Motorisierte Fahrradanhänger (Schubanhänger) - ist das erlaubt, was ist zu beachten?

Diskutiere Motorisierte Fahrradanhänger (Schubanhänger) - ist das erlaubt, was ist zu beachten? im S-Pedelecs und anderes mit E-Motor Forum im Bereich Diskussionen; e-Anhänger nicht erlaubt ? (schon wieder) Das Thema gab es hier ja schon öfters, hat aber nie fröhlich geendet :-/ Es gibt zwar schon Anbieter...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
G

Gast10961

e-Anhänger nicht erlaubt ? (schon wieder)


Das Thema gab es hier ja schon öfters, hat aber nie fröhlich geendet :-/

Es gibt zwar schon Anbieter wie www.carlacargo.de/e-carla , www.electrail.de , www.elektrobike-online.com/e-bike-szene/elektromotor-fuer-den-fahrradanhaenger/ etz.,
aber die setzten eigentlich immer ein unmotorisiertes Fahrad voraus und nur der Anhänger macht das Gespann dann zum Pedelec.

Grundsätzlich kann man aber doch sagen, dass der Gesetzgeber die 250 Watt gewählt hat, weil die halt ausreichen um eine Person mit zwei Rädern zu unterstützen.
(Frage mich schon länger, ob Tandem-Pedelec 500 Watt darf.)

Wenn Politik auch gerne den Transport von Lasten sehen würde, dann könnte man rechtlich durchaus argumentieren, dass die Last im Anhänger zusätzliche Watt bedürfen und somit legal wären.

Mit viel Phantasie wäre also eine Grauzone denkbar.

Für mich gerade aktuell weil ich gerade anfange neues Velomobil zu bauen/testen. Diesmal mit 40cm Schubkarrenrädern.. Und da ich ja eigentlich noch ein Quad zu "Solartraktor" umbauen möchte, hab ich einfach mal 4 Schubkarrenräder mehr bestellt. Mit 250 Watt Pedelec-Velomobil bin ich ja auch schon längst nicht mehr bei dem Fahrrad, was sich irgendwann mal die Gesetzgeber darunter vorgestellt haben.

Und ich dürfte da wohl sogar noch einen 2-achs Fahrradanhänger dran bauen. Muss halt verkehrssicher sein.
Dieser eCarla drückt eigentlich ganz gut aus was ich vorhab.

Könnte es da also doch Spielraum für Grauzone geben ?

Das juritische Schlupfloch könnte sein, dass eine Person mit seiner "Muskelkraft" auch ZWEI Landfahrzeuge antreiben kann, die dann beide mit 0,25 kW unterstützen dürfen.
Dass ein Anhänger ein eigenes Landfahrzeug darstellen kann ist wohl unstrittig. Wenn es erlaubt ist, die Muskelkraft über Stromgenerator zu übertragen, dann wäre es durchaus denkbar, mit einer Kurbel zwei Fahrzeuge zu bewegen. Wäre dann alles nichts neues.
Und es macht eben (politischen) Sinn, dem Anhänger seine eigenen 250 Watt zuzugestehen, weil er die halt braucht.

Die rechtliche Frage wäre also, woher kommen die 250 Watt.
Sind sie als Grenze definiert, ab der ein Muskelkraft bedientes Fahrzeug nicht mehr kontrollierbar wird (was durch fortschrittliche Bremstechnik aber eben auch 8 fette Schubkarrenräder relativ wird, und genau dafür sind wohl zusätzlich zu der Leistungsbeschränkung die 25 kmh), oder stehen sie in Relation zu dem was bewegt werden soll.

Wenn durch technischen Fortschitt eine Person mit Fahrradanhänger zusätzlich 250 kg bewegen kann, dann dürfen dafür auch zuätzliche 250 Watt unterstützen..

Wenn wir Bürger diese Grauzone ausnutzen könnte der Gesetzgeber sie anerkennen.
Genau so sind doch wohl auch die Pedelecs auf die Welt gekommen.

das Roland
 
S

schmadde

Dabei seit
21.04.2013
Beiträge
4.441
Ort
Lkr. München
Details E-Antrieb
MTB BionX 25 , Dail-E Grinder S, Bosch Lastenrad
Könnte es da also doch Spielraum für Grauzone geben ?
Nein. Ein Motor, 250W Nenndauerleistung. Bein den 250W Nenndauerleistung gibts Spielraum, vor allem deshalb weil man das eh nur mit hohem Aufwand messen kann, bei der Anzahl Motoren nicht. Also entweder Schubanhänger (der ist eh schon ne Grauzone) an Fahrrad ohne Motor oder Pedelec mit Hänger ohne Motor.

Auch Tandems dürfen nicht 500W (nenndauerleistung, de facto leisten die meisten Motoren locker 500W auch über längere Zeit).
 
Singing-Bard

Singing-Bard

Dabei seit
07.04.2016
Beiträge
1.595
Ort
Niederrhein
Details E-Antrieb
NCM Hamburg, Bafang SWX02 (RX2) 36V 468 Wh
Normalerweise gilt:
Frage in der Threadüberschrift bedeutet zu 99% einfach: NEIN.

Hier lautet die Frage:
e-Anhänger nicht erlaubt ? (schon wieder)
Und die Antwort ist gemäss der Regel oben einfach NEIN. (Denn E-Hänger sind erlaubt)

E-Anhänger sind erlaubt wenn sie ein Fahrrad unterstützen und dies nur unterstützen wenn der Radfahrer tritt.
Ein Motor im Anhänger, dieser ist nicht erlaubt in Verbindung mit einem Pedelec (zwei Motoren).
Da gibt es keinen Spielraum, auch mit noch so verschachtelten "wenn, dann, aber, vergleichbar" Konstruktionen.
 
G

Gast10961

Die Neinsager sind wie immer erbärmlich.
Ich hab zumindest eine Grauzone doch schon vorgegeben: "Keine Kraftfahrzeuge im Sinne dieses Gesetzes sind Landfahrzeuge, die durch Muskelkraft fortbewegt werden und mit einem elektromotorischen Hilfsantrieb mit einer Nenndauerleistung von höchstens 0,25 kW ausgestattet sind " § 1 StVG - Einzelnorm

Da steht nicht das die Muskelkraft nicht auch zwei Landfahrzeuge fortbewegen kann. Und die 0,25 kW beziehen sich pro Landfahrzeuge.
Und wie ich auch schon vorgegeben habe, lässt sich in der heutigen Zeit in welcher die Politik versucht die Leute vom Auto auf das Fahrrad zu bringen durchaus argumentieren, dass ein Anhänger als sinnvolles zusätzliche Fahrzeug interpretiert werden kann. Freistaat fördert Lastenrad-Mietsysteme

Meine Grauzone ist also nicht der billige Trick 500 Watt in einem normalen Fahrrad zu verbauen.

Man könnte argumentieren, dass der Fahrer auch ohne Strom das Gespann noch sicher betreiben können muss.
Das war der Grund warum früher Batterielampen verboten waren.
Aber im Zuge des Fortschritts haben sich Batterielampen als so sicher erwiesen, dass sie nun doch erlaubt sind.
Deswegen würde für den pedelec-Anhänger dieses Argument nicht mehr ziehen.

Fortschritt hat es sehr sehr oft (wenn nicht gar immer) über rechtliche Grauzonen gegeben.
Die Politik wünscht sich gerade das Fahrrad nicht mehr als Sportgerät, sondern als gleichwertiges Verkehrsmittel.
Dazu gehört zum Beispiel auch der Schutz vor Regen und Kälte.
Das ist wegen Windböen eigentlich nur mit mehrspurigen Fahrräder möglich.
Ergo bahnt sich für die heutige Zeit eh an, dass der Begriff "Fahrrad" größer gedacht werden soll.

Gleiches gilt dann auch für den Anhänger, der als Lastenträger den PkW überflüssig machen kann.
Und damit der seine Funktion erfüllen kann, muss er praktisch als "zusätzliches Landfahrzeug" von "muskelkraft" "getrieben" auch Unterstüzung bekommen.

Cargoräder sind bei IndieGogoe fast immer erfolgreich.
Wir könnten durchaus eine 500 eAnhänger Kampange auf die Beine stellen, bei der wir auch ein positives Gutachten über die rechtliche Lage erstellen lassen.
Die Wahrscheinlichkeit im Verkehr ertappt zu werden ist eh gering.
Und wenn dann haben die Polizisten eh keine Ahnung und werden sich 80% von dem Gutachten überzeugen lassen.
Und für den Fall das doch was kommt, dann schaffen wir durchaus die 2000 Euro Streitwert, damit der Fall gleich vors Landgericht geht.
Dann hätte die positive Entscheidung nämlich Richtwert für alle folgenden Fälle.
Und in der Kampagne legen die 500 Käufer je 20 Euro drauf, mit 10.000 Euro könnte man durchaus vor Gericht bestehen.

Und wenn nicht, dann kann die Politik durchaus Handlungsbedarf sehen, und unsere selbst geschaffene Grauzone erlauben.
Denn wie gesagt, wir treiben damit ja die ökologische Verkehrswende voran.

Tja ja. Für mich gibt es ja nur Verlierer.. oder Versager - Nichts dazwischen, nichts anderes.
Der Verlierer tut nur worauf er stolz sein kann.
Der Versager sucht nur Ausreden um sich schön zu reden warum er nie etwas tut worauf man stolz sein könnte.

Und hier sind wir uns wohl alle einig, dass 250 Watt extra für einen Lastenanhänger (100+ kg) absolut Sinn machen.

Die Frage ist also nicht ob das erlaubt ist oder nicht, sondern ob man bereit ist etwas zu bewegen worauf man Stolz ist.

War für mich fassungslos als ich gelernt habe, dass viel DIN Vorschriften nicht frei verfügbar sind, sondern dass man da ein paar tausend Euro zahlen muss, NUR um sie zu lesen.
In den 60ern waren die Leute so unterwürfig dass für so ein Thema ein Anwalt konsultiert wurde.
Aber die Zeiten ändern sich. Heute fühlen sich die Bürger so mündig, selber Grauzonen auszuloten und zu besetzen.

Das ist was, worauf die heutige Gesellschaft stolz sein kann.

In den USA wir Recht durch Rechtsprechung gebildet.
In Deutschland aber drückt jedes Gesetz nur den Willen des Gesetzgebers aus. Es geht also nie um das exakte Wort, sondern um das was der Gesetzgeber zum Ausdruck bringen wollte.
Und diese Grundverständnis hinter jedem deutschen Gesetz kann sich mit der Zeit wandeln. Wenn sich der Stellenwert des Fahrrades vom Freizeitgefährt zum vollwertigen Verkehrsmittel wandelt, dann kann man auch die Gesetze neu interpretieren.
Theoretisch würden sich sogar die 250 Watt ändern lassen wenn zu der Zeit als das Gesetz gemacht wurde, 250 Watt eine andere Bedeutung hatte als heute. Die Neinsager = Versager lachen jetzt, aber das wird durchaus schon gemacht, wenn statt 250 Watt 500 Watt verbaut werden, weil mit den 250 Watt ja nur eine blah irgendwie Nennleistung vom Gesetzgeber gemeint war...

Frühre stand ausser Frage, dass mit Muskelkraft nur das Fahrrad betrieben wird. Da gab es weder bullige Kinderwagenanhänger, noch den Wunsch, Lastenräder in den Innenstädten zu etablieren.

Die Grauzone lässt sich durchaus finden.
 
A

Alv

Dabei seit
05.10.2008
Beiträge
4.884
Ort
38108 Braunschweig
Details E-Antrieb
. Direktläufer
Ist denn ein Anhänger ein eigensändiges Landfahrzeug?
Oder wird vielmehr ein Zugfahrzeug + Anhänger zu einem Fahrzeug?
 
G

Gast10961

Im Gesetz steht nichts von "eigenständig". Versucht mal positiv zu denken..
Da PKW-Anhänger eigene Zulassung brauchen sehe ich Spielraum sie als eigene Fahrzeugklasse zu sehen.
Ist dann eher die Frage wie kurios wir die Kopplung zum Fahrrad machen, damit es trotz gemeinsamer Muskelkraft zwei Fahrzeuge bleiben.
 
M

MrMurphy

Dabei seit
11.07.2018
Beiträge
73
Ein Fahrad ist ein eigenständiges Fahrzeug. Es gelten die Fahrradregeln.

Ein Fahrradanhänger ist ein eigenständiges Fahrzeug. Es gelten die Fahrradanhängerregeln.

Ein Fahrrad mit einem Fahrradanhänger ist ein (Fahrrad)Anhänger hinter einem Fahrrad. Es gelten die Fahrradregeln, die Fahrradanhängerregeln und die Regeln für einen Fahrradanhänger hinter einem Fahrrad.
 
didi28

didi28

Teammitglied
Dabei seit
09.09.2008
Beiträge
18.529
Ort
www.ebike-solutions.de in Heidelberg
Details E-Antrieb
Puma und GMAC
Die Neinsager sind wie immer erbärmlich.
Versucht mal positiv zu denken..
Dann denke Du doch selbst positiv, sei ein Jasager, baue Dir einen Schubanhänger und fahre damit, vielleicht gibt es ja dann irgendwann ein positives Urteil, auf das wir hier verweisen können. Eine "Forumsfreigabe" gibt Dir jedenfalls keinerlei Rechtssicherheit und ein "Nein" willst Du ja nicht hören, also mache einfach, was Du für richtig hältst. Diese Art Diskussion endet nie "fröhlich", deswegen kann man sie auch gleich bleiben lassen. EOT.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Motorisierte Fahrradanhänger (Schubanhänger) - ist das erlaubt, was ist zu beachten?

Motorisierte Fahrradanhänger (Schubanhänger) - ist das erlaubt, was ist zu beachten? - Ähnliche Themen

  • Schubanhänger (motorisierte Fahrradanhänger)

    Schubanhänger (motorisierte Fahrradanhänger): Liebe Velofreunde Gestern konnte ich bei Bobtec.de meinen Schubanhänger abholen. Herr Jürgensmeyer ist ein äusserst liebenswerter Herr mit...
  • Altes Quad für Kinder motorisiert

    Altes Quad für Kinder motorisiert: Kindertransporter....😏 Hab ich letztes Jahr mal für meine Kids gebastelt. Altes Quad, 2 Controller, 2 Radnabenmotoren, Adapterflansche für die...
  • Motorisierte Gewalt

    Motorisierte Gewalt: Hallo, ich habe bei der ehrenamtlichen Zeitung FahradZukunft einen interessanten Artikel gefunden, den ich gut geschrieben finde. Deshalb will ich...
  • Treffen Motorisierte Biobiker aus dem Ortenaukreis

    Treffen Motorisierte Biobiker aus dem Ortenaukreis: Hallo zusammen,eröffne hier mal einen Thread der hoffe ich ein Selbstläufer wird. Irgendwie ist diese Region hier stark vertreten. Vielleicht...
  • Ähnliche Themen
  • Schubanhänger (motorisierte Fahrradanhänger)

    Schubanhänger (motorisierte Fahrradanhänger): Liebe Velofreunde Gestern konnte ich bei Bobtec.de meinen Schubanhänger abholen. Herr Jürgensmeyer ist ein äusserst liebenswerter Herr mit...
  • Altes Quad für Kinder motorisiert

    Altes Quad für Kinder motorisiert: Kindertransporter....😏 Hab ich letztes Jahr mal für meine Kids gebastelt. Altes Quad, 2 Controller, 2 Radnabenmotoren, Adapterflansche für die...
  • Motorisierte Gewalt

    Motorisierte Gewalt: Hallo, ich habe bei der ehrenamtlichen Zeitung FahradZukunft einen interessanten Artikel gefunden, den ich gut geschrieben finde. Deshalb will ich...
  • Treffen Motorisierte Biobiker aus dem Ortenaukreis

    Treffen Motorisierte Biobiker aus dem Ortenaukreis: Hallo zusammen,eröffne hier mal einen Thread der hoffe ich ein Selbstläufer wird. Irgendwie ist diese Region hier stark vertreten. Vielleicht...
  • Oben