Mittelmotor mit Drehmomentsensor

Diskutiere Mittelmotor mit Drehmomentsensor im E-Motoren Forum im Bereich Diskussionen; Hallo. Welche Mittelmotoren zum Nachrüsten gibt es mit Drehmomentsensor. Danke
P

Pauler2000

Themenstarter
Dabei seit
20.06.2022
Beiträge
13
Punkte Reaktionen
0
Hallo. Welche Mittelmotoren zum Nachrüsten gibt es mit Drehmomentsensor. Danke
 
H

Habberdash

Dabei seit
09.12.2013
Beiträge
4.148
Punkte Reaktionen
2.547
Ort
St. Niklaus
Details E-Antrieb
Bosch Classic mit NuVinci Harmony
Von https://bikeebike.it/ gibt es meines Wissens (mindestens Momentan) keinen Mittelmotor.
Rethink verkauft nur noch Ersatzteile zum Binova flow. Neu gibt es diesen Antrieb nicht mehr.

Ich empfinde Systeme ohne Drehmomentsteuerung als unangenehm. Der Unterschied ist gross, die Leistung wird proportional zur Eigenleistung beigesteuert. Das kann kein System ohne Drehmomentsensor.
 
Cyberbike

Cyberbike

Dabei seit
08.12.2017
Beiträge
4.772
Punkte Reaktionen
3.019
Das sehe ich genau anders herum.
Gerade bei wenig Eigenleistung braucht man mehr Unterstützung und umgekehrt wenig Unterstützung bei viel Eigenleistung.
 
Ü

Üps

Dabei seit
25.04.2012
Beiträge
25.926
Punkte Reaktionen
12.987
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
Natürlich kann es das, sofern man so einen Unsinn will, dass der Motor ausgerechtnet dann läuft, wenn man eigentlich gerade Eigenleistung will. Aber man muss es halt selbst steuern und das ist manchen anscheinend zu kompliziert, dann eine Fahrstufe höher zu wählen, oder eine entsprechende Kadenzkurve voreinzustellen, oder einen Gasgriff zu bedienen.
 
M

malajo

Dabei seit
15.02.2020
Beiträge
239
Punkte Reaktionen
137
Von https://bikeebike.it/ gibt es meines Wissens (mindestens Momentan) keinen Mittelmotor.
Rethink verkauft nur noch Ersatzteile zum Binova flow. Neu gibt es diesen Antrieb nicht mehr.

Ich empfinde Systeme ohne Drehmomentsteuerung als unangenehm. Der Unterschied ist gross, die Leistung wird proportional zur Eigenleistung beigesteuert. Das kann kein System ohne Drehmomentsensor.
Das ist richtig, derzeit werden keine Umrüstkits verkauft, weil (wie leider überall) einige wenige elektronische Bauteile für den Motorcontroller und BMS kaum lieferbar sind. Ersatzteile gibt es vor Ort, ich habe Montag einen nagelneuen 48V Akku da bekommen. Deswegen werden da derzeit Neodrives verbaut. Soweit ich weiß, soll es 2023 wieder weiter gehen. Das gleiche Problem war mit den Stahlrahmen, deswegen werden da vor Ort hochwertige Schichtholzrahmen gefertigt.
 
UR-MIFA

UR-MIFA

Dabei seit
23.01.2021
Beiträge
530
Punkte Reaktionen
758
Ort
NB
Details E-Antrieb
TSDZ2 > Canyon, Mifa, Velotraum, Villiger
Dieser Motor bietet sogar beide Möglichkeiten, PAS- oder Drehmomentsteuerung.
https://www.cycmotor.com/x1-stealth

Für Fahrräder mit Mehrfachkettenblättern vorn, ist der Pendix interessant. Da kann man bis zu 3 Kettenblätter montieren.

In Bezug auf die Kosten, ist der TSDZ2 unschlagbar.
 
H

Habberdash

Dabei seit
09.12.2013
Beiträge
4.148
Punkte Reaktionen
2.547
Ort
St. Niklaus
Details E-Antrieb
Bosch Classic mit NuVinci Harmony
https://www.cycmotor.com/x1-stealth ist aber nur für den Gebrauch im eigenen Garten geeignet. Eine Zulassung wird man dazu wohl kaum erhalten.

Nachteile des Pendix-Antriebs: Hohes Gewicht, hohe Kosten, Verfügbarkeit, baut in die Breite (Q-Faktor).
 
RF48

RF48

Dabei seit
01.03.2017
Beiträge
310
Punkte Reaktionen
392
Ort
Großefehn/Ostfriesland
Details E-Antrieb
TSDZ2, Binova Flow
Mein erster Motor in meinem Trekkingbike war der Binova.
Von dem Motor, mit dem ich ca. 16 000Km gefahren bin, bin ich bis heute überzeugt. Besonders der Service um die freundlichen Mitarbeiter war toll.
Aber, das System ist wie beim Bosch verdongelt.
Ich konnte aber ein stärkeres Netzteil verwenden und eine Extenderschaltung ist mir auch gelungen.
Als mir aber nach vier Jahren mein BMS des Ansmann Akkus starb, war kein Ersatz zu bekommen. Ich hätte einen neuen, teuren Akku kaufen müssen.
Danach werkelte dieser Akku mit einem Standard BMS für meinen TSDZ2. Ich bin jetzt ca. 7 000Km mit diesem Motor gefahren und kann den nur empfehlen.
Besonders wenn man selber Hand anlegen kann, ist dieses System empfehlenswert. Und man hat in Berlin mit A. Rutzki einen tollen Partner.
Mein Binova Motor ruht jetzt im Karton in der Werkstatt. Ob der noch mal wiederbelebt wird weiß ich nicht.
 
M

malajo

Dabei seit
15.02.2020
Beiträge
239
Punkte Reaktionen
137
Ganz genau so stimmt es nicht, das System läuft mit dem offenen Energybus und jeder Energybus Akku läuft mit dem System. Problem, so richtig macht da keiner mit. Ruf mal bitte da an bei Herrn Ferdinand Rahm. (ab 10 Uhr im Büro) . Lt. seiner Aussage und der des Programmierers soll noch dieses Jahr eine Firmware veröffentlicht werden, die auch mit "dummen" Akkus läuft, ohne Energybus. Ggf. reparieren sie deinen 36V Akku, da sie auf Hellpower 48V umgestellt haben, weil es viel QualitätsÄrger mit Ansmann gab. Zumindest lag Montag 36V Zeug auf dem Tisch. Mein Motor ist ein umgestellter 36V Motor, der mit 48V und Hellpower Akku läuft.
 
J

jup

Dabei seit
14.07.2020
Beiträge
317
Punkte Reaktionen
332
Ort
NRW zwischen Rheinland und Ruhrpott
Das sehe ich genau anders herum.
Gerade bei wenig Eigenleistung braucht man mehr Unterstützung und umgekehrt wenig Unterstützung bei viel Eigenleistung.

Aber nur, wenn man will, dass in der Summe immer rund die selbe Leistung herauskommt und wann will man das schon?

Bei Drehmomentsteuerung kann man ja einfach eine höhere Stufe wählen, wenn man mehr Unterstützung will und eine niedrigere (oder gar keine), wenn man weniger will.
 
Ü

Üps

Dabei seit
25.04.2012
Beiträge
25.926
Punkte Reaktionen
12.987
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
Bei Drehmomentsteuerung kann man ja einfach eine höhere Stufe wählen, wenn man mehr Unterstützung will und eine niedrigere (oder gar keine), wenn man weniger will.
Eben nicht.
Aber wenn man sowieso ständig klicken muss, kann man sich den Unfug mit der Bevormundung und der fehleranfälligen, teuren Technik eigentlich gleich sparen.
Aber nur, wenn man will, dass in der Summe immer rund die selbe Leistung herauskommt und wann will man das schon?
Solange die Strecke und das Wetter sich nicht ändert, ändert sich auch der Widerstand nicht. Und wenn ich die Motorleistung konstant lasse und die Eigenleistung ändere, oder umgekehrt, ändert sich doch auch die Gesamtleistung. Irgendwie haben die Fans der Hersteller-Algorithmen seltsame Vorstellungen.
Und warum könnte man wohl eine konstante Tretleistung wollen? Weil das besonders ergonomisch ist und man so wesentlich länger durch hält, als wenn man ständig halbieren und verdoppeln oder gar vervierfachen muss. Und am Berg muss man im Hochsommer nicht unbedingt stehen bleiben und sich zu tode schwitzen, wenn man eine Leistungspause braucht.
Nur um mal ein paar Beispiele zu nennen, welche Vorteile die freie Entscheidung bietet.
 
H

Habberdash

Dabei seit
09.12.2013
Beiträge
4.148
Punkte Reaktionen
2.547
Ort
St. Niklaus
Details E-Antrieb
Bosch Classic mit NuVinci Harmony
Aber wenn man sowieso ständig klicken muss, kann man sich den Unfug mit der Bevormundung und der fehleranfälligen, teuren Technik eigentlich gleich sparen.
Das stimmt natürlich so nicht. Man könnte auch wieder zu etwas gehaltvollerem Inhalt zurückfinden anstelle von off-Topic Beiträgen.
 
J

jup

Dabei seit
14.07.2020
Beiträge
317
Punkte Reaktionen
332
Ort
NRW zwischen Rheinland und Ruhrpott
Eben nicht.
Aber wenn man sowieso ständig klicken muss, kann man sich den Unfug mit der Bevormundung und der fehleranfälligen, teuren Technik eigentlich gleich sparen.

Also, ich habe eine Schaltung mit 8 Gängen und einen drehmomentgesteuerten Mittelmotor mit 4 Stufen (5 Stufen, wenn ich die 0 mitzähle) und klar ändere ich sowohl die Gänge als auch die Stufen häufig. Dafür muss ich nirgendwo hinsehen, sondern links oder rechts nur drücken oder drehen, genau so wie ich zum Bremsen an den Bremsgriffen ziehe. Dass der Motor dann auf meine getretene Leistung je nach gewählter Stufe zwischen 50% und 240% drauflegt, ist genau das, was ich will. Ich mag es, dass mein Pedelec praktisch nur ein einstellbarer Leistungsverstärker für ansonsten normales Fahrradfahren ist. Muss ja nicht bei jedem so sein, aber deswegen ist das noch lange kein Unfug.

Wobei ich die Verdongelung gerade bei Bosch auch absolut nervig finde. Ich hätte auch lieber 50%, 100%, 200% und 400% Unterstützung bei Stufe Eco bis Turbo (innerhalb der Leistungsgrenzen des Motors natürlich) und dass ich das nicht einfach so einstellen kann, nervt mich kolossal. Das ist schon irgendwie Bevormundung. Denn teilweise stimmt die Kritik natürlich: Wenn man die Maximalleistung des Motors haben will, muss man da schon selber ordentlich treten und wenn man das gerade nicht kann (oder Herz/Lunge/Gelenke das nicht hergeben) ist das schon blöd.
 
H

Habberdash

Dabei seit
09.12.2013
Beiträge
4.148
Punkte Reaktionen
2.547
Ort
St. Niklaus
Details E-Antrieb
Bosch Classic mit NuVinci Harmony
Also, keine weiteren Mittelmotoren mit Drehmomentsensor zum Nachrüsten? Dann war es das eigentlich hier.

Alle die aus irgend einem Grund besser ohne Drehmomentsensor System unterwegs sind, brauchen dann auch nicht mehr hier weiterzuschreiben, darum geht es hier doch gar nicht.
 
J

jup

Dabei seit
14.07.2020
Beiträge
317
Punkte Reaktionen
332
Ort
NRW zwischen Rheinland und Ruhrpott
Aber jetzt mal eine ganz andere Frage: Gibt es Hinterrad-Nabenmotoren mit integriertem Drehmomentsensor? Und wenn es sie gibt, warum sind sie so selten? Weil: eigentlich sollte man ja meinen, dass ein Nabenmotor genau an der richtigen Stelle sitzt, um das über die Pedale via Kette an das Ritzel übertragene Drehmoment zu messen und dann je nach Unterstützungsstufe einfach entsprechend Leistung draufzulegen, wie es jeder Mittelmotor auch macht. Gibt es das und warum bieten die allermeisten Nabenmotoren das nicht an?

So ein Kadenzsensor an der Kurbel ist doch nur ein zusätzliches Bauteil mit Verkabelung etc., eigentlich müsste doch ein im Nabenmotor direkt integrierter Drehmomentsensor die Waffe der Wahl und billiger und einfacher sein? Warum also überhaupt Kadenzsensoren (außer für Spezialbedürfnisse)? Irgendwas muss ich da offenbar übersehen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Mittelmotor mit Drehmomentsensor

Mittelmotor mit Drehmomentsensor - Ähnliche Themen

Gibt es den Bafang BBS mit Drehmomentsensor?: Hallo zusammen, im Web findet man Bafang BBS Angebote mit Drehmomentsensor in der Beschreibung. Gibt es den auch mit Drehmomentsensor? Oder ist...
suche Suche Tretlagerwelle für TSDZ2: Wie der Titel schon sagt - ich suche eine Tretlagerwelle für einen Tongsheng TSDZ2 Mittelmotor. Ich benötige nur die (innere) Welle - alle Teile...
sonstige(s)

Keinen Rat

sonstige(s) Keinen Rat: Hi Freunde Habe ein Problem mit meinem bosch Motor und zwar bin ich mit dem Fahrrad 20.000km schon gefahren und dann musste ich mit einem...
OSF für Radnaben Motoren mit Drehmomentsensor?: Hallo zusammen, Gibt es eigentlich für Radnabenmotoren auch OSF Projekte? Wie lassen sich die Radnaben Motoren mit Drehmomentsensor fahren? Wie...
Mittelmotor mit einer Geschwindigkeitsstufenschaltung wie ein NC154-Motor: Hallo zusammen, bin gestern ein Canyon E-Bike mit Mittelmotor von meinem Sohn probe gefahren und hatte ein arges Problem mit der Unterstützung des...
Oben