Reise Mit Bahn und Rad ins Ausland: keine Buchung möglich

Diskutiere Mit Bahn und Rad ins Ausland: keine Buchung möglich im Treffen, Touren und Reiseberichte Forum im Bereich Community; Natürlich gibt es eine Reservierungspflicht bei der DB. Diese kann man aber seperat vom Ticket buchen. Und da das Ticket nach Den Haag mit...
J

Jaap

Dabei seit
12.08.2017
Beiträge
3.122
Punkte Reaktionen
2.600
Gibt es dieses Jahr bei der Deutschen Bahn keine Reservierungspflicht für Räder mehr? Letztes Jahr musste ich noch meine genaue Verbindung angeben.
Natürlich gibt es eine Reservierungspflicht bei der DB.
Diese kann man aber seperat vom Ticket buchen.
Und da das Ticket nach Den Haag mit Fahrradmitnahme nicht buchbar war.
Wollte TBS ein deutsches und ein niederländisches Ticket lösen.

Die einfachere Lösung lautet.
1. Stellplätze für den deutschen Teil reservieren.
2. Ticket bis Den Haag buchen.
3. Internationales Fahrradticket. Anstatt von deutschem und niederländischen Fahrradticket.
 
robat1

robat1

Dabei seit
26.07.2015
Beiträge
1.279
Punkte Reaktionen
901
Ort
München
Details E-Antrieb
1. Gazelle ; 2. Bafang G311 Front ; 3. add-e neXt;
Auf einigen Strecken war es keinem Teilnehmer gelungen ein gültiges Ticket zu buchen, ich glaube es war München - Madrid .
Aber auch auf anderen Strecken, alles ohne Rad, scheiterten viele. Die Aufgabe war auch für die selben Strecken parallel dazu einen Flug zu buchen, das schafften alle.
Fazit der Uni war, dass wahrscheinlich viel mehr Leute Strecken quer durch Europa auf der Bahn buchen würden, würde es ihnen nicht so schwer gemacht.
;-)
Hi,

Es stimmt schon, heute ist nichts mehr einfach. ...... schimpfe ich auch fast jeden Tag mal.

Aber ist das wirklich so?
Liegt es nicht nur an unseren Ansprüchen, unserer Bequemlichkeit und Art zu denken?

So viel ich weiß gibt es das Intrrail-Ticket für ganz Europa auch heute noch!?!?
Das war aber (zumindest früher) auf ein Alter von 26 begrenzt.

Sowas müsste ? es doch auch für Ü26 geben falls TBS (ohne Vorname) über 26 ist?

Damit sind wir schon 1976 zum ersten mal mit 16 Jahren und großem Rucksack und dann jedes Frühjahr nach Sizilien gefahren und im Sommer nach Athen um auf die Kykladen zu kommen und 1979 sogar schon bis an die Grenze zu Mauretanien kreuz und quer durch ganz Marokko.
(Ja das war im IRT inbegriffen)

Gebucht hatten wir damals nie etwas ausser dem generellen Interraillticket, sonder saßen halt oft Tagelang mit paar Dutzend anderen Rucksackreisenden am Boden der Züge wenn keine Plätze frei waren.

Es gab kein Internet und keine Handys, auch keinen Videotext, aber dafür ein Testbild ab 22 Uhr.
Und wir sind früher oder später trotzdem immer angekommen.
Auch wenn man oft die regionalen Anschlusszüge in unbekannten Nestern verpasst hat.

Man hat dann eben mit anderen Travellern aus ganz Europa (meist noch ohne Englischkenntnisse) am oder neben dem Bahnhof übernachtet und gemeinsam Spaghetti gekocht und den Rotwein geteilt.

Ich kann nur sagen, das waren die geilsten Urlaube überhaupt und am Ende einer solchen Reise hatte man jedes mal mindesten 10 neue Freund aus Fleisch und Blut und keine Selbstdarsteller aus FB od. IG.

Und zum Fahrrad.
Ist es nicht so, dass wenn man das Vorderrad ausbaut, dass es dann nur noch ein Gepäckstück ist?
Vielleicht auch noch den Sattel raus nehmen und den Lenker quer stellen und wenn nötig in eine Tasche oder gar nur in einen alten Bettbezug packen?

Also wo ein Wille da ein Weg, sagt einer der alten wahren Sprüche.

Allerdings haben unsere Räder in den 70gern (noch vor der Gewinnoptimierung unserer tollen Kaufleute) meist nur die Hälfte gewogen wie heute und Rahmenbrüche gab er praktisch nie.

Robert
 
Zuletzt bearbeitet:
Jenss

Jenss

Dabei seit
07.04.2017
Beiträge
7.146
Punkte Reaktionen
9.344
Details E-Antrieb
Grace One, Phaserunner, 1500wh
Das klingt alles extreem kompliziert! Verkehrswende, was ist das?

Bin ich froh mit 2 Kleinkindern und 3 Fahrrädern+Römer und Anhänger usw mit dem Wohnmobil gefahren zu sein statt mit dem 9€ Ticket...

Ich glaube auch, dass dieses Wirrwarr viele vom Zugfahren abhält...
 
goofy1968

goofy1968

Dabei seit
02.03.2019
Beiträge
6.140
Punkte Reaktionen
8.065
Ort
Zuhause auf den Halden des Ruhrgebietes
Details E-Antrieb
Yakun Yamaha PW-X + Radius Yamaha PW
Liegt es nicht nur an unseren Ansprüchen, unserer Bequemlichkeit und Art zu denken?
Genau das ist es, es muss alles online mit 3 Klicks gehen.
Natürlich wird das dann am nächsten Tag direkt an die Tür gebracht.

All meine Urlaube sind ohne großartige Buchungen im voraus gemacht worden.
An und untergekommen bin ich bis Dato immer.
Es ist so das der Weg das Ziel ist, mir ist egal wie lange was dauert und
wieviel ich an einem Tag schaffe.
Spaß muss es machen.

Mal so als Beispiel was andere machen :
Mit Hund durch Österreich, Italien & Slowenien
 
Zuletzt bearbeitet:
T

TBS

Themenstarter
Dabei seit
30.04.2022
Beiträge
71
Punkte Reaktionen
43
Natürlich gibt es eine Reservierungspflicht bei der DB.
Diese kann man aber seperat vom Ticket buchen.
Und da das Ticket nach Den Haag mit Fahrradmitnahme nicht buchbar war.
Wollte TBS ein deutsches und ein niederländisches Ticket lösen.

Die einfachere Lösung lautet.
1. Stellplätze für den deutschen Teil reservieren.
2. Ticket bis Den Haag buchen.
3. Internationales Fahrradticket. Anstatt von deutschem und niederländischen Fahrradticket.
Selbst das ist maximal kompliziert:
Sie können die Fahrradmitnahme an allen bekannten Verkaufsstellen – mit Ausnahme der DB Automaten - zusammen mit der Fahrkarte buchen – auch hier auf bahn.de oder in der App DB Navigator. Buchen Sie auch direkt einen Sitzplatz, damit Sie möglichst nah bei Ihrem Fahrrad sitzen.


Bei Onlinebuchungen aktivieren Sie zur gezielten Suche in der Reiseauskunft unter "Weitere Optionen" die Fahrradmitnahme. Ob tatsächlich noch Stellplätze im ICE, IC- oder EC-Zug frei sind, erkennen Sie direkt am Fahrradsymbol (durchgestrichenes Fahrradsymbol = Fahrradstellplätze nicht mehr verfügbar). Sie können auch die Umsteigezeit verlängern, wenn Sie etwas mehr Zeit für den Umstieg mit Ihrem Fahrrad haben möchten.


Wenn Sie bereits eine Fahrkarte haben und die Fahrradmitnahme hinzubuchen möchten, dann wenden Sie sich vorab an die DB Reisezentren, DB Agenturen oder die Service-Rufnummer 030 2970. Online ist das nicht möglich, auch nicht im Zug.
Ich kann zwar nach deiner Idee eine Fahrt nach Den Haag ohne Fahrrad kaufen, aber ein reines Fahrradticket für den Fernverkehr lässt sich online oder am Automaten nicht kaufen. Dazu müsste man extra ins Reisezentrum oder anrufen. An sich ist die Idee gut, wenn man das Wochen voraus plant. Ich wollte eher spontan los fahren und das geht dann leider nicht.

Und was die anderen angeht, weil es früher ja soooo einfach war........ also ich lese in euren Texten genau das Gegenteil von einfach. Klar, man kann sich einfach zum Bahnhof ohne jegliche Planung begeben..... aber weiter als genau dieser Bahnhof kommt man mit der Methode nicht. Wenn die Züge voll sind, sind sie voll. Was willste dann mit dem Schaffner diskutieren, der hat nunmal den längeren Hebel.
 
J

Jaap

Dabei seit
12.08.2017
Beiträge
3.122
Punkte Reaktionen
2.600
also ich lese in euren Texten genau das Gegenteil von einfach.
Ich schreibe ja auch oft.
"letztes großes Abenteuer in Europa"

Aber so oft wie daß problemlos geklappt hat. Müsste ich eigentlich schreiben.
" Wenn man den Anschluß im Fernverkehr verpasst hat, kann es zum letzten großen Abenteuer werden.
Im Nahverkehr ist die Aussicht auf Abenteuer größer"

Dein Fall ist auf Grund verschiedener Dinge auch kompliziert.
Aber da du viel zu spät dran warst mit buchen. Hast du dir selber auch den einfachen Weg verbaut.

Daß du anrufen als zu kompliziert empfindest, kann ich nicht verstehen.

Den Rest schon. 2005 musste ich wegen Diebstahl ein neues Reiserad kaufen. Und ich habe genau wegen der Problematik ein Faltrad gekauft.

Darf ich überall mitnehmen. Fährt prima. Aber mit Gepäck eine echte Problematik beim Umsteigen.
Deshalb fahren die anderen Räder auch mehr Zug.
 
T

TBS

Themenstarter
Dabei seit
30.04.2022
Beiträge
71
Punkte Reaktionen
43
Ich finde meinen Fall eigentlich nicht kompliziert: Ich wollte relativ kurzfristig mit dem Fahrrad per Bahn nach Den Haag.
Erstens waren viele Züge schon ausgebucht (hätte man sich denken können) und zweitens (viel entscheidender): diese Reise ist bei der Bahn nicht vorgesehen. Es ist für die Bahn ein Ausnahmefall. Deren Systeme sind für solche Reisen nicht geeignet.

Mein Hinweis war auch eher nicht an dich gerichtet. Aber so ist das heute: alles ist getaktet und geplant und optimiert. Wenn du dich außerhalb des Systems bewegst, stösst du auf Hindernisse. Früher ging das irgendwie, aber heutzutage eben nicht mehr.

Wenn man an der niederländischen Grenze wohnt, dann ist das natürlich alles kein Problem. ;)

Mein letzte Reise nach Dänemark habe ich aus dem gleichen Grund übrigens auch geändert. Statt mit der Bahn nach Kopenhagen zu fahren (was laut Bahn nicht online buchbar ist. Obwohl der ICE durchfährt von Hamburg nach Kopenhagen!) und mit dem Rad zurück, bin ich dann mit dem RE bis nach Flensburg gefahren und habe von dort aus eine andere Strecke genommen mit dem Rad. Kopenhagen habe ich allerdings dadurch nicht besuchen können.

Was lernen wir daraus?
- online buchen bei Reisen ins Ausland ist nicht möglich
- daher muss man sich frühzeitig darum kümmern
- spontan ist nicht

;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Begonia

Begonia

Dabei seit
04.03.2022
Beiträge
314
Punkte Reaktionen
260
Lass das mal bitte mit Deinen ewig gleichen persönlichen Angriffen, dass andere an Ihren Ängsten arbeiten sollen.
Antworte sachlich auf Fragen oder lass es bitte einfach.
@RobM, bist Du hier der Herr Oberlehrer?

Wenn sich der TE oder irgend einer von irgend jemandem hier angegriffen fühlt, dann soll derjenige sich rühren.
 
T

TBS

Themenstarter
Dabei seit
30.04.2022
Beiträge
71
Punkte Reaktionen
43
@RobM, bist Du hier der Herr Oberlehrer?

Wenn sich der TE oder irgend einer von irgend jemandem hier angegriffen fühlt, dann soll derjenige sich rühren.
Warum sollte ich mich rühren. Solche Leute ignoriert man am besten. Ist besser fürs Gemüt.
Man muss nicht auf jede witzlose Provokation reagieren.
 
J

Jaap

Dabei seit
12.08.2017
Beiträge
3.122
Punkte Reaktionen
2.600
diese Reise ist bei der Bahn nicht vorgesehen.
Ich nehme seit 30 Jahren mein Rad in die Niederlande mit.
Das war jahrelang problemlos buchbar.
Wegen Corona war zu gewissen Zeiten die Fahrradmitnahme in den Niederlanden untersagt.
Im Moment aber möglich.
Und damit sind einfach die Infos im deutschen System im Moment einfach falsch.
Und deshalb sieht man keine Verbindung und es ist keine Buchung möglich.
Mit die Reise ist nicht vorgesehen hat dies nix zutun.

Auf meiner Heimstrecke Frankfurt-Würzburg habe ich im Moment genau die gleiche Problematik.
Beschwerde an die deutsche Bahn ist diese Woche raus gegangen.
 
durchhalter

durchhalter

Dabei seit
19.03.2020
Beiträge
1.079
Punkte Reaktionen
3.456
Ort
Tirol
Details E-Antrieb
Cube Reaction
letztes großes Abenteuer in Europa
wer wirklich ein solches erleben möchte muss in Spanien mit dem Bus fahren. Wir fuhren in Fuerteventura mit den Bikes und wollten retour den Bus nehmen. Doch an den Bushaltestellen steht NICHT wann der Bus an dieser Haltestelle ankommt, sondern Achtung spannend: wann er am Startpunkt losfährt, diese war gut und gerne 50 km entfernt. Du hast null Chancen dir auszurechnen wann der Bus kommen könnte, du weißt auch nicht ob er noch kommt oder vielleicht auch schon durch ist. Kaum zu glauben aber tatsächlich mitten in Europa war.
 
T

TBS

Themenstarter
Dabei seit
30.04.2022
Beiträge
71
Punkte Reaktionen
43
OK, das wusste ich nicht, dass das mal ging.
Na dann hoffen wir mal, dass das irgendwann wieder kommt.
 
robat1

robat1

Dabei seit
26.07.2015
Beiträge
1.279
Punkte Reaktionen
901
Ort
München
Details E-Antrieb
1. Gazelle ; 2. Bafang G311 Front ; 3. add-e neXt;
Und was die anderen angeht, weil es früher ja soooo einfach war........ also ich lese in euren Texten genau das Gegenteil von einfach. Klar, man kann sich einfach zum Bahnhof ohne jegliche Planung begeben..... aber weiter als genau dieser Bahnhof kommt man mit der Methode nicht. Wenn die Züge voll sind, sind sie voll. Was willste dann mit dem Schaffner diskutieren, der hat nunmal den längeren Hebel.
Und der Schaffner wirft dich dann raus ? ;-)
Hab ich noch nicht erlebt oder beobachtet.
Ich schreibe hier über Reisen mit Regionalzügen, die mit dem 9€ Ticket oder Interraill gehen.

Für Einfach bist du halt villeicht schon zu alt und/oder deine Urlaube sind zu kurz, oder du bist zu gestresst.
Wobei viele Junge (Umweltfreunde) heute bequemer und anspruchsvoller als die Alten sind.
Ich würde heute als alter Sack so ohne alles auch nur starten wenn ich für die "Reise" (also den Weg) genung Zeit hätte und einiger maßen entspannt bin.

Wenn ich erst mal in Rente bin und kein Surfzeug mitschleppen will, werde ich genau so wieder aufbrechen und selbstverständlich geht das noch immer in Regionalzügen.
Einfach bedeutet, ich nehm in Kauf irgendwo für eine Nach hängen zu bleiben und auch mal eine Weile keinen Sitzplatz im Zug zu haben. Selbst in einem Übervollen ICE gibt es immer wieder über mehrere Haltestellen freie Plätze.

z.B.
Einfach 1.
Letztes Jahr musste ich kurzfristig mit dem Zug von München zum Schwiegervater, grob in Richtig Chiemsee.
In der Ubahn zum Ostbahnhof hab ich es, in unserem Bananenstaat, selbstverständlich nicht geschaft online ein Ticket zu lösen.

Für den Schalter ware bis zur Abfahrt von meinen Zug auch schon zu spät.
Also habe ich ihn eifach gekapert und hab mir einen Schaffner gesucht den ich weiter vorne einsteigen gesehen habe.
Nach einer freudlichen Erklärung, dass das Buchen online nicht ging, hatte ich ein Ticket ohne Aufschlag und Ohne Sitzplatzreservierung und alles lief glatt inkl. Umsteigen in Mühldorf.

Einfach 2.
vor wenigen Jahren war ich mit meiner Frau im November per Flug 11 Tage im noch warmen Calabrien mit AllInkl.
Aber nach 3 Tagen (schon ein wenig entspannt) kam mir die Idee weiter nach Sizilen zu fahen und meiner Frau den Stroboli zu zeigen wo ich als Junger Wilder oft mit den Zug war.

Also spontan ohne große Planung kleines Gepäck gepackt und den Rest im Hotell gelassen.
Dem Hotel kurz Bescheid gesagt.
Zum Bahnhof und den nächsten Zug in Richtig Sizilien genommen.

Ich hatte aber nicht verstanden, dass ich das (ziemlich große) Ticket vom Schalter zusätzlich irgendwo abstempeln hätte müssen.
Das hat mir dann der nächte Kontrolleur erklärt und gekostet hat das auch wieder nichts.
Der Ton macht eben die Musik.

In Sizilien ohne Vorab-Buchung an den Hafen von Messina und auf die nächste Fähre (die Fähren und Ankuftszeiten hatten wir inzwischen am Handy nachgesehen).

Auf der kleinen Insel mit extrem winzigen Dorf und zu der Jahreszeit sehr wenigen Bewohnern angekommen und 3 Einheimische die uns begegneten der Reihe nach nach einem Zimmer gerfragt bis einer eins wusste.
Sper nett, super gutes Essen und am nächsten Abend als einzige Touristen und ohne vorhandenen/vorgeschriebenen Bergführer den Vulkan bestiegen, und nach paar beobachteten Ausbrüchen dann Nachts wieder runter.

Nach 3 Tagen zurück ans Festland und zurück ins Hotel.

War alles ganz einfach wie vor 46 Jahren.
Man muss sich nur trauen und bisschen Zeitreserve haben wenn mal nicht alles glatt läuft und auch mal mit Null-Sterne Unterküften glücklich sein.

Robert
 
Zuletzt bearbeitet:
T

TBS

Themenstarter
Dabei seit
30.04.2022
Beiträge
71
Punkte Reaktionen
43
Erst mal in den Zug kommen. ;)

Schöne Geschichten, Robert, aber ich lese nicht, dass du da irgendwo mit dem Rad unterwegs warst?

Und wenn ich Abenteuer haben will, kann ich Abenteuer haben. Will ich aber nicht. ;)

Ich habe nicht unendlich viel Urlaub, da möchte man die Zeit nicht damit verplempern, dass man allein für einen Hin- oder Rückweg 4 Tage braucht. Nee, muss ich nicht haben. Außerdem kann ich den Urlaub nicht einfach mal so verlängern..... oder einfach mal ein Hotel zu bezahlen, in dem ich gar nicht übernachte.

PS: Es ist sicher auch eine Grundsatzfrage, inwieweit man auf die Geduld, Entgegenkommen und Toleranz anderer hofft, damit man vorwärts kommt. Das ist nichts für mich, dass ich mich da plump gesagt "durch schnorre". Da bin ich anders gestrickt. Ich möchte unabhängig sein, was dann auch bedeutet, alles gut zu planen.
 
Zuletzt bearbeitet:
robat1

robat1

Dabei seit
26.07.2015
Beiträge
1.279
Punkte Reaktionen
901
Ort
München
Details E-Antrieb
1. Gazelle ; 2. Bafang G311 Front ; 3. add-e neXt;
Hi,

ja stimmt, Räder hatten wir nicht dabei, aber halb zerlegt ist das auch nur ein Gepäckstück.
Man graucht halt leichte Räder, also alte Räder ohne Chinarahmen ;-)

Ich habe nicht unendlich viel Urlaub, da möchte man die Zeit nicht damit verplempern, dass man allein für einen Hin- oder Rückweg 4 Tage braucht. Nee, muss ich nicht haben. Außerdem kann ich den Urlaub nicht einfach mal so verlängern..... oder einfach mal ein Hotel zu bezahlen, in dem ich gar nicht übernachte.
Ja das verstehe ich alles sehr gut und ich bin auch meistens nicht so entspannt um mich so spontan auf den Weg zu machen.
Ich wollte nur beschreiben dass es eben doch noch immer einfach geht, wenn man die Zeit, die Lust und die Nerven dazu hat.

Ohne eigenem Rad zu reisen und es vor Ort eins auszuleihen ist auch schon wieder ein gutes Stück entspannter, geht das bei dir nicht?

Du wirst lachen aber niergends entspannst ich mich mehr als auf so einem Weg und den manchmal ungeplanten Zwischenstops an kleinen ruhigen Bahnhöfen zum Umsteigen in der Pampas, oft mit einer Stunde warten (plus Verspätung) und das fremde Leben dort so lange zu beobachten.

Daher, verplempert ist sie Zeit für den Weg tatsächlich überhaupt nicht.
Ganz im Gegenteil nach 2 Tagen (z.B. mit dem Zug bis nach Athen oder Portugal) wird man regelrecht süchtig auf diese Weise immer weiter zu reisen. Die wechselnden Landschaften vorbei ziehen zu sehen, Fotos zu machen und 1000 neue Eindrücke bequem und entspannt aus dem Zug heraus aufzusaugen.

Plötzlich vergeht auch die Zeit wieder langsamer wie früher, weil man plötzlich wieder richtig neue frende Eindrücke sammelt. Das kann kein langweiliger Hotelurlaub bieten auch wenn man sich einbildet man sieht was Neues.

Robert
 
T

TBS

Themenstarter
Dabei seit
30.04.2022
Beiträge
71
Punkte Reaktionen
43
Plötzlich vergeht auch die Zeit wieder langsamer wie früher, weil man plötzlich wieder richtig neue frende Eindrücke sammelt. Das kann kein langweiliger Hotelurlaub bieten auch wenn man sich einbildet man sieht was Neues.
Genau, und deswegen eine Radtour, zwischen durch einfach mal anhalten und den Moment genießen. Und den Gaskocher auspacken und einen schönen Kaffee kochen. :)
 
robat1

robat1

Dabei seit
26.07.2015
Beiträge
1.279
Punkte Reaktionen
901
Ort
München
Details E-Antrieb
1. Gazelle ; 2. Bafang G311 Front ; 3. add-e neXt;
Hi,

über die Kunst mit Zugfahrplänen zu reisen gibt es einen sehr netten Film.
Nicht spektakulär, aber mir hat er sehr gut gefallen.


Robert
 
durchhalter

durchhalter

Dabei seit
19.03.2020
Beiträge
1.079
Punkte Reaktionen
3.456
Ort
Tirol
Details E-Antrieb
Cube Reaction
Und der Schaffner wirft dich dann raus ? ;-)
Hab ich noch nicht erlebt oder beobachtet.
Und ob, seit vor einem Jahr in Österreich das Klimaticket eingeführt wurde, sind Zugverweise an der Tagesordnung.
Mit dem Klimaticket, kostet zwischen 800 € und 1000 € für ein Jahr, kann ausnahmslos jedes öffentliche Verkehrsmittel in Österreich benutzt werden.
Das hat zu einem Ansturm vor allem auf die Züge geführt, die die Kapazitäten oft gesprengt haben. Letztlich wurden immer wieder Leute wegen Überfüllung des Zuges verwiesen.
 
B

berend47533

Dabei seit
07.05.2020
Beiträge
273
Punkte Reaktionen
149
Seit Corona muß man in den Niederlanden daß Rad auch noch anmelden.
Das ist schon lange Schnee von gestern, die NS sagt:
NS schrieb:
Is er plek? Dan stal je de fiets alleen op een speciaal daarvoor bestemde plek in de trein en haal je de bagage van je fiets. Zo houden we het samen voor iedereen veilig. Is er geen vrije fietsplek in de trein? Dan mag de fiets niet mee. Neem dan de volgende trein en volg de aanwijzingen van het NS-personeel. Koop ook een Fietskaart Dal. Dit is het vervoerbewijs van je fiets.
Von Anmelden ist auf der NS-Seite keine Rede mehr. Und um gleich noch eine weitere Information zu geben: die Fietskarte kostet EUR 7,50, und wenn sie am Automaten gekauft wird, noch EUR 1 mehr. Anmelden gilt lediglich für die Person selbst, aber auch das ist keine Verpflichtung mehr, die NS möchte gerne, dass viele Leute sich anmelden, dann können sie den Einsatz ihrer Fahrzeuge besser steuern.
 
Thema:

Mit Bahn und Rad ins Ausland: keine Buchung möglich

Mit Bahn und Rad ins Ausland: keine Buchung möglich - Ähnliche Themen

Tour Mit dem E Bike Zelten fahren/gehen...Abdecken bzw. wie gegen Regen schützen?: Moin Moin an alle 🙋‍♂️, ich plane, im Juli eine Zug/Radreise nach Dänemark zu machen. Genauer gesagt aus dem Sauerland/Warstein bis nach Hvide...
Oben