigkeit ist auf dem Streetmachine-Pedelec ~20-22 km/h; ich schätze das wird auf Dauer eher 20 km/h werden aber weiß es nach nicht mal 1000 km noch nicht so richtig. Zum Vergleich: Auf dem normalen Rad habe ich eine Wintergeschwindigkeit von ~15 km/h und eine Sommergeschwindigkeit von ~18 km/h in der Stadt.

An der Geschichte mit der Magnetisierung der Spulen im Motor scheint etwas dran zu sein. Wenn ich einfach so ohne Motor fahre, fühlt sich das wie normales Fahrradfahren an. Deshalb liebe ich den Neodrives - in der Stadt radele ich auch mal einfach so wie mit einem normalen Fahrrad. Wenn ich aber gerade mit Unterstützung gefahren bin und dann den Motor komplett abschalte fühlt es sich so an, als hätte ich mehr Widerstand zu überwinden als normal (3-4 Dynamos). Schalte ich die Unterstützung auf 0, dann scheint die Elektronik ein bisschen Saft in den Motor zu schicken, die diesen Widerstand kompensiert. Aber ... noch checken, bisher ist das nur so ein Gefühl.
Nachschieben: Es gibt keinerlei unangenehmes Nachschieben beim Anhalten oder Bremsen. Es gibt manchmal ein "Nachschieben", wenn ich aufhöre zu kurbeln und der Motor offensichtlich noch eine Sekunde oder so weiter nach vorne drückt.
Gewicht: Das Gesamtsystem ist schon reichlich schwer. Als Liegerad kommen dabei schon mal so komische Platscher zustande, weil das schwer abzufangen ist, wenn man glaubt das Rad mit 4 km/h noch unter Kontrolle zu haben. Ich habe noch keinen der neuen Adepten für Pedelecs sich beschweren hören, aber ich persönlich finde das Gewicht eines Pedelecs (und dazu noch die größere Sperrigkeit eines Liegerads) eigentlich nervend. (Und trotzdem fahre ich jetzt lieber mit meinem E-Liegerad als mit meinem "normalen" Rad.)
Akkureichweite: Ich fahre normalerweise mit leichtem Rückenwind (17% Unterstützung) und wenn es hügelig wird, oder ich faul werde, gehe ich auf 40% oder 60% nominale Unterstützung hoch. Damit komme ich auf ungefähr 6 Wh pro Kilometer. Aus dem 612 Wh Akku kommt also bei mir ungefähr 1 Kilomete pro Prozent Akkuladung. Im Flachland wäre das mehr, im hügeligen Gelände ist es das und im bergigen Gelände dürfte es deutlich weniger werden.


Und, jepp, ohne Motor kann man mit dem Teil ganz normal Fahrrad fahren. Nur wenn man während der Fahrt die Unterstützung ausschaltet fühlt es sich schon mal so an, als würde das Teil jetzt bremsen ("Restmagnetisierung" usw. Ich weiß nicht, ob das real oder gefühlt ist, aber gefühlt ist es meistens so.)

Und jetzt da Allerschönste: Ständig merke ich nicht mal, wie ich schneller als 25 km/h fahre. Der Übergang von mit Unterstützung zu ohne Unterstützung ist so supersanft, daß ich es nicht merke! Das ist so unglaublich angenehm für jemanden der den Motor als E-Unterstützung will und nicht als Motor den man statt mit dem Gasgriff mit den Pedalen regelt!
Ansonsten hört man den Motor natürlich auch nicht und die Liege macht so richtig viel Spaß (außerhalb des Stadtverkehrs). Ich werde mir wohl noch eine Kopfstütze kaufen, weil ich immer noch die Angewohnheit habe, den Kopf in den Nacken zu werfen ... und dann mitten in der Fahrt glücklich in den Himmel zu gucken. Bisher ging es immer gut, aber ich glaube eine kleine Versicherung dagegen dürfte Förderlich für die Sicherheit sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
B

BoraBora

Dabei seit
02.02.2014
Beiträge
241
Ort
Tirol
Details E-Antrieb
ex GIANT SyncDrive, jetzt BionX: 36V-PL-250 HT
Schönen Dank für den ausführlichen Bericht. Ja, der Directdrive hat seine unbestreitbaren Vorteile.
Eine Frage zum Neodrives hätte ich aber noch. Der Antrieb ist ja nicht als Nachrüstsatz zu bekommen. Wo hast Du deinen Z20 gefunden? Gibt es geheime Quellen?
 
Hkss

Hkss

Dabei seit
07.12.2019
Beiträge
62
Ich wollte eigentlich morgen mein Falkenjagt Tiefeinsteiger bestellen und bekam gesagt, das es von Neodrive kein Gepäckträgerakku gibt, eventuell steht es auch in den Sternen, ob es den überhaupt geben wird. Nachdem ich mich jetzt 6 Monate rumgeplagt hab und endlich entschieden hab - sowas *ambodenzerstört*
Ich kann den GoSwiss wie gehabt - haben. Ich weis der GoSwiss war/ist ein guter Motor. Aber die Nachbestromung und die Rekuperation beim Bremsen ist Geschichte gibts nicht mehr. Zudem ist das System halt ein Auslaufmodell, für das es auch keinen modernisierteren Akku mehr in Zukunft geben wird.
 
Hkss

Hkss

Dabei seit
07.12.2019
Beiträge
62
Habe heute ein zweites Mal bei Neodrive direkt nachgefasst und bekam die Auskunft, dass es definitiv kein Gepäckträgerakku geben wird.
Ist zwar ziemlich unverständlich warum das so beschlossen wurde,- aber die wahren Gründe wird man wohl nicht (so einfach) erfahren.
Ein technisches oder herstellungs-technisches Problem ist es ganz sicherlich nicht. Halterungen dieser Art gibts für Rollstühle, Treppenlifte, ect. zur genüge in den Schubladen der Konstruktionszeichner bei Alber.
 
S

Silencio

Dabei seit
17.04.2020
Beiträge
247
Wenn das aber nun mal nicht dem Kundenwunsch auf breiter Front entspricht? Die normale Klientel für Gepäckträger Akkus scheint also offenbar nicht so sehr auf Nabenmotoren zu stehen, sondern die Mittelmotoren zu bevorzugen. Das ist aber auch kein Wunder, wenn man die Power der Mittelmotoren am Berg bedenkt.

Würden die Kunden Schlange stehen für diese Konstruktionsart, würden die Schubladen ganz schnell geöffnet, keine Sorge.
 
hg6996

hg6996

Dabei seit
17.08.2014
Beiträge
813
Ort
Leonberg
Details E-Antrieb
Bulls Lavida plus, von 6/2014
Zunächst einmal kann ich den Spaß am Alber Z20 absolut nachvollziehen, das ist schon ein toller Motor! Wobei ich meinen Z10 auch völlig übergangslos über die 25kmh bringen kann und das auch jeden Tag mache.

Was den Gepäckträger-Akku anbetrifft, so liegt es mit ziemlicher Sicherheit an der Gewichtsverteilung, warum die das nicht machen.
Der Hinterradnabenmotor bringt ja schonmal Gewicht aufs Hinterrad, ein Gepäckträgerakku würde die Last auf der Hinterachse noch weiter erhöhen, dann hat man vorne sehr wenig Gewicht und hinten alles. Und so eine ungleiche Gewichtsverteilung möchte niemand.
 
B

BoraBora

Dabei seit
02.02.2014
Beiträge
241
Ort
Tirol
Details E-Antrieb
ex GIANT SyncDrive, jetzt BionX: 36V-PL-250 HT
Ist zwar ziemlich unverständlich warum das so beschlossen wurde,- aber die wahren Gründe wird man wohl nicht (so einfach) erfahren.
Motor und Akku hinten ist einfach suboptimal. Ich hatte das beim Giant auch und das Rad deswegen letztendlich wieder abgegeben. Jedes Schlagloch spürst Du in der Wirbelsäule. Gefederter Hinterbau ist dann ein Muss.
 
Hkss

Hkss

Dabei seit
07.12.2019
Beiträge
62
Ich hatte gerade eben ein Gespäch mit dem Hersteller Rennstahl/Falkenjagd. Es liegt am Kabelbaum, der nicht verfübar ist und den Neodrive nicht annähernd in solchen Stückzahlen benötigt, das die Konfektionierung auch nur halbwegs rentabel (wirtschaftlich vertretbar) sein würde.
Schon gar nicht für einen einzelnen Fahrradhersteller. Tja,- damit wäre alles gschätzt - in diesem Thread bezüglich dieser Sache sowieso.
 
H

Hans-peter

Dabei seit
04.02.2019
Beiträge
69
Hallo,

Es freut mich sehr zu hören das ich nicht der einzige bin der den Neodrives Motor gut findet.

Vor allem hoffe ich dass das Image von Nabenmotor wieder steigt.

Ich habe Angst das irgendwann auch Neodrives das Handtuch wirft.

Das wäre für mich sehr schlimm.

Denn für mich gibt es nichts anderes mehr.

Sagt einer der mal den Bosch Klassik Mittelmotor fahren musste.

Es war echt ne Wohltat endlich wieder mein Rad mit Neodrives Z20 fahren zu dürfen.
Hoffe das durch die CO2 Steuer und Umwelt diskussionen mehr Leute aufs Rad steigen und schnell merken das Tretlager Motoren nichts ist vor allem auch wegen des erhöhten Verschleiß.

Als ich mal jemand mit Mittelmotor erzählte das ich dank Rekuperation
mein Liegerad kaum laden muss wurde er richtig neidisch.



Ich hasse es wenn man für Extra dafür sorgt das der Verschleiß hoch ist,
und daher die laufende Unterhaltskosten unnötig in die Höhe getrieben wird.

Ich komme zB noch Steigungen von bis zu 13% noch gut hoch.

Ok Wenn es Steiler wird dann kommt er vielleicht an die Grenzen.

Aber so Steigungen gibt's ja nicht so oft.

Aber sonst bin ich von dem Motor sehr Überzeugt und kann ihn sehr empfehlen.

Das einzige was ich da blöd finde ist das meiner bei 23 anscheinend schon langsam die Unterstützung reduziert.
Aber gut da ich es sowieso nur Bergauf und Bergab brauche kann ich noch gut damit leben.

Notfalls kann ich den Radumfang ja auch ändern lassen. Muss halt nur mit nem 100er Wedelnd dann gibt es bestimmt einer der das macht.

An sonsten bin ich immer noch nach 13tkm im Lavida und 6600km am Liegerad mit dem Motor sehr zufrieden.

Ich verstehe nicht warum fasst alle Händler nur noch Räder mit dem blöden Mittelmotor anbieten Mann sieht ja schon nichts anderes mehr.
Vielleicht verdient man da auf Grund des höheren Verschleiß mehr.

Mein näherster Händler hat mir damals gesagt das er mir das Rad zwar bestellen und Verkaufen kann, aber ein Service bietet er mir dafür nicht an.

Zum glück habe ich noch n Händler gefunden der mir das Rad Verkauft hat und mir den Service dafür angeboten hat.

Luftige Grüße aus dem Odenwald
Hans-peter
 
Ach ja.

Ich habe an meinem Liegerad den Akku mit Hilfe einer Tasche auch am Gepäckträger befestigt und es funktioniert so schon über 6tkm ohne Probleme

Gruß Hans-peter
 
Ach ja

Hatte heute mit ne Ente n kleines Beschleunigungsrennen an der Ampel gemacht.

Ich weiß nicht ob der Fahrer schon Vollgas gegeben hat.

Auf jedenfall habe ich bis 25 es tatsächlich geschafft vorne zu sein.

Kann das sein?

Und das war Stufe 1 von 5. Macht mal das mit nen Boschmotor.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: hjg
S

Silencio

Dabei seit
17.04.2020
Beiträge
247
@Hans-peter

Naja, den Classic von 2013 als den ersten Pedelecmotor von Bosch gegen den aktuellen Z20, das ist aber auch schon ein heftiger Vergleich ;)

Und so wild ist der Verschleiß der Mittelmotoren jetzt auch wieder nicht. Reich wird man als Händler dadurch wohl eher nicht. Spätestens wenn man die neuen Mittelmotoren mit ihren großen Kettenblättern mit einer Nabenschaltung kombiniert, sind die Verschleißkosten eher untergeordnet. Meine Frau fährt noch einen Classic mit Nabenschaltung, da ist seit 7.000km die gleiche Kette drauf ...

Die Mittelmotoren sind halt bei den Kunden beliebt, weil sie so viel Druck machen und diverse Nabenschaltungen zulassen. Unterschätze zudem nicht die Zahl der Klettermaxe, die mit Nabenmotoren nicht viel anfangen können. Und die Mädels haben dagegen meist keinen Bock auf Kettenschaltungen. Kein Wunder, dass die Mittelmotoren so einen Marktanteil haben.

Ich hoffe auch ganz stark, dass der NeoDrive nicht auch noch irgendwann eingestellt wird. Er wäre zusammen mit einer 12er Pinion mein absoluter Favorit im nächsten Pedelec.
 
H

hjg

Dabei seit
04.05.2020
Beiträge
13
Details E-Antrieb
Neodrives Z20 an HP Streetmachine
Eine Frage zum Neodrives hätte ich aber noch. Der Antrieb ist ja nicht als Nachrüstsatz zu bekommen. Wo hast Du deinen Z20 gefunden? Gibt es geheime Quellen?
Sorry, BoraBora, ich hatte im falschen Forum gepostet!
Das Rad habe ich komplett gekauft, nicht nachgerüstet.

Da keine offiziellen Nachrüstkits angeboten werden, ist dafür wohl die beste Chance auf ebay oder in Fahrradforen jemanden zu finden, der seinen Z20 los werden will. Für Tourenräder kann ich mir das nicht vorstellen, aber bei Mountainbikes ist ja die Gewichtsverteilung am Rad entscheidender ... da könnte jemandem ein Z20 das Rad zu hecklastig machen. Also würde ich auf Mountainbikeforen zuerst suchen.

Und danke an den Admin für's Verschieben des Threads!
 
H

hjg

Dabei seit
04.05.2020
Beiträge
13
Details E-Antrieb
Neodrives Z20 an HP Streetmachine
...

Hatte heute mit ne Ente n kleines Beschleunigungsrennen an der Ampel gemacht.

Ich weiß nicht ob der Fahrer schon Vollgas gegeben hat.

Auf jedenfall habe ich bis 25 es tatsächlich geschafft vorne zu sein.

Kann das sein?

Und das war Stufe 1 von 5. Macht mal das mit nen Boschmotor.
Definitiv kann das sein! Du hast ja mit E-Unterstützung getuned ;)

Ich hab' bestimmte Ampeln wo ich mit dem normalen Rad oft schon 20 m weiter bin bevor die Autos hinter mir merklich in Bewegung kommen.
Das habe ich mal mit ein paar Kollegen durchdiskutiert und wir kamen zu dem Schluss, daß man mit dem Fahrrad agiler ist. Man tritt einfach los, anstatt erst Kuppeln zu müssen und dann kann man die Gänge viel natürlicher durchschalten als normale Autos.
 
S

Silencio

Dabei seit
17.04.2020
Beiträge
247
Vielleicht warten die Fahrer hinter einem aber auch nur bewusst bis zum Losfahren, weil sie keinen Bock haben, sofort auf das Fahrrad aufzulaufen. So kenne ich das zumindest von mir im Auto.

Gegen KFZ hat man im Normalfall ja keine Chance bei der Beschleunigung, egal wie brachial einem das vorkommt wenn man bis 25 Km/h schon diverse male geschaltet hat.
 
H

Hans-peter

Dabei seit
04.02.2019
Beiträge
69
Nein geschaltet habe ich nicht.

Ist ja ein Nabenmotor.

Es war fasst der Schwerste Gang drin.

Das ist halt ein Vorteil zum Tretlager Motor beim Tretlagermotor hätte ich schalten müssen.

Ach ja an meinem letzten Beitrag habe ich ja geschrieben das die Unterstützung ab 23 langsam nachlässt so mein Gefühl Bergauf. Die Unterstützung geht aber sogar bis knapp 26.
Nur wird die Unterstützung schon ab 23 langsam immer schwächer, bis so ab knapp 26 nichts mehr kommt. Im Flachland ist das kein Problem da reicht die Power sogar für ein Opa um auf knappe 26 zu kommen.
Bergauf ist es bißchen blöd wenn von Stufe1 zu 2 bei ca 5% Steigung nicht mehr viel kommt und es sich so bei 23-24 einpendelt. Sonst schafft er auf Stufe 1 auf ne 8% Steigung schon 22kmh.

Ist das bei euch auch so.?

Sonst ist der Motor der Hammer, und würde ihn sofort wieder kaufen.

Gruß Hans-peter
 
S

schneo

Dabei seit
16.09.2017
Beiträge
6
Details E-Antrieb
Staiger Pinion P18, Alber Neodrives Z20
Eine Frage zum Neodrives hätte ich aber noch. Der Antrieb ist ja nicht als Nachrüstsatz zu bekommen. Wo hast Du deinen Z20 gefunden? Gibt es geheime Quellen?
Es gibt aber Händler, die ihn bei neuen Rädern nachrüsten dürfen. Ich habe mir z.B. ein Pinion-Rad gekauft, und bei velodrives einen Z20 nachrüsten lassen. Ist natürlich suboptimal, wenn man nicht in der Nähe wohnt, denn bei Problemen, Firmware-Updates etc. sollte man besser vorbeikommen. Ich hatte auch ein paar Probleme, der Händler konnte dann meist durch probeweises Tauschen der Komponenten fehlerhafte Teile identifizieren.
 
hg6996

hg6996

Dabei seit
17.08.2014
Beiträge
813
Ort
Leonberg
Details E-Antrieb
Bulls Lavida plus, von 6/2014
Hat es eigentlich einer von Euch mal geschafft, diesen Z20-Motor in die Überhitzung zu bringen?
Beim Z10 geht das, man braucht aber die geeignete Strecke, normalerweise überhitzt er nicht.
 
F

franky_boy1

Dabei seit
06.09.2019
Beiträge
18
Ne, hab es auch noch nicht drauf angelegt. Normale Anstiege bei mir hier im Odenwald von max 300Hm am Stück geht problemlos. Was glaube ich dem Motor nicht so schmeckt ist wenn die Steigungsprozente in den zweistelligen Bereich gehen. Dann sinkt der Wirkungsgrad und dann wird er wahrscheinlich heiß.
 
hg6996

hg6996

Dabei seit
17.08.2014
Beiträge
813
Ort
Leonberg
Details E-Antrieb
Bulls Lavida plus, von 6/2014
Meinen Z10 habe ich an einer längeren 18 % Steigung zum Überhitzen gebracht. Nachdem ich ihn etwa 10 Minuten bei vier bis sechs km/h hoch gequält hatte.
Ansonsten habe ich das hier rund um Leonberg noch nicht geschafft.
 
F

franky_boy1

Dabei seit
06.09.2019
Beiträge
18
Bin vorhin ein ca 300m Stück 12-14% Stück gefahren. War natürlich thermisch kein Problem aber auch mit viel Eigenleistung ist da nur noch 12-14kmh drin.
 
Thema:

Neodrives Z20 - ich bin ziemlich begeistert!

Neodrives Z20 - ich bin ziemlich begeistert! - Ähnliche Themen

  • Das muss drücken im Gesicht: HP-Velotechnik/NeodrivesZ20 mit Trailer

    Das muss drücken im Gesicht: HP-Velotechnik/NeodrivesZ20 mit Trailer: Im Feb 2019 habe ich mir ein '13er HP-Velotechnik geschossen. Das habe ich bis auf den Rahmen zurück- und neu aufgebaut. MIt dem Motor habe ich...
  • Ich und das Möve E-Fly Up GT und wie es überhaupt dazu gekommen ist (sorry, viel Text):

    Ich und das Möve E-Fly Up GT und wie es überhaupt dazu gekommen ist (sorry, viel Text):: Hallo zusammen Auszug aus meinem privaten Blog ... Kurz zu mir...
  • Ersatz von Bionx 350W durch Neodrives Z20

    Ersatz von Bionx 350W durch Neodrives Z20: Nachdem ich bei euch schon so viele nützliche Infos gefunden habe möchte ich euch um Rat fragen. Es geht um die Ablöse meines 10 Jahre alten...
  • neodrive Z20

    neodrive Z20: Hallo Ich habe die Suchfunktion schon benutzt, bin aber nicht sooo fündig geworden, Sorry, wenn ich ein bereits geklärtes Thema aufgreife. Ich...
  • Ähnliche Themen
  • Das muss drücken im Gesicht: HP-Velotechnik/NeodrivesZ20 mit Trailer

    Das muss drücken im Gesicht: HP-Velotechnik/NeodrivesZ20 mit Trailer: Im Feb 2019 habe ich mir ein '13er HP-Velotechnik geschossen. Das habe ich bis auf den Rahmen zurück- und neu aufgebaut. MIt dem Motor habe ich...
  • Ich und das Möve E-Fly Up GT und wie es überhaupt dazu gekommen ist (sorry, viel Text):

    Ich und das Möve E-Fly Up GT und wie es überhaupt dazu gekommen ist (sorry, viel Text):: Hallo zusammen Auszug aus meinem privaten Blog ... Kurz zu mir...
  • Ersatz von Bionx 350W durch Neodrives Z20

    Ersatz von Bionx 350W durch Neodrives Z20: Nachdem ich bei euch schon so viele nützliche Infos gefunden habe möchte ich euch um Rat fragen. Es geht um die Ablöse meines 10 Jahre alten...
  • neodrive Z20

    neodrive Z20: Hallo Ich habe die Suchfunktion schon benutzt, bin aber nicht sooo fündig geworden, Sorry, wenn ich ein bereits geklärtes Thema aufgreife. Ich...
  • Oben