Mit Sachwerten durch die kommende Inflation

Diskutiere Mit Sachwerten durch die kommende Inflation im Plauderecke Forum im Bereich Community; Und schon sind wir bei der Politik anbelangt, was das Grundübel allens ist. Es drifftet in den Sozialismus/teilweise Komunismus ab. Aber dies...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
G

Gast48617

Diese Bewertung habe ich auf Grund von historischen Mustern / Verläufen getroffen, wen es interessiert, der google nach dem Lastenausgleichsgesetz, gab es in der Historie Deutschlands bisher 2x und es ist zu vermuten das es bei Bedarf auch ein 3tes mal kommen wird, zumindest wurde es vor ein paar Jahren von der SPD so gefordert.
Und schon sind wir bei der Politik anbelangt, was das Grundübel allens ist. Es drifftet in den Sozialismus/teilweise Komunismus ab. Aber dies wollen die Menschen ja anscheinend. Dann regelt das "System" alles und dir selber gehört eben nix mehr. Das hält auch keiner mehr auf, denn sie wissen ja jetzt schon wer im September gewinnen wird. ( Klar, man kann sich bei den Lemmingen ziemlich sicher sein wie sie wählen werden)
 

perro

Dabei seit
13.09.2015
Beiträge
2.858
Ort
Salzkammergut OÖ
Details E-Antrieb
SDuro Yam PW, Giant syncdrive Pro, Bulls Brose s
recht interessant, all diese Theorien! Aber: mein Gold im Tresor nutzt genau nichts, solange ich es nicht verkaufe bzw gegen Brot (usw) eintausche. Und Spekulationen sind genau das: Spekulationen, die gut oder schlecht ausgehen können. Aber noch in diesem Jhdt wird die Erde 10 Milliarden Menschen ernähren müssen, was schon jetzt nicht klappt wegen Gier und Neid, mit Klima-änderung wird es noch schlechter. Es werden wahrscheinlich noch viel mehr Menschen wandern und es dürfte schwierig sein, die in griechische Lager zu sperren - also mache ich mir weniger Gedanken um ein paar Prozente. Aber vielleicht sterb ich ja bevor alles den Bach runter geht.....
 
G

Gast48617

recht interessant, all diese Theorien! Aber: mein Gold im Tresor nutzt genau nichts, solange ich es nicht verkaufe bzw gegen Brot (usw) eintausche. Und Spekulationen sind genau das: Spekulationen, die gut oder schlecht ausgehen können. Aber noch in diesem Jhdt wird die Erde 10 Milliarden Menschen ernähren müssen, was schon jetzt nicht klappt wegen Gier und Neid, mit Klima-änderung wird es noch schlechter. Es werden wahrscheinlich noch viel mehr Menschen wandern und es dürfte schwierig sein, die in griechische Lager zu sperren - also mache ich mir weniger Gedanken um ein paar Prozente. Aber vielleicht sterb ich ja bevor alles den Bach runter geht.....
Die Lösung wäre Bildung. Zeige jemanden wie das Fischen geht, anstatt diesen ständig einen gebratenen Fisch zu servieren. Gebildete Menschen finden auf der ganzen Welt gut bezahlte Arbeit, ungebildete können nicht mehr als nur die Hand aufhalten. ( Ist leider so)
 

cephalotus

Dabei seit
23.11.2008
Beiträge
12.167
Details E-Antrieb
elfKW+mmc3 / Cute 85 / BionX 25kmh / BionX 45kmh
Als Umweltschützer, für den Du Dich ja ausgibst, solltest Du Dich nicht beteiligen die Welt durch den Kauf von Gold die Welt noch mehr zu zerstören!
Ist Dir dieses Verbrechen denn gar nicht bewusst?
Ein sehr wichtiger Punkt. Pro 1kg Gold werden in der Produktion zwischen 12-16t CO2 freigesetzt.

Rohstoffe: So fällt die Klimabilanz von Gold-Investments aus

Wenn ich beispielsweise im Jahr für 1000 Euro Gold kaufe (derzeit ca. 20g) entspricht das somit rund 0,3t CO2, das ist ein signifikanter Anteil des Budgets.

Ich hatte mir schon überlegt, am CO2 Zertifikatehandel in der EU teilzunehmen (auch schon deshalb, weil ich glaube, dass hier der Preis mittelfristig weiter ansteigen wird), weiß aber nicht so recht mit welchen Produkt das möglichst einfach geht und wo genau das Zeug gehandelt wird bzw wo geau sich der Preis bildet.
ich verstehe das leider noch nicht so ganz.
 

cephalotus

Dabei seit
23.11.2008
Beiträge
12.167
Details E-Antrieb
elfKW+mmc3 / Cute 85 / BionX 25kmh / BionX 45kmh
Die Lösung wäre Bildung. Zeige jemanden wie das Fischen geht, anstatt diesen ständig einen gebratenen Fisch zu servieren. Gebildete Menschen finden auf der ganzen Welt gut bezahlte Arbeit, ungebildete können nicht mehr als nur die Hand aufhalten. ( Ist leider so)

Wir bekommen ja einen signifiknaten Teil der Leute schon hier nicht ausreichend für den hiesigen Arbeitsmarkt ausgebildet.
 

perro

Dabei seit
13.09.2015
Beiträge
2.858
Ort
Salzkammergut OÖ
Details E-Antrieb
SDuro Yam PW, Giant syncdrive Pro, Bulls Brose s
was für ein Wort! Ja, Arbeit wird auch gehandelt, praktisch versteigert! Bildung ist keine Lösung, weil es nur Verdrängung bewirkt, (Akademiker bei der Müllabfuhr?) aber keine Arbeit schafft - die wird immer weniger, was auch gut wäre, wenn es sich in Verbesserung und Verkürzung auswirken würde - aber dafür haben wir ja die EU, damit kriegen wir billige Erntehelfer! Wo grad ein paar tausend Arbeitsplätze "bereinigt, ausgedünnt, ausgelagert, eingespart" werden helfen alle Kurse nichts (die auch die Allgemeinheit bezahlt!)
 

cephalotus

Dabei seit
23.11.2008
Beiträge
12.167
Details E-Antrieb
elfKW+mmc3 / Cute 85 / BionX 25kmh / BionX 45kmh
... - aber dafür haben wir ja die EU, damit kriegen wir billige Erntehelfer! Wo grad ein paar tausend Arbeitsplätze "bereinigt, ausgedünnt, ausgelagert, eingespart" werden helfen alle Kurse nichts (die auch die Allgemeinheit bezahlt!)

Erntehelfer haben keine Zukunft und erzeugen keinen Wohlstand. Vor 100 Jahren hatten wir noch Millionen davon.
Die Zukunft ist der Ingenieur und die Softwareentwicklerin, die solar betreibene Ernteroboter bauen.

Es ist auch kein Verlust für die Menschheit, wenn sich die Leute nicht 10h am Tag den Rücken beim Spargel stechen kaputt buckeln müssen
 
G

Gast48617

Wir bekommen ja einen signifiknaten Teil der Leute schon hier nicht ausreichend für den hiesigen Arbeitsmarkt ausgebildet.
Damit das auch so bleibt haben wir jetzt ja schon über 1000 Tafeln, Tendenz steigend. Ausbildung/Bildung wird immer weiter runter gefahren. Gebildete Menschen könnten ja selbstständig werden und nicht mehr am Tropf hängen wer will das schon. ( Am Tropf hängen ist zwar bequem, aber macht halt auch abhängig. Frei sein ist was anderes)
 

cephalotus

Dabei seit
23.11.2008
Beiträge
12.167
Details E-Antrieb
elfKW+mmc3 / Cute 85 / BionX 25kmh / BionX 45kmh
Damit das auch so bleibt haben wir jetzt ja schon über 1000 Tafeln, Tendenz steigend. Ausbildung/Bildung wird immer weiter runter gefahren. Gebildete Menschen könnten ja selbstständig werden und nicht mehr am Tropf hängen wer will das schon.

Nönö.

Gegen die eigene (Aus-)Bildung muss man sich in unserem Land schon ganz bewusst wehren, aber das gelingt einigen Leuten halt durchaus erfolgreich.

Niemand will das Land voller Idioten und Verschwörungsschwurbler haben, die werden das alle freiwillig.

Wieso Tafeln schlecht sein sollen entzieht sich mir. Sollen wir denn noch mehr Lebensmittel weg werfen? Ich würde da auch hingehen, wenn es dort mehr Essen als Abnehmer gäbe.
 

Radlerhai

Dabei seit
06.11.2020
Beiträge
677
Ort
Großraum Stuttgart
Details E-Antrieb
Bosch Drive Unit Performance CX Generation 4
Gott was bin froh...ich hab nichts, ich spar nichts weg, handel nicht mir Gold/Aktien o.ä. Müll und komm trotzdem für meine Familie und mich zufriedenstellend und gut über die Runden.

Um das Thema hier für mich mit einem Filmzitat abzuschließen:

“Das ist deine letzte Chance. Danach gibt es kein zurück. Nimm die blaue Pille — die Geschichte endet, du wachst in deinem Bett auf und glaubst was du auch immer glauben willst. Nimm die rote Pille — du bleibst hier im Wunderland und ich werde dir zeigen wie tief das Kaninchenloch reicht.”

Ich nehm die blaue und sch*** auf das Loch vom Kaninchen...äh....aufs Kaninchenloch. :cool: 👋
 
G

Gast48617

Gegen die eigene (Aus-)Bildung muss man sich in unserem Land schon ganz bewusst wehren, aber das gelingt einigen Leuten halt durchaus erfolgreich.
Du willst also sagen, das jemand von der Schule kommend irgendetwas fürs wirkliche Arbeitsleben mitbringt? Bei einem Lehrstoff, der noch aus der Nachkriegszeit stammt, überspitzt ausgedrückt? Keiner den ich als Jugendlichen im näheren Umfeld kenne, hat nach der Schule/Ausbildung auch nur Ansatzweise z.B. finanziell eine Bildung erhalten. Mein Neffe 24 kann nicht mal eine Steuererklärung abgeben. Er weiß nicht wie das geht. Ich behaupte mal, das ein Großteil der Menschen hier im Lande wenig Bildung in dieser Hinsicht erhalten haben. Daher ( unter anderem) sind wir ja Schlußlicht in der ganzen EU was das meridiane Vermögen anbelangt.
 

perro

Dabei seit
13.09.2015
Beiträge
2.858
Ort
Salzkammergut OÖ
Details E-Antrieb
SDuro Yam PW, Giant syncdrive Pro, Bulls Brose s
wirkliche Arbeitsleben
ist schon richtig, ABER: jeder Job existiert nur 1 x, den bekommt (idealerweise) der bestqualifizierte. Und was kriegen die anderen 10, die ihn auch möchten? Wir haben sowieso zuviele BWLer und Juristen, die meist genau überhaupt nichts schaffen, und die Ernteroboter müßte auch wer bezahlen - abgesehen davon, daß die Ingenieure den auch nicht selber zusammenbauen! Wir haben bereits jetzt einen Standard, dass zuviele Leute für zuwenig Arbeit da sind. Es wird gerne gejammert, daß man keine Handwerker bekommt - aus der Praxis weiß ich aber, dass kein Betrieb zugesperrt hat, weil er keine Arbeiter hatte
 

ztolk

Dabei seit
08.06.2010
Beiträge
275
Sehts doch amal von der anderen Seite
Wenn jeder sich bis zum Dipl Ing. Magister dann wird bald ein Mag mein Klo reparieren wo er zuvor bevor er anfängt irgendeine Wahrscheinlichkeit errechnen will / muss weil er das vorher eben einmal wo ihm erklärt worden ist
Es gibt etliche die von weiter Schule gehen nicht wirklich was halten und lieber ein Handwerk erlernt und damit mehr als gut fährt .

Ausserdem ist es Unding das jeder einmal weitere höhere Schulbildungen absolviert um dann zum Schluss arbeitslos zu sein oder am Fliesband steht und genau nicht mehr verdient als eben einer der auch mal kein Lehrberuf gehabt hat

Und ich kenne eine Menge gescheiterte die mich damals ausgelacht haben weil ich eine Lehre begann, mit 18 Jahren auszog und von einen Gehalt 7200 Schilling musste und einer mit einer Miete von 3500.-
Und Heute hat sich das gedreht aber ich lache Sie nicht aus !

Ausserdem Jugendliche wollen nicht wirklich arbeiten oder eben 40std wchtl
Sie nehmen lieber wenig Gehalt dafür mehr Freizeit
Meine Meinung so kann man keinen "Krieg" mehr gewinnen Aber Sie hoffen eben auf den Staat alles andere ist Ihnen wurscht
 

Strindberg

Dabei seit
17.09.2020
Beiträge
229
Ort
Strasbourg
Details E-Antrieb
Husqvarna GT2 zuerst 2 kaputte E7000, jetzt E8000
Es ist doch sehr schlimm so von seinen mitarbeitenden Mitmenschen zu reden.

Diejenigen und einzigen, die seit 2008 vom Staat, von der EZB, von der Notenbank, von der Öffentlichen Hand, vom Bund und von den Ländern leben,
- und ihr untsillbarer Hunger übertrifft alles in unermeßlich grenzenlosem Maße, -
sind die Groß-Banken, die too-big-to-fail-Banken, die wie die Deutsche Bank einfach seit 2008 Pleite sind
und keinen anderen Ausweg mehr finden, als unter sich zu fusionieren,
um noch größer als too-big-to-fail zu werden, um den Staat also uns weiter zu erpressen,
weil so der Staat noch mehr gezwungen ist sie auf unserem Rücken und im Rücken der Volkswirtschaft
mit bail-out-Geldern zu füttern!

Die Lehman-Krise 2008, die immer noch weiter und hemmend und belastend andauert,
hatte mehr Vermögen als der 2. Welt-Krieg zerstört,
und die 2. Welle, war eben kurz vor dem Ausbruch der Covid-Pandemie schon im Gange.

Komisch, daß seit der Eröffnung dieses Threads, niemand sich mit dieser fürchterlichen Realität befasst.

Bitte lesen Sie, was der EU-Kommissar am 6. Juni 2012 über >>> Neue Krisenmanagement-Maßnahmen zur Vermeidung künftiger Bankenrettungen sagte. Und all diese Vorschläge wurden nie konkretisiert.




1611830521636.png





Nach 2008 waren alle Staastführer Europas, Merkel, Sarkozy, Hollande, ...
und sogar (!!!) der Neo-Liberale Hans-Werner Sinn, usw... strikt für die baldmöglichste Einführen der Kontrolle und der Reglementierung des Finanzmarktes.

Sehr laut schrien sie - Hans-Werner Sinn genauso laut und heftig - daß sie "niemals mehr die Zerstörung ihres Landes durch die Finanzwelt tolerieren werden". Sarkozy sprach sogar von "der kriminellen Bande".

Als Ergebnis kam daraus, daß im Oktober 2017 die Europäische Kommission die Ausarbeitung einer Richtlinie für die Reform der Struktur der too-big-to-fail-Banken verworfen hat, mit dem Vorwand,
daß "die systemischen Banken den Stress-Test bestanden haben und daß keine Notwendigkeit dafür mehr bestehe".

Und dann kam noch dazu, daß der letzte Beschluß vom Dezember 2020 der Europäischen Kommission ein "paquet bancaire" für... die weitere und erhöhte Unterstützung der Zombie-Banken eingeführt hat und eventuell bis spät nach 2002 die Einführung der sowieso im voraus abgewässerten aufsichtsrechtlichen Rechnungslegungsvorschriften verschoben hat.

1611831238279.png


Alle Groß-Banken haben vor 2008 und bis heute 2021 die Liquiditäten und das Helikopter Money für ihre Spekulanzen, wie CDS, CDO, CDO, Backed Swaps auf fiktiven Assets, FX, RMBS, TRS, etc im shadow banking verspielt, und zerstören unsere Wirtschaften.

Die Groß-Banken werden seit 2008 unaufhörlich mit Zehntausenden Milliarden "gerettet".
17.000 Milliarden € schon durch die EZB vs. 14.000 EU BIP !!!

Mit dem Covid lahmt, sinkt und stirbt nun direkt die reale Wirtschaft, und die EZB, die BuBa, die Banque der France, die Öffentliche Hand haben ihre fiskalischen und finanziellen Werkzeuge verdorben und verspielt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Georg

Dabei seit
17.06.2009
Beiträge
6.140
Ort
Marburg/Lahn
Details E-Antrieb
Raleigh Dover Lite (Panasonic) 26V, 25 Ah - Akku
Ein sehr wichtiger Punkt. Pro 1kg Gold werden in der Produktion zwischen 12-16t CO2 freigesetzt.

Rohstoffe: So fällt die Klimabilanz von Gold-Investments aus

Wenn ich beispielsweise im Jahr für 1000 Euro Gold kaufe (derzeit ca. 20g) entspricht das somit rund 0,3t CO2, das ist ein signifikanter Anteil des Budgets.

Ich hatte mir schon überlegt, am CO2 Zertifikatehandel in der EU teilzunehmen (auch schon deshalb, weil ich glaube, dass hier der Preis mittelfristig weiter ansteigen wird), weiß aber nicht so recht mit welchen Produkt das möglichst einfach geht und wo genau das Zeug gehandelt wird bzw wo geau sich der Preis bildet.
ich verstehe das leider noch nicht so ganz.
Es geht doch nicht nur um das CO2!
Die Umwelt wird zerstört und mit Quecksilber vergiftet.
Tue doch nicht so, als ob Du das nicht alles weißt!
 

Georg

Dabei seit
17.06.2009
Beiträge
6.140
Ort
Marburg/Lahn
Details E-Antrieb
Raleigh Dover Lite (Panasonic) 26V, 25 Ah - Akku
Es ist doch sehr schlimm so von seinen mitarbeitenden Mitmenschen zu reden.

Diejenigen und einzigen, die seit 2008 vom Staat, von der EZB, von der Notenbank, von der Öffentlichen Hand, vom Bund und von den Ländern leben,
- und ihr untsillbarer Hunger übertrifft alles in unermeßlich grenzenlosem Maße, -
sind die Groß-Banken, die too-big-to-fail-Banken, die wie die Deutsche Bank einfach seit 2008 Pleite sind
und keinen anderen Ausweg mehr finden, als unter sich zu fusionieren,
um noch größer als too-big-to-fail zu werden, um den Staat also uns weiter zu erpressen,
weil so der Staat noch mehr gezwungen ist sie auf unserem Rücken und im Rücken der Volkswirtschaft
mit bail-out-Geldern zu füttern!

Die Lehman-Krise 2008, die immer noch weiter und hemmend und belastend andauert,
hatte mehr Vermögen als der 2. Welt-Krieg zerstört,
und die 2. Welle, war eben kurz vor dem Ausbruch der Covid-Pandemie schon im Gange.

Komisch, daß seit der Eröffnung dieses Threads, niemand sich mit dieser fürchterlichen Realität befasst.

Bitte lesen, was der EU-Kommissar am 6. Juni 2012 über >>> Neue Krisenmanagement-Maßnahmen zur Vermeidung künftiger Bankenrettungen sagte. Und all diese Vorschläge wurden nie konkretisert.

Anhang anzeigen 364016
Deswegen Deutsche Bank Aktien kaufen, die überstehen jede Krise!
Am besten noch Lufthansa dazu?
 

cephalotus

Dabei seit
23.11.2008
Beiträge
12.167
Details E-Antrieb
elfKW+mmc3 / Cute 85 / BionX 25kmh / BionX 45kmh
Es geht doch nicht nur um das CO2!
Die Umwelt wird zerstört und mit Quecksilber vergiftet.
Tue doch nicht so, als ob Du das nicht alles weißt!

Der Artisinalbergbau liegt nicht in meiner Verantwortung. Ich kann nicht sinnvoll auf eine ganze Warengruppe verzichten nur weil Teile davon in Teilen der welt unter entsprechenden Regierungen nicht nach guten Standards abgebaut werden.
Wenn man so denkt bleiben nicht mehr viele Importprodukte übrig.

Ich bin dafür, dass dort vor Ort solche Praktiken eingestellt werden und würde das auch durch Investments und Wahlverhalten unterstützen. Wenn man beim Gold unterscheiden sollte zwischen gut gefördert und schlecht gefördert würde ich auch entsprechend einkaufen. (ich mach das z.B. soweit möglich bei Lebensmiteln auch)

Fazit: Den CO2 Ausstoß muss man dem Gold anlasten, wobei da bei den Minen sicherlich noch Potenzial nach unten ist (Kohlestrom und Dieselfahrzeuge in Südafrika z.B.)
Dass durch den Goldabbau Qucksilber in Flüsse gelangt ist nicht dem Gold geschuldet sondern falschen Abbaupraktiken und fehlenem Umweltschutz vor Ort. bei professioneln Produzenten passiert das nicht.

Ich kann das Problem nicht im geringsten durch Verzicht auf Goldkauf lösen, also fühle ich mich-dafür- auch nicht verantwortlich.

Fühlst Du Dich verantwortlich dafür, dass das Nigerdeltra durch die Erdölfördrung verseucht wurde und verzichtest Du deshalb auf alle Podukte, fü deren Produktion oder Transport Erdöl benötigt wird?

Ist es schädlich irgendwas mit Kupfer zu kaufen, weil es in Südamerika Kupferminen gibt die ökologische katastrophen sind, darf man kein Alu kaufen, weil in Ungarn Umwelt- und Sichereitsstndards nicht eingehalten wurden und gar kein Fleisch mehr essen, weil in Brasilien Regenwald für Soyaplantagen gerodet wird?

Nein. Der richtige Weg ist solche Standards einufordern, kontinuierlich zu verbessern und möglichst weltweit zum Zwang zu machen.

Wenn man will, dass durch den Golabbau kein Quecksilber in Flüsse gelangt muss man verhindern, dass solche abbaupraktiken statt finden. Mna kann die lete einsparren, das so gewonnen Gold konfiszieren, den handel von quecksilber verbieten und die Flüsse überwachen.
Das müssen dann aber die Leute vor Ort bzw die entsprechenden Länder entscheiden.

MfG
 
G

Gast48617

Es wird gerne gejammert, daß man keine Handwerker bekommt - aus der Praxis weiß ich aber, dass kein Betrieb zugesperrt hat, weil er keine Arbeiter hatte
Doch, genau so ist es. Ich kenne einige Handwerksbetriebe, die finden keinen qualifizierten" Nachwuchs mehr. Die schütteln nur noch den Kopf über das was sich da bewirbt. Die kommen von der Schule, träumen vom großen Geld, wollen sich die Hände nicht schmutzig machen ( Wollen eigentlich lieber Influencer oder sonst. Quatsch werden) und haben aber vom "Tuten und Blasen" überhaupt keine Ahnung. Nicht am Arbeitsmarkt zu gebrauchen, da bringt auch die Schulung über das Fischen nix mehr, da sie eh lieber gleich nur noch die gebratenen Fischfilets haben wollen. Spinnereien hatten wir damals nach der Schule auch in unserer Birne, aber mit dem Unterschied, das wir sehr schnell auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt wurden. Heute durch das Web und die Sozialen Medien wird ein Friede Freude Eierkuchen Leben den Jugendlichen vorgespielt wo sie nicht mehr mental rauskommen.
Und noch eines als Nachtrag. Die Mädels haben es noch schwerer hier vom unteren Rand der Nahrungskette raus zu kommen. Die machen meist eh keine technischen Handwerksberufe ( wo eben noch gutes Geld verdient wird und dies wird auch so bleiben), sondern verbleiben meist nach der Schule in irgendwelchen sozialen und/oder schlecht bezahlten Berufen. Wenn dann noch Nachwuchs kommt ist die prikäre Situation bis zur Rente vorprogrammiert. Und einen reichen naiven Typen, der sie durchs Leben durchfüttert finden die wenigsten. ( Will auch keiner mehr, da sind die Männer heute schon viel aufgeklärter zum Glück).
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Mit Sachwerten durch die kommende Inflation

Oben