Mietradl, Flatrate...

Diskutiere Mietradl, Flatrate... im Plauderecke Forum im Bereich Community; Gute Idee: Swapfiets - Immer ein funktionierendes Fahrrad
R

radlwadl

Mitglied seit
30.08.2015
Beiträge
429
Ort
muenchen
Details E-Antrieb
hinterrad getriebenaben-motoren umbausaetze
ja, aber die sollten Die Raeder minutenweise abrechnen, wie alle anderen Leihrad Anbieter auch, nicht monatlich.
die verlangen pro Monat 75eur fuer das Ebike: Swapfiets - Power 7
achso jetz kapier ich erst wie das lauft, man bekommt da ein eigenes Radl von denen geliefert. also das ist nicht fuer alle frei verfuegbar und steht irgendwo in der Stadt rum wie alle anderen Leihradanbieter, sondern das ist wie ein eigenes Fahrrad mit dem nur man selber fahren darf.
somit finde ich die Idee wieder nicht so gut. weil ich will so ein Leihrad nur wenn ich mit dem Oeffentlichen Verkehr unterwegs bin, und dann kein Bus da ist, schnap ich mir schnell ein Leihrad das irgendwo rumsteht. solche Swapfiets sind nur fuer Leute die sich kein eigenes Radl kaufen wollen. warum soll man sich kein eigenes Radl kaufen wollen? versteh ich nicht. das ist wohl fuer Leute, die ein Fahrrad nicht selber reparieren wollen oder es nicht reparieren koennen. aber dafuer gibts ja Fahrradwerkstaetten. aber die Radllaeden wollen ja auch immer nur die Raeder reparieren, die bei Ihnen gekauft wurden. und wer nicht dort kauft und lieber mieten will und nix selber reparieren kann ode rwill, der ist wohl die Zielgruppe. und ein Ebike fuer 75eur/mon mieten ist eigentlich ein super Angebot.
 
Zuletzt bearbeitet:
R

Rengschburger

Mitglied seit
08.04.2019
Beiträge
2
Ort
Regensburg
Details E-Antrieb
Bosch Performance CX
Gute Idee,
für die "nur im Sommer Radler" eigentlich genial.
Kann auch nur für die Sommermonate gemietet werden.
Hier ein Auszug:
Unser Abonnement ist flexibel und monatlich kündbar. Wir berechnen keine Kaution oder Startkosten. Die Kündigungsfrist beträgt einen Monat.
 
omek

omek

Mitglied seit
11.08.2013
Beiträge
204
Ort
Dresden
Danach gibt es aber eine Mietsperre für 6 Monate oder man zahlt 60,-
 
D

Durango2k

Mitglied seit
24.08.2018
Beiträge
329
Nach 12 Monaten sind knapp 1000 Euro weg. Nach 2 Jahren 1800. und dann wirds langsam arg, die Kohle ist weg, aber man kein eigenes Rad. Klar, die halten das Ding auch am Laufen, aber 2 Jahre hab ich üblicherweise recht gute Karten, das der Verkäufer es auch tut. Sagen wir, spätestens nach 30 Monaten hat man es finanziell durch...

Bei normalen Rädern sind es 17.50 € / Monat, ergibt eine ähnliche Rechnung....

Was mich daran echt wundert: hier in Göttingen haben 100e Studenten diese Räder mit dem blauen Vorderrad. Haben die

a) alle zu viel Geld (von zu Hause?) und / oder

b) können nicht rechnen ?

Diese Leih- Räder sind ein ganz typisches Bequemlichkeits- Modell, das erstmal nicht so teuer aussieht, aber auf lange Sicht teuer wird. Ich muss mich um nix kümmern - nur die Zahlungen, die laufen. Ach was sind schon 15 Euro (das ist Studi- Tarif).

Ich hätt mir sowas nie geholt. Ein Rad kauft man, wenn etwas kaputt geht, wird es repariert, kann ich das nicht auf Anhieb, lerne ich es. Heutzutage halt über Foren oder Youtube. Als ich schrauben lernte, gabs nicht mal Taschenrechner in der Schule...
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Moonbull

Mitglied seit
11.06.2019
Beiträge
43
Ein Rad kauft man, wenn etwas kaputt geht, wird es repariert, kann ich das nicht auf Anhieb, lerne ich es. Heutzutage halt über Foren oder Youtube. Als ich schrauben lernte, gabs nicht mal Taschenrechner in der Schule...
Das sehe ich inzwischen mit meinen 56 Jahren völlig anders! Und ich kann die Jüngeren verstehen die auf diese Art der Fortbewegung im Alltag angewiesen sind. Wir schreiben unsere Apps ja auch nicht alle selber.;)
 
D

Durango2k

Mitglied seit
24.08.2018
Beiträge
329
Ich bin ein großer Fan von Jack London‘s Seewolf .... mein Anspruch an mich ist, sowohl ein 60 Jahre altes als auch ein 8 Jahre altes Auto als auch ein iphone als auch eine Waschmaschine reparieren zu können... mit 48 übrigens.

Wer „alles“ oder sagen wir „viel“ reparieren kann, wird immer irgendwo gebraucht, hat immer Arbeit, lebt günstiger, produziert deutlich weniger CO2 (weil er seltener neues kauft), und versteht m. E. nach auch mehr von der Welt.

Ist am Ende eine philosophische Einstellung.

Aber das bin vielleicht nur ich....ich bin durchaus etwas „seltsam“...glaube ich.

Carsten

P.S. - diese Lebensphilosophie hat leider auch Nachteile...
- Du lebst viel in altem Zeug, hast wenig neues.
- Du erträgst es nur schwer, wenn Du doch mal wen anderes etwas z. B. am Auto machen lassen musst, weil Du an die 120 €/h bei Mercedes echt nicht gewohnt bist...
- Du musst auf Dich aufpassen, hast Du ein Helfersyndrom, gehst Du irgendwann am Burnout oder Infarkt kaputt...
 
Zuletzt bearbeitet:
H

HotFireFox

Mitglied seit
29.04.2018
Beiträge
156
Wird das E-bike gestohlen, nehmen die einen aus bei der Selbstbeteiligung (n)
 
Oliver1

Oliver1

Mitglied seit
23.03.2019
Beiträge
636
Ort
Berlin
Details E-Antrieb
Bosch Active Line Plus Flyer GoTour6 8 Gang Nexus
Falls dein Swapfiets gestohlen wird, sorgen wir dafür, dass du schnell ein neues Fahrrad bekommst. Gemeinsam werden wir eine Diebstahlmeldung für die Polizei ausfüllen. Du zahlst im Fall eines Diebstahls eine Selbstbeteiligung in Höhe von 220 € für das Power 7 und 500 € für die Batterie, vorausgesetzt, dass dein Fahrrad und deine Batterie abgeschlossen waren. Im Falle, dass sowohl deine Power 7 als auch dein Schlüssel verloren gehen, beträgt die Selbstbeteiligung 2000 €.

Diese hohe Kosten würden mich davon abhalten so was zu mieten. Die haben eine billige Versicherung und wälzen das Risiko und kosten auf den Kunden ab. Sie werden aber sicherlich ihre Schäfchen finden die sie abzogen können.
 
M

Moonbull

Mitglied seit
11.06.2019
Beiträge
43
Wer „alles“ oder sagen wir „viel“ reparieren kann, wird immer irgendwo gebraucht, hat immer Arbeit, lebt günstiger, produziert deutlich weniger CO2 (weil er seltener neues kauft), und versteht m. E. nach auch mehr von der Welt.

Ist am Ende eine philosophische Einstellung.
So gesehen hast du natürlich recht und ich handhabe es seit Jahrzehnten auch so. Nur bei den vielen Dingen die ich z.B. alleine in meinem berufsleben benötige, kann ich mich am reparieren dranhalten. Oft ist es auch so das die gegebenen Umstände wie z.B. benötigte Spezialwerkzeuge auch angeschafft werden müssen. Viele Reparaturen können auch von Spezialisten in weit aus kürzerer Zeit bewerkstelligt werden, weil sie die Erfahrung haben die ich mir erst aneignen muss. Privat genutzte Dinge repariere ich gerne auch noch selber. Beruflich genutzte Dinge lease ich inzwischen lieber gerne, denn die laufenden Kosten kann ich auch steuerlich geltend machen. Wenn ich meine Fimenfahrzeuge selber repariere kann ich dies nicht steuerlich in Abzug bringen.
 
Fraenker

Fraenker

Mitglied seit
19.09.2013
Beiträge
8.141
Ort
40789
Details E-Antrieb
Klever X Commuter2017 Bosch 2013
Diese Leih- Räder sind ein ganz typisches Bequemlichkeits- Modell, das erstmal nicht so teuer aussieht, aber auf lange Sicht teuer wird. Ich muss mich um nix kümmern - nur die Zahlungen, die laufen. Ach was sind schon 15 Euro (das ist Studi- Tarif).
Erinnert mich so ein bischen an Zahnbürstenleasing, aber ansich ist die Idee nicht so verkehrt.
Viwelleich probiert ja mal der eine oder die andere für ein paar Monate aus, ob Radfahren etwas taugt.
Und dann kann man immer noch...
 
D

Durango2k

Mitglied seit
24.08.2018
Beiträge
329
...oder Brennholzverleih, auch eine ganz große Geschäftsidee.... 😜

Carsten
 
Oliver1

Oliver1

Mitglied seit
23.03.2019
Beiträge
636
Ort
Berlin
Details E-Antrieb
Bosch Active Line Plus Flyer GoTour6 8 Gang Nexus
Ist auf dem Brennholz auch Pfand drauf.:p
 
R

radlwadl

Mitglied seit
30.08.2015
Beiträge
429
Ort
muenchen
Details E-Antrieb
hinterrad getriebenaben-motoren umbausaetze
100% recycling Brennholz
 
Thema:

Mietradl, Flatrate...

Werbepartner

Oben