M1 Spitzing Evolution Besitzer - Ist es zu stark, bist du zu schwach 👍😉

Diskutiere M1 Spitzing Evolution Besitzer - Ist es zu stark, bist du zu schwach 👍😉 im Weitere Mittelmotoren Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Dann erzĂ€hl mal welche Werte daran inkorrekt sind.. Also ich hab die danach passende Feder drin und passt hervorragend..

Pede Lexle

Dabei seit
18.01.2014
BeitrÀge
2.794
Ort
Im Trailparadies
Details E-Antrieb
1 BROSEFREIES SpeiseEIS , 1 STARKES und 1 FETTES
Dann erzÀhl mal welche Werte daran inkorrekt sind.. Also ich hab die danach passende Feder drin und passt hervorragend..
 

Stevie

Dabei seit
25.06.2018
BeitrÀge
817
Details E-Antrieb
Bosch Performance
Dann ist doch alles prima fĂŒr dich! (y) ...halt mal richtig d'rauf!
 

honda steffen

Dabei seit
02.06.2017
BeitrÀge
942
Lustige unterhaltung......dachte da kĂ€m dabei raus was man fĂŒr daten einsetzen muss
 

Pede Lexle

Dabei seit
18.01.2014
BeitrÀge
2.794
Ort
Im Trailparadies
Details E-Antrieb
1 BROSEFREIES SpeiseEIS , 1 STARKES und 1 FETTES
Lustige unterhaltung......dachte da kĂ€m dabei raus was man fĂŒr daten einsetzen muss
Wieso sollte es? Das einzige was ich nicht als presenting ĂŒbernommen habe ist Minimal mehr Sag, aber das ist auch das Minimum das ich , in 25 Jahren Mountainbike im GelĂ€nde “erfahren” habe und komisch, dass es exakt mit der kalkulierten HĂ€rte passt..

Sollte nur relativieren das 550 keineswegs utopisch nieder i(nĂ€mlich eher noch zu hoch fĂŒr die allermeisten) ist auch nicht in der 0,11t . Die Frage die sich eher stellt , wieso man bei einem dermaßen kleinen ÜbersetzungsverhĂ€ltnis von 2,46 solch eine harte Feder (700) brauchen sollte.
 

Stevie

Dabei seit
25.06.2018
BeitrÀge
817
Details E-Antrieb
Bosch Performance
@honda steffen
Ich kann natĂŒrlich dumpf ein Web-Formular ausfĂŒllen und anschließend sagen / denken: "Die Zahlen aus dem Web-Formular waren richtig, also MUSS es ja jetzt perfekt sein!". Kann man machen, kann man aber auch lassen.
Wenn ich also auf meinem Bike auf Asphalt trotzdem einen wippenden Hinterbau habe, obwohl alle Zahlen im Web-Formular offenbar stimmen, bin ich halt immer noch suboptimal unterwegs.
Also habe ich im Netz ein bisschen recherchiert und festgestellt, dass die im Web-Formular angegebenen 65% Belastung / Gewichtsverteilung fĂŒr den Hinterbau fĂŒr unsere Bikes wahrscheinlich zu niedrig ist. Wenn man den Wert auf 70% bzw. 75% stellt, wird fĂŒr mein Körpergewicht eine stĂ€rkere Feder "ausgespuckt". Wenn man hier also um 10% danebenliegt hat man bei 100Kg Fahrergewicht inkl. Klamotten mal gleich 20 Pfund statisches Mehrgewicht auf dem Hinterbau. Wohlgemerkt...statisch! ...also nicht beschleunigt, beim eintauchen des DĂ€mpfers bzw. Kompression der Feder.

Im Umkehrschluss erklĂ€rt das dann auch, warum bei 65% meine 600er Feder augenscheinlich passen sollte, in der Praxis aber trotzdem wippt. đŸ€·â€â™‚ïž
NatĂŒrlich kann ich auch mit dem Sag herumspielen (da habe ich ja gegenĂŒber der Rahmengeometrie / Gewichtsverteilung Einfluss d'rauf), aber ich will halt nicht ggf. mit zu wenig Sag herumfahren mĂŒssen, weil ein anderer Parameter nicht stimmt, den ich ggf. auch beeinflussen kann / muss.

Ich bin mit "Berechnungen" und Ausprobieren noch nicht fertig, aber mein Hinterbau wippt so stark (gefĂŒhlt), dass mich das beim Fahren schon etwas unsicher macht. Auch bin ich aus meinen frĂŒheren Motorsportzeiten andere Dimensionen gewohnt, aber auch hier haben wir versucht "auf's Gramm genau" unterwegs zu sein.

Ich habe mich im vierrĂ€drigen Motorsport immer auch auf mein Popo-Meter verlassen und damit so manch technisches Optimierungspotenzial ĂŒberhaupt erst erkannt. Klar, kann man auch mal daneben liegen ...aber sich einfach ausschließlich auf Zahlenmaterial zu verlassen, welches aus einem Algorithmus herauspurzelt, den mir ein Webf-Formular verschweigt....? Na, ja!
 
Zuletzt bearbeitet:

Pede Lexle

Dabei seit
18.01.2014
BeitrÀge
2.794
Ort
Im Trailparadies
Details E-Antrieb
1 BROSEFREIES SpeiseEIS , 1 STARKES und 1 FETTES
@honda steffen
Ich kann natĂŒrlich dumpf ein Web-Formular ausfĂŒllen und anschließend sagen / denken: "Die Zahlen aus dem Web-Formular waren richtig, also MUSS es ja jetzt perfekt sein!". Kann man machen, kann man aber auch lassen.
Wenn ich also auf meinem Bike auf Asphalt trotzdem einen wippenden Hinterbau habe, obwohl alle Zahlen im Web-Formular offenbar stimmen, bin ich halt immer noch suboptimal unterwegs.
Also habe ich im Netz ein bisschen recherchiert und festgestellt, dass die im Web-Formular angegebenen 65% Belastung / Gewichtsverteilung fĂŒr den Hinterbau fĂŒr unsere Bikes wahrscheinlich zu niedrig ist. Wenn man den Wert auf 70% bzw. 75% stellt, wird fĂŒr mein Körpergewicht eine stĂ€rkere Feder "ausgespuckt". Wenn man hier also um 10% danebenliegt hat man bei 100Kg Fahrergewicht inkl. Klamotten mal gleich 20 Pfund statisches Mehrgewicht auf dem Hinterbau. Wohlgemerkt...statisch! ...also nicht beschleunigt, beim eintauchen des DĂ€mpfers bzw. Kompression der Feder.

Im Umkehrschluss erklĂ€rt das dann auch, warum bei 65% meine 600er Feder augenscheinlich passen sollte, in der Praxis aber trotzdem wippt. đŸ€·â€â™‚ïž
NatĂŒrlich kann ich auch mit dem Sag herumspielen (da habe ich ja gegenĂŒber der Rahmengeometrie / Gewichtsverteilung Einfluss d'rauf), aber ich will halt nicht ggf. mit zu wenig Sag herumfahren mĂŒssen, weil ein anderer Parameter nicht stimmt, den ich ggf. auch beeinflussen kann / muss.

Ich bin mit "Berechnungen" und Ausprobieren noch nicht fertig, aber mein Hinterbau wippt so stark (gefĂŒhlt), dass mich das beim Fahren schon etwas unsicher macht. Auch bin ich aus meinen frĂŒheren Motorsportzeiten andere Dimensionen gewohnt, aber auch hier haben wir versucht "auf's Gramm genau" unterwegs zu sein.

Ich habe mich im vierrĂ€drigen Motorsport immer auch auf mein Popo-Meter verlassen und damit so manch technisches Optimierungspotenzial ĂŒberhaupt erst erkannt. Klar, kann man auch mal daneben liegen ...aber sich einfach ausschließlich auf Zahlenmaterial zu verlassen, welches aus einem Algorithmus herauspurzelt, den mir ein Webf-Formular verschweigt....? Na, ja!
Da liegt der Unterschied.. ich fahre ein Mountainbike egal ob mit oder ohne E seit 25 Jahren im GelĂ€nde.. Mein Popometer ist zumindest fĂŒr mich sehr verlĂ€sslich. Normalerweise benutze ich gar keine Kalkulatoren. Ich hatte mir die Feder erst gekauft und nachher aus Interesse im Kalulator gesschaut, deshalb sagte ich ja schau her selbst da passt es.

Wippen tut nicht die Feder sondern zu wenig Zugstufe.
 

Stevie

Dabei seit
25.06.2018
BeitrÀge
817
Details E-Antrieb
Bosch Performance
An der Zugstufe war ich lĂ€ngst dran. ...und wenn es beim 'reintreten wippt, ist es nicht die Zug-, sondern die Druckstufe. Als nĂ€chstes starten wir dann eine Diskussion ĂŒber die Wechselwirkung von DĂ€mpfer und Feder? ...nein Danke!
Ich hatte den Post bewusst nicht an dich adressiert, weil ich lÀngst gemerkt habe, dass wir völlig unterschiedlich ticken.
Du hast den Thread aufgemacht...alles gut! Fahr' anderen Leuten mit deiner burschikosen und unreflektierten Art ĂŒber's Sprechwerkzeug.
Letztlich ist es eine Frage des Anspruchs. Wenn es fĂŒr dich passt, muss es fĂŒr mich noch lĂ€ngst nicht passen...
 

Pede Lexle

Dabei seit
18.01.2014
BeitrÀge
2.794
Ort
Im Trailparadies
Details E-Antrieb
1 BROSEFREIES SpeiseEIS , 1 STARKES und 1 FETTES
An der Zugstufe war ich lĂ€ngst dran. ...und wenn es beim 'reintreten wippt, ist es nicht die Zug-, sondern die Druckstufe. Als nĂ€chstes starten wir dann eine Diskussion ĂŒber die Wechselwirkung von DĂ€mpfer und Feder? ...nein Danke!
Ich hatte den Post bewusst nicht an dich adressiert, weil ich lÀngst gemerkt habe, dass wir völlig unterschiedlich ticken.
Du hast den Thread aufgemacht...alles gut! Fahr' anderen Leuten mit deiner burschikosen und unreflektierten Art ĂŒber's Sprechwerkzeug.
Letztlich ist es eine Frage des Anspruchs. Wenn es fĂŒr dich passt, muss es fĂŒr mich noch lĂ€ngst nicht passen...
Sorry ich will hier definitiv niemanden belehren. Und du kannst sicher sein das ich weiß fĂŒr was Zug und Druckstufe da sind. Ich wollte hier nicht weiter ausholen, weil Gewippe nun mal nichts mit einer passend abgestimmtes FederhĂ€rte zu tun hat.
Nur wenn man Thesen aufstellt man brĂ€uchte an dem Bike mit 2,46 Übersetzung 700 er Federn und 550 sei viel zu weich, dann muss man sich da auch ..

Aber egal—
 

Stevie

Dabei seit
25.06.2018
BeitrÀge
817
Details E-Antrieb
Bosch Performance
Wie gesagt: Alles gut! Du hast Recht...und ich meine Ruh'.
 

honda steffen

Dabei seit
02.06.2017
BeitrÀge
942
Stevie, danke die ErlÀuterung.

Aber bezĂŒglich schreibstil zwischen dir und Pede lexle wirkst du ne ecke unhöflicher. Diskutieren geht anders.
 

Raptora

Dabei seit
04.07.2019
BeitrÀge
2.114
Aber bezĂŒglich schreibstil zwischen dir und Pede lexle wirkst du ne ecke unhöflicher. Diskutieren geht anders.

Vor allem braucht @Pede Lexle gar nicht mit seinem Spring Kalkulator um die Ecke kommen.
War ne gut gemeinte Hilfestellung fĂŒr Leute die gar keinen Plan haben (nicht böse gemeint)

Wenn du jahrelang Bikes dieser Art fÀhrst hast du Ruck-Zuck raus welche Feder du brauchst.
Bei meinem Kenevo war ich mir aber auch nicht sicher ob ich ne 650er oder 700er Feder brauchte.

Hab mir dann einfach beide bestellt und dann nach 1-2 Fahrten entschieden was besser passt.
Wenn man Bikes in dieser Klasse kauft sollte das im Budget sein.

Coil hört sich immer magisch an aber fĂŒr mindestens 80% aller Fahrer ist ein AirdĂ€mpfer besser geeignet
da viel einfacher auf das Fahrergewicht abzustimmen.

In Zeiten eines Fox X2 braucht mir auch keiner mit besser zu kommen :LOL: đŸ„ł

Ich fand meinen Coil im Kenevo auch klasse und kein LuftdĂ€mpfer kann dir exakt dieses "CoilgefĂŒhl" geben,
wenn man aber an der Abstimmung verzweifelt dann am Ende lieber Air :)

Aber mal ne andere gemeine Frage:
Habt ihr keinen guten HĂ€ndler der mal mit vor die TĂŒre geht und euch mal von nem hohen Bordstein
runterhoppsen lĂ€ĂŸt und sich das von der Seite anschaut ?

Da kann man doch schon etwas eingrenzen

Zumindest wenn man sich an die erlaubte Vorspannung hÀlt.
(Und das ist oft weniger als manche denken)
 
Zuletzt bearbeitet:

Stevie

Dabei seit
25.06.2018
BeitrÀge
817
Details E-Antrieb
Bosch Performance
Ja, das stimmt. Der Treadstarter hat hier in der Vergangenheit schon ein paar mal ganz schön was 'rausgehauen. Darauf habe ich in der Vergangenheit nicht reagiert, weil ich dachte: "Egal, kann ja mal passieren...schlechten Tag gehabt." Wenn ich jedoch irgendwann merke, dass das die Standardintonation ist, stelle ich mich entsprechend darauf ein.

Back to topic: Es gibt ja noch gar nicht viel zu diskutieren. Eigentlich ist es im Moment eher ein spekulieren und Fakten sammeln. Letztlich darf man ja auch nicht vergessen, dass ich hier derzeit lediglich meinen Eindruck beschreibe: Ich sitze auf dem Spitzing und merke das Wippen! Ich steige auf mein Haibike und dort wippt nichts. ...und dieses Wippen schaukelt sich beim pedalieren in Resonanzfrequenz auf. Das macht mich völlig wahnsinnig. FĂŒhlt sich an, als sĂ€ĂŸe ich auf einer Gummikuh. 😂
Fahrwerksabstimmung ist sowieso Geschmackssache und hat auch viel mit einem (ĂŒber-)sensiblen Hinterteil zu tun. Der eine merkt es, der andere nicht. Ich kenne das noch aus meinen Motorsportzeiten. Kumpel (gelernter KfZ-Mech.) von mir fĂ€hrt / fuhr den gleichen Lotus wie ich. Dem habe ich erst ein Öhlins "aufgeschwatzt" und irgendwann auch das Fahrwerk eingestellt. Einen wirklichen Unterschied konnte er beide Male nicht fĂŒr sich feststellen, war aber auf der Rennstrecke (Rundenzeiten) gleich um Äonen schneller. Den Kollegen setzt du in irgendein Auto und der ist damit aus dem Stand richtig, richtig schnell. Nur fragen wieso, weshalb, warum darfst du ihn nicht. :X3:đŸ€Ș😂
Nun beschĂ€ftige ich mich halt zum ersten Mal etwas intensiver mit Fahrwerkstechnik bei einem Zweirad. Da bilde ich mir nicht ein meine Erfahrung aus dem vierrĂ€drigen Motorsport einfach 1:1 ĂŒbertragen zu können. Ich sammele einfach noch ZDF (Zahlen, Daten, Fakten). Kann sein, dass man das Wippen mittels DĂ€mpfereinstellung reduzieren oder gar eliminieren kann. FĂŒr mich sieht es im Moment nicht so aus. ...aber, ich verfĂŒge halt nicht ĂŒber 25 Jahre MTB-Erfahrung und muss / will da erst mal meine eigenen Erfahrungen machen. Ein "Mach' einfach so und dann ist gut" hilft mir hier nicht wirklich weiter.

Was ich jedoch bereits festgestellt habe: Das derzeitige Setup funktioniert im GelĂ€nde richtig klasse! Das Fahrwerk bĂŒgelt das einfach weg! Auf Asphalt jedoch, wenn ich richtig 'reintrete, habe ich dieses unangenehme Wippen. Ein einfaches "DĂ€mpfer zu drehen" könnte nun dazu fĂŒhren, dass das Wippen auf Asphalt weg geht, aber der Hinterbau im GelĂ€nde an Traktion verliert. Kann also gut sein, dass ich den Range, in dem das Fahrwerk arbeiten soll, zu groß definiere und ich von dem Fahrwerk etwas will, was es im aktuellen Zustand gar nicht kann. Time will tell...

@Raptora Wenn du aufmerksam gelesen hĂ€ttest, hĂ€ttest du festgestellt, dass ich bereits vor Pede Lexle's Hinweis auf der Fox-Seite fĂŒr die Berrechnung der Federrate war...
Was das Budget angeht: Die einen haben einfach kein Budget fĂŒr so ein Bike, die anderen können es sich einfach so aus der Kaffeekasse leisten und die anderen stellen dann fest, dass die Feder nicht fĂŒr €30,-- zu haben ist, sondern fast €200,-- kostet. Kann man ja ausgeben, aber dann sollte man auch wissen warum.
 
Zuletzt bearbeitet:

Raptora

Dabei seit
04.07.2019
BeitrÀge
2.114
Ein einfaches "DĂ€mpfer zu drehen" könnte nun dazu fĂŒhren, dass das Wippen auf Asphalt weg geht, aber der Hinterbau im GelĂ€nde an Traktion verliert.

Jetzt verstehe ich dein Problem etwas besser ;)

Also wenn die Einstellung fĂŒr richtige Trailfahrten gut passt ist das mehr als die halbe Miete.

FĂŒr dein "Problem" gab es frĂŒher Pro Pedal das mit einer Hebeldrehung wippen verhindert hat.

Bei aktuellen Bikes habe ich das aber nie im Ansatz gebraucht.

Probier doch mal die Einstellung fĂŒr Trails zu verwenden und wenn es wieder auf Asphalt geht
die Druckstufe zu schließen (wenn die close ist dĂŒrfte da eigentlich nix mehr wippen)

Vielleicht muss die ja auch nicht ganz zu.

Optimal wĂ€re ein Zustand der fĂŒr beide ZustĂ€nde passt damit du nicht stĂ€ndig rumdrehen musst.

Ich wĂŒrde erstmal zudrehen um das Wippen zu eliminieren und dann so weit öffnen bis es auch auf dem Trail akzeptabel ist.
(Nur Versuch macht kluch )

Dein Einwand oben ist absolut korrekt aber sollte bei einem modernen Bike nicht passieren.

Ansonsten wĂŒrde ich nur noch ne hĂ€rtere Feder probieren die gerade so vorgespannt ist wie nötig.
Einfach damit man das 100% als Fehlerquelle ausschließen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:

Stevie

Dabei seit
25.06.2018
BeitrÀge
817
Details E-Antrieb
Bosch Performance
Yezzz! Sir! :)

Genau darum geht es. Ich will nicht stĂ€ndig an dem Hebel herum hantieren mĂŒssen. Außerdem hĂ€tte ich gerne etwas mehr "Reserve" im Fahrwerk. Da ich die Radklamotten schon an habe, geht es jetzt auf eine weitere Probe- und Einstellfahrt.
Danke fĂŒr deine Aussagen! Das zeigt mir, dass am Zweirad doch nicht alles anders ist...gegenĂŒber einem Auto. ;)
 

Stevie

Dabei seit
25.06.2018
BeitrÀge
817
Details E-Antrieb
Bosch Performance
Soderle... wieder 2h ultimativen Spaß gehabt und den Akku 'runtergerockt! YEAH! đŸ€Ș
Ebenfalls wieder einiges am hinteren DĂ€mpfer ausprobiert. Ich bekomme das Wippen zwar weg, wenn ich den DĂ€mpfer etwas zu drehe und dann ist's fĂŒr Asphalt auch top. Im GelĂ€nde verliere ich dann aber wieder etwas an Traktion. Bin heute im Trockenen losgefahren, da war die Traktion noch akzeptabel. Bin dann jedoch in's Nasse gekommen und da wurde es dann schon etwas ungemĂŒtlicher auf dem Kreuzfahrtschiff. đŸ€·â€â™‚ïžDa musste ich dann den DĂ€mpfer etwas weiter auf machen. Damit könnte ich aber noch leben, weil nasse Strecke sowieso gerne ein anderes Setup haben will. Also entweder ĂŒber den Hebel fĂŒr den jeweiligen Untergrund einstellen oder versuchen das ĂŒber die Feder zu regeln.
Den gesamten Range bekomme ich mit einer DĂ€mpfereinstellung derzeit nicht optimal abgedeckt.
 

Peter1

Dabei seit
29.11.2020
BeitrÀge
3
Hallo,
Ich bin neu hier im Forum und seit kurzem Besitzer der offenen Version.
Diese wird leider nur ohne Beleuchtung angeboten, genau das wÀre meine Frage.
Ich habe schon erfolgreich die Lupine SL-X abgeschlossen, das Kabel war relativ einfach zu finden. Nur wegen der RĂŒckleuchte weiß ich gerade nicht weiter, habe schon unter der Motorabdeckung gesucht, aber leider ohne Erfolg.
Mein Gedanke war schon, per Y Adapter mit an das Kabel der Frontleuchte zu gehen??
Kann mir da vielleicht jemand den entscheidenden Tip geben?
 

Pede Lexle

Dabei seit
18.01.2014
BeitrÀge
2.794
Ort
Im Trailparadies
Details E-Antrieb
1 BROSEFREIES SpeiseEIS , 1 STARKES und 1 FETTES
Ne, du hast nen liochtanschluss unter der Motorhaube, hab meinie RĂŒckleuchte da auch angeschlossen
 

Pede Lexle

Dabei seit
18.01.2014
BeitrÀge
2.794
Ort
Im Trailparadies
Details E-Antrieb
1 BROSEFREIES SpeiseEIS , 1 STARKES und 1 FETTES
Hm, da ist zwar ein offener Anschluss, da gehen aber 3 Kabel mit Gelb, Braun, GrĂŒn weg.
Braucht man da nicht 2 Kabel mit Blau und Braun als Anschluss?
Du brauchtst 2.. ich hab es aber nimmer im Kopf welche, wenn ich ans rad komme guck ich mal unter die Motorhaube und mach dir ein Bild
 
Thema:

M1 Spitzing Evolution Besitzer - Ist es zu stark, bist du zu schwach 👍😉

Oben