Meinungen und rechtliche Fragen rund um das Thema „Tuning“ von Pedelecs

Diskutiere Meinungen und rechtliche Fragen rund um das Thema „Tuning“ von Pedelecs im Plauderecke Forum im Bereich Community; Mal ne laienhafte Frage: Erlischt die Betriebserlaubnis für mein S-Pedelec auch, wenn ich nicht sicherheitsrelevante Teile tausche, wie z.B. eine...
L

linktofink

Mitglied seit
11.08.2019
Beiträge
6
Mal ne laienhafte Frage: Erlischt die Betriebserlaubnis für mein S-Pedelec auch, wenn ich nicht sicherheitsrelevante Teile tausche, wie z.B. eine gefederte Sattelstütze gegen die original verbaute, oder einen Gepäckträger mit S-Pedelec-Zulassung anschraube? Sollte ich auch dann die Positivliste checken? Sorry, falls die Frage nervt, bin neu hier.
Peace, linktofink
 
Reiner

Reiner

Mitglied seit
23.07.2011
Beiträge
7.212
Ort
12529 Schönefeld
Details E-Antrieb
Kalkhoff Pro Connect S9 Panasonic 26V 300W
Sollte ich auch dann die Positivliste checken?
Jeep, denn was problemlos getauscht werden darf steht da drin. Ist halt von Modell zu Modell verschieden, bei mir z.B. darf ich die Sattelstütze gegen irgendeine tauschen aber den Kennzeichenhalter nur gegen einen freigegebenen/zugelassenen. :rolleyes:

@seifenchef

Die günstigste Möglichkeit ist es sich einen S-Pedelec Rahmen mit Papiere zu kaufen.. ;)
 
EMS

EMS

Mitglied seit
16.03.2019
Beiträge
1.071
Ort
Zollern-Alb-Kreis
Details E-Antrieb
Bionx 45km/h; GoSwiss mit Gates-Pinion 45km/h
Erlischt die Betriebserlaubnis für mein S-Pedelec auch, wenn ich nicht sicherheitsrelevante Teile tausche, wie z.B. eine gefederte Sattelstütze gegen die original verbaute, oder …..
Nein. Du musst dich an die in der COC eingetragenen Teile/Größen usw. halten. Also z.Bsp. die eingetragene Reifengröße. Was nicht in der COC aufgeführt ist kann auch nicht kontrolliert werden. Hat das getauschte Teil eine E45 Zulassung kannst du ja die entspr. Teilebeschreibung mit dir mitführen.
 
L

linktofink

Mitglied seit
11.08.2019
Beiträge
6
@Reiner, @EMS, danke für eure schnellen Antworten. Habt ihr ev. einen link COC/ Positivliste für mich? Flyer U 7.10 HS, Modelljahr 2017. Merci
 
L

linktofink

Mitglied seit
11.08.2019
Beiträge
6
@EMS, okay habe ich gelesen, da steht nur die Reifengröße drin, keine Komponenten. Sonst nur allg. Größen, Maße, Übersetzung, Höchstgeschwindigkeit, etc.
 
Reiner

Reiner

Mitglied seit
23.07.2011
Beiträge
7.212
Ort
12529 Schönefeld
Details E-Antrieb
Kalkhoff Pro Connect S9 Panasonic 26V 300W
Habt ihr ev. einen link COC/ Positivliste für mich? Flyer U 7.10 HS, Modelljahr 2017.
Schau mal in deine Bedienungsanleitung.Bei mir steht u.a. das drin:

Teiletausch.jpg

@EMS

Geht ja nicht nur um eine allgemeine Kontrolle, wenn was schweres passiert ist und sich jemand das S-Pedelec genau anschaut ist die BE erloschen.
Wobei das ja nur ne Ordnungswidrigkeit und möglicherweise relevant wegen Regress ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
L

linktofink

Mitglied seit
11.08.2019
Beiträge
6
@Reiner, bei mir steht nur:
Tausch von Bauteilen. Ihr Flyer ist kein Fahrrad mehr, sondern ein Kraftfahrzeug. Damit ist es zulassungspflichtig. Die Zulassung gilt nur für das Fahrzeug in der Original-Ausstattung. Deshalb dürfen keine Änderungen an ihrem Fahrzeug vorgenommen werden. Es dürfen nur zu 100% identische Originalersatzteile verwendet werden. Ansonsten ist eine sichere und vorschriftsgemäße Funktion nicht gegeben. Unfälle und Stürze mit schwersten Verletzungen können die Folge sein. Ebenso verfallen Gewährleistung und Garantien.
That´s it. Ist eine Einzelvorstellung beim TÜV sinnvoll, oder lässt man das lieber?
 
Reiner

Reiner

Mitglied seit
23.07.2011
Beiträge
7.212
Ort
12529 Schönefeld
Details E-Antrieb
Kalkhoff Pro Connect S9 Panasonic 26V 300W
Ist eine Einzelvorstellung beim TÜV sinnvoll, oder lässt man das lieber?
Kommt drauf an wie fit dein TÜV ist. Ich wollte bei meinem S-Pedelec mal 47-622 Reifen eintragen lassen,das war so kompliziert das ich es hab sein lassen.
Im Endeffekt hab ich dann vom Hersteller (Derby Cycle) die Bestätigung bekommen das ich die in der Bedienungsanleitung genannten 50-622 Big Apple eintragungsfrei fahren darf, und so fahr ich die seit paar tausend Kilometer.

Der Weg über den Hersteller würde ich als erstes immer empfehlen, fragen kostet nichts. ;)
 
BikeX

BikeX

Mitglied seit
20.05.2019
Beiträge
435
Gefällt mir sehr gut, somit verfestigt sich ein unverfängliches Bild der Tuner in den Köpfen der Allgemeinheit (y)

Interessant wäre jetzt aber mal zu erfahren, was an tatsächlicher Strafe daraus erfolgt...
Wenn ich das schon lese „die Beamten stuften das Bike als S-Pedelec ein“, aber die lassen den das Teil nach Hause schieben. Wie wollen die den feststellen was denn der „entsprechende Führerschein“ ist?
Die Karre könnte unter 45km/h oder auch darüber machen. Das Beweisstück, dass dann eigentlich ein Gutachter untersuchen müsste um ggf. auch auf ein Strafmaß zu kommen schieb der Bengel nach Hause?

Schon komisch das Ganze.
Hören wird man davon nix mehr.

Witzig, was sich auf der Seite der Meldung an Werbung befindet:

5FF84DBD-65EE-42CA-A245-B1E854A5E037.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet:
Batchman

Batchman

Mitglied seit
01.11.2018
Beiträge
426
Ort
Ost-Westpfälzer
Details E-Antrieb
Bafang M400
Wenn ich das schon lese „die Beamten stuften das Bike als S-Pedelec ein“, aber die lassen den das Teil nach Hause schieben.
Ja das passt nicht.
Wenn bei einem Fahrzeug augenscheinlich die Betriebserlaubnis erloschen ist und es zudem verkehrsuntauglich erscheint, weil gebastelt, wir das "Tatwerkzeug" normalerweise sichergestellt, auch zum Eigenschutz des Fahrers, und, wie richtig vermutet, einem Gutachter vorgeführt, im allgemeinen ist das der örtliche TÜV.


Wie wollen die den feststellen was denn der „entsprechende Führerschein“ ist?
Naja, der Exekutive steht es eigentlich nicht zu, über eine mögliche "Fahrzeug-Gattung" oder Führerscheinklasse zu spekulieren, sondern in erster Linie Beweise und Fakten zu sichern.

Schon komisch das Ganze.
Ja, das liest sich teilweise etwas seltsam, ich kenne das etwas anders.....

Witzig, was sich auf der Seite der Meldung an Werbung befindet:
Klasse (y)(y)

Interessant wäre jetzt aber mal zu erfahren, was an tatsächlicher Strafe daraus erfolgt...
Wenn er einen entsprechenden Zweirad-Führerschein hat, z.B. A/A1/A2 , dann liegt kein Fahren ohne Führerschein vor.
Das Fahren ohne Betriebserlaubnis ist eine Ordnungswidrigkeit von 50€ oder mehr.
Das Fahren ohne Versicherungschutz ist allerdings eine Straftat und zieht einen entsprechenden Rattenschwanz nach sich.

Da ist scheinbar auch noch nicht zu allen Elektro-Stehroller-Fahrer mit dem Dingern ausm Baumarkt vorgedrungen.....
 
Zuletzt bearbeitet:
BikeX

BikeX

Mitglied seit
20.05.2019
Beiträge
435
Ich glaube irgendwie das das Ganze eine Ente ist.
Es kann zu keinem Verfahren kommen wenn das Tuning nicht nachgewiesen wurde.
Da dort steht das der Tuner sein Bike nach Hause schieben musste erübrigt sich alles weitere.

Also auch hier: nix Neues, Tuning ist wohl weiterhin nicht so schlimm ;)

Edit: würde mich auch mal interessieren warum der Ursprungsbeitrag dieser Ente jemand anders als mir gefällt.
Ich ahne es aber „Wuff Wuff“ 😛
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Meinungen und rechtliche Fragen rund um das Thema „Tuning“ von Pedelecs

Werbepartner

Oben