Mein Pedelec Plan

Diskutiere Mein Pedelec Plan im Umbau-Pedelecs Forum im Bereich Diskussionen; Phase 3 - Bremsabschaltung Dieses Problem - welches aber kein wirkliches war - ist gelöst. Habe einen alten Hayes HFX Nine Bremshebel dafür...
S

Superbike

Dabei seit
30.09.2008
Beiträge
188
Ort
leider noch in Oestereich
Phase 3 - Bremsabschaltung

Dieses Problem - welches aber kein wirkliches war - ist gelöst.
Habe einen alten Hayes HFX Nine Bremshebel dafür verwendet.
Da hier soviel Material vorhanden ist habe ich keine Bedenken bezüglich Sicherheit/Haltbarkeit.
Es wurde der Schalter/kontakt welcher vom NC Umbausatz übriggeblieben ist eingebaut.
Wird jetzt noch neu lackiert, und fertig....

Nach langem überlegen habe ich jetzt hinten statt der geplanten 160er eine 140er Bremsscheibe montiert. Werde aber einen Stahlflexbremsschlauch verwenden, der Bremshebel wird - wie bei mir üblich - links montiert.

Vorne wird vermutlich eine Hope Moto V2 Scheibenbremse mit Stahlflex montiert, mit 203er Scheibe (damit "Stoppies" mühelos möglich sind :D ) , aber ohne Schalter für die Bremsabschaltung.
 

Anhänge

S

Superbike

Dabei seit
30.09.2008
Beiträge
188
Ort
leider noch in Oestereich
Phase 3 - "Cockpit"

Das nächste ist mal im Groben fertig.
Aus "Memory"-Carbon gefertigt, also kaum Mehrgewicht.
Am Bild sieht es wie 90 Grad gebogen aus, ist aber weit weniger....
Wird noch verkleinert, die Kanten gerundet und mit Klarlack versehen. Evtl. kommt noch links ein Sigma-Tacho dazu.
Falls jemand Ideen/Verbesserungsvorschläge hat: Nur her damit :)

@ grosserschnurz: Habe die Schrauben zur Bremsscheibenbefestigung mittlerweile auf M5x8 ausgetauscht. Danke für den Hinweis.
 

Anhänge

S

Superbike

Dabei seit
30.09.2008
Beiträge
188
Ort
leider noch in Oestereich
AW: Phase 3 - "Cockpit"

Sodala, jetzt ist das Ding auch fertig.
Noch dazu mit einem erträglichen Gewicht von 155 gr mit kplt. Sigma Tacho. Wobei das "Zündschloß" mit 55 gr das schwerste Teil ist.
 

Anhänge

C

c.scarlet

Dabei seit
27.09.2008
Beiträge
26
Ort
Berlin
AW: Mein Pedelec Plan

Hallo Superbike,
was hast Du da als Kantenschutz benutzt?
Gruß Micky
 
S

Superbike

Dabei seit
30.09.2008
Beiträge
188
Ort
leider noch in Oestereich
S

Superbike

Dabei seit
30.09.2008
Beiträge
188
Ort
leider noch in Oestereich
Phase 3 - "Verkabelung"

Heute ging es den Kabeln an den Kragen...:D

Erstmal wurde der Eagle Tree involviert..(Bild 1) ...akzeptables Gewicht mit USB-Kabel und einem Teil vom Display-Kabel..:cool:

Ein paar Gramm wurden eingespart...ist nicht die Welt (Bild 2)...und eigentlich zu vernachlässigen, etwas Platz konnte denoch gespart werden....

..aber mehr Freude hatte ich, als das Display endlich "entjungfert" wurde..:)..und endlich etwas anzeigte.....(Bild 3)

Es wurden die Kabel vom Pedelec-Sensor, "Gasgriff", On/Off-Schalter gekürzt, und die Kabel vom Controller zum Akku angepasst (Bild 4) mit der Option den Eagle Tree "reinzuhängen"..

Das ganze passt locker in eine relativ kleine Satteltasche (Bild 5) und mit dem Gewicht kann ich auch ganz gut leben....
USB-Kabel und Sicherungshalter sind im Fahrbetrieb natürlich in der Satteltasche.



PS.: In den nächsten Tagen gehts, wenn es mein Job und meine Freunde es zulassen, ans Hinterrad.
Werde es ausspeichen, den Bafang-Motor abwiegen, danach in "Meine weiße Rodi Excalibur" - war nicht so einfach als Oestereicher an ein 32-Loch Exemplar zu kommen - einspeichen.
Erschwerend kommt dazu, daß ich die entsprechenden Speichen weder in der zum Vorderrad passenden Farbe (Schwarz hätte ich benötigt, Silber bekommen) noch in der richtigen Länge zur Verfügung habe...

Werde also die silbernen Speichen brünieren und auf die entsprechende Länge kürzen müssen...
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
S

Superbike

Dabei seit
30.09.2008
Beiträge
188
Ort
leider noch in Oestereich
Phase 3 - "Verkabelung"

Umspeichen habe ich verschoben, da ich morgen mal auf der Strasse fahren möchte.

Hier einige Detailfotos:

Bild 1:
Pedelec Sensor ist kaum zu erkennen, wird aber noch schwarz lackiert damit er noch weniger stört.

Bild 2:
Motorverkabelung wurde mit Klettverbinder befestigt. Im Falle einer Reifenpanne einfach lösen und danach wieder "ankletten"...ich brauche dadurch keine Kabelbinder mitführen...(Schaltseil wird natürlich noch gekürzt)

Bild 3:
Kabelverlegung unter dem Oberrohr, wird vermutlich so bleiben. Von links und von oben gesehen ist es nicht auffällig.

Bild 4:
Für das Sattelrohr zur Satteltasche (in der sich der Controller und der EagleTree befindet) habe ich auch keine bessere Verlegung gefunden.
Der Stecker vom Motor verschwindet auch zu 2/3 im Rahmen.

Bild 5:

In der Cockpitsicht gibt es auch keine massiv störenden Kabel.
 

Anhänge

S

Superbike

Dabei seit
30.09.2008
Beiträge
188
Ort
leider noch in Oestereich
Phase 3 - "Verkabelung"

Bild 6:
Beim Hope-Hebel werde ich vermutlich einen Mikroschalter für die Bremsabschaltung einsetzen.
Es ist auch ein vernünftiges Betätigen des Schalthebels in Vebindung mit dem Gasgriff nicht Möglich.
Deshalb, und auch weil ich rechts den selben Schraubgriff (das Bike wird im Gelände gefahren und da sollten beide Griffe fest sein) wie auf Bild 7 verwenden möchte, kommt ein Daumengasgriff rauf.

Bild 7:
Hier kommt noch ein Daumengasgriff hinzu.


Bild 8:
Das ganze von vorne gesehen, Leitungen sind zwar noch immer zu lange, aber im wesentlichen komme ich schon dorthin wie ich es mir vogestellt habe...
 

Anhänge

G

grosserschnurz

Dabei seit
18.09.2008
Beiträge
7.562
Ort
Grossraum Stuttgart
AW: Mein Pedelec Plan

Hallo Superbike,

finde deine Beschreibungen zu deinem Umbau wirklich gut. Viele Dinge, die dich hier beschäftigen hatte ich beim Umbau meiner Cannondale Fullies auch.
Als Motoradfahrer wollte ich z. B. auch rechts Gasgeben. Die rechte Hand schaltet am Bike aber wesentlich mehr und das Zusammenpassen der einzelnen Komponenten hat mich dazu gebracht, den normalen Gasgriff um 2/3 zu kürzen, die Kontaktbelegung zu drehen und diesen auf der linken Seite zu montieren. Das gekürzte Gasdrehgriffteil habe ich mit Lenkerband "aufgepolstert, damit man es bequemer greifen kann. Die restlichen 2/3 sind fester Griff.
War für mich leicht gewöhnungsbedürftig, aber es ist vom Schalten her deutlich besser. Der normale Daumendrehgriff, den ich an einem anderen Bike rechts montiert habe, ist eigentlich auch nicht das gelbe vom Ei. Ich habe ihn selbst hemmend gemacht, weil mich das ständige mit dem Daumen Gasgeben beim Bremsen und Schalten bei meiner Inverstechnik mit Scheibenbremsen gestört bzw. behindert.
Auch bin ich dabei, mich vom Pedelec-Madus zu verabschieden, auch wenn dies nicht ganz legal ist. Ich lasse ihn zwar montiert, aber aktiviere ihn nicht (Stecker am Controller gezogen).
Deshalb demontiere ich auch den Umschalter am Lenker wieder und es wir detwas übersichtlicher.
Die Leitung vom Hinterrad-Bafang incl. Steckverbinder sind bei mir auch noch verbesserungswürdig zu verlegen. Ich benutze Kabelbinder, die sich öffnen lassen.

grosserschnurz stellt dir noch ein paar Bilder ein, auf dem 2. Bild ist die Bremsabschaltung mit Fahrradcomputerteilen zu erkennen
 

Anhänge

S

Superbike

Dabei seit
30.09.2008
Beiträge
188
Ort
leider noch in Oestereich
AW: Mein Pedelec Plan

Habe nun die ersten beiden Testfahrten hinter mir.
War eigentlich nur als Funktionstest gedacht:
Neu angeschafftes EagleTree Display beobachten...
Gabel und Dämpfer mal grob anpassen....
Erfahren ob die Sitzposition auch annehmbar ist...
Bin vorher mit diesem Rahmen ja noch keinen Meter gefahren.


Fazit:
Um die 0 Grad fahre ich lieber mit meinen Fahrrädern ohne E-Motor...ist besser für die Durchblutung, denn mit Motorunterstützung bin ich leider Tretfaul.:D

Der Bafang ist überraschenderweise eindeutig leiser als mein NC, mit dem ich zuletzt auch Resonanzschwingungen ab 20 km/h hatte.

Der Freilauf vom Bafang kommt mir sehr entgegen, ist wirklich uneingeschränkt fahrbahr ohne Accus.

Die Höchstwerte vom EagleTree....
max.Amp: 7,35
max.Watt: 237,55
vom Tacho:
V-Max ohne mittreten: 24,5

Da dieses ja als Freeride/Downhillbike für den Bikepark geplant war, und ich dadurch sehr aufrecht sitze, ist es ohne Motorunterstützung ab 20 km/h schon anstrengender als mit meinen CC Bikes.
Mein persönliches empfinden war aber, dass der NC mehr "Leistung"/Drehmoment hat.
Ob es mit der Geräuschkullisse, wie gesagt der NC ist lauter, zusammenhängt und ich mir das dadurch nur einbilde oder es eine andere Ursache hat muß ich erst erkunden...
Beim Bike mit dem NC sitze ich nicht so aufrecht, bin aber bei tiefen Temperaturen auch noch nicht damit gefahren. Mal sehen.....

finde deine Beschreibungen zu deinem Umbau wirklich gut.
Danke für die Blumen, und auch für die Bereicherung deiner Tipps mit Bildern. Die sagen oft mehr aus als Worte...zumindest sind Fotos meist eine große Unterstützung zum geschriebenen.

.... den normalen Gasgriff um 2/3 zu kürzen, die Kontaktbelegung zu drehen und diesen auf der linken....
Das wäre auch meine nächste Option, falls mir der Daumengasgriff nicht zusagt.
 
S

Superbike

Dabei seit
30.09.2008
Beiträge
188
Ort
leider noch in Oestereich
Phase 3 - "Motor/Laufrad"

Nun wurde das Hinterrad ausgespeicht, habe erstmals die Speichen nicht durchgezwickt um sie fürs Forum zu erhalten.
Falls jemand mal Ersatz benötigt.

Das wäre dann:
Bild 2: 2,25 x 218 für die Antriebsseite, und
Bild 3: 2,25 x 220 für links.

Vorher wurde das Rad noch auf Mittigkeit geprüft,
Bild 1: Bestanden, knapp 1mm Toleranz zwischen beiden Seiten.

Bild 4:
Nochmals die Bestätigung für die Speichenstärke, durchgehend 2,25 mm.
Die Nippellänge beträgt 14 mm.Gewicht: 250g, die 36 Nippel wiegen übrigends 38 g.

Bild 5:
Der Motor, Bafang 36V 250W "BFY806H13766" ZL2003 2 0123400.9 einmal "nackt" gewogen.

Den Freilaufkörper vom Zahnkranz musste ich noch dran lassen, da keines meiner Werkzeuge zum demontieren damit zurecht kommt. Werde demnächst entweder ein passendes dazukaufen oder eines entsprechend adaptieren..
 

Anhänge

S

Superbike

Dabei seit
30.09.2008
Beiträge
188
Ort
leider noch in Oestereich
1340 gramm....

..sollten mal eine gute Ausgangsbasis für ein leichtes Hardtail-MTB-Pedelec darstellen.
War ja eigentlich als Überraschung für die Tour:
https://www.pedelecforum.de/forum/showpost.php?p=16656&postcount=56
gadacht, aber leider hat mir die Gesundheit einen Strich durch die Rechnung gemacht..:mad:

Muss mir jetzt selbst etwas Druck machen und mich überwinden damit ich endlich das HR-vom Fully einspeiche und die Phase 3 beende.

Dann werde ich dieses Projekt beginnen, und hoffentlich unter den angestrebten 12,5 kg bleiben. Ist halt eine Gradwanderung damit das auch haltbar wird.
Mit extrem Leichtbau ist es ja keine Hexerei unter 10 kg zu kommen, aber ich möchte doch ein fahrbares Rad (obwohl wenn es mir weiter so geht, wirds heuer eh nichts mehr mit Radfahren...) inkl. Federgabel zusammenstellen.
Bei den Laufrädern bin ich noch schwer am überlegen ob ich beim Motor auch eine DT-Swiss 4,1d Felge einspeichen soll......
 

Anhänge

Kraeuterbutter

Kraeuterbutter

Dabei seit
20.07.2008
Beiträge
18.867
Ort
Wien und Süd-Burgenland
Details E-Antrieb
2xBafang, Keyde, elfkw, Sunstar03, Tonqxin, Cute80
AW: 1340 gramm....

ich hoffe ich bin nicht unhöflich..
hast du nicht irgendwo geschrieben, dass du ein stattlicher bist mit über 100kg

geht das da noch mit Leichtbau so ohne weiters ?
 
Kraeuterbutter

Kraeuterbutter

Dabei seit
20.07.2008
Beiträge
18.867
Ort
Wien und Süd-Burgenland
Details E-Antrieb
2xBafang, Keyde, elfkw, Sunstar03, Tonqxin, Cute80
AW: 1340 gramm....

ah ja...
du hast ja schon mal über Leichtbau interessante Sachen erzählt und dort auch erwähnt, dass du ein Springinkal bist ;)
muss dich wirklich mit jemanden verwechseln, PowerBike vielleicht ?
egal...
wie schwer soll das Rad dann mit E-Ausrüstung werden ? oder wirds ein reines "motorloses" bike?
 
S

Superbike

Dabei seit
30.09.2008
Beiträge
188
Ort
leider noch in Oestereich
AW: 1340 gramm....

.
wie schwer soll das Rad dann mit E-Ausrüstung werden ? oder wirds ein reines "motorloses" bike?
Mein Ziel wäre unter 12,5 kg mit Bafang VR.
Durch einen Bafang VR-Motor erhoffe ich mir
A) weniger Zusatzgewicht
B) natürlich beste Schaltqualität, da ich nicht auf die veralteten Schraubkassetten angewiesen bin.

Ohne Motor um wären es unter 9 kg.
Aber da habe ich ohnehin leichteres hier herumstehen, möchte aber nicht einen Bafang in einen Carbon Rahmen, welcher unter einem Kilo wiegt, verbauen...

Mein Ziel ist:
Locker und unverschwitzt von A nach B zu gelangen. In der gleichen Zeit wie mit einem MTB ohne E-Unterstützung.
Mit einer HF unter 140...
 
G

grosserschnurz

Dabei seit
18.09.2008
Beiträge
7.562
Ort
Grossraum Stuttgart
AW: Phase 3 - "Motor/Laufrad"

Hallo Superbike,

ein Demontagewerkzeug für den Schraubzahnkranz mit 12 mm Achse wirst du wohl nicht finden. Ich habe mir eines modifizieren lassen und du solltest ein etwas besseres nehmen, damit dir die "Zähne" nicht gleich abdrehen.
Leider ist meines aus so gutem Werkzeugstahl und auch noch gehärtet, man musste die Bohrung mühsam auf 12,5 mm aufschleifen.
Dein Projekt sieht interessant aus. Vieleicht mache ich auch mal einen Leichtbauversuch.
Mit Frontbafang im Leichtbau würde ich versuchen einen Cannondalerahmen zu bekommen, denn die Fatty ist nicht nur leicht sondern auch lenkstabil. Sie passt halt nicht an andere Rahmen.
Die gängigen Leichtbaugabeln sind halt für den Fronteinsatz nicht besonders geeignet, da sie einfach nicht für eine zusätzliche Belastung durch den Frontmotor gebaut wurden. Hier wirst du Kompromisse Gewicht/Steifigkeit machen müssen; aber man kann es einer Gabel nicht ansehen, ob sie geeignet ist.
Mit Kraeuterbutter Akku baue ich auch ein Fully unter 15 kg auf, aber es wird halt schon etwas teuerer als eines vom Baumarkt.

grosserschnurz hätte sich auf der Tour sicher über dein Überraschungs-Bike gewundert.
 
Thema:

Mein Pedelec Plan

Mein Pedelec Plan - Ähnliche Themen

  • XXL Frau ohne Plan sucht XXL Pedelec

    XXL Frau ohne Plan sucht XXL Pedelec: Hallo und guten Abend, ich bin weiblich, 110kg schwer und suche ein zu mir passendes Pedelec. Das Rad dient nicht zum durch unebenen Acker fahren...
  • Noch ohne Pedelec - aber mit einem Plan. Hallo aus Südbaden!

    Noch ohne Pedelec - aber mit einem Plan. Hallo aus Südbaden!: Hallo Leute, ich lese seit ein paar Tagen hier mit. Nach einer längeren "Diaspora", in der ich täglich 160 km (hin und zurück) von Basel mit dem...
  • Plane mir ein Pedelec zuzulegen

    Plane mir ein Pedelec zuzulegen: Hallo zusammen, ich bin der Ralf und ich würde mich gern kurz vorstellen. Leider hab ich keinen passenden Bereich gefunden, weshalb ich einfach...
  • Plane ein S-Pedelec Umbau für die Schweiz und suche Tipps

    Plane ein S-Pedelec Umbau für die Schweiz und suche Tipps: Nachdem ich schon einige Tage im Web recherchiert und in diesem Forum mitgelesen habe, möchte ich Euch um Eure Hilfe bei der Planung eines...
  • Ähnliche Themen
  • XXL Frau ohne Plan sucht XXL Pedelec

    XXL Frau ohne Plan sucht XXL Pedelec: Hallo und guten Abend, ich bin weiblich, 110kg schwer und suche ein zu mir passendes Pedelec. Das Rad dient nicht zum durch unebenen Acker fahren...
  • Noch ohne Pedelec - aber mit einem Plan. Hallo aus Südbaden!

    Noch ohne Pedelec - aber mit einem Plan. Hallo aus Südbaden!: Hallo Leute, ich lese seit ein paar Tagen hier mit. Nach einer längeren "Diaspora", in der ich täglich 160 km (hin und zurück) von Basel mit dem...
  • Plane mir ein Pedelec zuzulegen

    Plane mir ein Pedelec zuzulegen: Hallo zusammen, ich bin der Ralf und ich würde mich gern kurz vorstellen. Leider hab ich keinen passenden Bereich gefunden, weshalb ich einfach...
  • Plane ein S-Pedelec Umbau für die Schweiz und suche Tipps

    Plane ein S-Pedelec Umbau für die Schweiz und suche Tipps: Nachdem ich schon einige Tage im Web recherchiert und in diesem Forum mitgelesen habe, möchte ich Euch um Eure Hilfe bei der Planung eines...
  • Oben