Navi gesucht: Cobi oder Bosch Nyon?

Diskutiere Navi gesucht: Cobi oder Bosch Nyon? im Navigation Forum im Bereich Controller/Regler, Fahrerinformation, Elektronik; ... das man die Navigation und das Wetter nicht ohne Smartphone einsetzen kann, sollte eigtl. jedem halbwegs technisch versiertem User klar sein...
Thonic

Thonic

Mitglied seit
12.08.2018
Beiträge
144
Ort
Rheinland bei Düsseldorf
Details E-Antrieb
R&M Charger Nuvinci / Bosch CX
Und jetzt mach dich nicht weiter lächerlich wegen deiner unsinnig teuren Klingel.
... das man die Navigation und das Wetter nicht ohne Smartphone einsetzen kann, sollte eigtl. jedem halbwegs technisch versiertem User klar sein. Dieser Teil meines Postings bezog sich auch nur auf die von dir angeführte ach so tolle Fimenwebseite. Tut mir leid, wenn du mir da nicht folgen konntest.

... und was ich für mich als einen „vernünftigen“ COBi (oder auch Nyon) Einsatz erachte, dass darfst du dann auch gerne getrost mir selber überlassen.

Das ich nicht grade kritiklos diesem ganzen „Connected Bike“ gegenüberstehe, dass dürfte wohl mittlerweile eigentlich auch jeder hier mitbekommen haben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Califahrer

Califahrer

Mitglied seit
09.12.2018
Beiträge
87
Ort
Augsburg
Details E-Antrieb
R&M Nevo GH+R&M Culture GT mitBosch Performance CX
Hallo,
ich wiederhole nochmals meine für mich wichtige Frage:
sehe ich das richtig, wenn bei Cobi die Wettervohersage funktionieren soll muss man beim Handy online sein?
Servus
Werner
 
Electric

Electric

Mitglied seit
07.01.2015
Beiträge
3.212
Ort
Großraum Berlin
Details E-Antrieb
BionX PL 350 HT und Bosch Performance CX
Was ein Feature ist, ist das Cobi ohne Telefon als Display zu betreiben. Das Telefon bleibt in der Tasche bzw. Jacke. Die Apple Watch ist dann das Display, das auf schlaue Art sehr viel anzeigt und steuert. Selbst die Navi ist geil, einmal „am Arm ziehen“ heißt rechts, zweimal links.

Ja, für die Wettervorhersage muss man online sein.
 
Califahrer

Califahrer

Mitglied seit
09.12.2018
Beiträge
87
Ort
Augsburg
Details E-Antrieb
R&M Nevo GH+R&M Culture GT mitBosch Performance CX
Hallo Electric,
danke, jetzt ist mit auch klar warum es bei mir offline nicht funktioniert.
Steht leider nirgendswo vermerkt.
Insgesamt finde ich die Beschreibungen bei Cobi sehr dürftig.
Servus
Werner
 
E-Ville 59

E-Ville 59

Mitglied seit
13.03.2017
Beiträge
303
Ort
Berlin
Details E-Antrieb
Bergamont E-ville N380 CX, Steppenwolf Haller N380
Bin gerade auf einen interessanten Artikel gestossen, eigentlich nix Neues, da dieses hier schon stellenweise erwähnt wurde.
https://hobbyfahrer.de/cobi-bike-licht-und-schatten
Den unter anderen genannten Fehler des entschlafenden Cobi , konnte ich bis jetzt immer mit der seitlichen Cobi Taste wieder zum Leben erwecken.
Wenn der Cobi Akku in die Jahre kommt, wird sich das oben genannte Problem noch häufen.
Wie wechselt man eigentlich diesen Akku ?, steht nix in der dürftigen Bedienanleitung .

Nach meiner Meinung ist das Cobi Softwaremässig ein sehr unausgereiftes Produkt.
Fehler und Unzulänglichkeiten werden einfach weggelächelt, ..
scheint leider immer mehr in Mode zukommen.
Fazit , falls sich beim nächsten Update nix Grundlegendes ändert, werde ich mich um eine andere Alternative bemühen müssen.

Schade, eigentlich eine gute Idee , aber leider sehr liederlich und lustlos umgesetzt.
 
lusi22

lusi22

Mitglied seit
09.04.2017
Beiträge
2.007
Ort
Erzgebirge
Details E-Antrieb
Bafang_MaxDrive Brose_sMag/BMZ
dafür möchte ich mir kein >1000€ teures smartphone auf den Lenker setzen
Brauchst du nicht. Noch unter der Preisliga eines Cobi/Nyon bekommt man ausgesprochen gute Hardware für den Einsatz als BikeNavi.
Ich hab mir letztens mal ein "Cubot KingKong 3" kommen lassen, da mein nächstes Bike wohl keinen Bosch Motor mehr haben wird und ich vorab wissen wollte ob ich auch ohne Nyon und Smartphonelademöglichkeit auskommen kann.
Ja es geht. Display genau so gut ablesbar wie am Nyon auch bei Sonne, GPS fantastisch genau und das Beste, bei 90% Displayhelligkeit kann ich mich um die 10h navigieren lassen. Zudem ist das Teil auch noch Wetterfest und macht einen sehr robusten Eindruck.
 
Electric

Electric

Mitglied seit
07.01.2015
Beiträge
3.212
Ort
Großraum Berlin
Details E-Antrieb
BionX PL 350 HT und Bosch Performance CX
Bin gerade auf einen interessanten Artikel gestossen, eigentlich nix Neues, da dieses hier schon stellenweise erwähnt wurde.
https://hobbyfahrer.de/cobi-bike-licht-und-schatten
Wieder so ein abgehängter Aluhutträger. Da ist das System gar nicht verstanden worden. Das „Co“ in Cobi steht für connected. Das ist doch von Anfang an der Kern gewesen, dass man das Rad online bringt und vernetzt. Mit anderen Systemen. Ja, dazu muss man sich dann auch in den anderen Systemen anmelden....:rolleyes:
 
chrisly

chrisly

Mitglied seit
27.04.2011
Beiträge
462
Ort
66663
Details E-Antrieb
HNF XD2 Urban; Cobi; NuVinci Harmony
Ich gehöre zu den Usern, die das Rad auch mal wochenlang nicht nutzen können, dann aber trotzdem gerne problemlos mit Cobi starten würden, ohne sich vorher Gedanken über Akkustand o.ä. machen zu müssen. Wenn man den Artikel (und auch andere Berichte) liest, sollte ich wohl die Finger von Cobi lassen.
Aber andererseits habe ich auch gelesen, dass das kein Problem sei, weil:
- man Cobi auch komplett ausschalten kann (dann sollte der Akku ja sehr lange halten!?)
- wenn der Cobi-Akku dann doch mal leer ist, kann man doch den Bosch-Akku auch manuell einschalten und dann auch so losfahren und auch die Stufen wechseln. Und dann sollte während der Fahrt der Cobi-Akku doch auch wieder aufgeladen werden, so dass man nach ein paar Kilometern das vollständige System wieder nutzen kann - oder?
 
U

UhuZ

Mitglied seit
11.05.2019
Beiträge
1
Hat denn zufällig noch jemand ein Nyon oder Cobi Sport das er loswerden und verkaufen will?
 
Califahrer

Califahrer

Mitglied seit
09.12.2018
Beiträge
87
Ort
Augsburg
Details E-Antrieb
R&M Nevo GH+R&M Culture GT mitBosch Performance CX
Hallo,
wie schaltet man das Cobi nochmals aus?
Habs leider vergessen.
Servus
Werner
 
Califahrer

Califahrer

Mitglied seit
09.12.2018
Beiträge
87
Ort
Augsburg
Details E-Antrieb
R&M Nevo GH+R&M Culture GT mitBosch Performance CX
Danke für die Erinnerung.
Wenn man es noch nie durchgeführt hat vergisst man es auch leicht.
Servus
Werner
 
chrisly

chrisly

Mitglied seit
27.04.2011
Beiträge
462
Ort
66663
Details E-Antrieb
HNF XD2 Urban; Cobi; NuVinci Harmony
Ich habe es bisher noch nie so ausgeschaltet. Macht das überhaupt Sinn (außer zum überwintern)?
 
R

Ralf aus NRW

Mitglied seit
20.07.2019
Beiträge
1
Hi
Da ich mich nun nach 1500 km mit meinem neuen Fahrrad quasi zwangsläufig mit dem Thema Navigation bzw Nyon auseinander zu setzen hatte, bin ich durch Google zu diesem Forum gekommen.
Ich hab beim Kauf um ehrlich zu sein etwas blauäugig das Thema Navigation am E-Bike etwas außer acht gelassen als ich mich sehr spontan und nach Empfehlung für mein Bike entschieden hatte.
Den Kauf des Tracking Bikes von Stevens bereue ich bis dato in keinster Weise ...Das verbaute Nyon würde ich, mit Erfahrungsstand heute, beim nächsten Mal sicher erst mal gegen eine andere Lösung vergleichen.
Ich hab hier nicht alles von Anfang bis Ende gelesen sondern nur die ersten Paar und die letzte Seite und erzähle einfach mal von ein paar Gründen...
Es gibt scheinbar (noch) nicht die für Jeden perfekte App/Navigation/Lösung ... Ich kann hier nur mein persönliches Empfinden beim radeln mit dem Nyon von Bosch wiedergeben zumal dies mein erstes Pedelec überhaupt ist.
Mir ist beim Nyon, in so manchen "stressigen" Situationen als erstes mal die mieserable Prozessorgeschwindigkeit aufgefallen die das entspannte Nachfahren hier und da zu einer Gedultsprobe werden lässt...Das fällt bei einer verpassten Abbiegung im Wohnviertel weniger auf als im Wald wo dann halt mal etwas mehr Rechenleistung gebraucht wird....Damit kann mal sich aber aus meiner Sicht arrangieren wenn man nichts besseres gewohnt ist.

Dann etwas, was mich schon sehr oft geärgert hat....Der Ruhtalweg zb...Sicher ein Begriff für viele hier...Warum schafft es dieses Gerät nicht solch eine Route umzudrehen? Nicht mal die Website bzw bosch Portal kann Tracks umdrehen die importiert wurden...Wenn ich in entgegengesetzter Richtung radeln will (was ja wohl vorkommen kann) muss ich somit auf Anweisungen und auf jegliche Statistik verzichten...und das auch nur wenn ich nicht vergessen habe beim Inport über das Bosch Portal den Haken an der richtigen Stelle weg zu machen ...Sonst will Nyon natürlich ständig das ich umdrehe...

Warum geht das Nyon immer komplett aus wenn ich eine Pause mach?? Ich glaube das Energiesparen beginnt nach 10 Min und führt regelmäßig dazu das die Navigation danach erst wieder umständlich gestartet werden muss was auch erst nach einen satfix erfolgt was mitunter einige quälende Minuten dauern kann wärend meine Mitstreiter mit kommot und co startbereit warten...Bitte Bosch ...Macht es einstellbar wie lange ich Pause mache oder implemetiert einen Standby!
Ich fürchte nach integration von Cobi wird dieses Nyon mit weniger Aufwand weiter entwickelt ...Ich jedenfalls hoffe schon einige Zeit auf das nächste Update. Wenn das aber so wird wie das der Website freu ich mich da nicht mehr so drauf...
Sicher ist das Nyon ein toller Fahrradcomputer, der mit seinem großen, aber nicht zu großen, Display begeistern kann. Die Statistiken mutivieren eindeutig zum Km schruppen. Das Navi kann man besser machen auch Hardwareseitig, was in meinen Augen aber nicht sooo schlimm ist (die Rechenleistung mal ausgenommen).
FG
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: _gm
Moesi

Moesi

Mitglied seit
08.04.2018
Beiträge
867
Ort
Liechtenstein
Details E-Antrieb
R&M Supercharger 2018 GX Rohloff HS Dual Bat Nyon
Mir ist beim Nyon, in so manchen "stressigen" Situationen als erstes mal die mieserable Prozessorgeschwindigkeit aufgefallen die das entspannte Nachfahren hier und da zu einer Gedultsprobe werden lässt...Das fällt bei einer verpassten Abbiegung im Wohnviertel weniger auf als im Wald wo dann halt mal etwas mehr Rechenleistung gebraucht wird....Damit kann mal sich aber aus meiner Sicht arrangieren wenn man nichts besseres gewohnt ist.
Das kann ich so nicht nachvollziehen. Mein Nyon ist genug schnell?

...Warum schafft es dieses Gerät nicht solch eine Route umzudrehen? Nicht mal die Website bzw bosch Portal kann Tracks umdrehen die importiert wurden...Wenn ich in entgegengesetzter Richtung radeln will (was ja wohl vorkommen kann) muss ich somit auf Anweisungen und auf jegliche Statistik verzichten...und das auch nur wenn ich nicht vergessen habe beim Inport über das Bosch Portal den Haken an der richtigen Stelle weg zu machen ...Sonst will Nyon natürlich ständig das ich umdrehe...
Ist mir so noch nie aufgefallen, weil ich die Tracks immer richtungsbezogen importiert und benannt habe. Einige meiner Routen kann die Software aber umdrehen (siehe roter Kreis):
Umkehrroute.png


Warum das nicht bei all meinen abgespeicherten Routen geht verstehe ich im Moment auch nicht. Vermutlich kann es nur die Routen umkehren, die ich im BOSCH System erstellt habe. Das ist aber für mich bisher noch nie ein Problem gewesen. Denn die meisten importierten GPX-Routen speichere ich ohne (störende!) Navigation ab. BOSCH hat vermutlich noch nicht verstanden, dass ich mit dem S-Pedelec in CH & FL auch auf Radwege darf. Die Navigation versucht mich deshalb immer auf grössere Strassen zu Leiten. Das ist vorallem bei MTB-Strecken mühsam. Darum speichere ich die GPX-Routen auf Bergstrecken lieber ohne Navigation ab. Dann habe ich auf dem Bildschirm keine Abbiegehinweise sondern nur eine Linie, der ich folgen muss (Richtungsunabhängig).
Natürlich ginge es immer irgendwie besser. Aber das Nyon ist im Moment das einzige Navi, das die Ankunftsdauer für mein S-Pedelec einigermassen genau errechnet. Nicht mal GOOGLE kann das! (dort wird mit Geschwindigkeiten um 15kmh gerechnet, was natürlich bei einem S-Pedelec eine völlig falsche Ankunftszeit ergibt!
Für mich ist das NYON zwar nicht perfekt, aber trotzdem im Moment das beste System, das ich kenne. Ich suche kein anderes, weil es erfüllt meine Zwecke mehr als genug. Auf meinem Mobile habe ich im Moment 211 Apps und ca. 220GB voll. Da will ich nicht noch das Fahrrad drüber steuern müssen. Das einzige was ich am NYON vermisse ist eine Wetter-Warnung. Die Wetter-Apps sind desshalb der einzige Grund, warum ich auf Touren gelegentlich mein Smarthone aus der Tasche nehme (Ausnahme Anrufe etc...).

Für S-Pedelec Fahrer stellt sich die Frage zum Cobi erst gar nicht, weil das Cobi nicht für S-Pedelecs zugelassen ist. Als ich hörte, dass das neue Cobi ein eingenständiges Display bekommen hat, dachte ich, dass nun endlich and die S-Pedelecs gedacht wurde: Das Display könnte ein typengeprüfter Tacho sein, der vom Display des X-beliebigen Smartphones unabhängig wäre. Aber soviel ich verstanden habe, ist das neue Display hinter dem Smartphone und kann nur gesehen werden, wenn das Smartphone nicht montiert wird. Damit dürfte sich BOSCH diese Chance wohl vertan haben. Mir egal. Ich mag mein NYON.

Gruss, Moesi
 
_gm

_gm

Mitglied seit
17.07.2018
Beiträge
238
Mich interessiert bei der Navigation mit dem Nyon, warum mitten in einer Tour mehrere sinnlose Führungen oder Abbiegungen eingeblendet werden.
Ich verstehe es nicht. Hatte es, dass nach einer Pause auf einmal jeder Bauernhof angefahren werden sollte.
Die Touren plane ich an Komoot und importiere sie.
Auch auf dem Weg zur Arbeit (er ist 70 km weit und lasse mich per gps führen) verliert ab einem genauen Punkt immer an der selben Stelle das Nyon die Navigation. Rechnet und rechnet. Keine Weganweisungen mehr. Einmal Navigation stoppen und dann neu starten, dann geht es.

Nervig ist leider, dass man vom Handy gewohnt ist alles weicher angezeigt wird. Soll man rechts abbiegen so dreht sich bei einem aktuellen Navi die Karte weich mit herum. Das Nyon aber stockt und dann auf mal ist die Karte schlagartig gedreht.
Ich hatte Cobi aber es steuert keine Rohloff e-14
Bin froh es wieder los zu sein. Das Nyon gefällt mir sehr gut wenn man das super nervige Problem auf einer Tour selber beheben kann und die Syncronisation nicht starten will weil auch die Karte fehlt.
Blootooth alles an und gekoppelt aber Sync geht nicht. —-> IPhone neu starten. :) das wars!
 
Danitax

Danitax

Mitglied seit
23.07.2019
Beiträge
1
- wenn der Cobi-Akku dann doch mal leer ist, kann man doch den Bosch-Akku auch manuell einschalten und dann auch so losfahren und auch die Stufen wechseln. Und dann sollte während der Fahrt der Cobi-Akku doch auch wieder aufgeladen werden, so dass man nach ein paar Kilometern das vollständige System wieder nutzen kann - oder?
Ich habe es bisher noch nie so ausgeschaltet. Macht das überhaupt Sinn (außer zum überwintern)?
Ich schalte den Cobi mittlerweile ganz aus, weil ich das Problem bei einer Tour in den Bergen hatte das er leer war. Das Prinzip mit dem manuellen anschalten des Akkus hat bei mir nicht funktioniert, der Akku ging sofort wieder aus. Somit blieb mir nur übrig weiter ohne Akkuunterstützung zu fahren. (jetzt habe ich meinen alten Intuvia zusätzlich wieder in der Tasche...) Bei mir hat es nur funktioniert als ich das Rad mit einem nicht vollen Akku an das Ladegerät geschlossen habe.

Antwort von Cobi:
"Sie können den Hub entweder über das Kabel Ihres eBikes laden oder während der Fahrt (um jedoch fahren zu können, müssen Sie den COBI Hub mit Ihrem Smartphone "pairen" also verbinden und dafür muss das Ladekabel Ihres eBikes verbunden sein).
Nach einer Entladung des internen Akkus des COBI Hubs, muss der interne Akku des COBI Hubs für mindestens 1 -2 Stunden aufgeladen werden, während die eBike-Batterie bzw. der eBike-Akku festmontiert ist und ebenfalls aufgeladen wird.
Die eBike-Batterie bzw. der eBike-Akku darf dabei nicht vollständig aufgeladen sein.

Mit freundlichen Grüßen

COBI.bike Team"
 
Thema:

Navi gesucht: Cobi oder Bosch Nyon?

Werbepartner

Oben