makita akku 18 v reparieren?

Diskutiere makita akku 18 v reparieren? im Akkus, Batteriemanagement (BMS), Ladegeräte Forum im Bereich Diskussionen; moiens, ein kollege hat mir nen defekten makita akku gegeben, und eine neue platine um sie einzulöten. ist anscheinend ein akku der älteren...

xtom

Dabei seit
07.04.2019
Beiträge
93
moiens,

ein kollege hat mir nen defekten makita akku gegeben, und eine neue platine um sie einzulöten.

ist anscheinend ein akku der älteren generation, die noch nicht wirklich gegen leerfahren geschützt waren, und wo die platine nach 5-maligem leerfahren behauptet der akku sei kaputt, das ladegerät nimmt ihn nicht mehr an.

neue platine drauf, und er geht wieder, normalerweise, wenn die zellen noch halbwegs ok sind.


nach öffnen gemessen, nu hat der akku aber nur noch etwa 12 volt, sprich die zellen liegen noch etwa bei 2,4 volt.

das bedeutet wohl sie sind hinüber....


nun will der kollege den akku ohne platine mit einem 19 volt laptop ladegerät wieder aufladen und dann soll ich die neue platine einlöten....

das laden mit dem laptop ladeteil dürfte wohl in einem kellerbrand enden, oder?
 

Jenss

Dabei seit
07.04.2017
Beiträge
5.315
Details E-Antrieb
Grace One, Phaserunner, 1500wh
Nur wenn der akku im Keller ist :D

Warsch läuft es so ab...

Er läd ihn auf...der akku funktioniert...

Er sagt "ha, ich hatte recht!"

Nach 2 zyklen dann entgültig tod...

Tipp: entsorgen
 

Ewi2435

Dabei seit
08.06.2015
Beiträge
9.154
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
Ozon-Pinion 1.12, BPM2 50,4V 21Ah S-Ped.
moiens,

ein kollege hat mir nen defekten makita akku gegeben, und eine neue platine um sie einzulöten.

ist anscheinend ein akku der älteren generation, die noch nicht wirklich gegen leerfahren geschützt waren, und wo die platine nach 5-maligem leerfahren behauptet der akku sei kaputt, das ladegerät nimmt ihn nicht mehr an.

neue platine drauf, und er geht wieder, normalerweise, wenn die zellen noch halbwegs ok sind.


nach öffnen gemessen, nu hat der akku aber nur noch etwa 12 volt, sprich die zellen liegen noch etwa bei 2,4 volt.

das bedeutet wohl sie sind hinüber....


nun will der kollege den akku ohne platine mit einem 19 volt laptop ladegerät wieder aufladen und dann soll ich die neue platine einlöten....

das laden mit dem laptop ladeteil dürfte wohl in einem kellerbrand enden, oder?
2,4V ist bei den Werkzeugzellen lange nicht hinüber (wenn denn wirklich alle gleich waren).

Einzeln messen, wenn alle über 2V -> weiter gehts.

Makita macht das schon richtig. Für den User passiert folgendes. Eine zelle zu tief --> wird geschädigt. Kunde leiert die Spannung irgendwie wieder hoch und denkt sich ha ich habs repariert und nutzt den Akkuschrauber weiter.

Wegen Vorschädigung kann so eine Zelle aber irgendwann (besonders unter Last) intern auf Kurzschluss gehen. Ergebnis ist dann eine im Glücksfall sehr heiße Zelle. Bei nicht soviel Glück raucht der Akku komplett ab.
Das passiert dann meist genau dann wenn keiner zu guckt-> Beim Laden. Makita lädt die Akkus m it 9A (3Ah und höher).
 

xtom

Dabei seit
07.04.2019
Beiträge
93
moin und merci für den input...

der kollege hat mitgelesen und wollte dann unbedingt daß ich den versuch starte

da ich aber eh nicht wirklich lust dazu hatte, hab ich ihm ein paar videos im netz gezeigt von akkubränden, heut hat er nen neuen akku gekauft :) und den alten zum wertstoffhof gebracht.....
 

Tommmi

Dabei seit
20.10.2012
Beiträge
5.931
Ort
27721 Ritterhude
Ich habe 2 DeWalt Akkus mit 35e Zellen bestückt und die sind im Schnitt alle 3 Tage mal im Einsatz.
Pack hat 7ah und auch die Akkuflex mit angegebenen 400W hat keine Probleme.
Bei DeWalt mußte ich das BMS tauschen weil vorher A123er verbaut waren, bei Makita wäre es so das man die kompletten Gehäuse mit BMS günstig neu bekommt.
Ich schau mal was die Makita Dingers neu kosten, eventuell baue ich mal ein paar.
 

Jenss

Dabei seit
07.04.2017
Beiträge
5.315
Details E-Antrieb
Grace One, Phaserunner, 1500wh
Da melde ich direkt Intresse an

;)
 

Tommmi

Dabei seit
20.10.2012
Beiträge
5.931
Ort
27721 Ritterhude
Da melde ich direkt Intresse an

;)
Es wäre dann ein 10,5ah
Aufkleber hätte 9ah, 5s/3p
Unbenannt.PNG
 
Zuletzt bearbeitet:

Jenss

Dabei seit
07.04.2017
Beiträge
5.315
Details E-Antrieb
Grace One, Phaserunner, 1500wh
Einmal gefällt mir ist nicht genug!
 

Jenss

Dabei seit
07.04.2017
Beiträge
5.315
Details E-Antrieb
Grace One, Phaserunner, 1500wh
Gerätepark steht bereit :)
 

xtom

Dabei seit
07.04.2019
Beiträge
93
hi tommmi,

auf den bildern ist zu sehen ein bausatz für makita mit 9 ah???

da wäre ich auch interessiert, schick mir gerne mal ein angebot per pn wenn du magst,

gruß

tom
 

Ewi2435

Dabei seit
08.06.2015
Beiträge
9.154
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
Ozon-Pinion 1.12, BPM2 50,4V 21Ah S-Ped.
Geile Teile. Perfekt für meinen selbstgebauten Makita Strahler. Dann gibts endlich mal lange genug Licht.
 

Tommmi

Dabei seit
20.10.2012
Beiträge
5.931
Ort
27721 Ritterhude
Der Akku ist gar nicht so teuer, da rentiert es sich nicht.
Hab gestern mit meinen von A123 Zellen auf Li-ion Zellen umgerüsteten Packs sehr lange geflext. Mit einer Trennscheibe geht die Flex in sehr hoher Stromaufnahme.
Der erste Akku war relativ schnell aus, mit dem 2ten hab ich alles fertig bekommen.
Als ich die dann laden wollte war der erste natürlich tot :cool:
Beim öffnen habe ich dann gesehen das das passiert ist wo ich andere immer vor warne. Am Akkupack plus Zellverbinder geschweißt und mit Verbinder zum BMS verlötet.
Das Stückchen Blech ist wohl so heiß geworden das es sich entlötet hat. Also ein Stück Silikonkabel genommen.
Auch bei Akkupacks die in mehreren Ebenen gebaut sind niemals Nickelbänder verlöten !
Hab einen 4S Akkupack mit 150ah an einem Solarmodul das umgerüstet ist und ohne Laderegler das Pack lädt.
Daran einen Polaron Lader der alle Packs bei mir testet und lädt die ich so bearbeite.
Beim laden eines großen 10s Akkus mit 10a sah ich wie Qualmwolken am gelöteten Zellverbinder aufstiegen. Auch dort Zellverbinder gekürzt und die Packs mit Silikonkabel verbunden.
Die Makita Gehäuse werden hoffentlich bald da sein, mal gucken wie gut der Krams ist.
 
Thema:

makita akku 18 v reparieren?

makita akku 18 v reparieren? - Ähnliche Themen

Alter BionX Akku - Zellentausch: Hallo liebe EBike-Bastler, ich habe einer Bekannten "versprochen" ihren etwa 10 Jahre alten KTM-BionX Akku mit neuen Zellen auszustatten, es sind...
sonstige(s) Bosch Classic Akku neu bestücken - taugen die Zellen etwas?!: Hallo zusammen! Ich habe gerade vor den Akku (288Wh) meines Bosch Classic neu zu bestücken (habe dazu sogar ein sehr hilfreiches Video gefunden...
Bionx 37 V - keine Kommunikation G2-Konsole zu Akku und Motor: Hi, bin neu hier und habe gleich ein Problem. Fahre ein HP-Scorpion fs20 mit Bionx Antrieb, Bj 2010. Bisher, vor 3 Monaten, lief alles...
Bionx 48 V 6,3 AH (Derby Cycle); Doku Extenderanschluss im Akku: Ich hab in der SUFU nix Entsprechendes für diesen Akku gefunden, so dass ich hier mein neuestes Werk präsentiere. Der Akku hat, wenn überhaupt...
Defektes Panasonic Akku 26 V 10 Ah: Hallo, ich bin neu hier im Forum und hoffe, dass mir hier evtl. jemand behilflich sein kann. Ich habe mein Flyer als Vorführrad gekauft und das...
Oben