Mein erster Umbau - was fehlt mir?

Diskutiere Mein erster Umbau - was fehlt mir? im Umbau-Pedelecs Forum im Bereich Diskussionen; Hallo! Bin völlig neu in der Materie, und möchte nun mein letztes Jahr neu gekaufte Urban Rad zum pedelec umbauen! Das ganze soll möglichst...

AudiF103onAir

Dabei seit
02.03.2019
Beiträge
45
9504A2BE-3FC4-4141-803E-89C7EE09263F.jpeg
Hallo!
Bin völlig neu in der Materie, und möchte nun mein letztes Jahr neu gekaufte Urban Rad zum pedelec umbauen!
Das ganze soll möglichst dezent und versteckt sein, ohne jeglichen Schnickschnack, soll gerade so die 30-35kmh knacken, braucht nicht viel Reichweite, und sollte nicht über 650€ kosten!

Fahrprofil: Schönwetter zur arbeit Radler, 6km eine Strecke, überwiegend gerade (ein kleiner Hügel)

Hab mir schon was empfehlen lassen, und zwar diesen Motor hier:
https://bmsbattery.com/ebike-kit/35...g-ebike-hub-motor-ebike-kit.html#/213-rpm-201

Mit diesem Controller:
https://bmsbattery.com/controller/7...osfets-controller-ebike-kit.html#/431-led-36v

Nen Akku würde ich von eBay nen 36v Trinkflaschenakku nehmen, nicht die beste performance würde mir gesagt, aber ich denke für meine Zwecke reicht es!

Nun aber die wichtigsten Fragen die noch offen sind:

1) Was brauche ich noch? Einen PAS Sensor, wo sich mir die Frage stellt, was für einen?
Ist da egal wie viele Magnete der hat, oder braucht jeder Controller was bestimmtes?
Oder worauf kommt es da ab?

Perfekt wäre der passende aus dem gleichen shop!

2) Bedienung: wie gesagt so schlicht wie möglich, dieses Panel beim Controller, reicht das, oder brauch ich nen Display?

3) Was ist mit den Steckern die frei bleiben? Funktioniert das trotzdem, oder brauche ich noch zwingend etwas anderes?

4) bremsgriffe mit schalter, erforderlich oder nicht?

5) Der Umbau, alles wird verkabelt, und fertig, oder muss man das dann irgendwie anlernen, Sensoren oder so?

6) Mechanik: Habe jetzt 7-Gang Kettenschaltung, ob Steck oder schraubkasette muss ich noch rausfinden!
Aber zur Not kann ich ja ne passende schraubkasette drauf bauen, oder?
Meine Ramenbreite ist 135mm, der Motor soll das passende Maß haben!


Zu guter letzt: die Komponenten sind Empfehlungen gewesen die mir von jemanden genannt wurden der das täglich macht, lasse mir aber gerne im Preislichen Rahmen was ähnliches empfehlen, der Controller sollte allerdings auch ähnliche Abmessungen haben!

Das ganze soll wie gesagt keine Rennmaschine sein, kein kn fresser, nicht unwichtig ist für mich daher auch, das der Umbau schön optisch im Hintergrund verschwindet und der cleane Look erhalten bleibt! Daher die Wahl des Hinterrades, nicht nur wegen der fahreigenschaften!

Hoffe das ist nicht zu viel Text!

Zu mir: Schrauben tue ich täglich an Schiffen und Autos, habe auch schon nen Rennrad restauriert, also handwerklich steht dem nix im Weg! Ich kenne mich nur mit der Steuerung dieser Systeme nicht aus!
Im Anhang ein Bild vom jetzigen Zustand des Rades:
 

bbike

Dabei seit
04.10.2015
Beiträge
2.380
Ort
Unterfranken
Details E-Antrieb
Umbau und Eigenbau
Hallo
Erst mal willkommen und obwohl ich solche Räder langweilig finde sieht es trotzdem sehr schick aus . Ich würde mal schauen ob du eine Kombination Controller und Akku findest . Sieht einfach aufgeräumter aus wie irgendwo noch ein extra Kasten oder eine Tasche . Wenn du sowieso was neu kaufst macht das sinn . Ein Display hat schon Vorteile und zb. das LCD5 ist auch nicht so groß .
3) Was ist mit den Steckern die frei bleiben? Funktioniert das trotzdem, oder brauche ich noch zwingend etwas anderes?
Viele kannst du weg lassen .
4) bremsgriffe mit schalter, erforderlich oder nicht?
Nicht zwingend aber etwas sicherer .
5) Der Umbau, alles wird verkabelt, und fertig, oder muss man das dann irgendwie anlernen, Sensoren oder so?
Beim LCD3 oder 5 zb. kannst du die wichtigen Parameter über das Display einstellen . ( Radgröße , V max , usw )
6) Mechanik: Habe jetzt 7-Gang Kettenschaltung, ob Steck oder schraubkasette muss ich noch rausfinden!
Aber zur Not kann ich ja ne passende schraubkasette drauf bauen, oder?
Meine Ramenbreite ist 135mm, der Motor soll das passende Maß haben!
Besser wär halt gleich ein Motor mit Kasettenaufnahme . Die Auswahl der Übersetzung der Schraubkränze ist halt begrenzt .

Grüße und viel spass am Aufbau
 

rooster

Dabei seit
10.08.2014
Beiträge
547
Details E-Antrieb
Heinzmann 36V +Bleirex+Bafangs+Panasonic26V
Urban war glaube ich Papst, meinst du vielleicht Stadtrad? @emphatiker baut hier im Forum die cleanen Räder. Vielleicht hat er ja was in seiner Galerie.
 

AudiF103onAir

Dabei seit
02.03.2019
Beiträge
45
Ok, das ging ja schnell!
Also könnte ich auch den Controller aus dem link nutzen, dieses Panel weg lassen und nen Display nehmen? Aber zwingend ist das nicht?

Beim Motor dachte ich, könnte ich die Kassette einfach drauf Schrauben die ich habe, sofern meines ne schraubkasette ist( das würde ich vorher checken, bisher weiß ich nur das die von shimano ist)

Nen Akku mir Controller drin wär mich auch liebt, gib’s da ne Empfehlung?

Das mit dem urban, ist ne Verkaufsbezeuchnung für stadträder mit extrem wenig Anbauten, selbst die Bleche hab ich schon nachgerüstet!

Das wichtigste jedoch wäre für mich noch zu wissen, was mir Minimum noch fehlt!
Das mit dem PAS verstehe ich noch nicht!
Die Anzahl der Magneten Schein ja für die Genauigkeit zu sein, aber kann der Controller das einfach so verarbeiten, egal welchen ich nehme?
 

RUBLIH

Gesperrt
Dabei seit
01.08.2015
Beiträge
10.235
Wenn, dann den Q100H im VR.

Der ist leistungsfähiger als (fast)jeder andere Q100. Die Variante in 260Umin erreicht 35kmh.
Kein HR Motor "Q100..." kann da mithalten.

Akku mit Controllerfach und passendem Controller, ja. KT S06P oder S06S.

Alles bei BMS verfügbar. Einmal auf Maximum eingestellt, nur Daumengas und ab geht die Sause.....

Das meint ein Kabel zum Motor, eins zum Daumengas, fertig.
 

AudiF103onAir

Dabei seit
02.03.2019
Beiträge
45

AudiF103onAir

Dabei seit
02.03.2019
Beiträge
45
Ok, und je mehr Magneten, desto sensibler, aber kompatibel?!

Eine Frage noch, warum ist der Heckmotor nicht so leistungsfähig wie der vordere?
 

RUBLIH

Gesperrt
Dabei seit
01.08.2015
Beiträge
10.235
Die Einbaubreite hinten mißt 135mm,
vorne 100mm.

Der Freilauf benötigt 40mm. Bleibt für den Motor 95mm oder weniger.

Vorn kann der Motor hingegen 100mm nutzen. Damit es hinten dennoch paßt, ist der Motor schmaler. Umgekehrt formuliert, der Q100H im VR hat 30% mehr "Dampf".

Nun ist es "leicht gelogen", den Q100H mit Schraubkranz für hinten gibt es nun auch bei BMS. Achte mal drauf, der Speichenflaschenstand ist dabei von 42 auf 47mm angewachsen, um Platz für den größeren Motor zu schaffen.

Es gibt auch den Q100C CST als HR mit 350W, der läuft auch gut, aber neigt eher zur Überhitzung, der Motor selbst ist schmal wie beim Q100.

Das ist insgesamt verwirrend....

Kannst Dir Bilder zur "inneren" Motorgröße in meiner Galerie ansehen.


Hier der Q100H
und ein im Akkuhalter integrierter Controller. Damals noch mit zu klobiger LCD3 und nicht optimierten Lenker. Heute ist's etwas angepaßter, fährt sich sehr entspannend, meist nur auf Stufe 2...
 
Zuletzt bearbeitet:

AudiF103onAir

Dabei seit
02.03.2019
Beiträge
45
Ah, ja, leuchtet mir ein!
Hab mal gelesen, die magnetbreite wäre das Indiez für die Kraft!

Zum Controller: ich finde irgendwie keinen Akkuhalter bzw. mit Akku, wo der Controller schon drin ist, idealerweise hätte ich gerne einen trinkflaschenakku, da gib’s bei bms ja auch so ne Platine zum drunter Schrauben, verstehe aber nicht wo das dran gehört!
Gib’s dazu nen speziellen Akkuhalter und Akku?
Ursprünglich wollte ich für den Controller ganz unten über dem Tretlager ne kleine dreieckige Box aus Metall bauen, schwarz matt, die sieht man kaum!

Empfohlen würde mir ja nen 24v Motor mit 36v Akku, jetzt wäre es ja nen 36v motor,
Brauch ich dann auch nen Akku ne Nummer größer?

Wäre das hier alles kompatibel und praktikabel so?
 Dieser Akku zb, oder muss der dann 48v haben?
 

Anhänge

  • EA16B799-78AF-4AF1-B4D3-1DC0D63799E1.png
    EA16B799-78AF-4AF1-B4D3-1DC0D63799E1.png
    160,5 KB · Aufrufe: 67
  • 1C99B3D1-C84C-49C1-9A3A-B9E7AA44DB6F.png
    1C99B3D1-C84C-49C1-9A3A-B9E7AA44DB6F.png
    185,8 KB · Aufrufe: 58

1973ertommy

Dabei seit
15.11.2012
Beiträge
619
Ort
Dietenhofen
Details E-Antrieb
cube stereo 160 race - sduro Treking RC
Da hat aber einer in Physik aufgepasst

Wenn du nicht overvolten willst

Bleib bei deinem ersten Umbau beim Standard
36 v Motor 36v Controller und 36v Akku dann kannst nicht viel falsch machen
 

AudiF103onAir

Dabei seit
02.03.2019
Beiträge
45
Ja, wenn das geht gerne!
Wieso ein 36v Akku bei 24v Motor hab ich eh nicht verstanden! Wurde mir eben so zugetragen!
Wenn ich jetzt nen 48v Akku nehmen müsste würde der Controller ja auch nicht mehr passen!
Also kann ich alle Komponenten so wie ich eben im vorigen Post gezeigt habe betreiben, und da fehlt auch nix?

Wie ist das mit km/h Anzeige usw? Sensoren nötig, oder werden werte aus der Motordrehzahl errechnet und ich muss nur radumfang eingeben zb?
 

paukenschlag

Dabei seit
12.10.2017
Beiträge
525
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Div. Umbauten
Fahrprofil: Schönwetter zur arbeit Radler, 6km eine Strecke, überwiegend gerade (ein kleiner Hügel)
Da würde ich für das Vorderrad den kleineren Q75 nehmen, optisch und im Fahrverhalten sehr unauffällig, mir ausreichender Leistung für deine Anforderungen. Als Kontroller aber den LSW-675 und nicht den S06P nehmen.
 

frentz

Dabei seit
12.12.2018
Beiträge
26
Ort
30926 Letter
... ich habe mir den G311 von Bafang vorne eingebaut und bin damit sehr zufrieden.
Habe den hier bestellt und gegen geringen Aufpreis ein kleines Display (C500) im
Austausch genommen. Akku (Lipo) inner Brotdose inner Packtasche:
index.php

Für 9km zur Arbeit und zurück für mich eine tolle Lösung
 
Zuletzt bearbeitet:

paukenschlag

Dabei seit
12.10.2017
Beiträge
525
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Div. Umbauten
G311 von Bafang vorne
Den G311 habe ich in das Urlaubspedelec meiner Frau eingebaut, das auch mal einige 100 Höhenmeter überwinden soll. Mit einem KT-Kontroller ist der Motor akustisch deutlich auffälliger als der Q75 mit dem LSW und für 6 km mit kleinem Hügel doch etwas überdimensioniert. Schick ist der aber und mit dem Originalkontroller wahrscheinlich auch leiser.
 

frentz

Dabei seit
12.12.2018
Beiträge
26
Ort
30926 Letter
Schick ist der aber und mit dem Originalkontroller wahrscheinlich auch leiser.
... ich muss mich mit dem Ohr schon 'runterbeugen, um überhaupt was von ihm zu hören (mir ist ein leiser Antrieb wichtig). Laut Bafang -Webseite ist das ein Sinuscontroller, sonst habe ich dazu im Netz absolut nix finden können.
 

AudiF103onAir

Dabei seit
02.03.2019
Beiträge
45
Dat schweift ja ganz schön ab hier, will ungern unterbrechen!

Aber ich möchte einfach nur mein einsteigerprojekt umsetzen !
Sicher ist das Thema komplexer als man anfangs denkt, Und viele Wege führen zum Ziel! Nuancen und persönlicher Geschmack spielen sicher auch ne Rolle!

Aber Btt:
Einfachstes System wie oben beschrieben, umsetzbar wie die zu letzt gezeigten Screenshots, oder mache ich nen entscheidenden Fehler?

Kann ich mit den von mir gezeigten Komponenten alle relevanten Daten die das Display kann nutzen, oder brauche ich weitere Sensoren oder Komponenten?
 

AudiF103onAir

Dabei seit
02.03.2019
Beiträge
45
Ja, ich lerne die Tage viel, und das ist auch gut!
Nur um zu kapieren was im Detail los ist, muss ich erst mal die Grundprinzipien verstehen!

Mittlerweile habe ich das Gefühl zu kompliziert zu denken!

Ich komme aus Bereichen in denen über Monate Software geschrieben wird um 4 Generatoren unterschiedlicher Größe
Aufeinander abzustimmen, im MW Bereich!

Und im Hobby Schraube ich an Autos!
Da nimmt keiner Motor a, Steuerung b, und Energiequelle c, und das passt!

Und ich bin Mechaniker, kein elektroniker!


Im Moment bekomme ich Input, als würde jede Steuerung und jeder Akku zu jedem Motor an jeder Achse passen, Geschmacks oder Performance Sache!

Ich denke viele Kombinationen sind möglich!

Aber das ist alles detailarbeit an der ich später arbeiten kann wenn ich Bock habe!

Ich muss nur erst mal was zum laufen bringen und fahren, um dann sagen zu können in welche Richtung das weiter entwickelt werden kann oder soll!

Und dazu muss ich wissen, ob das, was ich zusammen gestellt habe fährt, ob das auch fahren würde wenn ich es mit nem Hinterradmotor machen würde, oder ob was fehlt, und alle anderen Frage die unbeantwortet blieben!

Ich hab einfach keine Lust gmden Kram zu kaufen und Stunden und Geld zu verpulvern und das läuft gar nicht!
Sollten am Endd Nuancen nicht passen, ist das ein ganz anderes Thema!
 

RUBLIH

Gesperrt
Dabei seit
01.08.2015
Beiträge
10.235
Der Bafang hat Vorteile, wie ZB. 10mm Achsdurchmesser bei seitlichem Kabelabgang.

Die Q100 haben 12mm Achsen, damit deren Achse richtig in der Gabel positioniert werden können, muß oder kann diese angepaßt werden.

Neulich gab es ein Bild einer Alugabel mit gebrochener Achsaufnahme. Sehr deutlich erkennbar, war nicht aufgefeieilt und die Achsmuttern konnten keine vernünftige Haftung hervorbringen.

Der Q100H ist in vielen Drehzahlen erhältlich, hat im Vergleich zu kleineren oder besser leichteren Motoren ein Leistungsvorteil. Ich bin mir nicht sicher, bilde mir aber ein den gibt es inzwischen mit vielen unterschiedlichen Speichenzahlen. Da würde ich generell von 36L Abstand nehmen. Mit 32H sind viel mehr und bessere verfügbar....

Mir neulich geplatzten Ritzel fuhr mich mein *H* gemütlich bei 25kmh aus dem Stand heim. Dabei war es der S06P Controller, sensorlos.

KT Controller haben den Charme per Display konfiguriert diese Einstellung beizubehalten.

Beim Lishui ist das anders, wie ich finde nicht besser.


Den gezeigten Akku, davon würde ich abraten. Der hat kein Controllerfach und zur Entnahme muß jedesmal ein Stecker abgespult werden.

Beim Controller muß man schauen, ob der mit 36/48 Volt zurechtkommt. Viele unterstützen sowohl als auch.

Der 36V Motor dreht sich dabei um den Faktor
48/36 an einem 48V Akku schneller.


Du wirst Kram kaufen und weiteren......
Alles wird sich fahren lassen, mit entsprechenden Eigenheiten.
Der einfachste Einstieg, Basic ist wie beschrieben, Akku und Daumengas an den Akku und fertig ist der erste Test. Sicher muß man das nicht, das ist zumindest eine schnelle Testumgebung zur Inbetriebnahme und zum Parametrieren.

Die Details sind so vielschichtig, die sprengen den momentanen Vorhaberahmen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Mein erster Umbau - was fehlt mir?

Mein erster Umbau - was fehlt mir? - Ähnliche Themen

umbau beratung (neuling): moin moin sagt man im norden! ich hätte interesse daran mein täglichen drahtesel in ein ebike umzurüsten, aktuell fahre ich viel fahrrad, ~25km...
KTM Trekking umbau: Hallo zusammen! Ich lebe in Österreich und möchte ab Mitte des Jahres mit dem Rad ins Büro pendeln. Daher werde ich nun die Elektrifizierung...
Neuling möchte Scooterbike mit Nabenmotor umbauen und braucht Hilfe: Hallihallo! Ich habe ein älteres Scooterbike das ich zu einem Pedelec umbauen möchte. Ich bin noch nie ein Pedelec gefahren und möchte damit...
Mtb stealth umbau Hilfe: Hi, ich plane mein Cube Aim Race (2019) umzubauen, dass so clean wie möglich. Nachdem ich hier gefühlt schon alles gelesen habe, bin ich...
Günstiger Umbau Specialized Rockhopper: Hallo zusammen. mein Plan wäre den Rockhopper mit einem Hinterradmotor auszustatten. Akku Rahmen oder Satteltasche wäre egal. Kommt eh ein...
Oben