Naben- oder Mittelmotor wäre mal die erste Frage....

Diskutiere Naben- oder Mittelmotor wäre mal die erste Frage.... im Kaufberatung Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Hallo zusammen, ich liebäugel schon länger mit einem Pedelec, ohne mir dazu nähere Gedanken gemacht zu haben. Ich hatte dann über ein...
T

triavanilla

Mitglied seit
12.06.2019
Beiträge
5
Hallo zusammen,

ich liebäugel schon länger mit einem Pedelec, ohne mir dazu nähere Gedanken gemacht zu haben. Ich hatte dann über ein verlängertes Wochenende ein Moustache geliehen, einfach, um mal zu testen, wie sich das Fahren mit Motor so anfühlt.
Jetzt war ich nochmal bei ein paar Fahrradhändlern, um mir dann wirklich ein Pedelec zu kaufen. Und ich hatte mich auch fast schon für das SDURO Trekking 6.0 von Haibike entschieden. Bin das zur Probe gefahren und fand es schon toll.

Danach habe ich aber nochmal etwas recherchiert und jetzt stehe ich komplett vor der Frage, ob es überhaupt ein Mittelmotor werden soll, weil ich gelesen habe, dass die Kette und Co so stark beanspruchen und dementsprechend wartungsintensiv sind. Alternative wäre dann ein Nabenmotor, den müsste ich erstmal testen.

Wie seht ihr das denn generell? Ist ein Nabenmotor besser?
Ich möchte mit dem Rad gelegentlich zur Arbeit fahren (ca. 25 km einfach und zurück mit einigen Steigungen -> Odenwald) und sonst längere Touren in der Ebene unternehmen, aber eben auch mal im Pfälzer Wald auf Wald- und Wirtschaftswegen bergauf fahren zu können, ohne dass der Motor versagt.

Generell hatte ich eher an ein sportliches Trekking- oder Crossrad gedacht und hätte auch gerne lange was davon. Oder muss ich mich generell von der Langfristigkeit bei einem Pedelec verabschieden? Meine aktuellen Räder habe ich bereits seit Jahren, ohne dass viel daran gemacht werden musste.

So, viel Text, aber ich hoffe, der ein oder andere kann mir doch einen Tipp geben. Ich fahre zwar gerne und viel Rad, mit der Technik kenne ich mich aber leider eher schlecht aus. :sneaky:

LG, Tria
 
J

jodi2

Mitglied seit
29.07.2010
Beiträge
1.154
Ort
Frankfurt/Dietzenbach
Details E-Antrieb
2x22km,4/13 CruiserHS,8/17 ST1X,12/18 Dail-E Grind
Ein guter Heckmotor spielt seine Vorzüge erst so richtig in einem S aus. da du das wie es scheint nicht willst oder brauchst, einfache Antwort (auch da es so wenig Modelle mit Heckmotor gibt): Mittelmotor.
so dramatisch ist der Verschleiß nicht, außerdem kann man auch bewußt einen schwächeren Motor nehmen und spart so bei Motor und Akku Gewicht oder gewinnt Reichweite.
 
Empathiker

Empathiker

Mitglied seit
23.06.2014
Beiträge
3.453
Ort
23683 Lübecker Bucht
Details E-Antrieb
Cute 100, Front-Keyde, Bafang, Q100CST
Ich finde, dass sich Nabenmotore (meist unverdongelt=leichtere Ersatzteilbeschaffung) im flachen bis welligen Gelände besser fahren lassen. Hast du aber häufiger Steigungen mit über 8% und ein Systemgewicht über 100Kg dann halte ich den Mittelmotor (leider meist verdongelt) für geeigneter
 
T

triavanilla

Mitglied seit
12.06.2019
Beiträge
5
Danke für eure Antworten!

Ein S möchte ich nicht, das stimmt.
Bleibt also die Abwägung, wie oft solche Steigungen von mehr als 8 % anstehen....

Gibt es einen Richtwert, nach wie vielen km ca. der Verschleiß beginnt? Ich weiß, es wird sich auch nach der Beanspruchung richten, aber vielleicht so ungefähr?
 
Empathiker

Empathiker

Mitglied seit
23.06.2014
Beiträge
3.453
Ort
23683 Lübecker Bucht
Details E-Antrieb
Cute 100, Front-Keyde, Bafang, Q100CST
Keine eigene Erfahrung, aber hier gelesen. Die Kette hält mit Mittelmotor zwischen 1000-2500 Km... Jeder zweiter Kettenwechsel ein neues Ritzelpaket

Die Höhenmeter findest du, wenn du bei gpsies.com ein bisschen spielst und eine Tour erstellst
 
Reiner

Reiner

Mitglied seit
23.07.2011
Beiträge
6.952
Ort
12529 Schönefeld
Details E-Antrieb
Kalkhoff Pro Connect S9 Panasonic 26V 300W
Ich hab bei meinem Panasonic Mittelmotor (mit 2 zusätzliche Ritzel über die die Kette umgelenkt wird)) nach >2.000km das kleinste Ritzel am 9-fach Paket tauschen müssen,die Kette hab ich noch viel später erst getauscht.Fahrprofil Strasse mit ein wenig Waldweg.
 
Sailor.47

Sailor.47

Mitglied seit
12.10.2018
Beiträge
26
Ort
Südbaden
Details E-Antrieb
EVO RS + Active Line +
Danke für eure Antworten!

Ein S möchte ich nicht, das stimmt.
Bleibt also die Abwägung, wie oft solche Steigungen von mehr als 8 % anstehen....

Gibt es einen Richtwert, nach wie vielen km ca. der Verschleiß beginnt? Ich weiß, es wird sich auch nach der Beanspruchung richten, aber vielleicht so ungefähr?
Mein Vorschlag: Nimm ein Bike mit Riemenantrieb und Nabenschaltung und Du hast Ruhe.....!
 
camper510

camper510

Mitglied seit
08.02.2019
Beiträge
1.723
Ort
Erbach im Hunsrück
Details E-Antrieb
3 Pedelecs. 1 Front, 1 Heck, 1 Mitte. 14A, 36V.
...so dramatisch ist der Verschleiß nicht, außerdem kann man auch bewußt einen schwächeren Motor nehmen...
Man kann ja auch einfach nur in der niedrigeren Stufen fahren, hätte aber die Leistung, wenn man sie doch mal braucht.
 
T

triavanilla

Mitglied seit
12.06.2019
Beiträge
5
Vielen lieben Dank für die Hilfe!
Jetzt muss ich noch mal in mich gehen und die Argumente überdenken.
 
T

triavanilla

Mitglied seit
12.06.2019
Beiträge
5
So, ein kurzes Update, nachdem ich beim Fahrradhändler war.
Es geht stark in Richtung Simplon Kagu mit Nabenmotor. Der fährt sich einfach toll und ich kann das Rad auch mal zum Testen leihen, um es am Berg zu testen.
 
Thema:

Naben- oder Mittelmotor wäre mal die erste Frage....

Werbepartner

Oben