Mit was kontrolliere ich den Controller?

Diskutiere Mit was kontrolliere ich den Controller? im ForumsController Forum im Bereich Controller/Regler, Fahrerinformation, Elektronik; Hallo. Vergebt mir die etwas uninformierte Frage, aber was ist der "beste" Weg, um ein Controller bzw. den Forumscontroller anzuregen? Um die...
Indigo

Indigo

Mitglied seit
17.03.2019
Beiträge
29
Hallo.

Vergebt mir die etwas uninformierte Frage, aber was ist der "beste" Weg, um ein Controller bzw. den Forumscontroller anzuregen?

Um die Frage vielleicht besser beantworten zu können kurz zu mir:
Ich bin ein Alltagsfahrer, der eigentlich jede Distanz in der Stadt mit dem Trekking-Rad (ohne Motor) zurücklegt. Auch am Wochende immer wieder kleinere Touren mit 20-50km, teilweise mit viel Steigung.

Um aber meine Reichweite etwas zu vergrößern, denke ich jetzt über ein elektrisch unterstütztes Zweitrad nach.
Da ich im Moment (fast) alles selber baue natürlich etwas selbst zusammgestelltes/selbst recherchiertes/selbst gedrucktes/...

Allerdings bin ich speziell in der E-Fahrradsparte im Moment noch eher Halb-Laie.

Was ich jetzt auch nach etwas Recherche noch nicht ganz bzw. zufriedenstellend klären konnte, was ist ein guter Weg, um den Motor zu steuern?

Ich kenne ein bisschen:
- Gasgriff
- Kadenzsensor ? / Trittgeschwindigkeitssensor (?)
- Drehmomentsensoren (?) - in allen teuren, professionellen Rädern (?)

Gibt's da noch mehr?
Was davon kann ich wie mit dem Forumscontroller verwenden?

Einen Drehmomentsensor / Trittkraftsensor scheint mir im Moment das sinnvollste für einen Vielfahrer. Aber das gibt's nur in teuer?
 
T

triton-mole

Mitglied seit
28.07.2012
Beiträge
841
Ort
99817Eisenach
Details E-Antrieb
Yuba Mundo, Golden Motor Frontmotor, 36V, 20A
Erst mal: Herzlich willkommen hier im Forum!

Ich persönlich fahre viel, aber meist in der Stadt. Im Schnitt kommen bei mir so 20 km an Wochentagen zusammen. Wochenende meist weniger.
Ich bervorzuge am Forumscontroller einen Gasgriff mit PAS. Also Gasgriff mit Anfahrhilfe 6 km/h und drüber durch PAS freigeschaltet. macht der FC prima.
Bei der Kombination habe ich mir dann auch gleich einen Knopf programmiert, mit dem ich die aktuelle Gasgriffstellung auf den PAS lege. Dann kann ich also an langen Steigungen oder wenn keine Störungen durch andere Verkehrsteilnehmer zu erwarten sind mal eben auf PAS-Steuerung umschalten (An/Aus) und den Gasgriff loslassen.

Prinzipiell kannst Du alle der Möglichkeiten, die Du oben beschreibst, am Forumscontroller verwenden. Ist immer eine Kostenfrage.
Mir war der Gasgriff sehr angenehm, weil ich mit ihm an Endstellen, wie z.B. Drängelgitter die volle Kontrolle über den Schub habe.
Und Anfahrhilfe mit PAS-Freischaltung fährt sich fast genauso, wie illegaler Gasgriff. Einfach an der Ampel aus dem Stand Gas geben und zu Treten beginnen. Bis der PAS den Gasgriff freischaltet, arbeitet die Anfahrhilfe. Geht nahtlos ineinander über!

Habe ich an einem 60 kg schweren Lastenrad so und an einem Liegetrike.

Wahrscheinlich ist der Drehmomentsensor die Königsklasse der Steuerungen. Bin ich noch nie gefahren, dürfte aber am intuitivsten und natürlichsten sein.
 
Indigo

Indigo

Mitglied seit
17.03.2019
Beiträge
29
Vielen Dank für das Willkommen. :)

Ich habe gestern eine Weile gesucht, war aber nicht in der Lage genau herauszufinden, was PAS bzw. PAS-Sensor ist?

Mehr als die drei Methoden gibt es nicht?

Vielleicht sollte ich noch dazuschreiben, dass ich mir im Moment wünsche, dass das System so einfach möglich (bzw. so kompliziert wie nötig) ist. Also z. B. mit möglichst wenig unterschiedlichen Teilen auskommen sollte.
 
tombat

tombat

Mitglied seit
12.02.2019
Beiträge
125
Der PAS Sensor misst nur am Tretlager, ob du in die Pedale trittst oder nicht. Wenn ja, schaltet er nach einer viertel bis halben Umdrehung (je nach Sensor, 12er PAS ist hier schneller) den Motor ein (der dann mit der gewählten Stufe loslegt), wenn nicht mehr, schaltet der Motor wieder ab. Alternativ schalten auch die Bremssensoren den Motor ab, sofern vorhanden.
 
T

triton-mole

Mitglied seit
28.07.2012
Beiträge
841
Ort
99817Eisenach
Details E-Antrieb
Yuba Mundo, Golden Motor Frontmotor, 36V, 20A
PAS bzw. PAS-Sensor ist?
PAS ist der Tretsensor, der einfach nur die Bewegung registriert. Im Gegensatz zum Drehmomentsensor registriert er nur die Bewegung und Richtung, nicht die Kraft.
Die gibt es analog (altmodisch) und digital.

Mehr als die drei Methoden gibt es nicht?
Doch! Du kannst Dir alles mögliche ausdenken.
Ein Poti für die Kraft der Unterstützung und einen PAS, der die Kraft freigibt. (Poti ersetzt den legalen Gasgriff ohne Anfahrhilfe.)
Wie wäre mit einem Drucksensor im Sattel für die Stärke der Unterstützung? Oder ein Beißring? Je mehr Du die Zähne zusammenbeißt am Berg, um so mehr Kraft steuert der Motor bei? (Nicht ganz ernst gemeint!)
Aber grundsätzlich ist alles möglich! Du musst nur sicherstellen, daß der Motor nur Schub liefern kann, wenn die Pedale vorwärts drehen (Außer unter 6 km/h) und daß der Motor bei 25 km/h ausgeht.

Die üblichen Methoden sind PAS mit Stufenschalter, Poti oder Gasgriff.
Oder ein analoger PAS ohne weiteres Drumrum einfach am Motorcontroller (Sofern der bei 25 km/h abregelt.) Sowas ist nicht so toll zu fahren, aber hat am wenigsten Teile.
Oder eben Drehmomentsensor.
Das ist letztlich Geschmackssache.

Die Bosch/Brose/Yamaha fahre mit Drehmomentsensor und einem Stufenschalter.
Wie gesagt, Drehmomentsensor ist leider teuer, aber sicherlich am unkompliziertesten zu fahren, weil Du mit der Stärke Deines Tretens bestimmst, wieviel Kraft der Motor beisteuern soll.

Wenn Du selber bauen willst und Dich ein bischen mit Elektrik/Elektronik auskennst und einen Forumscontroller benutzen willst, bist Du eigentlich schon mit einer guten Grundausstattung versehen. Der Forumscontroller lässt Dir ganz viele Möglichkeiten offen, weil er Drehmomenttretlager, PAS, Gasgriff verarbeiten kann. Außerdem kann er Dir die Geschwindigkeit legal abregeln, falls der Motorcontroller das nicht macht. Und Du kannst beliebige Motoren/Controller-Kombinationen mit dem FC steuern.
 
camper510

camper510

Mitglied seit
08.02.2019
Beiträge
1.312
Ort
Erbach im Hunsrück
Details E-Antrieb
3 Pedelecs. 1 Front, 1 Heck, 1 Mitte. 14A, 36V.
Um ein Pedelec gesetzeskonform zu betreiben, ist ein PAS aber vorgeschrieben.
 
Indigo

Indigo

Mitglied seit
17.03.2019
Beiträge
29
Ok, danke.

Dann "speichere" ich das mal so gedanklich ab. :)

Und frage in einem anderen Thema mal nach Rahmenmöglichkeiten.
 
RUBLIH

RUBLIH

Mitglied seit
01.08.2015
Beiträge
6.036
Wenn ich mir das so betrachte....

Meine Antwort wäre, ein Forumscontroller ist hier gar nicht gefragt.

Die Sensorwerte werden an handelsüblichen Controllern verarbeitet und es ist kein Vorcontroller oder Forumscontroller notwendig.

Die schlankeste zulässige Lösung ist ein Controller, an dem ein PAS und Display angeschlossen ist.

Mehr ist nicht notwendig und verkompliziert die Sache nur weiter.

Anders, ein Controller beherrscht notwendige Sensoren und ist im Normalfall nicht nur eine dumme Endstufe.

Dumme Endstufen hingegen (15...25€) können mit einem FC legal betrieben werden. Am FC sind die Sensoren angeschlossen, über einen Kanal regelt/steuert der FC die Endstufe an.

Entgegen der Aussage es führe nicht toll, es fährt sich sehr gut ohne FC. Controller+PAS+Display ist hervorragend, auch ohne Drehmomentkram.

Der Aufwand ist gering, schnell beherrschbar und transparent. Die Controller kommen zumeist mit allen Motoren gut zurecht, es gibt immer Grenzfälle. Diese bekommt dann aber auch ein FC NICHT in den Griff!

Dtehmomenttretlager haben einen besonderen Charme. Die Kosten Geld, gehen kaputt, verhindern Wunschkurbeln. Insgesamt erhält man für viel Geld schlechte Lager, geringe Haltbarkeit in Kombination mit hohen Folgekosten gepaart mit Unzuverlässigkeit.

Ohne Drehmomentmessung ist die Wahrscheinlichkeit sehr präzise NULL, daß es da Probleme gibt.

Im Quotient entsprechend mit Drehmoment im Zähler 1/0 dann unendlich....

Nahezu jeder Controller kann die Geschwindigkeit legal Abregeln. Das ist mehr oder weniger frei einstellbar.


Der PAS ist ein Magnetfeldsensor. Der erkennt Drehrichtung und Drehzahl der Tretkurbel. Damit weiß der Controller dann, ob Getreten wird und aktiviert die Endstufe. Zudem wird diese bei falscher Tretrichtung sofort abgestellt.

Realisiert wird dann mit Magneten, die irgendwie im Bereich der Kurbel montiert auf einen Hallsensor wirken. Mit Verwendung bistabiler Typen, kann die Drehrichtung erkannt werden. Ist ziemlich simpel ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
T

triton-mole

Mitglied seit
28.07.2012
Beiträge
841
Ort
99817Eisenach
Details E-Antrieb
Yuba Mundo, Golden Motor Frontmotor, 36V, 20A
Um ein Pedelec gesetzeskonform zu betreiben, ist ein PAS aber vorgeschrieben.
Stimmt so nicht. Ein Drehmomnettretlager stellt auch sicher, daß der Motor nur Leistung abgibt, wenn vorwärts getreten wird.
Auch ein Drehmomentsensor am Zahnkranz stellt das sicher. (Wie er die BionX verbaut ist.) Aber das führt jetzt zu weit weg vom Thema.

Entgegen der Aussage es führe nicht toll, es fährt sich sehr gut ohne FC. Controller+PAS+Display ist hervorragend, auch ohne Drehmomentkram.
Ich redete auch vom analogen PAS, wo ich nur Leistung aus dem Motor bekomme, wenn ich schnell genug trete. Hatte ich mal und fand es ekelig.

Ansonsten gebe ich Dir Recht in Deinen Ausführungen, @RUBLIH
 
lahomau

lahomau

Mitglied seit
09.05.2013
Beiträge
1.593
Ort
Nähe Ammersee
Details E-Antrieb
wieder meistens motorlos unterwegs
Einen Drehmomentsensor / Trittkraftsensor scheint mir im Moment das sinnvollste für einen Vielfahrer.
Es kommt ganz darauf an, wie du es gerne hättest und wie dein Fahrprofil aussieht.
Ich habe in der Familie zwei Räder mit Nabenmotor:

1) Vorgabe der elektrischen Eingangleistung über Poti, Motor läuft sobald das PAS sagt "er tritt".
Das ist auf langen Strecken bequem, und man kann trotzdem sehr schnell und stufenlos die Unterstützung ändern.

2) Daumengas, Motor läuft bei Daumengas + gleichzeitigem Treten (PAS)
Das ist mein Rad, ich fahre normalerweise ohne Motor, und gebe nur am Berg mal Gas dazu. Dann aber immer "Vollgas" (250W Eingangsleistung). Weil für längere Geradeausstrecken das Halten des Daumens unangenehm ist, habe ich ein Argument für meinen inneren Schweinehund, dann nicht zu faul zu werden und alleine zu treten. Ich finde das Daumengas aber die intuitivste Zusteuerung, weil mir niemand reinredet, wann ich meinen Daumen bewege.

Im Stadtverkehr wird es oft vorkommen, dass ein automatisch anlaufender Motor stört (weil es eng ist, weil man zwischen Hindernissen herumfahren muß, usw.). Dann wäre sicherlich auch der Drehmomentsensor störend, sodaß man dann extra die Unterstützung ausschaltet. Die direkte Verbindung zwischen deinem Gehirn und dem Motorcontroller gibt es halt nur mit Gasgriff. Alle anderen Steuerungsmodi sind irgendwann mal ungeeignet oder man hätte sie dann doch gerne ein bißchen anders, sodaß man dann wieder am Display rumfummeln muß.
 
camper510

camper510

Mitglied seit
08.02.2019
Beiträge
1.312
Ort
Erbach im Hunsrück
Details E-Antrieb
3 Pedelecs. 1 Front, 1 Heck, 1 Mitte. 14A, 36V.
Ein Drehmomenttretlager stellt auch sicher, daß der Motor nur Leistung abgibt, wenn vorwärts getreten wird.
Das ist halt ein anderes PAS. PAS heißt ja nur Pedal Assistent System.
Das muss nicht zwingend eine Magnetscheibe mit einem Hallsensor sein.
Das kann halt auch ein Drehmomenttretlager oder eine Lichtschranke sein oder oder oder.
 
Indigo

Indigo

Mitglied seit
17.03.2019
Beiträge
29
Die Sensorwerte werden an handelsüblichen Controllern verarbeitet und es ist kein Vorcontroller oder Forumscontroller notwendig.

Die schlankeste zulässige Lösung ist ein Controller, an dem ein PAS und Display angeschlossen ist.
Was für ein Controller wäre das dann z. B.?

Ich habe hier einen einige Jahre alten (billigen) Controller (Regler?) - also so ein Alukästchen an das ich die drei Motorphasen anschließe.
Auf der anderen Seite hat er, wenn ich mich recht erinnere, neben Strom nur einen Gaseingang.

Ich lese hier aber heraus, dass der explizit nicht die Mindestanforderungen erfüllt? :)
 
Linuxer

Linuxer

Mitglied seit
26.08.2018
Beiträge
422
Ort
Haseldorfer Marsch
Details E-Antrieb
Tongsheng TSDZ2 250W/36V, Bafang HR 250W/36V
Irgendein aktueller KT oder Lishui mit dazu passenden Display und PAS-Sensor sollte reichen. Ein Controller mit Torque Simulation (Stromstufen) kommt dem Drehmomentsensor wohl am nächsten.
 
Thema:

Mit was kontrolliere ich den Controller?

Oben