Memmenladegerät reloaded- das Kleine für Zwischendurch

Diskutiere Memmenladegerät reloaded- das Kleine für Zwischendurch im Akkus, Batteriemanagement (BMS), Ladegeräte Forum im Bereich Diskussionen; AW: Memmenladegerät reloaded- das Kleine für Zwischendurch statt dem 2.Lüfter geht auch ein Vorwiderstand, der wert ist Verlustspannung x...
H

haegar

Dabei seit
12.10.2008
Beiträge
2.186
Ort
34379
Details E-Antrieb
Bafang 36V mit A123 +LiMn
AW: Memmenladegerät reloaded- das Kleine für Zwischendurch

Geil :D

Nimm zwei 24V Lüfter in Reihe.
Entferne den DC Wandler, packe den zweiten Lüfter auf seinen Platz und mache da ein Loch zum reinblasen rein.

:cool:
statt dem 2.Lüfter geht auch ein Vorwiderstand, der wert ist Verlustspannung x Kehrwert vom Strom (bei 42 volt ausgang und 0,050A vom 24volt Lüfter z.B 18x20=360 Ohm ,die Leistung ist dabei 18V x 0,05A =0,9Watt.
Zur Sicherheit lieber den nächsthöheren Wert 390 2W
http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;L...wQARwAAHtI5Ygbda08b56cce5ff914a5679856f36e2ae

wenn man schon mal beim Löten ist könnte man auch noch den Temperaturschutz einbauen,
bei pollin heißt er PEPI C :rolleyes:
 
Klaus_C

Klaus_C

Dabei seit
12.11.2008
Beiträge
219
Ort
65719 Hofheim
Details E-Antrieb
BionX PL-250 HT
AW: Memmenladegerät reloaded- das Kleine für Zwischendurch

Ich gehe in der Annahme, dass wenn es gelingt die thermischen Probleme in Griff zu bekommen das Ladegerät auch 2A auf Dauer abgeben kann.
Hallo Paraman,
an Hand Deiner Bilder konnte ich herausfinden, dass der Schalttransistor "2SK2717" ein N Kanal Mos FET von Toshiba ist.
Er hat 720V Sperrspannung und einen Einschaltwiderstand von 2,3 Ohm. Sein maximaler Drain Strom beträgt 5A.
Das sollte bei ausreichender Kühlung reichen für permanent 2A Ladestrom.
Aber Vorsicht beim Basteln.
Die Netzspannung wird direkt gleichgerichtet (Elko 56uF/400V). Dadurch gibt es Lebensgefährliche Gleichspannungen im inneren des Netzteils!


Ich werde mir eins bestellen und ein bisschen forschen. Mein Ansatz ist, die Ausgangsspannung in Abhängigkeit der Temperatur zu regeln und dadurch CCCV (wahrscheinlich mehr als 0,4A, je nach Modifikation des Kühlkörpers) zu realisieren.
 
Paraman

Paraman

Dabei seit
27.04.2009
Beiträge
287
Ort
72531 Hohenstein
Details E-Antrieb
BBS02, BafangVR...
AW: Memmenladegerät reloaded- das Kleine für Zwischendurch

statt dem 2.Lüfter geht auch ein Vorwiderstand, der wert ist Verlustspannung x Kehrwert vom Strom (bei 42 volt ausgang und 0,050A vom 24volt Lüfter z.B 18x20=360 Ohm ,die Leistung ist dabei 18V x 0,05A =0,9Watt.
Das mit dem Vorwiderstand habe ich seit vorgestern schon realisiert und funktioniert prima. Der Leistungswert vom Widerstand ist nicht arg relevant sofern er im Lüfterbereich ist. Ich glaube meiner hat gerade mal 1/2W. Mit dem Vorwiderstand lässt sich auch wunderbar die Leistung und damit das Geräusch des Lüfters drosseln.

Gestern habe ich noch für 5 Minuten zwei Netzteile parallel geschaltet - gab keine Probleme :D. Auch nicht wenn ich bei Einem den Netzstecker gezogen habe :D. Werde jetzt mal mit einem Lüfter und zwei Netzteilen ein Ladegerät mit 4A aufbauen und testen.
 
Paraman

Paraman

Dabei seit
27.04.2009
Beiträge
287
Ort
72531 Hohenstein
Details E-Antrieb
BBS02, BafangVR...
AW: Hat schon mal einer was von denen gehört: Holländisches A123?

Gestern habe ich zwei Netzteile parallel geschaltet und es hat funktioniert. 4A Ladestrom :eek: :D :)
Ein Dauertest steht noch aus!

Leider sind wir etwas off topic. [Edit Christian: Jetzt nicht mehr! ;)]

Wäre eventuell besser wenn wir das Ganze im diesem Thread weiterführen:

https://www.pedelecforum.de/forum/showthread.php?p=31067#post31067

Gruß Michael
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Troubleshooter

Troubleshooter

Dabei seit
06.10.2008
Beiträge
1.259
Ort
88250 Weingarten
Details E-Antrieb
Cute85 10AKette/ 14s4p NCR18650b
AW: Hat schon mal einer was von denen gehört: Holländisches A123?

Einer müsste eine Skizze für den Schaltplan machen... Dann könnte man auch sagen womit man den N-Channel Mosfet steuern und so den Strom (Temperaturabhängig) begrenzen kann.
 
Broadcasttechniker

Broadcasttechniker

Dabei seit
13.08.2008
Beiträge
2.377
Ort
Köln Schäl Sick
Details E-Antrieb
Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
AW: Hat schon mal einer was von denen gehört: Holländisches A123?

Einer müsste eine Skizze für den Schaltplan machen... Dann könnte man auch sagen womit man den N-Channel Mosfet steuern und so den Strom (Temperaturabhängig) begrenzen kann.
Egal ob man den Strom limitiert oder die Hitzeentwicklung, beides muss über das Feedback für die Ausgangsspannung geschehen.
Die typische Billignetzteilregelung sieht wie folgt aus:
Der TL431verhält sich wie ein idealer NPN Transistor mit einer idealen 2,5Volt Z-diode vor der Basis.
Ausgangsspannung wird über einen Widerstand und und einen TL431 auf die Leuchtdiode des Optokopplers fürs Feedback gegeben. Zusätzlich wir die Ausgangsspannung über einen (einstellbaren) Spannungsteiler so an den Eingang des TL431 gegeben, dass bei Usoll dort 2,5Volt anliegen.
Jegliche Drosselregelung muss dafür sorgen, dass diese 2,5Volt bei überschreiten von Strom oder Temperatur angehoben werden.
Für eine feste Strombegrenzung reicht dafür ein Sensewiderstand, an dem bei Imax 0,7Volt abfallen, ein Transistor und ein Schutzwiderstand.
Die Temperaturregelung ist schon was komplizierter, und zwar wegen des Schwellwertes.
Man darf nicht einfach einen temperaturabhängigen Widerstand ins Feedbacknetzwerk einfügen, weil der Akku sonst bei sehr tiefen Temperaturen überladen wird.
 
H

haegar

Dabei seit
12.10.2008
Beiträge
2.186
Ort
34379
Details E-Antrieb
Bafang 36V mit A123 +LiMn
AW: Hat schon mal einer was von denen gehört: Holländisches A123?

gibt`s für das öffnen einen speziellen Schlüssel oder einfach mit Gewalt?
sieht aus wie ein gegenstück zu torx.
 
H

haegar

Dabei seit
12.10.2008
Beiträge
2.186
Ort
34379
Details E-Antrieb
Bafang 36V mit A123 +LiMn
AW: Hat schon mal einer was von denen gehört: Holländisches A123?

Das Öffnen hat sich erledigt, mit Seitenschneider geht`s auch und dann noch mit "etwas" gewalt die Hälften auseinanderdrücken. Gerät lädt aber vl hole ich mir mal nen 230V lüfter für Die Eingangsspannung und montiere das Teil fest am Akku. Der lüfter läuft sonst natürlich über die Batterie weiter solange Spannung von Batterie anliegt
 
Troubleshooter

Troubleshooter

Dabei seit
06.10.2008
Beiträge
1.259
Ort
88250 Weingarten
Details E-Antrieb
Cute85 10AKette/ 14s4p NCR18650b
AW: Hat schon mal einer was von denen gehört: Holländisches A123?

Habe heute ein paar Messungen gemacht:

1.) Mein Exemplar ist über den Trimmer auf der Platine (5 Ohm bis 4,95k Ohm) von 42-46,3V einstellbar.

2.) Controll / Sense Leitung (Weiße Leitung) hat 2,25V ohne Last.

3.) Bei direkter Verbindung Sense Leitung nach (-) (Schwarze Leitung) fließen etwa 640µA.

4.) Wenn man an der Sense Leitung ein Poti anschließt, kann man die Ausgansspannung von der max. Spannung nochmals verringern. In meinem Fall war das 46,3V-22,9V oder wenn 42V eingestellt ist, dann 42V-22,2V.
Dabei ist der Einstellbereich von Sense nach (-) mit einem Poti zwischen 1,5k und 5k Ohm wirksam. Je höher der Widerstand, desto geringer die Ausgangsspannung.

5.) Der Trimmer ist wie bei 1.) beschrieben von 5 Ohm bis 4,95k Ohm einstellbar. Dabei Steigt die Spannung mit dem Widerstand. Ich habe den Trimmer ausgebaut und mit einem Poti ausprobiert, was da "so noch geht". Dabei steigerte ich die Ausgangsspannung bis auf 48,9V. Bei erreichen von 49V bricht die Ausgangsspannung zusammen und das Netzteil schaltet sich scheinbar ab. Nachdem man die Versorgung wegnimmt, das Poti zurückstellt und nach einer Minute die Versorgung wieder ansteckt, läuft das Netzteil wieder ohne Probleme.

Punkt 5 ist ein Versuch, das Netzteil auf 58,8V zu bekommen. Wenn das klappt, dann ist das Netzteil verwendbar für alle gängigen Pedelec- Akkus.

Zur Abschaltung des Netzteils: Ich gehe davon aus, dass es sich hier um eine Schutzschaltung handelt, die bei Überschreiten einer gewissen Ausgangsspannung "die Notleine zieht".

In den Verdacht fällt sofort die Zenerdiode, die parallel zum Ausgang, scheinbar in Durchlassrichtung (wieso nur das :confused:, normal wird die doch in Sperrichtung betrieben?) angeordnet ist.

Werde also als nächstes die Zenerdiode ausbauen und schauen, ob die ab 49V niederohmig wird. Wenn ja, dann wird das Netzteil mal ohne diese betrieben und getestet, ob die 58,8V erreichbar werden. Wenn ja, dann wird die Zenerdiode durch eine mit höherer Nennspannung ersetzt.

Zum Thema Strom- und Temperaturbegrenzung:

Das Netzteil begrenzt den Strom, nachdem was einige hier sagen, selber bei 2A. Das würde ich so erstmal belassen oder bei Bedarf versuchen, herauszufinden, welcher Widerstand verändert werden müsste.

Ansonsten würde ich die 2A so belassen wie sie sind und anstelle dessen eine Temperaturbegrenzung mit NTC/PTC und Transistor an die Sense- Leitung anschließen (innerhalb des Netzteils).
Aufgrund der Kondensatoren würde ich die Begrenzung irgendwo bei 105-110°C einstellen.

Bei kleinen Akkus würde ich das Gehäuse evtl. verschlossen lassen. Hätte auf Dauer dennoch ein schlechtes Gewissen wegen den Kondensatoren. Denn je höher die Temperatur derer, desto geringer die Lebensdauer - Elektrolytkondensatoren trocknen mit der Zeit aus. Dadurch könnte die Ausgangsspannung des Netzteils mit der Zeit (nach einigen Jahren) wellig werden.

Ansonsten: Aufschnibbeln und Lüfter dran. Aber dann müsste man immer wieder mal aufmachen und entstauben.

Desweiteren werde ich die Ausgangsspannung bei den jeweiligen Lastfällen und Spannungen mit dem Oszilloskop anschauen. Es ist ja nicht sichergestellt, dass das Netzteil in jedem Fall stabil läuft (weil es dafür vll. nicht ausgelegt ist).

An die Nicht- Elektroniker: 230V Wechselspannung sind lebensgefährlich. Lieber Finger weg!
 
H

haegar

Dabei seit
12.10.2008
Beiträge
2.186
Ort
34379
Details E-Antrieb
Bafang 36V mit A123 +LiMn
AW: Hat schon mal einer was von denen gehört: Holländisches A123?

Parallel schalten ist etwas kritischer, weil die Lastverteilung bei nicht speziell dafür geschaffenen Netzteilen etwas wackelig ist.
Im schlimmsten Fall liefert das mit der höchsten Spannung soviel, bis es in die Begrenzung geht und das nächsthöhere die restliche Last übernimmt und so weiter.
Schlaue Industrienetzteile haben dafür eine Loadshareleitung.
Bei Netzteilen gleicher Bauart klappt die Parallelschaltung aber auch ganz gut, wenn man die Ausgangsspannungen akribisch aneinander angleicht, und die DC-Leitungen erst am Stecker zusammenfasst (Balancierung über den Leitungsinnenwiderstand).
sind übrigends noch 548 stück da :),
einfach mal hohe stückzahl in den Warenkorb eingeben,
dann zeigt er den Vorrat an.
zum parralelschalten von 2stück, kann man die Spannungsdifferenzen mit einem kleinen widerstand( 0,05 Ohm z.B.) in der + und - Leitung beider Ausgänge "ungefährich" machen? vorher natürlich beide möglichst gleich einstellen
 
Troubleshooter

Troubleshooter

Dabei seit
06.10.2008
Beiträge
1.259
Ort
88250 Weingarten
Details E-Antrieb
Cute85 10AKette/ 14s4p NCR18650b
AW: Hat schon mal einer was von denen gehört: Holländisches A123?

zum parralelschalten von 2stück, kann man die Spannungsdifferenzen mit einem kleinen widerstand( 0,05 Ohm z.B.) in der + und - Leitung beider Ausgänge "ungefährich" machen? vorher natürlich beide möglichst gleich einstellen
Am besten dazu ein ganz dünnen Kupferdraht / -litze nehmen. Denn aufgrund des Temperaturkoeffizients (Temperatur proportional zu Widerstand) wirkt der dann etwas gegen die Unterschiede.
 
H

haegar

Dabei seit
12.10.2008
Beiträge
2.186
Ort
34379
Details E-Antrieb
Bafang 36V mit A123 +LiMn
AW: Hat schon mal einer was von denen gehört: Holländisches A123?

2 bzw 4 Ampere und dann nen ganz dünnen Draht,
welchen Querschnitt meinst du denn???
Viel dünner wie die Anschlußleitung würde ich wohl nicht gehen wollen
 
Troubleshooter

Troubleshooter

Dabei seit
06.10.2008
Beiträge
1.259
Ort
88250 Weingarten
Details E-Antrieb
Cute85 10AKette/ 14s4p NCR18650b
AW: Hat schon mal einer was von denen gehört: Holländisches A123?

Wenn man die 0,05 Ohm von dir nimmt, dann wäre das bei 2A ein Spannungsabfall von 0,1V und 0,2W die an dem Drähtchen abfallen. Hier gibt es ein bisschen Information.

Für die 0,05 Ohm bräuchtest du z.b. ein Kupferdraht mit 0,34mm² und 1m Länge. Wenn man sich die Anschlussleitung so anschaut, dann kommt das sogar recht gut hin.

Ich würde am Netzteil nichts ändern. Gut einstellen, beim ersten Probelauf die beiden Ströme messen und gut.
 
D

DIY

Dabei seit
07.07.2009
Beiträge
75
Ort
Berlin
Details E-Antrieb
elfKW HR, 14s2p a123
AW: Hat schon mal einer was von denen gehört: Holländisches A123?

5.) Der Trimmer ist wie bei 1.) beschrieben von 5 Ohm bis 4,95k Ohm einstellbar. Dabei Steigt die Spannung mit dem Widerstand. Ich habe den Trimmer ausgebaut und mit einem Poti ausprobiert, was da "so noch geht". Dabei steigerte ich die Ausgangsspannung bis auf 48,9V. Bei erreichen von 49V bricht die Ausgangsspannung zusammen und das Netzteil schaltet sich scheinbar ab. Nachdem man die Versorgung wegnimmt, das Poti zurückstellt und nach einer Minute die Versorgung wieder ansteckt, läuft das Netzteil wieder ohne Probleme.

Punkt 5 ist ein Versuch, das Netzteil auf 58,8V zu bekommen. Wenn das klappt, dann ist das Netzteil verwendbar für alle gängigen Pedelec- Akkus.

Zur Abschaltung des Netzteils: Ich gehe davon aus, dass es sich hier um eine Schutzschaltung handelt, die bei Überschreiten einer gewissen Ausgangsspannung "die Notleine zieht".


[/B]
Hi Troubleshooter,

ich habe mir auch dieses Netzteil bestellt. Ich will damit einen 12s a123 Akku laden. Wenn mir das bike dann aber zu langsam fährt erhöhe auf 14s dann brauche ich ca. 50V Endspannung.
Könnte ich nicht einfach einen Lucent Wandler von Pollin in Reihe zum Netzteil schalten.
Netzteil z.B.: auf 45V einstellen + 5V vom Lucent = 50V
Müsste sogar mit einem 12V Wandler funzen.
Dann ist das Netzteil wirklich für die meisten Bikeakkus geeignet.:D

Ist das so oder habe ich einen Denkfehler???

Das mit der 49V Abschaltung liegt bestimmt an irgendeiner Sicherheitsvorschrift wegen der 50V Grentze. Da müssten die Elektriker bestimmt bescheidwissen.

Gruß
DIY
 
S

Sordini

Dabei seit
16.04.2009
Beiträge
127
AW: Hat schon mal einer was von denen gehört: Holländisches A123?

Hi,

nach Paraman kann ich auch bestätigen, dass das Parallelschalten der Netzteile gut funktioniert.

Ich habe gleich vier von dem im Anhang abgebildeten Baby gebastelt, die bei Bedarf parallel geschaltet werden können. Also ein 8A-Lader für nicht einmal 20 Euro.

Insgesamt ein (für wenig Geld) zufriedenstellendes Ergebnis :)
 

Anhänge

Troubleshooter

Troubleshooter

Dabei seit
06.10.2008
Beiträge
1.259
Ort
88250 Weingarten
Details E-Antrieb
Cute85 10AKette/ 14s4p NCR18650b
AW: Hat schon mal einer was von denen gehört: Holländisches A123?

Das mit der 49V Abschaltung liegt bestimmt an irgendeiner Sicherheitsvorschrift wegen der 50V Grentze. Da müssten die Elektriker bestimmt bescheidwissen.
50V Gleichspannung ist die Grenze für Kleinspannung (z.B. SELV) . Da könntest du recht haben.

Als gefährlich werden aber Berührungsspannungen ab 60V Gleichspannung bezeichnet. Hätte somit auch kein schlechtes Gewissen, das Netzteil mit <60V Laufen zu lassen.

Weitere Versuche Stelle ich ab übermorgen an.
 
Paraman

Paraman

Dabei seit
27.04.2009
Beiträge
287
Ort
72531 Hohenstein
Details E-Antrieb
BBS02, BafangVR...
AW: Memmenladegerät reloaded- das Kleine für Zwischendurch

Hier mal mein "Doppel-Wobber".



Der Lüfter befindet sich zwischen den beiden Gehäusen.
An dem einen Ladegerät wird Kaltluft durch die Bohrungen angesaugt dann mit dem Lüfter in das zweite Ladegerät transportiert und dort wieder ausgeblasen.
Ein Ladegerät bekommt also vorgewärmte Atemluft und wird deshalb auch etwas wärmer.

Der Ladestrom ist bei dieser Anordnung ca 3,7A. Wobei das etwas kältere Ladegerät fast 2A bringt, das etwas wärmere ca 1,7A. Anscheinend ist also schon eine Art Temperatursteuerung verbaut.

Hier geöffnet:



Die Ladekabel habe ich erst nach ca 1m steckbar, parallel geschaltet. So kann ich auch 2 Akkus gleichzeitig mit je ca 2A laden.

Wish you a Happy-Charging :)
Michael
 

Anhänge

Troubleshooter

Troubleshooter

Dabei seit
06.10.2008
Beiträge
1.259
Ort
88250 Weingarten
Details E-Antrieb
Cute85 10AKette/ 14s4p NCR18650b
AW: Memmenladegerät reloaded- das Kleine für Zwischendurch

Der Ladestrom ist bei dieser Anordnung ca 3,7A. Wobei das etwas kältere Ladegerät fast 2A bringt, das etwas wärmere ca 1,7A. Anscheinend ist also schon eine Art Temperatursteuerung verbaut.
Du steckst die Ladegeräte direkt an deinen Akku ohne einen Widerstand, eine zusätzliche (strombegrenzende) Schaltung, ... ?
 
Paraman

Paraman

Dabei seit
27.04.2009
Beiträge
287
Ort
72531 Hohenstein
Details E-Antrieb
BBS02, BafangVR...
AW: Memmenladegerät reloaded- das Kleine für Zwischendurch

Du steckst die Ladegeräte direkt an deinen Akku ohne einen Widerstand, eine zusätzliche (strombegrenzende) Schaltung, ... ?
Ja genau - die Strombegrenzung hat das Netzteil eingebaut. Im kalten Zustand ca. 2A egal bei welcher Spannung. Das ist ja gerade das geniale.:)

Erst wenn die Akkuspannung ungefähr 0,5V niedriger als die eingestellte Spannung ist, sinkt der Strom.

Ich lade damit meine LiFePo4 mit 12s (36V) und meine 10s LiPo (37V). Ersterer hat BMS eingebaut, zweiterer benötigt externen Balancer.
Mittlerweile lade ich nur noch mit diesen Ladern und werde meine Originallader verkaufen.
 
S

Sordini

Dabei seit
16.04.2009
Beiträge
127
AW: Memmenladegerät reloaded- das Kleine für Zwischendurch

Es ist genau so wie Paramann schreibt. Ungefähr 0,5V vor eingestellter Ladeschlussspannung beginnt der Ladestrom kontinuierlich zu sinken, bis er auf 0 ist.
 
Thema:

Memmenladegerät reloaded- das Kleine für Zwischendurch

Memmenladegerät reloaded- das Kleine für Zwischendurch - Ähnliche Themen

  • verkaufe Verkaufe Memmenladegerät ( 2 Stück / NEU)

    verkaufe Verkaufe Memmenladegerät ( 2 Stück / NEU): Hallo, verkaufe hier zwei Memmenladegeräte. Nr.1 Ist neu und war noch nie am Netz. Dazu gibt es noch zwei neue Lüfter mit je 24V / 0,08A damit es...
  • erledigt "Memmenladegerät", Epson A251E

    erledigt "Memmenladegerät", Epson A251E: Liebe Pedelec-Interessierte, zum Bau eines Reiseladers suche ich ein Netzteil, dass in einem Thread hier als "Memmenladegerät" bekannt ist, das...
  • Memmenladegerät

    Memmenladegerät: In Anlehnung an den Titel von Kräuterbutter wäre das hier doch ein schönes Teil für alle 10s Lipo/Liion Fahrer, um es immer mit dabei zu haben...
  • Trinkflaschenakku reloaded - 10s3p - wer baut sowas?

    Trinkflaschenakku reloaded - 10s3p - wer baut sowas?: Hallo liebe Pedelec-Gemeinde, Da ich seit ein paar Wochen in den Vorbereitungen für meinen ersten Pedelec-Umbau stecke, mache ich hier nochmal...
  • Ähnliche Themen
  • verkaufe Verkaufe Memmenladegerät ( 2 Stück / NEU)

    verkaufe Verkaufe Memmenladegerät ( 2 Stück / NEU): Hallo, verkaufe hier zwei Memmenladegeräte. Nr.1 Ist neu und war noch nie am Netz. Dazu gibt es noch zwei neue Lüfter mit je 24V / 0,08A damit es...
  • erledigt "Memmenladegerät", Epson A251E

    erledigt "Memmenladegerät", Epson A251E: Liebe Pedelec-Interessierte, zum Bau eines Reiseladers suche ich ein Netzteil, dass in einem Thread hier als "Memmenladegerät" bekannt ist, das...
  • Memmenladegerät

    Memmenladegerät: In Anlehnung an den Titel von Kräuterbutter wäre das hier doch ein schönes Teil für alle 10s Lipo/Liion Fahrer, um es immer mit dabei zu haben...
  • Trinkflaschenakku reloaded - 10s3p - wer baut sowas?

    Trinkflaschenakku reloaded - 10s3p - wer baut sowas?: Hallo liebe Pedelec-Gemeinde, Da ich seit ein paar Wochen in den Vorbereitungen für meinen ersten Pedelec-Umbau stecke, mache ich hier nochmal...
  • Oben