sonstige(s) Nachweis für Austauschmotor

Diskutiere Nachweis für Austauschmotor im Bosch Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Hallo zusammen, bin mir gar nicht sicher, ob dies das richtige Unterforum ist, aber etwas passenderes habe ich nicht gefunden. An meinem...

samlana

Dabei seit
27.08.2020
Beiträge
5
Hallo zusammen,

bin mir gar nicht sicher, ob dies das richtige Unterforum ist, aber etwas passenderes habe ich nicht gefunden.

An meinem Pedelec wurde noch innerhalb der Gewährleistung der Bosch Performance Line CX getauscht. Als ich mein Rad wieder beim Händler abholte, fragte ich nach einem Nachweis darüber, dass der Motor getauscht wurde. Der Händler sagte mir, dass sie so etwas nie an den Kunden herausgeben. Mir passt das irgendwie überhaupt nicht, weil ich der hoffentlich berechtigten Meinung bin, dass ich das Recht auf einen Nachweis habe. Sollte ich morgen mein Bike verkaufen wollen, steigert es ja den Wert, wenn ein neuer Motor drin steckt.

Kennt sich jemand damit aus und hat womöglich auch noch einen Link zu einem Gesetzestext oder so? Oder liege ich womöglich komplett falsch und der Händler hat recht?

Danke schon mal vorab und schöne Grüße

Samlana
 

camper510

Dabei seit
08.02.2019
Beiträge
4.140
Ort
Woanders im Hunsrück
Details E-Antrieb
3 Pedelecs. 1 Front, 1 Heck, 1 Mitte. 14A, 36V.
Der Händler hat recht. Auch bei Autos bekommst du bei Garantie oder Gewährleistung keinen schriftlichen Beleg, was genau gemacht wurde.
 

linzlover

Dabei seit
08.03.2009
Beiträge
3.791
Ort
Krieglach
Details E-Antrieb
Bosch S-Performance, 24V-Bafang u. 600W-E-Mofa
Es handelt sich um eine im Rahmen entweder der Gewährleistung oder der Garantie durchgeführten Maßnahme der Funktionstüchtigkeits- und Werterhaltung, nicht aber der Wertsteigerung auf Kosten von Händler oder Hersteller. Von daher hat der Händler Recht, da eine Bereicherung nicht Vertragsbestandteil ist.
Ein Schlupfloch gibt es: auslesen lassen. Im Protokoll steht drin wie alt bzw welche Laufleistung des Motors.

Ob für einen Käufer ein Motortausch nach kurzer Laufleistung eine Wertsteigerung ist? Oder eher ein Zeichen für Unzuverlässigkeit? Das hängt vom Käufer ab... Bei Uraltautos zieht Austauschmotor meist als Argument, aber wenn das Auto noch verhältnismäßig jung ist und wenige Kilometer gelaufen hat...

Deutlich an einem Beispiel gesagt: ich will ein Bike kaufen, das 8000km gelaufen hat. Nach 5000km wurde der Motor getauscht. Bin ich der Normalo ohne vertiefte Ahnung von der Materie rechne ich hoch - in 3000km neuer Motor, in 8000km.... Kaufe ich dagegen ein Bike mit 20000km auf dem Tacho und Originalmotor käme mir dieser Gedanke vermutlich gar nicht, sondern eher: geil, Bosch (oder XX oder YY) hält, das ist Qualität. Genau mit diesem Gedanken im Hinterkopf habe ich vor ein paar Monaten übrigens auch 200€ für einen (ungeprüften) gebrauchten S-Performance Gen2 mit gut 10000km ausgegeben. Als Ersatzteil für die Zukunft, der jetzige Motor läuft seit fast 20000km klaglos.

Ich habe übrigens kurz vor Ablauf der zweijährigen Garantie(!)frist einen neuen Akku bekommen, und zwar mit Rechnung (über null Euro)! Der Grund war, dass es auf den neuen Akku auch wieder zwei Jahre Garantie gab. Mich hats gefreut, denn der Akku hatte schon über 350 fordernde Vollzyklen im S-Pedelec hinter sich und brachte nur noch etwa 80% Kapazität - dann ging die Elektronik ein. Man könnte also noch einmal hinterfragen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hasso123

Dabei seit
21.04.2016
Beiträge
3.000
Ort
Essen, NRW
Details E-Antrieb
Heinzmann, Fischer Proline ECU 1401,Umbau-Pedelec
Das was interessant bei Tausch von Akkus/ Motoren in der Garantie Zeit wäre;
Hat man auf das getauschte teil wieder 2 Jahre? Wenn es nix schriftliches vorgesehen ist, was gemacht wurde, dann könnte man Pech haben und einen Monat nach Ablauf der Garantie Zeit alles selbst bezahlen...?
 

linzlover

Dabei seit
08.03.2009
Beiträge
3.791
Ort
Krieglach
Details E-Antrieb
Bosch S-Performance, 24V-Bafang u. 600W-E-Mofa
Das was interessant bei Tausch von Akkus/ Motoren in der Garantie Zeit wäre;
Hat man auf das getauschte teil wieder 2 Jahre? Wenn es nix schriftliches vorgesehen ist, was gemacht wurde, dann könnte man Pech haben und einen Monat nach Ablauf der Garantie Zeit alles selbst bezahlen...?

Das hängt davon ab, was in den Garantiebedingungen steht. Bei reiner gesetzlicher Gewährleistung hast du nach 6 Monaten die Beweislastumkehr, sprich meistens die Arschkarte. Innerhalb der ersten sechs Monate wird davon ausgegangen, dass der Mangel von Anfang an bestand - danach musst Du als Käufer beweisen, dass das so war, nur dann gilt die Gewärleistungspflich weiter bis max. zwei Jahre. Das wissen die meisten Verbraucher bzw. Konsumenten nicht, die lesen nur was von 2 Jahre Vollkaskomentalität. Die ges. Gewährleistung besteht ab Kaufdatum des ursprünglichen Produktes, nicht ab Tauschdatum. Sehr oft steht auch sogar explizit drin, dass ein Austausch bzw. eine Reparatur die Garantiezeit (NICHT die Zeit der gesetzlichen Gewährleistung) nicht verlängert. Im Falle eines wiederkehrenden Serienfehlers greift hier die Möglichkeit der Minderung/Wandlung.

Bei mir stand 2 Jahre GARANTIE drin, und diese umfasste die garantierte Lebensdauer des Akkus. Wurde auch nicht von Bosch, sondern von KTM gegeben.
So etwas wird in gewissem Rahmen natürlich eingepreist - also ein Hersteller mit kulanteren Garantiebestimmungen wird immer etwas teurer sein, da er diese Fälle, für die er garantiert und die nicht mehr unter die gesetzliche Gewährleistung fallen, aus eigener Kasse abdecken muss.

Ich habe selbst einmal unter dem Label kettenoeler.com ein automatisches Motorradketten-Schmiersystem entwickelt und vertrieben, technisch sehr einfach gehalten, aber zuverlässig und im low-budget-Bereich angesiedelt. In meinen AGB stand zwar nur gesetzliche Gewährleistung (Alleinunternehmer mit persönlicher Haftung), aber in Anbetracht der Tatsache, dass es nur sehr wenige überhaupt anfällige Bauteile gab habe ich danach bis etwa zwei Jahre nach dem Kaufdatum Defekte garantieähnlich abgewickelt - nämlich auf Kulanz mit null Kosten für den Kunden, ein paar schönen Worten und der Bitte, sich bei Problemen oder Fragen auf jeden Fall zu melden - nennt sich Kundenbindung. In den ersten Jahren ist sich das mitsamt der dadurch generierten positiven Publicity gut ausgegangen - der ist kulant, mit dem kann man reden, der lässt dich nicht hängen. Macht Bosch ja auch so: es gab gerade in den Anfangszeiten bei fast jedem Pedelecprodukt irgendwelche Fehler, aber da wurde einfach repariert aber nicht berechnet. Reparatur ist: der Kunde bringt das defekte Bike in die Werkstatt und bekommt es "ganz" zurück. Mehr interessiert den normalen Kunden nicht - der urteilt nicht nach Reparatur oder Austausch oder Umweltverträglichkeit, für den zählt das Ergebnis - und nicht zuletzt auch das Bemühen des Ansprechpartners.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kingfisher

Dabei seit
18.01.2019
Beiträge
275
Ort
Norwegen
Details E-Antrieb
CX gen.2, Nyon
Im Hinblick auf den späteren Verkauf sollten Sie so bald wie möglich in die Werkstatt gehen und einen Diagnosebericht anfertigen lassen. Er enthält die Seriennummer und die Gesamtzahl der Betriebsstunden des Motors. Dann haben Sie zumindest etwas, das beweist, dass der Motor zum Zeitpunkt der Erstellung des Diagnoseberichts neu ist.
 

charlys-tante

Dabei seit
01.05.2009
Beiträge
1.689
Ort
Nähe Brunnthal-Dreieck
Deutlich an einem Beispiel gesagt: ich will ein Bike kaufen, das 8000km gelaufen hat. Nach 5000km wurde der Motor getauscht. Bin ich der Normalo ohne vertiefte Ahnung von der Materie rechne ich hoch - in 3000km neuer Motor, in 8000km...
Es geht um Tausch Bosch-Motor?
Man sieht doch garnicht wieviel das Bike gelaufen ist,
in Deinem Fall stehen 3000 km auf der Uhr bzw.Intuvia.
Beim Nyon schaut es auf den ersten Blick ein wenig anders aus
aber im Hintergrund sind es auch 3000 km.
 

thowie

Dabei seit
08.04.2016
Beiträge
743
Ort
Lüneburger Heide
Details E-Antrieb
Bosch Performance + Nyon
Die Frage ist relevant.

Denn, wenn es sich um einen Fall von Nacherfüllung nach BGB handelt beginnt nach BGB die Gewährleistungspflicht für das ausgetauschte Teil von neuem (nur für das ausgetauschte Teil, nicht für den Rest des Bikes). dafür braucht es entweder eines Beleges auf dem der Händler klar dokumentiert hat das es ein Austausch im Rahmen der Gewährleistung und damit ein Fall von Nacherfüllung war, oder es muss ein wesentlicher Teil ausgetauscht worden sein und man muss das nachweisen können.
Im Grunde ist das Gebahren des Händlers also so zu bewerten das er den Kunden daran hindern will einen Nachweis dafür zu haben das die Gewährleistungszeit auf den Motor von neuem begonnen hat (was besonders wegen der Beweislastumkehr nach 6 Monaten relevant ist). die gute Nachricht ist das der Kunde den Nachweis leicht führen kann, weil sich ja die Seriennummer der DU geändert hat. dazu muss der Kunde aber vorher (es spielt keine Rolle wie lange vorher) und hinterher (das sollte besser recht bald passieren) jeweils einen Servicebericht anfordern und sich gut weglegen. Damit wäre der Nachweis erbracht das es um keine Kulanzhandlung ging, bei der es keinen Neubeginn der Gewährleistung für das ausgetauschte Teil geben würde. Laut Bundesgerichtshof würde ein Austausch eines wertmäßig kleinen Bauteils nur dann zu einem Neustart der Gewährleistung dieses Teils kommen wenn man vom Händler einen eindeutigen Beleg mit dem Hinweis "Gewährleistungsaustausch", "Austausch auf Gewährleistung" oder ähnlich klingend bzw. "Nacherfüllung" bekommt, weil ansonsten von einer Handlung auf Kulanz auszugehen ist. Leider hat der Bundesgerichtshof damals nicht darüber zu entscheiden gehabt ob der Händler einen solchen Nachweis auch zu erbringen verpflichtet ist wenn er ein großes Bauteil tauscht bei dem automatisch eine Nacherfüllung anzunehmen ist. Da könnte es sich aber durchaus lohnen mal die einschlägige Rechtsprechung weiter zu durchsuchen, mir fehlt da aktuell die Zeit und Muße zu ;)
 

camper510

Dabei seit
08.02.2019
Beiträge
4.140
Ort
Woanders im Hunsrück
Details E-Antrieb
3 Pedelecs. 1 Front, 1 Heck, 1 Mitte. 14A, 36V.
Auch wenn es gut für den Verbraucher ist, finde ich es trotzdem nicht okay, das sich die Gewährleistung für das ausgetauschte Teil verlängert. Mit welcher Begründung ist das so? Der Kunde hat es doch nicht noch einmal gekauft.
Der Motor wurde doch nur deshalb getauscht, weil es billiger war, als ihn zu reparieren und damit wurde doch nur der bestimmungsgemäße Gebrauch des Fahrrades innerhalb der Gewährleistung wieder hergestellt. Wieso soll sich deshalb die Gewährleistungszeit von zwei Jahren verlängern?
 

Tom12

Dabei seit
24.05.2019
Beiträge
1.002
Ort
Augsburg
Details E-Antrieb
Prophete Aldi Trekking 2019
Auch wenn es gut für den Verbraucher ist, finde ich es trotzdem nicht okay, das sich die Gewährleistung für das ausgetauschte Teil verlängert. Mit welcher Begründung ist das so? Der Kunde hat es doch nicht noch einmal gekauft.
Der Motor wurde doch nur deshalb getauscht, weil es billiger war, als ihn zu reparieren und damit wurde doch nur der bestimmungsgemäße Gebrauch des Fahrrades innerhalb der Gewährleistung wieder hergestellt. Wieso soll sich deshalb die Gewährleistungszeit von zwei Jahren verlängern?
wenn der Motor gut ist, der Hersteller dir zusichert das du ein Qualitätsprodukt kaufst das nicht geich nach paar Km verreckt,
hat er doch kein Problem damit. oder ?

genau wie auch beim vom Akku vom Linzlover
seriöse Firmen geben die Garantieabrechnung an den Kunden weiter, einige kassieren trotzdem ab.
 

thowie

Dabei seit
08.04.2016
Beiträge
743
Ort
Lüneburger Heide
Details E-Antrieb
Bosch Performance + Nyon
Auch wenn es gut für den Verbraucher ist, finde ich es trotzdem nicht okay, das sich die Gewährleistung für das ausgetauschte Teil verlängert. Mit welcher Begründung ist das so? Der Kunde hat es doch nicht noch einmal gekauft.
Der Motor wurde doch nur deshalb getauscht, weil es billiger war, als ihn zu reparieren und damit wurde doch nur der bestimmungsgemäße Gebrauch des Fahrrades innerhalb der Gewährleistung wieder hergestellt. Wieso soll sich deshalb die Gewährleistungszeit von zwei Jahren verlängern?

Das ist Teil des Kompromisses auf den man sich damalsgeeinigt hat als es um das Thema Beweislastumkehr nach 6 Monaten ging.
Dem offenkundigen Nachteil das der Kunde seit dem bereits nach 6 und nicht mehr erst nach 12 Monaten in der Beweislast ist hat man einen Neustart der Gewährleistung und damit der Beweislast seitens der Händler für den Fall das ein wesentliches Teil oder das ganze Produkt getauscht wird als Ausgleich entgegengestellt.

Vorher war es so das ein Ersatzteil generell - egal ob ein wesentliches Ersatzteil, oder ein unwesentliches - stets nur zu einer auf das Ersatzteil bezogenen neuen Gewährleistung von 12 Monaten - allerdings für die gesamte Zeit mit Beweislast durch den Händler - führte.

Unterm Strich ist die aktuelle Regelung - trotz dessen das es im Extremfall durchaus auch mal zu einer Verdoppelung einer Gewährleistung kommen kann oder wenn immer wieder getauscht wird auch theoretisch zu einer endlosen Gewährleistungskette - eine massive Entlastung des Handels.

Zu einer endlosen Gewährleistungskette kann es übrigens nur kommen wenn der Händler mitspielt, denn der Bundesgerichtshof hat auch in der Sache schon einmal geurteilt, das es nicht zu einer einseitigen Begünstigung kommen darf bei der ein Produkt das erkennbar nie die Gewährleistung übersteht am Ende länger als seine typische Nutzungsdauer betragen würde wenn es nicht vorzeitig ausfällt immer weider ersetzt werden muss. Sprich, der Händler kann die weitere Gewährleistung unterbrechen wenn er bei Übergabe des ausgetauschten Ersatzteils oder Produktes deutlich erklärt das dies nun aufgrund der Gesamtnutzungsdauer der letzte Austausch ist. das muss er allerdings bereits bei Übergabe des ausgetauschten Teils tun und darf es nicht erst bei einem weiteren Ausfall tun, da dies sonst für den Verbraucher überraschend wäre.

Es gibt übrigens Länder in denen die Gewährleistung generell länger ist als bei uns und auch solche bei denen die Beweislastumkehr später kommt als bei uns.

Und wie gesagt, vor der letzten Novelle betrug die Zeit in der der Kunde im Vorteil war 12 Monate, seit der letzten nur noch 6.

Also nicht heulen, sondern gute Produkte guter Hersteller verkaufen, welche zu ihren Händlern stehen und sie schadlos für Fehler an ihren Produkten halten.

PS: der Händler hat genau wie der Kunde bei Lieferung eines wesentlichen Ersatzteils oder eines Austauschgerätes das Recht sich an seinem Lieferanten schadlos zu halten.
Die Fristen sind andere, aber auch ihm stehen Ansprüche zu, wenigstens während der ersten 6 Monate.
 

Singing-Bard

Dabei seit
07.04.2016
Beiträge
2.063
Ort
Niederrhein
Details E-Antrieb
NCM Hamburg, Bafang SWX02 (HN), Niu N1S
@samlana
Normalerweise gibt es ja was schriftliches zur Reparatur.
Hast Du einen Reparaturauftrag ausgefüllt?
Hast Du die Reparatur bei der Abholung per Unterschrift bestätigt?
Was steht denn auf dem Zettel den Du bekommen hast?
 

camper510

Dabei seit
08.02.2019
Beiträge
4.140
Ort
Woanders im Hunsrück
Details E-Antrieb
3 Pedelecs. 1 Front, 1 Heck, 1 Mitte. 14A, 36V.
Bei Garantie gibt es keinen detaillierten Reparaturauftrag. Da steht nur das vom Kunden geschilderte Problem drin, aber nicht, was gemacht wird.
Weiß man ja auch ohne Fehelersuche meist nicht.
 

Kongo-Otto

Dabei seit
08.07.2019
Beiträge
826
Details E-Antrieb
Shimano E8000
Ich habe bisher für jede Garantiereparatur Belege bekommen, grundsätzlich und auch bei jedem Auto.
Das dem Kunden nichts berechnet wurde impliziert nicht, dass es beleglos passieren muss.

Motor Bosch Modell xx Seriennummer Y
Arbeitseinheiten für den Austausch
0 EUR, "Ohne Berechnung", wie auch immer.

Fertig. Vollkommen normal in der Geschäftswelt.
Wer zu Arbeiten keine Belege aushändigt, handelt (im wahrsten Sinne des Wortes) meines Erachtens auch nicht korrekt. Spätestens wenn der Kunde es verlangt, sollte man dem nachkommen.

Bei meiner Frau ist kürzlich die Kette vom neuen Rad in die Speichen geflogen, auf den ersten Kilometern. Beleg für Reparatur/Arbeitszeit und Material erhalten, natürlich 0 EUR.
 

samlana

Dabei seit
27.08.2020
Beiträge
5
Zuerst mal eine kleine Entschuldigung dafür, dass ich mich nach meinem Post nicht mehr gemeldet habe. Es war gelinde gesagt die Hölle in meinem Leben los, ohne ins Detail gehen zu wollen.

Vielen Dank für die ganzen Antworten. Mittlerweile habe ich mich mehr oder weniger damit abgefunden, dass ich keinen Nachweis für den Austausch erhalte.

Abschließend:

- Ich habe eine Kopie des Werkstattauftrags, auf dem aber nur das Problem aufgeführt ist und nicht was für Maßnahmen getroffen wurden, um dieses zu beheben. Taugt also nicht als Nachweis.

-Im Frühjahr wurde eine Inspektion bei einem anderen Händler durchgeführt. Dabei wurde sicherlich auch eine Diagnose des Motors gefahren. Leider habe ich aber keinen Bericht dazu vorliegen.Ich wusste einfach nicht, dass es a) sowas gibt und b) sowas wichtig werden könnte.


Mein Fazit: Aus Schaden wird man klug. Meine Konsequenzen:

- Ich werde zukünftig etwas aufmerksamer sein, was solche Dinge anbelangt

- Ich werde die Werkstatt wechseln, weil ich auch ansonsten nicht zufrieden bin.

Nochmals vielen Dank an alle, die geantwortet haben.
 

ullimerzbacher

gewerblich
Dabei seit
27.07.2009
Beiträge
2.171
Ort
53359 Rheinbach bei Bonn
Details E-Antrieb
E-Bike Specialist für Bosch, Brose, Impulse, Pana
@camper510
Anspruch ja das stimmt aber es kann können ja auch andere Händler wenn sie denn wollen im Rahmen der Gewährleistung dem Endkunden helfen, da viele Teile direkt über den jeweiligen Hersteller der Komponnenten reklamiert werden können. Wir machen das auch für Kunden die ihre E-Bikes nicht bei uns gekauft haben. Wir nehmen dafür aber eine Bearbeitungspauschale da die Garantievergütungen der Lieferanten meist sehr klein ausfallen.
 

samlana

Dabei seit
27.08.2020
Beiträge
5
@camper510
Anspruch ja das stimmt aber es kann können ja auch andere Händler wenn sie denn wollen im Rahmen der Gewährleistung dem Endkunden helfen, da viele Teile direkt über den jeweiligen Hersteller der Komponnenten reklamiert werden können. Wir machen das auch für Kunden die ihre E-Bikes nicht bei uns gekauft haben. Wir nehmen dafür aber eine Bearbeitungspauschale da die Garantievergütungen der Lieferanten meist sehr klein ausfallen.


Ich hatte bei meiner neuen Werkstatt nachgefragt und er wollte es nicht machen. Hat sich auch herzlich dafür entschuldigt, aber der Aufwand würde einfach in keinem Verhältnis dazu stehen, was er dabei verdient. Eine Bearbeitungspauschale ist natürlich eine Möglichkeit, wobei man das als Kunde wieder nicht haben möchte. Egal, der Fall ist mehr oder weniger abgeschlossen und ich reg mich nicht mehr auf. Bringt nix außer kostbare Lebenszeit zu verschwenden:)
 
Thema:

Nachweis für Austauschmotor

Nachweis für Austauschmotor - Ähnliche Themen

sonstige(s) Software Update Bosch Cargoline vs. Performance CX MY2020: Hallo zusammen, ich habe im Dez von einem Online-Händler ein Urban Arrow Cargoline gekauft. Dieser hat mir nach eigener Aussage das neueste...
sonstige(s) Empfehlung Wartungsservice für Bosch-Motoren?: Hallo zusammen, nach nunmehr etwa 15.000km scheint mein Bosch Motor (Performance Line CX Speed, Bj 2017) nun mal eine Wartung nötig zu haben. Es...
sonstige(s) Bosch-keine Motorunterstützung: System: Perfomance Line CX Bosch Intuvia Display Status: Garantie Problem: Zeitweise nach dem Starten am Display keine Motorunterstützung- im...
Bosch Performance CX Gen2 - Schwachstelle vorderes 16t-Ritzel ?: Ich habe jetzt meine Kette (1x 11, KMC 11e EPT) an meinem eMTB getauscht und plötzlich gab es Probleme am Tretlager, dachte erst es würde am Lager...
sonstige(s) Bosch Classic line Motor defekt nach Handwäsche: Hallo Miteinander, ich habe ein Pedelec Centurion e Fire mit Bosch Classic line Motor Baujahr 2014. Km 1770. Das Fahrrad wurde bisher immer nur...
Oben