Monatliche Kosten (beim Pendeln) mit Pedelec oder S-Pedelec

Diskutiere Monatliche Kosten (beim Pendeln) mit Pedelec oder S-Pedelec im Plauderecke Forum im Bereich Community; Bei mir auch, ausser Kleidung, denn ich fahre auch mit Bahn oder Auto nicht nackig. Und spezielle Rad-Kleidung habe ich auch auf dem S-Pedelec...
S

schmadde

Dabei seit
21.04.2013
Beiträge
7.830
Punkte Reaktionen
11.509
Ort
Lkr. München
Details E-Antrieb
Stromer ST2 , Dail-E Grinder S, Bosch Lastenrad
Da ist alles mit drin auch die Anschaffung von S-Pedelec, spezielles Werkzeug, extra Rad Kleidung usw usf nur der Strom nicht.
Bei mir auch, ausser Kleidung, denn ich fahre auch mit Bahn oder Auto nicht nackig. Und spezielle Rad-Kleidung habe ich auch auf dem S-Pedelec, nicht ausser evtl. der etwas verstärkten Radfahr-Hosen von Alberto. Die kosten aber auch nicht mehr als normale Jeans.
Strom kann man absolut vergessen, macht 30€ auf 10.000km aus oder 0,3cent/km.

Eine Endabrechnung kann erst am Ende der Nutzung erstellt werden. Da kann man den Restwert noch abziehen.
Das ist natürlich richtig.
 
MisterFlyy

MisterFlyy

Dabei seit
03.12.2014
Beiträge
7.668
Punkte Reaktionen
14.174
Ort
Salzkotten
Details E-Antrieb
Klever New B-Speed mit Biactron V2
Strom kann man absolut vergessen, macht 30€ auf 10.000km aus oder 0,3cent/km.

Bei mir etwa die Hälfte, denn die Hälfte kam aus der Photovoltaikanlage des AG. 😉

An Rad-Kleidung waren es zwei Jacken und zweimal die Forumshose.

Die größeren Posten waren die Versicherung der ENRA, der Extender, die Anderson Powerpole Ausrüstung incl. Zange, ein zweites Vorderrad für den schnellen Wechsel auf Spikes, die Supernova M99 Pure+, mehrere Ladegeräte, einen zweiten gebrauchten Akku, den mittlerweile meine Frau für ihr Rad nutzt.

Dazu dann das Kleinvieh, was in der Summe auch Mist macht.
 
jm1374

jm1374

Dabei seit
16.06.2013
Beiträge
9.293
Punkte Reaktionen
16.128
Ort
Hegau
Details E-Antrieb
Stromer ST2S 29000km;Bulls E45;Haibike Xduro FS RS
Eine Endabrechnung kann erst am Ende der Nutzung erstellt werden. Da kann man den Restwert noch abziehen.

Das dachte ich auch mal. Nach dem Unfall und dem grottigen Gutachten vor Gericht lag der Restwert bei 0€.
 
Nebutzermame

Nebutzermame

Dabei seit
06.11.2021
Beiträge
613
Punkte Reaktionen
748
Details E-Antrieb
Panasonic GX Ultimate am Flyer Upstreet 5,
Bei mir auch, ausser Kleidung, denn ich fahre auch mit Bahn oder Auto nicht nackig. Und spezielle Rad-Kleidung habe ich auch auf dem S-Pedelec, nicht ausser evtl. der etwas verstärkten Radfahr-Hosen von Alberto. Die kosten aber auch nicht mehr als normale Jeans.
Strom kann man absolut vergessen, macht 30€ auf 10.000km aus oder 0,3cent/km.


Das ist natürlich richtig.
Kein Helm, keine dicke Jacke bei Minustemperaturen, Kappe für unter den Helm, Handschuhe, Gamaschen. Zweitjacke und Regenhosen für die regnerischen Tage. Steigst du vom Rad ab und trägst dann die Kleidung für die Arbeit? Auch wenn die nicht spezielle Rad-Kleidung völlig durchnässt ist? Oder arbeitest du mit Regenkleidung, wenns regnet, dicken Wintersachen im Winter und kurzen Kleidern in Sommer?
 
mawadre

mawadre

Dabei seit
16.07.2018
Beiträge
5.618
Punkte Reaktionen
6.243
Details E-Antrieb
Grace Easy S, Bionx PL350HT
Kein Helm, keine dicke Jacke bei Minustemperaturen, Kappe für unter den Helm, Handschuhe, Gamaschen. Zweitjacke und Regenhosen für die regnerischen Tage. Steigst du vom Rad ab und trägst dann die Kleidung für die Arbeit? Auch wenn die nicht spezielle Rad-Kleidung völlig durchnässt ist? Oder arbeitest du mit Regenkleidung, wenns regnet, dicken Wintersachen im Winter und kurzen Kleidern in Sommer?
Bin zwar nicht gemeint - aber ich kann ja auch meinen Senf dazugeben 😅
Ich fahre keine spezielle Kleidung auf dem S-Pedelec spazieren - ausser selten eine Regenhose für 30,- - und im Winter diverse Skisachen (Helm, Handschuhe, Jacke, Buff, wenn's ganz krass kommt noch die Skihose). Und diese Kleidung zählt nicht extra, denn als Nur-Autofahrer hätte ich die ja auch... 😅
 
Nebutzermame

Nebutzermame

Dabei seit
06.11.2021
Beiträge
613
Punkte Reaktionen
748
Details E-Antrieb
Panasonic GX Ultimate am Flyer Upstreet 5,
Keine Skisachen bei mir vorhanden. Insofern gab es nichts, was ich seit Herbst zum Pendeln trage, vor dem Herbst in meinen Schränken
 
S

schmadde

Dabei seit
21.04.2013
Beiträge
7.830
Punkte Reaktionen
11.509
Ort
Lkr. München
Details E-Antrieb
Stromer ST2 , Dail-E Grinder S, Bosch Lastenrad
Ich hab mir keinen neuen Helm gekauft zum Pendeln, nein. Den Helm habe ich mir vor über 20 Jahren mal gekauft, weil man ohne nicht an Triathlon Wettkämpfen teilnehmen durfte. Vorher bin ich Jahrzehnte ohne Helm gependelt und halte den auch nicht für unbedingt erforderlich.

keine dicke Jacke bei Minustemperaturen,
Da nehme ich tatsächlich meine normale Jacke mir der ich auch S-Bahn fahre oder auf Wanderungen gehe. Kein spezielle Jacke zum Pendeln

Kappe für unter den Helm,
Auch nix spezielles, nur was ich sonst im Alltag auch trage

Ja, Radfahrhandschuhe habe ich eine ganze Kollektion, die sind allerdings eher vom sportlichen Radfahren übrig und verschleissen hauptsächlich da.

Was ist das? Kenne ich nicht das Wort.

Ich hab genügend Jacken, brauche keine spezielle zum Pedeln.

und Regenhosen für die regnerischen Tage.
Ich fahre nicht bei Regen los in der Früh. Auf dem Nachhauseweg stört es mich nicht.

Steigst du vom Rad ab und trägst dann die Kleidung für die Arbeit?
Ja

Auch wenn die nicht spezielle Rad-Kleidung völlig durchnässt ist?
Für diese seltenen Fälle (kommt vielleicht 1 oder 2 mal im jahr vor) habe ich Wechselklamotten in der Firma deponiert. Dann muss ich halt einmal den Krempel nach Hause schleppen und wieder ne Ladung im Büro deponieren.

Oder arbeitest du mit Regenkleidung, wenns regnet, dicken Wintersachen im Winter und kurzen Kleidern in Sommer?
Also im Winter hab ich ne Jacke an und die ziehe ich aus wenn ich mich an den Schreibtisch setze, falls das die Frage war. Im Sommer mache ich das genauso, nur dass da die Jacke meist etwas dünner ausfällt und ich die am Nachhauseweg nicht mehr anziehe.

Also ernsthaft: als ich noch mit dem normalen Rad oder Rennrad gependelt bin habe ich tatsächlich sehr viele spezielle Klamotten gebraucht, wobei ich viele Sachen halt vom Rennradtraining schon hatte. Mit dem S-Pedelec brauche ich das nicht mehr. Da setze ich mich einfach drauf, stelle die Unterstützung so ein, dass ich nicht schwitzen muss und dann gehen auch meine 24km einfach ohne spezielle Klamotten.
 
Nebutzermame

Nebutzermame

Dabei seit
06.11.2021
Beiträge
613
Punkte Reaktionen
748
Details E-Antrieb
Panasonic GX Ultimate am Flyer Upstreet 5,
Mea culpa, dachte, es gäbe eine Helmpflicht oder dass alle, die über 40 km/h schnell über harte Oberflächen rasen und anderen, harten Verkehrsteilnehmern begegnen, einen halbwegs neuen und dafür tauglichen Helm gern tragen. Aber ich merke schon, es bringt nicht viel. Du warst und bist perfekt ausgestattet und brauchst deswegen nichts zum mit dem Rad zur Arbeit fahren. Regen in der Früh, dann fährst du nicht los. Ich muss leider, sonst gibts einen Anschiss vom Chef. Bei uns gibt es halt Regen, auch sehr häufig im Sommer. Im Winter sogar minus 10 Grad. Da fahre ich nicht ohne Kappe und Winterhandschuhe sowie teilweise Überschuhe.

Edit: Dann kann ich mir das Auto auch schönrechnen. Denn dieses habe ich, weil man bei uns einen Benz oder Beamer in der Einfahrt haben muss. Wenn ich damit pendeln würde, müsste ich die Anschaffungskosten nicht einrechnen, weil ich den Benz eh hätte. Bei den Rädern schon, weil ich zwei eigens für den Weg zur Arbeit gekauft habe.
 
Zuletzt bearbeitet:
MisterFlyy

MisterFlyy

Dabei seit
03.12.2014
Beiträge
7.668
Punkte Reaktionen
14.174
Ort
Salzkotten
Details E-Antrieb
Klever New B-Speed mit Biactron V2
An Regensachen bei habe ich nur noch die rainlegs, die reichen mir. Sollte ich auf der Fahrt nass werden, ist das kein Problem, da ich mich sowieso für die Arbeit umziehe.

Spezielle Winterkleidung habe ich bis auf die Forumshose nicht. Sie wurde nur einige Male im letzten Winter genutzt, weil sie zu warm ist.

Am Lenker habe ich noch die barmitts, weil sie einfach genial sind.

Als Schuhwerk trage ich meine S3 Sicherheitsschuhe, die auch wasserdicht sind.


Die Ansprüche an der Kleidung beim Radfahren sind wohl noch individueller, als an das Rad selbst.


Das dachte ich auch mal. Nach dem Unfall und dem grottigen Gutachten vor Gericht lag der Restwert bei 0€.

Ich gehe davon aus, das ich die Räder auffahre, sie nicht verkaufen werde und der Restwert auch nah bei Null liegen wird.
 
W

Waldmeister

Dabei seit
28.10.2018
Beiträge
57
Punkte Reaktionen
13
Eigentlich gar keine da mein Wagen nur rum steht seit Corona.

Der Teil mit der Verschwörungstheorie wurde gelöscht. Das Corona Thema ist hier im Forum nicht erwünscht. Auch nicht durch die Hintertür. Bitte sich daran zu halten. Danke. Morsi65

Einkaufen und zu DHL gehe Ich zu Fuß vor Ort oder per Rad (ohne Anhänger bislang da Ich Mich nicht entscheiden kann was Ich kauf und ob) so das der Wagen praktisch still steht.

Ich fahr praktisch nur noch alle 2 Wochen mal zu Mutter was 150 Kilometer im Monat ergibt.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
S

schmadde

Dabei seit
21.04.2013
Beiträge
7.830
Punkte Reaktionen
11.509
Ort
Lkr. München
Details E-Antrieb
Stromer ST2 , Dail-E Grinder S, Bosch Lastenrad
Mea culpa, dachte, es gäbe eine Helmpflicht.
Nö, gibt es nicht. Ich fahre trotzdem immer mit Helm. Aber das sind doch keine Kosten. Meiner hat mal 150 D-Mark gekostet sind auf >20 Jahre keine 30ct pro Monat. Wenn er jetzt kaputt wäre. Und mal ehrlich: Helme gibt bei Aldi für 20-30€, alles drüber ist Luxus und mei, der kostet halt.

Aber ich merke schon, es bringt nicht viel. Du warst und bist perfekt ausgestattet und brauchst deswegen nichts zum mit dem Rad zur Arbeit fahren.
Was ist so schlimm daran, wenn man keine extra Klamotten fürs Pendeln braucht? Ich finde das ist der ganz große Vorteil beim E-Bike gegenüber dem Fahrrad: dass man eben keine speziellen Klamotten braucht, sondern so losfahren kann wie man eben auf der Arbeit auch rumläuft. o.k. Handschuhe braucht man eben wenn man keine hat. Das einzige was auch beim S-Pedelec Mehrkosten produziert hat war bei mir eine zeitlang der Hosenverschleiss. Seit ich extra Radfahrhosen habe (früher Levis Commuter, seit es die nicht mehr gibt die Albertos) ist das aber auch Geschichte.

Regen in der Früh, dann fährst du nicht los. Ich muss leider, sonst gibts einen Anschiss vom Chef. Bei uns gibt es halt Regen, auch sehr häufig im Sommer.
Ich denke es gibt mehr Radpendler die bei Regen mit was anderem fahren als welche die es auch bei Regen durchziehen. Ich fahr halt S-Bahn oder mache Home office, andere nehmen das Auto. Wenn man aufs Auto ganz verzichtet sind die paar Euro für die Regenkleidung ein Witz gegenüber den Fixkosten des Autos. Zudem regnet es gar nicht so oft wie man vielleicht denkt, wenn man nicht fährt.

Im Winter sogar minus 10 Grad. Da fahre ich nicht ohne Kappe und Winterhandschuhe sowie teilweise Überschuhe.
Bei Minus 10 Grad braucht man spezielles Equipment. Ich mache es wie @mawadre und nehme dann Skisachen. Kosten tun dann eigentlich nur die Spikes richtig.

Edit: Dann kann ich mir das Auto auch schönrechnen. Denn dieses habe ich, weil man in unserer Strasse einen Benz in der Einfahrt haben muss.
Au weia, das scheint ne teure Gegend zu sein. Kommt da auch regelmäßig jemand zum kontrollieren?


Wenn ich damit pendeln würde, müsste ich die Anschaffungskosten nicht einrechnen. Beim den Rädern schon, weil ich zwei eigens für den Weg zur Arbeit gekauft habe.
 
C

Cowboy Willi

Dabei seit
30.07.2020
Beiträge
855
Punkte Reaktionen
1.243
Details E-Antrieb
Cowboy v3
Am Lenker habe ich noch die barmitts, weil sie einfach genial sind.
Die sehen ja interessant aus! Wie langwierig ist es, die Hände da raus zu ziehen, zB zum Arm ausstrecken beim Abbiegen? Wie würdest du sie im Vergleich zu heizenden Handschuhen einschätzen?
 
mawadre

mawadre

Dabei seit
16.07.2018
Beiträge
5.618
Punkte Reaktionen
6.243
Details E-Antrieb
Grace Easy S, Bionx PL350HT
Kosten tun dann eigentlich nur die Spikes richtig.
Hatte meine für 19.90 pro Rad gekauft. Schwalbe Sparversion mir weniger Spikes. Fährt super und bisher keinen verloren bei 5-6 Monate im Jahr täglich pendeln damit.
 
jm1374

jm1374

Dabei seit
16.06.2013
Beiträge
9.293
Punkte Reaktionen
16.128
Ort
Hegau
Details E-Antrieb
Stromer ST2S 29000km;Bulls E45;Haibike Xduro FS RS
Wie langwierig ist es, die Hände da raus zu ziehen, zB zum Arm ausstrecken beim Abbiegen? Wie würdest du sie im Vergleich zu heizenden Handschuhen einschätzen?

Die Öffnungen sind sehr gross. Da schlüpft man problemlos und schnell raus und wieder rein.
Ich hab verschiedene beheizte Handschuhe probiert. Ich fand die Handhabung zu kompliziert, die Heizleistung war meist zu gering und kam viel zu spät. Ich hab ein Paar Handschuhe 15min vor der Fahrt anschalten müssen, damit sie bei Fahrtbeginn warm waren. Bei Frost war der Wind stärker als die Heizung und die Hände wurden trotzdem kalt.
Die originalen BarMitts sind zwar mittlerweile sehr teuer, beheizte Handschuhe kosten aber mindestens das Doppelte. Meine Frau hat diesen Winter einen billigen Amazonklon an den Lenker bekommen. Mal sehen wie lange die halten. Meine BarMitts haben den 7. Winter überstanden. Beheizte Handschuhe halten nicht so lange.
 
Nebutzermame

Nebutzermame

Dabei seit
06.11.2021
Beiträge
613
Punkte Reaktionen
748
Details E-Antrieb
Panasonic GX Ultimate am Flyer Upstreet 5,
@schmadde , nichts ist schlimm daran, dass du keine anderen Klamotten fürs Radfahren mit dem S anziehst, als du danach im Büro trägst. Mich wunderte es nur, da ich mir das nicht vorstellen kann. Vielleicht liegt es daran, dass wir oft Anzug tragen müssen und allein deswegen schon mit anderen Kleidern gefahren werden muss. Im Auto könnte ich den Anzug tragen. Aber natürlich kann man mit Skijacke und Alberto ins Büro und dann den Anzug anziehen. Ich trage dann halt meine Softshell-Hose und die warme Radjacke.
 
Nebutzermame

Nebutzermame

Dabei seit
06.11.2021
Beiträge
613
Punkte Reaktionen
748
Details E-Antrieb
Panasonic GX Ultimate am Flyer Upstreet 5,
Entschuldige, aber ich stelle mir vor, dass ich mit kurzem Hemd und eleganter Stoffhose bei Minusgraden durch die Felder fahre. Ich hatte diesen Winter mal lange Thermohosen und darüber eine dicke Softshellhose an und Überschuhe über wasserdichten Wanderschuhen und die Kälte drang trotzdem in die Knochen.

Dann sehe ich dich vor dem geistigen Auge mit Alberto oder Levis mit 45 km/h an mir vorbeifahren.
Was ist so schlimm daran, wenn man keine extra Klamotten fürs Pendeln braucht? Ich finde das ist der ganz große Vorteil beim E-Bike gegenüber dem Fahrrad: dass man eben keine speziellen Klamotten braucht, sondern so losfahren kann wie man eben auf der Arbeit auch rumläuft. o.k. Handschuhe braucht man eben wenn man keine hat. Das einzige was auch beim S-Pedelec Mehrkosten produziert hat war bei mir eine zeitlang der Hosenverschleiss. Seit ich extra Radfahrhosen habe (früher Levis Commuter, seit es die nicht mehr gibt die Albertos) ist das aber auch Geschichte.
Als ich noch täglich das Auto nahm, sass ich wirklich jeden Tag mit langem oder kurzem Hemd und Stoffhose im Auto. Jacke, Kappe, Handschuhe waren nie dabei, weil ich Mittags nicht rausgehe. An Anzugtagen mit Anzug. Aber die Autokleider im Winter oder wenn es nass ist, fürs Rad anzuziehen, schaffe ich nicht.
 
G

Gast35493

Vielleicht liegt es daran, dass wir oft Anzug tragen müssen und allein deswegen schon mit anderen Kleidern gefahren werden muss.
Du fährst halt keinen Stromer! 🤭
stromer111.jpg

Quelle: https://emotion-technologies.de/blog/e-bike-test-stromer-st2-s-ist-bestes-e-bike-fuer-pendler/
 
Thema:

Monatliche Kosten (beim Pendeln) mit Pedelec oder S-Pedelec

Monatliche Kosten (beim Pendeln) mit Pedelec oder S-Pedelec - Ähnliche Themen

S-Pedelec mit Hinterradantrieb für 35km Pendeln: Zuerst mal ein freundliches Hallo an alle Ich beschäftige mich jetzt schon länger mit dem Gedanken, meinen ca. 35km Arbeitsweg mit einem...
Oben