Mit „Steven“ in den Schwarzwald

Diskutiere Mit „Steven“ in den Schwarzwald im Vorstellung von Mitgliedern und ihren Pedelecs Forum im Bereich Community; Hallo Anja, ganz lieben Dank für den ausführlichen Bericht zu deiner neue Rohloff, sachlich dargestellt, ich bin froh hier nachzufragen, unter dem...

Zitom

Dabei seit
01.10.2020
Beiträge
6
Hallo Anja,
ganz lieben Dank für den ausführlichen Bericht zu deiner neue Rohloff, sachlich dargestellt, ich bin froh hier nachzufragen, unter dem Forums Thema-Diskussionen-Fahrradkomponenten haben mir auch schon E14 Fahrer geantwortet.
Dein Bericht führt sicher nicht zu einer schnellen Kaufentscheidung bei mir, da muss ich echt noch recherchieren und dann auch mal selber testen.
Gerade weil du die E14 ganz neu hast, ist dein Eindruck für mich sehr wertvoll, es haut dich ja nicht um vor Begeisterung. Sicherlich spielt sich die Handhabung der Schaltung auch bei dir ein, aber wenn ich das erlebt hätte wie Du, als du an der Steigung mit Krach und getöse nicht gleich schalten konntest, hätte ich schon geflucht und mich gefragt ob das vernünftig war, die E14 zu kaufen, aber hört man andere hier, die sie schon länger haben, beruhigt das wieder.
Ist das Schalten mit dem Taster wirklich so schlimm???
Also es wäre toll, wenn du die Zeit hat und neu Erkentnisse zur E14 hier schreiben könntest.
Hmm, ich habe auch das Nyon, da bin ich nicht ganz so begeistert wie du, würde es aber trotzdem aufs neu Rad basteln. Mein Nyon ist ca. 1,5 Jahre alt und hat jetzt den Geist komplett aufgegeben, zeigt noch richtig an, findet aber keine Karte mehr und man kann es nicht selber neu aufsetzen wie ein PC, man muss es vom Fahrradhändler flashen lassen, hab bei Bosch angerufen. Gut das ist jetzt einfach mal Pech, aber die ganze Bedienung könnte einfacher sein.
Danke nochmals
Thomas
 

Biker9000

Dabei seit
13.06.2017
Beiträge
1.334
Ort
Südbaden - die Provence Deutschlands
Details E-Antrieb
Bosch Performance CX
Hallo Anja,

das Verhältnis Rahmengröße zu Körpergröße hängt ja sehr stark von 1.) der Innenbeinlänge und 2.) dem Rahmenhersteller ab! Meine Frau ist 1,68 m groß und hat bei ihrem R&M Charger Mixte Vario mit 29er Intermediate-Ballonreifen (Schwalbe Johnny Watts) einen 49er Rahmen der wirklich nicht kleiner sein dürfte - geht gerade so. Die nächstkleinere Rahmenhöhe 46 war voll zu klein, die nächstgrößere (53) ging prinzipiell auch, es gab sie aber nicht als Mixte-Version.

Stevens ist wirklich berüchtigt für ständige Lieferschwierigkeiten: ein Freund wollte vor 2 Jahren eines der Spitzenmodelle kaufen: nirgends in Deutschland lieferbar; nicht mal bei Stevens in HH selbst. Die Tochter eines Bekannten aus Berlin wollte eines und fand deutschlandweit nach langer Suche genau ein einziges: in Freiburg, wo sie Freunde hat, die es für sie abholten und beim nächsten Besuch mitbrachten. Wenn der E-Teil-Service bei Stevens genauso mau ist, wie die Lieferfähigkeit, dann gute Nacht...

Zum Thema Rohloff E-14: unser Nachbar hatte bisher immer die mechanische Rohloff und an seinem neuen 2020er Simplon Kagu die E-14 und flucht seit dem Frühjahr darüber. Eine Umrüstung auf mechanische Betätigung scheint nicht möglich zu sein. Er will jetzt tatsächlich anfang 2021 das Bike verkaufen und nur noch eines mit entweder mechanischer Rohloff oder der stufenlosen Nuvinci (in der nichtelektrischen Version) kaufen. Mit der offenbar mißratenen Verschlimmbesserung auf E-Betätigung hat Rohloff wirklich was angerichtet!
 
Zuletzt bearbeitet:

Silbri

Dabei seit
12.07.2020
Beiträge
46
Ort
Karlsruhe
Details E-Antrieb
Bosch G4 Performance Line CX; Stevens E14 Forma
Nach nunmehr fast 1200 km mit der E14 fällt mein Fazit etwas versöhnlicher aus. Nachdem ich mich damit abgefunden hatte, dass die elektrische grundsätzlich anders funktioniert und nicht mit der Funktionsweise der mechanischen Rohloff zu vergleichen ist, bin ich eigentlich sehr zufrieden. Ich habe gelernt damit umzugehen, z. B. bei kurzen Anstiegen einfach über das Unterstüzungslevel zu „schalten“ und bei längeren Anstiegen den Daumen auf dem Controller zu lassen und einen Gang nach dem anderen runterzuschalten. Am Berg vermeide ich das Schalten in 3er bzw. 4er Schritten, aber in der Ebene benutze ich es häufig, z. B. nach dem Losfahren an einer Ampel wird schnell hochgeschaltet.

Ich bin happy mit meinem Stevens und gebe es nicht mehr her. Mittlerweile habe ich auch auf das neue Nyon aufgerüstet, was mir ebenfalls sehr gut gefällt. Da ich viele mehrtägige Touren mache, war mir die Navigation auf dem Kiox zu unbefriedigend, abgesehen davon, dass mir auch der Bildschirm zu klein war. Nun habe ich eine saubere Lösung am Lenker mit nur einem Gerät.
Sollte Rohloff nächstes Jahr tatsächlich einen verbesserten Schalter rausbringen, würde ich mir den auf jeden Fall zulegen (vorausgesetzt, es wurde diesmal nicht nur ausschließlich auf ein schickes Desgin geachtet, sondern von einem R&Dler entwickelt, der selbst auch Fahrrad fährt und weiß, worauf es ankommt).
Ansonsten ist das Rad top genau so wie es ist.
 

christosh

Dabei seit
28.01.2021
Beiträge
1
Guten Morgen,

zum Thema Stevens E-14 Modelljahr 2019 will ich dann mal was dazu beitragen: Gekauft wurde das Rad in Vollausstattung im Rahmen des Jobrad-Programms für über 6000 Euro. Ich sollte nicht glücklich damit werden, und nach einer Fahrleistung von rd. 6000 im ersten Jahr konnten wir eine Wandlung/Rückgabe nur mit Hilfe unserer Top-Rechtsabteilung durchsetzen. Bereits im ersten Monat fiel mir ein gelegentiches Knacken beim Pedalieren auf, was nicht immer reproduzierbar war. Dieses Knacken wurde aber dann immer mehr, auch reproduzierbar und liess sich trotz unzähliger Werkstattaufenthalte immer nur tageweise lösen. Die ganze Elektronik produzierte permanent Fehlermeldungen trotz aktueller Updates. Dabei war es egal, ob es sich um das Zusammenspiel mit Rohloff, Nyon, Akku oder dem Motor ging. Bei Temperaturen und 4 Grad liess sich die Rohloff-Schaltung nur nach zweimaligem Start zur Mitarbeit überzeugen, ebenso musste sie regelmässig Resettet werden, da sonst die Gänge durchrutschten oder der Anfahrgang verloren ging. Nyon konnte mit seinen 0,5 Amper nicht stark laden, das war ok, aber dieser Ladestrom lag auch nur sinusförmig an und wurde dreimal gewechselt, ohne Erfolg. Die Akkuabdeckung ist qualitativ wie funktional auch eher ein Scherz, wg. Verbleichen (trotz Garage) auch zweimal ersetzt. Optisch nicht gefallen hat mir der Kabelwust vor dem Lenker, das können andere erheblich besser. Summasumarum: das Rad war 1,5 Jahre im Besitz, davon gut die hälfte der Zeit in der Werkstatt. Ich bin froh, dass es weg ist.
 

Silbri

Dabei seit
12.07.2020
Beiträge
46
Ort
Karlsruhe
Details E-Antrieb
Bosch G4 Performance Line CX; Stevens E14 Forma
Oje, das hört sich nach einem echten “Montagsrad” an. Sehr ärgerlich. Vermutlich wirst du nie wieder ein Stevens kaufen.
Als ich Kind war hatten meine Eltern mal einen Volvo, bekannt für Zuverlässigkeit und Unverwüstlichkeit. Wir sind mehrmals damit liegen geblieben, so dass es nach einem Jahr wieder verkauft wurde. Die vielen Pannen sind mir auch 40 Jahre später so präsent, dass ich nie den Kauf eines Volvos in Betracht gezogen habe.
Nicht rational, aber verständlich.
Ich hoffe, du hast mit deinem neuen Rad mehr Glück und wieder Freude am Fahrradfahren.
 

hadizet

Dabei seit
09.08.2020
Beiträge
429
Ort
Kürnach
Details E-Antrieb
Stevens E14 (Nyon), Bosch G4 CX
Hallo im Forum,
Wir sind dann ja praktisch "Rad verwandte".
Bin zwar ein paar Jahre älter. Die Beweggründe für dieses Rad waren interessanter Weise die selben, wie deine.
Wünsche dir allzeit Achs- und Rahnmenbruch lose Touren.

Mal sehen, wie sich unsere E14 bewähren werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Mit „Steven“ in den Schwarzwald

Mit „Steven“ in den Schwarzwald - Ähnliche Themen

Rohloff E-14 Gänge 1-5 benötigen????: Hallo Zusammen, bin ganz neu hier und habe mich bis jetzt ausschließlich mit Beiträgen zur Rohloff E-14 gekümmert um herauszufinden, wo die...
Mein erstes E-Bike: Moin aus Ostfriesland, genauer gesagt aus Wittmund Etwas zu mir. Bin 54, 189 cm gross und 110 kg schwer. Auch ich habe mir nun mein erstes...
Stevens Stevens-Rad mit semi-integriertem Akku: Deckel knarzt, Lösung ist vorhanden: Hallo zusammen! Bei meinem Stevens E-8X Tour MJ 2020 ist der Akku "semi-integriert", er sitzt also nicht auf dem Unterrohr sondern so halb drin...
verkaufe Stevens E-Triton Luxe Lady: Das Rad ist aus dem Modelljahr 2019 und wird in der Lady Variante nicht mehr angeboten. Als ich es im April 2019 zum Pendeln zur Arbeit kaufte...
Neuer aus Solingen: Hallo zusammen, ich heiße Frederik, bin irgendwas um 37 Jahre alt und komme aus Solingen. Nachdem meine Arbeitsstätte jetzt nur noch unverschämte...
Oben