Nachhaltigkeit von Fertigpedelecs

Diskutiere Nachhaltigkeit von Fertigpedelecs im Plauderecke Forum im Bereich Community; In diesem Jahr wandern wahrscheinlich erstmalig mehr als 1 Millionen Fertigpedelecs über die Verkaufstheken der Händler. Nun frage ich mich was in...
Herr Fuchs

Herr Fuchs

Dabei seit
18.04.2017
Beiträge
146
In diesem Jahr wandern wahrscheinlich erstmalig mehr als 1 Millionen Fertigpedelecs über die Verkaufstheken der Händler. Nun frage ich mich was in 4-8 Jahren mit diesen ganzen Fahrrädern passiert wenn der orginale oder eben der nachgekaufte Akku dann am Ende ist. Da besonders bei den bekannten Motorenherstellern wie Bosch ,Yamaha und Bafang offensichtlich nur der Verkauf von neuen Motoren an die Fahrradhersteller im Vordergrund steht ,sehe ich da leider keine Nachhaltigkeit. Ein gut ausgestattetes Fahrrad hält auch länger wie 8 Jahre und könnte weiter als normales Biobike betrieben werden wenn diese Motorenhersteller endlich mal ein Modul entwickeln daß die Bauform ihrer Motoren hat wo man ein ganz normales handelsübliches Tretlager einsetzen kann. Also verbrauchter Akku ab,Motor und Kabelbäume entfernen,Modul ( Motorgehäuse wo nix drin ist mit einfachen Tretlager bestücken und an den Rahmen dranschrauben). Das wäre für mich Nachhaltigkeit. So landen viele Pedelecs die eigentlich als ganz normales Rad bewegt werden könnten einfach nur auf dem Schrott und das kanns ja irgendwo nicht sein. Noch besser wäre natürlich eine anständige Ersatzteilbeschaffung zu fairen Preisen für Motorverschleißteile wie Lager usw.oder auch annehmbare Preise für Ersatzakkus. Bei der Preispolitik für Ersatzakkus oder Ersatzmotoren vergammeln dann höchst wahrscheinlich in einigen Jahren
Millionen top ausgestattete Fahrrädern in den Kellern. Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein sieht für mich anders aus. Jedes Baumarktpedelc mit Nabenmotor kann ich problemlos zu einem Biobike umbauen und noch jahrelang ohne Akku und Motor fahren. Bei Markenherstellern geht das eigenartigerweise überhaupt nicht. Wo wäre es ein Problem für diese Motorenhersteller so einen Dummy herzustellen der die Aufnahme eines ganz normalen Shimano Tretlagers zulässt? Sind so meine Gedanken zur Umwelt. Wenn ich sehe daß hier bei uns heute noch viele ältere Leute mit ihrem alten DDR Mifa Klapprad oder Diamant Rad aus den 80 er Jahren rumfahren und hochzufrieden sind dann frage ich mich doch was nun wirklich Nachhaltigkeit in unserer heutigen Zeit bedeutet oder ob hier auch nur wieder der Konsumwahn mit immer wieder neuen Kaufverlockungen alle 3 Jahre unter dem Deckmantel von Umweltschutz beflügelt werden soll. Bei einigen Herstellern gibts ja nach ein paar Jahren nicht einmal mehr Ersatzakkus vom Hersteller.
 
C

cephalotus

Dabei seit
23.11.2008
Beiträge
11.773
Details E-Antrieb
elfKW+mmc3 / Cute 85 / BionX 25kmh / BionX 45kmh
Dass man Mittelmotorpedelecs zu normalen sauschweren Fahrrädern zurück rüstet sehe ich nicht, eher dass man dafür eben Ersatzmotoren anbietet.
Das ist ja nicht nur das Tretlager, sondern auch der extra fette und schwere Rahmen idR für die Aufnahme integrierter Akkus sowie die oft eher unzureichende Schaltung für motorloses Fahren (zumindest an Steigungen).
In Zukunft wird das noch schlimmer, wenn auch noch die Schaltungen elektronisch sind und die ganzen Lenkerbestandteile ebenfalls hoch integriert werden, in die Richtung will ja die Industrie.
Bei Laufrädern hat man ja schon den Wandel auch schon hinter sich von 3 inkompatiblen Varianten hin zu gefühlt 30 inkompatible Varianten

Ansonsten hast Du es ja selber in der Hand, wie nachhaltig Du Dein Pedelec in Zukunft nutzt.

Die Rahmen meiner Pedelecs/Fahrräder stammen (ca.) aus den Jahren 1993, unbekannt (Gebrauchtkauf), 2x 2011, 2x 2013. Keines davon wird man in 10 Jahren nicht mehr benutzen können, außer natürlich der Rahmen selbst geht kaputt.

mfG
 
goofy1968

goofy1968

Dabei seit
02.03.2019
Beiträge
1.421
Ort
Zuhause auf den Halden des Ruhrgebietes 46244
Details E-Antrieb
Yakun Yamaha PW-X + Radius Yamaha PW
Ich sage mal , der Kunde bekommt ,das was er will, wenn er es breit ist auch zu zahlen.

Bei den meisten hört es mit dem Umweltbewusstsein schnell auf wenn es zu unbequem oder teuer wird.

Und zb. den Yamaha Mittelmotor zum Tretlager zu machen sollte nicht das größte Problem sein, einfach raus mit dem E-Motor usw.
und nur die Pedal-welle drin lassen ,eventuell Freilauf blockieren.

Akku ab fertig ist das Bio-bike , nur will das wirklich jemand ?
 
KToM

KToM

Dabei seit
10.11.2019
Beiträge
8
Ort
Erding
Details E-Antrieb
Bosch Performance Line CX MY20
O.K . ich hab jetzt nicht die fette Ahnung da ich erst seit 6 Wochen ein Pedelec habe und mich grade mal 2 Monate mit dem Thema beschäftige.
aber der Ansatz scheint mir richtig zu sein.
Wir haben unsere Räder über Jobrad - und die werben ja mit Nachhaltigkeit und Umweltschutz usw. Auch bekommst du den niedrigen Steuersatz von 0,5 % . Unser Händler wickelt , nach eigenem Bekunden ca.150 Räder per Anno so ab - und hat es noch nicht erlebt das eins nach Vertragsablauf zurückgeht. ? Zum anderen kann ich mir das bei einigen Kollegen vorstellen - so wie alle 2 Jahre ein neues Handy.

Andererseits wäre das nicht die Geschäftsidee des Jahrhunderts ? Aufbereitung von Akkus gibt's ja schon. Und wenn sich noch Motorenaufbereiter dazufinden würden.....

Bei Autos geht das ja auch.
Das jemand ernsthaft sein Pedelec zum Biobike umbaut glaube ich aber weniger - dazu ist das Fahren mit _Unterstützung einfach zu geil :D
 
S

schmadde

Dabei seit
21.04.2013
Beiträge
4.536
Ort
Lkr. München
Details E-Antrieb
MTB BionX 25 , Dail-E Grinder S, Bosch Lastenrad
Nun frage ich mich was in 4-8 Jahren mit diesen ganzen Fahrrädern passiert wenn der orginale oder eben der nachgekaufte Akku dann am Ende ist.
Was soll da groß passieren? Man kauft einen neuen Akku - grade bei Volumen Herstellern gibt's ein reichhaltiges Angebot sowohl gebraucht als auch neu und letzteres oft original und als Nachbauten von Drittanbietern.

Bei Bastelantrieben hat man's da mitunter schwerer und oft ist das Zeug auch schon früher am Ende.

Die Frage ist also nicht ob fertigpedelec oder bastelbude. Sondern ob gute oder schlechte Qualität und weit verbreitet oder selten. Für alles gibt's sowohl hier wie dort Beispiele.
 
C

cephalotus

Dabei seit
23.11.2008
Beiträge
11.773
Details E-Antrieb
elfKW+mmc3 / Cute 85 / BionX 25kmh / BionX 45kmh
Bei den meisten hört es mit dem Umweltbewusstsein schnell auf wenn es zu unbequem oder teuer wird.
Pedelecs sind technische Produkte. 90% der Käufer ist vollkommen egal, was mit dem Ding in 10 Jahren sein wird, genauso wie ihnen egal ist, was mit dem neuen Smartphone in 10 Jahren sein wird.
Der Wert ist dann eben Null und das Ding wird weggeworfen und durch was neues ersetzt.

Das ist nun mal unsere Konsumwelt und ich mache da auch mit, will mich da garnicht als Heiligen hin stellen.
 
goofy1968

goofy1968

Dabei seit
02.03.2019
Beiträge
1.421
Ort
Zuhause auf den Halden des Ruhrgebietes 46244
Details E-Antrieb
Yakun Yamaha PW-X + Radius Yamaha PW
was mit dem Ding in 10 Jahren sein wird
Ich sehe da eher 5 Jahre und weniger.
Die Technik Entwicklung rennt und viele wollen vorne mitspielen.
Die PC haben es vor gemacht wie es geht, immer nur ein bisschen besser machen und der User kauft öfter was neues.
TV, Smartphone, und unsere E-Bikes machen es mittlerweile genau so.
 
OldMan54

OldMan54

Teammitglied
Dabei seit
08.09.2013
Beiträge
8.863
Ort
57627 Hachenburg
Details E-Antrieb
R&M SC GX Rohloff 1000W, Bosch CX, emtb, legal
Der Vergleich von ebikes mit konventionellen Fahrrädern ist sinnfrei.
Wenn ich mir eine vernünftige Marke kaufe, kein exotischer Hersteller, sind dort im Regelfall Motoren und Akkus eingebaut, die ich inzwischen überholen kann (z.B. Bosch), für die es auch nach mehreren Jahren noch Ersatz gibt. Akkus dto., Zellen sind Verschleißteile, auch hier gibt es immer mehr Firmen, die Austausch anbieten. Sehe ich jetzt nicht den riesigen Unterschied zum Pkw, Motorrad.
Insofern unterscheidet sich das hinsichtlich Instandsetzung nicht von anderen, motorisierten Fahrzeugen.
Oder glaubt irgendjemand ernsthaft, dass ich einen aktuellen Pkw, ein Motorrad in 30 Jahren noch problemlos betreiben kann / darf?

Überraschend ist nur, dass diese Tatsache als Neuigkeit präsentiert wird 🤣
Fernseher, Waschmaschine, Staubsauger usw., usw., auch nicht anders.

Wen dies in seinen Grundfesten erschüttert, einfach keines kaufen. Tretroller, Brieftaube, gibt immer Alternativen :X3:

Ja, ein ebike ist genauso wenig wirklich umweltfreundlich, Ressourcen schonend wie E-Autos.
Eventuell positive Auswirkungen auf die Umwelt, Co2 Bilanz ergibt sich immer erst im Vergleich.
Wer jeden Tag 20 km ebike anstelle eines Pkw fährt, kann eventuell was für die Umwelt tun, zumindest was für seine Gesundheit, theoretisch, wenn ihn kein Lkw platt macht...

Und nur weil ich mir eine alte Fahrrad Möhre mit chinesischen Umbausätzen motorisiere, werde ich auch nicht zum Umweltengel ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
lusi22

lusi22

Dabei seit
09.04.2017
Beiträge
2.400
Ort
Erzgebirge
Details E-Antrieb
Bafang_MaxDrive Bosch_Gen.4
Ich sage mal , der Kunde bekommt ,das was er will,

Der Witz war gut. Wie soll der Kunde denn wählen? Die handelsüblichen Räder besitzen doch alle verdongelte Systeme.
Ein nachhaltiges Rad hätte einheitliche Steckverbindungen und Ladegeräte, einen Flaschenakku nur mit Plus/Minus, einen wechselbaren Controller und einen Motor, welcher nicht alle paar Jahre neu konstruiert wird, bzw, dessen Form und Aufnahmepunkte sich stetig ändern, und natürlich sollte er auch leicht zu reparieren und alle Ersatzteile verfügbar sein.
Das Ganze noch mit zeitlosem, dem Fahrrad treu bleibenden Design und wenn möglich Standardkomponenten und ich glaube solch ein Rad liese sich bestens verkaufen.
Räder die diesem recht nahe kommen gibt es zwar, nur halt leider fast nur im niedrigen Preissegment und entsprechender Ausstattung/Qualität. Und im Fachhandel wird man sie gar nicht finden.
Was also bleibt dem Kunden übrig als das zu kaufen was in den Läden steht?
 
suedwest

suedwest

Dabei seit
18.09.2019
Beiträge
541
Details E-Antrieb
bafang und panasonic
Ich sehe da eher 5 Jahre und weniger.
Die Technik Entwicklung rennt und viele wollen vorne mitspielen.
Die PC haben es vor gemacht wie es geht, immer nur ein bisschen besser machen und der User kauft öfter was neues.
TV, Smartphone, und unsere E-Bikes machen es mittlerweile genau so.
ich und mein breiter Bekanntenkreis zählen nicht zu dieser Gruppe...es "heisst" zwar immer, der Kunde verlange nach immer neueren, technisch versierteren Dingen...ich kenn keinen, der danach schreit...
ich erlebe aber sehr wohl, dass man seitens der Anbieter dazu gedrängt wird...
 
Techniker

Techniker

Dabei seit
19.05.2015
Beiträge
1.226
Ort
02708 Klein-Dehsa
Details E-Antrieb
Diamant Elan+ Bosch Performance500 Wh Akku
Ich fahre ein Diamant - Rad mit Bosch - Motor. Wenn in vier , fünf Jahren der Akku Probleme macht, geht er nach Kamenz, wo er neue Akkus erhält (www.liofit.org) und dann hab ich wieder fünf Jahre, wenn nicht noch länger Ruhe. Und danach bin ich 88, grins. Und sollte der Motor Probleme bereiten, muss ich deshalb nicht unglücklich sein- der lässt sich reparieren/tauschen.
 
OldMan54

OldMan54

Teammitglied
Dabei seit
08.09.2013
Beiträge
8.863
Ort
57627 Hachenburg
Details E-Antrieb
R&M SC GX Rohloff 1000W, Bosch CX, emtb, legal
ich und mein breiter Bekanntenkreis zählen nicht zu dieser Gruppe...es "heisst" zwar immer, der Kunde verlange nach immer neueren, technisch versierteren Dingen...
Macht dich das jetzt zum besseren Menschen im Vergleich zu Speci Fahrern, die sich regelmässig das neue Modell kaufen, freiwillig?
 
goofy1968

goofy1968

Dabei seit
02.03.2019
Beiträge
1.421
Ort
Zuhause auf den Halden des Ruhrgebietes 46244
Details E-Antrieb
Yakun Yamaha PW-X + Radius Yamaha PW
Die handelsüblichen Räder besitzen doch alle verdongelte Systeme.
Ein nachhaltiges Rad hätte einheitliche Steckverbindungen und Ladegeräte, einen Flaschenakku nur mit Plus/Minus, einen wechselbaren Controller und einen Motor, welcher nicht alle paar Jahre neu konstruiert wird, bzw, dessen Form und Aufnahmepunkte sich stetig ändern, und natürlich sollte er auch leicht zu reparieren und alle Ersatzteile verfügbar sein.
Das Ganze noch mit zeitlosem, dem Fahrrad treu bleibenden Design und wenn möglich Standardkomponenten und ich glaube solch ein Rad liese sich bestens verkaufen.
das ist das was du willst , ich glaube das hat noch nie jemand im Handel angefragt.

mit der Kunde war die breite Masse gemeint
 
Sack84

Sack84

Dabei seit
22.12.2015
Beiträge
1.214
Ort
55425 Waldalgesheim
Details E-Antrieb
Bosch CX Gen 4 500Wh
Ich bin bald in der Situation. Was machen mit dem alten Pedelec?
Motor ist Schrott, und kann nicht ersetzt werden, Rahmen passend zum Motor, und der Akku wird auch immer schwächer. Adapter für einen anderen Nachrüstmotor kann/will keiner bauen.

Dann noch 27,5" gegen höchstwahrscheinlich 29".

Bleibe noch die Option mit einem Rahmen und einer Kurbel ein normales Fahrrad zu bauen. Wäre bestimmt lehrreich. Ist zwar kein Vergleich zu einem Pedelec, aber besser als zu Fuß zu gehen, wenn auch nur für Kurzstrecken.

Basteln macht mir Spaß, und ein komplettes Rad habe ich noch nie um- oder aufgebaut.

Wäre doch sinnvoller als Schrott, oder einen Staubfänger zu produzieren?

Aber was macht man mit dem alten Akku?
 
OldMan54

OldMan54

Teammitglied
Dabei seit
08.09.2013
Beiträge
8.863
Ort
57627 Hachenburg
Details E-Antrieb
R&M SC GX Rohloff 1000W, Bosch CX, emtb, legal
Wir hatten noch nie so eine breit gestreute Auswahl an Bikes mit oder ohne Motor, Umbausätzen, Antriebskonzepten. Sollte fast für jeden was dabei sein.
Nur zur Info, ein alter Pkw geht irgendwann auch in die Presse.
 
Jenss

Jenss

Dabei seit
07.04.2017
Beiträge
2.911
Details E-Antrieb
Grace One, Phaserunner, 1500wh
Der Witz war gut. Wie soll der Kunde denn wählen? Die handelsüblichen Räder besitzen doch alle verdongelte Systeme.
Ein nachhaltiges Rad hätte einheitliche Steckverbindungen und Ladegeräte, einen Flaschenakku nur mit Plus/Minus, einen wechselbaren Controller und einen Motor, welcher nicht alle paar Jahre neu konstruiert wird, bzw, dessen Form und Aufnahmepunkte sich stetig ändern, und natürlich sollte er auch leicht zu reparieren und alle Ersatzteile verfügbar sein.
Das Ganze noch mit zeitlosem, dem Fahrrad treu bleibenden Design und wenn möglich Standardkomponenten und ich glaube solch ein Rad liese sich bestens verkaufen.
Räder die diesem recht nahe kommen gibt es zwar, nur halt leider fast nur im niedrigen Preissegment und entsprechender Ausstattung/Qualität. Und im Fachhandel wird man sie gar nicht finden.
Was also bleibt dem Kunden übrig als das zu kaufen was in den Läden steht?
Ähhhh....indem er nix verdongeltes kauft???

Meiner Freundin habe ich ein Cube Travel angedreht und selbst mit unverdongelten Bafang Komponenten Nachgerüstet. Front Nabenmotoren haben schon seit Ewigkeiten die selben Aufnahmen, Akku kann man alles nehmen, Controller auch problemlos tauschen.


Für mich baue ich grad ein Cube editor um und fahre im Alltag ein Grace One (auch mit unverdongeltem System, Controller und Akku konnte ich nach 8 Jahren Problemlos gegen was besseres ersetzen)

Garkein Problem!
 
B

bigmanebike

Dabei seit
21.07.2019
Beiträge
28
Ich fahre ein Diamant - Rad mit Bosch - Motor. Wenn in vier , fünf Jahren der Akku Probleme macht, geht er nach Kamenz, wo er neue Akkus erhält (www.liofit.org) und dann hab ich wieder fünf Jahre, wenn nicht noch länger Ruhe.
Jetzt hab ich da auf den Link geklickt und mich gewundert. Ich denke, Du meinst liofit.com .
 
Jenss

Jenss

Dabei seit
07.04.2017
Beiträge
2.911
Details E-Antrieb
Grace One, Phaserunner, 1500wh
Das ist ein S-Pedelec oder Moped von der Zulassung her, man darf also nur freigegebene Komponenten tauschen und nicht einfach einen beliebigen Controller reinbauen?
Was Spaß macht ist verboten ;)

Controller und Akku liegen im Ramen sind also nicht sichtbar. Von außen alles 100% original und 45 km/h halte ich auch als vmax ein.

Das müsste schon mit dem Teufel zugehen, wenn ich da Probleme bekomme. ;)
 
Thema:

Nachhaltigkeit von Fertigpedelecs

Nachhaltigkeit von Fertigpedelecs - Ähnliche Themen

  • Nachhaltigkeit und Service armselig !

    Nachhaltigkeit und Service armselig !: Hallo, ich wollte mal die Antwort des Herstellers auf meine Ersatzteilanfrage für mein knapp 10 Monate altes Steppenwolf Timber posten...
  • Universal E-motor/Batterie Aufhängung im Sinne der Nachhaltigkeit, gegen geplante Obsoleszenz

    Universal E-motor/Batterie Aufhängung im Sinne der Nachhaltigkeit, gegen geplante Obsoleszenz: Hallo, ich bin neu hier und fange gleich mal mit einem neuen Thread an: Was haltet Ihr von einer Art Din-Norm für E-Motor und Batterie...
  • Was haben Nachhaltigkeit und BLDC gemeinsam.....

    Was haben Nachhaltigkeit und BLDC gemeinsam.....: Sind beides nur Frasen oder bedeutungslose Worthülsen ohne daß deren Begrifflichkeit eine Aussage zur Bedeutung beitragen. So ist ein BlDC...
  • Diskussionen um nachhaltige Mobilität

    Diskussionen um nachhaltige Mobilität: In den beiden Plauderthreads "VW und die Powerbank für Elektrofahrzeuge" und "Dieseldebatte, bin umgestiegen auf Hybrid" gab es sehr spannende...
  • Ähnliche Themen
  • Nachhaltigkeit und Service armselig !

    Nachhaltigkeit und Service armselig !: Hallo, ich wollte mal die Antwort des Herstellers auf meine Ersatzteilanfrage für mein knapp 10 Monate altes Steppenwolf Timber posten...
  • Universal E-motor/Batterie Aufhängung im Sinne der Nachhaltigkeit, gegen geplante Obsoleszenz

    Universal E-motor/Batterie Aufhängung im Sinne der Nachhaltigkeit, gegen geplante Obsoleszenz: Hallo, ich bin neu hier und fange gleich mal mit einem neuen Thread an: Was haltet Ihr von einer Art Din-Norm für E-Motor und Batterie...
  • Was haben Nachhaltigkeit und BLDC gemeinsam.....

    Was haben Nachhaltigkeit und BLDC gemeinsam.....: Sind beides nur Frasen oder bedeutungslose Worthülsen ohne daß deren Begrifflichkeit eine Aussage zur Bedeutung beitragen. So ist ein BlDC...
  • Diskussionen um nachhaltige Mobilität

    Diskussionen um nachhaltige Mobilität: In den beiden Plauderthreads "VW und die Powerbank für Elektrofahrzeuge" und "Dieseldebatte, bin umgestiegen auf Hybrid" gab es sehr spannende...
  • Oben