Maxon ebike Umbaukit - Erfahrungen und echte Fahr-Erlebnisse

Diskutiere Maxon ebike Umbaukit - Erfahrungen und echte Fahr-Erlebnisse im Umbau-Pedelecs Forum im Bereich Diskussionen; Ich mag Popcorn zum Frühstück. (Das Bier trink' ich nur am Abend dazu) Auf jeden Fall ist es eine eloquente, tolle, emotionale Geschichte, die...
D

DuckAmuck

Ich mag Popcorn zum Frühstück. (Das Bier trink' ich nur am Abend dazu)

Auf jeden Fall ist es eine eloquente, tolle, emotionale Geschichte, die demonstriert, was im Leben alles so komisch laufen kann und wie wichtig gute Kommunikation ist.

Mich kann man also von der Anzahl der Ansichten runterstreichen :)
 
D

Dieter

Mitglied seit
11.12.2009
Beiträge
994
Ort
Raum Böblingen
Details E-Antrieb
Mittelmotor System - Eigenkonstruktion
Den Motor würde ich gerne auf meinem Prüfstand mit anderen Getriebe-Nabenmotoren ähnlichen Volumens (Bafang, Puma, etc.) vergleichen.
Auch wenn diese Antriebsart für mich eher nicht in Betracht kommt, bin ich doch auf dieses MAXON Produkt etwas neugierig, da ich Motoren aus deren Standardprogramm in "Low-Power" Anwendungen im Einsatz habe.
 
D

DuckAmuck

Den Motor würde ich gerne auf meinem Prüfstand mit anderen Getriebe-Nabenmotoren ähnlichen Volumens (Bafang, Puma, etc.) vergleichen.
https://www.maxonbikedrive.com/de/bikedrive-testsieger.html verweist auf einen Bericht der Berner Fachhochschule - https://www.maxonbikedrive.com/tl_files/content/Downloads/Messbericht_maxon_Bikedrive_BFH.pdf

Man muss bei den ganzen Motoren aber sehr gründlich aufpassen, denn Maxon gibt auf der Basisseite für den "BikeDRIVE" relativ offensichtlich eine Maximalleistung von 1000 Watt an, bei einer Dauerleistung von 500 Watt. Das ist nach dem geltenden Recht der Schweiz ein Pedelec-Motor.

Ob nun genau dieser Motor auch von der Berner FH auch getestet wurde? Wenn ja, dann kann dieser Motor im hier diskutierten Fahrrad nicht zum Einsatz gekommen sein, da die 250 Watt-Grenze in Deutschland gilt, und in Frankreich (Elsass) meine ich auch.

Wenn ich mir das im Gesamtbild alles so anschaue, dann frage ich mich durchaus, was da schief gelaufen ist. Klar ist: Die Kommunikation hat nicht funktioniert; die Kooperation war insgesamt schlecht. Ursache? Unklar. Unfrieden ist mit Sicherheit bei drei Parteien vorhanden.

Optimales weiteres Vorgehen: Deckel drauf. Begraben.

(Mist, dann gibt es kein Popcorn mehr!)
 
H

Habberdash

Mitglied seit
09.12.2013
Beiträge
3.652
Ort
Genf
Details E-Antrieb
Bosch Classic mit NuVinci Harmony
Ob nun genau dieser Motor auch von der Berner FH auch getestet wurde? Wenn ja, dann kann dieser Motor im hier diskutierten Fahrrad nicht zum Einsatz gekommen sein, da die 250 Watt-Grenze in Deutschland gilt, und in Frankreich (Elsass) meine ich auch.
Vielleicht hast Du recht, vielleicht auch nicht, der Antrieb wurde in Basel gekauft.
 
StevensP18 Lite

StevensP18 Lite

Mitglied seit
27.11.2017
Beiträge
429
Ort
67100 Strasbourg en Alsace
Details E-Antrieb
R&M SuperCharger Bosch CX Rohloff Gates Dual
Hallo, Danke für die weiteren, ruhigen und sachlichen Bemerkungen und Überlegungen.

Mein summendes Modell war dasjenige mit 0,5 Kw und 25 km/h und maximal 50 Nm mit Daumengas während 60 Sekunden.

Zur Sache Kommunikation, konnte ich meinerseits nur die realen Zahlen vorlegen, und die vielen "wir sind geschockt" von den drei "Jungs" ernten.
Daß der von Maxon aus Kulanz gegebene 2. Ersatz-Drehgriff 4 Funktionen auf 5 lahm legte, schwächte oder gar tötete, konnte ich nichts dafür.

Aber, mit den von EBS und @didi28 erwirkten Verbesserungen, die hoffen lassen,
die hier bald enthüllt werden, könnte ich alles vergessen und verzeihen,
denn ich bin für mein mackelloses Stevens Pinion 18 gerade dabei Go-Swissdrive zu sondieren,
auch wegen seines enormen neuen 17,5 Ah Akkus und des neuen Can-BUS.
Go Swissdrive hat einen Drehmomentsensor, Maxon hat überhaupt keinen Sensor.
Aber das Gute am Maxon, war es auch, daß es kein Display gibt. Bluetooth steht in den Kartons.

Gut daß EBS darauf Bock hatte, diese Verbesserungen bei Maxon zu erwirken!
Natürlich kam die Entscheidung von EBS diesen Schritt einzuleiten, nach den eigenen echten Erfahrungen, das ist klar! Das ist die erste Wende.
Nicht wegen meiner langen Erfahrungen im Alltag.

Popcorn und Unterhaltung nicht mehr, dafür eine Menge Bündnerfleisch für 361 Aufrufe seit gestern morgen.
Diesmal gibt es Unterhaltung ohne KO-Schlag. Das ist die zweite Wende!

mfG


 
Zuletzt bearbeitet:
D

DuckAmuck

Das ist die Wende!
Da ist nirgendwo eine Wende. Und es wird auch niemals eine "Wende" geben, weil
  • maxon keinen Bock (mehr) hat
  • Dein Basler Händler keinen Bock (mehr) hat
  • EBS keine Motivation hat, sich zum Bock machen zu lassen
Dein Motor ist weg, damit ist auch jegliche Prüfbarkeit weg.

Sämtlicher Austausch zu Deinen Erlebnissen ist Popcorn, Bier, und Wunden lecken. In der Sachlage ist Dein Thema sowas von durch - emotional bist aber ganz offensichtlich Du noch nicht damit durch.

PS: Lass das Bündnerfleisch raus. In diesem Diskussionsfaden gibt's nur stetig aufgewärmten Weisswein. (Schade eigentlich, Riesling aus dem Elsass mit der richtigen Temperatur ...)
 
didi28

didi28

Teammitglied
Mitglied seit
09.09.2008
Beiträge
18.031
Ort
www.ebike-solutions.de in Heidelberg
Details E-Antrieb
HR-Puma CST
In diesem Diskussionsfaden gibt's nur stetig aufgewärmten Weisswein.
Stetig aufgewärmtes wird es hier nicht mehr geben, StevensP18 Lite hat ja keinen Maxon mehr, also kann er auch von keinen neuen "echten" Fahrerlebnissen und eigenen Erfahrungen mehr berichten, weshalb ich ihm in diesem Thread die Schreibrechte entziehe.
 
G

grosserschnurz

Mitglied seit
18.09.2008
Beiträge
6.938
Ort
Grossraum Stuttgart
Hi,

man sollte doch abwarten bis die ersten Antriebe, die für den deutschen Markt konfiguriert sind, von den ersten Usern bewertet werden.
Hier haben zu viele Blinde über Farbe spekuliert und da kommt in der Regel nichts Vernünftiges bei raus.
Abwarten und Tee trinken sollte die Devise sein.
Nun ja, bei dem Wetter muss es nicht unbedingt Tee sein.


Hier haben zu viele
 
Banjoko

Banjoko

Mitglied seit
01.06.2013
Beiträge
381
Ort
OWL
Details E-Antrieb
Canyon Spectral:on 2018 Rotwild RC+ FS 2018
Ich finde den Antrieb sehr interessant und hatte ihn auch schon angefragt bei ebike-solution. Aber im März war man wohl noch nicht bereit für Angebote.
Auf meine Mail habe ich nie eine Antwort bekommen !
Ist für mich aber auch nicht mehr so wichtig und unterm Strich wäre mir das System auch zu teuer gewesen. Ich denke der Einbau kommt beim Teilepreis von gut 2500,-€ wohl noch dazu !?
 
Chrisol

Chrisol

Mitglied seit
14.01.2017
Beiträge
4.553
Ort
Hochtaunus
Details E-Antrieb
HR-Puma CST (1x12T, 2x16T)
Der Motor ist sehr interessant.
Freiwillige vor:)
 
D

DuckAmuck

Der Motor ist sehr interessant.
Freiwillige vor:)
Ich stelle mich für die 500 Watt-Variante als leidensfähiger Freiwilliger zur Verfügung. Ich darf diesen Motor sogar legal fahren :D.

Postanschrift stelle ich auf Nachfrage zur Verfügung; im Zweifel fahre ich auch mal schnell in "6074 Giswil" vorbei und lass den Motor an das Fully drantackern :whistle:.
 
didi28

didi28

Teammitglied
Mitglied seit
09.09.2008
Beiträge
18.031
Ort
www.ebike-solutions.de in Heidelberg
Details E-Antrieb
HR-Puma CST
@Banjoko: Unser Email-Team ist der Emailflut leider nicht immer gewachsen, wenn es wirklich wichtig ist, dann am besten anrufen. Und falls man nicht allzu lange in der Wartschleife verbringen möchte, dann sich den Montag verkneifen und an den übrigen Tagen ab ca. 13 Uhr anrufen, am Montag und morgens rufen jedenfalls "alle" gleichzeitig an. :D Die Preise im Shop sind für Selbsteinbauer, man kann das auch wirklich gut selbst machen, der Maxon-Umbausatz ist jedenfalls der am leichtesten einzubauende Umbausatz, den ich kenne.
 
torcman

torcman

Mitglied seit
02.11.2010
Beiträge
6.507
Ort
bei Stuttgart
Details E-Antrieb
102.096 km mit BionX 48V 40.7V 36V seit 2010
Ich hatte das Glück den Maxon Motor beim EBS Stand auf der Spezi dank Andreas @didi28 für kurze Probefahrt durch Germersheim in Straßenverkehr zu benutzen.

20180607_204200.jpg


Für mich war die Stufe 1 absolut ausreichend um schnell zu beschleunigen und um 25-30kmh zu fahren. Stufe 2 war schon zu viel. ich fand den Motor absolut perfekt abgestimmt und es macht schon unterschiedlichen Spass mit konstantem Drehmoment zu fahren. Selbstverständlich kann ich zum Verbrauch nichts berichten, aber auch ohne eingeschaltetem Motor fuhr das Rad sehr leicht. Deshalb kann ich mir nicht vorstellen dass ich mehr als 3Wh/km auf dem Rheinweg bei meinen Fahrstill gebraucht hätte. Richtig vermessen. irgendwelche Spekulationen ausgehend von nominalen Akku Kapa und unbekanntes Nachladen zählt bei mir nicht. Entweder während der Fahrt Wh-Meter zwischen Akku und Motor oder beim Laden selbiges Messgerät zwischen Lader und Akku.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

grosserschnurz

Mitglied seit
18.09.2008
Beiträge
6.938
Ort
Grossraum Stuttgart
Ich finde den Antrieb sehr interessant und hatte ihn auch schon angefragt bei ebike-solution. Aber im März war man wohl noch nicht bereit für Angebote.
Auf meine Mail habe ich nie eine Antwort bekommen !
Ist für mich aber auch nicht mehr so wichtig und unterm Strich wäre mir das System auch zu teuer gewesen. Ich denke der Einbau kommt beim Teilepreis von gut 2500,-€ wohl noch dazu !?
Hi,

dieser Antrieb wird nicht für den kleinen Geldbeutel zu haben sein, aber es gibt sicher ein Klientel, dass auf so einen Umbausatz gewartet hat. Ich denke da nur an die Steckachse, die heute an fast jedem edleren MTB zu finden ist und wer verzichtet denn schon auf lieb gewonnene Eigenschaften.
Natürlich sollten da noch ein paar Parameter über denen der Mitbewerber liegen.

Schauen wir mal; ich werde jedenfalls mal zum Testen bei EBS vorbei fahren.
 
Banjoko

Banjoko

Mitglied seit
01.06.2013
Beiträge
381
Ort
OWL
Details E-Antrieb
Canyon Spectral:on 2018 Rotwild RC+ FS 2018
Genau die Steckachse war für mich das Argument, unsere MTB waren von 2015 und top ausgestattet alles komplett XT etc. umzurüsten.
Die Tatsache mit konstantem Drehmoment zu fahren würde mir einfach nicht behagen, da wäre mir der Energieeintrag des Motors an der Antriebsleitung echt zu hoch, mag mich aber irren.
Gut finde ich die Tatsache, dass man auch selber einbauen darf - war aber nicht immer so gedacht, zumindest habe ich das so auf der Homepage von Maxon entnommen. Übrigens wurden dort Anfragen ebenso stiefmütterlich behandelt.

Ich verfolge den Antrieb aus technishem Intresse gerne hier weiter und hoffe, dass der Motor Fuss fassen kann, technisch finde ich den Motor werig und wie sagt man heute - nice ! (y)
 
torcman

torcman

Mitglied seit
02.11.2010
Beiträge
6.507
Ort
bei Stuttgart
Details E-Antrieb
102.096 km mit BionX 48V 40.7V 36V seit 2010
Die Tatsache mit konstantem Drehmoment zu fahren würde mir einfach nicht behagen,
Dachte ich auch, aber stell dir vor vom Start bis 25+ quasi konstante Beschleunigung, wie eine S-Bahn, zu erfahren. Das hat was. Danach klingt sich der Motor langsam aus, also nur der pedalier entscheidet wie viel er und wie viel der Motor am Drehmoment beisteuert. Der Motor gibt dann vielleicht nur einige Nm ab.

Das kann man auch leicht schätzen. Für 25kmh für das oben gezeigte Rad benötigt man 160W. Angenommen ich trete 100W (keine 125 wie normal anzunehmen) und der Motor 60W. Bei einem 26" Hinterrad bei 25kmh sind es 3.3 Umdrehungen pro Sekunde, oder 20.7 radian. Der Motor liefert 60/20.7=2.9Nm und keine 10.

Geht man weiter um möglichen Verbrauch zu schätzen: 60W vom Motor also 60Wh in der Stunde in der 25km zurück gelegt wurden, also 60/25=2.4Wh/km mechanisch. Mit allen Verlusten des Motors kommt man auf weniger als 3Wh/km elektrisch, bei der angenommenen Eigenleistung und ohne Hm.
 
Zuletzt bearbeitet:
Sunrise

Sunrise

Mitglied seit
03.02.2014
Beiträge
1.616
Details E-Antrieb
Simplon Silk-Carbon ERA 80 - Neodrives DD
@torcman
Wie laut bzw. ist die Tonlage des Motors ?
Wird er beim Beschleunigen signifikant lauter ?
Läßt eventuell Rückschlüsse bei Bergfahrten zu.
 
torcman

torcman

Mitglied seit
02.11.2010
Beiträge
6.507
Ort
bei Stuttgart
Details E-Antrieb
102.096 km mit BionX 48V 40.7V 36V seit 2010
Wird er beim Beschleunigen signifikant lauter ?
ich fand ihm nicht laut, aber in Straßenverkehr ist es schwierig zu beurteilen.

Am Berg sollte man klar definieren welche Neigung welche Geschwindigkeit (was auch die Leistung in dem Arbeitspunkt definiert) um mit anderen zu vergleichen. Hatte ich aber keine Gelegenheit.

Auf der Spezi bin ich auf dem Parkour viele Räder gefahren. Die meisten Mittelmotoren waren mir zu laut. So viel zu meiner subjektiven Empfindlichkeit. Deshalb fahre ich auch DD Motoren.
 
Thema:

Maxon ebike Umbaukit - Erfahrungen und echte Fahr-Erlebnisse

Werbepartner

Oben