1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mit Bafang BBSHD 1000w leer fahren...

Dieses Thema im Forum "E-Motoren" wurde erstellt von frosch_peter, 27.12.16.

  1. Singing-Bard

    Singing-Bard

    Beiträge:
    923
    Alben:
    4
    Ort:
    Niederrhein
    Details E-Antrieb:
    NCM Hamburg, Bafang SWX02 (RX2) 36V 468 Wh
    In meinen Augen ist es eine Schnapsidee mit einem Rad dorthin zu fahren wo man alleine nix zu suchen hat. Genau so sinnvoll wie ohne Sicherung an Hochhäusern hochzuklettern oder auf einer U-Bahn zu surfen. Wenn es klappt toll und man hat eine tolle Geschichte auf Parties zu erzählen und man kann auch einen interessanten Blog-Post machen. Aber das Leben riskieren für eine tolle Geschichte? Kann man machen wenn man keine Menschen um einen herum hat die einen vermissen würden.
     
    Pfufi gefällt das.
  2. Kraeuterbutter

    Kraeuterbutter

    Beiträge:
    16.483
    Alben:
    2
    Ort:
    Wien und Süd-Burgenland
    Details E-Antrieb:
    2xBafang, Keyde, elfkw, Sunstar03, Tonqxin, Cute80
    In meinen Augen scheint Peter hier ein kalkulierbares Risiko einzugehen...
    Und auch nicht zum ersten mal..

    Generell ist jeder Pedelecer der im Winter drausen Sport macht ein potentieller Selbstmörder...
    ein Sturz im Wald - eine Nacht im Freien und aus und Vorbei ists

    In Österreich sterben jedes Jahr mehr als 300 Leute in den Bergen
    -- Wandern, Klettern ... am Besten alles Verbieten, alles Schnapsideen
    was haben die Leute auf einem Berg zu suchen, wenn sie sich das eh zuhause am 4K-Fernseher mit Mehr Auflösung als im richtigen Leben und super Kameraeinstellungen (Drohnenvideos, Zeitlupe) doch viel schöner anschauen können

    Ertrinken ist die zweithäufigste Todesursache bei Kindern !!!
    Schwimmbäder kosten zudem auch noch viel Geld...
    Schnapsidee... weg mit den Becken... Playstation ist viel sicherer !
    da weiß man wo die kleinen sind, und es kann nix passieren
     
    linzlover, Pfufi, raton und 2 anderen gefällt das.
  3. FasterBikes

    FasterBikes gewerblich

    Beiträge:
    8
    Ort:
    Österreich
    Details E-Antrieb:
    Scott Bafang BBSHD, Qulbix 76 MXUS 3000 V3 Adaptto
    Mir gefällt die Idee und daß du es durchziehen möchtest! Rohloff klingt auch gut, wobei ich nun schon einige Fernradler kennengelernt habe, die Probleme damit hatten und auf 40.000 km 2x einen Defekt hatten und auf Ersatzteile angewiesen waren. Rohloff hat wohl etwas mit Zulieferern experimentiert, hab ich rausgehört. Ist aber nun auch schon wieder 2-3 Jahre her und kann jetzt wieder passen. Evtl schon an einen Photovoltaik-Anhänger gedacht? Gepäck musst du eh mitnehmen und dann kannst gleich Wasser und Essen für eine Woche mitnehmen, daß du es zur Not auch zu Fuß schaffst.
    Natürlich haben die Skeptiker auch recht und sicherer wäre es zu zweit mit Satellitentelefon und Begleitfahrzeug. Aber…
     
  4. --freeride--

    --freeride--

    Beiträge:
    2.348
    Ort:
    MUC
    Details E-Antrieb:
    2x BBS02,Leafmotor,elfkw,SWXK5,BoschDU45,BionX
    Bist Du dir sicher, dass ein ICE Full Fat einen so hohen Sandtauglichkeitswert hat? das Fahrzeug hat keinen Allrad und kaum gewicht am Hinterrad... ich denke, dass man da mit einem normalen Fatbike viel besser vorran kommt.

    Ein Freund entwickelt gerade an einem Full Fat Allrad Quad Fahrrad, das wäre das richtige für dich und dürfte mit Sperren locker den Unimog schlagen.
    Wenn Du Interesse hast melde dich mal per PN, Investoren sind immer willkommen :)
     
    Pfufi gefällt das.
  5. Singing-Bard

    Singing-Bard

    Beiträge:
    923
    Alben:
    4
    Ort:
    Niederrhein
    Details E-Antrieb:
    NCM Hamburg, Bafang SWX02 (RX2) 36V 468 Wh
    Gibt es in Tunesien irgendwelche Regeln an die man sich mit einem motorisierten Fahrrad zu halten hat?
     
  6. Singing-Bard

    Singing-Bard

    Beiträge:
    923
    Alben:
    4
    Ort:
    Niederrhein
    Details E-Antrieb:
    NCM Hamburg, Bafang SWX02 (RX2) 36V 468 Wh
    @frosch_peter

    Was ist eigentlich aus deinem Plan geworden?
     
  7. Kraeuterbutter

    Kraeuterbutter

    Beiträge:
    16.483
    Alben:
    2
    Ort:
    Wien und Süd-Burgenland
    Details E-Antrieb:
    2xBafang, Keyde, elfkw, Sunstar03, Tonqxin, Cute80
    Stichwort Allrad-Quad:





    und Velozipedro im Velomobilforum hat auch eines am Start:
    https://www.velomobilforum.de/forum/index.php?threads/allrad-quad.46650/

    [​IMG]

    4 angetriebene Räder statt 1 von 3en.... stell ich mir auf Sand schon ganz praktisch vor
    --- Beitrag zusammengeführt, 16.07.17 ---
    allerdings: ob hier alles bereits so ausgetestet ist, dass man sich damit in die Wüste traune kann ?

    auf der anderen Seite ists vielleicht so redundant, dass wenn eine Achse ausfällt, die zweite ja noch schiebt ?

    sind ja doch Freiläufe usw. verbaut
     
  8. Pfufi

    Pfufi

    Beiträge:
    1.001
    Alben:
    1
    Details E-Antrieb:
    BBS01 36V mit zweifach Kettenblat / 3X9 Dualdrive
    Die heiße Luft scheint merklich abgekühlt :whistle:
     
  9. Herr Weber

    Herr Weber

    Beiträge:
    782
    Ort:
    Südliche Weinstraße
    Details E-Antrieb:
    Bafang BBS01, Cute Q100 CST
    .....oder er hat ein Forum gefunden, wo im (so wie hier) geholfen wird, er aber nicht (so wie hier) dumm angemacht wird.:whistle:
     
  10. frosch_peter

    frosch_peter

    Beiträge:
    39
    Details E-Antrieb:
    elfkW, VR, 250W, 11,6Ah, 17A-Contr
    Hallo Pedelecfreunde,

    Also bis auf den Pfufi, der manchmal etwas an-trollt aber auch durchaus seine Kompetenzen hat, sind doch hier alle wunderbar nett zu mir und geben alles an Infos was sie haben.
    Und die Infos können sich sehen lassen, Respekt und danke dafür an alle !! ja gut, auch an den Pfufi :D.

    bin eine Weile beim Velomobilforum fremdgegangen, entschuldigt bitte ;-)
    Verfolge dort den VeloziPedro mit seinem Allradprototyp natürlich wie ein grauer Schatten und weiche nicht von seiner Seite...;)
    Nun was gibt es neues.
    Vor 5 Tagen machte ich endlich Testfahrten auf der Radlalm bei Rosenheim mit dem IceFullFat, beim Rudi, das ist von Wien aus die nähest erreichbare Verkaufsstelle für IceFullFats, wo es nicht nur Ersatzteilversorgungslogistik gibt, sondern der Rudi macht auch wunderbare Sonderkonstruktionen.
    So hat er sich in sein IceFat vorne eine Pinion mit umgeschweißter Halterung angebaut und kann jetzt mit einer Kurbelumdrehung knapp 70cm fahren, das ist fast schon "Bouldern im Gelände.."

    Rudi von der Radlalm würde ausnahmsweise einen Ice-Fat-Rahmenkit für mich bestellen können.
    Bestückt wird der mit einem Shimano Steps e8000-Motor vorn.
    Das IceFat gibt es zwar schon mit StepsMotoren, aber zur Zeit - und das ist ja erst brandneu - nur mit dem Steps e6000. Der ist mir mit 3,4kg zu schwer.
    Der Steps e8000 hat sagenhafte 2,9kg, 70 statt nur 50Nm, wird aber erst Anfang nächstes Jahres am IceFat abgeboten.
    Muß also bis dahin warten.

    Dann hab ich alles perfekt zusammen und kann in den Südmarokkanischen Dünen eine 3-Monats-Testtour machen.
    Tunesien hat Ausnahmezustand, es gibt immer wieder Schießereien, gefährliche Massendemos und Anschläge.. das ist mir zu heiß, es gibt auch entsprechende Reisewarnung.
    Der See unten mitten in den Dünen ist nur mit Begleitung mehr möglich. Nix für mich.

    Das ist bitter, denn Marokko ist brutal weit weg, Algerien und Lybien ist potenzieller Selbstmord..
    Aber zur Zeit das einzige Land wo ich ein Monat lang nur durch Dünen fahren kann.n

    Ich kann deshalb nur den Rahmenkit vom IceFat nehmen, weil ich dann mit eigenen Ultralight-Anbauteilen das Gewicht von 26 auf 22kg runterdrücken kann.
    Dann bin ich mit dem Stepsmotor (ohne Akku) drauf immer noch 1 kg leichter.
    Beispiel: Der original-Laufradsatz vom IceFat hat mehr als 9kg.
    Mit einem Mix von Tune und stabilen DT-Swiss-Alu-Fatfelgen komm ich auf 6kg.. usw..

    Und ich hab jetzt ein Zeitfenster von 6 Monaten um meine Muskulatur umzustellen, zur Zeit wird ich auf einem Liegerad ziemlich schnell muskulär sauer auf einem Berg..

    Für was diese 3 Monats-Testfahrt eigentlich sein soll, schreibe ich hier lieber nicht, sonst habe ich wieder Pfufi auf dem Hals ;):D

    Die Reiseausrüstung, Roadbook, Gps-Tracks sind fertig, das Österr.Außenministerium ist wie immer mein Schirmherr, außer jetzt schon mal die Leichtbau-Fat-Räder aufzubauen und passende Taschen nähen hab ich jetzt nicht viel zu tun.

    lg Peter

    hier eines meiner früheren Projekte:
    http://peterwibmer.oecc.at/sahara/dworak/index.htm
    http://peterwibmer.oecc.at/sahara/
     
    Zuletzt bearbeitet: 27.07.17
    Singing-Bard und dieselwiesel gefällt das.
  11. frosch_peter

    frosch_peter

    Beiträge:
    39
    Details E-Antrieb:
    elfkW, VR, 250W, 11,6Ah, 17A-Contr
    Spät aber doch..
    Südlich von Douz (Oase im Süden, als Tor zu Sahara bezeichnet..) beginnt bald das Militärsperrgebiet.
    Da fahren/fuhren besser gesagt die meisten rein weil es am attraktivsten ist. Dort beginnen die Ausläufer des Erg Occidental, größtes zusammenhängendes Sanddünenmeer of Planet...
    Wenn du dort reinwillst brauchst du ein Permit, eine Genehmigung, kriegt man in Tataouine, ebenfalls im Süden..
    Fährst du zum Beispiel einsame Strecken außerhalb des Sperrgebietes (ohne Permit) hast du zumindest Abmeldepflichten bei der jeweiligen Garde National im Abfahrtsort, du gibst die Route mit den Fahrtagen an. Überschreitest du diese Zeit, wird eine kostenpflichtige Suchaktion eingeleitet...Verlassen würd ich mich darauf nicht...
    Das wäre zum Beispiel die Strecke Douz-Ksarghilane, direkt.
    Douz Ksar Ghilane ist z.b. eine Entsorgungs-Strecke von 140km wo nicht alle Geländewagen durchkommen, da der FeschFesch bei trockenen Jahren extrem sein kann.
    Ich bin diese Strecke mit einem Mtb gefahren. Kein Fat-Mtb. Gabs damals noch nicht..
    Hier ein Bericht von meiner Tour..
    https://www.wuestenschiff.de/phpbb/hart-uberm-limit-mtb-tour-sudtunesien-t43935.html
     
    Singing-Bard gefällt das.
  12. frosch_peter

    frosch_peter

    Beiträge:
    39
    Details E-Antrieb:
    elfkW, VR, 250W, 11,6Ah, 17A-Contr
    Es bleibt heiß, Pfufi, alter Schwede...;)

    Wie im Post oben zu entnehmen, gibt es jetzt die Eierlegende WollmilchSau, ein IceFullFat mit ShimanoStepsMotor, und muß Gottseidank nix mehr basteln, schweißen und drehen, nach 40 Jahren herumbauen hab ich genug.

    Was zählt ist:
    temporär abhauen von einer extremen Überflussgesellschaft in eine Landschaft wo definitiv alles überflüssige für alle Ewigkeit entfernt ist. Die Sahara.
    Aufbruch ins Ungewisse..
    Das ungeheure prickelnde Gefühl der Verlorenheit darin.
    Das wild-fremdartige..
    Das unerforschte Wandern..
    Brennende Plätze..
    durch eine Landschaft wo in hundert Jahren keiner vorbeikommt und keiner weiß was heut am Horizont auftauchen wird...

    lg Peter
     
    dilledopp, Singing-Bard, Pfufi und 2 anderen gefällt das.
  13. JammR

    JammR

    Beiträge:
    32
    Moin,

    als gebürtiger Tunesier, der auch alljährlich dort unterwegs ist (quer durch Tunesien) würde ich dir dringend davon abraten auch nur in die Nähe der Wüste bzw Libyen zu reisen.

    Ansonsten kann ich dir zu Thema selbst leider nicht viel sagen.
     
    Singing-Bard gefällt das.
  14. IngoKl

    IngoKl

    Beiträge:
    9
    Ort:
    Leverkusen
    Details E-Antrieb:
    R+M Charger GT nuvinci
    Eine Frage, wie bekommt man das bike denn nach Tunesien bzw. Marokko ? Per Flugzeug sehe ich ein Problem, denn die Akkus sind Gefahrgut und werden wohl in der Größe und Menge nicht in Passagiermaschinen mitgenommen. Ein eBike mit in Urlaub nehmen ist wohl nicht so einfach.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28.07.17
    Singing-Bard gefällt das.
  15. rudi mentär

    rudi mentär

    Beiträge:
    298
    Unterm Hintern ist das recht einfach...
    Und mit der Menge Akkus wird ihm doch der kleine Umweg rund ums Mittelmeer nichts ausmachen..
    Hm... Syrien ist derzeit schwierig , also die Fähre Von Algeciras nach Tanger sei verziehen..

    Gruß

    Rudi Mentär
     
    Pfufi und Singing-Bard gefällt das.
  16. frosch_peter

    frosch_peter

    Beiträge:
    39
    Details E-Antrieb:
    elfkW, VR, 250W, 11,6Ah, 17A-Contr
    Hallo JammR,

    wie siehts denn beim Djebel Chaambi zur Zeit aus ? Hat das Militär die in den Berghöhlen verschanzten hunderschaften von IS-Leuten raustreiben können ?, Ich denke das Militär hat da keine Chance.

    Da zerfetzt ja alle paar Monate Einheimische auf Tretminen die die IS um den Chaambi gelegt hat.
    Ich bin gut vernetzt mit Tunesien, mit Susanne vom Campingplatz Douz in Kontakt usw.
    Kenne jede Ecke dort.
    Schon die Nähe der Grenze an Libyen ist teilweise rechtsfreier Raum, wo Rebellen das sagen haben..
    Da wird schon mal ein Garde National Posten gesprengt und die Leut geköpft..

    Ich komm ja nicht mal lebend nur in die Nähe der Libyschen Grenze geschweige denn hinein, bin ja kein potentieller Selbstmörder, warm soll ich mich wegen dieser pseudo-religionsfanatischen grenzdebilen Typen in Gefahr begeben ? Definitiv generelle Verlierer im Mittelalter-Kodex lebend...

    laß mich bitte wissen, wenns was neues gibt !!

    Gruß Peter
    --- Beitrag zusammengeführt, 28.07.17 ---
    Flug würde schon gehen denke ich, bin schon mal mit Akkus geflogen, aber was mir da preislich an 4-fachen Gewichtszuschlag aufgebrummt wird ist zu heftig. Das übersteigt weit über 500 Euro..

    So ist es deutlich günstiger um 49 Euro mit dem ÖBB-Intercity-Bus (schon ausgehandelt) nach Venedig zu fahren. Dann rüber nach Genua mit E-Trike. Mit der Schiffsfähre GNV bin ich 24 Stunden in Tunis.
    Das Bike kostet auf der Fähre nichts, auch nicht mit Anhänger, schon alles austelefoniert.
    Wenn die Personenkarte auf der Fähre Genua-Tanger 80 Euro kostet, wird das Genua-Tunisticket nicht viel mehr als 25 Euro kosten, ist ja nur ein Bruchteil d Strecke.

    Um knapp 80 Euro bin ich also mal ganz schnell in Afrika...
     
    muling gefällt das.
  17. ledled

    ledled

    Beiträge:
    59
    Ort:
    02681
    Details E-Antrieb:
    BBS02 9-fach 35/12-36 10Ah 48V
    Hallo Peter,

    das was Du vor hast klingt echt super!

    Braucht man in der Wüste nicht einen Sonnenschutz beziehungsweise würde es sich nicht anbieten einen Sonnenschutz für so ein Trike/Quad zu bauen und zwar aus den derzeit angebotenen flexiblen Solarzellen? Um mit dem BBS was machen zu können bräuchtest halt midestens 4 Stück. Die bringen dann irgendwas um die 150watt und sind so 50x50cm groß bei 8 Stück hättest so 300 Watt und könntest schön im Schatten liegen….

    Gruß Chris
     
  18. Gerhard Naujok

    Gerhard Naujok

    Beiträge:
    235
    Details E-Antrieb:
    Anthrotech Trike + KTM Teramo mit Panasonic-Motor
  19. Old Grizzly

    Old Grizzly

    Beiträge:
    2.627
    Alben:
    7
    Ort:
    Großostheim
    Details E-Antrieb:
    Cannondale-Jeckyll mit Bofeili, Cannondale V,Q128C
    Geht super, sogar durch schön rund geformte Steine geht es problemlos
    IMAG1350.jpg IMAG1515.jpg
    .
     
    muling und bbike gefällt das.