Mittelmotor, Heckmotor, Serie oder Eigenbau, Blick über den Tellerrand.

Diskutiere Mittelmotor, Heckmotor, Serie oder Eigenbau, Blick über den Tellerrand. im Plauderecke Forum im Bereich Community; Meine reale Erfahrung mit Mittelmotoren habe ich mit Bosch Performance, Bosch Active Bergamont Gisela), Bosch CX Generation 2 (R&M Jeep) und Brose...
OldMan54

OldMan54

Teammitglied
Dabei seit
08.09.2013
Beiträge
8.740
Ort
57627 Hachenburg
Details E-Antrieb
R&M SC GX Rohloff 1000W, Bosch CX, emtb, legal
Meine reale Erfahrung mit Mittelmotoren habe ich mit Bosch Performance, Bosch Active Bergamont Gisela), Bosch CX Generation 2 (R&M Jeep) und Brose im ersten Levo gemacht.
Nabenmotoren vor Jahren mit GIANT (Vorderrad), BionX vor Jahren im Shop in Süddeutschland und Alber bei Derby in einem S Pedelec.

Als Tourguide war einmal ein Bike mit Ansman Heckmotor dabei, der an den härteren Steigungen zumindest leistungsmässig gegen die Bosch, Shimano, Yamaha der anderen Teilnehmer (m/w/d) nicht so richtig mithalten konnte.
Allwetter 13.09.  5 - Arbeitskopie 2.jpg


Mit @didi28 konnte ich nun eine Woche auf meinen Home Trails fahren, Erfahrungen austauschen, Bike testen.
Den Puma mit internem Planetensatz (5:1) hatte ich vorher noch nicht gefahren, im Westerwald sieht man Heckmotoren selten.

Durch den Planetensatz baut der Puma im Vergleich zu Alber etc. unauffällig klein, die Bremsscheibe hat 180 mm Durchmesser.
MT-19.05. 15.jpg


Im Gegensatz zu den oft gesehenen Trümmern ist der Controller in Größe einer kleineren Tafel Schokolade (nicht fotografiert) völlig unauffällig, die Akkus in Taschen verstaut, man muss da etwas genauer hinschauen, um dass als E-Bike zu identifizieren.

Relativ schnell war klar, das Ding hat Dampf
21.05.-Fuchskaute 13.jpg


Lässt die Piste etwas Speed zu, tränen mir als CX Fahrer die Augen, nein hier geht es wirklich bergauf und der Staub kommt nicht vom Bremsen 😎
22.05.-Trial-Stöffel 5 - Arbeitskopie 2.jpg


Wird es eng und verwinkelt, erfordert das System einen etwas anderen Fahrstil als Bosch, Brose etc.
22.05.-Trial-Stöffel 4.jpg


Bin sowohl mit didi28 Ghost als auch mit dem Cannondale seiner LG gefahren
22.05.-Trial-Stöffel 6.jpg


Die Motoren brauchen etwas Raddrehzahl, weniger als Direktläufer, aber mehr wie ein Bosch. Im verblockten Gelände wird es schwierig.
Ist Platz da, kann der Puma seine Leistung ausspielen.
23.05.-Waldrunde-Hirzbach 1.jpg



Habe in der Woche viel gelernt. Die Umbauten lassen ein mass der Individualisierung zu, dass im Prinzip alles vom Fertigmarkt in den Schatten stellt, durch das offene System sind auch technisch extrem viele Variationen möglich. Man muss sich schon überlegen, was will ich, welche Strecken fahre ich? didi konnte auf den Runden teilweise fast 20% Ladung durch Rekuperation zurückgewinnen, allerdings kann der Motor bergab nicht unbegrenzt drehen, da ist dann ein System mit Freilauf eventuell besser. Die Software lässt sehr breite Einstelloptionen zu, man sollte allerdings auch wissen, was man da verstellt.

Faszinierende Teile, haben meine Horizont erweitert.
Ich kann nun die Eigenbauer deutlich besser verstehen (y)
 
acoustics

acoustics

Dabei seit
11.05.2020
Beiträge
35
Ort
Bochum
Details E-Antrieb
Yamaha PW-X / Tongsheng TSDZ2
Da muss aber schon teils ordentlich Elektronik verstaut werden, passt gerade so in den Rahmen.
Wie sieht es denn bei Euch mit dem Gesamtgewicht vom Rad aus?
 
Zuletzt bearbeitet:
e-bike-technologies

e-bike-technologies

gewerblich
Dabei seit
16.09.2009
Beiträge
694
Ort
50670 Köln
Details E-Antrieb
Crystalyte und MAC
Meine persönliche Vorliebe gilt definitiv dem Eigenbau, und zwar mit einem Nabenmotor im Hinterrad. Allerdings ist dieser schnell austauschbar, und so kann ich im flachen Kölner Umland mit einem Direktläufer (leise und hat reku) und im Bergischen mit einem Getriebenabenmotor fahren.
Der Direktläufer ist unverwüstlich, beim Planetengetriebe brauchts alle paar Jahre ein paar Zahnräder, die ähnlich wie eine Kette verschleißen. Während dieser Zeit ist der Direktläufer verbaut, so mein e-bike/Peddel-Eck bleibt weiterhin fahrbar.
Ein gutes, wasserdichtes Akkugehäuse fest am Rahmen verbaut - aber schnell herausnehmbar - ist mir wichtig. Darin sind BMS und Controller verbaut, was den externen Kabelsalat begrenzt hält und weder Streckstrümpfe noch Spiralband erfordert 😇. Nur wasserdichte Steckverbinder, alle von HIGO.
Und ja, ich mag mein CA3-Display. Richtig modifiziert ist auch dieser wasserdicht und optisch integrierbar. Ein Gerät der unbegrenzten Möglichkeiten, das bis heute noch keinen ernsthaften Konkurrenten hat.
 
didi28

didi28

Teammitglied
Dabei seit
09.09.2008
Beiträge
18.528
Ort
www.ebike-solutions.de in Heidelberg
Details E-Antrieb
Puma und GMAC
Im Gegensatz zu den oft gesehenen Trümmern ist der Controller in Größe einer kleineren Tafel Schokolade (nicht fotografiert) völlig unauffällig,
Ist der Baserunner, ein guter Teil des Gehäuses ist für die Kühlung:

DSC_0955.JPG


DSC_0958.JPG


Es ist schon klasse, was so ein kleiner, hochwertiger 6-FET Controller mit bis zu 80A Motorphasenstrom, bis zu 40A Akkustrom und bis zu 2000W i.V.m. geeigneten 14s Akkus an Spitzenleistung bringen kann.
 
Hochsitzcola

Hochsitzcola

Dabei seit
04.09.2009
Beiträge
2.748
Details E-Antrieb
Gazelle mit BionX IGH3 + OpenSource Firmware
didi konnte auf den Runden teilweise fast 20% Ladung durch Rekuperation zurückgewinnen
??? Welchen Motor hatte @didi28 denn? Der Puma hat doch einen Freilauf?!

Auf jeden Fall schön, aus berufenem Munde so einen Erfahrungsbericht zu hören. Wenn man die ganzen Kaufberatungsthreads hier liest, bekommt man ja den Eindruck, mit einem Nabenmotor würde man keine Autobahnbrücke ohne Überhitzung hochkommen. o_O

Gruß
hochsitzcola
 
Zuletzt bearbeitet:
didi28

didi28

Teammitglied
Dabei seit
09.09.2008
Beiträge
18.528
Ort
www.ebike-solutions.de in Heidelberg
Details E-Antrieb
Puma und GMAC
??? Welchen Motor hatte @didi28 denn? Der Puma hat doch einen Freilauf?!
Ja, auch der neueste Puma hat einen Freilauf, nur der GMAC, den ich jetzt zum ersten Mal testweise fahre, nicht. Elektrischer Kern und Gehäuse sind beim neuesten Puma und beim GMAC gleich, nur wurde beim GMAC der Planetenträger mit Klinkenfreilauf durch einen Planetenträger ohne Freilauf ersetzt (man kann das übrigens auch wieder leicht auf den Planetenträger mit Klinkenfreilauf zurückbauen). Und anstatt dem mechanischen Freilauf hat man jetzt einen elektrischen Freilauf durch den Controller, man spürt keinen Unterschied.

Auf jeden Fall schön, aus berufenem Munde so einen Erfahrungsbericht zu lesen.
Thomas als Guide und der Westerwald waren für die Tests natürlich genial, eine mehrfache Win-Win Situation, vielen, vielen Dank auch an Gisela und Dir Thomas nochmal für die sensationelle Woche mit 280 km und 4400 Hm!

Wenn man die ganzen Kaufberatungsthreads hier liest, bekommt man ja den Eindruck, mit einem Nabenmotor würde man keine Autobahnbrücke ohne Überhitzung hochkommen. o_O
Woher sollen die Leute das auch wissen? Das Bild ist nun mal von Direktläufern wie dem oben von Thomas gezeigten Ansmann (umgelabelter GoSwissDrive) und den eher kleineren Getriebe-Nabenmotoren geprägt. Ein größerer Getriebe-Nabenmotor mit hoher Polpaarzahl wie der Puma ist da eine ganz andere Welt. Und jetzt kommt da beim GMAC auch noch die Bremsrekuperation mit dazu, in meinen Augen eine tolle Kombination der jeweiligen Vorteile der Direktläufer- und der Getriebenabenmotoren mit Freilauf. Die Stärke der Reku ist mit dem Baserunner ganz fein über den Gasgriff regelbar, da braucht man die mechanischen Bremsen kaum noch. Testweise habe ich dem Baserunner per Parametrierung auch mal erlaubt, dass er bis zu 30A Bremsrekuperationsstrom und 40A Akkustrom (das geht natürlich nur relativ kurzzeitig, dann regelt der Controller runter) zulässt, das wird sicher nicht die Standardparametrierung für unsere Kunden werden:

Rekuperation GMAC Baserunner.jpg
 
jm1374

jm1374

Dabei seit
16.06.2013
Beiträge
6.862
Ort
Hegau
Details E-Antrieb
Stromer ST2S 3000km;Bulls E45;Haibike Xduro FS RS
Danke für den Testbericht. Schade, dass man sich kein Eigenbau S-Pedelec basteln kann. Da gäbe es sehr viele schöne Möglichkeiten sich ein langlebiges, wartungsarmes und kostengünstiges Pendlerfahrzeug hinzustellen.
 
OldMan54

OldMan54

Teammitglied
Dabei seit
08.09.2013
Beiträge
8.740
Ort
57627 Hachenburg
Details E-Antrieb
R&M SC GX Rohloff 1000W, Bosch CX, emtb, legal
Für mich als technisch Interessierten war das eine sehr aufschlussreiche Woche. Bisher hatte ich immer nur die Möglichkeit, Bikes von der Stange, ggf. individualisiert, aber in der Grundkonfiguration Motor, Akku, Regelung eben doch Standart Ware, zu testen.

Den Weg individueller Aufbau bin ich nur bei meinem damaligen Diesel Motorrad gegangen, da war fast jede Schraube handverlesen.

Inzwischen verändert sich die Modellpolitik etlicher Hersteller wie z.B. R&M über 2 Zyklen in eine Richtung, die meinen Vorstellungen nicht mehr entspricht.
Vom Ur-Charger, an dem ich nur Detaisl geändert hätte, bis hin zum SC 2 (geht für mich gar nicht)...

Das führt dann fast zwangsläufig zu dem Punkt, wo es zumindest überlegenswert ist, ob das nächste Bike nicht individuell aufgebaut wird.
Vorteile sind klar, relativ freie Auswahl von Akku, Antrieb, etc., eine Technik, die unabhängig von den Wechselzyklen der großen Hersteller am Leben erhalten werden kann, ggf. nachgerüstet..

Diese Systeme lassen auch eine weitergehende Anpassung der Kurven zu, z.B. für Menschen die gesundheitsbedingt nur wenig Druck auf die Pedale bringen.
Klar, bedarf etlicher Überlegung, ist auch nicht nur Plug and Play bist alles richtig passt.

War mir vorher nicht in dem Umfang klar, aber, bin ja noch jung und lernfähig 🤣

Abgesehen von dem ganzen technischen Kram hatten wir zu viert einfach eine Woche mit Spass und geilen Touren.

MT-19.05. 14.jpg
 
Hochsitzcola

Hochsitzcola

Dabei seit
04.09.2009
Beiträge
2.748
Details E-Antrieb
Gazelle mit BionX IGH3 + OpenSource Firmware
Und anstatt dem mechanischen Freilauf hat man jetzt einen elektrischen Freilauf durch den Controller, man spürt keinen Unterschied.
mit dem Akku zuhause im Keller oder Akku wegen leer abgeschaltet wird das aber ziemlich unfahrbar sein ?! Einer meiner ersten Nabenmotoren war ein Sanyo Dynamotor, das war bisher der einzige Getriebemotor ohne Freilauf den ich kannte, bei dem ging "schieben" gar nicht :eek:

Gruß
hochsitzcola
 
didi28

didi28

Teammitglied
Dabei seit
09.09.2008
Beiträge
18.528
Ort
www.ebike-solutions.de in Heidelberg
Details E-Antrieb
Puma und GMAC
mit dem Akku zuhause im Keller oder Akku wegen leer abgeschaltet wird das aber ziemlich unfahrbar sein ?!
Dachte ich auch, ist aber erstaunlich wenig spürbar, das Getriebe ist ja nur einstufig und die Planeten sind relativ groß. Man kann jedenfalls durchaus auch ohne Motorunterstützung fahren, wenn man den elektrischen Freilauf nicht im Controller aktiviert hat. Aber wenn man schon so ein tolles Feature im Controller zur Verfügung hat, sollte man es auch nutzen.

Im Baserunner habe ich beim elektrischen Freilauf 0,8A Motorphasenstrom eingestellt. Als der Motor nagelneu war, ist er damit in etwa so ausgelaufen wie beim mechanischen Freilauf. Zwischenzeitlich ist der Motor eingefahren, da bleibt das Laufrad mit den 0,8A nicht mehr ganz stehen, sondern dreht am Ende noch ganz langsam immer weiter, wenn ich es hochhebe und nach dem Antreten frei drehen lasse. Da werde ich mal bei Gelegenheit vielleicht auf 0,7A runterparametrieren, stören tut es aber auch nicht. :)
 
C

cephalotus

Dabei seit
23.11.2008
Beiträge
11.744
Details E-Antrieb
elfKW+mmc3 / Cute 85 / BionX 25kmh / BionX 45kmh
Welcher Leistung aus dem Akku entspricht denn 0,8A Phasenstrom bei 25km/h ungefähr?

Und ja, ich mag mein CA3-Display. Richtig modifiziert ist auch dieser wasserdicht und optisch integrierbar. Ein Gerät der unbegrenzten Möglichkeiten, das bis heute noch keinen ernsthaften Konkurrenten hat.
Hallo @e-bike-technologies

Ich kenne Eure Webseite zum Umbau des CA3 (wobei der Artikel zum tuning des CA3 leider nicht mehr funktioniert).
Nicht ersichtlich wird mir daraus, wie man den CA3 wasserdicht bekommt.
Auf dem Suntrip 2018 Video auf Youtube...
...haben auch alle Plastiktüten über dem Ding, die wissen das scheinbar auch alle nicht.

Teilst Du Dein Geheimnis?

MfG
 
Zuletzt bearbeitet:
OldMan54

OldMan54

Teammitglied
Dabei seit
08.09.2013
Beiträge
8.740
Ort
57627 Hachenburg
Details E-Antrieb
R&M SC GX Rohloff 1000W, Bosch CX, emtb, legal
@Hochsitzcola

Ehrlicherweise ist ein Supercharger mit leeren Akkus jetzt auch nicht so der Brüller. In der Ebene machbar, bergauf mit Rohloff geht es auch noch halbwegs, aber Spass macht das keinen mehr. Wenn ich da Wert drauf lege, dann muss auch der Rest wie Bereifung, Gewicht etc. passen.
 
C

cephalotus

Dabei seit
23.11.2008
Beiträge
11.744
Details E-Antrieb
elfKW+mmc3 / Cute 85 / BionX 25kmh / BionX 45kmh
Was ich vergessen habe zu fragen: Wie laut ist der Puma mit dem Baserunner?

Der Vorteil zum Direktläufer ist schlechtweg mehr Power am Berg, nehme ich an? Ab welcher rehzahl bergab muss ich mir bei der Freilauf losen Variante Sorgen machen oder kann der Controller und das Getriebe das ab?
 
Hochsitzcola

Hochsitzcola

Dabei seit
04.09.2009
Beiträge
2.748
Details E-Antrieb
Gazelle mit BionX IGH3 + OpenSource Firmware
Man kann jedenfalls durchaus auch ohne Motorunterstützung fahren, wenn man den elektrischen Freilauf nicht im Controller aktiviert hat.
OK, aber wie sieht das aus, wenn der Akku ganz abgeschaltet/gar nicht da ist? Ich glaube, ich muß das mal selbst "erfahren", um einen Vergleich zum BionX zu bekommen.
Gibt es einen GMAC-Fahrer im Raum München? :)

Ehrlicherweise ist ein Supercharger mit leeren Akkus jetzt auch nicht so der Brüller
Ich bin ja eingefleischter Direktläufer-Fan und fahre meine Gazelle mit BionX IGH3 bei Ausflügen mit Freunden immer komplett abgeschaltet. Beim bergab rollen lassen (z.B. von einer Brücke, echte Berge haben wir hier nicht) bin ich "dank" Mehrgewicht meist der schnellste :cool:. Bergauf merkt man die Kilos natürlich schon ;).

So einen Supercharger-Panzer möchte ich nicht mal geschenkt haben, auch wenn meine Gazelle wahrscheinlich ein ähnliches Lebendgewicht hat :oops:

Gruß
hochsitzcola

p.s. ich hab grad nachgewogen, die Gazelle mit 30 Jahre altem Stahlrahmen ist leichter, sie wiegt 28,2kg mit Motor und Akku ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
didi28

didi28

Teammitglied
Dabei seit
09.09.2008
Beiträge
18.528
Ort
www.ebike-solutions.de in Heidelberg
Details E-Antrieb
Puma und GMAC
Was ich vergessen habe zu fragen: Wie laut ist der Puma mit dem Baserunner?
Die aktuellen Pumas (auch schon das Vorgängermodell mit der noch abgekanteten Achse) / GMACs sind wohl aufgrund ihres steifen Motorgehäuses auch mit den blockkommutierenden Controllern schon ziemlich leise und die Getriebe hört man natürlich immer etwas, wenn man da mit Leistung draufgeht. Für mich hörbare Unterschiede kann ich da jedenfalls zwischen dem Puma-Vorgänger mit blockkommutierendem Controller, wie Marianne und ich in unseren Hardtails fahren und dem aktuellsten Puma mit dem FOC-Controller nicht erkennen.

Der Vorteil zum Direktläufer ist schlechtweg mehr Power am Berg, nehme ich an?
Ja , höhere Leistung am Berg bei weniger Gewicht.

Ab welcher rehzahl bergab muss ich mir bei der Freilauf losen Variante Sorgen machen oder kann der Controller und das Getriebe das ab?
Kommt darauf an, welche Wicklung man fährt. Mit meinem 12T und 14S Akku fängt er bei halbvollem Akku schon bei ca. 45 km/h mit der systemimmanenten Rollreku an, da muss man aufpassen. Mit dem 10T dürften es etwa 55 km/h sein.
Für die aktive Bremsreku kann man im Controller genau einstellen, bis zu welcher Rückspeisespannung (und welchen maximalen Rekustrom) sie aktivierbar ist.

Beim Getriebe sind vor allem die Rampen beim Anfahren und beim Hochfahren der Reku entscheidend, das ist Einstellungssache. 80A Motorphasenstrom sind grundsätzlich kein Problem für diese großen Zahnräder, da sollte die Drehrichtung auch egal sein.
 
OldMan54

OldMan54

Teammitglied
Dabei seit
08.09.2013
Beiträge
8.740
Ort
57627 Hachenburg
Details E-Antrieb
R&M SC GX Rohloff 1000W, Bosch CX, emtb, legal
So einen Supercharger-Panzer möchte ich nicht mal geschenkt haben, auch wenn meine Gazelle wahrscheinlich ein ähnliches Lebendgewicht hat :oops:

Gruß
hochsitzcola

p.s. ich hab grad nachgewogen, die Gazelle mit 30 Jahre altem Stahlrahmen ist leichter, sie wiegt 28,2kg mit Motor und Akku ;-)
Mein Anforderungsprofil ist für die Technik sehr widersprüchlich.
Zum einen extreme Steigungen, die teilweise nur im Schritttempo gefahren werden können, weil eng, verblockt.
Dann Radreisen mit Gepäck, Tagesetappen teilweise > 100 km bei >1000 Hm.

Das funktioniert mit einem Direktläufer in dieser Kombination definitiv nicht, zumindest nicht mit meinen 100 kg, glaube das kann auch @didi28 nach der Woche und kennen lernen meiner Pisten bestätigen. Mit dem Puma bis auf die ganz extremen Dinger schon eher.
Die Gazelle ist natürlich im Vergleich zu meinem Jeep (ein Panzer hat Ketten, keine Räder), geradezu ein filigranes Leichtgewicht ;)

Die Nabenmotoren als Direktläufer und mit Getriebe spiele ihre Vorteile klar in definierten Geschwindigkeitsfenstern aus. Wenn ich, wie @didi28 jeden Tag 2 x 50 km auf dem Bike mit halbwegs normalem Streckenprofil zurücklegen dürfte oder müsste, da ist der Bosch sicher nicht erste Wahl. Der kann alles, von ganz langsam bis halbwegs schnell, aber eben nichts wirklich überragend.

Ein Motor den ich selbst problemlos öffnen kann, auch die Teile zu vernünftigen Preisen bekomme, ist da eben besser. Kette, Kassette etc. werden beim Mittelmotor auch deutlich stärker belastet.
Hochwertige Nabenmotoren dürften ganz andere Kilometerleistungen wie Bosch im Schnitt (Ausnahmen gibt es immer) ohne Revision schaffen.

Kommt also ganz darauf an, was ich mit dem System machen will, wo meine Schwerpunkte liegen.
 
Chrisol

Chrisol

Dabei seit
14.01.2017
Beiträge
4.975
Ort
Hochtaunus
Details E-Antrieb
HR-Puma CST (1x12T, 1x16T)
Ich habe übrigens mit meinen CAV3 keine Dichtigkeitsprobleme und fahre viel, auch bei Regen.
Das kann ich nach über 12t km bestätigen.

Der Puma ist generell leise.
Im VM war der SWXH-2 unerträglich, der Puma angenehm.
Auf dem Trekkingrad mit Taschen muß ich schon genau hinhören und auf dem Crosser bin ich eh zu schnell.
 
e-bike-technologies

e-bike-technologies

gewerblich
Dabei seit
16.09.2009
Beiträge
694
Ort
50670 Köln
Details E-Antrieb
Crystalyte und MAC
Teilst Du Dein Geheimnis?
Das ist kein Geheimnis, sondern 'common practice':
  1. öffne Gehäuse
  2. versiegle Fenster im Oberteil des Gehäuses
  3. entlöte Leitungen vom CA3 und schmeiß weg
  4. ersetze mit wasserdichten Steckverbindern
  5. vergiesse die Kabeleingangslöcher mit Vergussmasse
  6. installiere ein Druckausgleichsventil
  7. setze die Gehäusehälften mit Dichtmasse zusammen
  8. versiegle die Köpfe der Gehäuseschrauben
fertig.
 
Ich habe übrigens mit meinen CAV3 keine Dichtigkeitsprobleme und fahre viel, auch bei Regen.
Und auch keine Korrosionsprobleme mit in feuchten Socken eingewickelten Steckverbindern 😇?
Für den 'Normal'-Verbraucher reicht IP63 - Schutz gegen fallendes Sprühwasser bis 60° gegen die Senkrechte. Ich ziehe IP66 vor - Schutz gegen starkes Strahlwasser aus allen Richtungen.
Just in case, man weiß ja nie 😉...
 
Zuletzt bearbeitet:
Chrisol

Chrisol

Dabei seit
14.01.2017
Beiträge
4.975
Ort
Hochtaunus
Details E-Antrieb
HR-Puma CST (1x12T, 1x16T)
Just in case, man weiß ja nie 😉...
Gute Einstellung :)
Als Ganzjahresfahrer war ich schon mehrfach nass bis auf die Unterhose, der CA hat noch nie gezickt.

Und der Puma ist für mich einfach ideal.
Bergab habe ich auch im Herbst und Winter Grip.
Wichtig bei einem minimalem Systemgewicht.
Bergauf muß der Motor daher auch nicht wirklich schwitzen.
Schwerere Fahrer haben auch mehr in den Beinen, das gleicht sich wohl aus.
Wenn ich mir den Verbrauch ansehe, habe ich natürlich leichte Vorteile als Hämpfling.

Aktuelle Mittelmotoren sind bei großem Gefälle nichts für mich.

Obwohl ich dieses Canyon mit Fazua Mittelmotor doch gerne mal testen würde.
Endurace:ON 7.0
 
Thema:

Mittelmotor, Heckmotor, Serie oder Eigenbau, Blick über den Tellerrand.

Mittelmotor, Heckmotor, Serie oder Eigenbau, Blick über den Tellerrand. - Ähnliche Themen

  • Longtail Umbau Heckmotor nach Mittelmotor vs neu ausstatten

    Longtail Umbau Heckmotor nach Mittelmotor vs neu ausstatten: Guten Tag! Ich hab jetzt ein bisschen durch die Suchfunktion gelesen und schon ein bisschen Info gesammelt. Folgende Ausgangssituation...
  • Warum erscheinen Mittelmotoren im Vergleich zu Heckmotoren bei höheren Geschwindigkeiten als schwach?

    Warum erscheinen Mittelmotoren im Vergleich zu Heckmotoren bei höheren Geschwindigkeiten als schwach?: Ich meine hier vor allem die Mittelmotoren Bosch Perfomance Speed, SyncDrive Sport Speed im Vergleich zu Heckmotoren wie Syno Drive, Cyro Drive...
  • Software / Programmierung Controller Mittelmotor - Heckmotor

    Software / Programmierung Controller Mittelmotor - Heckmotor: Moin Gemeinde. Nach langem warten und der netten Info von @Fischer Fahrrad Kundendienst habe ich jetzt endlich meinen neuen Controller für mein...
  • Kaufentscheidung Mittelmotor oder Heckmotor?

    Kaufentscheidung Mittelmotor oder Heckmotor?: Hallo zusammen, ich bin absoluter Neuling in dem Bereich Pedelec. Fahre ein Fully von Univega SL3 und möchte einen Antrieb. Habe mich zuerst mit...
  • Ähnliche Themen
  • Longtail Umbau Heckmotor nach Mittelmotor vs neu ausstatten

    Longtail Umbau Heckmotor nach Mittelmotor vs neu ausstatten: Guten Tag! Ich hab jetzt ein bisschen durch die Suchfunktion gelesen und schon ein bisschen Info gesammelt. Folgende Ausgangssituation...
  • Warum erscheinen Mittelmotoren im Vergleich zu Heckmotoren bei höheren Geschwindigkeiten als schwach?

    Warum erscheinen Mittelmotoren im Vergleich zu Heckmotoren bei höheren Geschwindigkeiten als schwach?: Ich meine hier vor allem die Mittelmotoren Bosch Perfomance Speed, SyncDrive Sport Speed im Vergleich zu Heckmotoren wie Syno Drive, Cyro Drive...
  • Software / Programmierung Controller Mittelmotor - Heckmotor

    Software / Programmierung Controller Mittelmotor - Heckmotor: Moin Gemeinde. Nach langem warten und der netten Info von @Fischer Fahrrad Kundendienst habe ich jetzt endlich meinen neuen Controller für mein...
  • Kaufentscheidung Mittelmotor oder Heckmotor?

    Kaufentscheidung Mittelmotor oder Heckmotor?: Hallo zusammen, ich bin absoluter Neuling in dem Bereich Pedelec. Fahre ein Fully von Univega SL3 und möchte einen Antrieb. Habe mich zuerst mit...
  • Oben