Moderne Mobilität in der Stadt

Diskutiere Moderne Mobilität in der Stadt im Plauderecke Forum im Bereich Community; Die italienischen Rennradler neulich im Urlaub hatten oft so ein Blinkdings nach hinten in rot am Rad befestigt. So richtig hell wie beim...
komamati-san

komamati-san

Mitglied seit
24.04.2016
Beiträge
51
Details E-Antrieb
Q100 36V / S06S / LCD5
Die italienischen Rennradler neulich im Urlaub hatten oft so ein Blinkdings nach hinten in rot am Rad befestigt. So richtig hell wie beim Flugzeug. Teilweise auch nach vorne in weiß.
Ist zwar sicher nicht erlaubt, aber bevor man vom Q7 in seinem VM dabatzt wird...
 
mawadre

mawadre

Mitglied seit
16.07.2018
Beiträge
3.208
Details E-Antrieb
Grace Easy S, Bionx PL350HT
kurz: das Potential an besser Sicht am Fahrrad vs. Liegerad hilft wenig, wenn die meisten LEute dieses POtential nicht ausschöpfen..
Vielen Dank für diesen sehr lehrreichen Post. Ich hoffe natürlich sehr, dass ich persönlich auch zu den 10% der vorausschauenden Radfahrern gehöre. So wie es alle anderen auch hoffen :unsure: ;)

Aus meinem eigenen langjährigen Erfahrungsschatz kann ich berichten: bis Anfang 30 hatte ich ab und zu einen Radunfall - zum Glück immer nur mit mir selbst und ohne Beteiligung von Autos, Lastwagen, Bus, Tram oder Eisenbahn - und habe auch einige Blessuren davon getragen. Die erste im Alter von 3, die letzte mit vielleicht 30. Seit dem Unfallfrei mir dem Rad trotz täglich Pendeln in der Stadt. Scheinbar bin ich nach dem letzten Unfall (Schulter angebrochen nachdem das Vorderrad bei Tempo 30 in eine Tramschiene geraten ist) vorsichtiger und vorausschauender geworden und schaue für alle anderen um mich herum mit. Beide Hände immer an den Bremshebeln. Aber wetten würde ich darauf nicht. Schnell bin ich mal übermüdet unterwegs oder gestresst und ich bin unaufmerksam...
 
Kraeuterbutter

Kraeuterbutter

Mitglied seit
20.07.2008
Beiträge
17.937
Ort
Wien und Süd-Burgenland
Details E-Antrieb
2xBafang, Keyde, elfkw, Sunstar03, Tonqxin, Cute80
Die italienischen Rennradler neulich im Urlaub hatten oft so ein Blinkdings nach hinten in rot am Rad befestigt. So richtig hell wie beim Flugzeug. Teilweise auch nach vorne in weiß.
Ist zwar sicher nicht erlaubt, aber bevor man vom Q7 in seinem VM dabatzt wird...
in Deutschland sind Blinklichter am Rad nicht erlaubt
in Österreich sind sie es schon

hier z.b. Beleuchtung bei meinem Velomobil:

sind Lampen aus dem Motorradbereich
vorne hab ich einen Ellipsoid-Scheinwerfer, den ich per Servo aus dem Modellbaubereich verstellen kann
somit hab ich maximal gute Sicht ohne jemanden zu blenden

hier Aufbau und Funktionsweise

noch nicht umgesetzt ist ein Arduino-STeuerung, womit ich fixe Positionen anfahren kann.. derzeit noch nur über Poti

das Blinklicht nach hinten hab ich nachts nicht eingeschaltet weil dann vielleicht doch zu nervig für hinterherfahrende..
aber Tagsüber blendet es nicht da die Sonne ja 1000te male stärker ist
und erhöht doch das gesehen werden

seitlich hab ich noch Reflexstreifen drauf:


die Radscheiben hier am Bild nicht, aber die jetzigen haben auch 3 (schwarze, tagsüber nicht zu sehen) Reflexstreifen drauf

als mein Arbeitsweg noch quer durch die Stadt ging und ich da teils auf 5 spurigen STraßen Nachts unterwegs war,
hatte ich - die größte Gefahr für Velomobilfahrer: plötzlich zurückschiebende Autofahrer -
auf der Hutze oben noch Licht nach vorne und hinten...
das Licht vorne ist so tief, dass wenn man hinter einem Auto steht es unter Umständen vom Auto vorne nicht gesehen wird, wenn der plötzlich zurückschiebt...
ja, man sollte immer genug Abstand zum Vordermann halten..
in der Stadt ist das leider nicht so leicht möglich, da sich dann hinterherfahrende genötigt sehen wegen der 15m Lücke vorne noch zu überholen und sich reinzuquetschen



was ich sagen will: ich hab mir schon einige Gedanken gemacht bezüglich Sichtbarkeit
mir wurde von LKW-Fahrern an Tankstelle oder Autofahrern im Gespräch auch bestätigt dass sie mich gut sehen würden (auch Tags wegen Blinklicht)

die Beleuchtung an meinem VM in Summe hat wohl soviel gekostet wie der durchschnittliche Österreicher für ein komplettes Fahrrad ausgibt
und eben: keine China-Blendgranate sondern ein Ellipsoidscheinwerfer der jederzeit wärend der FAhrt justierbar ist um niemanden zu blenden

achja: tagsüber fahre ich mit dem Ellipsoidscheinwerfer auf minimaler Stufe aber dafür hochgestellt auf "Blenden"
hab das bei Pinkelpausen ausgetestet und teils 200m weit weggelaufen um das zu testen..
so eingestellt erhöht sich die "Sichtbarkeit" des VMs von vorne auch deutlich, ohne so zu blenden, dass das VM "hinter" der Lampe nicht mehr gesehen werden würde...


meiner Meinung nach (getestet mit Auto beim hinterherfahren) bin ich so auf der Landstraße besser sichtbar als so manches Motorrad mit schwarz in leder gekleidetem und schwarz behelmtes Motorrad
 
Zuletzt bearbeitet:
Kraeuterbutter

Kraeuterbutter

Mitglied seit
20.07.2008
Beiträge
17.937
Ort
Wien und Süd-Burgenland
Details E-Antrieb
2xBafang, Keyde, elfkw, Sunstar03, Tonqxin, Cute80
und wegen Wetterschutz:
ja.. heute wär die Fahrt mit Velomobil praktisch gewesen..

mit Freundin unterwegs gewesen und von Hagel und Regen überrascht worden

*lol*
was für ein Spaß (y):)
P1310847.JPG
 
U

Ullerich

Mitglied seit
25.05.2019
Beiträge
267
zum Thema: Blinkende Rücklichter verboten - Sicherheit geht vor! Ein Kommentar

Fahrrad-Blinklichter sind verboten – aus gutem Grund

Ok, der Gesetzgeber hat sich beim Verbot gegen blinkende Rücklichter was gedacht: Blinkies sind ausschließlich „Hoheitsfahrzeugen“ vorbehalten. Blau-blinkend bei Krankenwagen oder Polizei, Orange-blinkend bei Müllfahrzeugen, Abschleppern, Schwerlast-Transportern.

Außerdem wichtig zu wissen: Verboten sind Blinkies nur, wenn sie direkt am Fahrzeug, also dem Fahrrad, befestigt sind. Am Körper, der Jacke, an Rucksack oder Fahrradhelm befestigt, sind Blinkies und rote Rückleuchten im Blink-Modus definitiv erlaubt.
Kreativ sind sie, die "Lichtgestalten": Nicht jeder Spaß am Rad ist erlaubt

Dass nicht alles gut ist, was gut gemeint ist, ist hoffentlich bekannt, es gibt auch nachteilige Dinge, an die man denken sollte: Warum Blinkis Mist sind | Fahrradzukunft - Ausgabe 1
 
didi28

didi28

Teammitglied
Mitglied seit
09.09.2008
Beiträge
17.859
Ort
www.ebike-solutions.de in Heidelberg
Details E-Antrieb
HR-Puma CST
mawadre

mawadre

Mitglied seit
16.07.2018
Beiträge
3.208
Details E-Antrieb
Grace Easy S, Bionx PL350HT
Dass nicht alles gut ist, was gut gemeint ist, ist hoffentlich bekannt, es gibt auch nachteilige Dinge, an die man denken sollte: Warum Blinkis Mist sind | Fahrradzukunft - Ausgabe 1
Dort wird als "einziger Vorteil" die bessere Auffälligkeit des Radfahrers mit Blinklicht erwähnt und eine ganzen Reihe von Nachteilen:
"Die Verwirrung des Überholenden oder hinterher fahrenden Autofahrers dürfte der Sicherheit des Blinki-Users abträglich sein: Das Zusatzrisiko, über den Haufen gesemmelt zu werden, weil man doch woanders, etwa weiter links, war als die Disco-Flash-Illusion vorgaukelte, oder weil der Autler durch die Blinkablenkung einen anderen Verkehrsteilnehmer zu spät bemerkt, dem er nun in Richtung Fahrrad ausweicht, kann ich nicht einschätzen – aber ich denke, es existiert."

Und der letzte Satz gibt auch gleich den richtigen Hinweis auf die Herkunft der Information - gefühltes Wissen.

Sicher hat da jeder eine persönliche Meinung dazu - wie zu allem anderen auch. Aber wir sollten gerade bei Themen, wo es um Leben und Tod gegen kann (Radfahrer von Auto bei Nacht erst übersehen dann überfahren) schnell von gefühltem Wissen auf evidenz-basiertes Wissen umstellen. Sprich man sollte das schnell in seriösen wissenschaftlichen Tests (Doppelblind, A/B) überprüfen, auswerten, veröffentlichen und dann die Regeln entsprechend festlegen. Alles andere sind Experimente am Lebenden Objekt - man schaut nach 20 Jahren anhand der Anzahl der Toten, ob die Regel sinnvoll war...

In CH ist blinkende Beleuchtung am Fahrrad nur erlaubt, solange es keinen blinkenden Richtungsanzeiger hat. Und die Anforderungen ans Licht sind einfach: bei Dunkelheit, vorne Weiß, hinten Rot, in 100 Metern noch sichtbar. Fertig.
https://www.admin.ch/opc/de/classified-compilation/19950165/index.html#a216
 
didi28

didi28

Teammitglied
Mitglied seit
09.09.2008
Beiträge
17.859
Ort
www.ebike-solutions.de in Heidelberg
Details E-Antrieb
HR-Puma CST
Ja, wenn es nach den Umständen des Einzelfalles unzumutbar (innerörtlich also praktisch immer) ist, den Radweg zu benutzen, wissen aber nicht alle Ordnungshüter, deswegen habe ich immer Randnummer 23 zu § 2 der Allgemeinen Verwaltungsvorschrift zur StVO (VvW-StVO) ausgedruckt dabei:

Die vorgegebenen Maße für die lichte Breite beziehen sich auf ein einspuriges Fahrrad. Andere Fahrräder (vgl. Definition des Übereinkommens über den Straßenverkehr vom 8. November 1968, BGBl. 1977 II S. 809) wie mehrspurige Lastenfahrräder und Fahrräder mit Anhänger werden davon nicht erfaßt. Die Führer anderer Fahrräder sollen in der Regel dann, wenn die Benutzung des Radweges nach den Umständen des Einzelfalles unzumutbar ist, nicht beanstandet werden, wenn sie den Radweg nicht benutzen;
 
Kraeuterbutter

Kraeuterbutter

Mitglied seit
20.07.2008
Beiträge
17.937
Ort
Wien und Süd-Burgenland
Details E-Antrieb
2xBafang, Keyde, elfkw, Sunstar03, Tonqxin, Cute80
Ts, ts, tsssss..... - missbräuchliche Nutzung einer Baumscheibe als Parkplatz ist doch Umweltfrevel! 😳
ich kann dich beruhigen, dort stell ichs eh nimma ab...
das war am Anfang als ich es unbedingt wo anhängen wollte

mittlerweile steht es da:



warum hab ichs damals an den Baum gestellt?
in dieser Straße
gibts zwar 140 Parkplätze für Autos (und noch mehr in den Tiefgaragen unter den Häusern),
aber keinen einzigen Fahrradabstellplatz !!
bei Fahrrad wird davon ausgegangen, dass die LEute die 8 Wochen im Sommer wo am Wochenende mal ne Stunde geradelt wird - die LEute ihre Räder aus den verwinkelten Abstellräumen im Keller holen
mittlerweile handhabe ich das VM wie ein Motorrad, sprich: ich schließe es ansich ab, aber nirgends an...
ja - wie ein Motorrad - könnte es weggetragen oder in einen Transporter gehoben werden..
hier hoffe ich auf meine Alarmanlage sowie die relativ schlechte wiederverkäuflichkeit von Velomobilen..
Diebstahl von Velomobilen ist doch sehr selten


zum Blinklicht nach hinten:
es ist nett wenn sich Leute auf den Gesetzgeber beziehen
unser Gesetzgeber lässt es zu !

mit dem Velomobil erweitert sich teilweise die Einsetzbarkeit im Vergleich zum Fahrrad...

oder anders gesagt:
die wenigsten Radler würden z.b. hier fahren, sondern die meisten - illegalerweise - rechts am Gehsteig



das ist jetzt nur einspurig... ich hab auch 5 spurige Straßenabschnitte wo es ordentlich wurrelt...

und hier mit den Autos mit dem Licht "wettrüsten" wollen ist nicht möglich..
soll ich mir einen konstant nach hinten brennende Laserleuchte montieren ?

weder über die Fläche des Rücklichtes noch die Stärke kann ich hier mit den Autos konkurrieren..
es geht hier nicht darum, dass 100 RAdfahrer mit Blinklicht jetzt da stehen und die Leute die das "sehen" müssen einen epileptischen Anfall kriegen..

auf solchen STraßen bin ich sogut wie immer alleine unterwegs !

da mich das Thema aber halt auch wirklihc interessiert hab ich das mit einem rennradelnden Freund schon mal ausgetestet..
er ist zu groß (1,95m) für mein Velomobil also konnte ich es nicht direkt mit meinem VM testen..
aber er mit seinem Rennrad...

mit einem konstant leuchtenden Rücklicht (und das ist nicht schwach, dass er hat) - geht er in der Menge der Autolichter unter...
ein zusätzlich montiertes blinkendes Rücklicht (und das muss noch nichtmal extrem stark sein)
lässt ihn aber aus der Menge an Autos herausstechen, man nimmt ihn eher war...

deshalb hab ich - ZUSÄTZLICH - zu meinen beiden Motorradrücklichtern eben auch ein blinkendes...

fahr ich am Radweg oder in der Gruppe schalt ichs aus

in Wien gibt es 1.000.000 Autos und ca. 5 Velomobile
und ja, ich bin überzeugt davon dass es meine Sicherheit erhöht...

und zwar aus dem Grund: Blinklichter sind in Österreich erlaubt und werden auch verwendet - aber nur von Radfahrern..

mir wurde von einem anderen Velomobilfahrer der mich auf einer meiner Touren zum Quatschen stoppte, mal gesagt:
er war mit Auto unterwegs, hat vorne was blinken gesehen - dachte: Fahrradfahrer - und als er dann näher kam erkannte er das Velomobil ist
ohne Blinken hätte er gedacht MOtorrad

und das ist es was ich haben will!
ich will VON HINTEN als Fahrradfahrer wahrgenommen werden...
ich will nicht dass da jemand davon ausgeht, ich bin ein 100km/h schnelles MOtorrad...
sondern lieber, es denkt jemand ich bin ein 30km/h Radfahrer (Auch wenn ich 40 oder 50km/h dann unterwegs bin)

umgekehrt will ich von vorne gerne als Motorradfahrer oder Auto wahrgenommen werden, nicht als Fahrradfahrer...
ich will nicht dass vor mir noch schnell jemand die FAhrbahn rüber schneidet, weil er annimmt, dass ich ein 30km/h Radfahrer bin, aber dann doch mit 50-60km/h herankomme...

das Blinken nach hinten soll PRIMÄR dafür sorgen, dass die Leute schon von weitem erkennen:
"schwacher Verkehrsteilnehmer, Fahrrad"
und diese Assoziation scheint zu funktionieren, wurde mir schon mehrmals gesagt

(und glaubt mir: anders als mit jedem Fahrrad das man sonst fährt: man wird sehr sehr häufig aufs Velomobil angesprochen! seis vom den üblichen "was kostet" - LEuten bis hin zum FErnsehmoderator im CAbrio-Porsche der neben einem an der Ampel steht (letztens, Dominik Heinzl ;) ))

und zweitens eben: als schwächster Verkehrsteilnehmer auf der Straße, der nicht 1500kg Blech um sich hat sondern nur 14kg GFK und paar Fahrradkomponenten
will ich ein klein wenig auffallen...

viele der Autofahrer sehen mich vielleicht eh nur einmal im Leben... Augenkrebs kriegen sie wohl nicht gleich davon
und: wennst an einer Ampel stehst und 5Auto warten dort mit gesetzen Blinker: blinkts deutlich mehr ;) - und die Situation haben Autofahrer täglich, ohne Augenkrebs
 
Kraeuterbutter

Kraeuterbutter

Mitglied seit
20.07.2008
Beiträge
17.937
Ort
Wien und Süd-Burgenland
Details E-Antrieb
2xBafang, Keyde, elfkw, Sunstar03, Tonqxin, Cute80
Ja, wenn es nach den Umständen des Einzelfalles unzumutbar (innerörtlich also praktisch immer) ist, den Radweg zu benutzen, wissen aber nicht alle Ordnungshüter, deswegen habe ich immer Randnummer 23 zu § 2 der Allgemeinen Verwaltungsvorschrift zur StVO (VvW-StVO) ausgedruckt dabei:
leider in Deutschland wohl oft Theorie...

Jack-Lee hat sich darauf bezogen als er von der Polizei auf einen verwahrlosten Radweg verwiesen wurde...
trotz Anwalt war dann nix zu machen und er musste zahlen
 
didi28

didi28

Teammitglied
Mitglied seit
09.09.2008
Beiträge
17.859
Ort
www.ebike-solutions.de in Heidelberg
Details E-Antrieb
HR-Puma CST
Ja klar, der Jack-Lee, der schafft das die 20€ zu zahlen, ich hatte bisher jedenfalls keine Probleme, das Leben kann so einfach sein, wenn man freundlich zueinander ist. :)
 
Kraeuterbutter

Kraeuterbutter

Mitglied seit
20.07.2008
Beiträge
17.937
Ort
Wien und Süd-Burgenland
Details E-Antrieb
2xBafang, Keyde, elfkw, Sunstar03, Tonqxin, Cute80
jo, könnte mir schon auch vorstellen dass er bissal frech war ;)

ich wurde sicher schon 10mal mit dem VM aufgehalten - und musste noch nie was zahlen
meist kennen sich die Polizisten da auch nicht soo gut aus (wegen Breite, FAhren auf der Straße) und wenn man es ihnen freundlich erklärt wie der SAchverhalt ist passt dann auch immer alles...
 
Kraeuterbutter

Kraeuterbutter

Mitglied seit
20.07.2008
Beiträge
17.937
Ort
Wien und Süd-Burgenland
Details E-Antrieb
2xBafang, Keyde, elfkw, Sunstar03, Tonqxin, Cute80
Kraeuterbutter

Kraeuterbutter

Mitglied seit
20.07.2008
Beiträge
17.937
Ort
Wien und Süd-Burgenland
Details E-Antrieb
2xBafang, Keyde, elfkw, Sunstar03, Tonqxin, Cute80
Wetter.com ausgefallen? ;)
is doch egal, so bissal regen..
ich wohn ja nur 3km vom Strand entfernt.. und nass bin ich vom Schwimmen ja sowieso ;)
also MIR macht so ein Regen in der Situation nix aus
die Freundin hats nicht ganz so lustig gefunden, auch die Hagelkörner ned ;)
 
Sack84

Sack84

Mitglied seit
22.12.2015
Beiträge
869
Ort
55425 Waldalgesheim
Details E-Antrieb
defekt
War am Sonntag auch in der Stadt im Kino. Laut Wetterbericht leichter Regen. Setzte auch pünktlich zur Rückfahrt ein. War aber "ein bisschen" mehr als 0,3 Liter pro Quadratmeter.

Nach 20 Km war ich nass bis auf die Knochen. War spaßig, aber auch lehrreich. Brauche z.B. mal ne bessere Jacke. :D

Gewitter haben mich bisher immer knapp verfehlt. Eine meiner größten Sorgen unterwegs im Sommer. In der Stadt kann man irgendwo in Deckung gehen, aber was mache ich auf offenem Feld?
 
Thema:

Moderne Mobilität in der Stadt

Werbepartner

Oben