Neodrive Z20 Probl.mit Einbau kabel muss erw. gebogen werden schlimm?

Diskutiere Neodrive Z20 Probl.mit Einbau kabel muss erw. gebogen werden schlimm? im Green Mover Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Hallo, bin sehr glücklich den Z20 als Einbau set bekommen zu haben. Ich will mein Liegerad HP Velotechnik Speedmaschine umbauen. Jetzt habe...
H

Hans-peter

Dabei seit
04.02.2019
Beiträge
68
Hallo,

bin sehr glücklich den Z20 als Einbau set bekommen zu haben.


Ich will mein Liegerad HP Velotechnik Speedmaschine umbauen.

Jetzt habe ich das Problem dass das Kabel blöderweise genau hinter der Strebe
verläuft und die ist wahrscheinlich doch etwas breiter als bei gewöhnlichen Fahrräder so dass das Kabel leicht gebogen ist. Ist das schlimm?

Ich kenne mich nicht so aus trotzdem habe ich aus Kostengründen es versucht selbst
einzubauen. Und jetzt habe ich das Malör. Und Scheibenbremse geht auch nicht
da an der Strebe komischerweise nur ca 2mm von der Bremsscheibe weg ist und
somit das kabel eingeklemmt werden würde.

Ist aber doch etwas Blöd konstruiert oder?

Aber gut zum glück kann ich ja an meine Speedmaschine auch Felgenbremse montieren.

Jetzt beibt nur halt das Problem mit dem gebogenen kabel.

Ich dachte das die Drehmomentstütze variabel ist ist sie aber nicht.

Ist jetzt mein Traum von nem E Liegerad. jetzt geplatzt?

Hier n Bild als Anhang? vom Kabel (Kenne mich nicht so aus) hoffe ihr könnt mir
helfen




Vielen Dank schon mal

Gruß
Hans-Peter
 

Anhänge

H

Hans-peter

Dabei seit
04.02.2019
Beiträge
68
So

Jetzt ist die kacke richtig am dampfen.

Als ich alles eingebaut hatte, hatte ich ne kurtze Probefahrt gemacht
Alles perfekt.
Da der Akku aber nur noch ca 30% voll war hatte ich es ans Ladegerät
für ne halbe Stunde gehängt.
Am Ladegerät hat ne grüne LED geblinkt was ich schon komisch fand.

Das Ladegerät war auch kalt. Ich habe dann den Akku ans rad gesetzt
und es ging nicht mehr an, nur ganz kurtz war n Akkusymbol zu erkennen.

Am Akku direkt konnte ich wenn ich den I Schalter drücke 2 von 5 Balken erkennen genau wie vor den laden.
Also nichts geladen.

Habe dann die Kontakte mit nem Pinsel sauber gemacht, und über nacht
geladen, tja denkste nichts geladen.

Jetzt habe ich Panik.

Ich habe es Online neu Gekauft und habe kein Auto wenn jetzt etwas ist
dann weis ich nicht wie ich das Große Packet zur Post bringen soll.

Ich habe 2 Jahre drauf gespart das ich es leichter bergauf habe und jetzt dass.

Was soll ich jetzt nur machen, über Gipps wäre ich sehr dankbar.

Es ist der Neue Ndodrive Z20 mit Externen Akku

Danke schonmal

Gruß
Hans-Peter
 
H

Hans-peter

Dabei seit
04.02.2019
Beiträge
68
Hallo,

habe grade mit dem Verkäufer telefoniert.

Beckomme n Ersatzakku und Ladegerät zugesendet und hoffe das dann wieder alles funktioniert.

hier noch n Paar bilder mein Internet ist sehr langsam deshalb so sehr komprimiert.

Gruß
Hans-Peter

PS mit der Unterbringung vom Akku muss ich mir noch wass besseres überlegen soll halt auch Aerodynamisch keine Nachteile bringen.

Es war jetzt auch nur Provisorisch montiert damit ich es erstmal testen kann. Das kabel vom Motor zum Akku ist halt auch sehr kurz es reicht so grade noch zur tasche.
 

Anhänge

H

Hans-peter

Dabei seit
04.02.2019
Beiträge
68
Ach Ja

Habe den Akku nochmals versucht zu laden.

Jetzt blinkt die 3. LED blau am Akku weis einer was das heißt?

Sehr schade die kurtze Probefahrt war schon sehr schön.

Bin den kleinen Hügel mit ca Spitze ca 10% Steigung ca 500m lang hochgefahren

Als ich die 1. Stufe eingeschaltet habe ging es schon sehr ordentlich
ab da waren statt 11 kmh dann 19kmh schon drinn.

Später runter die Rekuperationsmöglichkeit getestet.

Die war auf Stufe 2 schon ordentlich hat aber an dem 10% igen Gefälle
nicht mehr gereicht für kurz ok, aber dann wurde es immer schneller
so dass das Rad dann bei 45 war als ich dann abbiegen musste.
Höchstwahrscheinlich wäre er immer schneller geworden.

Also 10 ist zuviel aber ich denke so um die 8% müsste meine meinung gehen um nicht schneller zu werden.

Ich binn dann auch mal n 5% Gefälle runter gerollt und das Rad lief
etwa genau so schnell wie ohne Motor ca51kmh mit Motor und 49Ohne Mein System gewicht ist 105 kg.

Leider ist es bei mir sehr hügelig deshalb konnte ich ihn auf der Flachen
noch nicht testen.

Also scheint der motor garnicht so Stark zu bremsen.

Hoffe ich bekomme das mit dem Problem wieder hinn.

Gruß
Hans-Peter
 
Hasso123

Hasso123

Dabei seit
21.04.2016
Beiträge
2.528
Ort
Essen, NRW
Details E-Antrieb
Heinzmann, Fischer Proline ECU 1401,Umbau-Pedelec
Hallo.
Was sagt denn der Verkäufer zu den Symptomen vom Akku?
Das du ein neues bekommst, ist schon Mal gut.
Hoffe du bekommst den Rest auch zur Zufriedenheit hin (y)

Hassan
 
S

schneo

Dabei seit
16.09.2017
Beiträge
6
Details E-Antrieb
Staiger Pinion P18, Alber Neodrives Z20
Soweit ich das bis jetzt feststellen konnte, entspricht jede LED 20% Ladung. Blinkt also die dritte LED, ist der Akku zwischen 40 und 60% geladen (2 permanent leuchtende LED's = 40%).
 
H

Hans-peter

Dabei seit
04.02.2019
Beiträge
68
Hallo,

der Verkäufer sehr nett und hilfsbereit hat mir gleich n Austausch Akku und Ladegerät geschickt.

was hoffentlich bald eintrifft.

das die 3. LED an der Akkuanzeige blinkt muss n Fehler sein (geht nicht mehr weg)

Wenn es so wäre das der Akku 40-60% voll wäre müsste doch das Fahrrad an gehen.

Tut sich aber nichts nur ganz kurz war n leerer Akku blinkend zu erkennen dan ging es sofort wieder aus obwohl vorher noch 30%
voll war und über Nacht geladen wurde.

Der Händler hat nichts groß dazu gesagt (mal sehen was da herauskommt.) das mit dem leicht geknickten kabel meinte er dass das nicht so schlimm sei.

Na hoffe er hat recht.


Bin echt glücklich wenn alles wieder läuft.

Gruß
Hans-Peter
 
H

Hans-peter

Dabei seit
04.02.2019
Beiträge
68
Hallo,

Es gibt Neuigkeiten.

Habe heute den Austausch Akku bekommen, und es funktioniert
alles wieder.

Was ich noch komisch fand ist das ich immer die I Taste am Akku drücken mus. Ich dachte das man das nur machen muss um den Akku aus dem
Tiefschlaf zu holen. Bei mir ist es aber immer so.
Außerdem scheint das Ladegerät n Stromfresser zu sein.

Als ich den Akku gleich ans Ladegerät hing, wurde es sehr heiß
fast so heiß wie die kassiererin bei Aldi.

Aber mal im ernst. Wollte es mit meiner mini Solaranlage Inselanl. mit
100 Watt Modul Wechselrichter u. 750Watt Bleiakku laden.

Aber bei dem Verbrauch kann ich das knicken.
Das Ladegerät hat 4Ah bei 36Volt da es aber sehr heiß wird
und auch bei 230V 2Ah nimmt muss ja wenn ich das richtig verstehe
mehr als die Hälfte Ladeverluste entstehen kann das sein?

Da ich aber gern das Rad mit Solar Laden will bin ich am überlegen
mir das Solarnetzteil M Velo zuzulegen hat da jemand Erfahrungen?

An sonsten bin ich von dem System sehr begeistert.

Bin noch nicht groß damit gefahren aber die Paar meter waren
schon sehr vielversprechend.

Es ist Wahnsinn wie er an dem 10% Hügel unterstützt hat
Motor aus, 10-11kmh Motor an jiha da geht die Post ab 19-20,21kmh
und das war nur die 1.Stufe.

Vom Wiederstand ohne Motorunterstützung kann ich noch nicht viel sagen aber sowie es aussah scheint der Wiederstand nicht ganz so groß
zu sein.

Bin begeistert und bereue es nicht mich für n Nabenmotor entschieden
zu haben, und das wo ich doch am Berg wohne und der Motor am Berg
keine Leistung bringen soll.

Aber Ok der Hügel war auch nur ca700m Lang

So jetzt ruft die Arbeit

Gruß
Hans-Peter
 
Linuxer

Linuxer

Dabei seit
26.08.2018
Beiträge
423
Ort
Haseldorfer Marsch
Details E-Antrieb
Tongsheng TSDZ2 250W/36V
Wenn du alle Einheiten durcheinander bringst, ist es verdammt schwer, dein Geschreibsel zu kapieren:
Das Ladegerät hat 4Ah bei 36Volt
Meinst du 4A Ladestrom?
Wenn du damit 2A Stromaufnahme meinst, hast du die gemessen?
Ansonsten hast du bei einer Ladespannung von 42W und 4A Ladestrom schon 168W Ausgangsleistung des Ladegerätes.
Also bist du schon ohne die Verluste des Ladegerätes mehr Last als dein Solarmodul bringt.
100 Watt Modul Wechselrichter u. 750Watt Bleiakku laden.
Hat der Akku 750 Wh? Und wieviel hat der Pedelec-Akku?
 
jm1374

jm1374

Dabei seit
16.06.2013
Beiträge
6.845
Ort
Hegau
Details E-Antrieb
Stromer ST2S 3000km;Bulls E45;Haibike Xduro FS RS
...muss ja wenn ich das richtig verstehe mehr als die Hälfte Ladeverluste entstehen, kann das sein?
Nein, das kann nicht sein. 20% Verlust beim Laden ist schon sehr viel. Klingt als wäre etwas im Ladegerät defekt. Überprüfe das bevor du einen warmen Abriss veranstaltest.
 
H

Hans-peter

Dabei seit
04.02.2019
Beiträge
68
Hallo,

also Laut Ladegerättypenschild Steht Leistungsaufnahme max2 Ah bei 230Volt macht 460 aber die Ausgangsleistung zum Akkuladen ist nur4Ah
bei 42Volt macht 160Watt. Also 300Watt differentz wo bleiben die 300 Watt? sind das wirklich Ladeverluste? Gemessen habe ich es nicht da
ich kein Messgerät habe.

Aber das Ladegerät wird sehr Heiß deshalb meine Vermutung das da
Ordentlich Ladeverluste entstanden sind.

Heute bin ich übrigens noch mal n paar meter gefahren.

Obwohl ich 2 mal den 12%igen ca800m langen Hügel volle Pulle hoch geflogen war (Ist echt irre wass für ne Irre Kraft der Motor hat und Irre Geil mit 25kmh den 12% igen Hügel hoch zu düsen irre Geil) +
2 mal kleinere Steigungen also schon ordentlich viel Berg( wollte den Akku etwas leer fahren um wieder elektrisch bremsen zu können,wenn ich morgen meine erste richtige fahrt mache.
Aber der Akku wird einfach nicht leerer Reßtreichweite war von 130km
nach ca 15km immernoch 120km. So ein misst ich bekomme den Akku einfach nicht leer. Laut Anleitung soll er das erstmal voll geladen werden
nur blöd wenn man nur 1ne Bremse hat und auf die E- Bremse bei der Abfahrt angewiesen ist (Wohne oben am Berg )

Dabei ist mir aufgefallen, das der Motor in Stufe 1 Irre viel bumms hat
( viel zu viel) aber in den weiteren Stufen ist nicht mehr viel mehr drinn
ist n bisschen blöd eingestellt aber gut damit kann ich gut Leben.

Freue mich schon auf die erste Ausfahrt


Bin sehr begeistert und da ich auch schon mal e UP gefahren bin
was auch irre stark und wie Sau ab ging, bin ich sehr überzeugt das E- Fahrzeuge die Zukunft ist.

Gruß
Hans-Peter
 
Linuxer

Linuxer

Dabei seit
26.08.2018
Beiträge
423
Ort
Haseldorfer Marsch
Details E-Antrieb
Tongsheng TSDZ2 250W/36V
also Laut Ladegerättypenschild Steht Leistungsaufnahme max2 Ah bei 230Volt macht 460 aber die Ausgangsleistung zum Akkuladen ist nur4Ah
bei 42Volt macht 160Watt. Also 300Watt differentz wo bleiben die 300 Watt? sind das wirklich Ladeverluste? Gemessen habe ich es nicht da
ich kein Messgerät habe.
Wirf doch nicht immer die Einheiten durcheinander. Ströme werden in A für Ampere angegeben und mit Ah sind Amperestunden gemeint.
Auf dem Typenschild des Ladegerätes steht doch auch nicht Ah.

Aber das Ladegerät wird sehr Heiß deshalb meine Vermutung das da
Ordentlich Ladeverluste entstanden sind.
Mein 2A Ladegerät wird auch relativ warm. Mein Leistungsmessgerät zeigt aber bei maximalem Ladestrom eine Leistungsaufnahme von 86W Eingangsseitig an. Wenn wir das mal hochrechnen kommen wir bei deinem Ladegerät auf ca. 175W Leistungsaufnahme.
Noch was: Laut Typenschild hat mein Ladegerät am Eingang 100-240V-50/60Hz 1,1A 110VA
Die aufgenommene Leistung wird korrekt in VA (Volt*A) angegeben, weil ein Schaltnetzteil nunmal keine Ohmsche Last darstellt und damit die Wirkleistung in W einen anderen Wert haben wird.
Die 110VA geteilt durch 100 (V) ergibt exakt 1,1A. Macht dann bei 230V eine Stromaufnahme von 0,47A.
Auf dein Ladegerät (wahrscheinlich auch mit Weitbereichs-Netzteil) brauchst du dann nur die Leistund- und Stromwerte verdoppeln.
Ich wette, das steht ziemlich genau so auf dem Typenschild.
 
Sunrise

Sunrise

Dabei seit
03.02.2014
Beiträge
1.620
Details E-Antrieb
Simplon Silk-Carbon ERA 80 - Neodrives DD
Also ich habe den Vorgänger Alber Z10 Antrieb mit 14,5 Ah Akku. Original ist da ein 2 A Ladegerät dabei, welches beim Laden etwa 45 Grad Temperatur hat, deutlich wärmer als handwarm aber nicht heiß.
Seit kurzem habe ich auch das 4A Ladegerät, das deutlich größer ist, aber sich spürbar weniger erwärmt. Von heiß kann bei meinem Gerät keine Rede sein. Womöglich stimmt etwas nicht mit Deinem Lader und dieser hat womöglich Deinen 1.Akku ruiniert. Ich würde den Lader austauschen auf Garantie.
Die max. A Aufnahme bedeutet ja nicht, dass der Lader permanent 2A zieht, damit kann auch der Einschaltpeak definiert sein.
 
Linuxer

Linuxer

Dabei seit
26.08.2018
Beiträge
423
Ort
Haseldorfer Marsch
Details E-Antrieb
Tongsheng TSDZ2 250W/36V
Ich habe auch noch ein anderes 2A Ladegerät, welches deutlich weniger warm wird.
Das "kühlere Ladegerät hat ein deutlich größeres Gehäuse als das wärmere.
Daher ist das größere für mich besser um Zuhaus zu laden und das "kleinere" besser für Unterwegs.

Ich halte es für sehr gewagt, zu behaupten das Gerät wäre defekt nur weil ein Ladegerät wärmer wird als ein anderes von einem anderen Hersteller.

Eine sachgerechte Überprüfung geht eigentlich nur über eine Messung der Ausgangsspannung (besonders am Ladeende) unter Last.
 
H

Hans-peter

Dabei seit
04.02.2019
Beiträge
68
Danke noch mal für die Informationen.

Da sind die Lade oder besser Umwandlungs verluste anscheinent
doch nicht so hoch.

Ach ja mein Ladegerät hat 65 Grad gehabt.

Wenn ich n 2A Ladegerät hätte könnte ich es vielleicht doch mit Sonnenenedgie Laden oder?
Und Ja habe Ah mit A verwechselt

Kenne mich mit Elektronik nicht aus.

Ich wusste oder dachte nur das A mal V= W ist

Aber Danke schon mal jetzt weis ich mehr



Gruß
Hans-Peter
 
H

Hans-peter

Dabei seit
04.02.2019
Beiträge
68
Hallo,

heute bin ich das erste mal etwas weiter gefahren musste mir im Tal
etwas essbares besorgen.

Eigentlich wollte ich schon längst damit rumfahren und den Antrieb testen nur da ich n Unfall hatte (Wildsau ins Fahrrad gerannt bei der Abfahrt) war nix mit Testen.

Trotzdem heute hat es mich so gereitzt das ich trotz Verletzung ins Tal 400hm - differenz runter bin. Anschließend wieder hochgefahren.

Es geht erstmal ca700 meter lange mit ca 10% begrauf dann geht es ca 9km bergab mit schnitt -5% wobei die lezten 2km mit ca- 8% Runter gehen. Später dann umgedreht berghoch.
Bin dann immer bis zur Abschaltgrenze von 23-25kmh berg auf zurrück. Also ins Gesammt ist die Strecke ca 10km und geht 400 Meter hoch (bei der Rückfahrt.)
Bin noch vorcher den Steilen 10-12% Hügel (30hm)ca700m länge mehrfach hochgefahren.

Ich hatte also. am Schluss 59km drauf inkl. Abfahrt auf dem Tacho und bin ca 500hm
gefahren, und der Akku ist immer noch zu 80% voll? es ist nur 1 von 5 Striche weg.

Reßtreichweite noch 91km?

Ist da was kaputt?

Was mir aufgefallen war an dem Steilen Stück von ca 12% Steigung waren
so 22-23 drinn und die Unterstützung war gefühlt deutlich Stärker zwar mit Maximale Kraft aber ich habe den Hügel mit 22-23kmh bis zum Ende gepackt aber am flacheren Stück mit. nur ca 5% musste ich schon obwohl nur ca 5% schon Ordentlich reintreten um auf 23-24kmh zu kommen.

Könnte wahrscheinlich daran liegen das mein System schon bei 23 langsam von der Unterstützung nachlässt das gefühl hatte ich schon öfter gehabt.

Also wenn das so alles stimmt mit der Reßtreichweite bin ich mehr als zufrieden.

Achja der Wiederstand ohne Unterstützung ist laut Gefühl
zeimlich gering muss es aber noch genauer testen.

Wenn ich aber das Rad drehe dann hört es doch deutlich schchneller
auf zu drehen als das Dienstrad mit Nabendynamo und Licht an.
Nach ca 2Umdrehung steht das Rad.

Aber die Paar Meter auf der flachen Strecke konnte ich noch etwa so schnell fahren wie damals ohne Motor muss es aber noch genauer und länger testen.

Also bis jetzt wurden meine Erwartungen mehr als erfüllt.

Jetzt will ich auch mein Dienstrad mit dem Motor haben.

Es ist n Geiles Gefühl bergauf Fahrtwind zu haben, und mit fast 25kmh hoch zu fliegen und nur wenig
verschwitzt angekommen zu sein

Einfach Geil das Teil.

Grüße aus dem Odenwald
Hana-peter
 
Zuletzt bearbeitet:
L

LordNikon

Dabei seit
18.03.2019
Beiträge
1
C35A5A05-B5F0-46A6-B154-81EE7CE4D7C9.jpeg
Hallo,

bin sehr glücklich den Z20 als Einbau set bekommen zu haben.


Ich will mein Liegerad HP Velotechnik Speedmaschine umbauen.

Jetzt habe ich das Problem dass das Kabel blöderweise genau hinter der Strebe
verläuft und die ist wahrscheinlich doch etwas breiter als bei gewöhnlichen Fahrräder so dass das Kabel leicht gebogen ist. Ist das schlimm?

Ich kenne mich nicht so aus trotzdem habe ich aus Kostengründen es versucht selbst
einzubauen. Und jetzt habe ich das Malör. Und Scheibenbremse geht auch nicht
da an der Strebe komischerweise nur ca 2mm von der Bremsscheibe weg ist und
somit das kabel eingeklemmt werden würde.

Ist aber doch etwas Blöd konstruiert oder?

Aber gut zum glück kann ich ja an meine Speedmaschine auch Felgenbremse montieren.

Jetzt beibt nur halt das Problem mit dem gebogenen kabel.

Ich dachte das die Drehmomentstütze variabel ist ist sie aber nicht.

Ist jetzt mein Traum von nem E Liegerad. jetzt geplatzt?

Hier n Bild als Anhang? vom Kabel (Kenne mich nicht so aus) hoffe ihr könnt mir
helfen




Vielen Dank schon mal

Gruß
Hans-Peter


Moin Moin

Leider ist das mit denn Stecker etwas doof gelöst.
Bei manchen Rahmen wird das sehr eng.
Ich fahre ne 180er Scheibe an meinem Bullitt und somit ist es echt sehr knapp. Aber geht! Gruß
 
hg6996

hg6996

Dabei seit
17.08.2014
Beiträge
797
Ort
Leonberg
Details E-Antrieb
Bulls Lavida plus, von 6/2014
Ja, der Z20-Motor ist wirklich deutlich kräftiger, als der Z10/Z15 war.
Mir gefällt auch die deutlich stärkere und bis weit über 40 km/h nutzbare Rekuperation. Das macht einfach nur mächtig Spaß!
Ich beobachte gespannt, wie sich der Markt hier weiterentwickelt. Wenn die Firma Alber hier ein zuverlässiges System abliefern kann, sollte der Erfolg doch eigentlich sicher sein. Mitbewerber gibt es ja kaum noch. Nachdem Bionix und Goswiss aufgegeben haben, bleibt ja nur noch Klever.
Und ein Mittelmotor ist für mich keine Option.
 
Thema:

Neodrive Z20 Probl.mit Einbau kabel muss erw. gebogen werden schlimm?

Neodrive Z20 Probl.mit Einbau kabel muss erw. gebogen werden schlimm? - Ähnliche Themen

  • Umbau ICE Liegerad Trike mit Neodrives Z20

    Umbau ICE Liegerad Trike mit Neodrives Z20: hallo, Nachdem ich viele sehr positive Bewertungen online, darunter auch hier im Forum, gelesen habe über den Neodrives Z20, überlege ich mich...
  • Neodrives Z20 - ich bin ziemlich begeistert!

    Neodrives Z20 - ich bin ziemlich begeistert!: Wo komme ich her? Ich bin Fahrradliebhaber weil die Dinger so praktisch und SCHNELL sind. (Eine der eigentlich "absurden" Geschichten: Ich will...
  • Neodrives Z20 Nabenmotor meine Erfahrung nach 12tkm

    Neodrives Z20 Nabenmotor meine Erfahrung nach 12tkm: Hallo, wollte mal meine persönliche Erfahrung über den Sehr guten Nabenmotor Neodrives Z20 von Albert berichten. Ich wohne ja am Berg und muss...
  • verkaufe MaxxBike Crossmax 28" Neodrives Z20

    verkaufe MaxxBike Crossmax 28" Neodrives Z20: Hallo, verkaufe MaxxBike Crossmax 28", XXXL (63cm) Neodrives das Rad ist aus 2014 war ursprünglich mit Neodrives Z10 ausgestattet ca 6000km...
  • Ähnliche Themen
  • Umbau ICE Liegerad Trike mit Neodrives Z20

    Umbau ICE Liegerad Trike mit Neodrives Z20: hallo, Nachdem ich viele sehr positive Bewertungen online, darunter auch hier im Forum, gelesen habe über den Neodrives Z20, überlege ich mich...
  • Neodrives Z20 - ich bin ziemlich begeistert!

    Neodrives Z20 - ich bin ziemlich begeistert!: Wo komme ich her? Ich bin Fahrradliebhaber weil die Dinger so praktisch und SCHNELL sind. (Eine der eigentlich "absurden" Geschichten: Ich will...
  • Neodrives Z20 Nabenmotor meine Erfahrung nach 12tkm

    Neodrives Z20 Nabenmotor meine Erfahrung nach 12tkm: Hallo, wollte mal meine persönliche Erfahrung über den Sehr guten Nabenmotor Neodrives Z20 von Albert berichten. Ich wohne ja am Berg und muss...
  • verkaufe MaxxBike Crossmax 28" Neodrives Z20

    verkaufe MaxxBike Crossmax 28" Neodrives Z20: Hallo, verkaufe MaxxBike Crossmax 28", XXXL (63cm) Neodrives das Rad ist aus 2014 war ursprünglich mit Neodrives Z10 ausgestattet ca 6000km...
  • Oben