Moderne Mobilität in der Stadt

Dieses Thema im Forum "Plauderecke" wurde erstellt von BlueMagic, 04.02.17.

  1. mawadre

    mawadre

    Beiträge:
    1.649
    Alben:
    1
    Im Forum von Heise-Online kann man Plus oder Minus drücken. Häufigeres Feedback in die eine oder andere Richtung summiert sich dann zu einer grünen oder roten Bewertung. Wenn jemand was voraussichtlich unpopulärer schreibt, startet der Beitrag oft mit: "Ich werde sicher gleich dafür rot gemacht, aber...". Das System ist auch nicht der Weisheit letzter Schluss. Bei einem roten Betrag sieht man nur, dass es wohl keine Mehrheitsmeinung war und man tendiert bei der Masse der Beiträge dazu, nur noch grüne Beiträge zu lesen.
     
  2. BlueMagic

    BlueMagic

    Beiträge:
    833
    Ort:
    München
    Details E-Antrieb:
    Panasonic/Flyer XT 2013; Alber Z20 Silkcarbon 2018
    Okay, danke!

    Aber fundierte Argumente gegen die Aussagen der drei Links fehlen immer noch. Deswegen behaupte ich jetzt einfach mal:
    Es gibt keine mehr. Selbst die Autofahrer müssen zugeben, dass es eigentlich sinnvoller ist, den MIV in den grossen Städten zugunsten der Radfahrer, den Fussgängern und dem ÖPNV zu reduzieren.
     
    harry-lb und mawadre gefällt das.
  3. Rollerfahrer

    Rollerfahrer

    Beiträge:
    901
    Die " Autofahrer " kann man nicht alle in einen Topf werfen. Da gibt es welche die fahren um die Ecke zum Brötchen holen.
    Da gibt es welche die fahren mit dem Hausfrauen Panzer zum Frisör oder zum Kindergarten. Und dann gibt es solche wie mich, die das Auto beruflich brauchen. Aus Spaß an der Freude fahre ich nicht in die verstopfte City und zahle auch noch am Automaten dafür. Bei drei Terminen an einem Tag in verschiedenen Ecken von Berlin City bis Umland gibt es da leider keine Alternative. Aber keine Sorge, der Job wird dank moderner Technik auch bald wegfallen, dann fahre ich auch nicht mehr.
     
    mawadre gefällt das.
  4. mawadre

    mawadre

    Beiträge:
    1.649
    Alben:
    1
    Warum fährst Du nicht mit dem @Rollerfahrer ? :whistle:
     
  5. Meister783

    Meister783

    Beiträge:
    10.295
    Alben:
    5
    Ort:
    Hof Oberfranken
    Details E-Antrieb:
    Vitenso VR 36V, Mxus 07, Bafang SWXU
    Hatten wir hier auch schon mal.
    War nicht so gut...
     
    mawadre und Pöhlmann gefällt das.
  6. BlueMagic

    BlueMagic

    Beiträge:
    833
    Ort:
    München
    Details E-Antrieb:
    Panasonic/Flyer XT 2013; Alber Z20 Silkcarbon 2018
    Okay, das mag ein Argument sein, um das Auto zu benutzen. M.E. aber nur dann wirklich stichhaltig, wenn schweres Zeug zu transportieren ist. Aber selbst dann könnte man überlegen, ob es, nicht auch mit einem Lastenpedelec machbar wäre. Da natürlich evtl. wetterabhängig.
    Ich habe auch manchmal verschiedene Einsatzorte/Termine in München. Freue mich sogar darüber, weil ich dann mehr Fahrradkilometer in meine Exceltabelle eintragen darf ;). Irgendwie muss ich ja auf die KM zur Senkung der Durchschnittskosten pro KM kommen.

    Ansonsten geht es genau um die von dir genannten Gruppen. Die Fahrten, die nur aus Bequemlichkeit, mangelnder intellektueller Flexibilität (hamma scho owei so gmacht und nur wega so am Ökoterrorisdn wia dia, lass i mei Auto sicher ned steh) oder Statusdenken stattfinden, müssen reduziert werden. Dass das funktionieren kann, wenn endlich mal Stadtplaner und Politik es umsetzen würden, zeigen die oft genannten Beispiele eindrücklich.
    Dann wäre alles viel entspannter und für diejenigen, die wirklich nicht anders können, sogar mehr Platz und weniger Stress.
     
    Ferdinand_ und mawadre gefällt das.
  7. jm1374

    jm1374

    Beiträge:
    4.896
    Alben:
    4
    Ort:
    Hegau
    Details E-Antrieb:
    Bulls E45,06/13 81000km; Haibike Xduro FS RS
    Und wenn es die Alternative gäbe, würdest du sie nutzen? Es gibt genügend Autofahrer die eine Alternative haben, aber für sich einen Grund suchen das sie trotzdem Auto fahren müssen.
    Ich könnte doch auch so argumentieren. Mit dem S-Pedelec kann man nicht fahren da die Radwege verboten sind, mit einem Pedelec/Fahrrad/zu Fuß bin ich zu langsam, ÖV fährt zu selten, Roller fahren will ich nicht. Da bleibt mir doch nur das Auto um zur Arbeit zu kommen. Stimmt aber nicht, wie ich mir jeden Tag beweise.
    Wenn das jeder für sich selbst ehrlich beantworten würde, gäbe es sicherlich viele Autofahrer die wirklich momentan keine Alternative haben. Es gäbe aber auch sehr viele die sehr wohl Alternativen hätten und sie aus verschiedenen Gründen nicht nutzen wollen.
     
    Sternquelle und iGude gefällt das.
  8. holsteiner

    holsteiner

    Beiträge:
    965
    Details E-Antrieb:
    Cube Stereo Hybrid 140 Pro 500 , Bosch CX
    Richtig. Es gibt nicht immer nur schwarz oder weiß. Es gibt auch noch ganz viel dazwischen.
    Und Toleranz...


    ...anderen etwas zuzugestehen, was man für sich selber nicht in Anspruch nimmt.
     
  9. BlueMagic

    BlueMagic

    Beiträge:
    833
    Ort:
    München
    Details E-Antrieb:
    Panasonic/Flyer XT 2013; Alber Z20 Silkcarbon 2018
    Ja, stimmt. Aber nicht wenn der Platz für die zu vielen Anderen schlichtweg nicht mehr reicht und der aktuelle Zustand einfach unzumutbar ist.
    Da kommt auch der toleranteste Mensch an seine Grenze. Zumal es viel besser sein könnte, wie die vielen genannten Beispiele zeigen.
     
  10. Rollerfahrer

    Rollerfahrer

    Beiträge:
    901
    Weil ich keinen Roller habe.
    Der Name stammt aus einer Zeit als ich einen E Roller selber bauen wollte. Aber da hat die Gesetzeslage mir einen Strich durch die Rechnung gemacht.
    Nun fahre ich Pedelec privat.
    Beruflich geht das nicht weil die Entfernungen zu groß sind, und ich bei jedem Wetter fahren muss.
    Nebenbei gesagt fahre ich einen Smart und keinen SUV. Treffe aber jede Menge davon mit einer haben Portion Mensch besetzt. In so fern bin ich einer der besten Autofahrer.
    :D
     
    mawadre und Chrisol gefällt das.
  11. Seemann

    Seemann

    Beiträge:
    1.217
    Ort:
    Köln
    Details E-Antrieb:
    Panasonic 26V-BionX HS 500+250-Chrystalyte HS 3540
    Wenn ich 3 Termine pro Tag hätte, die alle so 25 km entfernt liegen, (Gesamtstrecke 100 km) würde ich wahrscheinlich auch häufiger mit dem Auto
    (dann würde ich auch einen Smart oder E-Smart kaufen) oder Roller oder BMW C1 fahren. Andererseits: Ein dicker Zusatz-Akku für das Velomobil kostet deutlich weniger. :D
     
  12. mawadre

    mawadre

    Beiträge:
    1.649
    Alben:
    1
    bielefeld-michi gefällt das.
  13. Haribo

    Haribo

    Beiträge:
    178
    Details E-Antrieb:
    Nevo GH Vario Nuvinci Prophete E200
    Und ich bin heute mit dem Auto quer durch die Stadt gefahren , nur um mit einem Bekannten essen zu gehen.
    Nicht im strömenden Regen mit dem Fahrrad, komme nun an den Pranger:p
     
  14. Rollerfahrer

    Rollerfahrer

    Beiträge:
    901
    Wer ohne Schuld ist,
    werfe den ersten Stein...
    :D
     
  15. BlueMagic

    BlueMagic

    Beiträge:
    833
    Ort:
    München
    Details E-Antrieb:
    Panasonic/Flyer XT 2013; Alber Z20 Silkcarbon 2018
    https://www.prosieben.de/tv/galileo/videos/201970-wem-gehoert-die-strasse-fahrrad-gegen-auto-clip

    Schöner und recht ausgewogener Bericht. Die im Bericht gegen Ende gezeigten Verbesserungen wären schon gut. Wenn man das noch mit je nach Rahmenbedingungen der jeweiligen Stadt modifizierten Modellen a la Barcelona oder Groningen kombiniert, wäre schon sehr viel gewonnen.

    Wobei ich Radwege neben lauten Hauptverkehrsstrassen meide wo es nur geht. Ist mir einfach zu laut und stinkig. Deshalb gehört zu einem guten Konzept für mich auch das konsequente Ausweisen von Radwegverbindungen in Parkanlagen, an Flussläufen und in verkehrsberuhigten Zonen. Dass das nicht überall möglich ist, weiss ich auch. Glaube aber auch, dass viel mehr möglich wäre, wenn man endlich den zu wenigen Laternenparkraum in den Städten entsprechend Angebot und Nachfrage massiv verteuern würde. Gleichzeitig CarSharing Angebote fördern und unterstützen. Dann würden viele ihr noch vorgehaltenes Auto, das z.T. kaum noch bewegt wird, damit der Parkplatz nicht weg ist, abschaffen. Bitte nicht wieder verallgemeinern. Es müssen nicht alle mitmachen. Aber wenn sowas der Anstoss wäre, damit in München nur 1-2 % der parkenden Platzfresser verschwinden, wäre schon wieder ein Stück geschafft. Und irgendwann wird das dann hip und es spricht sich rum, dass msn plötzlich mehr Geld fürs Hobby, fürs schön Ausgehen oder für schicke Klamotten zur Verfügung hat.
     
    mawadre und Chrisol gefällt das.
  16. Chrisol

    Chrisol

    Beiträge:
    3.901
    Ort:
    Hochtaunus
    Details E-Antrieb:
    3 HR-Puma CST, Panasonic Impulse 26V
    Hierfür von mir einen Kiesel;)
     
  17. Kulle

    Kulle

    Beiträge:
    398
    BlueMagic und mawadre gefällt das.
  18. mawadre

    mawadre

    Beiträge:
    1.649
    Alben:
    1
    Schöner Beitrag dazu:
     
    holsteiner und harry-lb gefällt das.


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden