Meine BH-Bikes Story, Erfahrungsbericht zum E-MTB BH EVO 29"

Diskutiere Meine BH-Bikes Story, Erfahrungsbericht zum E-MTB BH EVO 29" im BH Bikes Forum im Bereich Fertig-Pedelecs (Firmenforen); Hallo zusammen, Eigentlich bin ich jemand, der seine Meinung nicht in Internet-Foren kund tut, doch die große Enttäuschung über mein E-Bike der...
M

Michel 365

Mitglied seit
20.08.2019
Beiträge
7
Hallo zusammen,

Eigentlich bin ich jemand, der seine Meinung nicht in Internet-Foren kund tut, doch die große Enttäuschung über mein E-Bike der Marke BH-Bikes möchte ich nun doch hier kurz veröffentlichen, um ggf. anderen potentiellen Käufern bei ihrer Kaufentscheidung eine Hilfe zu sein.

Die gute optische Erscheinung des BH-EVO-Mountainbikes hat mich verleitet dieses zu kaufen. Das flattern der Vorderrad-Gabel beim Bremsen hatte mich beim Probefahren zwar etwas beunruhigt, aber der Händler beschwichtigte dies, und da es bei allen anderen Rädern dieser Marke ebenfalls der Fall war, ging ich von einer Fehlkonstruktion aus, welche ich jedoch aufgrund des schönen Designs hinnahm.

Glücklich wurde ich mit dem Rad leider nicht, während der Fahrt gibt es seit dem Kauf ständig diverse Fehlermeldungen vom Computer, was zum sofortigen abschalten des Motors führt. Teilweise schaltet sich der Computer während der Fahrt auch komplett ab, mit der Folge, dass keine Unterstützung mehr vorhanden ist. Um die Elektronik wieder zum Leben zu erwecken, muss immer der Akku (mit Hilfe eines Schlüssels) entnommen und wieder eingesetzt werden. Steht das E-Bike ein paar Tage, muss ebenfalls der Akku entnommen werden, um die Elektronik wieder zu aktivieren.
Mein Händler war mit den Fehlermeldungen leider überfordert. Laut seiner Aussage gibt es wohl nicht mal ein Diagnosegerät, um den Fehlerspeicher auszulesen. Er konnte mir somit nicht weiter helfen.
Nach einem halben Jahr ging dann noch der Freilauf kaputt, was ein ständiges runter springen der Kette zur Folge hatte.
Nun, nach ca. 2 Jahren und 600km auf dem Tacho, ist (aufgrund des ca. 20 malignen Gebrauches) auch noch die hauchdünne Führungsschiene der Halterung des Computers gebrochen (siehe Foto). Ein Ersatzteil zu bekommen - schier unmöglich. Der Händler wartet seit einem geschlagenen halben Jahr auf eine Ersatzteillieferung vom Hersteller. Warten und hoffen wir also weiter bis zum Winter.
Seit einem Monat knarzt nun auch noch der Rahmen bei jeder Unebenheit auf der Straße. Die Angst fährt jetzt immer mit, dass jeden Moment der Rahmen brechen könnte und man ggf. einen schweren Unfall erleidet. Warten wir's mal ab, Rahmenbrüche sind ja auch schon vorgekommen, wie hier im Forum zu lesen ist...

Der Händler hat mir gesagt, dass die Fa. BH-Bikes alle (!!!) elektronischen Komponenten ihrer Räder (in Spanien!!!) komplett selbst entwickelt. Demzufolge ist die Ersatzteilversorgung extremst schwierig. Man kann nur bei Händlern dieser Marke an Ersatzteile kommen, wenn überhaupt. Diese werden jedoch leider vom Hersteller nicht oder nur nach monatelanger Wartezeit mit Ersatzteilen versorgt, wodurch den Händlern nichts weiter übrig bleibt, als ihre Kunden zu vertrösten bzw. so wie es mein Händler gemacht hat, neue BH-Räder auszuschlachten um an Ersatzteile zu kommen. Mein Händler hat zwischenzeitlich den Vertrag mit BH beendet, das sagt alles. Diverse andere Händler, die ich angerufen und um Hilfe gebeten habe, haben mir ähnliches berichtet. Ein ehemaliger BH-Bikes Händler sagte mir sogar, ich solle „das Schrottteil irgendwie verkaufen und mir nen E-Bike ner ordentlichen, etablierte Marke kaufen, welches Standard-Baugruppen von namhaften Herstellern verbaut hat“.

Nachdem ich nun aus Verzweiflung in mehreren E-Mails BH-Bikes Deutschland mit meinen Problemen kontaktiert hatte, sagte man mir lediglich, ich solle mich an einen anderen Händler wenden, die Gewährleistung wäre ja schließlich abgelaufen. Zwischendurch wurde 5 Wochen lang gar nicht geantwortet.
Eine Reparatur auf Kulanz bzw. ein Wandel des gesamten Rads wurde abgelehnt.
Die "Kompetenz" dieser Firma scheint somit nicht nur auf Spanien beschränkt zu sein sondern zieht sich wie ein roter Faden durch. Service ist hier ein Fremdwort (ein spanisches vielleicht).

So, nun darf jeder für sich entscheiden, welcher Radmarke er sein Vertrauen schenkt...

Beste Grüße,
Michel
 

Anhänge

P

p_m_m

Mitglied seit
17.04.2019
Beiträge
12
Hallo Michel 365,

ich habe nichts über den verbauten Motor gefunden. Kannst Du bitte kurz erwähnen welcher Hersteller/Modell. Habe auch das Problem von Aussetzer und mangelndem Service seitens BH.
Mittlerweile musste ich mir leider Rechtsbeistand nehmen.
 
M

Michel 365

Mitglied seit
20.08.2019
Beiträge
7
Guten Morgen p_m_m,

auf dem Nabenmotor steht leider nur "Emotion 29". Aber laut meinem ehemaligen Händler wäre sogar der Motor eine Eigenentwicklung von BH Spanien, selbst der Akku! Spätestens da hätten bei mir eigentlich (vor dem Kauf) schon alle Alarmglocken angehen sollen- ein Monopol auf Ersatzteile, und dann noch aus Spanien... 😱 Abhängigkeit pur!
Momentan klebe ich mein Display mit Tesa fest, damit ich überhaupt noch ab und zu mal fahren kann... 😪

Hattest Du das Hinterrad mal ausgebaut? Ein Händler meinte, da wäre am Rahmen in der Nähe der Achse ein Sensor in einem Aluminiumteil verbaut, der beim Radwechsel gerne mal kaputt ginge.

Ist es bei deinem Rad auch so, dass wenn Du anfängst mit treten, der Motor erst nach 2 Sekunden zuschaltet, dafür wenn du aufhörst mit treten, er noch 2 Sekunden nach schiebt? Denke ein Software Buck. Eine neuere Software (als die 3.4 von 2015) soll es anscheinend auch nicht geben. Hatte gehofft, dass mit einer neuen Software Release meine Probleme ggf. behoben sein könnten. Aber selbst wenn, hätte mein Händler kein Gerät zum aufspielen gehabt. Ein Drama von vorn bis hinten.

Ja, das hätte ich zur Garantiezeit auch machen sollen, mir Rechtsbeistand holen. Ich hatte immer daran geglaubt, dass mich Händler bzw. Hersteller nicht im Regen stehen lassen und mir helfen. Aber dem Hersteller bzw. BH Deutschland juckt es anscheinend überhaupt nicht. Ich habe sogar dem Serviceleiter und dem Marketingleiter von BH-Deutschland darüber informiert, dass ich meinen Fall in diversen Foren öffentlich mache, falls sie mir nicht helfen. Denen war das sowas von egal. Es kam wieder nur die Antwort, ich solle mich an einen Händler wenden.
Dazu fällt mit nur der Spruch ein: Ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert!

Grüße und viel Glück mit Deinem BH!
Ein Rat an alle: BH's kauft man besser im Dessous- Geschäft!!!
 
capthinkebein

capthinkebein

Mitglied seit
11.12.2015
Beiträge
34
Ort
Oldenburg
Okay,
Deine Aussagen nötigen mich geradezu, etwas dazu zu schreiben :)

Ich habe ein EVO Cross im Feb.2017 gekauft siehe Avatar, bei Emotions in Hamm. Online, weil ich dies oder ein Specialized haben wollte.
Der Händler war sehr nett und kompetent, hat immer geholfen!
Aus Komfort Gründen, habe ich mir eine neue Gabel und eine Sattelstützendämpfung eingebaut und weil ich es geil fand die MT5 von Magura.
Ich fahre jetzt seit gut 2,5 Jahren und hab 8500km auf der Uhr.
Aus dieser Zeit kenne ich nur diese Fehler und deren Gründe:
Code 13 > Bedieneinheit Kontaktschwierigkeiten > säubern
Code 03oder05 weiß nicht mehr > Steckachse hinten nicht fest, dadurch unterstützt der Motor nicht sauber > fest ziehen
Da ich immer wieder Code 13 hatte, hab ich das Bedienteil direkt mit dem Kabel angelötet und festgeschraubt.
Das sind so meine Erfahrungen in der Zeit, natürlich musste ich Verschleißteile wie Bremsklötze und Kette etc. schon wechseln...aber ansonsten bin ich zu frieden.

Grüße Jochen
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Michel 365

Mitglied seit
20.08.2019
Beiträge
7
Hallo Jochen,

danke für die Tipps.
Bei mir kommen Code 07, 08, 12, 13 und 14.
Die Kontakte der Bedieneinheit habe ich schon gesäubert, diese waren aber sauber, da das Rad ja Nagelneu war.
Die Drähte an die Kontakte zu löten war bislang keine Option für mich, ich hatte ja immer noch auf eine kulante Hilfe von BH gehofft. Leider vergebens. Ich dachte, ich hätte mit fast 3000€ ein Qualitätsprodukt gekauft, keine Bastelkiste...

Aber wenn ich bis zur nächsten Saison keine Halterung für den Computer/ das Bedienteil mehr bekommen sollte, bleibt mir auch nur noch diese Version mit löten und anschließend mit Heißkleber das Teil zu fixieren, um das Rad wenigstens halbwegs wieder zum laufen zu bringen.

Aber Kontaktprobleme scheint es auch bei dem Akku zu geben. Manchmal reicht es auch (wenn sich der Computer während der Fahrt abgeschaltet hat) dass man dem Akku eine mit der Faust gibt, damit sich der Computer wieder einschalten lässt.

Meine Achse ist fest, das habe ich schon überprüft.

Hat jemand noch einen heißen Tip, wo man Ersatzteile für die BH's her bekommt? Ich bin am Ende... 😓

Alles in allem bleibt es ein Trauerspiel, allerdings ein teures.
Solche miesen Erfahrungen wie ich mit dem BH-Bike und den Service von BH gemacht habe, musste ich bislang noch nie machen...

Grüße an alle und ein schönes Wochenende!
 
K

Kellys77

Mitglied seit
26.02.2019
Beiträge
7
Hallo Michel,

Welches Bike/Motor hast du?
Links auf dem Motor hinter der Bremsscheibe . M 155 XXXXX oder M 179 XXXXX. Motorhersteller ist übrigens DAPU.
Falls M155 XXXX, Akku 36 Volt oder 48 Volt ?
Mit diesen Angaben habe ich dir mehr Infos.

Gruss EVO-Guru aus der Schweiz
 
M

Michel 365

Mitglied seit
20.08.2019
Beiträge
7
Hallo EVO-Guru,

danke für Deine Nachricht.
Das MTB ist ein BH Evo 27,5” MTB E-Bike Modelljahr 2016 glaube ich.

Ich hab mal nachgeschaut, da sind tatsächlich an der Seite des Motors noch Typennummern versteckt.
M155 CN3614 (36V)

Danach stehen noch 2 vierstellige Nummern, aber das ist wahrscheinlich die Seriennummer.

Auf dem Akku ist ein kleiner Aufkleber: Modell: BH1004CM 36Vdc, 11,6Ah, Charge rating: 42Vdc, 2A

Gibt es vielleicht in der Schweiz die Möglichkeit an Ersatzteile für diese Fahrradmarke zu kommen?
Wie geschrieben, ich bekomme in Deutschland keine Halterung für den Bordcomputer/ das Bedienteil. 😓 Keine Chance.
Diese Situation bzw. diese Abhängigkeit von dem Hersteller ist untragbar.
Ich wäre sogar bereit den doppelten Preis für eine Halterung zu zahlen...!

Die Kontakte in Bedienteil und Akku sind übrigens nur vernickelt, nicht vergoldet. (Hab mich getäuscht)
Vielleicht rühren daher die Kontaktprobleme, weil hier gespart wurde. Nickel oxidiert schnell und ist ein schlechter elektrischer Leiter.

Vielen Dank schon mal im Voraus und viele Grüße in die Schweiz,
Michel
 
P

p_m_m

Mitglied seit
17.04.2019
Beiträge
12
Hallo Michel 365

Guten Morgen p_m_m,

auf dem Nabenmotor steht leider nur "Emotion 29". Aber laut meinem ehemaligen Händler wäre sogar der Motor eine Eigenentwicklung von BH Spanien, selbst der Akku! Spätestens da hätten bei mir eigentlich (vor dem Kauf) schon alle Alarmglocken angehen sollen- ein Monopol auf Ersatzteile, und dann noch aus Spanien... 😱 Abhängigkeit pur!
Momentan klebe ich mein Display mit Tesa fest, damit ich überhaupt noch ab und zu mal fahren kann... 😪
Ich habe einen Brose Motor, auch ganz bewusst einen dtsch. Motor haben wollen. Kontakt mit Brose (Berlin) bzgl. meines Problem hatte ich auch in der Hoffnung Brose nimmt Einfluss auf BH weil ja auch deren Ruf leidet. Antwort: Wir liefern nur den Motor, die Steuerung und Software macht BH.

Hattest Du das Hinterrad mal ausgebaut? Ein Händler meinte, da wäre am Rahmen in der Nähe der Achse ein Sensor in einem Aluminiumteil verbaut, der beim Radwechsel gerne mal kaputt ginge.
Ja den Sensor habe ich und der wurde auch schon bei meinem damaligen Händler überprüft (war angeblich lose) und eingestellt.
Das Rad war ja auch schon 2X in Spanien zur Überprüfung und es wurde ein Update eingespielt und ein Kabel getauscht. Diese Infos bekam ich aber erst nach mehrmaligem nachfragen. BH rückt da nix raus und der Händler hat in seinem System auch nur Wischi Waschi.

Ist es bei deinem Rad auch so, dass wenn Du anfängst mit treten, der Motor erst nach 2 Sekunden zuschaltet, dafür wenn du aufhörst mit treten, er noch 2 Sekunden nach schiebt? Denke ein Software Buck. Eine neuere Software (als die 3.4 von 2015) soll es anscheinend auch nicht geben. Hatte gehofft, dass mit einer neuen Software Release meine Probleme ggf. behoben sein könnten. Aber selbst wenn, hätte mein Händler kein Gerät zum aufspielen gehabt. Ein Drama von vorn bis hinten.
Bei mir setzt der Motor hin und wieder ganz aus oder die Unterstützung schwankt. Auch der Akku (600Wh) hatte am Anfang Reichweite 100%=95km. Nach mehreren Programmierungen? nur noch ca. 55km bei 100%. Und das ändert sich während der Fahrt häufig. Mal habe ich 75km Reichweite bei dann noch 93% (gestern). Oder ich habe bei 70%=55km stelle das Rad einfach nur ab und fahre nach ca. 10 Min. weiter und das Display zeigt 35km Reichweite, wohlgemerkt ohne das Rad auch nur anzufassen.
Ja kenne ich, die Händler werden schlecht unterstützt durch BH. Mein Händler der das Rad verkaufte hat seinen Laden mittlerweile leider geschlossen. Aber der nächstgelegene e-motion übernahm die Gewährleistung. Der ist nun leider der Dumme obwohl wir versucht haben das Rad gegen Nutzungsgebühr zurück zugeben oder gegen ein anderes, auch höherpreisiges zu tauschen und dazu zahlen. BH wird wissen warum sie es nicht machen.

Ja, das hätte ich zur Garantiezeit auch machen sollen, mir Rechtsbeistand holen. Ich hatte immer daran geglaubt, dass mich Händler bzw. Hersteller nicht im Regen stehen lassen und mir helfen. Aber dem Hersteller bzw. BH Deutschland juckt es anscheinend überhaupt nicht. Ich habe sogar dem Serviceleiter und dem Marketingleiter von BH-Deutschland darüber informiert, dass ich meinen Fall in diversen Foren öffentlich mache, falls sie mir nicht helfen. Denen war das sowas von egal. Es kam wieder nur die Antwort, ich solle mich an einen Händler wenden.
Dazu fällt mit nur der Spruch ein: Ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert!
Kontakt mit BH Deutschland (glaube Aschaffenburg) hatte ich mit der Vertriebsleiterin glaube ich auch. Sehr unangenehmer Kontakt. Wenig hilfreich und nicht kundenorientiert. Frage ich mich warum die überhaupt eine Ndlg. in Deutschland benötigen.
Grüße und viel Glück mit Deinem BH!
Ein Rat an alle: BH's kauft man besser im Dessous- Geschäft!!!
Habe derzeit auch viele Bekannte höheren Alters die derzeit von Rad auf Pedelec umsteigen wollen. Du kannst dir sicher denken wie mein Urteil und mein Rat(d) ;) ausfällt.
 
K

Kellys77

Mitglied seit
26.02.2019
Beiträge
7
Hallo Michel,

Danke für die Tech-Infos . Das Fehlercode Wirrwarr ist im Bereich Display/Halter zu suchen. Da bist du auf dem richtigen Pfad.
Neu ab MJ 2019 gibt es das Display mit dem Halter in einem Stück. Also nicht abziehbar, somit keine Kontaktprobleme mehr.
Das Teil (Ausführung mit den langen Kabel nehmen) sollte Beim CH Importeur Zollinger Sport .ch am Lager sein.
Zum Thema komplett Aus. Möglich dass die Kontakte im Akku zu Wenig auf den Stecker am Rahmen drücken. Abhilfe = beim Stecker zwei dünne
Unterlagscheiben drunter legen. Dann die beiden Schrauben nur leicht festziehen damit sich der Stecker noch leicht bewegen lässt. Akku einsetzen,
beim Schlüsseldrehen sollte ein weeenig ! Widerstand spürbar sein. Akku raus und Schrauben festziehen (Kunststoff !!).
Gaaanz Wichtig !! Nicht mit der Faust unten auf den Akku schlagen. Halter der Steckbuchse könnte brechen und womöglich innen das BMS beschädigen.
Akku wäre dann leider Schrott.

Gut wäre noch zu wissen,welche Firmware Versionen das BMS (Akku) und der Kontroller(Motor, nicht Display )haben.
Es gab eine Serie da hatte es nicht immer so ganz gefunzt. D.h. beim Einschalten nur kurzes Aufblinken im Display. Oder Komplett Aus nach kurzer Fahrt.
Akku raus, rein und es ging meistens wieder. In dem Fall neuere Versionen aufspielen lassen (Händler) ,dann sollte es gut sein.

Gruss EVO-Guru aus der Schweiz
 
M

Michel 365

Mitglied seit
20.08.2019
Beiträge
7
Guten Morgen p_m_m,

sorry für die späte Rückmeldung.

Ja, ein Trauerspiel ist das mit BH.
Da fragt man sich wirklich, wozu die eine Niederlassung hier in Deutschland brauchen. Aber die meiste Zeit scheinen sie eh nicht in den Büros zu sein, ihre Abwesenheitsassistenten verweisen immer auf den anderen, der die Vertretung macht, der dann wiederum auf den ersten verweist... 😂
Aber vielleicht sind sie ja morgens täglich mit ihren BH-Rädern auf dem Weg zur Arbeit aufgrund diverser Fehlermeldungen und Abschaltungen stehen geblieben... 😂

Der Eine von BH-Deutschland ist hier in dem Forum ja als auch unterwegs, aber bei solchen Themen hält er sich anscheinend diskret zurück.
Aber was will er auch sagen, außer- schmeiß das Ding weg und kauf ein E-Bike eines namhaften, renommierten Herstellers, was dann auch funktioniert...

Grüße!
 
M

Michel 365

Mitglied seit
20.08.2019
Beiträge
7
Hallo EVO-Guru,

vielen Dank für Deine Nachricht und die ganzen Informationen und Tipps!!! 👍

Kann ich das neue Display aus 2019 an mein Rad (Modell 2016) bauen? Passt das technisch bzw. ist es kompatibel?
Ist das dann ein neueres Modell, mit so einem schmalen, farbigen Display oder noch der alte Style?
Wieso bekommt man sowas bei Euch in der Schweiß zu kaufen und in Alemannia nicht? Liegt das am Fränkli? 😜
Aber wohl eher an der Kompetenz der BH-Vertretung...

Der Tipp mit dem Stecker im Akku ist auch super! Vielen Dank!
Ich hatte schon darüber nachgedacht, den Stecker und die Buchse auszubauen und die Kontakte vergolden zu lassen. Aber weiß nicht ob das geht wenn schon Nickel drauf ist...

Die Softwareversionen kann ich sicher selbst nicht auslesen. Dann muss ich erst nen kompetenten Händler in meiner Nähe finden, der das kann...

Vielen Dank noch mal für die Tipps! Gut, dass es solche Profis wie Dich gibt!!!

Beste Grüße,
Michel
 
capthinkebein

capthinkebein

Mitglied seit
11.12.2015
Beiträge
34
Ort
Oldenburg
Ein Tip noch zu dem Sensor im HR, dieser MUSS fest angeschraubt sein! Ich kann Dir leider nicht sagen mit wieviel nm, aber das kann auch eine Störungsursache sein laut BH(glaube Dominik hatte das geschrieben).
Grüße Jochen
 
K

Kellys77

Mitglied seit
26.02.2019
Beiträge
7
Hallo Michel,

Lateral-Displays ( links am Lenker) MJ 2019/20 sind auf alle NEO/NITRO/EVO von 2010-2020 kompatibel.
Zentral-Displays auch, ausser dass man am USB Port mit 36 Volt Akku kein Navi oder Telefon laden kann.Es kommt meistens Error.
Alle diese Disp. sind ohne Farben. Am Zentral-Display lassen sich U.a. auch die Voltwerte des HR Sensors auslesen.
Aber Achtung! Einfach drauflos schrauben am Sensor, führt oft zum dessen Tod.

Der Schweizer Importeur auf Privater und Eigenständiger Basis. Wird von BH Spain in Sachen Ersatzteilen fast wie ein Endkunde betrachtet.
D. h. hoher Einkaufspreis gleich hoher Verkaufspreis. Aber an dieser Stelle mal ein ganz grosses Lob an die CH Jungs!! Schade sind die Basken nicht Lernfähig.
Mit über 30 Jahren 2-Rad Erfahrung kann ich das sicher Beurteilen.

Gruss EVO-Guru aus der Schweiz
 
M

Michel 365

Mitglied seit
20.08.2019
Beiträge
7
Vielen Dank noch mal an Gruss EVO-Guru aus der Schweiz!!! 👍

Grüße,
Michel
 
Thema:

Meine BH-Bikes Story, Erfahrungsbericht zum E-MTB BH EVO 29"

Werbepartner

Oben