MTB mit Bafang Mittelmotor umbau

Diskutiere MTB mit Bafang Mittelmotor umbau im Umbau-Pedelecs Forum im Bereich Diskussionen; Hallo, bitte, ich brauche eure hilfe. Ich möchte mein alten MTB Scott (Bj. 1989) mit einem Bafang E-mittelmotor umbauen. Was ich noch nicht...
S

Spad

Dabei seit
06.01.2021
Beiträge
2
Punkte Reaktionen
2
Hallo,
bitte, ich brauche eure hilfe. Ich möchte mein alten MTB Scott (Bj. 1989) mit einem Bafang E-mittelmotor umbauen.
Was ich noch nicht richtig kappiere : Was ist mit der hintere Bremse ?
Vorne es bleibt so wie vorher aber! hinten, bremst der E-Motor oder brauche ich noch die hintere cantilever Bremse ?
Wenn die hintere Bremse doch noch zu gebrauchen ist, habe ich folgendes Probleme; mit dem Scott, die Kabelführungzüge der hintere Bremse befinden sich untun da, wo der Motor ein passen soll.
Brauch3 ich die hinter Bremse?
Hat jemand eine Idee wie ich die Kabelführungzüge und Kabeln umzuleiten kann
Vielen Dank
Viele Grüße aus Bayern
PG
 
Geierlamm

Geierlamm

Dabei seit
28.12.2020
Beiträge
829
Punkte Reaktionen
830
Wieviel Erfahrung hast du mit Fahrrad Montage?
Ja du brauchst beide Bremsen
Nein der Motor bremst nicht.
Wenn du noch nie solche Dinge, wie Bremszugverlegung gemacht hast, lass dirs unbedingt zeigen. Auch der Motoreinbau ist zwar keineswegs schwierig, aber Tretlagerausbau und Befestigung des Motors erfordern doch ein paar Kenntnisse und Grundfertigkeiten im Umgang mit dem - richtigen- Werkzeug. Auch ist der Einbau des Bbshd z. B. ohne Drehmomentschlüssel keine gute Idee.
Hast du einen solchen?

Gruss

Geierlamm
 
Barrista

Barrista

Dabei seit
23.10.2020
Beiträge
749
Punkte Reaktionen
599
Ort
Mülheim an der Ruhr
Details E-Antrieb
EBS Climber
Bilder sind immer von Vorteil gerade bei Bikes die 30 Jahre alt sind kann kaum jemand diese kennen.
Nicht nur der Bremszug sondern auch der hintere Schaltzug verläuft vermutlich unterm Tretlager.
Ob der Platz ausreicht den Motor einzubauen ohne das diese beeinträchtigt werden muss man wohl ausprobieren.
Der Ausbau eines alten Tretlagers ist manchmal nicht einfach.
Eines mit einer hart Kunstoff Verschraubung musste ich schon mal mit einem Dremel ausfräsen, dieser war danach auch Schrott.
Das Gesunde musste dann nachgeschnitten werden.
Wenn die Züge / Hüllen 30 Jahre alt sind würde ich sie auf jeden Fall ersetzten.
Gegebenenfalls sogar komplett neue Bremsen einbauen.
Kette und Ritzelpaket sollte man auch gleich mit neu machen.

Ganz ohne Schrauber Erfahrung ist ein Mittelmotor Umbau schon eine grosse Aufgabe.

Alleine das besorgen der jeweils passenden Spezial-Werkzeuge zieht sich möglicherweise länger hin da manche früher verbauten Komponenten nicht mit den heutigen üblichen Werkzeugen demontiert werden können..
 
oxygen36

oxygen36

Dabei seit
13.11.2014
Beiträge
3.258
Punkte Reaktionen
944
Ort
Linz-Donau HTL Matura85 auch Add-E Next2021 450Wh
Details E-Antrieb
BoschCX Perform 250W 500Wh+2x400Wh 20m/h 75,4km/h
Kabelführungzüge der hintere Bremse
unten auf dem Rahmen (beim Tretlager) hast du 3 Bowdenzüge ? Das sind dann Vorderer Umwerfer Hinterer Springer und wenn 3 dann auch die Hintere Bremse. Vorderen Werfer brauchste ja nicht mehr. Stell mal gute Fotos rein
Bei Bafang Mittelmotor sollte man auch die Bremshebel mit der Motorabschaltung nehmen. Die sind für V-Breakes. Also auf V-breakes umrüsten must du schon. Weg mit den 30 jahre alten Cantilever Verzögerern.
 
Zuletzt bearbeitet:
oxygen36

oxygen36

Dabei seit
13.11.2014
Beiträge
3.258
Punkte Reaktionen
944
Ort
Linz-Donau HTL Matura85 auch Add-E Next2021 450Wh
Details E-Antrieb
BoschCX Perform 250W 500Wh+2x400Wh 20m/h 75,4km/h
Also wenn wirklich der Bremsbowdenzug unten am Tretlager verläuft haste wirklich "Glück"
Ich habe gerade im Keller und in der Garage nachgesehen: von 11 Bikes verlaufen nur bei 2 Bikes die Schaltzüge unten nie aber die Bremse. 1Damenrad und 1 Edelstahl KTM älter als dein Scott.
 
M

Manfred Stoll

Dabei seit
26.09.2008
Beiträge
221
Punkte Reaktionen
58
Ort
36396 Steinau
Details E-Antrieb
Xofo (Bafang) HR. 500W ,Daumengas
Bilder sind immer von Vorteil gerade bei Bikes die 30 Jahre alt sind kann kaum jemand diese kennen.
Nicht nur der Bremszug sondern auch der hintere Schaltzug verläuft vermutlich unterm Tretlager.
Ob der Platz ausreicht den Motor einzubauen ohne das diese beeinträchtigt werden muss man wohl ausprobieren.
Der Ausbau eines alten Tretlagers ist manchmal nicht einfach.
Eines mit einer hart Kunstoff Verschraubung musste ich schon mal mit einem Dremel ausfräsen, dieser war danach auch Schrott.
Das Gesunde musste dann nachgeschnitten werden.
Wenn die Züge / Hüllen 30 Jahre alt sind würde ich sie auf jeden Fall ersetzten.
Gegebenenfalls sogar komplett neue Bremsen einbauen.
Kette und Ritzelpaket sollte man auch gleich mit neu machen.

Ganz ohne Schrauber Erfahrung ist ein Mittelmotor Umbau schon eine grosse Aufgabe.

Alleine das besorgen der jeweils passenden Spezial-Werkzeuge zieht sich möglicherweise länger hin da manche früher verbauten Komponenten nicht mit den heutigen üblichen Werkzeugen demontiert werden können..
Beim Bafang Mittelmotor ist der Einbau möglich, auch wenn die Schalt und Bremszüge unter dem Tretlager laufen, eventuell muss man den Motor beim Einbau kippen oder die Züge vor dem Einschub auf den Motor ziehen, platz für die Züge ist nur in der Mitte über dem Motor.
Beim Tongsheng ist dies nicht möglich (zu wenig Platz.)
Der Einbau ist fast bei jedem Rad anders ,manchmal kompliziert , manchmal einfach , manchmal geht es gar nicht weil der Rahmen unter dem Tretlager zu dick ist.(habe schon etwa 25 Bafang Mittelmotore eingebaut.)
Ansonsten gebe ich Barrista in allem recht.
Euch allen noch eine schöne Coronafreie Zeit.
Manfred
 
T

tont

Dabei seit
25.09.2020
Beiträge
50
Punkte Reaktionen
56
Die grundsätzliche Frage ist doch, lohnt sich das überhaupt bei so einer alten Mühle? 600€ Minimum für Motor + Akku, dazu noch Spezialwerkzeug, neue Züge und Außenhüllen, neue Bremsen, neue Kette und Kassette und je nach Zustand noch weitere Verschleißteile. Das will weiße überdacht werden.
 
S

Spad

Dabei seit
06.01.2021
Beiträge
2
Punkte Reaktionen
2
Hallo, ich bin sehr angenehm überrascht auf solche nette und prompte Antworte. Ich bedanke mich viemals.
Ja ich kenne mich mit Fahhrad ziemlich gut aus. Mein Leben lang fahre ich schon mit Drahtesel. Ich bin schon alle Arten von Fahrräder gefahren und habe große Touren gemacht. Heute leider, die Touren sind kleiner geworden (ich bin 65 Jahre alt und habe leider eine schwere Rücken ope hinter mir und Arthrose) Ich besitze einen Koga miyata und den Scott wollte ich einfach als Spass umrüsten. Ich habe Alle Wekrzeuge und habe schon einige Fahrräder auseinander gebaut. Ich hatte einen Tandem gebaut und einen Einrad Lastanhänger (reicht für ein Katen Bier;)) Mein Scott habe ich als Bambus (Attrape) lackiert (sieht ziemlich echt aus wie auf dem Bild) Ich werde Alle Kabel und Züge selbstverständich erneuern. Alle Teile wurden gerienigt, gefettet, gehölt oder gewechselt (Rietzel, Tretlager) Felgen geschliefen, die Schutzfänger habe ich aus Holz gemacht (noch nicht fertig) Sie werden mehrmals versiegelt sein. Nur mit dem Motor kenne ich mich nicht aus, für mich kamm sowas nie in Frage sagte ich immer, wie damals mit dem PC aber, irgendwann muss man mit schwimmen oder? Eigentlich es geht um Spass an der Technik und! wer weisst, vielleicht werde ich bald der Motor gut gebrauchen (Rücken) aber mein Budget als Frührentner erlaubt mir nicht einen gebraucht E Bike zu kaufen da, die Geräte noch ziemlich teuer sind. Mal sehen ja ob es sich wirklich lohnt einen Bafang rein zu bauen. Jeden Fall an Alle vielen Dank. Da das Bambusrad mit Boschmotor es soll lauter Vrkäufer super stabile sein...
Also! fertig gelabert bzw. geschrieben
Machst gut und vielen Dank
PG
 

Anhänge

  • Scott 1.jpg
    Scott 1.jpg
    98,4 KB · Aufrufe: 63
  • Scott 2.jpg
    Scott 2.jpg
    113,7 KB · Aufrufe: 83
  • Scott 3.jpg
    Scott 3.jpg
    67,7 KB · Aufrufe: 93
  • Scott so sollt er aussehen.jpg
    Scott so sollt er aussehen.jpg
    247,9 KB · Aufrufe: 88
  • 20180602_165404.jpg
    20180602_165404.jpg
    239 KB · Aufrufe: 78
  • 20180602_165426.jpg
    20180602_165426.jpg
    188,6 KB · Aufrufe: 57
  • 20180602_165533.jpg
    20180602_165533.jpg
    289,5 KB · Aufrufe: 55
  • 20180608_123415.jpg
    20180608_123415.jpg
    268,9 KB · Aufrufe: 57
  • 20180608_123419.jpg
    20180608_123419.jpg
    297,5 KB · Aufrufe: 57
oxygen36

oxygen36

Dabei seit
13.11.2014
Beiträge
3.258
Punkte Reaktionen
944
Ort
Linz-Donau HTL Matura85 auch Add-E Next2021 450Wh
Details E-Antrieb
BoschCX Perform 250W 500Wh+2x400Wh 20m/h 75,4km/h
ist ja noch schlimmer als ich befürchtet habe: Da ist eine U-Breake drauf !
Kannst du bitte das Bike am Dachboden einmauern damit es in 90 Jahren gefunden wird wenn man das Haus abreist ?
Wennst mal in Linz OÖ bist schenke ich dir ein Rad. Magst eins aus Stahl oder Alu ?
 
oxygen36

oxygen36

Dabei seit
13.11.2014
Beiträge
3.258
Punkte Reaktionen
944
Ort
Linz-Donau HTL Matura85 auch Add-E Next2021 450Wh
Details E-Antrieb
BoschCX Perform 250W 500Wh+2x400Wh 20m/h 75,4km/h
Kabelführungzüge der hintere Bremse befinden sich untun da, wo der Motor ein passen soll.
Die ganze verdammte U-Brake ist da unten und kannst gar nicht auf Vbreake umbauen. (Außer oben Bremssockel aufschweißen)
U-breake hab ich zuletzt bei meinen Bianchi Phylon aus 1989 gesehen 1995 mit der Flex zerschnitten und in Metallcontainer entsorgt. Vorher noch Rahmengewicht von 2,4kg gewogen....oder waren es 2,7kg ? natürlich ohne 1,1kg Stahlgabel.
 
Barrista

Barrista

Dabei seit
23.10.2020
Beiträge
749
Punkte Reaktionen
599
Ort
Mülheim an der Ruhr
Details E-Antrieb
EBS Climber
Nun so schlecht sind U-Brakes jetzt nicht wenn der Quer Zug richtig abgestimmt ist.
Man kann halt nicht einfach eine Magura nachrüsten.
Aber möglicherweise passt auch eine Rennrad Seitenzug Bremse hinten, auf den Bildern ist es nicht genau zu erkennen.

Photo editing_Cloud20210109.jpg


Aber ein Rahmenbauer sollte für unter 100€ auch Sockel anschweissen.
Vorne sind Canti - Sockel dran.
 
forero

forero

Dabei seit
02.05.2020
Beiträge
52
Punkte Reaktionen
31
Ort
Osnabrück
Details E-Antrieb
mxus VR, TSDZ2, aikema VR, BBS01
Wenn du Zeit und Lust hast und dein "altes Schätzchen" wehrschätzt, dann lohnt sich ein Umbau. Hier im Forum finden sich genügend Beispiele für gelungene restaurierte Räder.
 
forero

forero

Dabei seit
02.05.2020
Beiträge
52
Punkte Reaktionen
31
Ort
Osnabrück
Details E-Antrieb
mxus VR, TSDZ2, aikema VR, BBS01
Meine eigenen Umbauten sehen zwar nicht so schick aus, sind für mich aber optimale Lösungen.
Album: DIY Hardtail Stahlrahmen MTB
 
Thema:

MTB mit Bafang Mittelmotor umbau

MTB mit Bafang Mittelmotor umbau - Ähnliche Themen

Bafang Mittelmotor 750Watt Trekkingbike Umbau: Hallo und der 100 hundertste Bafang Umbau Beitrag. Warum der Beitrag? Ich habe mich vor Beginn des Umbaus auch wundgegoogelt, wo und welchen...
Erster Umbau für den Alltag: Hallo 👋 Nach einigem herumstöbern melde ich mich jetzt doch mal an um meinem geplanten Umbau zu teilen und von euren Erfahrungen zu lernen...
KTM Trekking umbau: Hallo zusammen! Ich lebe in Österreich und möchte ab Mitte des Jahres mit dem Rad ins Büro pendeln. Daher werde ich nun die Elektrifizierung...
Fertig-Pedelec mit Bafang Mittelmotor gesucht: Hallo, ich möchte meine 10km (einfach) mit dem Pedelec zur Arbeit fahren und dort streßfrei ankommen ohne erst mal Duschen zu müssen. Der Hinweg...
Umbau Randonneur zum legalen Pedelec: Ich möchte mein Radmanufaktur Randonneur zum Pedelec umbauen - in der Ebene bin ich zwar schön schnell, meist mit 29-33 km/h unterwegs, aber jeder...
Oben