Motorisierung meines Rennrads Galano

Diskutiere Motorisierung meines Rennrads Galano im Umbau-Pedelecs Forum im Bereich Diskussionen; Hallo, ich möchte mein Galano-Rennrad motorisieren, ich nutze es viel als Stadtrad und muss bald mit Kinderanhänger fahren. Ich dachte daran das...
L

lisa123

Dabei seit
27.02.2021
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Hallo,
ich möchte mein Galano-Rennrad motorisieren, ich nutze es viel als Stadtrad und muss bald mit Kinderanhänger fahren. Ich dachte daran das Hinterrad auszutauschen. Ich habe 27 Zoll Laufräder, kann ich auch 26 Zoll einbauen?
DSC_1472.JPG
 
maxidastier

maxidastier

Dabei seit
22.12.2020
Beiträge
27
Punkte Reaktionen
3
Hallo Lisa,
ich nehme an, du meinst 27.5 Zoll bzw. 650B. Was steht denn auf dem Hinterreifen für eine Reifendimension?
 
maxidastier

maxidastier

Dabei seit
22.12.2020
Beiträge
27
Punkte Reaktionen
3
Hallo Lisa,
das dachte ich mir doch fast. Vom Bild her hätte es kaum etwas anderes sein können. Für dein Rad empfehle ich dir tatsächlich ein Hinterrad mit Nabenmotor einzubauen, wie du schon geschrieben hast. Dann bleibt das Vorderrad wendig. Liege ich richtig und das Hinterrad ist mit einer Steckachse und nicht mit Schnellspanner befestigt?
 
L

lisa123

Dabei seit
27.02.2021
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Hallo maxidastier, ja das hast du richtig gesehen. Inwiefern spielt das eine Rolle?
Müsste ich das Vorderrad dann anpassen, also auch ein 26 Zoll Laufrad einbauen?
Du meinst also ich kann 26 Zoll einbauen?
 
maxidastier

maxidastier

Dabei seit
22.12.2020
Beiträge
27
Punkte Reaktionen
3
Das Vorderrad wird dann 26mm höher sein als das Hinterrad, effektiv wird der Lenker aber nur 26/2=13 mm höher sein, weil die Gabel ja genau im Mittelpunkt aufliegt.
Ich würde es erstmal nur mit 26 Zoll hinten probieren.
Zur Motorisierung: Wie viel fährst du du denn und eher bergig oder flach?
 
L

lisa123

Dabei seit
27.02.2021
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Definitiv nicht mehr als 100 km am Stück und teilweise bergig. Mein Hauptbeweggrund ist, dass ich mit 15 Kilo schwerem Kinderanhänger noch gut Steigungen bewältigen kann ohne komplett verschwitzt bei Terminen o.ä. ankomme.
 
maxidastier

maxidastier

Dabei seit
22.12.2020
Beiträge
27
Punkte Reaktionen
3
Ja, das kenne ich nur zu gut. Also wenn du beim Gesamtgewicht (Anhänger, Fahrrad, Kind und du) nicht über 100kg kommst, dann sollten 500W Motorleistung ausreichend sein. Für 100km sollte dann ein 500Wh Akku ausreichen. Soll ich dir ein mögliches Kit vorschlagen?
 
Herr Weber

Herr Weber

Dabei seit
06.03.2016
Beiträge
1.012
Punkte Reaktionen
532
Ort
Südliche Weinstraße
Details E-Antrieb
Bafang BBS01, Cute Q100 CST
Ähm, wie soll das mit der Bremse funktionieren, wenn du da ein 26er Laufrad einbaust?
Nimm doch die 27,5er Felge und speich da den Motor ein.
Bei Scheibenbremse wäre das egal....das würde dann NUR scheiße aussehen.
 
maxidastier

maxidastier

Dabei seit
22.12.2020
Beiträge
27
Punkte Reaktionen
3
Ähm, wie soll das mit der Bremse funktionieren, wenn du da ein 26er Laufrad einbaust?
Nimm doch die 27,5er Felge und speich da den Motor ein.
Bei Scheibenbremse wäre das egal....das würde dann NUR scheiße aussehen.
Guter Punkt, dazu bin ich noch gar nicht gekommen: Da die Bremsflanken durch das kleinere Felgenmaß 13mm weiter unter landen, brauchst du eine neue Bremse. Die Standard-RR-Bremsen haben ein Bremsmaß bis 55mm. Du brauchst nach dem Umbau 13mm mehr Bremsmaß also 68mm, d.h. long-drop Bremsen wie die Tektro R559 mit 73mm Bremsmaß müssten funktionieren. Das kannst du auch mal so ausmessen:
1614594843607.png
 
lektro

lektro

Dabei seit
17.05.2012
Beiträge
1.067
Punkte Reaktionen
359
Details E-Antrieb
Cute C100 Heck
Rennradfahrer nehmen auch gerne einen leichten Reibradantrieb:
add-e NEXT - Fragen und Antworten zur 3ten Generation
Ich weiss jetzt nicht, wie gut der mit Anhänger klar kommt (sollte aber kein Problem sein), und der Vorteil wäre: Der wäre leicht, leise, das Hinterrand kann drin bleiben, und das Rennrad bleibt ein Rennrad.
 
maxidastier

maxidastier

Dabei seit
22.12.2020
Beiträge
27
Punkte Reaktionen
3
Rennradfahrer nehmen auch gerne einen leichten Reibradantrieb:
add-e NEXT - Fragen und Antworten zur 3ten Generation
Ich weiss jetzt nicht, wie gut der mit Anhänger klar kommt (sollte aber kein Problem sein), und der Vorteil wäre: Der wäre leicht, leise, das Hinterrand kann drin bleiben, und das Rennrad bleibt ein Rennrad.
Guter Vorschlag, ich hab selbst so ein add-e 25 Kit, das ich nicht (mehr) verwende und loswerden möchte. Preislich ist das aber höher angesiedelt als ein Nabenmotor. lisa123, wie hoch ist denn dein Budget überhaupt?
 
L

lisa123

Dabei seit
27.02.2021
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
puh, also das dass add-e Kit leicht und leise ist wäre natürlich schon mal ein großer Vorteil... ich dachte ursprünglich an ca 600€ für den Umbau. Wobei es mich schon etwas gestört hat, dass das Rad danach deutlich schwerer ist. Und wie ich gesehen habe sieht das ganze dann auch ansprechender aus.
Für mich stellt sich auch die Frage wie aufwändig der Umbau ist, ich habe bisher noch nie etwas in der Richtung gemacht und daher schien mir die Variante mit dem fertigen 26 Zoll Laufrad-Kit am einfachsten..
 
maxidastier

maxidastier

Dabei seit
22.12.2020
Beiträge
27
Punkte Reaktionen
3
Schau dir doch mal die Add-e Homepage an und informiere dich über die Systeme. Für 600€ könnte ich meinen Add-e mit 324WH Akku entbehren, es ist allerdings die erste Generation.
 
lektro

lektro

Dabei seit
17.05.2012
Beiträge
1.067
Punkte Reaktionen
359
Details E-Antrieb
Cute C100 Heck
ja, die Preise sind echte Qualitäts-Ware-Preise, auch bei Der am einfachsten zu montierende, ultraleichte und leise Pedelec-Nachrüst-Kit für Ihr Fahrrad sieht es nicht viel besser aus. Dann gibt es auch einige China Kopien und niemand weiss, was die taugen, zum Beispiel den Quiroll
US $299.0 |Elektrische Fahrrad E BIKE Conversion Kit QiROLL Reibung Stick QR E STUMM + B60i Batterie|Conversion Kit| - AliExpress
Wenn was ist, stehst wohl ohne Support da. Add-e und gboost bieten Support, Beratung, Service, Ersatzteile.
 
Zuletzt bearbeitet:
Tom_TiPLEX

Tom_TiPLEX

Dabei seit
29.05.2020
Beiträge
91
Punkte Reaktionen
337
Details E-Antrieb
Hacker Q80, 120A, 36V
Hi Lisa,
Es gäbe auch noch motorisierte Anhänger.
Hab sowas zwar schon gesehen, aber selbst noch nicht getestet und finde das Konzept ganz interessant.
Am Fahrrad braucht man dabei nur einen Sensor, der die Tretbewegung erfasst.
Ansonsten bleibt Dein Rennrad wie es ist. Und wenn Du Kinder oder Lasten transportierst, schiebt Dich der Anhänger.
Vielleicht gibts ja hier im Forum jemanden, der mit so etwas Erfahrung hat...
 
Zuletzt bearbeitet:
M

miwe2011

Dabei seit
20.09.2019
Beiträge
149
Punkte Reaktionen
112
Vielleicht liege ich falsch, aber ich würde denken, 600€ und ein fertiges Hinterrad, das in einen 27,5er Hinterbau passt, kannste vergessen. Entweder 26 Zoll, dann aber mit zu breiter (billiger und tendenziell schrottiger) Felge oder eben bei EBS ein passendes Rad bauen lassen, dann kommen die 600€ aber nicht mehr hin. Und wie genau soll das eigentlich mit der Steckachse gehen? So unterm Strich würde ich sagen: Hinterradnabenmotor ist Quatsch. Ein zarter Vorderradmotor mit vernünftiger Drehmomentstütze wäre ein Option, ob man das aber der zarten Gabel zumuten mag, darüber kann man sicherlich streiten. Genauso wie darüber, ob das als Konzept zum angepeilten Einsatz (Anhänger, Steigungen) passt. Ich neige zu eher nicht.
Dann bleibt der Reibrollenantrieb (deren Preise mir zu hoch wären) oder eben ein Mittelmotor. Der ist zwar ästhetisch eher so mittel (finde ich), macht aber bei deinem geplanten Nutzungsprofil eigentlich ohnehin Sinn. Den TDSZ bekommst du bei Enerprof im Set mit Akku für um und bei 600€, beim Bafang muss ich passen. Der Einbau des TDSZ ist unkompliziert, du hast keine Probleme mit der Steckachse und deiner Felgengröße. Bis hierhin also alles super. Das Problem könnte nur sein, dass der Motor nicht in dein Tretlagergehäuse passt. Da müsstest du mal die Gehäusebreite messen.
 
lektro

lektro

Dabei seit
17.05.2012
Beiträge
1.067
Punkte Reaktionen
359
Details E-Antrieb
Cute C100 Heck
Wie lange der Reifen bei Reibrollenantrieb so hält
ja, schon weniger lang, aber was solls. Viele mögen ein schnelles leichtes Rad und da ist Reibrolle halt gut, das sind die leichtesten, unsichtbarsten Antriebe, und das Rad bleibt, wie es ist. Klar ist Mittelmotor technisch überlegen, ist aber weder leicht noch hübsch noch ist die Kettenlinie besonders.
 
Thema:

Motorisierung meines Rennrads Galano

Motorisierung meines Rennrads Galano - Ähnliche Themen

HardTail Pendel: Hallo zusammen, möchte mir ein E-Bike Hardtail kaufen zum Pendeln ( 5,5km ,Straße 20% ,Feldweg 20%,Radweg 50%, Wald 10%,100 Höhenmeter) und WE...
sonstige(s) Specialized Turbo Vado Umbau auf DT Swiss und SRAM GX Eagle AXS: Hallo liebe Vado-Freunde! Nachdem ich mich entschieden hatte meinem Vado einige Umbauten zu gönnen musste ich feststellen, dass es durchaus...
Ersatz für Keyde gesucht: Dies ist mein Rad mit dem Keyde Motor. Ideensammlung zum geplanten Umbau mittels Frontmotor Dieser stirbt nach rund drei Jahren gerade mit...
Tout Terrain The City Pinion mit Heckmotor nachrüsten: Hallo zusammen, ich bin ein bereits graumelierter Jungspund vom Bodensee und schon sehr lange mit dem Rad aktiv...
Heckmotor (Bafang g020) in leichtes Bike mit Schnellspannachse einige Fragen: Hi Leute, seit einem Jahr habe ich ein E-Bike (KTM Macina mit Bosch). Passt soweit .. nur das das Teil jetzt meine Frau fährt. :sneaky: Naja, da...
Oben