Maximaler Reifendruck bei 27.5 x 2.5-er Reifen am X-bike?

Diskutiere Maximaler Reifendruck bei 27.5 x 2.5-er Reifen am X-bike? im Klever Mobility Forum im Bereich Fertig-Pedelecs (Firmenforen); hallo x-biker, wisst ihr, ab welchem reifendruck es bei obiger reifengröße kritisch wird? ich fahre mit meinem x-commuter auf der straße gerne...
P

Pustefix

Dabei seit
26.05.2013
Beiträge
1.735
Details E-Antrieb
400 Nm ab 1/min.
hallo x-biker,

wisst ihr, ab welchem reifendruck es bei obiger reifengröße kritisch wird? ich fahre mit meinem x-commuter auf der straße gerne mal mit 4 - 4,5 bar hinten, weil man damit echt flink vorankommt. bedenken habe ich eigentlich wg. des schlauchs. bei meinem bosch mit 36 mm reifen habe ich auch schon mal 6 - 7 bar hinten draufgepackt. dass ich ständig einen plattfuß bekam, hatte mich zunächst gewundert, bis ich daaruf kam, dass das für den schlauch bei dieser reifenbreite einfach zuviel war.

was meint ihr? 4,5 bar bei einem x-bike bedenkenlos fahrbahr? welche schlauchmarken haltet ihr angesichts rel. hoher drücke für die belastbarsten/haltbarsten?
 
Ollie

Ollie

Dabei seit
25.02.2019
Beiträge
732
Details E-Antrieb
Cannondale Synapse Neo SE - Bosch Active Line Plus
Ich denke das wird durch die Felge, bzw das Laufrad und von der Reifenbreite begrenzt.
Je breiter der Reifen, desto weniger Druck ist zulässig (bevor das Laufrad kollabiert)
Hab zufällig gerade einen nagelneuen Laufradsatz hier liegen. 27,5" für eGravel. Also was einigermaßen robustes.

Da steht drauf: bei 30mm Reifen maximal 5.8 bar. Bei 69mm Reifen maximal 2.0 bar

Was für Dein Laufrad gilt? Keine Ahnung. Aber ähnlich wie bei meinem wir es vermutlich sein.
Wie breit sind denn deine Reifen? Hab gerade nach x-commuter gegoogelt und 60mm Reifen gesehen. Da bist Du mit 2,0 bis 2,5 bar gut beraten denke ich.

Edit:
hab die 2,5 in der Überschrift überlesen. Also ca. 63mm breite Reifen. Ich würde mir da keine 4,5 bar trauen. Um die 2,5bar denke ich, ist das obere Limit.

Edit2:
dass das mit 4,5 besser rollt als mit 2,5 halte ich für ein Gerücht. Ich kann es nicht nachvollziehen.
Mein Empfinden ist, dass mein Bike mit mehr Druck ungebequemer wird, aber nicht flinker.




1596481186403.png
 
Zuletzt bearbeitet:
P

Pustefix

Dabei seit
26.05.2013
Beiträge
1.735
Details E-Antrieb
400 Nm ab 1/min.
danke leute!
aber 2,5 bar hinten sind definitv zu wenig. das fahren viele x-biker ohne federgabel vorn wegen des komforts (stoßdämpfung). dass fette reifen weniger druck aushalten, war mir klar, aber dass mehr druck weniger verluste durch walkarbeit des reifens bedeutet, und das bike dadurch leichter vorankommt, ist physikalisch nicht von der hand zu weisen. und das merkt man auch!
obwohl ich ja nun schon monatelang mit 4,5 bar hinten problemlos untewegs war. werde ich den druck mal vorsorglich auf 3,5 bis max. 4 bar begrenzen.

ich glaube übrigens nicht, dass der reifen bei überhöhten drücken schlapp machen würde sondern eher der schlauch platzt
 
Zuletzt bearbeitet:
MisterFlyy

MisterFlyy

Dabei seit
03.12.2014
Beiträge
3.069
Ort
Salzkotten
Details E-Antrieb
Klever New B-Speed mit Biactron V2
Wie soll der Schlauch platzen, frage ich mich. Wohin soll er nachgeben, wenn weder der Reifen noch die Felge nachgibt.
 
Ollie

Ollie

Dabei seit
25.02.2019
Beiträge
732
Details E-Antrieb
Cannondale Synapse Neo SE - Bosch Active Line Plus
Gelöscht
 
Ollie

Ollie

Dabei seit
25.02.2019
Beiträge
732
Details E-Antrieb
Cannondale Synapse Neo SE - Bosch Active Line Plus
Kommt also auf die Fahrstrecke an.
Rollwiderstand

Schwalbe sieht das so.

"Bei komplett glattem Untergrund gilt: Je höher der Luftdruck, umso geringer ist die Verformung und damit der Rollwiderstand.

Im Gelände ist es genau umgekehrt: Je geringer der Luftdruck umso geringer der Rollwiderstand. Das gilt für Schotterpisten genauso wie für weiche Wald- und Wiesenböden. Die Erklärung: Ein Reifen mit geringem Luftdruck kann sich Unebenheiten besser anpassen. Er sinkt weniger tief ein und das Gesamtsystem wird weniger stark durch Unebenheiten gebremst."
 
R

rückenwind1981

Dabei seit
01.02.2019
Beiträge
42
Guten Morgen, in meiner Vergangenheit hatte ich gemeinsam mit einem großen Reifenhersteller diese Thematik näher durchleuchtet.
Es wird im Labor ein so genannter Absprungtest durchgeführt. Dabei wird festgehalten, bei wieviel Luftdruck der Reifen von der Felge springt.
Ich würde mich tunlichst am die Empfehlung vom Reifenhersteller halten.
Wenn max. 4 Bar zulässig sind dann bist du mit 4,5 schon über 10% drüber. Vermutlich hast du den Reifen in der Wohnung oder Garage aufgepumpt - oder im Keller. Also bei vielleicht 15/20 Grad. Diese Woche sollen es 36 im Schatten werden. Dann stell das Fahrzeug noch in die Sonne und denk an aufgeheizten Asphalt. Dann steigt der Druck und du hast womöglich 20 oder 30% über max. auf dem Reifen.
Du willst sicher nicht, das dir der Reifen bei einer Abfahrt von der vorderen Felge springt...
 
Oberkante

Oberkante

Dabei seit
31.07.2020
Beiträge
3
Details E-Antrieb
Bosch CX Gen4
Weichen Boden schiebt man wie eine Bugwelle vor sich her, und da verpufft die Vorwärtsenergie, oder jeden cm den man einsinkt verbraucht anschliessend wieder Energie um das Rad auf die Oberfläche zu heben, kann man es auch so sagen? Alles (auch) eine Frage der Auflagefläche, nicht unbedingt (nur) des Luftdrucks oder?
Weil ein hart aufgepumpter sehr breiter Reifen ginge besser als ein schmalerer weicher.
Zudem muss man auch sehen das da Idealbedingungen vorausgesetzt werden, und es ist selten das lange gleichbleibender Untergrund herrscht.
Also auf einer kompletten Strecke kann man overall am schnellsten sein wenn der Luftdruck so hoch ist das man an zu matschigem Untergrund sein Rad kurz tragen, aber dafür an moderaten Stellen um so mehr gewinnt;)
 
R

rückenwind1981

Dabei seit
01.02.2019
Beiträge
42
Weichen Boden schiebt man wie eine Bugwelle vor sich her, und da verpufft die Vorwärtsenergie, oder jeden cm den man einsinkt verbraucht anschliessend wieder Energie um das Rad auf die Oberfläche zu heben, kann man es auch so sagen? Alles (auch) eine Frage der Auflagefläche, nicht unbedingt (nur) des Luftdrucks oder?
Weil ein hart aufgepumpter sehr breiter Reifen ginge besser als ein schmalerer weicher.
Zudem muss man auch sehen das da Idealbedingungen vorausgesetzt werden, und es ist selten das lange gleichbleibender Untergrund herrscht.
Also auf einer kompletten Strecke kann man overall am schnellsten sein wenn der Luftdruck so hoch ist das man an zu matschigem Untergrund sein Rad kurz tragen, aber dafür an moderaten Stellen um so mehr gewinnt;)
In diesem Zusammenhang noch eine Info
Im Rennradbereich, also da wo mit Sicherheit der Rollwiderstand am meisten ins Gewicht fällt, geht ja die Tendenz mittlerweile dahin breitere Reifen (mit weniger Luftdruck) zu fahren. Früher 19mm Bereifung, dann lange 21mm, dann 23mm jetzt sind es durchweg 25mm breite Reifen...
Gerrit Gaastra (Inhaber von Idworx) könnte euch einen Vortrag dazu halten :)
Der kennt sich mit dieser Thematik sehr gut aus.
 
P

Pustefix

Dabei seit
26.05.2013
Beiträge
1.735
Details E-Antrieb
400 Nm ab 1/min.
Wie soll der Schlauch platzen,
hab ich mich bei meinem bosch-bike auch gefragt. er ist auch nicht "geplatzt", sondern war einfach platt, wenn ich nach dem vollpumpen am nächsten tag losfahren wollte. könnte an einem zu schmalen schlauch gelegen haben, der dann überdehnt wird. eine kritische stelle scheint mir auch der ventilbereich zu sein. das ist ja die einzige fixierte stelle in der felge, von der aus das schlauchgummi in alle richtungen gedehnt wird aber nicht nachgeben/ausgleichen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
joerghag

joerghag

Dabei seit
08.06.2011
Beiträge
4.152
Ort
Tor zum Sauerland
Details E-Antrieb
Santa Cruz, YT, R+M
4,5bar bei 2,5" Reifen ist eindeutig zu viel,
So sehe ich das auch. Abgesehen davon macht ein großer Reifen mit seiner Masse wenig Sinn, wenn er mit mit viel Druck
gefahren wird. Wenn viel Druck und wenig Rollwiederstand / beschleunigte Masse, dann auch dünn.
Die Moto-X zeichnen sich durch einen sehr hohen Komfort aus, aber nur bei um die 2 Bar.
Mit vollem Reisegepäck und meinen 86kg bin ich hinten 2,5 Bar gefahren und das war mehr als genug. 2 Bar hatten auch gereicht.
Sonst bin ich so um die 1,8 Bar unterwegs. Am Vorderreifen sieht man die Laufspur damit gerade mal auf dem Mittel-Profil hinten minimal mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:
P

Pustefix

Dabei seit
26.05.2013
Beiträge
1.735
Details E-Antrieb
400 Nm ab 1/min.
Du willst sicher nicht, das dir der Reifen bei einer Abfahrt von der vorderen Felge springt...
nee, vorne fahre ich ja nur max. 3 bar. ein wenig komfort brauche ich mangels telegabel schon. auf asphalt könnte ich aber selbst darauf gut verzichten.
 
Ollie

Ollie

Dabei seit
25.02.2019
Beiträge
732
Details E-Antrieb
Cannondale Synapse Neo SE - Bosch Active Line Plus
Es geht um den Moto-X? Mit 60mm Breite? Den fährt meine Frau an Ihrem Monster SUV. Mit ca. 2 und 2,3 Bar.
Das ist mehr als genug, das Ding rollt so easy, das ich neidisch bin.

Jedes 10tel bar mehr ist (IMHO) völlig unsinnig und kontraproduktiv.
 
P

Pustefix

Dabei seit
26.05.2013
Beiträge
1.735
Details E-Antrieb
400 Nm ab 1/min.
du vergisst das fahrergewicht. deine frau ist wahrscheinl. schlank (leicht) wie ein reh. dass der dann 2,3 bar reichen ist nicht verwunderlich. mit 100 kg sieht die sache schon anders aus.
 
Ollie

Ollie

Dabei seit
25.02.2019
Beiträge
732
Details E-Antrieb
Cannondale Synapse Neo SE - Bosch Active Line Plus
du vergisst das fahrergewicht. deine frau ist wahrscheinl. schlank (leicht) wie ein reh. dass der dann 2,3 bar reichen ist nicht verwunderlich. mit 100 kg sieht die sache schon anders aus.
ich fahr das SUV auch ab und zu, wenn ich einen Gepäckträger brauche. Bin kein Reh. Passt perfekt für meine 93kg (ohne Zuladung)
 
P

Pustefix

Dabei seit
26.05.2013
Beiträge
1.735
Details E-Antrieb
400 Nm ab 1/min.
ich hätte mal eher auf meine reifen schauen sollen. da werden 2-4 bar angegeben. damit liege ich dann ja bei 4 bar im grünen bereich. ich bin mir auch sicher, dass da herstellerseits eine sicherheitsmarge eingerechnet ist, und das system reifen/felge einiges mehr aushält - vergleichsweise etwa wie bei druckbehältern, die mind. das 1,3-fachen des betriebsdrucks aushalten müssen.

ich hab übrigens mal meinen pkw-reifen mit einem kleinen 12 V-kompressor befüllt, bin dabei aber zu einem telefonat gerufen worden, ohne das teil abzustellen. als ich wiederkam, waren da anstatt die vorgesehenen 2,5 bar schon 6 bar drauf, ist aber erfreulicherweise nix passiert... :whistle:
 
Blackbird

Blackbird

Dabei seit
08.06.2019
Beiträge
446
Ort
Westallgäu
Details E-Antrieb
Bosch Performance Speed 350W
ich bin mir auch sicher, dass da herstellerseits eine sicherheitsmarge eingerechnet ist, und das system reifen/felge einiges mehr aushält - vergleichsweise etwa wie bei druckbehältern, die mind. das 1,3-fachen des betriebsdrucks aushalten müssen.
Davon würde ich mal nicht ausgehen. Je nach Felgen-Reifen-Kombination ist das wieder verscheiden.
Der Reifen hält die aufgedruckten Werte mit Sicherheit aus, vermutlich auch noch mehr. Aber die Felge nicht zwingend...
 
Thema:

Maximaler Reifendruck bei 27.5 x 2.5-er Reifen am X-bike?

Maximaler Reifendruck bei 27.5 x 2.5-er Reifen am X-bike? - Ähnliche Themen

  • Welcher Reifen für maximale Reichweite

    Welcher Reifen für maximale Reichweite: Moin, welcher Reifen für ein Spedelec schafft die meisten km, noch ist mein Spedelec nicht bestellt und ich Pendel damit ca 8000 km im Jahr..
  • Gutes Trekking Pedelec bis MAXimal 2.000 Euro (Bin Einsteiger)

    Gutes Trekking Pedelec bis MAXimal 2.000 Euro (Bin Einsteiger): Hallo liebe Radfahrer und Profis da draußen! Ich bin jetzt schon seit einiger Zeit auf der Suche nach einem guten Pedelec, bisher bin ich nur mit...
  • GPS Track-Logging empfohlene (Maximal-)Abstände?

    GPS Track-Logging empfohlene (Maximal-)Abstände?: Angenommen ich will mit einer GPS-Logger-App eine bestimmte Tour Im GPX oder KML-Format aufzeichen. Jetzt kann man in den GPS-Logger Apps oftmals...
  • Specialized Vado maximales Systemgewicht?

    Specialized Vado maximales Systemgewicht?: Weiß jemand von euch wie hoch das maximale Systemgewicht des Specialized Vado 3.0 oder 4.0 ist? Mein Mitarbeiter wiegt ca. 130 KG... Ich konnte...
  • Ähnliche Themen
  • Welcher Reifen für maximale Reichweite

    Welcher Reifen für maximale Reichweite: Moin, welcher Reifen für ein Spedelec schafft die meisten km, noch ist mein Spedelec nicht bestellt und ich Pendel damit ca 8000 km im Jahr..
  • Gutes Trekking Pedelec bis MAXimal 2.000 Euro (Bin Einsteiger)

    Gutes Trekking Pedelec bis MAXimal 2.000 Euro (Bin Einsteiger): Hallo liebe Radfahrer und Profis da draußen! Ich bin jetzt schon seit einiger Zeit auf der Suche nach einem guten Pedelec, bisher bin ich nur mit...
  • GPS Track-Logging empfohlene (Maximal-)Abstände?

    GPS Track-Logging empfohlene (Maximal-)Abstände?: Angenommen ich will mit einer GPS-Logger-App eine bestimmte Tour Im GPX oder KML-Format aufzeichen. Jetzt kann man in den GPS-Logger Apps oftmals...
  • Specialized Vado maximales Systemgewicht?

    Specialized Vado maximales Systemgewicht?: Weiß jemand von euch wie hoch das maximale Systemgewicht des Specialized Vado 3.0 oder 4.0 ist? Mein Mitarbeiter wiegt ca. 130 KG... Ich konnte...
  • Oben