Merida eONE-TWENTY/SIXTY (900e/900/800) - Technikfragen und Erfahrungsaustausch

Diskutiere Merida eONE-TWENTY/SIXTY (900e/900/800) - Technikfragen und Erfahrungsaustausch im Shimano Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Ich hatte mir gestern Abend bei Rockguards dieses Teil hier...
T

Treter123

Mitglied seit
02.07.2018
Beiträge
36
Nein, das ist ein Schraubring, mit dem der Spider fixiert wird und für den es eines speziellen Werkzeugs bedarf, das auf das Tretlagerwerkzeug aufgesetzt wird. Wie auf Treter123s Bild zu sehen, reicht es, das Kettenblatt abzunehmen. Will man z.B. eine Kettenführung montieren, kommt man um die Werkzeuge nicht herum.
@Treter123
Was ist das für ein Schutz? Wie wird der fixiert?
 
T

Treter123

Mitglied seit
02.07.2018
Beiträge
36

Anhänge

C

Chatt

Mitglied seit
24.08.2016
Beiträge
65
@Treter123 Wie hast Du das 700mm Kabel in der Schwinge verlegt? Passen die kleinen Stecker der DI2 Kabel durch die Öffnungen des Hinterbaus? Wenn ja, konntest Du das Schaltkabel als Zugdraht verwenden?
Meine Werkzeuge und beide Schalttaster (li,re) sind da und die kommenden Tage werde ich starten.
 
T

Treter123

Mitglied seit
02.07.2018
Beiträge
36
Wie hast Du das 700mm Kabel in der Schwinge verlegt? Passen die kleinen Stecker der DI2 Kabel durch die Öffnungen des Hinterbaus? Wenn ja, konntest Du das Schaltkabel als Zugdraht verwenden?
Meine Werkzeuge und beide Schalttaster (li,re) sind da und die kommenden Tage werde ich starten.[/QUOTE]
Hallo Chatt:
Ich habe nur den Schalter für die Unterstützungsstufen links gekauft, damit ich den Trigger für die Bike Yoke anbringen kann. Da das Kabel im Lenkerrohr verlaufen kann, braucht man ein 700er Kabel, damit man bist zum Display kommt. Habe es anfangs als Schleife um den Bremshebel laufen lassen, damit es nicht geknickt wird, wie du am Bild mit dem roten Pfeil sehen kannst. Liebe Grüße
 
C

Chatt

Mitglied seit
24.08.2016
Beiträge
65
Ich habe heute alles montiert und kurz Probe gefahren.
Funktioniert alles auf Anhieb.
Ich kann meine vorherigen Fragen jetzt selbst beantworten.
Der Kabelzug geht sehr leicht, da alle Öffnungen ausreichend groß sind. Ich konnte das alte Schaltkabel komplett mit Schlauch entfernen. Es sieht jetzt auch am Lenker "clean" aus.
Aber der Vorteil ist der geringe Hub am Taster im Vergleich zu vorher. Auch scheint die Elektronik schneller und präziser zu schalten.

Ich dachte zuerst das 700mm lange Kabel durch die Schwinge ist zu knapp und wollte schon aufhören und ein längeres bestellen.
Ich habe dann gesehen, dass der Motor wieder an seiner Stelle genug Kabel nachgeben konnte.

20190317_114443.jpg

Kabelöffnung über dem Motor
20190317_114626.jpg

Kabel im Lenker
20190317_125709.jpg

20190317_160851.jpg 20190317_154810.jpg

In der Shimano Anleitung schien die Kette an dieser Stelle (gelber Pfeil) außen vorbei zu gehen...
Aktuell berührt auch die Kette den Kunststoff an dieser Führungsschiene.
20190317_154750.jpg

Ich habe den vorherigen Zustand leider nicht fotografiert.
Außerdem war ich mir total unsicher, wo der Stopper am Schaltauge platziert werden musste. Jetzt habe ich den Stopper direkt anliegen und kann sich nicht drehen, wenn sich die Schraube leicht lösen würde.
Habe ich alles bei der Demontage nicht bedacht. Hätte besser aufpassen können.
 
Zuletzt bearbeitet:
P

paulek

Mitglied seit
22.12.2016
Beiträge
1.316
Ort
Südliches Ruhrgebiet
Details E-Antrieb
Shimano Steps 8000
Kette ist falsch durch den Käfig geführt, sollte oberhalb des Plättchens laufen. Wenn du ein Kettenschloss hast, sollte sich das noch richten lassen. Jetzt solltest du dir noch einen schönen Sattelstützen Trigger leisten. Ist m.E. ein großer Mehrwert.
 
C

Chatt

Mitglied seit
24.08.2016
Beiträge
65
Kette ist falsch durch den Käfig geführt, sollte oberhalb des Plättchens laufen. Wenn du ein Kettenschloss hast, sollte sich das noch richten lassen. Jetzt solltest du dir noch einen schönen Sattelstützen Trigger leisten. Ist m.E. ein großer Mehrwert.
Ich müsste doch nur wieder die Umlenkrollen abschrauben?! Ok werde ich nachholen.

Wie sehen denn andere Sattelstützen Trigger so aus?
 
P

paulek

Mitglied seit
22.12.2016
Beiträge
1.316
Ort
Südliches Ruhrgebiet
Details E-Antrieb
Shimano Steps 8000
Den Schaltkäfig kannst du auch öffnen. Trigger sind eine Seite zuvor zu sehen oder schau dir mal die Wolftooth oder Specialized Remotes an. Die Hebel sitzen unter dem Lenker und wer seine Sattelstütze häufig bewegt, wird die bessere Ergonomie zu schätzen wissen.
 
Macko73

Macko73

Mitglied seit
08.05.2017
Beiträge
93
Aber der Vorteil ist der geringe Hub am Taster im Vergleich zu vorher. Auch scheint die Elektronik schneller und präziser zu schalten.

Ich dachte zuerst das 700mm lange Kabel durch die Schwinge ist zu knapp und wollte schon aufhören und ein längeres bestellen.
Ich habe dann gesehen, dass der Motor wieder an seiner Stelle genug Kabel nachgeben konnte.

Anhang anzeigen 237654

Kabelöffnung über dem Motor
Anhang anzeigen 237656

Kabel im Lenker
Anhang anzeigen 237657

Anhang anzeigen 237650 Anhang anzeigen 237651

In der Shimano Anleitung schien die Kette an dieser Stelle (gelber Pfeil) außen vorbei zu gehen...
Aktuell berührt auch die Kette den Kunststoff an dieser Führungsschiene.
Anhang anzeigen 237659

Ich habe den vorherigen Zustand leider nicht fotografiert.
Außerdem war ich mir total unsicher, wo der Stopper am Schaltauge platziert werden musste. Jetzt habe ich den Stopper direkt anliegen und kann sich nicht drehen, wenn sich die Schraube leicht lösen würde.
Habe ich alles bei der Demontage nicht bedacht. Hätte besser aufpassen können.
Daß die Schaltvorgänge schneller und die Reaktionszeiten kürzer vonstatten gehen kann ich auch bestätigen, ich muss mich jedoch erst noch an den Knöpfen anstelle der Hebel anfreunden.
Gefällt mir ansonsten aber sehr gut.
 
P

paulek

Mitglied seit
22.12.2016
Beiträge
1.316
Ort
Südliches Ruhrgebiet
Details E-Antrieb
Shimano Steps 8000
Ja, die Umstellung dauert eine Weile. Gegen Ende der letzten langen Fahrt habe ich, statt von Schiebehilfe, die ich zum Überwinden eines feinen Ensembles gefallener Bäume benötigte und deren Bedienung mit den 7000er Schaltern eine wahre Freude ist, wieder auf Fahrtbetrieb umzustellen versucht und stattdessen die Sattelstütze abgesenkt.
Die Position des Triggers ist mittlerweile viel weiter nach innen und nach vorne unten gewandert und der Schalter wurde auch weiter runter gedreht. So langsam nähere ich mich da meinem Ideal.
 
T

tim bukto

Mitglied seit
09.03.2017
Beiträge
65
Trigger von KS (Southpaw). Die Wolftooth scheint aber besser zu sein, da die Seillänge am Trigger und nicht an der Sattelstütze angepaßt wird. Ist bei der Southpaw wirklich Fummelei.
Southpaw.jpg
 
Tourer 2017

Tourer 2017

Mitglied seit
23.10.2017
Beiträge
1.082
Ort
Kaiserstuhl
Details E-Antrieb
Bosch Performance + Bosch CX
@Electric

schau mal hier, ein UVP fast 6000€ Rad hat die SunRingle Felgen drauf, sollen wir tim bukto sagen, das die Räder im Prinzip Kernschrott sind ? :whistle:

Sorry ich konnte nicht anderst :D
 
Electric

Electric

Mitglied seit
07.01.2015
Beiträge
2.867
Ort
Großraum Berlin
Details E-Antrieb
BionX PL 350 HT und Bosch Performance CX
@Electric
schau mal hier, ein UVP fast 6000€ Rad hat die SunRingle Felgen drauf, sollen wir tim bukto sagen, das die Räder im Prinzip Kernschrott sind ? :whistle:

Sorry ich konnte nicht anderst :D
Hat ja auch Ergon-Griffe dran. :whistle:

Im Ernst: Jeder Hersteller baut eine Mischung aus preiswerten und preisintensiven Komponenten ein. Die SunRingle Felgen werden von einigen, zumeist US-Firmen, verbaut. Wenn’s für WTB nicht reicht. Nur, und das weißt du auch, meistens mit besseren Speichen und vor allen Dingen Naben. Damit nicht das hier passiert:

https://www.mtb-news.de/news/2016/12/03/sunringle-charger-expert-al-test/

P.S.: Da sitzt der Stachel bei dir wohl tief. :D Das wollte ich nicht. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Tourer 2017

Tourer 2017

Mitglied seit
23.10.2017
Beiträge
1.082
Ort
Kaiserstuhl
Details E-Antrieb
Bosch Performance + Bosch CX
Hat ja auch Ergon-Griffe dran. :whistle:

Im Ernst: Jeder Hersteller baut eine Mischung aus preiswerten und preisintensiven Komponenten ein. Die SunRingle Felgen werden von einigen, zumeist US-Firmen, verbaut. Wenn’s für WTB nicht reicht. Nur, und das weißt du auch, meistens mit besseren Speichen und vor allen Dingen Naben. Damit nicht das hier passiert:

https://www.mtb-news.de/news/2016/12/03/sunringle-charger-expert-al-test/

P.S.: Da sitzt der Stachel bei dir wohl tief. :D Das wollte ich nicht. ;)
Das sind aber die älteren Charger und nicht die neueren Düroc, die jetzt von den Ebike Optimierten SD42 abgelöst werden.

Sitzt nicht tief, ich kann nur bestimmte Sachen nicht unkommentiert lassen, die halt zu übertrieben Formuliert wurden. :rolleyes:
 
Caduff

Caduff

Mitglied seit
31.08.2018
Beiträge
98
Ort
Schweiz
Details E-Antrieb
Mérida e one Sixty 900e BT 8010
Auch bei der Teuersten und Besten Felge kann es eine Delle reinhauen, wenn du auf Steinige Trails zügig unterwegs bist:eek:
 
T

tim bukto

Mitglied seit
09.03.2017
Beiträge
65
verstehen muß ich diese Diskussion glaube ich jetzt nicht. Es ging um den Sattelstützentrigger, nicht um die Felgen. Wenn sie wirklich " Kernschrott" sind muß man sie halt austauschen. Gilt auch für andere Komponenten am Rad.
 
Caduff

Caduff

Mitglied seit
31.08.2018
Beiträge
98
Ort
Schweiz
Details E-Antrieb
Mérida e one Sixty 900e BT 8010
Ja da hast du recht
Tim bukto Sorry
Es geht nicht um die Felge, habe dass auch nur geschrieben, da ich selber Sunringle Felge habe, und die sind Top(y)
 
Tourer 2017

Tourer 2017

Mitglied seit
23.10.2017
Beiträge
1.082
Ort
Kaiserstuhl
Details E-Antrieb
Bosch Performance + Bosch CX
verstehen muß ich diese Diskussion glaube ich jetzt nicht. Es ging um den Sattelstützentrigger, nicht um die Felgen. Wenn sie wirklich " Kernschrott" sind muß man sie halt austauschen. Gilt auch für andere Komponenten am Rad.
Die Aussage stammt nicht von mir (habe auch SunRingle), gehört hier auch nicht her. Sorry ...

@Electric kennt nur City Trails, da gibts keine Dellen in der Felge ;)
 
M

meier

Mitglied seit
18.06.2018
Beiträge
3
Hallo,
hätte gerne kürzere Kurbel an mein e-one 900e. Hab das hier schon gelesen aber finde es nicht mehr.
Welche habt ihr da verbaut und wo bezogen??
Gibt es schon bessere Ersatzakkus??
Danke für Hilfe!
 
Thema:

Merida eONE-TWENTY/SIXTY (900e/900/800) - Technikfragen und Erfahrungsaustausch

Werbepartner

Oben